SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
enjoyistra 
autumnherbst14 
www.istra.com 
enjoyistra 
www.istra.com 
Official partner of Istria 
kolovozagosto14
enjoyistra [no 33] autumnherbst 
impressumimpressum 
Publisher | Herausgeber 
Istria Tourist Board 
Tourismusverband Istrien 
Pionirska 1, HR-52440 PoreË 
+385 (0)52 452797 
enjoy@istra.hr 
For the publisher 
Für den Herausgeber 
Denis Ivošević 
Editor | Redakteur 
Vesna IvanoviÊ 
Design | Gestaltung 
Suzana Borzić, Teddy-Lee Akelić 
Photo credits | Fotos 
Igor Zirojević, Goran Šebelić, 
Renco Kosinožić, Eduard Strenja, 
Martin Čotar, Dean Dubokovič 
& ITB Archive | TVI Archiv 
Print | Druck 
Grafički zavod Hrvatske, Zagreb 
winterwinter 
contentinhalt 
enjoyhilltoptowns 04-13 
enjoyart 14-17 
enjoytradition 18-21 
enjoygourmet 22-27 
enjoywellness 28-31 
enjoyfamily 32-35 
enjoyevents 36-43 
enjoyattractions 44-45 
enjoymuseums 46-47 
addressbook 48-49 
@ 
Above Oben 
Cape Kamenjak 
Kap Kamenjak 
The unusually indented south-ernmost 
cape of the Peninsula 
is equally interesting viewed 
from land, air or sea. 
Die ungewöhnlich zerklüftete, 
südlichste Landzunge der istri-schen 
Halbinsel ist sowohl vom 
Land, als auch vom Meer oder 
aus der Luft betrachtet gleicher-maßen 
interessant. 
Cover page Titelseite 
Novigrad 
The city walls have for centuries 
embraced and protected Novi-grad’s 
rich history, its culture 
and valuable traditions. In fact 
the first written reference to 
the city goes back to the dis-tant 
599 A.D. 
Die Stadtmauer erzählt von 
der reichen Geschichte dieser 
Stadt, ihrem wertvollen Kul-turgut, 
ihren Traditionen und 
von allem, was ihre Kulturge-schichte 
ausmacht. Die ersten 
schriftlichen Berichte stammen 
aus dem Jahr 599 n.Ch. 
The information was collected until 06/08/2014. The Publisher will not be liable for any changes that 
may occur after this date or failure to hold the event. Although every effort has been taken to ensure 
the accuracy of the information presented in these pages, no responsibility can be accepted for any 
errors or omissions. 
Die Daten wurden per 06/08/2014 aktualisiert. Der Herausgeber dieser Seiten übernimmt für 
nachträgliche Terminänderungen oder für das Nichtstattfinden einer Veranstaltung keine Haftung. 
Obwohl alle Anstrengungen unternommen wurden um Fehler oder Falschauskünfte zu vermeiden, 
übernimmt der Herausgeber für die Informationen keine Haftung. 
Jelovice 
Rt Kamenjak 
Brestova 
Buje 
Buie 
Plovanija 
Limski kanal 
National park 
BUTONIGA 
Gracišce 
R A Š A 
M R N A I 
Ližnjan 
Lisignano 
Medulin 
NP Brijuni 
Vižinada 
Visinada 
Sv. Lovrec 
Vodnjan 
Dignano 
Fažana 
Fasana 
Marcana 
Pula 
Pola 
Savudrija 
Salvore 
Novigrad 
Cittanova 
Funtana 
Fontane 
Vrsar 
Orsera 
Rovinj 
Rovigno 
Porec 
Parenzo 
Umag 
Umago 
Brtonigla 
Verteneglio 
Požane 
Kaštel 
Buzet 
Roc 
Hum 
Lupoglav 
Plomin 
Rabac 
Raša 
Labin 
Višnjan 
Visignano 
Motovun 
Montona 
Kršan 
Pican 
Cerovlje 
Pazin 
Tinjan 
Sv. Petar 
u Šumi 
Svetvincenat 
Barban 
Kanfanar Žminj 
Bale 
Valle 
Oprtalj 
Portole 
Tar-Vabriga 
Torre-Abrega 
Grožnjan 
Grisignana 
Kaštelir Labinci 
Castellier 
Santa Domenica 
Rijeka 
Opatija 
www.istra.com 3
Istrian towns on tops of the hills, perching proudly and 
with dignity, witness a vehement Istrian history woven from battles 
and celebrations. Their magic aura will fill each and everyone who steps 
into their narrow streets and take them briefly into some other times. 
Stunning views from their hilltops make them attractive destinations 
during all seasons. 
Die istrischen Städtchen auf den Hügelspitzen sind 
stolze und würdevolle Zeugen der bewegten Geschichte Istriens, zusam-mengewoben 
durch Kämpfe und Feste. Ihre mystische Aura durchdringt 
jeden, der die engen Gassen betritt und wird Sie kurzzeitig 
in alten Zeiten führen. Die atemberaubende Aussicht 
macht die istrischen Städte zu jeder Jahreszeit 
zu einem attraktiven Reiseziel. 
enjoyhilltoptowns 
Motovun A monumental city, founded on the top of a hill with an altitude of 
277 meters above the sea level, represents the authentic image of the medieval 
Istrian town surrounded by a series of walls. The view from the walls comprises 
numberless surrounding vineyards and especially the known forest-park of Moto-vun, 
rich of truffles. Starting from the entrance door and the town’s loggia, until 
the main square with St Stephen’s church with the belfry-tower, and the paved 
streets, Motovun is rightfully considered one of the most beautiful towns of Istria. 
Das Städtchen - ein wahres Denkmal, entstand auf einem 277 Meter hohem Berg, 
mit dem einzigartigen Erscheinungsbild eines authentischen aus Stein errichteten 
mittelalterlichen istrischen Städtchens, eingepfercht hinter einem ringförmigen Wall. 
Von diesem Wall aus erstreckt sich ein Blick auf die Weinfelder und den bekannten 
gepflegten Motovuner Wald, der reich an Trüffel ist. Angefangen mit dem Eingang 
und der Stadtloggia, bis hin zum Platz mit der St.-Stefan-Kirche und dem 
Glockenturm - Wachturm, sowie den glattgetretenen Pflaster-steinen 
in den Gässchen, trägt Motovun zu Recht 
den Titel, eines der schönsten Städtchen 
in Istrien zu sein.
hilltoptowns hilltoptowns 
Završje 
Završje (240 m) 
Driving down the road towards 
Završje, the syntagm magical 
Istria assumes its full meaning: it 
is truly a breathtaking view. In the 
foreground is the medieval town 
rising on a cliff above the Mirna 
Valley, and in the distance behind 
it is Motovun on the other side 
of the river, on another hill, as 
if afloat. This is where the story 
about the fortifications, about life 
above the Mirna River, about the 
trade that took place in its ports 
and navigability deep into the 
interior, the mystical quality of 
Motovun forest and centennial 
battles for possession, comes 
to life. The town developed on 
the site of a prehistoric hill-fort, 
while life in Antiquity is testified 
by inscriptions and reliefs. It was 
first mentioned in the 11th c. in 
the deed of gift of the Patriarch 
of Aquileia. Already then it was 
some kind of a fortified structure 
that was reconstructed and rein-forced 
during the administration of 
different rulers, from the Counts 
of Gorizia, to the Habsburgs, the 
Devins and the Austrian Empire. 
The most extensive works were 
carried out in the 16th c. when 
Završje was purchased with Ko-stanjica 
at auction and came into 
possession of the Contarini family. 
It was protected by a double 
ring of walls, remains of which 
are partly visible even today. 
The southern town gate has also 
been preserved. Wenn man auf 
der Straße Richtung Završje hin-unter 
fährt, erhält die Bezeichnung 
„Magisches Istrien“ ihren wahren 
Sinn: es ergibt sich ein atembe-raubender 
Blick. Im Vorgrund 
liegt die kleine mittelalterliche 
Stadt auf einem Felsen über dem 
Fluss Mirna. In der Weite dahinter 
liegt Motovun auf der anderen 
Flussseite auf einem anderen 
Berg. Es erscheint so, als ab die 
Stadt schweben würde. Da wird 
die Geschichte von den Befesti-gungen 
lebendig, vom Leben über 
dem Fluss Mirna, vom Handel, der 
sich in ihren Häfen abwickelte 
und von der Schiffbarkeit bis 
ins tiefe Landesinnere. Von der 
Mystik des Motovuner Waldes 
und von hundertjährigen Ausei-nandersetzungen 
um Besitz. Die 
Siedlung entstand an Stelle einer 
urgeschichtlichen Gradina. Über 
das Leben in der Antike zeugen 
Inschriften und Reliefs. Die Stadt 
wurde zum ersten Mal im 11. 
Jahrhundert in einer Schenkungs-urkunde 
an den Patriarchen von 
Aquileia erwähnt. Schon damals 
war der Ort befestigt, der während 
der Verwaltung unter verschie-denen 
Herrschern, angefangen 
mit den Grafen von Görz, den 
Habsburgern, den Besitzern von 
Devin, wie auch des österreichi-schen 
Kaiserreiches, umgebaut 
und verstärkt wurde. Die um-fangreichsten 
Umgestaltungen 
geschahen im 16. Jahrhundert, 
als Završje zusammen mit Kos-tanjica 
bei einer Versteigerung 
von Familie Contarini erworben 
wurde. Der Ort war durch einen 
zweifachen Mauerring geschützt, 
dessen Reste auch heute teilweise 
sichtbar sind. 
infomust 
Istra 
Culture 
Cultural, 
historical and 
natural attrac-tions 
of Istria 
Kulturelle, 
historische 
und 
natürliche 
sehenswürdigkeiten Istriens 
Buje (222 m) 
The excellent strategic position of 
the Buje hill attracted the area’s 
ancient inhabitants as early as the 
Bronze Age. The origin of these 
people is unknown. They lived in 
a fortified, prehistoric settlement 
on the top of the hill. The remains 
of some 20 such hill-forts have 
been uncovered in Buje and its 
environs. The Histrians, the first 
documented people of Istria, lived 
in these hill-forts during the Iron 
Age. With the coming of Roman 
rule to Istria, the territory of Buje 
became the landed property of 
the Trieste colony and a part of 
the Venetia et Histria region. The 
prehistoric hill-fort was aban-doned 
at that time but resettled 
in late Antiquity by refugees 
vor den Einbrüchen der Barbaren 
zurückweichen und allmählich 
erhalten Buje die Merkmale einer 
mittelalterlichen befestigten Stadt. 
Oprtalj (378 m) 
With unchanged urban medieval 
disposition, the narrow streets, 
the shops, the beautiful Venetian 
palaces, portals and covered pas-sages, 
and particularly the unique 
view to the Istrian peninsula from 
the town loggia, according to many 
the most beautiful of Istria. Oprtalj 
is an authentic gem of the inner 
land that is worth to be visited, 
before the road leads through 
Livade until the only and magical 
Motovun. Mit seinem berühmten 
mittelalterlichen Grundriss, den 
engen Gassen, den Plätzen und 
herrlichen venezianischen Paläs-ten 
und Portalen und überdachten 
Durchgängen, aber besonders 
durch seinen einmaligen Blick 
auf Istrien, den man von der 
Stadtloggia aus hat, die für die 
schönste Loggia in Istrien gehalten 
wird, ist Oprtalj eine wahre Perle 
des Landesinneren, die sorgfältig 
erforscht werden sollte, bevor 
es weiter über Livade zu dem 
einzigartigen und bezaubernden 
Städtchen Motovun geht. 
Oprtalj 
fleeing barbar-ian 
invasions. 
Buje gradually 
acquired the 
features of a 
fortified medi-eval 
town. Auf-grund 
der her-vor 
ragenden 
strategischen 
Lage auf dem 
Hügel, lockte 
Buje bereits in 
der Bronzezeit 
die einstige Bevölkerung an. Ihre 
Herkunft ist unbekannt, sie lebten 
im Kastell, einer prähistorische 
Siedlung auf der Hügelspitze. 
In Buje und Umgebung wurden 
die Überreste von 20ig solcher 
Festungen gefunden. Es ist be-kannt, 
dass in den Festungen zur 
Eisenzeit die Histrier, das erste 
dokumentierte Volk auf dem 
Gebiet Istriens, lebten. Durch 
die Gründung der römischen 
Herrschaft in Istrien wird das Ter-ritorium 
von Buje zum Besitztum 
der Triester Kolonien und in die 
Region „Venetia et Histria“ einver-leibt. 
Das prähistorische Kastell 
ist zu dieser Zeit verlassen, wird 
aber in der Spätantike wieder 
zum Leben erweckt. Besiedelt 
wird es von den Flüchtlingen, die 
6 7
hilltoptowns hilltoptowns 
Grožnjan 
Grožnjan (228 m) 
Grožnjan is a centre of culture, 
situated high on a hilltop. It is a 
town of artists, positive vibra-tions, 
numerous galleries and 
studios. In the mid-14th century 
it fell under Venetian rule. Venice 
fortified the town walls and made 
Grožnjan a defence centre. A part 
of the fortifications has survived 
to this day, as have the town 
gates from the late 15th century, 
the Renaissance loggia and the 
Chapel of St. Cosmo and Dam-ian 
from 1554. The somewhat 
younger parish church has a 
lavish Baroque interior. Grožnjan 
ist ein kulturelles Zentrum auf 
einer Anhöhe, auch „Stadt der 
Künstler“ genannt, mit positiver 
Atmosphäre aufgrund einer hohen 
Anzahl von Galerien und Ateliers. 
In der Mitte des 14. Jahrhunderts 
wurden unter der Herrschaft Ve-netiens 
Stadtmauern zum Schutz 
der Stadt errichtet und beförderte 
die Stadt damit zu einem wichtigen 
Verteidigungszentrum. Teile der 
Mauerwerke wurden bis heute 
erhalten, wie die Stadttore aus 
dem Übergang vom 15. ins 16. 
Jh., Logen aus der Renaissance 
und die Kapellen St. Kuzma und 
St. Damjan aus dem Jahre 1554. 
Eine etwas jüngere Pfarrkirche hat 
eine reiche barocke Einrichtung. 
Gračišće (296 m) 
Gračišće is a town situated on the 
plateau of a hill whose eastern 
slopes rise up to 454 meters above 
sea level. The town’s present-day 
urban structure, characterized by 
a unique arrangement of streets 
and squares dates from the first 
half of the 15th century, the time 
when it was the property of the 
Counts of Walsee, within the Aus-trian 
Archduchy. The church dedi-cated 
to the Blessed Virgin Mary 
in Gračišće’s central square dates 
from this period. Gračišće ist eine 
Ortschaft auf dem Gipfelplateau 
eines Berges, dessen östlicher 
Hang sich bis zu 454 Meter über 
dem Meeresspiegel erhebt. Die 
damalige Stadt erhielt ihre heutige 
städtebauliche Struktur, die durch 
eine einzigartige Anordnung von 
Wegen und Plätzen charakterisiert 
ist, in der ersten Hälfte des 15. 
Jahrhunderts, also zu einer Zeit, als 
die Adligen aus dem Geschlecht 
von Walsee diese Gegend im 
Rahmen des Österreichischen 
Erzherzogstums verwalteten. In 
dieser Zeit entstand die der see-ligen 
Jungfrau Maria gewidmete 
Kirche auf dem Hauptplatz von 
Gračišće, zu dem der Weg am 
repräsentativen Salamon Palast 
vorbei führt. 
Pićan (335 m) 
From antiquity up to the 18th 
century, Pićan was the seat of 
the diocese. During the Byzan-tine 
Empire it was the seat of 
government for a significant part 
of central Istria. The Bishop’s 
Palace, a part of the medieval 
walls and the 14th century town 
gate are preserved. As a centre 
of non-material heritage it hosts 
the festival of Istrian legends, 
myths and stories.The Roman-esque 
church by the graveyard 
is decorated with frescoes. The 
Church of St. Rocco is from the 
17th century. Pićan war von der 
Antike bis zum 18. Jahrhundert 
ein eigenständiges Bischoftum, 
und im alten Byzanz führte die-se 
Stadt einen großen Teil von 
Mittelistrien. Sehr gut erhalten 
ist der Bischofspalast, ein Teil der 
Stadtmauern aus dem Mittelalter 
sowie die städtischen Tore aus 
dem 14. Jahrhundert. Diese Stadt 
ist ein Symbol für immaterielle 
Kulturgüter. Hier werden regel-mäßig 
Festivals über istrianische 
Legenden, Sagen und Märchen 
veranstaltet. Die romanische 
Kirche St. Rok aus dem 17. Jh. 
beim Friedhof ist mit Fresken 
ausgeschmückt. 
Žminj (379 m) 
Žminj rose on the hill, in the very 
center of the heart-shaped Istrian 
peninsula, between the east and 
west coast, between the Raša 
valley and the Lim bay, where 
it seems as if the eastern and 
western seas are trying to meet. 
Ancient inhabitants fortified their 
settlement at the very hilltop, 
where the current Castle is situ-ated. 
Žminj erhebt sich auf einem 
Hügel inmitten der herzförmigen 
Halbinsel Istrien, zwischen dem 
östlichen und westlichen Ufer, 
dem Tal der Raša und der Bucht 
von Lim, wo sich das Meer vom 
Osten und Westen zu umarmen 
trachtet. Die Ureinwohner haben 
ihre erste Siedlung direkt auf dem 
Gipfel des Hügels angelegt, an der 
Stelle des heutigen Kaštel. 
Stari Rakalj (93 m) 
Stari Rakalj (Old Rakalj) is located 
on a hill above the promontory 
of St. Nicholas in the Bay of 
Raša. This was a prehistoric fort, 
ancient fortification and medieval 
castle; today we can see the well-preserved 
church of St.Agnes. Lo-cal 
infomust 
For Istra Bike maps 
contact the nea-rest 
tourist office 
Im Bezug auf die 
Istra Bike Karten 
wenden Sie sich 
an die nahe gele-genen 
Tourismu-sverbänden 
legends tell of the connection 
between this saint, pirate ships, 
storms at the sea and sunken 
treasure. Whether there is some 
truth in them, we cannot tell, but 
one thing is certian: here you will 
be welcomed by beautiful nature 
and magnificent views of the 
surrounding areas. Die alte Stadt 
Stari Rakalj, eine vorgrschichti-liche 
Burg, antike Festung und 
mittelalterliches Kastell befindet 
sich auf einem Hügel oberhalb 
der Landzunge von St. Nikolaus 
in der Raša-Bucht. Die St. Agnes 
Kirche ist bis heute gut erhalten. 
Mit dieser Heiligen sind Legenden 
über Piraten, Meeresstürme und 
versunkene Schätze verbunden. 
Wie viel davon der Wahrheit ent-spricht, 
ist heute schwer zu sagen, 
doch eines ist sicher: hier erwartet 
den Besucher eine bezauberende 
Natur und eine herrliche Aussicht. 
Labin (320 m) 
8 9
hilltoptowns hilltoptowns 
Draguć 
Draguć (503 m) The village was named after a brook that 
flows at the bottom of the slopes of the hill where the village is 
situated, towards today’s lake Butoniga. A toponym is a Slavic word 
Draga, unchanged until present day. Draguć was mentioned for the 
first time as Dravuiein a deed of gift of Ulrich II to the Aquileian pa-triarch 
in 1102. An interesting event happened in 1294 when Count 
Albert II of Gorizia gave Draguć to Maingualda from the nearby 
Kašćerga as a part of a wedding gift. Fifty years later it was annexed 
to the County of Pazin. In the 15th century, the parish church of 
the Holly Cross was built in its place. At the same time, walls and 
angular towers were built all around the settlement. The job was 
supervised by the Venetian providur F. Basadonn. The new owners 
erected the walls due to the Venetian demolition in the attack in 
1421 (General Teddeo d’Este led the army). It was demolished again 
in 1471, 1482, in 1511 by the ravaging Ottomans and after the peace 
agreement between Venice and Austria in 1523. Draguć came under 
Venetian administration, becoming an important town-castle at the 
frontier. Draguć wird zum ersten Mal im Jahre 1102 als Dravuie in 
der Schenkungsurkunde des Markgrafen Ulrich II an den Patriarchen 
von Aquileia erwähnt. Später im Jahr 1294 schenkte Graf Albert II 
Draguć an Mainguald aus der Nähe von Kaščerga als Teil eines 
Hochzeitgeschenkes. Fünfzig Jahre später wurde Draguć an das 
Paziner Fürstentum angeschlossen. Auf dem Gebiet der Burg wurde 
im 15. Jahrhundert die Pfarrkirche Hl. Kreuz erbaut und die gesamte 
Siedlung durch Mauern mit Ecktürmen umgeben. Der Bau wurde 
durch den venezianischen Statthalter F. Basadonna überwacht. Die 
Mauern wurden später von neuen Besitzern errichtet, weil sie im 
Jahre 1421 im Angriff durch Venedig (die Armee wurde von Taddeo 
d‘Este geführt) größtenteils zerstört wurden. In den Jahren 1471, 
1482 und 1511 wurde Draguć im Angriff von den Türken mehrfach 
angegriffen und zerstört. Nachdem Venedig und Österreich im Jahre 
1523 Frieden geschlossen haben, gehört Draguć zu Venedig und 
gewinnt als Grenzgarnision an Bedeutung. 
Hum (331 m) Feel welcome 
to this town because the very 
warmth of its stone walls can 
wrap you up is the inscription 
which will welcome you and 
which you will be reading while 
going through the main gate of 
this medieval town situated a top 
the hill just above the source of 
the Mirna river. The passage way 
through the double preserved gate 
which you are going through and 
which dates from 1562, leads you 
towards the square of the small-est 
town in the world: Hum. In 
a relatively small area there are 
all needed town functions: the 
Municipal loggia, the residential 
houses for the noblemen and the 
locals, and a parish church with 
a residency for a prefect. 
Buzet (153 m) Its historic core, dating from the Middle Ages 
lies on a hilltop above a fertile valley of the longest Istrian river, 
the Mirna. Throughout the Middle Ages Buzet shared the destiny 
of northern Istria by changing rulers: Frankish kings, German feu-dal 
lords, Patriarch of Aquileia (1102-1421), the Republic of Venice 
(1421-1789). On the hilltops overlooking the Mirna River and slopes 
of Ćićarija a number of small towns emerged: Rašpor, Vrh, Sovinjak, 
Draguć, Roč, Hum. The limited living area surrounded by walls and 
dominant position of castle defined their urban development. Today, 
Buzet is widely known as the ‘City of Truffles’ since the forests along 
the Mirna River are especially rich in this divine tuber. In honour of 
this truffle, each year Truffle Days are organized from September 
till November. On the second weekend in September a large folk 
festivity also take place in Buzet with a special attraction - a giant 
omelette with over 2 000 eggs (2014!) and 10 kilograms off truffles 
is prepared in a huge pan. This event officially marks the beginning 
of Truffle Days in Istria. Buzet ist eine mittelalterliche auf einem 
Hügel gelegene Stadt, oberhalb eines sehr fruchtbaren Tals, durch 
das der größte istrische Fluss Mirna fließt. Während des Mittelalters 
folgte Buzet dem Schicksal Nordistriens, indem sich die Herrscher 
abwechselten: fränkische Könige, deutsche Feudalherren, die Patriar-chen 
von Aquileia (1102-1421), die Serenissima der Republik Venedig 
(1421-1789). Auf den Gipfeln der Hügel entlang des Flusses Mirna 
und an den Abhängen der Ćićarija entstanden eine Reihe kleiner 
Städte: Rašpor, Vrh, Sovinjak, Draguć, Roč, Hum. Der beschränkte 
von Mauern umfasste Lebensraum und die dominante Lage des 
Kastells bedingten ihre städtische Entwicklung. Heute ist Buzet am 
bekanntesten als die „Stadt der Trüffel“, wegen der köstlichen Knollen, 
die es vorwiegend im „Jagdgebiet“ Istrien gibt und das sich gerade 
in den Wäldern entlang des Flusstals Mirna befindet Ihr zu Ehren 
finden jedes Jahr von September bis November die „Trüffeltage“ statt, 
und am zweiten Wochenende im September wird auch ein großes 
Volksfest organisiert, bei dem in einer großen Pfanne mit einem 
Durchmesser von einigen Metern, eine große Eierspeise angerichtet 
wird, mit mehr als 2.000 Eiern (2014!) und 10 Kilogramm Trüffel, mit 
der die „Trüffeltage in Istrien“ auch offiziell beginnen. 
Buzet 
Zur Begrüßung der Besucher die-ses 
mittelalterlichen Städtchens, 
das sich auf einem Hügel oberhalb 
der Quelle des Flusses Mirna 
befindet, steht am Haupttor ge-schrieben: 
„In diese kleine Stadt 
kommen Sie zu Besuch, aus den 
kalten Steinen strahlt Wärme“. 
Die zweiflügelige Tor-Tür aus dem 
Beginn des 12. Jahrhunderts, deren 
heutige Form das Tor im Jahr 1562 
erhielt, führt uns zum Hauptplatz 
der kleinsten Stadt der Welt, Hum. 
Auf einer kleinen Fläche befinden 
sich: das Rathaus, Häuser für den 
Adel und die gewöhnlichen Dorfbe-wohner, 
sowie die Pfarrkirche mit 
einem Wohnsitz für den Pfarrer. 
10 11
hilltoptowns hilltoptowns 
Dvigrad 
Dvigrad (150 m) 
In Dvigrad we find the impressive 
remains of a town that spread over 
two hilltops and had a popula-tion 
of 2000 inhabitants. Due to 
plague and war only three families 
lived there in the 17th century. 
In 1714, when the parish moved 
to Kanfanar, the town finally died 
out. It is the largest complex 
of medieval remains in Istria. It 
consists of double fortifications, 
three gates, old streets, a 14th 
century tower and the remains 
of over two hundred buildings. 
The town centre had a square, 
a bell tower and the Church of 
St. Sofia which was located on 
the hilltop. Dvigrad sind beein-druckende 
Überreste einer Stadt, 
die sich über 2 Berge erstreckte 
und über 2000 Einwohner zählte. 
Aufgrund von Pest und Kriege 
lebten im 17. Jahrhundert dort 
nur noch 3 Familien, 1714 endete 
dies mit einem Umzug nach Kan-fanar. 
Dies ist der größte Komplex 
mittelalterlicher uinen in Istrien. 
Die Stadt war umringt durch eine 
doppelschichtige Wand mit drei 
Türen, alte Straßen, Türme aus 
