SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Social Media-Aktivität
 von Ehrenamtlichen
    Am Beispiel Greenpeace




                     7.08.2012 | taz Café Berlin
-2-




               These



In Zeiten von Internetkampagnen sind
      Ehrenamtliche überflüssig!
-3-


Kommunikation mit Ehrenamtlichen




                            © Greenpeace Urwaldpostamt
-4-


   Kommunikation mit Ehrenamtlichen
1. regionaler Themenbezug
                               Ortsgruppen bringen globale und nationale Themen
                               in einen regionalen Bezug.
2. Reichweite online/offline
                               Kampangne Energiewende in Marburg, 2011


3. Mobilisierungstiefe


4. Geschichten & Gesichter


5. Menschen überraschen




                                                                         © Markus Farnung
-5-


   Kommunikation mit Ehrenamtlichen
1. regionaler Themenbezug
                               Ehrenamtliche sind lokal online und offline vernetzt,
                               kennen Zielgruppen und das Wirkungsumfeld.
2. Reichweite online/offline
                               24 Stunden-Twitter-Demo, 2011


3. Mobilisierungstiefe


4. Geschichten & Gesichter


5. Menschen überraschen




                                                                  © Greenpeace Marburg
-6-


   Kommunikation mit Ehrenamtlichen
1. regionaler Themenbezug
                               Ehrenamtliche erzielen ein tieferes Engagement. Ihre
                               Aktionen bleiben nachhaltiger in Erinnerung.
2. Reichweite online/offline


3. Mobilisierungstiefe         Mobilisierungstiefe von Kampagnen




4. Geschichten & Gesichter


5. Menschen überraschen



                                   0%                               100 %
-7-


   Kommunikation mit Ehrenamtlichen
1. regionaler Themenbezug
                               Geschichten von Menschen bieten vor Ort Anker für
                               Kampagnen und langfristige Erfolge.
2. Reichweite online/offline

                               Arktisschützerin Megan, Kampagne Rettet die Arktis 2012
3. Mobilisierungstiefe


4. Geschichten & Gesichter


5. Menschen überraschen




                                                                                   © Greenpeace Marburg
-8-


   Kommunikation mit Ehrenamtlichen
1. regionaler Themenbezug
                               Menschen überraschen immer wieder durch
                               Kreativität, Engagement und Begeisterung.
2. Reichweite online/offline   Marburger Nachtmarathon, Kampagne Rettet die Arktis 2012



3. Mobilisierungstiefe


4. Geschichten & Gesichter


5. Menschen überraschen




                                                                                © Greenpeace Marburg
-9-


Greenpeace-Gruppen in der Netzwelt




                       © Barbara Schmenner / Greenpeace Marburg
- 10 -




       Facebook (51/64)                    48%
       Twitter (32/77)                     30%
       Flickr (9)                          8%
       Youtube (13)                        12%


107 Gruppen (im April aktiv/nicht aktiv)




                                                 Stand 1. Mai 2012
- 11 -

                 Twitter                                               Facebook
                      Top 20                                                Top 20

     Hamburg                             4683       Dortmund                                   1.261
    Düsseldorf            983                        Hamburg                                1.129
      Münster             938                         Stuttgart                550
         Berlin          845                             Berlin              419
    Dortmund             808                          Freiburg               412
         Essen           765                    Frankfurt a.M.              394
        Leipzig          752                               Köln             375
Frankfurt a.M.          629                         Düsseldorf             363
     Hannover           580                        Regensburg            270
      Stuttgart        537                          Göttingen            239
    Göttingen          474                      Braunschweig            197
      Freiburg         446                            Münster           193
      Marburg          433                              Leipzig         181
     München          400                             Marburg           179
           Köln       389                                   Kiel        178
Braunschweig          379                            Bodensee           175
     Esslingen        369                               Coburg         150
      Bielefeld       310                                 Halle        144
   Regensburg         298          Follower         Chiemgau           140                  Freunde
    Wuppertal         296                            Karlsruhe         137
                  0        2000   4000                             0       500       1000       1500

   nicht aktiv                                                                         Stand 1. Mai 2012
- 12 -

      Twitter                               Facebook
     Follower pro 1000 Einwohner        Freunde pro 1000 Einwohner

1.   Gelnhausen (5,39)             1.   Coburg (3,65)
2.   Marburg (5,37)                2.   Marburg (2,22)
3.   Biberach (4,11)               3.   Bodensee (2,07)
4.   Esslingen (4,02)              4.   Regensburg (1,99)

     Tweets                             Interaktionen (April)

