Christina Fritz und Sandra Mißlinger
• Allgemeines zur neuen Medienkommunikation
 Sprachverfall?

•
•
•
•

SMS-Kommunikation
E-Mail-Kommunikation
Chat-Kommuni...
Warnung:
Internetbasierte
Kommunikation gefährdet Ihre
Intelligenz!

16.01.2014

Christina Fritz und Sandra Mißlinger

Rhe...
• *grins*, *knudl*, hdl, lol,…. Ausdruck eines um
sich greifenden Sprachverfalls?

• Grund für den scheinbaren Sprachverfa...
„My smmr hols wr CWOT. B4, we usd 2 go 2 NY
2C my bro, his GF & thr 3 :-@ kds FTF. ILNY, its
gr8. Bt my Ps wr so {:-/ BC o...
• wird oft ignoriert
• Inhalt wichtig
• mehrfache Ausführung hintereinander (!!!, …, ?!?)

Beispiele
• I warn di!!!!
• Wos...
•
•
•
•

keine Gewichtung darauf
viele Fehler wegen Dialekt
unvollständige Sätze
Wichtiges wird weggelassen

Beispiele
• m...
• Alle Wörter werden klein geschrieben
• Auslassen/Unterschlagen/Ersetzen von Buchstaben
• Sinn beibehalten – Schreibweise...
• Ausdruck von Gefühlen
Beispiele
• :O (Überraschung bzw. Schock)
• :P (rausgestreckte Zunge)
• B-) (Begeisterung)

16.01....
• Wörter kürzen und vereinfachen
• Manche Wörter kann man nicht übersetzen
Beispiel
• Ma wax wosn do los? (Ach du meine Gü...
•
•
•
•

Platz sparen
Kosten verringern
werden nicht in Aufsätzen verwendet
Akronyme – LOL oder OMG

Beispiele
• kP (Kein ...
• Mischung mit Deutsch
Beispiele
• gn8 (Good night)
• sry (sorry)
• we (weekend)

16.01.2014

Christina Fritz und Sandra M...
•
•
•
•

Keine Auswirkung auf Deutschunterricht
30 Prozent weniger Rechtschreibfehler
Unterscheidung Sprachebenen und abst...
• Echtzeit-Kommunikationsform
• Entstehung virtueller Nähe
• universal verwendbares Mittel allgemeiner
Kommunikation
• „El...
• Sprachgebrauch wird von Kommunikationssituation und
Adressatenkreis bestimmt.
• Smileys und Inflektive werden selten ver...
• viele Merkmale, die sonst nur in gesprochener Sprache
zu finden sind geschriebenes Gespräch
• quasisimultane Interaktion...
•
•
•
•

Orthografische Normen werden systematisch ignoriert.
Kleinschreibung dominiert
Satzzeichen werden häufig weggelas...
Mundartanteil ist in südlichen Chats viel höher als in
nördlichen Chats.
Verdumpfung vom mittelhochdeutschen a zu o
i st...
16.01.2014

Christina Fritz und Sandra Mißlinger

Rhetorik
• Aufsätze aus dem Deutschunterricht werden mit der per SMS,
E-Mail und Chat geführten schriftlichen Freizeitkommunikation...
Thx für eure Aufmerksamkeit!!! 

16.01.2014

Christina Fritz und Sandra Mißlinger
Rhetorik
• Schlobinski, P. (2006). Von *hdl* bis *cul8er*. Sprache
und Kommunikation in den Neuen Medien. Mannheim:
Bibliografphisc...
• http://lwscologne.wordpress.com/kommunikation/mailingli
ste/

16.01.2014

Christina Fritz und Sandra Mißlinger

Rhetorik
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

sprache und kommunikation in den neuen medien

810 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
810
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