dem 14. Jahrhundert und die 
Überreste von über 200 Gebäuden. 
An der Spitze des Hügels war ein 
Zentrum mit einem Hauptplatz, 
mit städtischem Palast sowie der 
Kirche St. Sophie. 
Sv. Lovreč (202 m) 
Sv. Lovreč has managed to pre-serve 
its long fortifications, in-cluding 
several towers and town 
gates. The oldest part of the 
walls dates from the 11th or 
12th century. When the town 
fell under Venetian rule its walls 
were additionally fortified and it 
became the centre of Venetian 
government for rural country 
estates in Istria. The three-nave 
Basilica of St. Martin in the largest 
church from the first half of the 
11th century in Croatia. Alongside 
the church we find the town log-gia. 
The town centre consists of a 
bell tower, a stone-paved square, 
a pillar of shame, as well as a 
modern art gallery. Sv. Lovreč hat 
gut erhaltene Stadtmauern mit 
mehreren Türmen und Stadttoren. 
Der älteste Bereich stammt aus 
dem 11. oder 12. Jh., und durch 
den venezianischen Regierungs-übergang 
1271 wird die Stadt zur 
venezianischen Verwaltung für 
ländliche Anwesen in Istrien. Die 
dreischiffige Basilika St. Martin ist 
die größte Kirche aus der ersten 
Hälfte des 11. Jahrhunderts in 
Kroatien. In unmittelbarer Nähe 
befindet sich die städtische Loge, 
der Glockenturm, der gepflasterte 
Platz, der Pranger sowie eine 
moderne Galerie. 
Vrsar (48 m) has stood on 
a prominent hill overlooking the 
Adriatic coast since the Middle 
Ages. This position has given 
birth to extraordinary positions 
from which one can observe 
the surrounding islands, islets, 
bays and coves. The largest of 
all viewpoints can be found just 
below the Church of St. Anthony 
of Padua, below the Small Gate 
of Vrsar from where it affords a 
Kanfanar Padua und des kleinen Tores, von 
wide view towards the south-west. 
It is one of the oldest and 
most spacious viewpoints of Vrsar. 
Protected by the shade of the 
trees and featuring a stone table, 
a bench and a traditional Istrian 
cistern, it hides in its background 
an intimate ambience of the small 
square spreading in front of the 
Small Gate and the Church of St. 
Anthony of Padua. The second 
viewpoint is just behind the Parish 
Church of St. Martin and boasts 
the view towards the north, of 
Valkanela and the archipelago 
of Funtana. This tiered viewpoint 
simply invites numerous tourists 
to sit down on the stairs and stay 
for a while. Only a dozen metres 
below there is a tiny viewpoint 
Istra Inspirit: 
Morgan’s treasure 
Where pirates dug their treasure and 
why captain Morgan chose Dvigrad 
Morgans Schatz 
Wo ist Piratenschatz vergraben 
und warum hat sich Kapitän Mor-gan 
für Dvigrad entschieden rad 
entschieden 
Dvigrad, 16.09. 
Info & booking: www.istrainspirit.hr 
+385 (0)52 880088 
called Bepo and Tonina (Joe 
and Tonia) enjoying the view of 
the north-west. The viewpoint is 
rather impressive owing to the 
stylised sculpture of man and 
woman forming the back of the 
bench. The most stunning view 
opens from the tallest building 
of Vrsar - the bell tower. 
Auf einem Hügel direkt an der 
adriatischen Küste gelegen, ist 
Vrsar eine Gründung des Mittel-alters 
und war schon immer ein 
ausgezeichneter Aussichtspunkt, 
der einen guten Überblick über die 
vorgelagerten Insel und Inselchen, 
Buchten und Lagunen bietet. 
Der größte aller Aussichtsplätze 
in Vrsar befindet sich unterhalb 
der Kirche des heiligen Anton aus 
wo aus man eine weite Aussicht 
in Richtung Südwesten hat. Es 
handelt sich um einen der ältesten 
und flächenmässig größten Aus-sichtspunkte 
in Vrsar. Er befindet 
sich im Schatten von Bäumen mit 
einem Steintisch, einer Bank und 
einer in Istrien typischen Zisterne. 
Dahinter versteckt sich das intime 
Ambiente des Plätzchens vor 
dem kleinen Stadttor und der 
Kirche des heiligen Anton aus 
Padua. Der zweite Aussichtspunkt 
befindet sich hinter der Pfarrkir-che 
des heiligen Martin, wo sich 
der Ausblick in Richtung Norden 
erstreckt auf Valkanela und das 
Archipel von Funtana. Es handelt 
sich um einen Aussichtsplatz mit 
mehreren Ebenen und einigen 
Stufen, sodass Raum zum Sitzen 
für mehrere Personen vorhanden 
ist. Etwas unterhalb, nur wenige 
Meter entfernt, befindet sich ein 
kleinerer, nach Nordwesten rei-chender 
Aussichtspunkt genannt 
Bepo und Tonina. Er beeindruckt 
wegen der stilisierten Skulptur 
eines Mannes und einer Frau, 
die die Lehne einer Bank bilden. 
Die schönste Aussicht gewährt 
das höchste Gebäude - der Glo-ckenturm 
Vrsar 
in Vrsar. 
12 13
art art 
Nezakcij Ližnjan The archaeological site Nesactium (Vizače) is 
situated on the hillock Glavica in the vicinity of Valtura, east of Pula, 
above a lush valley and the bay Budava. Nesactium is known as the 
last capital of the Histris, a tribe of Indo-European origin that was 
constituted at the beginning of the Iron Age after they had settled on 
the Peninsula. Historical sources confirm that the Histris controlled the 
sea of southern Istria and obstructed Roman and Greek navigation. 
The Romans started the first war in 221 BC and began to devastate 
the hill-forts and fleet of the Histris in order to control navigation. 
The last Illyrian king, Epulon, united the tribes and gave resistance 
to the Romans, but after a two-year siege of Nesactium in 177 BC, 
the Histris were conquered. Allegedly, king Epulon and his warriors 
chose suicide rather than slavery to the Romans. Die archäologische 
Ausgrabungsstätte Nezakcij liegt östlich von Pula, auf dem Hügel Gla-vica 
in der Nähe von Valtura, oberhalb eines fruchtbaren Tals und der 
Bucht Budava. Nezakcij gilt als die Hauptstadt der Histrer, einem Volk 
indoeuropäischen Ursprungs, das zu Beginn der Eisenzeit, nach der 
Besiedlung der heutigen Halbinsel Istrien, entstanden ist. Historische 
Quellen zeigen, dass die Histrier das Meer, rund um das südliche 
Istrien mit Schiffen überwachten. Die Histrier fingen die römischen 
und griechischen Schiffe auf dem Meer ab, so dass Rom im ersten 
Krieg 221 vor Christus damit begann, die Flotte und die befestigten 
Siedlungen zu zerstören. Anschließend vereinigte Epulon die Stämme 
der Histrer und versuchte, das Eindringen der Römer zu verhindern. 
Nach zwei Jahren der Niederlage und der Belagerung der Stadt Nez-akcija 
aber begangen im Jahr 177 v. Chr. Epulon und seine Soldaten 
angeblich Selbstmord und die Histrer mussten die römische Herr-schaft 
anerkennen. 
Vodnjan Gothic houses in Vod-njan 
are grouped around the main 
Danke es geht mir gut. enjoyart 
town square. On the corner of the 
street leading toward the parish 
church, there is a house which in 
Vodnjan is called castelleto, a two-storey 
Gothic house with one and 
two-lighted mullioned windows 
facing the square. The façade of 
the house (the future home of the 
Vodnjan museum collection) was 
built of symmetrical stone blocks. 
On the opposite side of the street 
there is another interesting Gothic 
building with pointed Gothic arched 
windows whose façade and lintel 
were rebuilt in the 19th century, 
whereas the old lintel was walled-in. 
It bears a carved humorous inscrip-tion 
“tali me domanda…” meaning 
“I am fine, thank you”, written by 
the owner of the house. Malerisch 
gruppiern sich dle gotischen Bauten 
auf dem Hauptplatz von Vodnjan. An 
der Ecke der Straße, die zur Pfarr-kirche 
führt, steht ein Haus, das in 
Vodnjan “Castelleto“ genannt wird. 
Es ist ein zweistöckiges Haus mit go-tischen 
Einzel- und Doppelfenstern, 
die in Richtung Hauptplatz zeigen. 
Die Vorderseite des Hauses (der zu-künftigen 
Museumssammlungen von 
Vodnjan) wurde aus gleichmäßigen 
Steinblöcken gebaut. Gegenüber-liegenden 
befindet sich das zweite 
gotische Gebäude mit gotischen 
Spitzbogenfenstern, dessen Fas-sade 
im 19. Jahrhundert repariert 
wurde, als auch der Türsturz des 
Haupteingangs ausgetauscht wurde. 
Der alte Tüstock wurde in die Wand 
eingebaut mit der eingemeisselten 
Inschrift: Tali- me- domanda... Eine 
witzige Inschrift, mit der, der Hausbe-sitzer 
sich an die Passanten wendet: 
Brijuni There are numerous 
archaeological sites with Roman 
remains on the Brijuni Islands. On 
the eastern coast of Veli Brijun, 
at Verige Bay, the largest Roman 
residential complex in Istria was 
found. It consisted of a villa rusti-ca 
as the nucleus of the complex, 
peristyle with representative ar-eas, 
two atriums surrounded by 
rooms and portico with loggias 
80 m long and 6.2 m wide which 
ended with a large terrace with a 
magnificent view of the sea and 
entire bay. Three temples were 
dedicated to Neptune (god of the 
sea), Mars (god of war), and prob-ably 
Venus (goddess of love). 
An der Ostseite der Insel Veli Bri-jun, 
in der Bucht Verige, wurde 
der größte antische Residenz-komplex 
in Istrien gefunden. Er 
bestand aus einer villa rustica 
als Kern, einem Peristil mit re-präsentativen 
Räumen, zwei 
mit Räumen umhüllten Atrien, 
einem Portikus mit 80 m langen 
und 6,2m breiten Loggien, der die 
Tempel mit der Bibliothek ver-band, 
und einer großen Terrasse 
mit einem wunderschönen Aus-blick 
auf das Meer und die Bucht. 
Die drei Tempel wurden Neptun 
(Gott des Meers), Mars(Gott des 
Krieges) und wahrscheinlich Ve-nera 
(Göttin der Liebe) geweiht. 
14 15
art art 
enjoyvirtual 
Free WiFi locations in Istria 
Kostenlose WiFi Standorte 
in Istrien 
The wireless communication net-work 
(WiFi) is accessible in the 
largest tourist places in Istria, as 
well as in the smaller ones which 
are situated in the inland of the 
peninsula. There are about 70 
Hotspot Croatia WiFi free access 
points which can be found on 
33 locations and there are situ-ated 
on squares, streets, parks, 
waterfronts and places situated 
nearby the cultural sights. After 
connecting to the Hotspot, the 
website of the Istrian Tourist 
Board will be displayed. In den 
großen touristischen Zent-ren 
Istriens, sowie auch in 
den kleineren in Orten des 
Landesinneren der Halbinsel, 
ein drahtloses Kommunikati-onsnetzwerk 
(WiFi) erstellt. 
Es stehen 70 Hotspot Croatia 
WiFi free öffentliche Zugangs-stellen 
an 33 Standorten wie 
an diversen Geschäften, Stra-ßen, 
Parkanlagen, Hafenpro-menaden 
und in der Nähe ei-niger 
Sehenswürdigkeiten zur 
Verfügung. Beim Anschluss an 
das Hotspot Croatia WiFi free 
Netz erscheint das Web-Portal 
der Region Istrien. 
Free Mobile Apps 
Umag, Novgrad, 
Buje, Brtonigla 
iPhone: Android: 
Funtana 
Church of Blessed Virgin Mary of Mercy 
Kirchlein der Muttergottes der 
Barmherzigkeit Funtana 
This is an old medieval church, located on Perila at the northern 
entrance to Funtana. The local cemetery was situated next to it 
until the beginning of the 20th century. Experts believe that the 
church might have more than a thousand years, as indicated by 
the traces found during the research and restauration. The core is 
probably Romanesque, maybe older, but during the next centuries 
it was rebuilt several times. The new facade was also built, and 
inside the church votive graffiti of Venetian boats were found - boat 
drawings the sailors scratched in the walls, praying the Virgin for 
safe navigation or as a token of gratitude for the covenant she ful-filled. 
The interior includes tombs of the 17th and 18th century. The 
church was restored in 1998. Das Kirchlein der Muttergottes der 
Barmherzigkeit ist eine mittelalteriliche Kirche, die auf Perli bei dem 
nördlichen Eingang in Funtana liegt. Neben dieser Kirche befand 
sich bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts der örtliche Frtiedhof. 
Die Experten sagen, dass das Kirchlein wahrscheinlich mehr als 
tausend Jahre haben könnte, worauf die Spuren hinweisen, die bei 
der neulichen Forschung und Restauration gefunden worden sind. 
Der Kern ist wahrscheinlich aus der romanischen Zeit, vieleicht 
noch älter, aber sie wurde mehrmals umgebaut. Die neue Vorder-seite 
wurde gebaut, und drinnen wur-den 
Weihgrafiten von venezianischen 
Schiffen gefunden- Zeichnungen von 
Schiffen die Seemänner in Mauern als 
Gebet der Guttesmutter um die sichere 
Schifffahrt und als Zeichen der Dank-barkeit 
für das erfühllte Gelöbnis aus-gekratzt 
haben. Im Innenteil der Kirche 
befinden sich die Totengruften aus dem 
17. und 18. Jahrhundert. Das Kirchlein 
wurde im Jahr 1988 renoviert. 
Umag The Medieval houses are situated in Riječka Street, which 
intersects the historical centre of Umag on the peninsula. An un-pretentious 
Gothic palace with a mullioned window from the 15th 
century stands on the main town square at the very beginning of the 
street. In the middle of the street, there is an unusual architectural 
structure, probably the narrowest Gothic house in Istria. The house 
is only a couple of meters wide, and the Gothic window on the first 
floor makes it even more interesting. Another surprise awaits only a 
few steps further down the street. A simple two-storey house, whose 
details show that it was built in the 16th century, is decorated with a 
built-in early Christian sarcophagus. If not because of the symbolic 
value, the sarcophagus was most likely built-in because of the aes-thetic 
appearance. The present-day town museum, also known as the 
Bishop’s tower, is a quadrangular closed building built for defensive 
reasons, situated on the western side of the peninsula. Before the 
roof was added during the 19th century, the tower had a defensive 
parapet. Die mittelalterlichen Häuser liegen in der Straße „Riječka 
ulica“ geballt nebeneinander, diese Straße kreuzt das historische 
Zentrum von Umag. Gleich am Straßenanfang auf dem Hauptplatz 
befindet sich ein bescheidener gotische Palast mit einem Doppelfens-ter 
aus dem 15. Jh. In der Mitte der Straße steht ein ungewöhnliches 
Gebäude, wahrscheinlich das engste gotische Haus in ganz Istrien. 
Es ist nur ein paar Meter breit und die Vorderseite im ersten Stock 
schmückt ein gotisches Fenster. Nur ein paar Schritte entfernt, wartet 
die zweite Überraschung auf Sie. In der Mitte der Fassade des einfa-chen 
zweistöckigen Hauses, deren Details Merkmale der Architektur 
des 16. Jh. aufweisen, ist die Vorderseite eines frühchristlichen Sarko-phages 
eingebaut, höchstwahrscheinlich aus ästhetischen Gründen, 
vielleicht aber auch aus symbolischen Gründen. Am westlichen Ende 
der Halbinsel und des historischen Zentrums von Umag befindet sich 
ein rechteckiges geschlossenes Gebäude, das einst eine Festung war 
und in dem jetzt das Stadtmuseum untergebracht ist. Das Gebäude 
ist als der Bischofsturm bekannt und besaß früher, anstatt des Da-ches, 
das im 19. Jh. gebaut wurde, eine Brüstung zu Verteidigung. 
Park & Ride Umag 
You are ready to explore Umag 
and its surroundings and bicy-cle 
is your favourite mean of 
transportation? In that case, you 
will surely enjoy the services of-fered 
by the Istrian public bicycle 
transportation service. The Park 
and Ride system is the first public 
transport service using bicycles 
in Umag. You can use it within 
the area of the town and in the 
CampingIN Park Umag. Sind Sie 
bereit Umag und seine Um-gebung 
zu erkunden? Ist das 
Fahrrad Ihr Lieblingsfortbewe-gungsmittel? 
Falls dies so ist, 
dann werden Sie sicherlich 
die Dienstleistungen genie-ßen, 
die Ihnen der öffentliche 
Fahrradverleih in Istrien bie-tet. 
Den Fahrradverleihdienst 
Park & Ride können Sie in der 
Gegend der Stadt Umag sowie 
im CampingIN Park Umag in 
Anspruch nehmen. 
iPhone: Android: 
16 17
enjoytradition 
Experiencing batana and its people 
Erleben Sie die Batana-Boote in Geselligkeit mit netten Menschen 
Rovinj 
Mali Mol/Mul peicio 
Rovinj’s Mali Mol (Little Pier), built in the Middle Ages, is the centre of Rovinj’s maritime life. 
Along its sides have always been the boats of Rovinj’s fishermen. It is right here that 
a walk along Rovinj’s waterfront starts as well as a visit to the open air ‘permanent 
exhibition’ of the Batana Eco-museum! All Rovinj’s preserved batanas (around 30 
of them) are moored along Mali Mol and along Rovinj’s waterfront, and they are a 
testimony to the importance of this little boat to Rovinj and its inhabitants. Here 
you can greet the fishermen when they arrive with their fresh catch, chat whilst 
they clean and mend their nets and prepare for the next fishing trip into Rovinj’s 
waters. There is always life here, even in the winter months, when Rovinj is 
covered in an icy sea mist. 
Die kleine Mole 
Die kleine Rovinjer Mole, die im Mittelalter erbaut wurde, ist das Zentrum 
des maritimen Lebens dieser bezaubernden Stadt. Seit jeher werden 
die Boote der Fischer aus Rovinj hier angebunden. Daher startet der 
Spaziergang entlang der Uferpromenade von Rovinj und die Be-sichtigung 
der Dauerausstellung des Öko-Museums „ Haus der 
Batana“ gerade hier im Freien! Alle 30 bewahrten Rovinjer 
Batana-Boote , die an der kleinen Mole und entlang der 
Rovinjer Uferpromenade angebunden sind, belegen 
die Bedeutung dieser kleinen Boote für die Stadt 
Rovinj und ihre Bewohner. Hier können Sie die 
Fischer begrüßen, die mit ihrem frischen Fang 
ankommen und sich unterhalten, 
während sie ihre Fischernet-ze 
flicken und sich für die 
nächste Fahrt in die Fi-schereigebiete 
von Ro-vinj 
vorbereiten. Hier 
ist es wahrlich immer 
lebhaft, sogar im Win-ter 
wenn Rovinj in 
kühleres Wetter ge-hüllt 
ist. 
02.09. / 04.09. 
Rovinj coastline to Spacio Matika, 20:00 
Rovinjer Küste bis zum Ausschank 
Lighted Batana boat parade and a dinner at the Spacio 
Batana Bootsfahrt mit Abendessen in der Weinschenke 
05.09. 
10th anniversary of the Batana Eco-Museum 
10. Jubiläumsfeier des Öko-Museums Batana 
Open air Eco-museum: a walk along Rovinj’s waterfront 
A walk along the waterfront marked with the batanas special signs (coloured ropes) 
is an opportunity for all visitors to Rovinj to get to know the batana boats and their 
owners. The walk begins at Mali Mol and can be taken in two directions: towards the 
House of Batana and the Mali Škver or towards Rovinj’s sole working shipyard where 
Rovinj’s boats are repaired today. 
Öko-Museum im Freien: ein Spaziergang entlang der Uferpromenade von Rovinj 
Der Spaziergang entlang der Uferpromenade von Rovinj mit Markierungen der 
Batanas durch spezielle Zeichen und zwar farbigen Seilen, bietet allen 
Besuchern Rovinjs eine tolle Gelegenheit sich mit den Batana-Booten 
und ihren Besitzern vertraut zu machen. Der Spaziergang beginnt an 
der kleinen Mole und kann in zwei Richtungen fortgesetzt werden: 
zum Haus der Batana und der kleinen Werft oder zur einzigen 
Werft von Rovinj, die in Betrieb ist und wo heutzutage die 
Boote von Rovinj repariert werden. 
18 19
tradition tradition 
In the colors of tradition... 
In den Farben der Tradition... 
Brtonigla, 05. - 07.09. 
Conceived as an interesting afternoon tourist itinerary through Brtonigla, 
a hilltop town surrounded with numerous vineyards and olive groves, yet 
only 10 minutes from the seashore, this tour will fill the evening hours 
and reveal a new, romantic Istria to guests and inhabitants alike. In the 
colours of tradition will give you an opportunity to take a short trip back in 
time. Old crafts will be presented in the early evening, giving you a chance 
to enjoy watching the art of making traditional artefacts. This will also be 
an opportunity to taste and buy local products Brtonigla is renowned for, 
like wine, olive oil, four soils bread, homemade honey and cheese... In 
the colours of tradition will also have a gastronomic dimension taking the 
form of occasional menus and traditional dishes. Apart from the old crafts, 
varied gastronomic offer and traditional products, Brtonigla will also open 
the doors of the Aleksandar Rukavina Gallery, the churches of St. Zenon, 
St. Roch and All Saints in the town centre and of the building of the future 
Museum of Wine and Rural Production. Entrance to the gallery and exhibi-tions 
of wines and old photos of Brtonigla are free of charge. All interested 
visitors have a free transportation with a nice bus, which will take you ac-cording 
to a timetable, continuously every 15 minutes, from 15 to 19 hours. 
The special transport line will connect the CampingIN Park Umag, villages 
Karigador and Fiorini with Brtonigla and inversely. 
Es wurde erdacht als eine interessante touristische Tour am Nachmittag 
durch Brtonigla, einen Ort auf einem Hügel liegend, umgeben von zahlrei-chen 
Weinbergen und Olivenhainen, und nur 10 Minuten vom Meer ent-fernt. 
Der Event wird Ihnen die abendliche Zeit ausfüllen und sowohl den 
Gästen aus weiter entfernten Ortschaften, als auch den Einheimischen 
eine neue, romantische Seite von Istrien vorstellen. In den Farben der 
Tradition ermöglicht allen Neugierigen, kurz in die Vergangenheit zurück-zukehren. 
In den frühen Abendstunden werden so alte Handwerke vorge-stellt. 
Hier können die Besucher beispielsweise auf dem kleinen Marktplatz 
vor Ort miterleben, wie autochthone Kunsthandwerke geschaffen werden. 
Es werden Verkostungen von einheimischen Erzeugnissen stattfinden, 
nach denen Brtonigla bekannt ist, wie Wein, Olivenöl, Brot aus von vier 
Ländertypen, Honig und Käse... Diese Produkte werden auch zum Verkauf 
angeboten. Anlassbezogene Menüs und Gerichte nach traditionellen Re-zepten 
werden das gastronomische Angebot des Events In den Farben 
der Tradition machen. Neben alten Handwerken, einem reichhaltigen gas-tronomischen 
Angebot und autochthonen Produkten wird Brtonigla an 
diesem Tag auch die Türen zur Galerie von Aleksandar Rukavina, Kirche 
des Hl. Zenon, Kirche des Hl. Rocco und die Kirche der Allerheiligen im 
Zentrum von Brtonigla, sowie zum Gebäude des künftigen Museums des 
Weins und der ländlichen Arbeit öffnen. Der Eintritt in die Galerie und der 
Besuch der Ausstellungen des Weins und alter Fotografien von Brtonigla 
im künftigen Museum sind für alle Besucher kostenlos. Alle interessierten 
Gäste haben einen kostenlosen Transport mit einem schönen Bus, der Sie 
nach einem Zeitplan stattfinden wird, kontinuierlich allen 15 Minuten, vom 
15 bis 19 Uhr. Die spezielle Transportleitung verbiden die CampingIN Park 
Umag, Dörfer Karigador und Fiorini mit Brtonigla und umgekehrt. 
infomust 
The Ethnographic Museum 
of Istria systematically collects, 
preserves, studies and presents 
material connected with the po-pulation 
of the Istrian peninsu-la. 
The ethnographic collection 
comprises 4200 ethnographic 
artefacts of textile, agricultural 
tools, objects of everyday life 
from the end of the 19th cen-tury 
and the beginning of the 
20th century (pottery, carpentry, 
forged objects and traditional 
handicrafts). 
Das Ethnographische Muse-um 
Istriens (EMI) sammelt, 
speichert, verarbeitet und zeigt 
ethnografische Objekte des 
täglichen Lebens der Bewohner 
der Halbinsel Istrien. Das Mu-seum 
beherbergt Ethnografik 
aus einem Fundus von 4.200 
Objekten, vor allem Textilien, 
landwirtschaftliche Werkze-uge 
und Alltagsgegenstände 
aus dem täglichen Gebrauch 
istrischer Dorfbewohner aus 
dem späten 19. und frühen 20. 
Jahrhunderts (Töpferei, Schre-inerei, 
Schmiedekunst, sowie 
Beispiele des traditionellen 
Kunsthandwerks). 
… - 30.09. EMI 
Toys of Croatian heritage 
Spielzeug des kroatischen 
Kulturerbes 
Exhibition for children 
Aussstellung für Kinder 
07.09. Svetvinčenat 
Exhibition of the old Istrian 
crafts and souvenirs 
Ausstellung alter 
istrischer Handwerkskunst 
