SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN:
             An der Sonne verdienen!
Der beste Standort für eine Photovoltaikanlage
Optimal ist eine südorientierte Fläche mit einer Neigung von ca. 30°- 45° Eine Abweichung
                                                                          .
nach Südwest/Südost oder Neigungen zwischen unter 30° oder über 45° verringern den
Energieertrag aber nur geringfügig. Verschattungen durch Nachbarhäuser oder Bäume
hingegen sind bei Photovoltaikanlagen zu vermeiden. Durch die Verschattung können
einzelne Module keinen oder nur sehr wenig Strom erzeugen, die dann die Gesamtleistung
einer Anlage erheblich beeinflussen können. Dies hängt mit der Verschaltung mehrerer
Module zu einem String zusammen, der dann seine Gesamtleistung nicht erreicht und
nicht genügend Energie an den Wechselrichter liefert.
Grundsätzlich gilt die Regel: Der schwächste String regelt die Wechselrichter- Gesamtleistung
und somit die Gesamtleistung einer Photovoltaikanlage. Bei größeren Anlagen mit mehreren
Wechselrichtern kann man sich durch geschickte Planung auf diese Gegebenheiten besser einstellen.



            Wie viel Energie produziert eine PV-Anlage?
            Bei einer installierten 2-Kilowatt-PV-Anlage (angenommene Sonneneinstrahlung: 950 kWh/kWp)
            erzeugen Sie ca. 1.900 kWk Strom im Jahr, die bei einer Inbetriebnahme der Anlage im
            Jahr 2008 mit 46,75 Cent vergütet werden. Daraus ergibt sich eine Einspeisevergütung von
            887,30 Euro im Jahr durch Ihren Energieversorger und das für die nächsten 20 Jahre.
            Doch der finanzielle Aspekt ist sicher nicht das ausschlaggebende Argument.
            Mit einer Solarstromanlage tun Sie etwas für die Umwelt! So erzeugen Sie mit einer
            2kWp-Anlage ca. 36.000 kWh Strom in 20 Jahren und ersparen der Umwelt ca. 27.000 kg
            CO2- Emission bzw. 11.000 Liter Öl.

            Wie viel Fläche benötigt eine Photovoltaikanlage?
            Für eine PV-Anlage benötigt man je nach Modulgröße und Art pro kWp ca. 10m2 Fläche.



                        Wie hoch ist die Einspeisevergütung?
                        Das Erneuerbare- Energien-Gesetz von 2000 mit der Novellierung von 2004 regelt die Höhe der
                        Vergütungssätze. Für Neuanlagen, die nach dem 01.01.2008 an das Netz gehen, erhält der
                        Betreiber von seinem Energieversorger folgende Sätze:
                        Anlagentyp                                bis 30 kWp           über 30 kWp       über 100 kWp
                        Dachanlagen/ Schallschutzwände            46,75 Cent/kWh 44,48 Cent/kWh 43,99 Cent/kWh
                        Gebäudefassaden                           51,57 Cent/kWh 51,75 Cent/kWh 51,75 Cent/kWh
                        Ebenerdig/ Freifläche                     generell unabhängig von der Größe 35,49 Cent/kWh
                        Die Vergütungssätze reduzieren sich seit 2005 für Neuanlagen jährlich um 5%. Für Freiflächenanlagen
                        gibt es eine jährliche Degression von 6,5%. Betreiber einer netzgekoppelten Photovoltaikanlage wirtschaften
                        potentiell gewinnträchtig und sich somit berechtigt die Mehrwertsteuer vom Staat zurückzufordern.
                        Genaue Details sollten mit einem Steuerberater besprochen werden. Förderprogramme, wie zinsgünstige Darlehen,
                        werden evt. von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (kfW) angeboten. Mehr Infos dazu im Internet unter www.kfw.de.



                            Investierem Sie in Ihre Zukunft!
                                                                 Wie hoch ist der Montage-Aufwand und die Kosten?
                                                                 Das hängt vom individuellen Bedarf ab! Die Montage führen unsere Monteure so schnell wie möglich
                                                                 aus, ohne dass Sie viel dazu tun müssen. Die Kosten ermitteln wir mit Ihnen persönlich in einer auf
                                                                 Sie zugeschnittenen Bedarfskalkulation. Sie werden staunen wie schnell sie Gewinn machen!



