02 700 Einzugsriemen

317 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
317
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

02 700 Einzugsriemen

  1. 1. Einzugsriemen KM 473 2 Gültigkeitsbereich: ab Masch. Nr.: 700 Stand: 12/2005
  2. 2. Service Handbuch Einzugsriemen 2-1 KM 473 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Daten 2-3 1.1 Technische Daten 2-4 1.2 Anschlussplan 2-5 1.3 Positionsplan elektrischer Bauteile 2-6 1.4 Sollwerte motorische Achsen 2-7 2 Grundeinstellungen 2-9 2.1 Öffnungswinkel Einzugsriemen Einstellen 2-9 2.2 Formatverstellung Einzugsriemen (A 13.1) Eichen 2-10 2.3 Kollisionsinitiator (B 13.81) Einstellen 2-12 2.4 Blockdicken Messung Einstellen 2-13 Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 05/2005
  3. 3. Service Handbuch Einzugsriemen 2-2 KM 473 Allgemeine Daten 1 Allgemeine Daten ............................................................................................ 2-3 1.1 Technische Daten.............................................................................................. 2-4 1.2 Anschlussplan ................................................................................................... 2-5 1.3 Positionsplan elektrischer Bauteile .................................................................... 2-6 1.4 Sollwerte motorische Achsen ............................................................................ 2-7 Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  4. 4. Service Handbuch Einzugsriemen 2-3 KM 473 Allgemeine Daten 1 Allgemeine Daten Transportrichtung Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  5. 5. Service Handbuch Einzugsriemen 2-4 KM 473 Allgemeine Daten 1.1 Technische Daten Gewicht: ca. 140 Kg Formate max. (Breite x Höhe x Dicke) 320x383x70 mm max. (Breite x Höhe x Dicke) 190x460x70 mm min. (Breite x Höhe x Dicke) 100x125x 3 mm max. Geschwindigkeit 8.000 T/h Blockstärke Einzugsriemen 70 mm Vorschub 616 mm/Takt* Vorschubüberschuss gegenüber Einfuhrkette ca. 20% Betriebsdruck Einzugsriemen 1,5 bar Einbauort Bei vorhandener Handanlage in der Handanla- ge, ansonsten in der Einfuhr Messgenauigkeit Einzugsriemen +/- 0,7 von einem kontinuierlich gebildeten Mit- telwert. D.h. wenn der Messwert eines Blocks in den Einzugsriemen um diesen Betrag vom Mit- telwert abweicht stoppt die Maschine. * Berechnung Vorschub pro Takt: Riemenscheibe z= 44 Riemen: z= 194 l= 970mm i1= 1:2 Kettenrad z= 21 Kettenrad z= 15 Vorschub= (21/15)*2*(44/194)*970=616 mm/Takt Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  6. 6. Service Handbuch Einzugsriemen 2-5 KM 473 Allgemeine Daten 1.2 Anschlussplan Transportrichtung Exenterverstellung für Einlaufmaul Einzugsriemen Aufstandspunkte Druckregelventil Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  7. 7. Service Handbuch Einzugsriemen 2-6 KM 473 Allgemeine Daten 1.3 Positionsplan elektrischer Bauteile Transportrichtung Lichtschranke B 13.14 Lichtschranke B 13.18 Initiator B 13.81 Drehgeber B 13.21 Sensor Induktiv B 2.1 Druckwächter N1.10c N1.10f Initiator B 13.31 + Motor M 13.21 Position Art des elektrische Maschinenachse/ Beschreibung Bauteils Anschlussken- Störungsnummer nung Einzugsriemen Initiator B 13.31 A 13.1 Eichpunkt Formatverstel- lung Einzugsriemen Einzugsriemen Initiator B 13.81 A 13.1 Kollisionsinitiator zwi- schen den Achsen A 13.1 und A 13.2 Einzugsriemen Sensor B 2.1 Störungs- Nr.: Bestandteil Blockdi- Induktiv - 007 ckenmessvorrichtung Einzugsriemen Licht- B 13.14 Auslösung der der schranke Blockdickenmessung Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  8. 8. Service Handbuch Einzugsriemen 2-7 KM 473 Allgemeine Daten Position Art des elektrische Maschinenachse/ Beschreibung Bauteils Anschlussken- Störungsnummer nung Einzugsriemen Licht- B 13.18 Überwachung ob zwi- schranke schen Blockvorderkante und Transporteur eine Kollision entsteht Einzugsriemen Drehgeber B 13.21 A 13.1 Wegmesssystem For- matverstellung Einzugs- riemen Einzugsriemen Motor M 13.21 A 13.1 Antrieb Formatverstel- lung Einzugsriemen Einzugsriemen Druckwäch- N1.10c Störungs- Nr.: Überwachung Schmier- ter N1.10f - 071 kreislauf - 082 1.4 Sollwerte motorische Achsen Achsbe- Min.