und Souvenirs 
14.09. Buzet (12-24) 
Subotina in an old 
fashioned way 
Sonnabend der alten Bräuche 
19. - 21.09. Rabac (20) 
International folklore festival 
Internationale Folkloreschau 
21.09. Kaštelir 
Kuzminja 
Cooking show containing au-tochthonous 
meals prepared 
on the antique kitchen wood 
burning stoves 
Kochwettbewerb mit einhe-imischen 
Gerichten, die auf 
alten Herden mit Holz 
geheizt, vorbereitet werden 
05.10. Juršići (Svetvinčenat) 
Istrian donkey festival 
Festival des istrischen Esels 
21.11. Barban 
Encounter of traditional 
singers 
Treffen traditioneller Sänger 
und Musiker 
Baredine Cave/Höhle 
Nova Vas/Poreč-Parenzo 
Old tractors exhibition 
Ausstellung von Oldtimer 
Traktoren 
A story of bread 
Geschichte über Brot 
Kažuni Theme Park 
Vodnjan 
20 21
gourmet gourmet 
Istrian gastronomic mosaic 
In case of the Istrian enogastronomic scene 
with regard to so many possibilities as to 
where to go, which restaurants to visit or 
which wines to taste, help is provided from 
the pages of the world-renowned guide-books. 
Delicacies from under the sea as well 
as from green valleys and gardens of the Istri-an 
hinterland, top quality wines which quality 
increases with each passing year as well as 
extra virgin olive oils recognized throughout 
the world make the Istrian gastronomic mo-saic 
in its most original form. High ratings of 
the Istrian cuisine worldwide have been prov-en 
by its inclusion in the prestigious enogas-tronomic 
guidebooks. Gourmet guides such 
as I ristoranti d’Italia, Magnar Ben, A ta-vola 
con le Venezie have been describing 
the Istrian cuisine to their readers for a num-ber 
of years by including it in their elite circle 
of restaurants and taverns (konobe) offering 
the best of on this Adriatic peninsula. Istria 
has been a part of the gastronomic editions of 
the German speaking area. Wo isst Österre-ich 
presents the best 1,200 restaurants from 
Austria, South Tyrol, west Hungary as well 
as Istria and offers the review of best wines. 
Austrian editions of the originally French 
guides Gault Millau and Jeunes Restaura-teurs 
d’Europe have been presenting Istria 
and its top restaurants for a number of years. 
In addition to its culinary delicacies, Istria has 
exceptional wines and magnificent olive oils 
as well. Flos Olei, the popular Bible of extra 
virgin olive oils, Vinibuoni d’Italia describ-ing 
the best wines from solely indigenous 
vine varieties growing on the same land for 
at least 300 years as well as the Italian Miche-lin’s 
Itinerari tra i vigneti have filled their 
pages with Istrian olive oils and wines as an 
undeniable proof of their quality. Having met 
strict criteria as a precondition for being a 
part of these prestigious pages demonstrates 
Istria’s true ability to offer plenty to gourmet 
connoisseurs who arrive to this charming 
peninsula full of curiosity. 
enjoygourmet 
Istriens kulinarisches Mosaik 
In einem Meer von Möglichkeiten fällt es nicht 
leicht, sich zu entscheiden, wohin man gehen, 
welches Restaurant man besuchen oder welchen 
Wein man probieren soll. Damit Ihnen die Entschei-dung 
leichter fällt, stehen Ihnen für Ihre enogras-tronomische 
Reise durch Istrien namhafte Gas-tronomieführer 
aus der ganzen Welt mit Rat und 
informativen Hinweisen zur Seite. Früchte aus den 
Tiefen des Meeres und aus den grünen Tälern und 
Gärten des Landesinneren Istriens, Spitzenwei-ne 
deren Qualität von Jahr zu Jahr steigt, ebenso 
wie extra native Olivenöle, die auf der ganzen Welt 
hoch geschätzt werden, bilden Istriens kulinari-sches 
Mosaik in seiner reinsten Form. Die istrische 
Gastronomie ist längst in der Weltspitze angelangt, 
dies beweist die Tatsache, dass die istrische Küche 
ihren festen Platz in vielen international renom-mierten 
Gastronomieführern gefunden hat. Schon 
seit Jahren bringen Gourmetführer wie I ristoranti 
d‘Italia, Magnar Ben, A tavola con le Venezie 
ihrem Publikum die istrische Küche näher und ha-ben 
istrische Restaurants und Tavernen, die das 
Beste vom Besten bieten, in ihren elitären Kreis 
aufgenommen. Istrien hat seinen Platz aber auch in 
Gourmetführern im deutschsprachigen Raums ge-funden. 
Wo isst Österreich präsentiert die 1200 
besten Restaurants der Gegend um Österreich, Süd 
Tirol, Westungarn und Istrien und bietet eine Über-sicht 
über die besten Weine der Region. Die franzö-sischen 
Gourmetführer Gault Millau und Jeunes 
Restaurateurs d‘Europe zeichnen bereits seit 
einigen Jahren, in ihren österreichischen Ausgaben 
die besten kulinarischen Adressen in Istrien aus. 
Istrien hat neben seinen kulinarischen Köstlich-keiten 
aber auch erlesene Weine und herrliche 
Olivenöle zu bieten. Der Flos Olei, der wichtigsten 
Führer für extra natives Olivenöl und der Weinfüh-rer 
Vinibuoni d‘Italia, der die besten Weine von 
ausschiesslich einheimischen Rebsorten, die seit 
mindestens 300 Jahren auf dem gleichen Gebiet 
wachsen, bewertet, sowie der Itinerari tra i vig-neti 
des italienischen Michelin-Führers empfehlen 
auf ihren Seiten Istriens Öle und Weine und sind 
ein direkter Beweis für deren hohe Qualität. Die 
Erfüllung strenger Kriterien zur Aufnahme in diese 
renommierten Gourmetfuehrer zeigt, dass Istrien 
ein lohnendes Ziel für alle Feinschmecker ist und 
alle, die diese bezaubernde Halbinsel besuchen, 
können sich auf kulinarische Hochgenüsse freuen. 
22 23
gourmet gourmet 
Labin’s Pasutice 
Pasutice - die Labiner Fleckerl 
Christmas and New Year holidays in Labin area are 
unthinkable without traditional pasutice served with 
cod fish. It was a custom for mothers and grandmas 
on Christmas Eve to prepare cod fish in the so-called 
white sauce and pasutice. Gastronomic combina-tion 
of Rabac sea and hand made square shaped 
Istrian pasta-pasutice-will captivate you with the 
tastes of past and evoke family tradition of gathering 
around the fireplace. Pasutice were made with cod 
fish brodetto (stew), and the fasting menu included, 
among the other, dried cod fish, invigorating winter 
lentil (soaked lentils with beans and broad breans) 
and cooked broskva cabbage. 
Die Weihnachtsfeiertage sowie die Silvesterfeier 
sind in der Labiner Region ohne den traditionellen 
paustice (heimische Fleckerln) mit Stockfisch ein-fach 
undenkbar. Es war Brauch, dass Mütter und 
Großmütter zum Heiligabend (Stockfischpastete mit 
Knoblauch und Olivenöl) zubereiteten. Die gastrono-mische 
Verbindung zwischen dem Geschmack des 
Meeres und den hausgemachten istrischen Nudeln 
in Form von kleinen, flachen Quadraten (Fleckerln) 
werden Sie mit ihrem Vergangenheits-Geschmack 
einfach überwältigen und leicht in die Stimmung der 
Familientradition des gemeinsamen Mahles an der 
Feuerstelle versetzen. Pasutice wurden auch mit 
Stockfisch-Brodetto gegessen, aber in der Fasten-zeit 
standen unter anderem auch der sog. trockene 
Stockfisch, gekochter Wirsing und ein erquickendes 
Wintergericht; (eingeweichte Linsen mit Bohnen und 
Saubohnen) auf dem Menü. 
Istrian honey roads 
Honigwinkel in Istrien 
The tour of wine and olive oil roads in Istria can be rounded up by a visit to 
honey roads. Honey is healthy, and it is certanly worth finding out just how 
healthy it is. Honey spots introduce a magnificent world of diligent bees 
creating unique products - honey, pollen, propolis, beeswax, royal jelly. In 
Istria it all begins in April when beekeepers harvest fruit honey and dandeli-on 
honey which is extracted until May. Then the hives and beekeepers, like 
real nomads, move in search of locust trees that yield high quality and deli-cious 
honey. At the same time bees are diligently collecting sage nectar. The 
next activity takes place in June when hives are transferred to areas rich in 
chestnut trees. In mid-September the bees return home. Then they mostly 
sip the nectar from heather and other plants blossoming at that time. For 
those who don’t know much about honey making and its terminology, hon-ey 
extraction is the process of removing honey from the honeycomb. 
Die Rundfahrt über die Wein- und Olivenölstraßen in Istrien kann durch 
einen Besuch in den Honigwinkeln bzw. Honigstraßen ergänzt werden. 
Honig ist gesund, aber wie gesund - das sollte man in Erfahrung bringen. 
An diesen Plätzen werden Sie die wundersame Welt der fleißigen Bienen 
kennen lernen, die für uns wertvolle und unersetzliche Produkte herstellen 
- Honig, Pollen, Propolis, Wachs und royal Jelly. In Istrien beginnt alles im 
April, wenn die Imker den Früchtehonig und Löwenzahnhonig sammeln, 
der bis zum Mai geschleudert wird. Danach gehen die Bienenstöcke und die 
Bienenzüchter, echte Nomaden, auf Wanderschaft, nach der Suche nach 
Akazien, aus denen ein ausgesprochen hochwertiger und wohlschmeck-ender 
Honig gewonnen wird. Gleichzeitig sammeln die Bienen aber auch 
fleißig den Nektar aus den Salbeiblüten. Die nächste Aktion findet erst im 
Juni statt, wenn die Bienenstöcke in ein Gebiet gebracht werden, wo es 
Kastanien gibt. Mitte September kommen die Bienen wieder nach Hause. 
While the northern wind bura the local gardens bro-skva 
(savoy cabbage) defies it preserving the richne-ss 
of vitamin C and fibers necessary for our health 
during winter time. Ever since ancient times winter 
broskva was one of the essential food items for the 
locals who call it their vegetable queen. It grows in 
large gardens and tiny back yards, and is harvested 
after the first frost in November, and eaten until early 
spring. It is prepared in a similar manner as sau-erkraut 
and sour turnip. Bouquets (shoots) are clea-ned, 
cooked and fried in oil with the addition of salt, 
pepper and garlic. In the area of Labin broskva was 
usually served in winter for lunch with warm polenta 
and fish stew. Try the local dishes with broskva offe-red 
in most local restaurants of the Labin area. 
Während die Bora durch die Gärten von Labin 
peitscht, trotzt ihr der stolze Wirsing - eine an Vi-tamin 
C und Fasern überreiche Pflanze, die auch 
im Winter für unsere Gesundheit sorgt. Seit eh und 
je spielte der Wirsing eine wichtige Rolle in der 
Ernährung der Bevölkerung von Labin im Winter - 
kein Wunder, dass man ihn hier den Gemüsekönig 
nennt. Er wächst überall und wird vom ersten Frost 
im November bis zum Frühlingsanfang gegessen. 
Zubereitet wird er ähnlich wie Sauerkraut oder Sa-uerrübe. 
Nachdem er geputzt und gewaschen ist, 
wird er zuerst gekocht und dann auf Öl gebraten 
und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch bestreut. Am 
häufigsten wird er im Winter mit warmer Polenta 
(Maisbrei) und Brodetto gegessen. Kosten Sie mal 
eine Wirsingspeise - es gibt sie in den meisten Re-staurants 
in Labin. 
infomust 
Honey Days 
Tage des Honigs 
Pazin - February/Februar 2015 
10th International sales 
exhibition of bee-keeping 
equipment and products 
10. Internationale 
Verkaufsausstellung von 
Imkerausrüstung und 
Imkerprodukten 
Istra Gourmet 
2014/2015 
iPhone app: 
Android app: 
BMW Coast Drive 
www.bmw-coastdrive. 
com 
Sheer 
Driving Pleasure 
BMW COAST DRIVE. OPEN DRIVING PLEASURE – YOUR SUMMER HIGHLIGHT IN ISTRIA. 
Sea and landscape, gorgeous coastal roads and a stimulating airstream – 
enjoy this unique experience in an open BMW Z4 Roadster. Don‘t let your holiday 
highlight pass you by and experience your personal BMW Coast Drive. 
We hope you enjoy your drive. 
Start now at www.bmw-coastdrive.com. 
inserat_istra-domus-bonus_148x210mm_1_ds.indd 2 13.05.14 15:49 
Istra2014 
2015 Gourmet Enogastro vodič kroz Istru 
Guida enogastronomica dell’Istria 
Wine and gastronomy of Istria 
Wein & Gourmet - Istrien 
www.istra.com 
ISSN 1847-7704 
Istra Gourmet 2014 - 2015 | Enogastro vodič kroz Istru | Guida enogastronomica dell’Istria | Wine and gastronomy of Istria | Wein & Gourmet - Istrien 
Gourmet14-15_Omot_01.indd 98-99 08/08/2014 16:29 
24 25
gourmet gourmet 
infomust 
05.09. / 19.09. Vrsar 
12.09. Funtana 
Fisherman Festival 
Fischer-Fest 
13.09. / 20.09. 
Novigrad 
Gnam Gnam Fest 
13.09. / 11.10. / 01.11. / 13.12. 
Pula, Market/Markt, 09-13 
Aromas and flavors of Istria 
Düfte und Aromen von Istrien 
19. - 21.09. Buje 
Days of Grapes: At the court 
of Bacchus 
Traubentage: Auf dem Schloss 
von Bacchus 
20.09. Funtana (12.00) 
Crabs Fest / Grmali Fest 
20. - 28.09. Tar, Lanterna 
Oktoberfest by Valamar 
20.09. Barban 
Feast of fig and fig cake 
Fest der Feigen und des 
Feigenprodukte 
26.09. / 03.10. Novigrad 
Fischerfest 
27.09. / 25.10. / 15.11. 
Pula, Market, 08-12 
Eco fair / Öko Messe 
12.10. / 09.11. 
Fažana, Riva, 11-16 
Fazana’s delights 
and delicacies 
Fasanas Besonderheiten 
und Delikatessen 
Poreč Bike & Gourmet 
Cycling and gastronomic adventure 
Poreč, 20. - 28.09. 
Experiencing the true authentic Istria with all of its natural resources, he-althy 
food, premium wines and olive oils, is beyond doubt a special thing. 
That is exactly why all the MTB, trekking and road racing cyclists, from 
20th to 28th of September, will be able to enjoy the special offer which 
gives a special charm to the cycling - tasting of the finest agricultural 
products, restaurants and taverns, along the specially determined and 
marked tracks. Thereby viewpoints and enjoying the nature will receive 
an extra charm. All those who dare to start this gastronomic adventure, 
can expect 30 to 50 kilometers of road or mountain tracks, along which 
are situated local winemakers, olive growers, taverns and agrotourism. 
From 20th to 28th of Sept. all the hosts will offer a special program such 
as guided tastings of products or special affordable menus for cyclists 
only. If you don’t have a company for gastro tour, you have no reason 
to worry because this program was designed as a ‘self guided’ which 
means that you can choose your own route, place and time of depar-ture, 
as well as a cycling pace. Brochures with a description of an each 
route, length, altimetry and list of all hosts situated along the route can 
be found in Poreč tourist office as well as at receptions of Poreč hotels. 
Charming mountain tracks are based on existing official cycling tracks 
so it is possible to use official signaling as a navigation assistance, whe-reas 
road tracks that pass the picturesque secondary roads require an 
assistance of road signaling. All proposed itineraries will be additionally 
marked for the event. 
infomust 
12.10. Oprtalj 
Chestnut Festivity 
Kastanienfest 
18.10. - 30.11. 
Umag, Novigrad, 
Buje, Brtonigla 
Days of the sole fish 
Schollentage 
19.10. Novigrad 
Mushrooms Days 
Pilztage in Novigrad 
25. - 26.10. Brtonigla 
Mushroom Days 
Tage des Pilzes 
25.10. Svetvinčenat 
New Wine Festivity 
Fest des jungen Weins 
14. - 16.11. Vodnjan 
10. New Olive Oil Days 
Tage des jungen Olivenöls 
21.11. Poreč 
Polenta Festival 
Polenta-Festival 
28.11. Barban 
6th Olive oil festival 
6. Olivenöl Messe 
01.12. - 06.01. Umag, 
Novigrad, Buje, Brtonigla 
Adriatic squid Days 
Tage des adriatischen 
Tintenfisches 
05. - 08.12. Brtonigla 
30th Malvasia Wine Festival 
30. Malvasia Wein Festival 
01.02. - 15.03.2015. 
Umag, Novigrad, 
Brtonigla, Buje 
Shellfish Days 
Muscheltage 
Fahrrad und gastronomische Abenteuer 
Ein echtes, authentisches Istrien mit allem Naturreich, gesunder Nahrung, 
Weinen hoher Qualität und Olivenöl werden Ihnen ein besonderes Er-lebnis 
verleihen. Insbesondere deswegen können alle MTB, Trekking und 
Strassen-Radfahrer beim Sonderangebot die beim Radfahren noch einen 
zusätzlichen Charm bietet, erleben - kosten von besten landwirtschaft-lichen 
Produkten, Restaurants und Konobas entlang der Strecke die für 
diesen Anlass insbesondere festgesetzt und markiert wurden. Deshalb 
werden die Ausichten und das Genießen der Natur noch eine zusätzliche 
magische Anziehungskraft bekommen. Auf denjenigen der sich auf die-ses 
gastronomisches Abenteuer wagt warten 30 bis 50 Kilometer Strassen 
und Bergtrassen, entlang welcher sich einheimische Winzer, Olivenöler-zeuger, 
Konobas und Agrotourismus befinden. Alle genannten bereiten für 
die Radfahrer Sonderangebote zwischen dem 20. und dem 28. September 
vor, und eine von denen ist das Kosten deren Produkte oder besondere 
Menüs zu günstigen Preisen. Wenn Sie keine Gesellschaft für den Rund-gang 
der Gastro-Wege haben, machen Sie sich keine Sorgen, weil dieses 
Programm als „self guided“ erstellt wurde, so dass Sie selber Ihre Strecke, 
Ort und Startzeit wählen können, aber Sie können auch Ihr Tempo wählen. 
Die Broschüren mit der Beschreibung jeder Strecke, Länge und Altimetrie, 
und Liste mit allen Anbietern die sich auf der Strecke befinden, können 
Sie in dem Tourismusbüro in Poreč oder auf den Rezeptionen der Hotels 
in Poreč. Die charmanten Bergstrecken basieren sich auf den bestehen-den 
amtlichen Radfahrstrecken, so dass Sie die amtliche Signalisierung 
zur Navigation verwenden können, wobei Sie für die Strassenstrecken, die 
an den malerischen Nebenstrassen vorbeigehen, den Weg mit Hilfe von 
Strassensignalisierung folgen können. Zusätzlich werden noch vorgeschla-gene 
Itinerare wegen der Veranstaltung gekennzeichnet sein. 
26 27
enjoywellness 
Leisure for the body 
and soul 
Even the ancient Romans knew what 
made Istria the ideal spot for pleasure, 
rest, relaxation and hedonism. Proof of 
this can be found in the discovery of ru-ins 
of many thermae or baths throughout 
the Istrian peninsula, from public baths 
in Pula and in Nezakcija near Pula, to the 
private baths in residential villas, the re-mains 
of which have been found in Ver-iga 
Cove, in Valbaldon and Barbariga, in 
Kataro Bay near Umag and in Červar-Po-rat 
by Poreč. Baths were places where 
people would meet, dine, close deals and 
even discuss military strategies, but first 
and foremost, they were used for the dai-ly 
sustenance of body and soul. 
Even to this day this Roman tradition 
is revered in Istria; a tradition that joins 
hedonism and health by utilizing the 
region’s advantages - a pleasant cli-mate 
and sea air, excellent cuisine and 
top-quality wines, virgin olive oil, togeth-er 
with the Mediterranean scents of aro- 
Urlaub für Körper und Geist 
Die alten Römer wussten, warum Istrien der perfekte Ort ist, um 
Ruhe, Entspannung und Hedonismus zu finden. Davon zeugen die 
zahlreichen Thermen rund um die Halbinsel Istrien, von den öffentli-chen 
Thermen in Pula, dem Nesactium in der Nähe von Pula, bis zu 
den privaten Thermen in den römischen Wohnvillen, deren Überres-te 
in der Bucht Verige, in Valbandon und Barbarigi, in der Bucht von 
Katoro in der Nähe von Umag und Červar-Porat bei Poreč gefunden 
wurden. Sie dienten dazu, um sich zu treffen, zu essen, Geschäfte zu 
machen oder sogar um Kriegshandlungen zu besprechen. In erster 
Linie dienten sie jedoch zur täglichen Regeneration und Entspan-nung 
von Körper und Geist. 
Auch heute noch wird in Istrien diese römische Tradition gepflegt, die 
den Hedonismus mit der Gesundheit und den Vorzögen dieser Ge-gend 
verbindet - ein angenehmes Klima, eine wohltuende Meeres-luft, 
exzellente Küche und erstklassige Weine, Extra Natives Olivenöl, 
mediterrane Düfte aromatischer Kräuter - Lavendel, Rosmarin und 
Lorbeer und vorallem das Meer... 
Den Gästen, die Entspannung für Körper und Geist suchen, stehen in 
den kleinen, charmanten Wellnesszentren der kleinen Boutique-Ho-tels 
in ganz Istrien und vor allem im Landesinneren, wohltuende Bä-der, 
Massagen und verschiedene Behandlungen zur Verfügung. Falls 
Sie lieber Wellnessurlaub am Meer genießen möchten und die vielen 
Angebote der Küstenstädte wie Umag, Novigrad, Poreč, Rovinj, Pula 
und Rabac nutzen möchten, dann werden Sie auch dort in den bes-ten 
Hotels eine Reihe an erstklassigen Wellnesscentern finden. 
Die ganze Schönheit der Halbinsel Istrien mit ihrem hervorragenden 
Angebot an einheimischen Produkten, Restaurants und Weinkellen 
schaffen die perfekte Verbindung zu den Gesundheits- und Schön-heitsprogrammen 
sowie Vitalitätsbehandlungen. 
infomust 
Wellness Centers 
Wellness-Zentren 
Umag-Umago 
Melià Coral***** 
Sol Garden Istra**** 
Sol Umag**** 
Savudrija-Salvore 
Kempinski Hotel Adriatic***** 
Villa Rosetta**** 
Novigrad-Cittanova 
Maestral**** 
Nautica**** 
Brtonigla-Verteneglio 
San Rocco**** 
Buje-Buie 
Casinò Mulino**** 
Tar-Torre 
Valamar Club Tamaris**** 
Poreč-Parenzo 
Valamar Diamant**** 
Laguna Parentium**** 
Laguna Molindrio**** 
Palazzo**** 
Valamar Pinia*** 
Rovinj-Rovigno 
Lone***** 
Monte Mulini***** 
Eden**** 
Istra****, Otok sv. Andrije 
Pula-Pola 
Park Plaza Histria**** 
Valsabbion*** (Pješčana 
Uvala) 
Croatia*** (Duga Uvala) 
Rabac 
Valamar Sanfior**** 
Central Istria/Zentralistrien 
Istarske toplice, Livade-Levade 
Kaštel***, Motovun-Montona 
matic herbs - lavender, rosemary and lau-rel, 
and of course, the scent of the sea... 
Guests who wish to enjoy leisure for 
body and soul in baths, massages and 
various beauty treatments can do so in 
small, charming wellness centres that 
operate within small boutique hotels all 
over Istria, especially in the region’s in-terior. 
If you prefer seaside wellness cen-tres 
and the many facilities and services 
provided by coastal towns such as Umag, 
Novigrad, Poreč, Rovinj, Pula and Rabac, 
you will find their best hotels have an ar-ray 
of top-quality wellness centres. 
All the beauty of the Istrian peninsula with 
its remarkable offering of local products, 
restaurants and wine cellars dovetails per-fectly 
together with spa programmes that 
benefit your health, beauty and vitality. 
28 29
wellness wellness 
Health tourism on the Istrian penin-sula 
has an exceptionally long tradition. Istar-ske 
Toplice, the only thermal spring in Istria, 
was well-known even during the time of the 
Romans. The sea also plays an important part 
in human health; not only is the coast of Is-tria 
a source of pleasure in marine activities, 
but it has also always been a true source of 
health. For centuries, sea water and sea air 
have attracted numerous visitors. Today the 
green peninsula provides a broad health tour-ism 
offering. 
If you need state-of-the-art dental work, a pol-yclinic 
for physical therapy and rehabilitation, 
advice on how to improve and maintain your 
health or if you need the advice of a nutrition-ist 
then Istria is the right destination for you. 
Given the array of other tourism services and 
facilities available, even the most discerning 
guests will find something to do while waiting 
for medical advice or therapy - from visiting 
historical towns and enjoying the region’s rich 
cultural heritage to going to charming taverns 
offering local cuisine, following wine roads, 
or attending events held all the year round 
where everyone can find something they like. 
Der Gesundheitstourismus auf der Halb-insel 
Istrien hat eine lange Tradition. Schon zur Zeit der 
Römer waren die heutigen istrischen Thermalbäder 
bekannt. Sie sind jedoch die einzigen Thermalquellen 
in ganz Istrien. Allerdings spielt auch das Meer für die 
menschliche Gesundheit eine wichtige Rolle, so dass 
die istrische Küste nicht nur zum Genießen der Meeres-freude 
dient, sondern eine wahre Quelle der Gesund-heit 
ist. Das Meerwasser und die Meeresluft ziehen seit 
Jahrhunderten viele Besucher an und heute verfügt die 
grüne Halbinsel Istrien über ein breites gesundheits-orientiertes 
Tourismusangebot. Sollten Sie also eine 