                                                                 Wir helfen Ihnen dabei.
                                                                                                             Stelzacker 2
                                                                                                             88630 Pfullendorf
                                                                                                                          Telefon (0 75 52) 93 69 66
                                                                                                                          Telefax (0 75 52) 93 69 67
                                                                                                                                         info@sf-elektro.com
                                                                                                                                         www.sf-elektro.com
Photovoltaik
 Elektroinstallation
    EIB-Bus-Technik
         ISDN·DSL
                 Netzwerk
                         Wärmepumpen
                             Sat-Anlagen
                                      Hausgeräte
     Stelzacker 2         Telefon (0 75 52) 93 69 66   info@sf-elektro.com
     88630 Pfullendorf    Telefax (0 75 52) 93 69 67   www.sf-elektro.com

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Photovoltaik Flyer

Elektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzernElektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzern
elekting
 
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011selectgreen
 
Denys Frank Hackert
Denys Frank HackertDenys Frank Hackert
Denys Frank Hackert
tyl61yy4ca
 
Denys Frank Hackert
Denys Frank HackertDenys Frank Hackert
Denys Frank Hackert
tyl61yy4ca
 
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Wolfram Braun
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
CSU
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutsch
TobiasKammerhofer
 
Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«
Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«
Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«
DKI Deutsches Kupferinstitut
 
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren EnergienPhotovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Erhard Renz
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...Forum Velden
 
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, NetzbelastungNeuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Vorname Nachname
 
Imagebroschüre 2012 neu
Imagebroschüre 2012 neuImagebroschüre 2012 neu
Imagebroschüre 2012 neuB2BSOLARSYSTEME
 
Ralos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm InfoRalos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm Info
Erhard Renz
 
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdfIntegration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
CarloViggiano3
 
Intégration des productions décentralisées: du projet au produit
Intégration des productions décentralisées: du projet au produitIntégration des productions décentralisées: du projet au produit
Intégration des productions décentralisées: du projet au produit
Thearkvalais
 

Ähnlich wie Photovoltaik Flyer (20)

Elektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzernElektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzern
 
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
Select Green Photovoltaik Anlagenbau 26012011
 
Denys Frank Hackert
Denys Frank HackertDenys Frank Hackert
Denys Frank Hackert
 
Denys Frank Hackert
Denys Frank HackertDenys Frank Hackert
Denys Frank Hackert
 
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
 
24V Haus Präsentation
24V Haus Präsentation24V Haus Präsentation
24V Haus Präsentation
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutsch
 
Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«
Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«
Lastprofile, Einspeiseprofile, »Smart Grids«
 
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren EnergienPhotovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
 
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, NetzbelastungNeuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
 
öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 
Imagebroschüre 2012 neu
Imagebroschüre 2012 neuImagebroschüre 2012 neu
Imagebroschüre 2012 neu
 
Gaskombikraftwerke
GaskombikraftwerkeGaskombikraftwerke
Gaskombikraftwerke
 
Ralos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm InfoRalos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm Info
 
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdfIntegration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
 
Intégration des productions décentralisées: du projet au produit
Intégration des productions décentralisées: du projet au produitIntégration des productions décentralisées: du projet au produit
Intégration des productions décentralisées: du projet au produit
 
Sf flyer
Sf flyerSf flyer
Sf flyer
 
SF-Flyer
SF-FlyerSF-Flyer
SF-Flyer
 

Mehr von SF_Elektro

Flyer Rauchmelder
Flyer RauchmelderFlyer Rauchmelder
Flyer Rauchmelder
SF_Elektro
 
AGB SF Elektro
AGB SF ElektroAGB SF Elektro
AGB SF ElektroSF_Elektro
 
PV Überwachung
PV ÜberwachungPV Überwachung
PV ÜberwachungSF_Elektro
 

Mehr von SF_Elektro (6)