1.   Göttingen (2.151)             1.   Frankfurt (491)
2.   Essen (1.487)                 2.   Dortmund (154)
3.   Marburg (1.229)               3.   Hamburg (49)
4.   Stuttgart (1.114)             4.   Freiburg (43)
                                                                Stand 1. Mai 2012
- 13 -

Top Tweet   Top Post
- 14 -



Greenpeace Deutschland vs. Ortsgruppen
                        Follower

                  44.000         22.881

                        Tweets

                   3.841         22.820

                   Facebook Freunde

                  64.000         9.513

                    Interaktionen (%)

                   5,0 %         13,6 %

                                          Stand 1. Mai 2012
- 15 -


Netzwerkkommunikation gestalten




                            © Greenpeace Urwaldpostamt
Netzwerkkommunikation gestalten




     Netzwerker & Co.               Gruppe                                Organisation
1.   Fähigkeiten anbieten.     1.   (allgemeine) Ziele definieren.   1.   Gruppenrolle definieren.
2.   Geschichten erzählen.     2.   langfristig planen.              2.   langfristig planen.
3.   Inhalte multiplizieren.   3.   an Vorbildern orientieren.       3.   pos. Atmosphäre schaffen.
                               4.   Gesicht zeigen.                  4.   Fähigkeiten fördern.
                               5.   Neues ausprobieren.              5.   Ideen moderieren.
                               6.   Wissen weitergeben.              6.   Konflikte regeln.
                                                                     7.   Ehrenamt internationalisieren.
- 17 -


Ein Konzeptvorschlag

 internes Angebot              Workshops            Sonderprojekte
 Leitfäden, Checklisten,   Weiterbildung zu        Leuchttürme
 Vorlagen; für Gruppen     Kommunikation &         (Themenprojekte,
 aufbereiten und intern    Neuen Medien,           Kampagnen,
 mehrfach verfügbar.       Austausch Haupt- &      Großstädte)
 Konzept für interne       Ehrenamtlicher, Best-   unterstützen und
 Kommunikation.            Practice-Weitergabe,    multiplizieren.
                           etc.                    Kreative ansprechen
                                                   und einbinden.
- 18 -




                   These


  Gerade im Zeitalter des Internets sind
        Ehrenamtliche wichtig!

Erfolgreiche Organisationen entwickeln ihre
   (Netz)Kommunikation gemeinsam mit
           Ehrenamtlichen weiter.
- 19 -




                       KONTAKT

                        hannogroth@biomail.de

                        Twitter.com/hannogroth

                        Xing.com/profile/Hanno_Groth

                        hannogroth

© Greenpeace Marburg
                        www.gradmesser.net




                        Danke schön!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ciudades
CiudadesCiudades
Ciudades
Citla Moon
 
CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)
CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)
CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)
Emilio Armando Acosta
 
Trabajo del profe jenrry [autoguardado]
Trabajo del profe jenrry [autoguardado]Trabajo del profe jenrry [autoguardado]
Trabajo del profe jenrry [autoguardado]
dayury
 
Taller
TallerTaller
Taller
cristian567
 
CheckPOS Business Intelligence & Data Capture
CheckPOS Business Intelligence & Data CaptureCheckPOS Business Intelligence & Data Capture
CheckPOS Business Intelligence & Data Capture
Pablo Delost
 
NeujahrswüNsche 2011
NeujahrswüNsche 2011NeujahrswüNsche 2011
NeujahrswüNsche 2011Roland Jauch
 
Wien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale Erfahrungen
Wien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale ErfahrungenWien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale Erfahrungen
Wien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale ErfahrungenIgor Brusic
 
Barajas Educativas Fournier
Barajas Educativas FournierBarajas Educativas Fournier
Barajas Educativas Fournier
Naipes Heraclio Fournier S.A.
 
Presentacion5
Presentacion5Presentacion5
Presentacion5
Dayiita Benavides
 
Charo García tasca3.pres
Charo García tasca3.presCharo García tasca3.pres
Charo García tasca3.pres
mairo10
 
Taller 1
Taller 1Taller 1
Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)
chiquitomesa
 
100 ideas el-clima-emocional
100 ideas el-clima-emocional100 ideas el-clima-emocional
100 ideas el-clima-emocional
Emilio Armando Acosta
 
Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015
Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015
Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015
Daniel A. Melo Salamanca
 
Historico enlace (nayarit)
Historico enlace (nayarit)Historico enlace (nayarit)
Historico enlace (nayarit)
Emilio Armando Acosta
 