erstklassige zahnärztliche Versorgung, eine Poliklinik 
für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Tipps zur 
Verbesserung und Erhaltung der Gesundheit oder eine 
Beratung von Ernährungswissenschaftlern benötigen, 
dann ist Istrien genau das richtige Ziel für Sie. Während 
der Wartezeit auf die medizinische Beratung oder Be-handlung 
wird hier, selbst der anspruchsvollsten Gast, 
seine Zeit, aufgrund des großen Angebots zu füllen wis-sen 
- von den interessanten historischen Städten und 
dem reichen kulturellen Erbe bis zu den charmanten 
Tavernen mit regionalen Speisen, den Weinstraßen und 
dem ganzjährigen Veranstaltungsangebot, hier wird je-der 
etwas für sich finden. 
Wellness Moments in February and March 
In order to make a powerful promotion of wellness contents 
in the period from the beginning of February to the end of 
March, the companies Istraturist from Umag and Laguna 
Novigrad have started a series of thematic programs and 
special deals under the name of Wellness Moments. The 
packages are, among other things, inspired by important in-ternational 
dates hich are celebrated in the specified time of 
the year, such as Valentines and Woman’s Day, which can be 
spent in Istria underneath attractive wellness facilities. Among 
the events, the Wellness Nights program and Happy Day are 
worth mentioning. They enable wellness facilities to be used 
once a week during the evenings for good prices. 
Wellness Moments im Februar und März 
Um alle Wellnessprogramme so intensiv als möglich zu pro-movieren, 
haben die Firmen Istraturist aus Umag und Lagu-na 
Novigrad eine Serie von thematischen Programmen und 
besonderen Arrangements herausgearbeitet, unter dem 
gemeinsamen Namen Wellness Moments. Die Programme 
sind unter anderem durch wichtige internationale Festtage 
in der genannten Zeit, wie Valentinstag oder internationaler 
Frauentag inspiriert, die Sie in Istrien mit vielen attraktiven 
Wellness Dienstleistungen verbringen können. Besonders 
anziehend unter diesen Events ist vor allem das Wellness 
Nights Programm, sowie Happy Day, wobei man einmal in 
der Woche alle Wellness Behandlungen in den Abendstun-den 
zu ermäßigten Preisen in Anspruch nehmen kann. 
Histria Aromatica is situated on a hill 
Pižanovac near the village Golaš near Bale. It 
is a spacious arboretum and a kind of theme 
park about indigenous, healing, aromatic and 
spicy Mediterranean herbs. Beautiful fields of 
lavender, mint, chamomile, marigold, sage, 
as well as the olive grove and vineyard rem-iniscent 
of the old rural households which 
are typical for Istrian region. Around the hills 
and between the terraces the dry walls were 
built, there are the renewed walking paths, as 
well as the rest areas. There is a view from 
the top of the hill towards the entire Rovinj 
and Vodnjan coastal area and from the other 
side there is a view towards Učka. The goal 
of staying in the park is to awake the human 
senses and comprehension: the scent, hear-ing, 
smell, taste and touch. Scents and spices 
have healing and vitalizing effect. Medicinal 
and aromatic plants can be tasted in various 
delicacies at the outdoor and indoor space 
which depends on the season. 
Histria Aromatica befindet sich auf 
dem Hügel Pižanovac nahe dem Dorf Golaš 
neben der Ortschaft Bale - es handelt sich 
um ein geräumiges Arboretum und eine Art 
Themenpark mit typischen, Heil- und Aro-mapflanzen 
sowie mediterranen Kräutern. 
Die wunderschönen Felder voller Lavendel, 
Pfefferminze, Kamille, Ringelblume, Salbei so-wie 
die anliegenden Olivenhaine und Wein-berge 
erinnern an die alten Bauernhäuser, die 
typisch für die istrische Region sind. Rund um 
den Hügel sind terrassenartig Trockenmau-ern 
erbaut, zwischen denen Wege und Er-holungsplätze 
angelegt wurden. Auf der Hü-gelspitze 
biete sich einem ein herrlicher Blick 
auf die gesamte Küstenregion vor Rovinj und 
Vodnjan und auf der anderen Seite sieht man 
den Gipfel Učka. Das Ziel eines Aufenthaltes 
im Park ist es, die menschlichen Sinne und 
Wahrnehmung zu wecken: riechen, hören, 
schmecken und ertasten. Die Gerüche und 
Gewürze bewirken heilende und vitalisieren-de 
Kräfte. Die Heil-und Gewürzpflanzen kön-nen 
saisonbedingt in den unterschiedlichs-ten 
Spezialitäten gekostet werden, im Freien 
oder auch geschlossenen Raum. 
+ 385 (0)52 355044, histria@aromatica.hr 
III-XII: 09:00 - 19:00; Restaurant: 12:00 - 22:00 
30 31
enjoy 
family 
family 
Aquarium Pula 
Fort Verudella, Pula 
Mediterranean 
On the first floor of the Aquarium visitors can find 
the Mediterranean exhibition, where animals 
that are rarely or never seen in the North Adri-atic 
reside. They prefer slightly warmer sea tem-perature, 
and therefore are more often found in 
the South Adriatic, or the warmer Mediterrane-an, 
respectively. The biggest fish are usually the 
first to draw attention, so the Dusky grouper with 
its big mouth, the snake-like Muraenasand the 
sharp-toothed Triggerfish are quickly noticed by 
most visitors. The Mediterranean, much like this 
exhibition, is filled with a variety of colourful fish 
resembling those found in the tropical seas, like 
the Swallowtail seaperch, Cardinalfish, Boar fish, 
Spinefish and Ornate wrasse. It is also important 
to mention a newcomer to the Mediterrane-an, 
the Guinean puffer, whose presence in the 
Aquarium emphasizes the problem of invasive 
species entering the Mediterranean in ever-in-creasing 
numbers. 
Mittelmeer 
Im Obergeschoß des Aquariums Pula können die 
Besucher die Mittelmeerausstellung besichti-gen, 
in der sie Tierarten sehen, die sich selten 
oder nie im nördlichen Teil des Mittelmeeres 
befinden. Das sind Arten, die etwas wärmere 
Temperaturen bevorzugen und deswegen mehr 
im südlichen Teil der Adria, bzw. im warmem 
Mittelmeer zu finden sind. Die ersten Fische, die 
dem Besucher ins Auge fallen, sind die größten, 
weswegen die Besucher zuerst die großmäu-ligen 
Zackenbarsche, die schlangenähnlichen 
Moränen und den zahnigen Drückerfisch bemer-ken. 
Das Mittelmeer und somit auch diese Aus-stellung 
ist reich an Fischen mit wunderbaren 
Farben wie der Mittelmeer-Fahnenbarsch, der 
Meerbarbekönig, der Eberfisch, der gewöhnliche 
Schnepfenfisch, der Meerpfau, dies sind herrlich 
bunte Arten wie die tropischen Fische. Wichtig 
zu erwähnen ist noch ein neuangekommener 
Bewohner des Mittelmeeres, der braune Kugel-fisch. 
Sein Dasein im Aquarium stellt das Prob-lem 
der Invasion solcher Arten im Mittelmeer in 
immer größerer Anzahl dar. 
Adopt a fish or a turtle 
For years Aquarium Pula offers adoption of mari-ne 
turtles form their Recovering Centre, with the 
aim of making marine turtles and the issues of 
their protection more familiar to aquarium visi-tors, 
and consequently to a wider audience. 
Adoptieren Sie einen Fisch oder Schildkröte 
Seit vielen Jahren bietet das Aquarium Pula die 
Adoption von Meeresschildkröten an, die sich in 
der Genesungszentrum befinden, mit dem Ziel, 
Meeresschildkröten und die Problematik ihres 
Schutzes den Aquariumsbesuchern und damit 
die Öffentlichkeit nahe zu bringen. 
Speleo adventure in the Pazin Cave 
The Pazin Cave is a speleological object which 
is protected by law and it’s not arranged for 
tourist visits. Istra Speleological Association 
and Natura Histrica will take you into the under-ground 
of the Pazin Cave throughout the year 
depending on weather conditions and upon re-quest. 
The visit is organized in a natural ecologi-cal 
way and it gives you a unique experience of 
the underground. At the beginning, there is an 
introduction about how to use the basic equip-ment 
which is necessary for this speleo adven-ture. 
A guide will also inform you about where 
it is allowed to move, about possible obstacles 
and how to overcome them in the easiest way. 
There is a slight descent through trail to the can-yon 
in the riverbed Pazinčica. The underground 
part of the trail is about 200 m long and it ends 
with a big hall and an underground lake which 
length is 80 m. There is a small zip-line inside 
the speleological object which transfers visitors 
to a sandbar of the underground lake. It gives a 
unique dimension to the speleo adventure. The 
return is done on the same trail. The total height 
difference is approximately 118 m. 
Note: it is necessary to bring appropriate sport 
shoes and extra clothes, as well as it is recom-mended 
to wear light long sleeves because it’s 
colder inside (about 15°C); Tour duration: 3-3.5 
hours; Price: 190 Kn (25 €) per person; Price in-cludes: 
2 experienced guides/speleologists, hel-mets 
and lights. Number of persons: 3-15; 
+385 (0)91 5121528, (0)98 330038, info@istra.com 
Höhlenabenteuer in der Höhle von Pazin 
Die Höhle von Pazin ist ein naturgeschütztes, speläo-logisches 
Objekt, das nicht touristisch hergerichtet ist. 
Der Höhlenforschungsverein Istra in Pazin führt Sie in 
Zusammenarbeit mit der öffentlichen Einrichtung Natura 
Histrica in den Untergrund der Höhle von Pazin und das 
während des ganzen Jahres nach vorheriger Absprache 
und abhängig vom Wetter. Der Besuch wird auf eine na-türliche 
umweltfreundliche Weise organisiert und bietet 
Ihnen ein einzigartiges Erlebnis in der Unterwelt. Zu Be-ginn 
der Tour werden Sie mit der Grundausstattung, die 
für Erkundung notwendig ist, bekannt gemacht und der 
Fachmann erklärt ihnen, wie Sie sich im Inneren der Höh-le 
bewegen und welche Hindernisse vorkommen sprich 
wie man diese am einfachsten überwindet. Dann folgt 
der Abstieg auf einem angelegten Wanderweg in die 
Schlucht zum Flussbett der Pazinčica. Der unterirdische 
Teil der Strecke ist etwa 200 m lang und endet in einer 
großen Halle mit einem unterirdischen See der 80 m lang 
ist. Innerhalb der Höhle befindet sich eine kleine Zip-Linie, 
mit der die Besucher auf die andere Seite des unterirdi-schen 
Sees gelangen, was diese Erkundungstour zu ei-nem 
einzigartigen Erlebnis macht. Nach der Besichtigung 
der Unterwelt geht es auf der gleichen Strecke wieder 
zurück. Der Gesamthöhenunterschied beträgt ca. 118 m. 
Hinweis: Es ist notwendig festes Sportschuhwerk zu 
tragen und Kleidung zum Umziehen mitzunehmen. Es 
wird empfohlen für die Besichtigung leichte Kleidung zu 
tragen mit langen Ärmeln und Hosenbeinen, da es im 
inneren der Höhle kühler ist (ca. 15°C); Dauer der Besich-tigung: 
3-3,5 Stunden; Preis: 190 Kn (25 €) pro Person; 
Im Preis sind 2 erfahrene Höhlenführer, Helm und Lampe 
inbegriffen; Personenzahl:3-15; 
+385 (0)91 5121528, (0)98 330038, info@istra.com 
32 33
The Light Show of Pula’s Giants 
The history of Istria is intertwined with stories 
of people possessing supernatural height and 
power - giants who lived in Istria once upon a 
time. Today, after many centuries, giants have 
once again appeared in Istria, silent, dignified 
and warmly welcomed. These new Istrian gi-ants 
have taken on modern shapes, transform-ing 
the cranes of Uljanik Shipyard, a symbol of 
the town of Pula, into colour-lit colossuses. 
Eight huge cranes, located in the centre of the 
town, are ablaze in thousands of colours. With 
the help of flood-lights these colours change 
and special effects are created that light up 
Pula’s night sky. This magnificent light show, 
lasting 15 minutes, can be seen after dark on 
the hour! 
Die leuchtenden Riesen von Pula 
Istriens Geschichte ist voll von Erzählungen von 
überlebensgroßen und mächtigen Menschen. Die-sen 
Geschichten nach, sollen genau diese in Istrien 
gelebt haben. Heute, nach vielen Jahrtausenden, 
tauchen in Istrien erneut Riesen auf, ruhig und wür-devoll 
und freudig erwartet. Die neuen istrischen 
Riesen haben eine moderne Gestalt angenommen 
und so die Kräne der Werft Uljanik, dem Wahrzei-chen 
der Stadt Pula, in Lichtriesen verwandelt. Acht 
große Kräne leuchten im Stadtzentrum von Pula in 
tausenden von Farben. Mit Hilfe von Reflektoren 
verändern sie ihre Farbe und erzeugen Spezialef-fekte, 
die den Nachthimmel von Pula beleuchten. 
Das 15 minütige Farbspektakel kann ab Anbruch 
der Dunkelheit zu jeder vollen Stunde betrachtet 
werden! 
Soline Forest Park Parkwald Soline 
The green oasis of Soline Forest Park is situated between Pješčana Uvala 
and Vinkuran in the Municipality of Medulin. Since 1996, the Soline hill has 
been protected under the Nature Protection Act of the Republic of Croa-tia 
in the category of forest parks for its landscape value. The area has a 
unique biological value. Soline Forest Park is interesting for its numerous 
medicinal and aromatic plant species, whose scents and colours reveal 
the hidden charms of the Mediterranean. This is the habitat of a large num-ber 
of birds, insects and spiders. Butterflies are inevitable residents of this 
area, so that very often you can see ilex hairstreaks, scarce swallowtails, 
marbled whites and many others. The fairytale atmosphere of the Soline 
Forest Park offers a tour of the educational path ‘Soline - Mediterranean 
Rainforest’. The 1.3 km long path is circular, equipped with resting benches 
and educational panels about flora, fauna, protection of forests and the 
importance of preserving the biodiversity of holm oak forests. 
Der Parkwald Soline ist eine grüne Oase zwischen Pješčana Uvala und 
Vinkuran in der Gemeinde Medulin. Seit dem Jahr 1996 ist der Hügel So-line 
wegen ihres landschaftlichen Wertes unter dem Naturschutzgesetz 
der Republik Kroatien in der Kategorie eines Parkwaldes geschützt. Das 
Gebiet zeichnet sich durch eine außergewöhnliche biologische Verschie-denheit 
aus. Es ist ein Zufluchtsort zahlreicher Vögel, Insekten und Spin-nen. 
Die Schmetterlinge sind unausweichliche Bewohner dieses Gebiets 
und man kann oft den Braunen Eichen-Zipfelfalter, Segelfalter, Schach-brett 
und viele andere beobachten. Das märchenhafte Gefühl im Park-wald 
Soline bietet den Rundgang auf dem lehrhaften Spazierweg ‘Soline - 
mediterraner Urwald’ an. Der Spazierweg ist 1,3 Kilometer lang, rund, mit 
Bänken zum Ausruhen und informativen Schildern über die Flora, Fauna, 
Waldschutz und die Wichtigkeit des Erhalts der biologischen Verschie-denheit 
des Steineichenwaldes versehen. 
infomust 
In search of lost treasure 
Die Suche nach dem 
verlorenen Schatz Fažana 
In the small coastal town of 
Fažana located in the south 
of Istria, every child can, for a 
short while, become a pirate 
and search for lost treasure. 
All you need to do is to go 
to the Tourist Board office on 
the waterfront and pick up a 
special map, featuring the hi-storical 
and natural attractions 
of Fažana. What the children 
have to do is follow the di-rections 
on the map, visit the 
town’s sights and find answers 
to questions concerning local 
treasures! In der Küstenstadt 
Fažana im Süden Istriens kann 
jedes Kind für kurze Zeit zum 
Piraten und Jäger nach dem 
verlorenen Schatz werden. 
Es genügt, sich in den Räu-men 
des Tourismusverban-des 
an der Riva zu melden 
und eine spezielle Mappe mit 
markierten naturhistorischen 
Sehenswürdigkeiten Fažanas, 
zu übernehmen. Die Kinder 
sollen mit der Schatzmappe 
die Stadt entdecken und die 
Antworten auf die Fragen über 
die lokalen Schätze finden. 
34 35
enjoyevents www.istra.com 
KALENDAR MANIFESTACIJA 
CALENDAR OF EVENTS 
VERANSTALTUNGSKALENDER 
CALENDARIO MANIFESTAZIONI 
[01.09. - 31.12.2014] 
UMAG/NOVIGRAD 
Savudrija 
Umag Buje 
Brtonigla 
Novigrad 
Grožnjan 
Glazba na svakom kutku 
Music on every corner 
Musik an jeder Ecke 
Musica ad ogni angolo 
Novigrad, Sarogradska jezgra 
04.09. / 06.09. / 09.09. / 11.09. 
Gnam Gnam Fest 
Gastro manifestacija 
Gastronomic event 
Gastroveranstaltung 
13.09. Umag, Novigrad, Buje 
5. Međunarodni old timer rally 
International Oldtimer Rally 
Internationale Oldtimerrally 
Rally internazionale di auto d’epoca 
19. - 21.09. Buje 
Dani grožđa: Na Bakhovom dvoru 
Days of Grapes: At the 
court of Bacchus 
Traubentage: Auf dem 
Schloss von Bacchus 
Le Giornate dell’uva: Alla 
corte di Bacco 
19. - 21.09. Novigrad Galerija Agata 
Kreativne vikend-radionice mozaika 
Creative weekend mosaic workshops 
Kreative Mosaik-Workshops am 
Wochenende / Weekend-laboratori 
creativi del mosaico 
20. - 28.09. Umag 
28. Istraturist Open 
Teniski turnir/Tennis tournament 
Tennistournier/Torneo di tennis 
21.09. - 05.10. Umag, Novigrad, 
Buje, Brtonigla 
Istria Bike Days 
21.09. Buje 10:30 
Eco Bike Marathon 
22.09. Umag Trg slobode, 16:00 
Europski dan bez automobila 
European car free day 
Europäischen autofreien Tag 
Giornata europea senza automobili 
22.09. Umag Muzej grada Umaga 
Exhibition: Mario Cocchietto 
22. - 25.09. Savudrija Golf club 
Adriatic - Seniorsko otvoreno 
prvenstvo Hrvatske u golfu 
Croatian open championship 
in senior golf / Öffentliche Golf- 
Weltmeisterschaft in Pljočkanje 
Mondiali del gioco 
tradizionale Pljočkanje 
11. - 12.10. Grožnjan 
1. Enduro Grozni Grožnjan 
Biciklistička utrka / Bike race 
Fahrradrennen / Corsa ciclistica 
18.10. - 30.11. Umag, Novigrad, 
Buje, Brtonigla 
Dani švoja / Days of the sole fish 
Schollentage / Giornate della sogliola 
18. - 19.10. Novigrad 
Kinodvorana (Cinema) 
47. Susret hrvatskih pjevačkih zborova 
Meeting of Croatian choirs 
Treffen der kroatischen Chöre 
Incontro croato di cori 
19.10. Novigrad Sportska dvorana 
Dani gljiva u Novigradu 
Mushrooms Days in Novigrad 
Pilztage in Novigrad 
Giornate dei funghi 
22. - 25.10. Umag Sportska dvorana 
Svjetski kup u kickboxingu 
Kickboxing World Cup 
Kick Boxing Weltmeisterschaften 
Campionato mondiale di kickboxing 
25.- 26.10. Brtonigla 
Dani gljiva / Mushroom Days 
Tage des Pilzes / Giornate dei funghi 
25.10. - 02.11. Umag 
5. Melia Hotels International 
Teniski turnir za seniore 
Tennis tournament for seniors 
Tennisturnier für Senioren 
Torneo di tennis seniores 
25.10. Marušići (Buje) Dom kulture 
Susret pjevačkih klapa Istre i Kvarnera 
The meeting of klapas of Istria 
and Kvarner / Treffen der Gesangsgru- 
05. - 08.12. Brtonigla 
30. Festival Istarske malvazije 
Malvasia Wine Festival 
Malvasia Wein Festival 
Festival della Malvasia istriana 
12. - 14.12. Novigrad Veliki trg 
Novigradske božićne radosti 
Christmas festivity in Novigrad 
Weihnachtsfreude in Novigrad 
Gioie Natalizie cittanovesi 
14.12. Savudrija, Novigrad 
Istra u vašem srcu 
Istria in your heart 
Istrien in unseren Herzen 
L’Istria nel vostro cuore 
9. International Ultra Marathon 
14.12. Buje 10:00 
Pješačko-biciklistički pohod 
Parenzanom 
Walking and cycling tour 
on the Parenzana trace 
Fußgänger-Radfahrer Rundgang 
durch die Parenzana 
Raduno ciclistico e passeggiata 
lungo la Parenzana 
17. - 23.12. Buje 
Božićno-novogodišnje svećanosti 
Christmas & New Year Festivities 
Weihnachts-Neujahrsfestlichkeiten 
Celebrazioni di Natale e Capodanno 
20.12. Grožnjan 
3. božićna biciklijada 
Christmas Cycling Ride 
Weinachtsradtour 
Giro ciclistico natalizio 
20. - 24.12. Grožnjan 
Božićna bajka u Grožnjanu 
Christmas Fairytale in Grožnjan 
Weihnachtsmärchen in Grožnjan 
Fiaba natalizia a Grisignana 
Manifestazione gastronomica 
Novigrad, Veliki trg 
13.09. / 20.09. 
... - 07.09. Grožnjan 
45. HGM-JRE Grožnjan 
Međunarodni kulturni centar 
Hrvatske glabene mladeži 
International Cultural Centre of 
Juenesses Musicales Croatia 
Internationale Kulturzentrum der 
musikalischen Jugend Kroatiens 
Centro culturale internazionale 
della Gioventù musicale Croata 
Međunarodni kulturni laboratorij: 
radionice, seminari i simpoziji 
International cultural laboratory: wor-kshops, 
semimars and syposiums 
Internationalen Kulturlaboratorium: 
Workshops, Seminare und Symposien 
Laboratorio di cultura internazionale: 
laboratori, seminari e simposi 
... - 30.10. Novigrad Gallerion 
Prvi svjetski rat na Jadranu 
World War First in the Adriatic 
Erste Weltkrieg an der Adria 
La Grande guerra nell’Adriatico 
Izložba/Exhibitoon/Ausstellung/Mostra 
05. - 07.09. Brtonigla 
U bojama tradicije... 
In the colors of tradition... 
In den Farben der Tradition... 
Nei colori della tradizione... 
08.09. Buje 
Dan Grada Buja 
Town of Buje Celebration 
Tag der Stadt Buje 
Giornata della Città di Buie 
Seniorenmeisterschaft Kroatiens 
Campionato croato a numero 
aperto di golf 
24. - 28.09. Umag 
15. Musifest 
Koncertne večeri / Concert evenings 
Konzertabende / Serate concertistiche 
25. - 28.09. Grožnjan 
Ex tempore 
Međunarodna slikarska manifestacija 
International art manifestation 
Internationale Kunstveranstaltung 
Manifestazione artistica internazionale 
26.09. Novigrad Mandrač 
Fischerfest 
Ribarska fešta / Fisherman’s festival 
Fischerfest / Festa dei pescatori 
30.09. Valica (Umag) 
Valica Bike Tour 
01.10. - 02.11. Umag 
Umag Welldays 
02. - 04.10. Novigrad Zajednica 
Talijana (Italian Community) 
9. Photo Ex Tempore Novigrad 
Interactive photo-session 
03.10. Novigrad Mandrač 
Fischerfest 
Ribarska fešta / Fisherman’s festival 
Fischerfest / Festa dei pescatori 
04. - 05.10. Umag, Novigrad 
Istria Granfondo 
Međunarodni biciklistički maraton 
International bicycle marathon 
Internationaler Radmarathon 
Maratona ciclistica internazionale 
04.10. Savudrija (Umag) 
15. Svjetsko prventsvo u pljočkanju 
International championship 
in pljočkanje 
ppen aus Istrien und dem Kvarner 
Incontro dei cori dell’Istria e del 
Quarnero 
01. - 09.11. Umag 
6. Melia Hotels International 
Teniski turnir za seniore 
Tennis tournament for seniors 
Tennisturnier für Senioren 
Torneo di tennis seniores 
03. - 11.11. Kremenje (Momjan) 
Dani momjanskog muškata i tartufa 
Days of Momjan Muscat and Truffles 
Tage des Muskats und der 
Trüffeln aus Momjan 
Le Giornate del moscato 
di Momiano e del tartufo 
08. - 11.11. Momjan (Buje) 
Martinje Festival 
09.11. Momjan (Buje) 11:00 
Momjan Bike Marathon 
13. - 15.11. Umag 
CONPASTA - Međunarodni kongres do-maće 
tjestenine/International congress 
of homemade pasta/Internationaler 
Kongress hausgemachter Nudeln/ 
Congresso internazionale della pasta 
casereccia 
01.12. - 06.01. Umag, Novigrad, 
Buje, Brtonigla 
Dani jadranskih lignji 
Adriatic squid Days 
Tage des adriatischen Tintenfisches 
Giornate dei calamari dell’Adriatico 
01.12. - 01.01. Umag 
Umagični blagdani i doček Nove godine 
Umagic Holidays and New Year’s Eve 
Umagische Feiertage und Silvesterfeier 
Le festività umaghesi e il 
Veglione di Capodanno 
POREČ 
Tar-Vabriga 
Porec 
Kaštelir-Labinci 
01.01. - 31.12. Poreč Viale 08 - 15 
Petkom/ Fridays/Freitags/Venerdi 
Sajam antikviteta i umjetnosti 
Antiques and numismatics fair 
Antiquitäten - und Kunstmesse 
Fiera dell’arte e dell’antiquariato 
... - 06.09. Poreč Istarska 
sabornica, 10 - 13, 18 - 22 
54. Annale: The Great Decomposition 
Izložba/Exhibition/Ausstellung/Mostra 
05.09. Poreč Eufrazijeva bazilika 
Koncerti u Eufrazijani 
Concerts in the Euphrasiana 
Konzerte in der Euphrasiana 
Concerti nell’Eufrasiana 
Ensemble Il terzo suono (SLO) 
06. - 07.09. Poreč plaža Pical 
15. Porečki delfin / Poreč Dolphin 
Porečer Delphin / Delfino parentino 
Plivački maraton/Swimming marathon 
Schwimm-Maraton/Maratona di nuoto 
enjoyevents www.istra.com
Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE
Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE
Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE
Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE
Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE
Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

