SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Interoperabilität & Integration
von UC-Systemen
Wer wir sind…
© Pressmaster
Shutterstock
© Fixquadro
Fotolia
©contrastwerkst
att Fotolia
Zusammenarbeit
verschiedener Videosysteme
Moderne Kommunikation
bereitet Anwendern Probleme
©galaxy67-Fotolia
Herausforderungen für Anwender
Meeting-
Teilnahme
Während dem
Meeting
Vor dem
Meeting
Vor dem Meeting
• Für die Erstellung der Einladung wird oft eine zusätzliche Software benötigt
• Die jeweiligen Konferenzraumsystemen (Standort & Modell-Nr.) sind Meeting-
Ersteller oft nicht bekannt
• Viele Konferenzraumsysteme nehmen keine Outlookeinladungen an
Am Meeting teilnehmen
• Konferenzraumsysteme sind auf einen client-seitigen Plug-In angewiesen
• Viele Systeme stellen keine Tastatur zur Verfügung – damit ist es dem User
erschwert, lange Einwahlnummern zu wählen
Während dem Meeting
• Viele Interoperabilitäts-Lösungen ermöglichen nur ein "meet on the bridge“
auf einer MCU – das erhöht die Netzwerkauslastung
• Gängige Interoperabilitäts-Lösungen können kein Content Sharing ermöglichen,
nur Audio und Video
• Bei vielen Lösungen fehlt die integrierte Präsenzansicht
Nahtlose Interoperabilität von
Audio, Video und Content Sharing
Skype for BusinessPolycom RealConnect
Video
Audio
Standards-Based Video Endpoints Skype for Business Clients
Content
Non Skype for Business Konferenzsysteme
Kundenumgebung in
O365, On-Prem oder HybridUC Point Datencenter
Internet
© Polycom
UC-Interop: Vorteile auf einem Blick
• Outlook Einladung
Einfach eine Meeting-Einladung versenden und an einer Konferenz mit allen Modalitäten
und ohne Plug-Ins teilnehmen
• One Touch Dial
Sich von einem klassischen Videosystemen mit einem Skype for Business-Meeting verbinden
– ohne lästiges Einwählen
• Mit jedem Device verbinden
Meeting im Konferenzraum oder Mobil per Skype for Business - IhreAnwender können beliebig
und nahtlos am Skype for Business-Meeting mitAudio, Video und Sharing teilnehmen
• Anwenderfreundlichkeit steigern
Durch gewohnte, intuitive Bedienung wird demAnwender die Meetingteilnahme erleichtert
• Ihre Investments schützen
Sowohl mit traditionellem Videosystem, also auch neuen Microsoft UC-Implementationen
gleichzeitig und effizient arbeiten können
Anwenderprobleme mit moderner
Kommunikation einfach lösen
©Microsoft
Freigeben: Skype for Business-
Federation mit uc-interop.com
Auswählen: Wie viele
Lizenzen werden benötigt
Bestätigen:
Konferenz- Raumsysteme haben
Internet Zugang
Ready to Go!
für UC-Interop
Anwenderfreundliche
Email-Einladung
Skype for Business-User erstellen eine
Outlook-Einladung für alle Meeting-
Teilnehmer und Konferenzraumsysteme.
Flexible Join-Optionen ermöglichen die
Teilnahme via Link oder Dial-In Information.
Konferenzraumsysteme benutzen den
« click to join » Link, um dem Meeting
beitreten zu können.
Einfache Meetingteilnahme
ohne Plug-Ins
Andere
Konferenzsysteme
Polycom-Systeme
erhalten die Einladung
direkt im Kalender
Cisco-Systeme
wählen sich mit
One Touch Dial ein
Andere Systeme
wählen die Skype4B
Konferenz-ID an
Gewohnte Bedienung der
Benutzeroberfläche
Natives Content Sharing in beide Richtungen
Skype for Business Client
Content Sharing
Video Konferenzraumsystem
Content Sharing
©Polycom
UC-Interop: Managed Service
für Skype for Business
 Best Performance: optimale Meeting-Auslastung & Netzwerk-Lastverteilung
 Meeting-Einladung mit Skype for Business Outlook Add-In erstellen
 Geeignet für Skype for Business Online-, Hybrid-, und On Premise-Umgebungen
 Hohe Sicherheit – Gehostet in einem Europäischen Datencenter
 Mit Zero Touch Provisioning ist keine Installation erforderlich
 Weltweit 24/7 Support
 Flexibles Lizenzmodell
 Natives Layout und Content Sharing – egal auf welcher Plattform
 Panorama-Videoansicht für ITP-Raumsysteme
Welche Fragen haben Sie?
© 2016 UC Point. All rights reserved. UC-Interop and other product names are or may be registered trademarks and/or trademarks in the U.S. and/or other countries. The information herein is
for informational purposes only and represents the current view of UC Point Corporation as of the date of this presentation. Because UC Point must respond to changing market conditions, it
should not be interpreted to be a commitment on the part of UC Point, and UC Point cannot guarantee the accuracy of any information provided after the date of this presentation. UC POINT
MAKES NO WARRANTIES, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, AS TO THE INFORMATION IN THIS PRESENTATION.
Kontakt
www.uc-point.com
info@uc-point.com
UC Point GmbH +49 221 66 999 20
UC Point Inc. +1 949 988 0730
UC Point AG +41 44 500 9797
© Some of the information presented in this deck is based on information provided by Polycom/ Microsoft
Interoperabilität und Integration von UC-Systemen

