Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 1Prof. Dr. Olaf HengererOrganisation (351005)Erfas...
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 21.10 Die Inhalte der Lehrveranstaltung entspreche...
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 32. Allgemeine Beurteilung2. Allgemeine Beurteilun...
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 4ProfillinieTeilbereich: Fakultät W2Name der/des L...
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 5Auswertungsteil der offenen FragenAuswertungsteil...
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 6
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 7
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 8
Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 9
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ss13 organisation (351005)

390 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
390
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
163
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ss13 organisation (351005)

  1. 1. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 1Prof. Dr. Olaf HengererOrganisation (351005)Erfasste Fragebögen = 54Auswertungsteil der geschlossenen FragenAuswertungsteil der geschlossenen FragenLegendeFragetext Rechter PolLinker Poln=Anzahlmw=Mittelwertmd=Medians=Std.-Abw.E.=Enthaltung25%2510%0250%5030%0425%255Absolute Häufigkeiten der AntwortenRelative Häufigkeiten der AntwortenStd.-Abw. Mittelwert MedianSkala Histogramm1. Inwieweit trifft auf die Lehrveranstaltungen folgendes zu?1. Inwieweit trifft auf die Lehrveranstaltungen folgendes zu?1.1 Das Lernziel der Lehrveranstaltung wird klardefiniert.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=53mw=1,3md=1s=0,669,8%37126,4%1423,8%230%040%051.2 Der Vortrag des Dozenten / der Dozentin ist gutverständlich.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=52mw=1,2md=1s=0,486,5%45111,5%621,9%130%040%051.3 Der Dozent / die Dozentin vergewissert sich, dassder behandelte Stoff verstanden wird.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=52mw=1,3md=1s=0,576,9%40119,2%1023,8%230%040%051.4 Der Dozent / die Dozentin schafft es, für dasFachgebiet / den Unterrichtsstoff zu interessieren und zumotivieren.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=53mw=1,2md=1s=0,581,1%43117%921,9%130%040%051.5 Die Veranstaltung regt dazu an, dieVeranstaltungsinhalte eigenständig zu vertiefen.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=53mw=2md=2s=0,830,2%16145,3%24220,8%1133,8%240%051.6 Der Zusammenhang mit anderen Fächern wirdaufgezeigt.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=50mw=1,7md=2s=0,842%21144%22212%632%140%051.7 Der Zusammenhang mit der Praxis wird aufgezeigt. Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=49mw=1,2md=1s=0,483,7%41116,3%820%030%040%051.8 Der Dozent / die Dozentin bringtZusammenfassungen und Wiederholungen.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=53mw=1,6md=1s=0,852,8%28139,6%2125,7%330%041,9%151.9 Die Studierenden werden in Form von Diskussionen,Gruppenarbeit etc. aktiv in den Unterricht einbezogen.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=52mw=1,5md=1s=0,867,3%35121,2%1127,7%433,8%240%05
  2. 2. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 21.10 Die Inhalte der Lehrveranstaltung entsprechen derBeschreibung des Modulhandbuchs.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=27mw=1,4md=1s=0,7E.=2370,4%19125,9%720%033,7%140%05WorkloadWorkloadDie von mir für diese Veranstaltung eingesetzte Arbeitszeit (außerhalb der Lehrveranstaltungszeit) lag durchschnittlich bei xx Stundenje Woche:n=5330.2%0 1.9%00 1.9%01 18.9%1 15.1%2 7.5%02 11.3%03 3.8%04 1.9%11 1.9%24 1.9%42 1.9%62 1.9%Für alle anderen Lehrveranstaltungen zusammen lag meine Arbeitszeit (außerhalb der Lehrveranstaltungszeit) durchschnittlich bei xxStunden je Woche:n=5427.8%1 1.9%02 1.9%3 1.9%4 1.9%05 5.6%06 1.9%6 1.9%08 3.7%8 1.9%5~ 1.9%6~ 1.9%10 13%11 1.9%12 5.6%14 1.9%15 9.3%18 3.7%20 1.9%23 1.9%25 1.9%43 1.9%82 1.9%84 1.9%