The Cousins
The CousinsThe Cousins
The Cousins
The CousinsThe Cousins
Citizen Engagement in Smart Cities
Citizen Engagement in Smart CitiesCitizen Engagement in Smart Cities
Citizen Engagement in Smart Cities
Alec Walker-Love
 
OCL in EMF
OCL in EMFOCL in EMF
OCL in EMF
Ashwani Sharma
 
Happy prime year !
Happy prime year !Happy prime year !
Happy prime year !
Pilar Oliva
 
Contoh surat pekerjaan
Contoh surat pekerjaanContoh surat pekerjaan
Contoh surat pekerjaanHome
 

Andere mochten auch (7)

The Cousins
The CousinsThe Cousins
The Cousins
 
Istra gourmet 2013
Istra gourmet 2013Istra gourmet 2013
Istra gourmet 2013
 
The Cousins
The CousinsThe Cousins
The Cousins
 
Citizen Engagement in Smart Cities
Citizen Engagement in Smart CitiesCitizen Engagement in Smart Cities
Citizen Engagement in Smart Cities
 
OCL in EMF
OCL in EMFOCL in EMF
OCL in EMF
 
Happy prime year !
Happy prime year !Happy prime year !
Happy prime year !
 
Contoh surat pekerjaan
Contoh surat pekerjaanContoh surat pekerjaan
Contoh surat pekerjaan
 

Ähnlich wie Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE

Carta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-deCarta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-de
Stephan Zurfluh
 
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
powiatoswiecimski
 
Enjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DE
Enjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DEEnjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DE
Enjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DE
Laguna Poreč
 
Experience History - Cividale del Friuli
Experience History - Cividale del FriuliExperience History - Cividale del Friuli
Experience History - Cividale del Friuli
Comunicatecivi
 
Altmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal ReisefuehrerAltmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal Reisefuehrer
Reise Buchon
 
NJEMACKI.pptx
NJEMACKI.pptxNJEMACKI.pptx
NJEMACKI.pptx
FarahD9
 
Venedig - Geheimnisse der Serenissima
Venedig - Geheimnisse der Serenissima Venedig - Geheimnisse der Serenissima
Venedig - Geheimnisse der Serenissima
AuVi - eBooks & Photos
 
Presentazione museo tedesco
Presentazione museo tedescoPresentazione museo tedesco
Presentazione museo tedescoaquiloniamusei
 
Reiseführer Europa.pdf
Reiseführer Europa.pdfReiseführer Europa.pdf
Reiseführer Europa.pdf
Hasenchat Books
 
Reiseführer Bulgarien.pdf
Reiseführer Bulgarien.pdfReiseführer Bulgarien.pdf
Reiseführer Bulgarien.pdf
Hasenchat Books
 
Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!
Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!
Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!
Gadis Tourist Service
 
Slow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz Brescia
Slow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz BresciaSlow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz Brescia
Slow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz Brescia
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Livorno - Hafen der Medici
Livorno - Hafen der MediciLivorno - Hafen der Medici
Livorno - Hafen der Medici
AuVi - eBooks & Photos
 
Reiseführer Ungarn.pdf
Reiseführer Ungarn.pdfReiseführer Ungarn.pdf
Reiseführer Ungarn.pdf
Hasenchat Books
 

Ähnlich wie Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE (16)

Carta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-deCarta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-de
 
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
 
Enjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DE
Enjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DEEnjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DE
Enjoy Istra: July/Juli 2014:EN_DE
 
Experience History - Cividale del Friuli
Experience History - Cividale del FriuliExperience History - Cividale del Friuli
Experience History - Cividale del Friuli
 
Altmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal ReisefuehrerAltmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal Reisefuehrer
 
NJEMACKI.pptx
NJEMACKI.pptxNJEMACKI.pptx
NJEMACKI.pptx
 
Zrenjanin
ZrenjaninZrenjanin
Zrenjanin
 
Venedig - Geheimnisse der Serenissima
Venedig - Geheimnisse der Serenissima Venedig - Geheimnisse der Serenissima
Venedig - Geheimnisse der Serenissima
 
Presentazione museo tedesco
Presentazione museo tedescoPresentazione museo tedesco
Presentazione museo tedesco
 
Reiseführer Europa.pdf
Reiseführer Europa.pdfReiseführer Europa.pdf
Reiseführer Europa.pdf
 
Reiseführer Bulgarien.pdf
Reiseführer Bulgarien.pdfReiseführer Bulgarien.pdf
Reiseführer Bulgarien.pdf
 
Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!
Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!
Abruzzen, Liebe auf den ersten Blick!
 
Slow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz Brescia
Slow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz BresciaSlow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz Brescia
Slow Travel: Der sanfte Rhythmus der Provinz Brescia
 
рейн
рейнрейн
рейн
 
Livorno - Hafen der Medici
Livorno - Hafen der MediciLivorno - Hafen der Medici
Livorno - Hafen der Medici
 
Reiseführer Ungarn.pdf
Reiseführer Ungarn.pdfReiseführer Ungarn.pdf
Reiseführer Ungarn.pdf
 

Mehr von Laguna Poreč

Enjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_IT
Enjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_ITEnjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_IT
Enjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_IT
Laguna Poreč
 
Istragourmet 2014 -2015
Istragourmet 2014 -2015Istragourmet 2014 -2015
Istragourmet 2014 -2015
Laguna Poreč
 
Enjoy Istra, proljeće 2014: HR_IT
Enjoy Istra, proljeće 2014: HR_ITEnjoy Istra, proljeće 2014: HR_IT
Enjoy Istra, proljeće 2014: HR_IT
Laguna Poreč
 
Laguna Porec: Hotels & apartments_NL_DK
Laguna Porec: Hotels & apartments_NL_DKLaguna Porec: Hotels & apartments_NL_DK
Laguna Porec: Hotels & apartments_NL_DK
Laguna Poreč
 
Laguna Porec: Hotels & apartments_IT_FR
Laguna Porec: Hotels & apartments_IT_FRLaguna Porec: Hotels & apartments_IT_FR
Laguna Porec: Hotels & apartments_IT_FR
Laguna Poreč
 
Laguna Porec: Hotels & apartments_EN_DE
Laguna Porec: Hotels & apartments_EN_DELaguna Porec: Hotels & apartments_EN_DE
Laguna Porec: Hotels & apartments_EN_DE
Laguna Poreč
 
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E._DE
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E._DEHotel Laguna Parentium M.I.C.E._DE
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E._DELaguna Poreč
 
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E_GB
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E_GBHotel Laguna Parentium M.I.C.E_GB
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E_GBLaguna Poreč
 
Enjoy Istra
Enjoy Istra Enjoy Istra
Enjoy Istra
Laguna Poreč
 
Plava laguna camping_it-gb
Plava laguna camping_it-gbPlava laguna camping_it-gb
Plava laguna camping_it-gb
Laguna Poreč
 
4.plava laguna groups
4.plava laguna   groups4.plava laguna   groups
4.plava laguna groups
Laguna Poreč
 
3.it plava laguna groups
3.it plava laguna   groups3.it plava laguna   groups
3.it plava laguna groupsLaguna Poreč
 

Mehr von Laguna Poreč (12)

Enjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_IT
Enjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_ITEnjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_IT
Enjoy Istra: Jesen/Autunno 2014:HR_IT
 
Istragourmet 2014 -2015
Istragourmet 2014 -2015Istragourmet 2014 -2015
Istragourmet 2014 -2015
 
Enjoy Istra, proljeće 2014: HR_IT
Enjoy Istra, proljeće 2014: HR_ITEnjoy Istra, proljeće 2014: HR_IT
Enjoy Istra, proljeće 2014: HR_IT
 
Laguna Porec: Hotels & apartments_NL_DK
Laguna Porec: Hotels & apartments_NL_DKLaguna Porec: Hotels & apartments_NL_DK
Laguna Porec: Hotels & apartments_NL_DK
 
Laguna Porec: Hotels & apartments_IT_FR
Laguna Porec: Hotels & apartments_IT_FRLaguna Porec: Hotels & apartments_IT_FR
Laguna Porec: Hotels & apartments_IT_FR
 
Laguna Porec: Hotels & apartments_EN_DE
Laguna Porec: Hotels & apartments_EN_DELaguna Porec: Hotels & apartments_EN_DE
Laguna Porec: Hotels & apartments_EN_DE
 
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E._DE
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E._DEHotel Laguna Parentium M.I.C.E._DE
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E._DE
 
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E_GB
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E_GBHotel Laguna Parentium M.I.C.E_GB
Hotel Laguna Parentium M.I.C.E_GB
 
Enjoy Istra
Enjoy Istra Enjoy Istra
Enjoy Istra
 
Plava laguna camping_it-gb
Plava laguna camping_it-gbPlava laguna camping_it-gb
Plava laguna camping_it-gb
 
4.plava laguna groups
4.plava laguna   groups4.plava laguna   groups
4.plava laguna groups
 
3.it plava laguna groups
3.it plava laguna   groups3.it plava laguna   groups
3.it plava laguna groups
 