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Interoperabilität und Integration von UC-Systemen

Online-Tutorials in a Nutshell
Online-Tutorials in a NutshellOnline-Tutorials in a Nutshell
Online-Tutorials in a Nutshell
mel2627
 
GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...
GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...
GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...
GWAVA
 
Präsentation webkonferenz lösungen_steininger
Präsentation webkonferenz lösungen_steiningerPräsentation webkonferenz lösungen_steininger
Präsentation webkonferenz lösungen_steininger
Hannes Werner
 

Ähnlich wie Interoperabilität und Integration von UC-Systemen (20)

Polycom Webinar: Native Anbindung von Polycom Endpunkten an Microfost Office 365
Polycom Webinar: Native Anbindung von Polycom Endpunkten an Microfost Office 365Polycom Webinar: Native Anbindung von Polycom Endpunkten an Microfost Office 365
Polycom Webinar: Native Anbindung von Polycom Endpunkten an Microfost Office 365
 
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
 
Datenblatt Conference 200 Deutsch
Datenblatt Conference 200 DeutschDatenblatt Conference 200 Deutsch
Datenblatt Conference 200 Deutsch
 
Eyeson Video-Rekrutierung
Eyeson Video-Rekrutierung Eyeson Video-Rekrutierung
Eyeson Video-Rekrutierung
 
Groupware Linuxtag 2008 Cb
Groupware Linuxtag 2008 CbGroupware Linuxtag 2008 Cb
Groupware Linuxtag 2008 Cb
 
Slides (2) zu Teil 2 der Veranstaltungsreihe Anwendungsentwicklung mit Volt M...
Slides (2) zu Teil 2 der Veranstaltungsreihe Anwendungsentwicklung mit Volt M...Slides (2) zu Teil 2 der Veranstaltungsreihe Anwendungsentwicklung mit Volt M...
Slides (2) zu Teil 2 der Veranstaltungsreihe Anwendungsentwicklung mit Volt M...
 
Online-Tutorials in a Nutshell
Online-Tutorials in a NutshellOnline-Tutorials in a Nutshell
Online-Tutorials in a Nutshell
 
Deutsche Wolke Präsentation 100114
Deutsche Wolke Präsentation 100114Deutsche Wolke Präsentation 100114
Deutsche Wolke Präsentation 100114
 
Lean Collaboration
Lean CollaborationLean Collaboration
Lean Collaboration
 
Mit Skype for Business in die Cloud - am Beispiel von Virz
Mit Skype for Business in die Cloud - am Beispiel von VirzMit Skype for Business in die Cloud - am Beispiel von Virz
Mit Skype for Business in die Cloud - am Beispiel von Virz
 
Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application VirtualizationDesktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
 
Softlayer Cloud Services #asksoftlayer
Softlayer Cloud Services #asksoftlayerSoftlayer Cloud Services #asksoftlayer
Softlayer Cloud Services #asksoftlayer
 
DNUG2015 Frühjahrskonferenz: Prozessautomatisierung im Domino Kosmos, nicht o...
DNUG2015 Frühjahrskonferenz: Prozessautomatisierung im Domino Kosmos, nicht o...DNUG2015 Frühjahrskonferenz: Prozessautomatisierung im Domino Kosmos, nicht o...
DNUG2015 Frühjahrskonferenz: Prozessautomatisierung im Domino Kosmos, nicht o...
 
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch SalzburgSlides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
Slides zum Impulsreferat: HCL UDP - DNUG Stammtisch Salzburg
 
GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...
GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...
GWAVACon - Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Aka in diesem Bau...
 
Software Entwicklung im Team
Software Entwicklung im TeamSoftware Entwicklung im Team
Software Entwicklung im Team
 
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
 
Lotus Foundations Workshop Teil1
Lotus Foundations Workshop Teil1Lotus Foundations Workshop Teil1
Lotus Foundations Workshop Teil1
 
Präsentation webkonferenz lösungen_steininger
Präsentation webkonferenz lösungen_steiningerPräsentation webkonferenz lösungen_steininger
Präsentation webkonferenz lösungen_steininger
 
