SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vergesst
           Gleichstellung!
  Geschlechtergerechtigkeit im Kontext von
            Leben und Arbeiten

Teresa Bücker – Keynote bei den Data Days am 2. Oktober in Berlin
Unternehmen & Gesellschaft
Wer heute gründet,
prägt die Arbeitskultur von
morgen.
Arbeit und Emanzipation
Die ‚moderne‘ Arbeitswelt
löst viele Probleme, aber nicht

- eine gesunde Balance zwischen Leben
  und Arbeiten
- die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- gleiche Aufstiegschancen für Frauen und
  Männer
Wahlfreiheit?
„Der Zwangscharakter gesellschaftlicher Normen
und Regeln kann uns dazu führen, unsere
sozialen Arrangements als notwendig zu
betrachten, während uns das unbewusste Wesen
dieses Zwangs dazu bringen kann, sie als frei
wählbar anzusehen.“

         Linda M. G. Zerilli: Feminismus und der Abgrund der Freiheit
Die kleinen Unterschiede
“Bei deinem Eintritt in die Kultur kamst du
vorbehaltlos den Anforderungen nach, die
dich ausschließen.”

                    Rivolta Femminile, 1977
Teams
... und Quoten
Mit unveränderten kulturellen Mustern

  wären im Jahr 2035 leitende Positionen in
  - Spanien mit 8 Prozent
  - Frankreich mit 11 Prozent
  - Schweden mit 25 Prozent
  - Deutschland mit 17 Prozent
  Frauen besetzt.

                       (McKinsey: Women Matter, 2007-2010)
Maskuline kulturelle Orientierung

  - Leben, um zu arbeiten
  - Vorherrschende Werte: materieller Erfolg und
      Fortkommen
  -   Geld und Dinge sind wichtig
  -   Von Männern wird erwartet, dass sie ehrgeizig
      und hart sind
  -   Vorgesetzte sollen entschlussfreudig und
      bestimmt sein
  -   Betonung liegt auf Fairness, Wettbewerb
      unter Kollegen und Leistung
  -   Konflikte werden ausgetragen
Feminine kulturelle Orientierung

  - arbeiten, um zu leben
  - Bewahren von Werten und Kümmern um
      Mitmenschen
  -   Menschen und intakte Beziehungen sind
      wichtig
  -   Von jedem wird erwartet, bescheiden zu sein
  -   Vorgesetzte verlassen sich auf Intuition und
      streben Konsens an
  -   Betonung auf Gleichheit, Solidarität und
      Qualität des Arbeitslebens
  -   Konflikte werden über Verhandlung und
      Kompromissfindung beigelegt
      (Geert Hofstede: „Lokales Denken, globales Handeln: interkulturelle Zusammenarbeit und globales
      Management“)
Kulturwandel
Reflektierende Solidarität
„I define reflective solidarity as the mutual
expectation of a responsible orientation to
relationship.
In contemporary multicultural societies, closure
is no longer an option. It leads to rigidification,
violence, and exclusion. It prevents us from
acknowledging our accountability for others.
Thus, I present reflective solidarity as that
openness to difference which lets our
disagreements provide the basis for connection.
               (Jodi Dean: Solidarity of Strangers - Feminism after Identity Politics)
Neue Bilder des Denkbaren
keep in touch >>
Teresa Bücker
freie Autorin und Referentin für Social Media
bei der SPD-Bundestagsfraktion

E-Mail >> teresa.buecker@spdfraktion.de

twitter >> @fraeulein_tessa

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Com s'elabora Un Crucigrama amb Eclipse
Com s'elabora Un Crucigrama amb EclipseCom s'elabora Un Crucigrama amb Eclipse
Com s'elabora Un Crucigrama amb Eclipse
Sergi Ferrús
 
Espejo
EspejoEspejo
Calentamiento Global
Calentamiento GlobalCalentamiento Global
Calentamiento Global
guest8749fe
 
Navidad Trajin O Reflexion
Navidad Trajin O ReflexionNavidad Trajin O Reflexion
Navidad Trajin O Reflexion
francklin castillo
 
Social Media: Chancen und Risiken
Social Media: Chancen und RisikenSocial Media: Chancen und Risiken
Social Media: Chancen und Risiken
Tim Bremenkamp | Social Media Marketing
 
La Silladelamigo
La SilladelamigoLa Silladelamigo
La Silladelamigo
Pentapolin
 
Energia Mundo 80 04
Energia Mundo 80 04Energia Mundo 80 04
Energia Mundo 80 04
Nelson Hernandez
 
Elexamenmsfcildelmundo
ElexamenmsfcildelmundoElexamenmsfcildelmundo
Elexamenmsfcildelmundo
francklin castillo
 
Mi Matri
Mi MatriMi Matri
Dinamica De La Evolucion Social
Dinamica De La Evolucion SocialDinamica De La Evolucion Social
Dinamica De La Evolucion Social
Erick_efhc
 