Flyer Rauchmelder
Flyer RauchmelderFlyer Rauchmelder
Flyer Rauchmelder
 
EES Novelle
EES NovelleEES Novelle
EES Novelle
 
RA350F Flyer
RA350F FlyerRA350F Flyer
RA350F Flyer
 
AGB SF Elektro
AGB SF ElektroAGB SF Elektro
AGB SF Elektro
 
Flyer sf
Flyer sfFlyer sf
Flyer sf
 
PV Überwachung
PV ÜberwachungPV Überwachung
PV Überwachung
 

Photovoltaik Flyer

  • 1. PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN: An der Sonne verdienen! Der beste Standort für eine Photovoltaikanlage Optimal ist eine südorientierte Fläche mit einer Neigung von ca. 30°- 45° Eine Abweichung . nach Südwest/Südost oder Neigungen zwischen unter 30° oder über 45° verringern den Energieertrag aber nur geringfügig. Verschattungen durch Nachbarhäuser oder Bäume hingegen sind bei Photovoltaikanlagen zu vermeiden. Durch die Verschattung können einzelne Module keinen oder nur sehr wenig Strom erzeugen, die dann die Gesamtleistung einer Anlage erheblich beeinflussen können. Dies hängt mit der Verschaltung mehrerer Module zu einem String zusammen, der dann seine Gesamtleistung nicht erreicht und nicht genügend Energie an den Wechselrichter liefert. Grundsätzlich gilt die Regel: Der schwächste String regelt die Wechselrichter- Gesamtleistung und somit die Gesamtleistung einer Photovoltaikanlage. Bei größeren Anlagen mit mehreren Wechselrichtern kann man sich durch geschickte Planung auf diese Gegebenheiten besser einstellen. Wie viel Energie produziert eine PV-Anlage? Bei einer installierten 2-Kilowatt-PV-Anlage (angenommene Sonneneinstrahlung: 950 kWh/kWp) erzeugen Sie ca. 1.900 kWk Strom im Jahr, die bei einer Inbetriebnahme der Anlage im Jahr 2008 mit 46,75 Cent vergütet werden. Daraus ergibt sich eine Einspeisevergütung von 887,30 Euro im Jahr durch Ihren Energieversorger und das für die nächsten 20 Jahre. Doch der finanzielle Aspekt ist sicher nicht das ausschlaggebende Argument. Mit einer Solarstromanlage tun Sie etwas für die Umwelt! So erzeugen Sie mit einer 2kWp-Anlage ca. 36.000 kWh Strom in 20 Jahren und ersparen der Umwelt ca. 27.000 kg CO2- Emission bzw. 11.000 Liter Öl. Wie viel Fläche benötigt eine Photovoltaikanlage? Für eine PV-Anlage benötigt man je nach Modulgröße und Art pro kWp ca. 10m2 Fläche. Wie hoch ist die Einspeisevergütung? Das Erneuerbare- Energien-Gesetz von 2000 mit der Novellierung von 2004 regelt die Höhe der Vergütungssätze. Für Neuanlagen, die nach dem 01.01.2008 an das Netz gehen, erhält der Betreiber von seinem Energieversorger folgende Sätze: Anlagentyp bis 30 kWp über 30 kWp über 100 kWp Dachanlagen/ Schallschutzwände 46,75 Cent/kWh 44,48 Cent/kWh 43,99 Cent/kWh Gebäudefassaden 51,57 Cent/kWh 51,75 Cent/kWh 51,75 Cent/kWh Ebenerdig/ Freifläche generell unabhängig von der Größe 35,49 Cent/kWh Die Vergütungssätze reduzieren sich seit 2005 für Neuanlagen jährlich um 5%. Für Freiflächenanlagen gibt es eine jährliche Degression von 6,5%. Betreiber einer netzgekoppelten Photovoltaikanlage wirtschaften potentiell gewinnträchtig und sich somit berechtigt die Mehrwertsteuer vom Staat zurückzufordern. Genaue Details sollten mit einem Steuerberater besprochen werden. Förderprogramme, wie zinsgünstige Darlehen, werden evt. von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (kfW) angeboten. Mehr Infos dazu im Internet unter www.kfw.de. Investierem Sie in Ihre Zukunft! Wie hoch ist der Montage-Aufwand und die Kosten? Das hängt vom individuellen Bedarf ab! Die Montage führen unsere Monteure so schnell wie möglich aus, ohne dass Sie viel dazu tun müssen. Die Kosten ermitteln wir mit Ihnen persönlich in einer auf Sie zugeschnittenen Bedarfskalkulation. Sie werden staunen wie schnell sie Gewinn machen! Wir helfen Ihnen dabei. Stelzacker 2 88630 Pfullendorf Telefon (0 75 52) 93 69 66 Telefax (0 75 52) 93 69 67 info@sf-elektro.com www.sf-elektro.com
  • 2. Photovoltaik Elektroinstallation EIB-Bus-Technik ISDN·DSL Netzwerk Wärmepumpen Sat-Anlagen Hausgeräte Stelzacker 2 Telefon (0 75 52) 93 69 66 info@sf-elektro.com 88630 Pfullendorf Telefax (0 75 52) 93 69 67 www.sf-elektro.com