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
 

Interoperabilität und Integration von UC-Systemen

  • 2. Wer wir sind… © Pressmaster Shutterstock © Fixquadro Fotolia ©contrastwerkst att Fotolia
  • 4. Moderne Kommunikation bereitet Anwendern Probleme ©galaxy67-Fotolia
  • 5. Herausforderungen für Anwender Meeting- Teilnahme Während dem Meeting Vor dem Meeting Vor dem Meeting • Für die Erstellung der Einladung wird oft eine zusätzliche Software benötigt • Die jeweiligen Konferenzraumsystemen (Standort & Modell-Nr.) sind Meeting- Ersteller oft nicht bekannt • Viele Konferenzraumsysteme nehmen keine Outlookeinladungen an Am Meeting teilnehmen • Konferenzraumsysteme sind auf einen client-seitigen Plug-In angewiesen • Viele Systeme stellen keine Tastatur zur Verfügung – damit ist es dem User erschwert, lange Einwahlnummern zu wählen Während dem Meeting • Viele Interoperabilitäts-Lösungen ermöglichen nur ein "meet on the bridge“ auf einer MCU – das erhöht die Netzwerkauslastung • Gängige Interoperabilitäts-Lösungen können kein Content Sharing ermöglichen, nur Audio und Video • Bei vielen Lösungen fehlt die integrierte Präsenzansicht
  • 6. Nahtlose Interoperabilität von Audio, Video und Content Sharing Skype for BusinessPolycom RealConnect Video Audio Standards-Based Video Endpoints Skype for Business Clients Content Non Skype for Business Konferenzsysteme Kundenumgebung in O365, On-Prem oder HybridUC Point Datencenter Internet © Polycom
  • 7. UC-Interop: Vorteile auf einem Blick • Outlook Einladung Einfach eine Meeting-Einladung versenden und an einer Konferenz mit allen Modalitäten und ohne Plug-Ins teilnehmen • One Touch Dial Sich von einem klassischen Videosystemen mit einem Skype for Business-Meeting verbinden – ohne lästiges Einwählen • Mit jedem Device verbinden Meeting im Konferenzraum oder Mobil per Skype for Business - IhreAnwender können beliebig und nahtlos am Skype for Business-Meeting mitAudio, Video und Sharing teilnehmen • Anwenderfreundlichkeit steigern Durch gewohnte, intuitive Bedienung wird demAnwender die Meetingteilnahme erleichtert • Ihre Investments schützen Sowohl mit traditionellem Videosystem, also auch neuen Microsoft UC-Implementationen gleichzeitig und effizient arbeiten können
  • 8. Anwenderprobleme mit moderner Kommunikation einfach lösen ©Microsoft Freigeben: Skype for Business- Federation mit uc-interop.com Auswählen: Wie viele Lizenzen werden benötigt Bestätigen: Konferenz- Raumsysteme haben Internet Zugang Ready to Go! für UC-Interop
  • 9. Anwenderfreundliche Email-Einladung Skype for Business-User erstellen eine Outlook-Einladung für alle Meeting- Teilnehmer und Konferenzraumsysteme. Flexible Join-Optionen ermöglichen die Teilnahme via Link oder Dial-In Information. Konferenzraumsysteme benutzen den « click to join » Link, um dem Meeting beitreten zu können.
  • 10. Einfache Meetingteilnahme ohne Plug-Ins Andere Konferenzsysteme Polycom-Systeme erhalten die Einladung direkt im Kalender Cisco-Systeme wählen sich mit One Touch Dial ein Andere Systeme wählen die Skype4B Konferenz-ID an
  • 11. Gewohnte Bedienung der Benutzeroberfläche Natives Content Sharing in beide Richtungen Skype for Business Client Content Sharing Video Konferenzraumsystem Content Sharing ©Polycom
  • 12. UC-Interop: Managed Service für Skype for Business  Best Performance: optimale Meeting-Auslastung & Netzwerk-Lastverteilung  Meeting-Einladung mit Skype for Business Outlook Add-In erstellen  Geeignet für Skype for Business Online-, Hybrid-, und On Premise-Umgebungen  Hohe Sicherheit – Gehostet in einem Europäischen Datencenter  Mit Zero Touch Provisioning ist keine Installation erforderlich  Weltweit 24/7 Support  Flexibles Lizenzmodell  Natives Layout und Content Sharing – egal auf welcher Plattform  Panorama-Videoansicht für ITP-Raumsysteme
  • 14. © 2016 UC Point. All rights reserved. UC-Interop and other product names are or may be registered trademarks and/or trademarks in the U.S. and/or other countries. The information herein is for informational purposes only and represents the current view of UC Point Corporation as of the date of this presentation. Because UC Point must respond to changing market conditions, it should not be interpreted to be a commitment on the part of UC Point, and UC Point cannot guarantee the accuracy of any information provided after the date of this presentation. UC POINT MAKES NO WARRANTIES, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, AS TO THE INFORMATION IN THIS PRESENTATION. Kontakt www.uc-point.com info@uc-point.com UC Point GmbH +49 221 66 999 20 UC Point Inc. +1 949 988 0730 UC Point AG +41 44 500 9797 © Some of the information presented in this deck is based on information provided by Polycom/ Microsoft