Enjoy Istra: Autumn/Herbst 2014:EN_DE

  • 1. enjoyistra autumnherbst14 www.istra.com enjoyistra www.istra.com Official partner of Istria kolovozagosto14
  • 2. enjoyistra [no 33] autumnherbst impressumimpressum Publisher | Herausgeber Istria Tourist Board Tourismusverband Istrien Pionirska 1, HR-52440 PoreË +385 (0)52 452797 enjoy@istra.hr For the publisher Für den Herausgeber Denis Ivošević Editor | Redakteur Vesna IvanoviÊ Design | Gestaltung Suzana Borzić, Teddy-Lee Akelić Photo credits | Fotos Igor Zirojević, Goran Šebelić, Renco Kosinožić, Eduard Strenja, Martin Čotar, Dean Dubokovič & ITB Archive | TVI Archiv Print | Druck Grafički zavod Hrvatske, Zagreb winterwinter contentinhalt enjoyhilltoptowns 04-13 enjoyart 14-17 enjoytradition 18-21 enjoygourmet 22-27 enjoywellness 28-31 enjoyfamily 32-35 enjoyevents 36-43 enjoyattractions 44-45 enjoymuseums 46-47 addressbook 48-49 @ Above Oben Cape Kamenjak Kap Kamenjak The unusually indented south-ernmost cape of the Peninsula is equally interesting viewed from land, air or sea. Die ungewöhnlich zerklüftete, südlichste Landzunge der istri-schen Halbinsel ist sowohl vom Land, als auch vom Meer oder aus der Luft betrachtet gleicher-maßen interessant. Cover page Titelseite Novigrad The city walls have for centuries embraced and protected Novi-grad’s rich history, its culture and valuable traditions. In fact the first written reference to the city goes back to the dis-tant 599 A.D. Die Stadtmauer erzählt von der reichen Geschichte dieser Stadt, ihrem wertvollen Kul-turgut, ihren Traditionen und von allem, was ihre Kulturge-schichte ausmacht. Die ersten schriftlichen Berichte stammen aus dem Jahr 599 n.Ch. The information was collected until 06/08/2014. The Publisher will not be liable for any changes that may occur after this date or failure to hold the event. Although every effort has been taken to ensure the accuracy of the information presented in these pages, no responsibility can be accepted for any errors or omissions. Die Daten wurden per 06/08/2014 aktualisiert. Der Herausgeber dieser Seiten übernimmt für nachträgliche Terminänderungen oder für das Nichtstattfinden einer Veranstaltung keine Haftung. Obwohl alle Anstrengungen unternommen wurden um Fehler oder Falschauskünfte zu vermeiden, übernimmt der Herausgeber für die Informationen keine Haftung. Jelovice Rt Kamenjak Brestova Buje Buie Plovanija Limski kanal National park BUTONIGA Gracišce R A Š A M R N A I Ližnjan Lisignano Medulin NP Brijuni Vižinada Visinada Sv. Lovrec Vodnjan Dignano Fažana Fasana Marcana Pula Pola Savudrija Salvore Novigrad Cittanova Funtana Fontane Vrsar Orsera Rovinj Rovigno Porec Parenzo Umag Umago Brtonigla Verteneglio Požane Kaštel Buzet Roc Hum Lupoglav Plomin Rabac Raša Labin Višnjan Visignano Motovun Montona Kršan Pican Cerovlje Pazin Tinjan Sv. Petar u Šumi Svetvincenat Barban Kanfanar Žminj Bale Valle Oprtalj Portole Tar-Vabriga Torre-Abrega Grožnjan Grisignana Kaštelir Labinci Castellier Santa Domenica Rijeka Opatija www.istra.com 3
  • 3. Istrian towns on tops of the hills, perching proudly and with dignity, witness a vehement Istrian history woven from battles and celebrations. Their magic aura will fill each and everyone who steps into their narrow streets and take them briefly into some other times. Stunning views from their hilltops make them attractive destinations during all seasons. Die istrischen Städtchen auf den Hügelspitzen sind stolze und würdevolle Zeugen der bewegten Geschichte Istriens, zusam-mengewoben durch Kämpfe und Feste. Ihre mystische Aura durchdringt jeden, der die engen Gassen betritt und wird Sie kurzzeitig in alten Zeiten führen. Die atemberaubende Aussicht macht die istrischen Städte zu jeder Jahreszeit zu einem attraktiven Reiseziel. enjoyhilltoptowns Motovun A monumental city, founded on the top of a hill with an altitude of 277 meters above the sea level, represents the authentic image of the medieval Istrian town surrounded by a series of walls. The view from the walls comprises numberless surrounding vineyards and especially the known forest-park of Moto-vun, rich of truffles. Starting from the entrance door and the town’s loggia, until the main square with St Stephen’s church with the belfry-tower, and the paved streets, Motovun is rightfully considered one of the most beautiful towns of Istria. Das Städtchen - ein wahres Denkmal, entstand auf einem 277 Meter hohem Berg, mit dem einzigartigen Erscheinungsbild eines authentischen aus Stein errichteten mittelalterlichen istrischen Städtchens, eingepfercht hinter einem ringförmigen Wall. Von diesem Wall aus erstreckt sich ein Blick auf die Weinfelder und den bekannten gepflegten Motovuner Wald, der reich an Trüffel ist. Angefangen mit dem Eingang und der Stadtloggia, bis hin zum Platz mit der St.-Stefan-Kirche und dem Glockenturm - Wachturm, sowie den glattgetretenen Pflaster-steinen in den Gässchen, trägt Motovun zu Recht den Titel, eines der schönsten Städtchen in Istrien zu sein.
  • 4. hilltoptowns hilltoptowns Završje Završje (240 m) Driving down the road towards Završje, the syntagm magical Istria assumes its full meaning: it is truly a breathtaking view. In the foreground is the medieval town rising on a cliff above the Mirna Valley, and in the distance behind it is Motovun on the other side of the river, on another hill, as if afloat. This is where the story about the fortifications, about life above the Mirna River, about the trade that took place in its ports and navigability deep into the interior, the mystical quality of Motovun forest and centennial battles for possession, comes to life. The town developed on the site of a prehistoric hill-fort, while life in Antiquity is testified by inscriptions and reliefs. It was first mentioned in the 11th c. in the deed of gift of the Patriarch of Aquileia. Already then it was some kind of a fortified structure that was reconstructed and rein-forced during the administration of different rulers, from the Counts of Gorizia, to the Habsburgs, the Devins and the Austrian Empire. The most extensive works were carried out in the 16th c. when Završje was purchased with Ko-stanjica at auction and came into possession of the Contarini family. It was protected by a double ring of walls, remains of which are partly visible even today. The southern town gate has also been preserved. Wenn man auf der Straße Richtung Završje hin-unter fährt, erhält die Bezeichnung „Magisches Istrien“ ihren wahren Sinn: es ergibt sich ein atembe-raubender Blick. Im Vorgrund liegt die kleine mittelalterliche Stadt auf einem Felsen über dem Fluss Mirna. In der Weite dahinter liegt Motovun auf der anderen Flussseite auf einem anderen Berg. Es erscheint so, als ab die Stadt schweben würde. Da wird die Geschichte von den Befesti-gungen lebendig, vom Leben über dem Fluss Mirna, vom Handel, der sich in ihren Häfen abwickelte und von der Schiffbarkeit bis ins tiefe Landesinnere. Von der Mystik des Motovuner Waldes und von hundertjährigen Ausei-nandersetzungen um Besitz. Die Siedlung entstand an Stelle einer urgeschichtlichen Gradina. Über das Leben in der Antike zeugen Inschriften und Reliefs. Die Stadt wurde zum ersten Mal im 11. Jahrhundert in einer Schenkungs-urkunde an den Patriarchen von Aquileia erwähnt. Schon damals war der Ort befestigt, der während der Verwaltung unter verschie-denen Herrschern, angefangen mit den Grafen von Görz, den Habsburgern, den Besitzern von Devin, wie auch des österreichi-schen Kaiserreiches, umgebaut und verstärkt wurde. Die um-fangreichsten Umgestaltungen geschahen im 16. Jahrhundert, als Završje zusammen mit Kos-tanjica bei einer Versteigerung von Familie Contarini erworben wurde. Der Ort war durch einen zweifachen Mauerring geschützt, dessen Reste auch heute teilweise sichtbar sind. infomust Istra Culture Cultural, historical and natural attrac-tions of Istria Kulturelle, historische und natürliche sehenswürdigkeiten Istriens Buje (222 m) The excellent strategic position of the Buje hill attracted the area’s ancient inhabitants as early as the Bronze Age. The origin of these people is unknown. They lived in a fortified, prehistoric settlement on the top of the hill. The remains of some 20 such hill-forts have been uncovered in Buje and its environs. The Histrians, the first documented people of Istria, lived in these hill-forts during the Iron Age. With the coming of Roman rule to Istria, the territory of Buje became the landed property of the Trieste colony and a part of the Venetia et Histria region. The prehistoric hill-fort was aban-doned at that time but resettled in late Antiquity by refugees vor den Einbrüchen der Barbaren zurückweichen und allmählich erhalten Buje die Merkmale einer mittelalterlichen befestigten Stadt. Oprtalj (378 m) With unchanged urban medieval disposition, the narrow streets, the shops, the beautiful Venetian palaces, portals and covered pas-sages, and particularly the unique view to the Istrian peninsula from the town loggia, according to many the most beautiful of Istria. Oprtalj is an authentic gem of the inner land that is worth to be visited, before the road leads through Livade until the only and magical Motovun. Mit seinem berühmten mittelalterlichen Grundriss, den engen Gassen, den Plätzen und herrlichen venezianischen Paläs-ten und Portalen und überdachten Durchgängen, aber besonders durch seinen einmaligen Blick auf Istrien, den man von der Stadtloggia aus hat, die für die schönste Loggia in Istrien gehalten wird, ist Oprtalj eine wahre Perle des Landesinneren, die sorgfältig erforscht werden sollte, bevor es weiter über Livade zu dem einzigartigen und bezaubernden Städtchen Motovun geht. Oprtalj fleeing barbar-ian invasions. Buje gradually acquired the features of a fortified medi-eval town. Auf-grund der her-vor ragenden strategischen Lage auf dem Hügel, lockte Buje bereits in der Bronzezeit die einstige Bevölkerung an. Ihre Herkunft ist unbekannt, sie lebten im Kastell, einer prähistorische Siedlung auf der Hügelspitze. In Buje und Umgebung wurden die Überreste von 20ig solcher Festungen gefunden. Es ist be-kannt, dass in den Festungen zur Eisenzeit die Histrier, das erste dokumentierte Volk auf dem Gebiet Istriens, lebten. Durch die Gründung der römischen Herrschaft in Istrien wird das Ter-ritorium von Buje zum Besitztum der Triester Kolonien und in die Region „Venetia et Histria“ einver-leibt. Das prähistorische Kastell ist zu dieser Zeit verlassen, wird aber in der Spätantike wieder zum Leben erweckt. Besiedelt wird es von den Flüchtlingen, die 6 7
  • 5. hilltoptowns hilltoptowns Grožnjan Grožnjan (228 m) Grožnjan is a centre of culture, situated high on a hilltop. It is a town of artists, positive vibra-tions, numerous galleries and studios. In the mid-14th century it fell under Venetian rule. Venice fortified the town walls and made Grožnjan a defence centre. A part of the fortifications has survived to this day, as have the town gates from the late 15th century, the Renaissance loggia and the Chapel of St. Cosmo and Dam-ian from 1554. The somewhat younger parish church has a lavish Baroque interior. Grožnjan ist ein kulturelles Zentrum auf einer Anhöhe, auch „Stadt der Künstler“ genannt, mit positiver Atmosphäre aufgrund einer hohen Anzahl von Galerien und Ateliers. In der Mitte des 14. Jahrhunderts wurden unter der Herrschaft Ve-netiens Stadtmauern zum Schutz der Stadt errichtet und beförderte die Stadt damit zu einem wichtigen Verteidigungszentrum. Teile der Mauerwerke wurden bis heute erhalten, wie die Stadttore aus dem Übergang vom 15. ins 16. Jh., Logen aus der Renaissance und die Kapellen St. Kuzma und St. Damjan aus dem Jahre 1554. Eine etwas jüngere Pfarrkirche hat eine reiche barocke Einrichtung. Gračišće (296 m) Gračišće is a town situated on the plateau of a hill whose eastern slopes rise up to 454 meters above sea level. The town’s present-day urban structure, characterized by a unique arrangement of streets and squares dates from the first half of the 15th century, the time when it was the property of the Counts of Walsee, within the Aus-trian Archduchy. The church dedi-cated to the Blessed Virgin Mary in Gračišće’s central square dates from this period. Gračišće ist eine Ortschaft auf dem Gipfelplateau eines Berges, dessen östlicher Hang sich bis zu 454 Meter über dem Meeresspiegel erhebt. Die damalige Stadt erhielt ihre heutige städtebauliche Struktur, die durch eine einzigartige Anordnung von Wegen und Plätzen charakterisiert ist, in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts, also zu einer Zeit, als die Adligen aus dem Geschlecht von Walsee diese Gegend im Rahmen des Österreichischen Erzherzogstums verwalteten. In dieser Zeit entstand die der see-ligen Jungfrau Maria gewidmete Kirche auf dem Hauptplatz von Gračišće, zu dem der Weg am repräsentativen Salamon Palast vorbei führt. Pićan (335 m) From antiquity up to the 18th century, Pićan was the seat of the diocese. During the Byzan-tine Empire it was the seat of government for a significant part of central Istria. The Bishop’s Palace, a part of the medieval walls and the 14th century town gate are preserved. As a centre of non-material heritage it hosts the festival of Istrian legends, myths and stories.The Roman-esque church by the graveyard is decorated with frescoes. The Church of St. Rocco is from the 17th century. Pićan war von der Antike bis zum 18. Jahrhundert ein eigenständiges Bischoftum, und im alten Byzanz führte die-se Stadt einen großen Teil von Mittelistrien. Sehr gut erhalten ist der Bischofspalast, ein Teil der Stadtmauern aus dem Mittelalter sowie die städtischen Tore aus dem 14. Jahrhundert. Diese Stadt ist ein Symbol für immaterielle Kulturgüter. Hier werden regel-mäßig Festivals über istrianische Legenden, Sagen und Märchen veranstaltet. Die romanische Kirche St. Rok aus dem 17. Jh. beim Friedhof ist mit Fresken ausgeschmückt. Žminj (379 m) Žminj rose on the hill, in the very center of the heart-shaped Istrian peninsula, between the east and west coast, between the Raša valley and the Lim bay, where it seems as if the eastern and western seas are trying to meet. Ancient inhabitants fortified their settlement at the very hilltop, where the current Castle is situ-ated. Žminj erhebt sich auf einem Hügel inmitten der herzförmigen Halbinsel Istrien, zwischen dem östlichen und westlichen Ufer, dem Tal der Raša und der Bucht von Lim, wo sich das Meer vom Osten und Westen zu umarmen trachtet. Die Ureinwohner haben ihre erste Siedlung direkt auf dem Gipfel des Hügels angelegt, an der Stelle des heutigen Kaštel. Stari Rakalj (93 m) Stari Rakalj (Old Rakalj) is located on a hill above the promontory of St. Nicholas in the Bay of Raša. This was a prehistoric fort, ancient fortification and medieval castle; today we can see the well-preserved church of St.Agnes. Lo-cal infomust For Istra Bike maps contact the nea-rest tourist office Im Bezug auf die Istra Bike Karten wenden Sie sich an die nahe gele-genen Tourismu-sverbänden legends tell of the connection between this saint, pirate ships, storms at the sea and sunken treasure. Whether there is some truth in them, we cannot tell, but one thing is certian: here you will be welcomed by beautiful nature and magnificent views of the surrounding areas. Die alte Stadt Stari Rakalj, eine vorgrschichti-liche Burg, antike Festung und mittelalterliches Kastell befindet sich auf einem Hügel oberhalb der Landzunge von St. Nikolaus in der Raša-Bucht. Die St. Agnes Kirche ist bis heute gut erhalten. Mit dieser Heiligen sind Legenden über Piraten, Meeresstürme und versunkene Schätze verbunden. Wie viel davon der Wahrheit ent-spricht, ist heute schwer zu sagen, doch eines ist sicher: hier erwartet den Besucher eine bezauberende Natur und eine herrliche Aussicht. Labin (320 m) 8 9
  • 6. hilltoptowns hilltoptowns Draguć Draguć (503 m) The village was named after a brook that flows at the bottom of the slopes of the hill where the village is situated, towards today’s lake Butoniga. A toponym is a Slavic word Draga, unchanged until present day. Draguć was mentioned for the first time as Dravuiein a deed of gift of Ulrich II to the Aquileian pa-triarch in 1102. An interesting event happened in 1294 when Count Albert II of Gorizia gave Draguć to Maingualda from the nearby Kašćerga as a part of a wedding gift. Fifty years later it was annexed to the County of Pazin. In the 15th century, the parish church of the Holly Cross was built in its place. At the same time, walls and angular towers were built all around the settlement. The job was supervised by the Venetian providur F. Basadonn. The new owners erected the walls due to the Venetian demolition in the attack in 1421 (General Teddeo d’Este led the army). It was demolished again in 1471, 1482, in 1511 by the ravaging Ottomans and after the peace agreement between Venice and Austria in 1523. Draguć came under Venetian administration, becoming an important town-castle at the frontier. Draguć wird zum ersten Mal im Jahre 1102 als Dravuie in der Schenkungsurkunde des Markgrafen Ulrich II an den Patriarchen von Aquileia erwähnt. Später im Jahr 1294 schenkte Graf Albert II Draguć an Mainguald aus der Nähe von Kaščerga als Teil eines Hochzeitgeschenkes. Fünfzig Jahre später wurde Draguć an das Paziner Fürstentum angeschlossen. Auf dem Gebiet der Burg wurde im 15. Jahrhundert die Pfarrkirche Hl. Kreuz erbaut und die gesamte Siedlung durch Mauern mit Ecktürmen umgeben. Der Bau wurde durch den venezianischen Statthalter F. Basadonna überwacht. Die Mauern wurden später von neuen Besitzern errichtet, weil sie im Jahre 1421 im Angriff durch Venedig (die Armee wurde von Taddeo d‘Este geführt) größtenteils zerstört wurden. In den Jahren 1471, 1482 und 1511 wurde Draguć im Angriff von den Türken mehrfach angegriffen und zerstört. Nachdem Venedig und Österreich im Jahre 1523 Frieden geschlossen haben, gehört Draguć zu Venedig und gewinnt als Grenzgarnision an Bedeutung. Hum (331 m) Feel welcome to this town because the very warmth of its stone walls can wrap you up is the inscription which will welcome you and which you will be reading while going through the main gate of this medieval town situated a top the hill just above the source of the Mirna river. The passage way through the double preserved gate which you are going through and which dates from 1562, leads you towards the square of the small-est town in the world: Hum. In a relatively small area there are all needed town functions: the Municipal loggia, the residential houses for the noblemen and the locals, and a parish church with a residency for a prefect. Buzet (153 m) Its historic core, dating from the Middle Ages lies on a hilltop above a fertile valley of the longest Istrian river, the Mirna. Throughout the Middle Ages Buzet shared the destiny of northern Istria by changing rulers: Frankish kings, German feu-dal lords, Patriarch of Aquileia (1102-1421), the Republic of Venice (1421-1789). On the hilltops overlooking the Mirna River and slopes of Ćićarija a number of small towns emerged: Rašpor, Vrh, Sovinjak, Draguć, Roč, Hum. The limited living area surrounded by walls and dominant position of castle defined their urban development. Today, Buzet is widely known as the ‘City of Truffles’ since the forests along the Mirna River are especially rich in this divine tuber. In honour of this truffle, each year Truffle Days are organized from September till November. On the second weekend in September a large folk festivity also take place in Buzet with a special attraction - a giant omelette with over 2 000 eggs (2014!) and 10 kilograms off truffles is prepared in a huge pan. This event officially marks the beginning of Truffle Days in Istria. Buzet ist eine mittelalterliche auf einem Hügel gelegene Stadt, oberhalb eines sehr fruchtbaren Tals, durch das der größte istrische Fluss Mirna fließt. Während des Mittelalters folgte Buzet dem Schicksal Nordistriens, indem sich die Herrscher abwechselten: fränkische Könige, deutsche Feudalherren, die Patriar-chen von Aquileia (1102-1421), die Serenissima der Republik Venedig (1421-1789). Auf den Gipfeln der Hügel entlang des Flusses Mirna und an den Abhängen der Ćićarija entstanden eine Reihe kleiner Städte: Rašpor, Vrh, Sovinjak, Draguć, Roč, Hum. Der beschränkte von Mauern umfasste Lebensraum und die dominante Lage des Kastells bedingten ihre städtische Entwicklung. Heute ist Buzet am bekanntesten als die „Stadt der Trüffel“, wegen der köstlichen Knollen, die es vorwiegend im „Jagdgebiet“ Istrien gibt und das sich gerade in den Wäldern entlang des Flusstals Mirna befindet Ihr zu Ehren finden jedes Jahr von September bis November die „Trüffeltage“ statt, und am zweiten Wochenende im September wird auch ein großes Volksfest organisiert, bei dem in einer großen Pfanne mit einem Durchmesser von einigen Metern, eine große Eierspeise angerichtet wird, mit mehr als 2.000 Eiern (2014!) und 10 Kilogramm Trüffel, mit der die „Trüffeltage in Istrien“ auch offiziell beginnen. Buzet Zur Begrüßung der Besucher die-ses mittelalterlichen Städtchens, das sich auf einem Hügel oberhalb der Quelle des Flusses Mirna befindet, steht am Haupttor ge-schrieben: „In diese kleine Stadt kommen Sie zu Besuch, aus den kalten Steinen strahlt Wärme“. Die zweiflügelige Tor-Tür aus dem Beginn des 12. Jahrhunderts, deren heutige Form das Tor im Jahr 1562 erhielt, führt uns zum Hauptplatz der kleinsten Stadt der Welt, Hum. Auf einer kleinen Fläche befinden sich: das Rathaus, Häuser für den Adel und die gewöhnlichen Dorfbe-wohner, sowie die Pfarrkirche mit einem Wohnsitz für den Pfarrer. 10 11
  • 7. hilltoptowns hilltoptowns Dvigrad Dvigrad (150 m) In Dvigrad we find the impressive remains of a town that spread over two hilltops and had a popula-tion of 2000 inhabitants. Due to plague and war only three families lived there in the 17th century. In 1714, when the parish moved to Kanfanar, the town finally died out. It is the largest complex of medieval remains in Istria. It consists of double fortifications, three gates, old streets, a 14th century tower and the remains of over two hundred buildings. The town centre had a square, a bell tower and the Church of St. Sofia which was located on the hilltop. Dvigrad sind beein-druckende Überreste einer Stadt, die sich über 2 Berge erstreckte und über 2000 Einwohner zählte. Aufgrund von Pest und Kriege lebten im 17. Jahrhundert dort nur noch 3 Familien, 1714 endete dies mit einem Umzug nach Kan-fanar. Dies ist der größte Komplex mittelalterlicher uinen in Istrien. Die Stadt war umringt durch eine doppelschichtige Wand mit drei Türen, alte Straßen, Türme aus dem 14. Jahrhundert und die Überreste von über 200 Gebäuden. An der Spitze des Hügels war ein Zentrum mit einem Hauptplatz, mit städtischem Palast sowie der Kirche St. Sophie. Sv. Lovreč (202 m) Sv. Lovreč has managed to pre-serve its long fortifications, in-cluding several towers and town gates. The oldest part of the walls dates from the 11th or 12th century. When the town fell under Venetian rule its walls were additionally fortified and it became the centre of Venetian government for rural country estates in Istria. The three-nave Basilica of St. Martin in the largest church from the first half of the 11th century in Croatia. Alongside the church we find the town log-gia. The town centre consists of a bell tower, a stone-paved square, a pillar of shame, as well as a modern art gallery. Sv. Lovreč hat gut erhaltene Stadtmauern mit mehreren Türmen und Stadttoren. Der älteste Bereich stammt aus dem 11. oder 12. Jh., und durch den venezianischen Regierungs-übergang 1271 wird die Stadt zur venezianischen Verwaltung für ländliche Anwesen in Istrien. Die dreischiffige Basilika St. Martin ist die größte Kirche aus der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts in Kroatien. In unmittelbarer Nähe befindet sich die städtische Loge, der Glockenturm, der gepflasterte Platz, der Pranger sowie eine moderne Galerie. Vrsar (48 m) has stood on a prominent hill overlooking the Adriatic coast since the Middle Ages. This position has given birth to extraordinary positions from which one can observe the surrounding islands, islets, bays and coves. The largest of all viewpoints can be found just below the Church of St. Anthony of Padua, below the Small Gate of Vrsar from where it affords a Kanfanar Padua und des kleinen Tores, von wide view towards the south-west. It is one of the oldest and most spacious viewpoints of Vrsar. Protected by the shade of the trees and featuring a stone table, a bench and a traditional Istrian cistern, it hides in its background an intimate ambience of the small square spreading in front of the Small Gate and the Church of St. Anthony of Padua. The second viewpoint is just behind the Parish Church of St. Martin and boasts the view towards the north, of Valkanela and the archipelago of Funtana. This tiered viewpoint simply invites numerous tourists to sit down on the stairs and stay for a while. Only a dozen metres below there is a tiny viewpoint Istra Inspirit: Morgan’s treasure Where pirates dug their treasure and why captain Morgan chose Dvigrad Morgans Schatz Wo ist Piratenschatz vergraben und warum hat sich Kapitän Mor-gan für Dvigrad entschieden rad entschieden Dvigrad, 16.09. Info & booking: www.istrainspirit.hr +385 (0)52 880088 called Bepo and Tonina (Joe and Tonia) enjoying the view of the north-west. The viewpoint is rather impressive owing to the stylised sculpture of man and woman forming the back of the bench. The most stunning view opens from the tallest building of Vrsar - the bell tower. Auf einem Hügel direkt an der adriatischen Küste gelegen, ist Vrsar eine Gründung des Mittel-alters und war schon immer ein ausgezeichneter Aussichtspunkt, der einen guten Überblick über die vorgelagerten Insel und Inselchen, Buchten und Lagunen bietet. Der größte aller Aussichtsplätze in Vrsar befindet sich unterhalb der Kirche des heiligen Anton aus wo aus man eine weite Aussicht in Richtung Südwesten hat. Es handelt sich um einen der ältesten und flächenmässig größten Aus-sichtspunkte in Vrsar. Er befindet sich im Schatten von Bäumen mit einem Steintisch, einer Bank und einer in Istrien typischen Zisterne. Dahinter versteckt sich das intime Ambiente des Plätzchens vor dem kleinen Stadttor und der Kirche des heiligen Anton aus Padua. Der zweite Aussichtspunkt befindet sich hinter der Pfarrkir-che des heiligen Martin, wo sich der Ausblick in Richtung Norden erstreckt auf Valkanela und das Archipel von Funtana. Es handelt sich um einen Aussichtsplatz mit mehreren Ebenen und einigen Stufen, sodass Raum zum Sitzen für mehrere Personen vorhanden ist. Etwas unterhalb, nur wenige Meter entfernt, befindet sich ein kleinerer, nach Nordwesten rei-chender Aussichtspunkt genannt Bepo und Tonina. Er beeindruckt wegen der stilisierten Skulptur eines Mannes und einer Frau, die die Lehne einer Bank bilden. Die schönste Aussicht gewährt das höchste Gebäude - der Glo-ckenturm Vrsar in Vrsar. 12 13