Twitter
TwitterTwitter
Twitter
Bryan Tamay
 
BeginnerUnit12
BeginnerUnit12BeginnerUnit12
BeginnerUnit12Learngle
 
Gestion economica hrcf
Gestion economica hrcfGestion economica hrcf
Gestion economica hrcf
Michael Enrrique Ortiz Montilla
 
Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)
chiquitomesa
 

Andere mochten auch (20)

Ciudades
CiudadesCiudades
Ciudades
 
CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)
CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)
CUADERNILLO PARA FORTALECER LA COMPRENSIÓN LECTORA (3° GRADO)
 
Trabajo del profe jenrry [autoguardado]
Trabajo del profe jenrry [autoguardado]Trabajo del profe jenrry [autoguardado]
Trabajo del profe jenrry [autoguardado]
 
Taller
TallerTaller
Taller
 
CheckPOS Business Intelligence & Data Capture
CheckPOS Business Intelligence & Data CaptureCheckPOS Business Intelligence & Data Capture
CheckPOS Business Intelligence & Data Capture
 
NeujahrswüNsche 2011
NeujahrswüNsche 2011NeujahrswüNsche 2011
NeujahrswüNsche 2011
 
Wien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale Erfahrungen
Wien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale ErfahrungenWien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale Erfahrungen
Wien 2008 ÖVE Glasfasernetze im Anschlussbereich – internationale Erfahrungen
 
Barajas Educativas Fournier
Barajas Educativas FournierBarajas Educativas Fournier
Barajas Educativas Fournier
 
Presentacion5
Presentacion5Presentacion5
Presentacion5
 
Charo García tasca3.pres
Charo García tasca3.presCharo García tasca3.pres
Charo García tasca3.pres
 
Taller 1
Taller 1Taller 1
Taller 1
 
Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)
 
100 ideas el-clima-emocional
100 ideas el-clima-emocional100 ideas el-clima-emocional
100 ideas el-clima-emocional
 
11122_muv101_0308
11122_muv101_030811122_muv101_0308
11122_muv101_0308
 
Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015
Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015
Charla Introductoria a estudiantes de Primer Semestre II-2015
 
Historico enlace (nayarit)
Historico enlace (nayarit)Historico enlace (nayarit)
Historico enlace (nayarit)
 
Twitter
TwitterTwitter
Twitter
 
BeginnerUnit12
BeginnerUnit12BeginnerUnit12
BeginnerUnit12
 
Gestion economica hrcf
Gestion economica hrcfGestion economica hrcf
Gestion economica hrcf
 
Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)Estructura contable (presentacion)
Estructura contable (presentacion)
 

