Warum Automatisierung der Dreh

231 Aufrufe

Veröffentlicht am

Warum Automatisierung der Dreh

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
231
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Warum Automatisierung der Dreh

  1. 1. Warum Automatisierung der Dreh- und Angelpunkt eines erfolgreichen virtuellen Netzwerks ist
  2. 2. 1 Eine VMware-Präsentation über Strategien zur Senkung der Rechenzentrumskosten durch Netzwerkvirtualisierung und Automatisierung
  3. 3. 2 Wohin der Trend geht Die Netzwerkvirtualisierung ist auf dem Vormarsch - und zwar mit Riesenschritten. Nach einer Umfrage von Ashton Metzler & Associates wird die große Mehrheit der Unternehmensnetzwerke innerhalb der nächsten drei Jahre virtualisiert werden. Architektur von Rechenzentren in drei Jahren 12,8% 4,1% 16,9% 37,9% 25,1% 3,3% Prozentsatz der Befragten Ausschließlich Netzwerkvirtualisierung Hauptsächlich Netzwerkvirtualisierung Netzwerkvirtualisierung und herkömmliches Netzwerk zu etwa gleichen Teilen Hauptsächlich herkömmlich Ausschließlich herkömmlich Nicht bekannt BalancezwischenNetzwerkvirtualisierungundherkömmlichenMethoden Quelle: The 2013 Guide to Network Virtualization and SDN, Ashton Metzler & Associates
  4. 4. 3 Argumente für die Netzwerkvirtualisierung Die Netzwerkvirtualisierung wächst unter anderem auf Grund anderer Formen der Virtualisierung. Da die Servervirtualisierung nach Angaben von Gartner1 in den meisten Unternehmen bald bei 50% liegen wird, sind die IT-Abteilungen nun mit der schnellen Bereitstellung virtueller Maschinen (VM) vertraut. Plötzlich ist das Netzwerk zum Engpass geworden, zu einem bedeutenden Engpass. Und der IT wird vorgeworfen, die geschäftliche Agilität zu behindern. 1 Shifting Roles in the Modern Data Center, Malcolm Rieke, InfoTech, 25. Juni 2014.
  5. 5. 4 Netzwerkengpässe abbauen Diese Engpässe treten auf, weil Anwendungen viel mehr benötigen als nur VMs und Storage-Ressourcen in den richtigen Größen. Sie benötigen auch Netzwerke mit geeigneter Konnektivität, Sicherheit, Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance. Aber es kann Wochen dauern, ein neues physisches Netzwerk bereitzustellen. Anwender werden sehr ungeduldig. Der nächste logische Schritt ist daher, auch das Netzwerk zu virtualisieren. Bereitstellen eines physischen Netzwerks: Wochen Bereitstellen eines virtuellen Netzwerks: Sekunden
  6. 6. 5 Ebenso wie VMs befinden sich virtuelle Netzwerke in Software-Containern. Unternehmen können daher virtuelle Netzwerke programmgesteuert in Software erstellen, verschieben, löschen, wiederherstellen und als Snapshots speichern. Die Vielseitigkeit der Netzwerkvirtualisierung
  7. 7. 6 Virtualisierung allein reicht nicht aus. Auf dem Weg zum Software-Defined Datacenter genügt es nicht, einfach die einzelnen Komponenten wie Server, Storage und Netzwerk zu virtualisieren. Es bleiben immer noch beträchtliche Herausforderungen: Es zeigt sich also, dass Sie erst einen Teil der Virtualisierung optimal nutzen. Sie haben zwar schon einige Vorteile realisiert. Aber das Beste kommt noch. Virtualisierung ist nicht genug • Lange Problemlösungszeiten • Ineffiziente Nutzung von Ressourcen • Mangelnde Transparenz • Unnötige Investitionskosten durch den Kauf von Hardware • Unnötige Betriebskosten durch die manuelle Bereitstellung von Anwendungen
  8. 8. 7 Management und Automatisierung auf Richtlinienbasis sind Katalysatoren für das virtualisierte Netzwerk und schließlich auch für die SDDC-Architektur. Plötzlich wird alles einfacher. Alles richtig machen • Weniger Ausfälle bei Anwendungen • Effizienterer Betrieb reduziert die Betriebskosten des Netzwerkmanagements • Einheitliche Konsole bietet Transparenz der Infrastruktur • Schnellere durchschnittliche Problemlösungszeit • Zustand der Anwendungen wird überwacht SDDC