sprache und kommunikation in den neuen medien

  1. 1. Christina Fritz und Sandra Mißlinger
  2. 2. • Allgemeines zur neuen Medienkommunikation  Sprachverfall? • • • • SMS-Kommunikation E-Mail-Kommunikation Chat-Kommunikation Forschung: Projekt „Schreibkompetenz und neue Medien“ 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  3. 3. Warnung: Internetbasierte Kommunikation gefährdet Ihre Intelligenz! 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  4. 4. • *grins*, *knudl*, hdl, lol,…. Ausdruck eines um sich greifenden Sprachverfalls? • Grund für den scheinbaren Sprachverfall: SMS- und E-Mail-Kommunikation, chatten, bloggen und twittern, überhaupt: das Internet 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  5. 5. „My smmr hols wr CWOT. B4, we usd 2 go 2 NY 2C my bro, his GF & thr 3 :-@ kds FTF. ILNY, its gr8. Bt my Ps wr so {:-/ BC o 9/11 tht they dcdd 2 stay in SCO & spnd 2wks up N.” 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  6. 6. • wird oft ignoriert • Inhalt wichtig • mehrfache Ausführung hintereinander (!!!, …, ?!?) Beispiele • I warn di!!!! • Wos isn los?!? 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  7. 7. • • • • keine Gewichtung darauf viele Fehler wegen Dialekt unvollständige Sätze Wichtiges wird weggelassen Beispiele • mogst kino? • moanst du bei den teil vo da sarah? • Wax! - Subjekt und Prädikat fehlen. 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  8. 8. • Alle Wörter werden klein geschrieben • Auslassen/Unterschlagen/Ersetzen von Buchstaben • Sinn beibehalten – Schreibweise falsch Beispiele • nix (nichts) • scho (schon) • woch (Woche) 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  9. 9. • Ausdruck von Gefühlen Beispiele • :O (Überraschung bzw. Schock) • :P (rausgestreckte Zunge) • B-) (Begeisterung) 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  10. 10. • Wörter kürzen und vereinfachen • Manche Wörter kann man nicht übersetzen Beispiel • Ma wax wosn do los? (Ach du meine Güte, was ist denn hier los?) 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  11. 11. • • • • Platz sparen Kosten verringern werden nicht in Aufsätzen verwendet Akronyme – LOL oder OMG Beispiele • kP (Kein Problem!) • Wg? (Wie geht es dir?) • vlt (vielleicht) • gg (grins, grins) • kA (Keine Ahnung!) 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  12. 12. • Mischung mit Deutsch Beispiele • gn8 (Good night) • sry (sorry) • we (weekend) 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  13. 13. • • • • Keine Auswirkung auf Deutschunterricht 30 Prozent weniger Rechtschreibfehler Unterscheidung Sprachebenen und abstraktes Denken Abgrenzung durch Sprache • Goethe "Ich hör' es gerne, wenn die Jugend plappert: Das Neue klingt. Das Alte klappert." 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  14. 14. • Echtzeit-Kommunikationsform • Entstehung virtueller Nähe • universal verwendbares Mittel allgemeiner Kommunikation • „Elektronische Post ist Fast Food. Briefe aber sind Haute Cuisine.“ 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  15. 15. • Sprachgebrauch wird von Kommunikationssituation und Adressatenkreis bestimmt. • Smileys und Inflektive werden selten verwendet. • starke Wahrung der Schriftnormen (Orthografie und Zeichensetzung) Bsp.:Sehr geehrte Frau xxx, ja das Thema würde mich sehr interessieren; bitte sagen Sie doch Frau yyy, sie möge mir ihre Arbeit schicken. MfG… 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  16. 16. • viele Merkmale, die sonst nur in gesprochener Sprache zu finden sind geschriebenes Gespräch • quasisimultane Interaktion • Schriftliche Beiträge werden durch Akronyme und Smileys emotional angereichert. 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  17. 17. • • • • Orthografische Normen werden systematisch ignoriert. Kleinschreibung dominiert Satzzeichen werden häufig weggelassen. Sprachökonomie 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  18. 18. Mundartanteil ist in südlichen Chats viel höher als in nördlichen Chats. Verdumpfung vom mittelhochdeutschen a zu o i statt ich In Infinitivendung wird das e weggelassen. z.B in oabeitn oa für ei A-Schreibung für das r oder- er z.B. Kloana 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  19. 19. 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  20. 20. • Aufsätze aus dem Deutschunterricht werden mit der per SMS, E-Mail und Chat geführten schriftlichen Freizeitkommunikation derselben Jugendlichen verglichen. • Trend zu einem stärker mündlich orientierten Schreibstil • Jugendliche können zwischen dem privaten und dem schulischen Schreiben unterscheiden. • „Weder das Sprechen noch das Schreiben der Jugendlichen wird durch den umgangssprachlichen Ton in SMS und Chat beeinflusst“. 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  21. 21. Thx für eure Aufmerksamkeit!!!  16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  22. 22. • Schlobinski, P. (2006). Von *hdl* bis *cul8er*. Sprache und Kommunikation in den Neuen Medien. Mannheim: Bibliografphisches Institut & F.A. Brockhaus AG • http://www.polipedia.at/tiki-index.php?page=Die+SMSSprache+von+Jugendlichen • http://derstandard.at/1347492955501/Warum-Dialekturkeksi-ist • http://www.mediensprache.net/de/websprache/email/sprache/ • http://www.studiger.tu-dortmund.de/images/Storrerweb2020-preprint.pdf 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik
  23. 23. • http://lwscologne.wordpress.com/kommunikation/mailingli ste/ 16.01.2014 Christina Fritz und Sandra Mißlinger Rhetorik

×