Social media aktivität von ehrenamtlichen am beispiel greenpeace

  • 1. Social Media-Aktivität von Ehrenamtlichen Am Beispiel Greenpeace 7.08.2012 | taz Café Berlin
  • 2. -2- These In Zeiten von Internetkampagnen sind Ehrenamtliche überflüssig!
  • 3. -3- Kommunikation mit Ehrenamtlichen © Greenpeace Urwaldpostamt
  • 4. -4- Kommunikation mit Ehrenamtlichen 1. regionaler Themenbezug Ortsgruppen bringen globale und nationale Themen in einen regionalen Bezug. 2. Reichweite online/offline Kampangne Energiewende in Marburg, 2011 3. Mobilisierungstiefe 4. Geschichten & Gesichter 5. Menschen überraschen © Markus Farnung
  • 5. -5- Kommunikation mit Ehrenamtlichen 1. regionaler Themenbezug Ehrenamtliche sind lokal online und offline vernetzt, kennen Zielgruppen und das Wirkungsumfeld. 2. Reichweite online/offline 24 Stunden-Twitter-Demo, 2011 3. Mobilisierungstiefe 4. Geschichten & Gesichter 5. Menschen überraschen © Greenpeace Marburg
  • 6. -6- Kommunikation mit Ehrenamtlichen 1. regionaler Themenbezug Ehrenamtliche erzielen ein tieferes Engagement. Ihre Aktionen bleiben nachhaltiger in Erinnerung. 2. Reichweite online/offline 3. Mobilisierungstiefe Mobilisierungstiefe von Kampagnen 4. Geschichten & Gesichter 5. Menschen überraschen 0% 100 %
  • 7. -7- Kommunikation mit Ehrenamtlichen 1. regionaler Themenbezug Geschichten von Menschen bieten vor Ort Anker für Kampagnen und langfristige Erfolge. 2. Reichweite online/offline Arktisschützerin Megan, Kampagne Rettet die Arktis 2012 3. Mobilisierungstiefe 4. Geschichten & Gesichter 5. Menschen überraschen © Greenpeace Marburg
  • 8. -8- Kommunikation mit Ehrenamtlichen 1. regionaler Themenbezug Menschen überraschen immer wieder durch Kreativität, Engagement und Begeisterung. 2. Reichweite online/offline Marburger Nachtmarathon, Kampagne Rettet die Arktis 2012 3. Mobilisierungstiefe 4. Geschichten & Gesichter 5. Menschen überraschen © Greenpeace Marburg
  • 9. -9- Greenpeace-Gruppen in der Netzwelt © Barbara Schmenner / Greenpeace Marburg
  • 10. - 10 - Facebook (51/64) 48% Twitter (32/77) 30% Flickr (9) 8% Youtube (13) 12% 107 Gruppen (im April aktiv/nicht aktiv) Stand 1. Mai 2012
  • 11. - 11 - Twitter Facebook Top 20 Top 20 Hamburg 4683 Dortmund 1.261 Düsseldorf 983 Hamburg 1.129 Münster 938 Stuttgart 550 Berlin 845 Berlin 419 Dortmund 808 Freiburg 412 Essen 765 Frankfurt a.M. 394 Leipzig 752 Köln 375 Frankfurt a.M. 629 Düsseldorf 363 Hannover 580 Regensburg 270 Stuttgart 537 Göttingen 239 Göttingen 474 Braunschweig 197 Freiburg 446 Münster 193 Marburg 433 Leipzig 181 München 400 Marburg 179 Köln 389 Kiel 178 Braunschweig 379 Bodensee 175 Esslingen 369 Coburg 150 Bielefeld 310 Halle 144 Regensburg 298 Follower Chiemgau 140 Freunde Wuppertal 296 Karlsruhe 137 0 2000 4000 0 500 1000 1500 nicht aktiv Stand 1. Mai 2012
  • 12. - 12 - Twitter Facebook Follower pro 1000 Einwohner Freunde pro 1000 Einwohner 1. Gelnhausen (5,39) 1. Coburg (3,65) 2. Marburg (5,37) 2. Marburg (2,22) 3. Biberach (4,11) 3. Bodensee (2,07) 4. Esslingen (4,02) 4. Regensburg (1,99) Tweets Interaktionen (April) 1. Göttingen (2.151) 1. Frankfurt (491) 2. Essen (1.487) 2. Dortmund (154) 3. Marburg (1.229) 3. Hamburg (49) 4. Stuttgart (1.114) 4. Freiburg (43) Stand 1. Mai 2012
  • 13. - 13 - Top Tweet Top Post
  • 14. - 14 - Greenpeace Deutschland vs. Ortsgruppen Follower 44.000 22.881 Tweets 3.841 22.820 Facebook Freunde 64.000 9.513 Interaktionen (%) 5,0 % 13,6 % Stand 1. Mai 2012
  • 15. - 15 - Netzwerkkommunikation gestalten © Greenpeace Urwaldpostamt
  • 16. Netzwerkkommunikation gestalten Netzwerker & Co. Gruppe Organisation 1. Fähigkeiten anbieten. 1. (allgemeine) Ziele definieren. 1. Gruppenrolle definieren. 2. Geschichten erzählen. 2. langfristig planen. 2. langfristig planen. 3. Inhalte multiplizieren. 3. an Vorbildern orientieren. 3. pos. Atmosphäre schaffen. 4. Gesicht zeigen. 4. Fähigkeiten fördern. 5. Neues ausprobieren. 5. Ideen moderieren. 6. Wissen weitergeben. 6. Konflikte regeln. 7. Ehrenamt internationalisieren.
  • 17. - 17 - Ein Konzeptvorschlag internes Angebot Workshops Sonderprojekte Leitfäden, Checklisten, Weiterbildung zu Leuchttürme Vorlagen; für Gruppen Kommunikation & (Themenprojekte, aufbereiten und intern Neuen Medien, Kampagnen, mehrfach verfügbar. Austausch Haupt- & Großstädte) Konzept für interne Ehrenamtlicher, Best- unterstützen und Kommunikation. Practice-Weitergabe, multiplizieren. etc. Kreative ansprechen und einbinden.
  • 18. - 18 - These Gerade im Zeitalter des Internets sind Ehrenamtliche wichtig! Erfolgreiche Organisationen entwickeln ihre (Netz)Kommunikation gemeinsam mit Ehrenamtlichen weiter.
  • 19. - 19 - KONTAKT hannogroth@biomail.de Twitter.com/hannogroth Xing.com/profile/Hanno_Groth hannogroth © Greenpeace Marburg www.gradmesser.net Danke schön!