- Max.- Gewinde Überset- Wert im Geschwindigkeit zeichnung Wert Wert Verstellspindel zung Copilot Formatverstellung A 13.1 3.0 70.0 Tr 16x2 17:16 1.88 0.188 [m/min] Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  9. 9. Service Handbuch Einzugsriemen 2-8 KM 473 Grundeinstellungen 2 GRUNDEINSTELLUNGEN EINZUGSRIEMEN..................................................... 2-9 2.1 Öffnungswinkel Einzugsriemen Einstellen .......................................................... 2-9 2.2 Formatverstellung Einzugsriemen (A 13.1) Eichen........................................... 2-10 2.3 Kollisionsinitiator (B 13.81) Einstellen............................................................... 2-12 2.4 Blockdicken Messung Einstellen....................................................................... 2-13 Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  10. 10. Service Handbuch Einzugsriemen 2-9 KM 473 Grundeinstellungen 2 Grundeinstellungen Einzugsriemen 2.1 Öffnungswinkel Einzugsriemen Einstellen 7 2 3 2 1,5 mm 4 6 1 5 • Transportrad [1] muss gegenüber den Stützrollen 1,5 mm zurück stehen. • Stahlmaß/Lineal [3] an die Stützrollen [2] anlegen. • Über den Bolzen [4] das Maß 1,5 mm zwischen Stahlmaß [3] und Transportrad [1] einstellen. • Den Riemen [6] über Exenterbolzen [5] so stark spannen, dass er um ca. ¼ verdreht werden kann. • Diesen Vorgang auf der gegenüberliegenden Seite genauso durchführen. Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  11. 11. Service Handbuch Einzugsriemen 2-10 KM 473 Grundeinstellungen 2.2 Formatverstellung Einzugsriemen (A 13.1) Eichen • Diese Achse ist wie in Kap. 0 beschrieben zu eichen. • Zur Ermittlung des Ist-Wertes ist folgendermaßen vorzugehen: • Als erstes ist eine Lehre (z.B. Buchblock oder Holzbrett) in die Einzugsriemen einzulegen. • Nun sind die Einzugsriemen so weit zusammen zu fahren, dass die Einzugsriemen ca. 2 mm in den Pneumatikzylinder fahren und die Lehre nur durch erheblichen Kraftaufwand aus den Einzugsriemen entfernen lässt. • Der Ist-Wert muss der Stärke der Lehre entsprechen und ist dementsprechend anzupas- sen. • Falls der Ist-Wert nicht der Stärke entspricht ist der Eichwert wie auf Seite 4-18 beschrie- ben zu ändern. • Als Richtmass gilt, dass die Einzugsriemen 2 mm enger zusammenstehen als die eigentli- che Blockdicke. Beispiel: Dicke Buchblock: 12 mm Abstand Einzugsriemen: 10 mm Einzugsriemen 10 Buchblock 12 Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  12. 12. Service Handbuch Einzugsriemen 2-11 KM 473 Grundeinstellungen Folgende elektrische Bauteile sind für diese Verstellung zu berücksichtigen: Initiator B 13.31 Drehgeber B 13.21 Einbauort siehe Kap. 1.3 Motor M 13.21 Symbol: Formatverstellung Blockdickeneinstellung Einzugsriemen Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  13. 13. Service Handbuch Einzugsriemen 2-12 KM 473 Grundeinstellungen 2.3 Kollisionsinitiator (B 13.81) Einstellen Kante Blech 1 Kante Blech 1 Abstand X Abstand X 1 3 Initiatorpositionierung 3 B xx.xx B 13.81 2 • Der Kollisionsinitiator [B 13.81] verhindert, dass der Riemen [2] mit der Kante des Kanalble- ches [1] kollidiert. • Dafür ist der Initiator [B 13.81] so einzustellen, dass dieser durch den Arm [3] geschaltet wird und der Abstand X mindestens noch 5 mm beträgt. • Der Initiator ist so zu positionieren, wie dieses in der Ansicht „Initiatorpositionierung“ zu sehen ist. Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005
  14. 14. Service Handbuch Einzugsriemen 2-13 KM 473 Grundeinstellungen 2.4 Blockdicken Messung Einstellen • Die Blockdickenmessung wird innerhalb der Einzugsriemen durch einen Induktiven Nähe- rungsschalter [B 2.1] durchgeführt. • Zwischen dem Näherungsschalter [B 2.1] und dem Winkel [2] ist ein Abstand von 1,5 mm ein- zustellen. • Über das Manometer [3] ist ein Druck von 1,5 bar einzustellen. B 2.1 1,5 mm 2 3 Gültigkeitsbereich: ab Masch.- Nr.: 700 Stand: 12/2005

×