  3. 3. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 32. Allgemeine Beurteilung2. Allgemeine Beurteilung2.1 Insgesamt bin ich mit der Lehrveranstaltungzufrieden.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=53mw=1,2md=1s=0,481,1%43118,9%1020%030%040%052.2 Insgesamt bin ich mit dem Lehrverhalten desDozenten / der Dozentin zufrieden.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=51mw=1,3md=1s=0,576,5%39119,6%1023,9%230%040%052.3 Der Dozent / die Dozentin schafft eine guteLernatmosphäre.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=52mw=1,2md=1s=0,584,6%4419,6%525,8%330%040%052.4 Der Veranstaltungsraum ist geeignet für dieVeranstaltung.Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=50mw=1,2md=1s=0,6E.=184%4218%428%430%040%053. Allgemeine Angaben3. Allgemeine AngabenMein Geschlechtn=50männlich 26%weiblich 72%k.A. 2%____________________________________________-___________________Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=1mw=1md=1s=0100%110%020%030%040%05____________________________________________-___________________Trifft gar nicht zuTrifft voll zun=1mw=1md=1s=0100%110%020%030%040%05____________________________________________-___________________Es wird keine Auswertung angezeigt, da die Anzahl der Antworten zugering ist.
  4. 4. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 4ProfillinieTeilbereich: Fakultät W2Name der/des Lehrenden: Prof. Dr. Olaf HengererTitel der Lehrveranstaltung:(Name der Umfrage)Organisation (351005)Verwendete Werte in der Profillinie: Mittelwert1. Inwieweit trifft auf die Lehrveranstaltungen folgendes zu?1. Inwieweit trifft auf die Lehrveranstaltungen folgendes zu?1.1 Das Lernziel der Lehrveranstaltung wird klardefiniert.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=53 mw=1,3 md=1,0 s=0,61.2 Der Vortrag des Dozenten / der Dozentin ist gutverständlich.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=52 mw=1,2 md=1,0 s=0,41.3 Der Dozent / die Dozentin vergewissert sich,dass der behandelte Stoff verstanden wird.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=52 mw=1,3 md=1,0 s=0,51.4 Der Dozent / die Dozentin schafft es, für dasFachgebiet / den Unterrichtsstoff zu interessierenund zu motivieren.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=53 mw=1,2 md=1,0 s=0,51.5 Die Veranstaltung regt dazu an, dieVeranstaltungsinhalte eigenständig zu vertiefen.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=53 mw=2,0 md=2,0 s=0,81.6 Der Zusammenhang mit anderen Fächern wirdaufgezeigt.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=50 mw=1,7 md=2,0 s=0,81.7 Der Zusammenhang mit der Praxis wirdaufgezeigt.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=49 mw=1,2 md=1,0 s=0,41.8 Der Dozent / die Dozentin bringtZusammenfassungen und Wiederholungen.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=53 mw=1,6 md=1,0 s=0,81.9 Die Studierenden werden in Form vonDiskussionen, Gruppenarbeit etc. aktiv in denUnterricht einbezogen.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=52 mw=1,5 md=1,0 s=0,81.10 Die Inhalte der Lehrveranstaltung entsprechender Beschreibung des Modulhandbuchs.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=27 mw=1,4 md=1,0 s=0,72. Allgemeine Beurteilung2. Allgemeine Beurteilung2.1 Insgesamt bin ich mit der Lehrveranstaltungzufrieden.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=53 mw=1,2 md=1,0 s=0,42.2 Insgesamt bin ich mit dem Lehrverhalten desDozenten / der Dozentin zufrieden.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=51 mw=1,3 md=1,0 s=0,52.3 Der Dozent / die Dozentin schafft eine guteLernatmosphäre.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=52 mw=1,2 md=1,0 s=0,52.4 Der Veranstaltungsraum ist geeignet für dieVeranstaltung.Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=50 mw=1,2 md=1,0 s=0,6________________________________________-_______________________Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=1 mw=1,0 md=1,0 s=0,0________________________________________-_______________________Trifft voll zu Trifft gar nichtzu n=1 mw=1,0 md=1,0 s=0,0________________________________________-_______________________ (*)Trifft voll zu Trifft gar nichtzu(*) Hinweis: Wenn die Anzahl der Antworten auf eine Frage zu gering ist, wird für die Frage keine Auswertung angezeigt.
  5. 5. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 5Auswertungsteil der offenen FragenAuswertungsteil der offenen FragenWorkloadWorkloadWas kann konkret verbessert werden?
  6. 6. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 6
  7. 7. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 7
  8. 8. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 8
  9. 9. Prof. Dr. Olaf Hengerer, Organisation21.06.2013 EvaSys Auswertung Seite 9

×