  9. 9. 8 NSX ist die VMware-Lösung für die Netzwerkvirtualisierung. Sie bietet: Agilität Mit NSX können Sie individuelle, mehrschichtige Netzwerktopologien und Sicherheitsdienste der Enterprise-Klasse in Tagen statt Wochen oder sogar Monaten bereitstellen. Verteilte Sicherheit Mit NSX werden Sicherheitsprofile an virtuelle Ports verteilt, von diesen durchgesetzt und mit den VMs zusammen verschoben. Die Rolle von VMware NSX Kosten NSX senkt die Investitionskosten schon am Anfang durch Anpassen der Ressourcen an den Bedarf und durch Vereinfachen der Anforderungen an die Netzwerkhardware. Skalierung und Performance Die NSX-Plattform von VMware hat sich bei Einsätzen in Produktionsumgebungen bewährt und wird nun von zwei der drei wichtigsten Serviceanbieter weltweit, vier der fünf wichtigsten globalen Finanzdienstleistungsunternehmen und über 100 Rechenzentren der Enterprise-Klasse in fast allen Branchen bereitgestellt.Wahlfreiheit Da die Netzwerkvirtualisierungsplattform NSX auf jedem Hypervisor betrieben werden kann, lässt sich jede beliebige Netzwerkhardware einsetzen.
  10. 10. 9 Der nächste Schritt nach der Virtualisierung ist die Automatisierung. Der kürzeste und intelligenteste Weg dorthin führt über VMware vRealize Automation. vRealize senkt die Betriebskosten, da die manuelle Konfiguration bei der Netzwerkbereitstellung entfällt. Die kombinierte Funktionsvielfalt dieser Lösungen versetzt die IT in die Lage, die Bereitstellung von sicheren, skalierbaren und leistungsfähigen mehrschichtigen Anwendungen vollständig zu automatisieren. Automatisierung hinzufügen
  11. 11. 10 Die nächste Welle der IT-Effizienz Wenn Sie die Netzwerkvirtualisierung (NSX) durch Automatisierung (vRealize Automation) ergänzen, realisieren Sie weitere wichtige Vorteile: Virtualisierung • Verkürzt Servicebereitstellung von Wochen auf Stunden • Ermöglicht Ressourcenpools • Ermöglicht Hardwarekonsolidierung (Investitionskosten) Automatisierung • Verkürzt Servicebereitstellung von Tagen auf Minuten • Verbessert betriebliche Effizienz (Betriebskosten) • Optimiert Ressourcenauslastung • Reduziert Komplexität durch Standardisierung
  12. 12. 11 Die Virtualisierung allein ist nicht in der Lage, alle Netzwerkdienste im Hinblick auf die Bereitstellung einer Anwendung dynamisch zu konfigurieren. Es sind auch langwierige, manuelle Schritte erforderlich. Mit vRealize Automation beginnt eine neue Phase. vRealize Automation kann dynamisch logische NSX-Dienste bereitstellen, die an die speziellen Anforderungen der einzelnen Anwendungen angepasst sind. Zusammen ermöglichen diese beiden Lösungen es der IT, die Bereitstellung von sicheren, skalierbaren und leistungsfähigen mehrschichtigen Anwendungen vollständig zu automatisieren. Ein starkes Team NSX vRealize Automation
  13. 13. 12 Für die IT besteht das ultimative Ergebnis der Virtualisierung und Automatisierung in einem optimierten und automatisierten Rechenzentrumsbetrieb. Dies steht im Zusammenhang mit wichtigen geschäftlichen und technischen Ergebnissen, die von allen Beteiligten angestrebt werden. Hervorragende Ergebnisse Unternehmen und IT-Führungskräfte • Geschwindigkeit und Agilität • Sichere Infrastruktur • Markteinführungszeit • Wettbewerbsvorteile IT-Infrastruktur und Sicherheitsprofis • Mikrosegmentierung des Rechenzentrums • Wahlfreiheit bei der Netzwerkhardware • Kapazitätsauslastung im Netzwerk
  14. 14. Weitere Informationen Erfahren Sie, wie VMware SDDC einen optimierten und automatisierten Rechenzentrumsbetrieb ermöglicht Infografik mit einem Überblick: Entscheidende Ergebnisse für IT-Organisationen

×