  • 8. art art Nezakcij Ližnjan The archaeological site Nesactium (Vizače) is situated on the hillock Glavica in the vicinity of Valtura, east of Pula, above a lush valley and the bay Budava. Nesactium is known as the last capital of the Histris, a tribe of Indo-European origin that was constituted at the beginning of the Iron Age after they had settled on the Peninsula. Historical sources confirm that the Histris controlled the sea of southern Istria and obstructed Roman and Greek navigation. The Romans started the first war in 221 BC and began to devastate the hill-forts and fleet of the Histris in order to control navigation. The last Illyrian king, Epulon, united the tribes and gave resistance to the Romans, but after a two-year siege of Nesactium in 177 BC, the Histris were conquered. Allegedly, king Epulon and his warriors chose suicide rather than slavery to the Romans. Die archäologische Ausgrabungsstätte Nezakcij liegt östlich von Pula, auf dem Hügel Gla-vica in der Nähe von Valtura, oberhalb eines fruchtbaren Tals und der Bucht Budava. Nezakcij gilt als die Hauptstadt der Histrer, einem Volk indoeuropäischen Ursprungs, das zu Beginn der Eisenzeit, nach der Besiedlung der heutigen Halbinsel Istrien, entstanden ist. Historische Quellen zeigen, dass die Histrier das Meer, rund um das südliche Istrien mit Schiffen überwachten. Die Histrier fingen die römischen und griechischen Schiffe auf dem Meer ab, so dass Rom im ersten Krieg 221 vor Christus damit begann, die Flotte und die befestigten Siedlungen zu zerstören. Anschließend vereinigte Epulon die Stämme der Histrer und versuchte, das Eindringen der Römer zu verhindern. Nach zwei Jahren der Niederlage und der Belagerung der Stadt Nez-akcija aber begangen im Jahr 177 v. Chr. Epulon und seine Soldaten angeblich Selbstmord und die Histrer mussten die römische Herr-schaft anerkennen. Vodnjan Gothic houses in Vod-njan are grouped around the main Danke es geht mir gut. enjoyart town square. On the corner of the street leading toward the parish church, there is a house which in Vodnjan is called castelleto, a two-storey Gothic house with one and two-lighted mullioned windows facing the square. The façade of the house (the future home of the Vodnjan museum collection) was built of symmetrical stone blocks. On the opposite side of the street there is another interesting Gothic building with pointed Gothic arched windows whose façade and lintel were rebuilt in the 19th century, whereas the old lintel was walled-in. It bears a carved humorous inscrip-tion “tali me domanda…” meaning “I am fine, thank you”, written by the owner of the house. Malerisch gruppiern sich dle gotischen Bauten auf dem Hauptplatz von Vodnjan. An der Ecke der Straße, die zur Pfarr-kirche führt, steht ein Haus, das in Vodnjan “Castelleto“ genannt wird. Es ist ein zweistöckiges Haus mit go-tischen Einzel- und Doppelfenstern, die in Richtung Hauptplatz zeigen. Die Vorderseite des Hauses (der zu-künftigen Museumssammlungen von Vodnjan) wurde aus gleichmäßigen Steinblöcken gebaut. Gegenüber-liegenden befindet sich das zweite gotische Gebäude mit gotischen Spitzbogenfenstern, dessen Fas-sade im 19. Jahrhundert repariert wurde, als auch der Türsturz des Haupteingangs ausgetauscht wurde. Der alte Tüstock wurde in die Wand eingebaut mit der eingemeisselten Inschrift: Tali- me- domanda... Eine witzige Inschrift, mit der, der Hausbe-sitzer sich an die Passanten wendet: Brijuni There are numerous archaeological sites with Roman remains on the Brijuni Islands. On the eastern coast of Veli Brijun, at Verige Bay, the largest Roman residential complex in Istria was found. It consisted of a villa rusti-ca as the nucleus of the complex, peristyle with representative ar-eas, two atriums surrounded by rooms and portico with loggias 80 m long and 6.2 m wide which ended with a large terrace with a magnificent view of the sea and entire bay. Three temples were dedicated to Neptune (god of the sea), Mars (god of war), and prob-ably Venus (goddess of love). An der Ostseite der Insel Veli Bri-jun, in der Bucht Verige, wurde der größte antische Residenz-komplex in Istrien gefunden. Er bestand aus einer villa rustica als Kern, einem Peristil mit re-präsentativen Räumen, zwei mit Räumen umhüllten Atrien, einem Portikus mit 80 m langen und 6,2m breiten Loggien, der die Tempel mit der Bibliothek ver-band, und einer großen Terrasse mit einem wunderschönen Aus-blick auf das Meer und die Bucht. Die drei Tempel wurden Neptun (Gott des Meers), Mars(Gott des Krieges) und wahrscheinlich Ve-nera (Göttin der Liebe) geweiht. 14 15
  • 9. art art enjoyvirtual Free WiFi locations in Istria Kostenlose WiFi Standorte in Istrien The wireless communication net-work (WiFi) is accessible in the largest tourist places in Istria, as well as in the smaller ones which are situated in the inland of the peninsula. There are about 70 Hotspot Croatia WiFi free access points which can be found on 33 locations and there are situ-ated on squares, streets, parks, waterfronts and places situated nearby the cultural sights. After connecting to the Hotspot, the website of the Istrian Tourist Board will be displayed. In den großen touristischen Zent-ren Istriens, sowie auch in den kleineren in Orten des Landesinneren der Halbinsel, ein drahtloses Kommunikati-onsnetzwerk (WiFi) erstellt. Es stehen 70 Hotspot Croatia WiFi free öffentliche Zugangs-stellen an 33 Standorten wie an diversen Geschäften, Stra-ßen, Parkanlagen, Hafenpro-menaden und in der Nähe ei-niger Sehenswürdigkeiten zur Verfügung. Beim Anschluss an das Hotspot Croatia WiFi free Netz erscheint das Web-Portal der Region Istrien. Free Mobile Apps Umag, Novgrad, Buje, Brtonigla iPhone: Android: Funtana Church of Blessed Virgin Mary of Mercy Kirchlein der Muttergottes der Barmherzigkeit Funtana This is an old medieval church, located on Perila at the northern entrance to Funtana. The local cemetery was situated next to it until the beginning of the 20th century. Experts believe that the church might have more than a thousand years, as indicated by the traces found during the research and restauration. The core is probably Romanesque, maybe older, but during the next centuries it was rebuilt several times. The new facade was also built, and inside the church votive graffiti of Venetian boats were found - boat drawings the sailors scratched in the walls, praying the Virgin for safe navigation or as a token of gratitude for the covenant she ful-filled. The interior includes tombs of the 17th and 18th century. The church was restored in 1998. Das Kirchlein der Muttergottes der Barmherzigkeit ist eine mittelalteriliche Kirche, die auf Perli bei dem nördlichen Eingang in Funtana liegt. Neben dieser Kirche befand sich bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts der örtliche Frtiedhof. Die Experten sagen, dass das Kirchlein wahrscheinlich mehr als tausend Jahre haben könnte, worauf die Spuren hinweisen, die bei der neulichen Forschung und Restauration gefunden worden sind. Der Kern ist wahrscheinlich aus der romanischen Zeit, vieleicht noch älter, aber sie wurde mehrmals umgebaut. Die neue Vorder-seite wurde gebaut, und drinnen wur-den Weihgrafiten von venezianischen Schiffen gefunden- Zeichnungen von Schiffen die Seemänner in Mauern als Gebet der Guttesmutter um die sichere Schifffahrt und als Zeichen der Dank-barkeit für das erfühllte Gelöbnis aus-gekratzt haben. Im Innenteil der Kirche befinden sich die Totengruften aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Das Kirchlein wurde im Jahr 1988 renoviert. Umag The Medieval houses are situated in Riječka Street, which intersects the historical centre of Umag on the peninsula. An un-pretentious Gothic palace with a mullioned window from the 15th century stands on the main town square at the very beginning of the street. In the middle of the street, there is an unusual architectural structure, probably the narrowest Gothic house in Istria. The house is only a couple of meters wide, and the Gothic window on the first floor makes it even more interesting. Another surprise awaits only a few steps further down the street. A simple two-storey house, whose details show that it was built in the 16th century, is decorated with a built-in early Christian sarcophagus. If not because of the symbolic value, the sarcophagus was most likely built-in because of the aes-thetic appearance. The present-day town museum, also known as the Bishop’s tower, is a quadrangular closed building built for defensive reasons, situated on the western side of the peninsula. Before the roof was added during the 19th century, the tower had a defensive parapet. Die mittelalterlichen Häuser liegen in der Straße „Riječka ulica“ geballt nebeneinander, diese Straße kreuzt das historische Zentrum von Umag. Gleich am Straßenanfang auf dem Hauptplatz befindet sich ein bescheidener gotische Palast mit einem Doppelfens-ter aus dem 15. Jh. In der Mitte der Straße steht ein ungewöhnliches Gebäude, wahrscheinlich das engste gotische Haus in ganz Istrien. Es ist nur ein paar Meter breit und die Vorderseite im ersten Stock schmückt ein gotisches Fenster. Nur ein paar Schritte entfernt, wartet die zweite Überraschung auf Sie. In der Mitte der Fassade des einfa-chen zweistöckigen Hauses, deren Details Merkmale der Architektur des 16. Jh. aufweisen, ist die Vorderseite eines frühchristlichen Sarko-phages eingebaut, höchstwahrscheinlich aus ästhetischen Gründen, vielleicht aber auch aus symbolischen Gründen. Am westlichen Ende der Halbinsel und des historischen Zentrums von Umag befindet sich ein rechteckiges geschlossenes Gebäude, das einst eine Festung war und in dem jetzt das Stadtmuseum untergebracht ist. Das Gebäude ist als der Bischofsturm bekannt und besaß früher, anstatt des Da-ches, das im 19. Jh. gebaut wurde, eine Brüstung zu Verteidigung. Park & Ride Umag You are ready to explore Umag and its surroundings and bicy-cle is your favourite mean of transportation? In that case, you will surely enjoy the services of-fered by the Istrian public bicycle transportation service. The Park and Ride system is the first public transport service using bicycles in Umag. You can use it within the area of the town and in the CampingIN Park Umag. Sind Sie bereit Umag und seine Um-gebung zu erkunden? Ist das Fahrrad Ihr Lieblingsfortbewe-gungsmittel? Falls dies so ist, dann werden Sie sicherlich die Dienstleistungen genie-ßen, die Ihnen der öffentliche Fahrradverleih in Istrien bie-tet. Den Fahrradverleihdienst Park & Ride können Sie in der Gegend der Stadt Umag sowie im CampingIN Park Umag in Anspruch nehmen. iPhone: Android: 16 17
  • 10. enjoytradition Experiencing batana and its people Erleben Sie die Batana-Boote in Geselligkeit mit netten Menschen Rovinj Mali Mol/Mul peicio Rovinj’s Mali Mol (Little Pier), built in the Middle Ages, is the centre of Rovinj’s maritime life. Along its sides have always been the boats of Rovinj’s fishermen. It is right here that a walk along Rovinj’s waterfront starts as well as a visit to the open air ‘permanent exhibition’ of the Batana Eco-museum! All Rovinj’s preserved batanas (around 30 of them) are moored along Mali Mol and along Rovinj’s waterfront, and they are a testimony to the importance of this little boat to Rovinj and its inhabitants. Here you can greet the fishermen when they arrive with their fresh catch, chat whilst they clean and mend their nets and prepare for the next fishing trip into Rovinj’s waters. There is always life here, even in the winter months, when Rovinj is covered in an icy sea mist. Die kleine Mole Die kleine Rovinjer Mole, die im Mittelalter erbaut wurde, ist das Zentrum des maritimen Lebens dieser bezaubernden Stadt. Seit jeher werden die Boote der Fischer aus Rovinj hier angebunden. Daher startet der Spaziergang entlang der Uferpromenade von Rovinj und die Be-sichtigung der Dauerausstellung des Öko-Museums „ Haus der Batana“ gerade hier im Freien! Alle 30 bewahrten Rovinjer Batana-Boote , die an der kleinen Mole und entlang der Rovinjer Uferpromenade angebunden sind, belegen die Bedeutung dieser kleinen Boote für die Stadt Rovinj und ihre Bewohner. Hier können Sie die Fischer begrüßen, die mit ihrem frischen Fang ankommen und sich unterhalten, während sie ihre Fischernet-ze flicken und sich für die nächste Fahrt in die Fi-schereigebiete von Ro-vinj vorbereiten. Hier ist es wahrlich immer lebhaft, sogar im Win-ter wenn Rovinj in kühleres Wetter ge-hüllt ist. 02.09. / 04.09. Rovinj coastline to Spacio Matika, 20:00 Rovinjer Küste bis zum Ausschank Lighted Batana boat parade and a dinner at the Spacio Batana Bootsfahrt mit Abendessen in der Weinschenke 05.09. 10th anniversary of the Batana Eco-Museum 10. Jubiläumsfeier des Öko-Museums Batana Open air Eco-museum: a walk along Rovinj’s waterfront A walk along the waterfront marked with the batanas special signs (coloured ropes) is an opportunity for all visitors to Rovinj to get to know the batana boats and their owners. The walk begins at Mali Mol and can be taken in two directions: towards the House of Batana and the Mali Škver or towards Rovinj’s sole working shipyard where Rovinj’s boats are repaired today. Öko-Museum im Freien: ein Spaziergang entlang der Uferpromenade von Rovinj Der Spaziergang entlang der Uferpromenade von Rovinj mit Markierungen der Batanas durch spezielle Zeichen und zwar farbigen Seilen, bietet allen Besuchern Rovinjs eine tolle Gelegenheit sich mit den Batana-Booten und ihren Besitzern vertraut zu machen. Der Spaziergang beginnt an der kleinen Mole und kann in zwei Richtungen fortgesetzt werden: zum Haus der Batana und der kleinen Werft oder zur einzigen Werft von Rovinj, die in Betrieb ist und wo heutzutage die Boote von Rovinj repariert werden. 18 19
  • 11. tradition tradition In the colors of tradition... In den Farben der Tradition... Brtonigla, 05. - 07.09. Conceived as an interesting afternoon tourist itinerary through Brtonigla, a hilltop town surrounded with numerous vineyards and olive groves, yet only 10 minutes from the seashore, this tour will fill the evening hours and reveal a new, romantic Istria to guests and inhabitants alike. In the colours of tradition will give you an opportunity to take a short trip back in time. Old crafts will be presented in the early evening, giving you a chance to enjoy watching the art of making traditional artefacts. This will also be an opportunity to taste and buy local products Brtonigla is renowned for, like wine, olive oil, four soils bread, homemade honey and cheese... In the colours of tradition will also have a gastronomic dimension taking the form of occasional menus and traditional dishes. Apart from the old crafts, varied gastronomic offer and traditional products, Brtonigla will also open the doors of the Aleksandar Rukavina Gallery, the churches of St. Zenon, St. Roch and All Saints in the town centre and of the building of the future Museum of Wine and Rural Production. Entrance to the gallery and exhibi-tions of wines and old photos of Brtonigla are free of charge. All interested visitors have a free transportation with a nice bus, which will take you ac-cording to a timetable, continuously every 15 minutes, from 15 to 19 hours. The special transport line will connect the CampingIN Park Umag, villages Karigador and Fiorini with Brtonigla and inversely. Es wurde erdacht als eine interessante touristische Tour am Nachmittag durch Brtonigla, einen Ort auf einem Hügel liegend, umgeben von zahlrei-chen Weinbergen und Olivenhainen, und nur 10 Minuten vom Meer ent-fernt. Der Event wird Ihnen die abendliche Zeit ausfüllen und sowohl den Gästen aus weiter entfernten Ortschaften, als auch den Einheimischen eine neue, romantische Seite von Istrien vorstellen. In den Farben der Tradition ermöglicht allen Neugierigen, kurz in die Vergangenheit zurück-zukehren. In den frühen Abendstunden werden so alte Handwerke vorge-stellt. Hier können die Besucher beispielsweise auf dem kleinen Marktplatz vor Ort miterleben, wie autochthone Kunsthandwerke geschaffen werden. Es werden Verkostungen von einheimischen Erzeugnissen stattfinden, nach denen Brtonigla bekannt ist, wie Wein, Olivenöl, Brot aus von vier Ländertypen, Honig und Käse... Diese Produkte werden auch zum Verkauf angeboten. Anlassbezogene Menüs und Gerichte nach traditionellen Re-zepten werden das gastronomische Angebot des Events In den Farben der Tradition machen. Neben alten Handwerken, einem reichhaltigen gas-tronomischen Angebot und autochthonen Produkten wird Brtonigla an diesem Tag auch die Türen zur Galerie von Aleksandar Rukavina, Kirche des Hl. Zenon, Kirche des Hl. Rocco und die Kirche der Allerheiligen im Zentrum von Brtonigla, sowie zum Gebäude des künftigen Museums des Weins und der ländlichen Arbeit öffnen. Der Eintritt in die Galerie und der Besuch der Ausstellungen des Weins und alter Fotografien von Brtonigla im künftigen Museum sind für alle Besucher kostenlos. Alle interessierten Gäste haben einen kostenlosen Transport mit einem schönen Bus, der Sie nach einem Zeitplan stattfinden wird, kontinuierlich allen 15 Minuten, vom 15 bis 19 Uhr. Die spezielle Transportleitung verbiden die CampingIN Park Umag, Dörfer Karigador und Fiorini mit Brtonigla und umgekehrt. infomust The Ethnographic Museum of Istria systematically collects, preserves, studies and presents material connected with the po-pulation of the Istrian peninsu-la. The ethnographic collection comprises 4200 ethnographic artefacts of textile, agricultural tools, objects of everyday life from the end of the 19th cen-tury and the beginning of the 20th century (pottery, carpentry, forged objects and traditional handicrafts). Das Ethnographische Muse-um Istriens (EMI) sammelt, speichert, verarbeitet und zeigt ethnografische Objekte des täglichen Lebens der Bewohner der Halbinsel Istrien. Das Mu-seum beherbergt Ethnografik aus einem Fundus von 4.200 Objekten, vor allem Textilien, landwirtschaftliche Werkze-uge und Alltagsgegenstände aus dem täglichen Gebrauch istrischer Dorfbewohner aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts (Töpferei, Schre-inerei, Schmiedekunst, sowie Beispiele des traditionellen Kunsthandwerks). … - 30.09. EMI Toys of Croatian heritage Spielzeug des kroatischen Kulturerbes Exhibition for children Aussstellung für Kinder 07.09. Svetvinčenat Exhibition of the old Istrian crafts and souvenirs Ausstellung alter istrischer Handwerkskunst und Souvenirs 14.09. Buzet (12-24) Subotina in an old fashioned way Sonnabend der alten Bräuche 19. - 21.09. Rabac (20) International folklore festival Internationale Folkloreschau 21.09. Kaštelir Kuzminja Cooking show containing au-tochthonous meals prepared on the antique kitchen wood burning stoves Kochwettbewerb mit einhe-imischen Gerichten, die auf alten Herden mit Holz geheizt, vorbereitet werden 05.10. Juršići (Svetvinčenat) Istrian donkey festival Festival des istrischen Esels 21.11. Barban Encounter of traditional singers Treffen traditioneller Sänger und Musiker Baredine Cave/Höhle Nova Vas/Poreč-Parenzo Old tractors exhibition Ausstellung von Oldtimer Traktoren A story of bread Geschichte über Brot Kažuni Theme Park Vodnjan 20 21
  • 12. gourmet gourmet Istrian gastronomic mosaic In case of the Istrian enogastronomic scene with regard to so many possibilities as to where to go, which restaurants to visit or which wines to taste, help is provided from the pages of the world-renowned guide-books. Delicacies from under the sea as well as from green valleys and gardens of the Istri-an hinterland, top quality wines which quality increases with each passing year as well as extra virgin olive oils recognized throughout the world make the Istrian gastronomic mo-saic in its most original form. High ratings of the Istrian cuisine worldwide have been prov-en by its inclusion in the prestigious enogas-tronomic guidebooks. Gourmet guides such as I ristoranti d’Italia, Magnar Ben, A ta-vola con le Venezie have been describing the Istrian cuisine to their readers for a num-ber of years by including it in their elite circle of restaurants and taverns (konobe) offering the best of on this Adriatic peninsula. Istria has been a part of the gastronomic editions of the German speaking area. Wo isst Österre-ich presents the best 1,200 restaurants from Austria, South Tyrol, west Hungary as well as Istria and offers the review of best wines. Austrian editions of the originally French guides Gault Millau and Jeunes Restaura-teurs d’Europe have been presenting Istria and its top restaurants for a number of years. In addition to its culinary delicacies, Istria has exceptional wines and magnificent olive oils as well. Flos Olei, the popular Bible of extra virgin olive oils, Vinibuoni d’Italia describ-ing the best wines from solely indigenous vine varieties growing on the same land for at least 300 years as well as the Italian Miche-lin’s Itinerari tra i vigneti have filled their pages with Istrian olive oils and wines as an undeniable proof of their quality. Having met strict criteria as a precondition for being a part of these prestigious pages demonstrates Istria’s true ability to offer plenty to gourmet connoisseurs who arrive to this charming peninsula full of curiosity. enjoygourmet Istriens kulinarisches Mosaik In einem Meer von Möglichkeiten fällt es nicht leicht, sich zu entscheiden, wohin man gehen, welches Restaurant man besuchen oder welchen Wein man probieren soll. Damit Ihnen die Entschei-dung leichter fällt, stehen Ihnen für Ihre enogras-tronomische Reise durch Istrien namhafte Gas-tronomieführer aus der ganzen Welt mit Rat und informativen Hinweisen zur Seite. Früchte aus den Tiefen des Meeres und aus den grünen Tälern und Gärten des Landesinneren Istriens, Spitzenwei-ne deren Qualität von Jahr zu Jahr steigt, ebenso wie extra native Olivenöle, die auf der ganzen Welt hoch geschätzt werden, bilden Istriens kulinari-sches Mosaik in seiner reinsten Form. Die istrische Gastronomie ist längst in der Weltspitze angelangt, dies beweist die Tatsache, dass die istrische Küche ihren festen Platz in vielen international renom-mierten Gastronomieführern gefunden hat. Schon seit Jahren bringen Gourmetführer wie I ristoranti d‘Italia, Magnar Ben, A tavola con le Venezie ihrem Publikum die istrische Küche näher und ha-ben istrische Restaurants und Tavernen, die das Beste vom Besten bieten, in ihren elitären Kreis aufgenommen. Istrien hat seinen Platz aber auch in Gourmetführern im deutschsprachigen Raums ge-funden. Wo isst Österreich präsentiert die 1200 besten Restaurants der Gegend um Österreich, Süd Tirol, Westungarn und Istrien und bietet eine Über-sicht über die besten Weine der Region. Die franzö-sischen Gourmetführer Gault Millau und Jeunes Restaurateurs d‘Europe zeichnen bereits seit einigen Jahren, in ihren österreichischen Ausgaben die besten kulinarischen Adressen in Istrien aus. Istrien hat neben seinen kulinarischen Köstlich-keiten aber auch erlesene Weine und herrliche Olivenöle zu bieten. Der Flos Olei, der wichtigsten Führer für extra natives Olivenöl und der Weinfüh-rer Vinibuoni d‘Italia, der die besten Weine von ausschiesslich einheimischen Rebsorten, die seit mindestens 300 Jahren auf dem gleichen Gebiet wachsen, bewertet, sowie der Itinerari tra i vig-neti des italienischen Michelin-Führers empfehlen auf ihren Seiten Istriens Öle und Weine und sind ein direkter Beweis für deren hohe Qualität. Die Erfüllung strenger Kriterien zur Aufnahme in diese renommierten Gourmetfuehrer zeigt, dass Istrien ein lohnendes Ziel für alle Feinschmecker ist und alle, die diese bezaubernde Halbinsel besuchen, können sich auf kulinarische Hochgenüsse freuen. 22 23
  • 13. gourmet gourmet Labin’s Pasutice Pasutice - die Labiner Fleckerl Christmas and New Year holidays in Labin area are unthinkable without traditional pasutice served with cod fish. It was a custom for mothers and grandmas on Christmas Eve to prepare cod fish in the so-called white sauce and pasutice. Gastronomic combina-tion of Rabac sea and hand made square shaped Istrian pasta-pasutice-will captivate you with the tastes of past and evoke family tradition of gathering around the fireplace. Pasutice were made with cod fish brodetto (stew), and the fasting menu included, among the other, dried cod fish, invigorating winter lentil (soaked lentils with beans and broad breans) and cooked broskva cabbage. Die Weihnachtsfeiertage sowie die Silvesterfeier sind in der Labiner Region ohne den traditionellen paustice (heimische Fleckerln) mit Stockfisch ein-fach undenkbar. Es war Brauch, dass Mütter und Großmütter zum Heiligabend (Stockfischpastete mit Knoblauch und Olivenöl) zubereiteten. Die gastrono-mische Verbindung zwischen dem Geschmack des Meeres und den hausgemachten istrischen Nudeln in Form von kleinen, flachen Quadraten (Fleckerln) werden Sie mit ihrem Vergangenheits-Geschmack einfach überwältigen und leicht in die Stimmung der Familientradition des gemeinsamen Mahles an der Feuerstelle versetzen. Pasutice wurden auch mit Stockfisch-Brodetto gegessen, aber in der Fasten-zeit standen unter anderem auch der sog. trockene Stockfisch, gekochter Wirsing und ein erquickendes Wintergericht; (eingeweichte Linsen mit Bohnen und Saubohnen) auf dem Menü. Istrian honey roads Honigwinkel in Istrien The tour of wine and olive oil roads in Istria can be rounded up by a visit to honey roads. Honey is healthy, and it is certanly worth finding out just how healthy it is. Honey spots introduce a magnificent world of diligent bees creating unique products - honey, pollen, propolis, beeswax, royal jelly. In Istria it all begins in April when beekeepers harvest fruit honey and dandeli-on honey which is extracted until May. Then the hives and beekeepers, like real nomads, move in search of locust trees that yield high quality and deli-cious honey. At the same time bees are diligently collecting sage nectar. The next activity takes place in June when hives are transferred to areas rich in chestnut trees. In mid-September the bees return home. Then they mostly sip the nectar from heather and other plants blossoming at that time. For those who don’t know much about honey making and its terminology, hon-ey extraction is the process of removing honey from the honeycomb. Die Rundfahrt über die Wein- und Olivenölstraßen in Istrien kann durch einen Besuch in den Honigwinkeln bzw. Honigstraßen ergänzt werden. Honig ist gesund, aber wie gesund - das sollte man in Erfahrung bringen. An diesen Plätzen werden Sie die wundersame Welt der fleißigen Bienen kennen lernen, die für uns wertvolle und unersetzliche Produkte herstellen - Honig, Pollen, Propolis, Wachs und royal Jelly. In Istrien beginnt alles im April, wenn die Imker den Früchtehonig und Löwenzahnhonig sammeln, der bis zum Mai geschleudert wird. Danach gehen die Bienenstöcke und die Bienenzüchter, echte Nomaden, auf Wanderschaft, nach der Suche nach Akazien, aus denen ein ausgesprochen hochwertiger und wohlschmeck-ender Honig gewonnen wird. Gleichzeitig sammeln die Bienen aber auch fleißig den Nektar aus den Salbeiblüten. Die nächste Aktion findet erst im Juni statt, wenn die Bienenstöcke in ein Gebiet gebracht werden, wo es Kastanien gibt. Mitte September kommen die Bienen wieder nach Hause. While the northern wind bura the local gardens bro-skva (savoy cabbage) defies it preserving the richne-ss of vitamin C and fibers necessary for our health during winter time. Ever since ancient times winter broskva was one of the essential food items for the locals who call it their vegetable queen. It grows in large gardens and tiny back yards, and is harvested after the first frost in November, and eaten until early spring. It is prepared in a similar manner as sau-erkraut and sour turnip. Bouquets (shoots) are clea-ned, cooked and fried in oil with the addition of salt, pepper and garlic. In the area of Labin broskva was usually served in winter for lunch with warm polenta and fish stew. Try the local dishes with broskva offe-red in most local restaurants of the Labin area. Während die Bora durch die Gärten von Labin peitscht, trotzt ihr der stolze Wirsing - eine an Vi-tamin C und Fasern überreiche Pflanze, die auch im Winter für unsere Gesundheit sorgt. Seit eh und je spielte der Wirsing eine wichtige Rolle in der Ernährung der Bevölkerung von Labin im Winter - kein Wunder, dass man ihn hier den Gemüsekönig nennt. Er wächst überall und wird vom ersten Frost im November bis zum Frühlingsanfang gegessen. Zubereitet wird er ähnlich wie Sauerkraut oder Sa-uerrübe. Nachdem er geputzt und gewaschen ist, wird er zuerst gekocht und dann auf Öl gebraten und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch bestreut. Am häufigsten wird er im Winter mit warmer Polenta (Maisbrei) und Brodetto gegessen. Kosten Sie mal eine Wirsingspeise - es gibt sie in den meisten Re-staurants in Labin. infomust Honey Days Tage des Honigs Pazin - February/Februar 2015 10th International sales exhibition of bee-keeping equipment and products 10. Internationale Verkaufsausstellung von Imkerausrüstung und Imkerprodukten Istra Gourmet 2014/2015 iPhone app: Android app: BMW Coast Drive www.bmw-coastdrive. com Sheer Driving Pleasure BMW COAST DRIVE. OPEN DRIVING PLEASURE – YOUR SUMMER HIGHLIGHT IN ISTRIA. Sea and landscape, gorgeous coastal roads and a stimulating airstream – enjoy this unique experience in an open BMW Z4 Roadster. Don‘t let your holiday highlight pass you by and experience your personal BMW Coast Drive. We hope you enjoy your drive. Start now at www.bmw-coastdrive.com. inserat_istra-domus-bonus_148x210mm_1_ds.indd 2 13.05.14 15:49 Istra2014 2015 Gourmet Enogastro vodič kroz Istru Guida enogastronomica dell’Istria Wine and gastronomy of Istria Wein & Gourmet - Istrien www.istra.com ISSN 1847-7704 Istra Gourmet 2014 - 2015 | Enogastro vodič kroz Istru | Guida enogastronomica dell’Istria | Wine and gastronomy of Istria | Wein & Gourmet - Istrien Gourmet14-15_Omot_01.indd 98-99 08/08/2014 16:29 24 25