Capdomihosp I
Capdomihosp ICapdomihosp I
Capdomihosp I
Vanesa Casal
 
SIGLO XXI
SIGLO XXISIGLO XXI
SIGLO XXI
Beto
 
U09 Microsoft Access CreacióN De Formularios
U09  Microsoft Access CreacióN De FormulariosU09  Microsoft Access CreacióN De Formularios
U09 Microsoft Access CreacióN De Formularios
Zenaida
 
Buenamigoghostmusic Lm
Buenamigoghostmusic LmBuenamigoghostmusic Lm
Buenamigoghostmusic Lm
francklin castillo
 
Publicid Ad
Publicid AdPublicid Ad
Publicid Ad
danko
 
Bitácora
BitácoraBitácora
Bitácora
MagdalenaNovoa
 
Promo Taller Estrategias de Búsquedas
Promo Taller Estrategias de BúsquedasPromo Taller Estrategias de Búsquedas
Promo Taller Estrategias de Búsquedas
Christian Espinosa
 
Con el tenedor
Con el tenedorCon el tenedor
Con el tenedor
Christian Dys
 
Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...
Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...
Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...
Santiago Navajas
 

Andere mochten auch (20)

Com s'elabora Un Crucigrama amb Eclipse
Com s'elabora Un Crucigrama amb EclipseCom s'elabora Un Crucigrama amb Eclipse
Com s'elabora Un Crucigrama amb Eclipse
 
Espejo
EspejoEspejo
Espejo
 
Calentamiento Global
Calentamiento GlobalCalentamiento Global
Calentamiento Global
 
Navidad Trajin O Reflexion
Navidad Trajin O ReflexionNavidad Trajin O Reflexion
Navidad Trajin O Reflexion
 
Social Media: Chancen und Risiken
Social Media: Chancen und RisikenSocial Media: Chancen und Risiken
Social Media: Chancen und Risiken
 
La Silladelamigo
La SilladelamigoLa Silladelamigo
La Silladelamigo
 
Energia Mundo 80 04
Energia Mundo 80 04Energia Mundo 80 04
Energia Mundo 80 04
 
Elexamenmsfcildelmundo
ElexamenmsfcildelmundoElexamenmsfcildelmundo
Elexamenmsfcildelmundo
 
Mi Matri
Mi MatriMi Matri
Mi Matri
 
Dinamica De La Evolucion Social
Dinamica De La Evolucion SocialDinamica De La Evolucion Social
Dinamica De La Evolucion Social
 
Capdomihosp I
Capdomihosp ICapdomihosp I
Capdomihosp I
 
SIGLO XXI
SIGLO XXISIGLO XXI
SIGLO XXI
 
U09 Microsoft Access CreacióN De Formularios
U09  Microsoft Access CreacióN De FormulariosU09  Microsoft Access CreacióN De Formularios
U09 Microsoft Access CreacióN De Formularios
 
Buenamigoghostmusic Lm
Buenamigoghostmusic LmBuenamigoghostmusic Lm
Buenamigoghostmusic Lm
 
Publicid Ad
Publicid AdPublicid Ad
Publicid Ad
 
Bitácora
BitácoraBitácora
Bitácora
 
Promo Taller Estrategias de Búsquedas
Promo Taller Estrategias de BúsquedasPromo Taller Estrategias de Búsquedas
Promo Taller Estrategias de Búsquedas
 
Con el tenedor
Con el tenedorCon el tenedor
Con el tenedor
 
US20120115210
US20120115210US20120115210
US20120115210
 
Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...
Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...
Ponencia sobre la nueva asignatura "Educación para la Ciudadanía y los Derech...
 

Ähnlich wie Vergesst Gleichstellung!

Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Karl Staudinger
 
Jahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-web
Jahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-webJahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-web
Jahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-web
FESD GKr
 
Social Media und Kulturdimensionen
Social Media und KulturdimensionenSocial Media und Kulturdimensionen
Social Media und Kulturdimensionen
Jesko Arlt
 
Hofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in GermanHofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in German
Catherine (Cass) Mercer Bing
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...
Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...
Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...
Beck et al. GmbH
 
Interkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaFInterkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaF
deutschonline
 
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - PublikationRadar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Bertelsmann Stiftung
 
Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2
Luxemburger Wort
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
Mariana Nana
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
Mariana Nana
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
Mariana Nana
 
Lebenslagen und soziale risikengender
Lebenslagen und soziale risikengenderLebenslagen und soziale risikengender
Lebenslagen und soziale risikengender
Studien-Erfolg
 
BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011
BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011
BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011
Axel Springer Marktforschung
 
Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"
Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"
Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"
Wissenschaft - Medien - Kommunikation
 
Personalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 UnternehmenskulturPersonalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
ThinkSimple
 
ACW im Focus (deutsch)
ACW im Focus (deutsch)ACW im Focus (deutsch)
ACW im Focus (deutsch)
beweging.net
 
Links.Rot.Feurig.
Links.Rot.Feurig.Links.Rot.Feurig.
Links.Rot.Feurig.
Jens Vogel
 
CULTOOL - 1.1 - DE
CULTOOL - 1.1 - DECULTOOL - 1.1 - DE
CULTOOL - 1.1 - DE
Cultool
 

Ähnlich wie Vergesst Gleichstellung! (20)

Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor SozialkapitalRita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
Rita Trattnigg: Zukunftsfaktor Sozialkapital
 
Jahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-web
Jahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-webJahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-web
Jahoda-Bauer - Perspektiven Gesamtwerk-2016-web
 
Social Media und Kulturdimensionen
Social Media und KulturdimensionenSocial Media und Kulturdimensionen
Social Media und Kulturdimensionen
 
Hofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in GermanHofstede Dimensions Explained in German
Hofstede Dimensions Explained in German
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
 
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch  E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
E&G: Netzwerk für Stuttgarter Geschäftsfrauen startet durch
 
Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...
Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...
Vortrag Gemeinschaftsgefühl verzweifelt gesucht fuer das Alfred Adler Institu...
 
Interkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaFInterkulturelle Kommunkation fuer DaF
Interkulturelle Kommunkation fuer DaF
 
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - PublikationRadar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt - Publikation
 
Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2Xcms bst dms_38332_38333_2
Xcms bst dms_38332_38333_2
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
 
Lebenslagen und soziale risikengender
Lebenslagen und soziale risikengenderLebenslagen und soziale risikengender
Lebenslagen und soziale risikengender
 
BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011
BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011
BILD der FRAU-Studie Weibliche Insights 2011
 
Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"
Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"
Torsten Schäfer - "Journalismus zwischen Engagement, Werten und Neutralität"
 
Personalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 UnternehmenskulturPersonalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
 
ACW im Focus (deutsch)
ACW im Focus (deutsch)ACW im Focus (deutsch)
ACW im Focus (deutsch)
 
Links.Rot.Feurig.
Links.Rot.Feurig.Links.Rot.Feurig.
Links.Rot.Feurig.
 
CULTOOL - 1.1 - DE
CULTOOL - 1.1 - DECULTOOL - 1.1 - DE
CULTOOL - 1.1 - DE
 

Vergesst Gleichstellung!

  • 1. Vergesst Gleichstellung! Geschlechtergerechtigkeit im Kontext von Leben und Arbeiten Teresa Bücker – Keynote bei den Data Days am 2. Oktober in Berlin
  • 3. Wer heute gründet, prägt die Arbeitskultur von morgen.
  • 5. Die ‚moderne‘ Arbeitswelt löst viele Probleme, aber nicht - eine gesunde Balance zwischen Leben und Arbeiten - die Vereinbarkeit von Familie und Beruf - gleiche Aufstiegschancen für Frauen und Männer
  • 6. Wahlfreiheit? „Der Zwangscharakter gesellschaftlicher Normen und Regeln kann uns dazu führen, unsere sozialen Arrangements als notwendig zu betrachten, während uns das unbewusste Wesen dieses Zwangs dazu bringen kann, sie als frei wählbar anzusehen.“ Linda M. G. Zerilli: Feminismus und der Abgrund der Freiheit
  • 8. “Bei deinem Eintritt in die Kultur kamst du vorbehaltlos den Anforderungen nach, die dich ausschließen.” Rivolta Femminile, 1977
  • 11. Mit unveränderten kulturellen Mustern wären im Jahr 2035 leitende Positionen in - Spanien mit 8 Prozent - Frankreich mit 11 Prozent - Schweden mit 25 Prozent - Deutschland mit 17 Prozent Frauen besetzt. (McKinsey: Women Matter, 2007-2010)
  • 12. Maskuline kulturelle Orientierung - Leben, um zu arbeiten - Vorherrschende Werte: materieller Erfolg und Fortkommen - Geld und Dinge sind wichtig - Von Männern wird erwartet, dass sie ehrgeizig und hart sind - Vorgesetzte sollen entschlussfreudig und bestimmt sein - Betonung liegt auf Fairness, Wettbewerb unter Kollegen und Leistung - Konflikte werden ausgetragen
  • 13. Feminine kulturelle Orientierung - arbeiten, um zu leben - Bewahren von Werten und Kümmern um Mitmenschen - Menschen und intakte Beziehungen sind wichtig - Von jedem wird erwartet, bescheiden zu sein - Vorgesetzte verlassen sich auf Intuition und streben Konsens an - Betonung auf Gleichheit, Solidarität und Qualität des Arbeitslebens - Konflikte werden über Verhandlung und Kompromissfindung beigelegt (Geert Hofstede: „Lokales Denken, globales Handeln: interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management“)
  • 15. Reflektierende Solidarität „I define reflective solidarity as the mutual expectation of a responsible orientation to relationship. In contemporary multicultural societies, closure is no longer an option. It leads to rigidification, violence, and exclusion. It prevents us from acknowledging our accountability for others. Thus, I present reflective solidarity as that openness to difference which lets our disagreements provide the basis for connection. (Jodi Dean: Solidarity of Strangers - Feminism after Identity Politics)
  • 16. Neue Bilder des Denkbaren
  • 17. keep in touch >> Teresa Bücker freie Autorin und Referentin für Social Media bei der SPD-Bundestagsfraktion E-Mail >> teresa.buecker@spdfraktion.de twitter >> @fraeulein_tessa