  • 14. gourmet gourmet infomust 05.09. / 19.09. Vrsar 12.09. Funtana Fisherman Festival Fischer-Fest 13.09. / 20.09. Novigrad Gnam Gnam Fest 13.09. / 11.10. / 01.11. / 13.12. Pula, Market/Markt, 09-13 Aromas and flavors of Istria Düfte und Aromen von Istrien 19. - 21.09. Buje Days of Grapes: At the court of Bacchus Traubentage: Auf dem Schloss von Bacchus 20.09. Funtana (12.00) Crabs Fest / Grmali Fest 20. - 28.09. Tar, Lanterna Oktoberfest by Valamar 20.09. Barban Feast of fig and fig cake Fest der Feigen und des Feigenprodukte 26.09. / 03.10. Novigrad Fischerfest 27.09. / 25.10. / 15.11. Pula, Market, 08-12 Eco fair / Öko Messe 12.10. / 09.11. Fažana, Riva, 11-16 Fazana’s delights and delicacies Fasanas Besonderheiten und Delikatessen Poreč Bike & Gourmet Cycling and gastronomic adventure Poreč, 20. - 28.09. Experiencing the true authentic Istria with all of its natural resources, he-althy food, premium wines and olive oils, is beyond doubt a special thing. That is exactly why all the MTB, trekking and road racing cyclists, from 20th to 28th of September, will be able to enjoy the special offer which gives a special charm to the cycling - tasting of the finest agricultural products, restaurants and taverns, along the specially determined and marked tracks. Thereby viewpoints and enjoying the nature will receive an extra charm. All those who dare to start this gastronomic adventure, can expect 30 to 50 kilometers of road or mountain tracks, along which are situated local winemakers, olive growers, taverns and agrotourism. From 20th to 28th of Sept. all the hosts will offer a special program such as guided tastings of products or special affordable menus for cyclists only. If you don’t have a company for gastro tour, you have no reason to worry because this program was designed as a ‘self guided’ which means that you can choose your own route, place and time of depar-ture, as well as a cycling pace. Brochures with a description of an each route, length, altimetry and list of all hosts situated along the route can be found in Poreč tourist office as well as at receptions of Poreč hotels. Charming mountain tracks are based on existing official cycling tracks so it is possible to use official signaling as a navigation assistance, whe-reas road tracks that pass the picturesque secondary roads require an assistance of road signaling. All proposed itineraries will be additionally marked for the event. infomust 12.10. Oprtalj Chestnut Festivity Kastanienfest 18.10. - 30.11. Umag, Novigrad, Buje, Brtonigla Days of the sole fish Schollentage 19.10. Novigrad Mushrooms Days Pilztage in Novigrad 25. - 26.10. Brtonigla Mushroom Days Tage des Pilzes 25.10. Svetvinčenat New Wine Festivity Fest des jungen Weins 14. - 16.11. Vodnjan 10. New Olive Oil Days Tage des jungen Olivenöls 21.11. Poreč Polenta Festival Polenta-Festival 28.11. Barban 6th Olive oil festival 6. Olivenöl Messe 01.12. - 06.01. Umag, Novigrad, Buje, Brtonigla Adriatic squid Days Tage des adriatischen Tintenfisches 05. - 08.12. Brtonigla 30th Malvasia Wine Festival 30. Malvasia Wein Festival 01.02. - 15.03.2015. Umag, Novigrad, Brtonigla, Buje Shellfish Days Muscheltage Fahrrad und gastronomische Abenteuer Ein echtes, authentisches Istrien mit allem Naturreich, gesunder Nahrung, Weinen hoher Qualität und Olivenöl werden Ihnen ein besonderes Er-lebnis verleihen. Insbesondere deswegen können alle MTB, Trekking und Strassen-Radfahrer beim Sonderangebot die beim Radfahren noch einen zusätzlichen Charm bietet, erleben - kosten von besten landwirtschaft-lichen Produkten, Restaurants und Konobas entlang der Strecke die für diesen Anlass insbesondere festgesetzt und markiert wurden. Deshalb werden die Ausichten und das Genießen der Natur noch eine zusätzliche magische Anziehungskraft bekommen. Auf denjenigen der sich auf die-ses gastronomisches Abenteuer wagt warten 30 bis 50 Kilometer Strassen und Bergtrassen, entlang welcher sich einheimische Winzer, Olivenöler-zeuger, Konobas und Agrotourismus befinden. Alle genannten bereiten für die Radfahrer Sonderangebote zwischen dem 20. und dem 28. September vor, und eine von denen ist das Kosten deren Produkte oder besondere Menüs zu günstigen Preisen. Wenn Sie keine Gesellschaft für den Rund-gang der Gastro-Wege haben, machen Sie sich keine Sorgen, weil dieses Programm als „self guided“ erstellt wurde, so dass Sie selber Ihre Strecke, Ort und Startzeit wählen können, aber Sie können auch Ihr Tempo wählen. Die Broschüren mit der Beschreibung jeder Strecke, Länge und Altimetrie, und Liste mit allen Anbietern die sich auf der Strecke befinden, können Sie in dem Tourismusbüro in Poreč oder auf den Rezeptionen der Hotels in Poreč. Die charmanten Bergstrecken basieren sich auf den bestehen-den amtlichen Radfahrstrecken, so dass Sie die amtliche Signalisierung zur Navigation verwenden können, wobei Sie für die Strassenstrecken, die an den malerischen Nebenstrassen vorbeigehen, den Weg mit Hilfe von Strassensignalisierung folgen können. Zusätzlich werden noch vorgeschla-gene Itinerare wegen der Veranstaltung gekennzeichnet sein. 26 27
  • 15. enjoywellness Leisure for the body and soul Even the ancient Romans knew what made Istria the ideal spot for pleasure, rest, relaxation and hedonism. Proof of this can be found in the discovery of ru-ins of many thermae or baths throughout the Istrian peninsula, from public baths in Pula and in Nezakcija near Pula, to the private baths in residential villas, the re-mains of which have been found in Ver-iga Cove, in Valbaldon and Barbariga, in Kataro Bay near Umag and in Červar-Po-rat by Poreč. Baths were places where people would meet, dine, close deals and even discuss military strategies, but first and foremost, they were used for the dai-ly sustenance of body and soul. Even to this day this Roman tradition is revered in Istria; a tradition that joins hedonism and health by utilizing the region’s advantages - a pleasant cli-mate and sea air, excellent cuisine and top-quality wines, virgin olive oil, togeth-er with the Mediterranean scents of aro- Urlaub für Körper und Geist Die alten Römer wussten, warum Istrien der perfekte Ort ist, um Ruhe, Entspannung und Hedonismus zu finden. Davon zeugen die zahlreichen Thermen rund um die Halbinsel Istrien, von den öffentli-chen Thermen in Pula, dem Nesactium in der Nähe von Pula, bis zu den privaten Thermen in den römischen Wohnvillen, deren Überres-te in der Bucht Verige, in Valbandon und Barbarigi, in der Bucht von Katoro in der Nähe von Umag und Červar-Porat bei Poreč gefunden wurden. Sie dienten dazu, um sich zu treffen, zu essen, Geschäfte zu machen oder sogar um Kriegshandlungen zu besprechen. In erster Linie dienten sie jedoch zur täglichen Regeneration und Entspan-nung von Körper und Geist. Auch heute noch wird in Istrien diese römische Tradition gepflegt, die den Hedonismus mit der Gesundheit und den Vorzögen dieser Ge-gend verbindet - ein angenehmes Klima, eine wohltuende Meeres-luft, exzellente Küche und erstklassige Weine, Extra Natives Olivenöl, mediterrane Düfte aromatischer Kräuter - Lavendel, Rosmarin und Lorbeer und vorallem das Meer... Den Gästen, die Entspannung für Körper und Geist suchen, stehen in den kleinen, charmanten Wellnesszentren der kleinen Boutique-Ho-tels in ganz Istrien und vor allem im Landesinneren, wohltuende Bä-der, Massagen und verschiedene Behandlungen zur Verfügung. Falls Sie lieber Wellnessurlaub am Meer genießen möchten und die vielen Angebote der Küstenstädte wie Umag, Novigrad, Poreč, Rovinj, Pula und Rabac nutzen möchten, dann werden Sie auch dort in den bes-ten Hotels eine Reihe an erstklassigen Wellnesscentern finden. Die ganze Schönheit der Halbinsel Istrien mit ihrem hervorragenden Angebot an einheimischen Produkten, Restaurants und Weinkellen schaffen die perfekte Verbindung zu den Gesundheits- und Schön-heitsprogrammen sowie Vitalitätsbehandlungen. infomust Wellness Centers Wellness-Zentren Umag-Umago Melià Coral***** Sol Garden Istra**** Sol Umag**** Savudrija-Salvore Kempinski Hotel Adriatic***** Villa Rosetta**** Novigrad-Cittanova Maestral**** Nautica**** Brtonigla-Verteneglio San Rocco**** Buje-Buie Casinò Mulino**** Tar-Torre Valamar Club Tamaris**** Poreč-Parenzo Valamar Diamant**** Laguna Parentium**** Laguna Molindrio**** Palazzo**** Valamar Pinia*** Rovinj-Rovigno Lone***** Monte Mulini***** Eden**** Istra****, Otok sv. Andrije Pula-Pola Park Plaza Histria**** Valsabbion*** (Pješčana Uvala) Croatia*** (Duga Uvala) Rabac Valamar Sanfior**** Central Istria/Zentralistrien Istarske toplice, Livade-Levade Kaštel***, Motovun-Montona matic herbs - lavender, rosemary and lau-rel, and of course, the scent of the sea... Guests who wish to enjoy leisure for body and soul in baths, massages and various beauty treatments can do so in small, charming wellness centres that operate within small boutique hotels all over Istria, especially in the region’s in-terior. If you prefer seaside wellness cen-tres and the many facilities and services provided by coastal towns such as Umag, Novigrad, Poreč, Rovinj, Pula and Rabac, you will find their best hotels have an ar-ray of top-quality wellness centres. All the beauty of the Istrian peninsula with its remarkable offering of local products, restaurants and wine cellars dovetails per-fectly together with spa programmes that benefit your health, beauty and vitality. 28 29
  • 16. wellness wellness Health tourism on the Istrian penin-sula has an exceptionally long tradition. Istar-ske Toplice, the only thermal spring in Istria, was well-known even during the time of the Romans. The sea also plays an important part in human health; not only is the coast of Is-tria a source of pleasure in marine activities, but it has also always been a true source of health. For centuries, sea water and sea air have attracted numerous visitors. Today the green peninsula provides a broad health tour-ism offering. If you need state-of-the-art dental work, a pol-yclinic for physical therapy and rehabilitation, advice on how to improve and maintain your health or if you need the advice of a nutrition-ist then Istria is the right destination for you. Given the array of other tourism services and facilities available, even the most discerning guests will find something to do while waiting for medical advice or therapy - from visiting historical towns and enjoying the region’s rich cultural heritage to going to charming taverns offering local cuisine, following wine roads, or attending events held all the year round where everyone can find something they like. Der Gesundheitstourismus auf der Halb-insel Istrien hat eine lange Tradition. Schon zur Zeit der Römer waren die heutigen istrischen Thermalbäder bekannt. Sie sind jedoch die einzigen Thermalquellen in ganz Istrien. Allerdings spielt auch das Meer für die menschliche Gesundheit eine wichtige Rolle, so dass die istrische Küste nicht nur zum Genießen der Meeres-freude dient, sondern eine wahre Quelle der Gesund-heit ist. Das Meerwasser und die Meeresluft ziehen seit Jahrhunderten viele Besucher an und heute verfügt die grüne Halbinsel Istrien über ein breites gesundheits-orientiertes Tourismusangebot. Sollten Sie also eine erstklassige zahnärztliche Versorgung, eine Poliklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Tipps zur Verbesserung und Erhaltung der Gesundheit oder eine Beratung von Ernährungswissenschaftlern benötigen, dann ist Istrien genau das richtige Ziel für Sie. Während der Wartezeit auf die medizinische Beratung oder Be-handlung wird hier, selbst der anspruchsvollsten Gast, seine Zeit, aufgrund des großen Angebots zu füllen wis-sen - von den interessanten historischen Städten und dem reichen kulturellen Erbe bis zu den charmanten Tavernen mit regionalen Speisen, den Weinstraßen und dem ganzjährigen Veranstaltungsangebot, hier wird je-der etwas für sich finden. Wellness Moments in February and March In order to make a powerful promotion of wellness contents in the period from the beginning of February to the end of March, the companies Istraturist from Umag and Laguna Novigrad have started a series of thematic programs and special deals under the name of Wellness Moments. The packages are, among other things, inspired by important in-ternational dates hich are celebrated in the specified time of the year, such as Valentines and Woman’s Day, which can be spent in Istria underneath attractive wellness facilities. Among the events, the Wellness Nights program and Happy Day are worth mentioning. They enable wellness facilities to be used once a week during the evenings for good prices. Wellness Moments im Februar und März Um alle Wellnessprogramme so intensiv als möglich zu pro-movieren, haben die Firmen Istraturist aus Umag und Lagu-na Novigrad eine Serie von thematischen Programmen und besonderen Arrangements herausgearbeitet, unter dem gemeinsamen Namen Wellness Moments. Die Programme sind unter anderem durch wichtige internationale Festtage in der genannten Zeit, wie Valentinstag oder internationaler Frauentag inspiriert, die Sie in Istrien mit vielen attraktiven Wellness Dienstleistungen verbringen können. Besonders anziehend unter diesen Events ist vor allem das Wellness Nights Programm, sowie Happy Day, wobei man einmal in der Woche alle Wellness Behandlungen in den Abendstun-den zu ermäßigten Preisen in Anspruch nehmen kann. Histria Aromatica is situated on a hill Pižanovac near the village Golaš near Bale. It is a spacious arboretum and a kind of theme park about indigenous, healing, aromatic and spicy Mediterranean herbs. Beautiful fields of lavender, mint, chamomile, marigold, sage, as well as the olive grove and vineyard rem-iniscent of the old rural households which are typical for Istrian region. Around the hills and between the terraces the dry walls were built, there are the renewed walking paths, as well as the rest areas. There is a view from the top of the hill towards the entire Rovinj and Vodnjan coastal area and from the other side there is a view towards Učka. The goal of staying in the park is to awake the human senses and comprehension: the scent, hear-ing, smell, taste and touch. Scents and spices have healing and vitalizing effect. Medicinal and aromatic plants can be tasted in various delicacies at the outdoor and indoor space which depends on the season. Histria Aromatica befindet sich auf dem Hügel Pižanovac nahe dem Dorf Golaš neben der Ortschaft Bale - es handelt sich um ein geräumiges Arboretum und eine Art Themenpark mit typischen, Heil- und Aro-mapflanzen sowie mediterranen Kräutern. Die wunderschönen Felder voller Lavendel, Pfefferminze, Kamille, Ringelblume, Salbei so-wie die anliegenden Olivenhaine und Wein-berge erinnern an die alten Bauernhäuser, die typisch für die istrische Region sind. Rund um den Hügel sind terrassenartig Trockenmau-ern erbaut, zwischen denen Wege und Er-holungsplätze angelegt wurden. Auf der Hü-gelspitze biete sich einem ein herrlicher Blick auf die gesamte Küstenregion vor Rovinj und Vodnjan und auf der anderen Seite sieht man den Gipfel Učka. Das Ziel eines Aufenthaltes im Park ist es, die menschlichen Sinne und Wahrnehmung zu wecken: riechen, hören, schmecken und ertasten. Die Gerüche und Gewürze bewirken heilende und vitalisieren-de Kräfte. Die Heil-und Gewürzpflanzen kön-nen saisonbedingt in den unterschiedlichs-ten Spezialitäten gekostet werden, im Freien oder auch geschlossenen Raum. + 385 (0)52 355044, histria@aromatica.hr III-XII: 09:00 - 19:00; Restaurant: 12:00 - 22:00 30 31
  • 17. enjoy family family Aquarium Pula Fort Verudella, Pula Mediterranean On the first floor of the Aquarium visitors can find the Mediterranean exhibition, where animals that are rarely or never seen in the North Adri-atic reside. They prefer slightly warmer sea tem-perature, and therefore are more often found in the South Adriatic, or the warmer Mediterrane-an, respectively. The biggest fish are usually the first to draw attention, so the Dusky grouper with its big mouth, the snake-like Muraenasand the sharp-toothed Triggerfish are quickly noticed by most visitors. The Mediterranean, much like this exhibition, is filled with a variety of colourful fish resembling those found in the tropical seas, like the Swallowtail seaperch, Cardinalfish, Boar fish, Spinefish and Ornate wrasse. It is also important to mention a newcomer to the Mediterrane-an, the Guinean puffer, whose presence in the Aquarium emphasizes the problem of invasive species entering the Mediterranean in ever-in-creasing numbers. Mittelmeer Im Obergeschoß des Aquariums Pula können die Besucher die Mittelmeerausstellung besichti-gen, in der sie Tierarten sehen, die sich selten oder nie im nördlichen Teil des Mittelmeeres befinden. Das sind Arten, die etwas wärmere Temperaturen bevorzugen und deswegen mehr im südlichen Teil der Adria, bzw. im warmem Mittelmeer zu finden sind. Die ersten Fische, die dem Besucher ins Auge fallen, sind die größten, weswegen die Besucher zuerst die großmäu-ligen Zackenbarsche, die schlangenähnlichen Moränen und den zahnigen Drückerfisch bemer-ken. Das Mittelmeer und somit auch diese Aus-stellung ist reich an Fischen mit wunderbaren Farben wie der Mittelmeer-Fahnenbarsch, der Meerbarbekönig, der Eberfisch, der gewöhnliche Schnepfenfisch, der Meerpfau, dies sind herrlich bunte Arten wie die tropischen Fische. Wichtig zu erwähnen ist noch ein neuangekommener Bewohner des Mittelmeeres, der braune Kugel-fisch. Sein Dasein im Aquarium stellt das Prob-lem der Invasion solcher Arten im Mittelmeer in immer größerer Anzahl dar. Adopt a fish or a turtle For years Aquarium Pula offers adoption of mari-ne turtles form their Recovering Centre, with the aim of making marine turtles and the issues of their protection more familiar to aquarium visi-tors, and consequently to a wider audience. Adoptieren Sie einen Fisch oder Schildkröte Seit vielen Jahren bietet das Aquarium Pula die Adoption von Meeresschildkröten an, die sich in der Genesungszentrum befinden, mit dem Ziel, Meeresschildkröten und die Problematik ihres Schutzes den Aquariumsbesuchern und damit die Öffentlichkeit nahe zu bringen. Speleo adventure in the Pazin Cave The Pazin Cave is a speleological object which is protected by law and it’s not arranged for tourist visits. Istra Speleological Association and Natura Histrica will take you into the under-ground of the Pazin Cave throughout the year depending on weather conditions and upon re-quest. The visit is organized in a natural ecologi-cal way and it gives you a unique experience of the underground. At the beginning, there is an introduction about how to use the basic equip-ment which is necessary for this speleo adven-ture. A guide will also inform you about where it is allowed to move, about possible obstacles and how to overcome them in the easiest way. There is a slight descent through trail to the can-yon in the riverbed Pazinčica. The underground part of the trail is about 200 m long and it ends with a big hall and an underground lake which length is 80 m. There is a small zip-line inside the speleological object which transfers visitors to a sandbar of the underground lake. It gives a unique dimension to the speleo adventure. The return is done on the same trail. The total height difference is approximately 118 m. Note: it is necessary to bring appropriate sport shoes and extra clothes, as well as it is recom-mended to wear light long sleeves because it’s colder inside (about 15°C); Tour duration: 3-3.5 hours; Price: 190 Kn (25 €) per person; Price in-cludes: 2 experienced guides/speleologists, hel-mets and lights. Number of persons: 3-15; +385 (0)91 5121528, (0)98 330038, info@istra.com Höhlenabenteuer in der Höhle von Pazin Die Höhle von Pazin ist ein naturgeschütztes, speläo-logisches Objekt, das nicht touristisch hergerichtet ist. Der Höhlenforschungsverein Istra in Pazin führt Sie in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Einrichtung Natura Histrica in den Untergrund der Höhle von Pazin und das während des ganzen Jahres nach vorheriger Absprache und abhängig vom Wetter. Der Besuch wird auf eine na-türliche umweltfreundliche Weise organisiert und bietet Ihnen ein einzigartiges Erlebnis in der Unterwelt. Zu Be-ginn der Tour werden Sie mit der Grundausstattung, die für Erkundung notwendig ist, bekannt gemacht und der Fachmann erklärt ihnen, wie Sie sich im Inneren der Höh-le bewegen und welche Hindernisse vorkommen sprich wie man diese am einfachsten überwindet. Dann folgt der Abstieg auf einem angelegten Wanderweg in die Schlucht zum Flussbett der Pazinčica. Der unterirdische Teil der Strecke ist etwa 200 m lang und endet in einer großen Halle mit einem unterirdischen See der 80 m lang ist. Innerhalb der Höhle befindet sich eine kleine Zip-Linie, mit der die Besucher auf die andere Seite des unterirdi-schen Sees gelangen, was diese Erkundungstour zu ei-nem einzigartigen Erlebnis macht. Nach der Besichtigung der Unterwelt geht es auf der gleichen Strecke wieder zurück. Der Gesamthöhenunterschied beträgt ca. 118 m. Hinweis: Es ist notwendig festes Sportschuhwerk zu tragen und Kleidung zum Umziehen mitzunehmen. Es wird empfohlen für die Besichtigung leichte Kleidung zu tragen mit langen Ärmeln und Hosenbeinen, da es im inneren der Höhle kühler ist (ca. 15°C); Dauer der Besich-tigung: 3-3,5 Stunden; Preis: 190 Kn (25 €) pro Person; Im Preis sind 2 erfahrene Höhlenführer, Helm und Lampe inbegriffen; Personenzahl:3-15; +385 (0)91 5121528, (0)98 330038, info@istra.com 32 33
  • 18. The Light Show of Pula’s Giants The history of Istria is intertwined with stories of people possessing supernatural height and power - giants who lived in Istria once upon a time. Today, after many centuries, giants have once again appeared in Istria, silent, dignified and warmly welcomed. These new Istrian gi-ants have taken on modern shapes, transform-ing the cranes of Uljanik Shipyard, a symbol of the town of Pula, into colour-lit colossuses. Eight huge cranes, located in the centre of the town, are ablaze in thousands of colours. With the help of flood-lights these colours change and special effects are created that light up Pula’s night sky. This magnificent light show, lasting 15 minutes, can be seen after dark on the hour! Die leuchtenden Riesen von Pula Istriens Geschichte ist voll von Erzählungen von überlebensgroßen und mächtigen Menschen. Die-sen Geschichten nach, sollen genau diese in Istrien gelebt haben. Heute, nach vielen Jahrtausenden, tauchen in Istrien erneut Riesen auf, ruhig und wür-devoll und freudig erwartet. Die neuen istrischen Riesen haben eine moderne Gestalt angenommen und so die Kräne der Werft Uljanik, dem Wahrzei-chen der Stadt Pula, in Lichtriesen verwandelt. Acht große Kräne leuchten im Stadtzentrum von Pula in tausenden von Farben. Mit Hilfe von Reflektoren verändern sie ihre Farbe und erzeugen Spezialef-fekte, die den Nachthimmel von Pula beleuchten. Das 15 minütige Farbspektakel kann ab Anbruch der Dunkelheit zu jeder vollen Stunde betrachtet werden! Soline Forest Park Parkwald Soline The green oasis of Soline Forest Park is situated between Pješčana Uvala and Vinkuran in the Municipality of Medulin. Since 1996, the Soline hill has been protected under the Nature Protection Act of the Republic of Croa-tia in the category of forest parks for its landscape value. The area has a unique biological value. Soline Forest Park is interesting for its numerous medicinal and aromatic plant species, whose scents and colours reveal the hidden charms of the Mediterranean. This is the habitat of a large num-ber of birds, insects and spiders. Butterflies are inevitable residents of this area, so that very often you can see ilex hairstreaks, scarce swallowtails, marbled whites and many others. The fairytale atmosphere of the Soline Forest Park offers a tour of the educational path ‘Soline - Mediterranean Rainforest’. The 1.3 km long path is circular, equipped with resting benches and educational panels about flora, fauna, protection of forests and the importance of preserving the biodiversity of holm oak forests. Der Parkwald Soline ist eine grüne Oase zwischen Pješčana Uvala und Vinkuran in der Gemeinde Medulin. Seit dem Jahr 1996 ist der Hügel So-line wegen ihres landschaftlichen Wertes unter dem Naturschutzgesetz der Republik Kroatien in der Kategorie eines Parkwaldes geschützt. Das Gebiet zeichnet sich durch eine außergewöhnliche biologische Verschie-denheit aus. Es ist ein Zufluchtsort zahlreicher Vögel, Insekten und Spin-nen. Die Schmetterlinge sind unausweichliche Bewohner dieses Gebiets und man kann oft den Braunen Eichen-Zipfelfalter, Segelfalter, Schach-brett und viele andere beobachten. Das märchenhafte Gefühl im Park-wald Soline bietet den Rundgang auf dem lehrhaften Spazierweg ‘Soline - mediterraner Urwald’ an. Der Spazierweg ist 1,3 Kilometer lang, rund, mit Bänken zum Ausruhen und informativen Schildern über die Flora, Fauna, Waldschutz und die Wichtigkeit des Erhalts der biologischen Verschie-denheit des Steineichenwaldes versehen. infomust In search of lost treasure Die Suche nach dem verlorenen Schatz Fažana In the small coastal town of Fažana located in the south of Istria, every child can, for a short while, become a pirate and search for lost treasure. All you need to do is to go to the Tourist Board office on the waterfront and pick up a special map, featuring the hi-storical and natural attractions of Fažana. What the children have to do is follow the di-rections on the map, visit the town’s sights and find answers to questions concerning local treasures! In der Küstenstadt Fažana im Süden Istriens kann jedes Kind für kurze Zeit zum Piraten und Jäger nach dem verlorenen Schatz werden. Es genügt, sich in den Räu-men des Tourismusverban-des an der Riva zu melden und eine spezielle Mappe mit markierten naturhistorischen Sehenswürdigkeiten Fažanas, zu übernehmen. Die Kinder sollen mit der Schatzmappe die Stadt entdecken und die Antworten auf die Fragen über die lokalen Schätze finden. 34 35
  • 19. enjoyevents www.istra.com KALENDAR MANIFESTACIJA CALENDAR OF EVENTS VERANSTALTUNGSKALENDER CALENDARIO MANIFESTAZIONI [01.09. - 31.12.2014] UMAG/NOVIGRAD Savudrija Umag Buje Brtonigla Novigrad Grožnjan Glazba na svakom kutku Music on every corner Musik an jeder Ecke Musica ad ogni angolo Novigrad, Sarogradska jezgra 04.09. / 06.09. / 09.09. / 11.09. Gnam Gnam Fest Gastro manifestacija Gastronomic event Gastroveranstaltung 13.09. Umag, Novigrad, Buje 5. Međunarodni old timer rally International Oldtimer Rally Internationale Oldtimerrally Rally internazionale di auto d’epoca 19. - 21.09. Buje Dani grožđa: Na Bakhovom dvoru Days of Grapes: At the court of Bacchus Traubentage: Auf dem Schloss von Bacchus Le Giornate dell’uva: Alla corte di Bacco 19. - 21.09. Novigrad Galerija Agata Kreativne vikend-radionice mozaika Creative weekend mosaic workshops Kreative Mosaik-Workshops am Wochenende / Weekend-laboratori creativi del mosaico 20. - 28.09. Umag 28. Istraturist Open Teniski turnir/Tennis tournament Tennistournier/Torneo di tennis 21.09. - 05.10. Umag, Novigrad, Buje, Brtonigla Istria Bike Days 21.09. Buje 10:30 Eco Bike Marathon 22.09. Umag Trg slobode, 16:00 Europski dan bez automobila European car free day Europäischen autofreien Tag Giornata europea senza automobili 22.09. Umag Muzej grada Umaga Exhibition: Mario Cocchietto 22. - 25.09. Savudrija Golf club Adriatic - Seniorsko otvoreno prvenstvo Hrvatske u golfu Croatian open championship in senior golf / Öffentliche Golf- Weltmeisterschaft in Pljočkanje Mondiali del gioco tradizionale Pljočkanje 11. - 12.10. Grožnjan 1. Enduro Grozni Grožnjan Biciklistička utrka / Bike race Fahrradrennen / Corsa ciclistica 18.10. - 30.11. Umag, Novigrad, Buje, Brtonigla Dani švoja / Days of the sole fish Schollentage / Giornate della sogliola 18. - 19.10. Novigrad Kinodvorana (Cinema) 47. Susret hrvatskih pjevačkih zborova Meeting of Croatian choirs Treffen der kroatischen Chöre Incontro croato di cori 19.10. Novigrad Sportska dvorana Dani gljiva u Novigradu Mushrooms Days in Novigrad Pilztage in Novigrad Giornate dei funghi 22. - 25.10. Umag Sportska dvorana Svjetski kup u kickboxingu Kickboxing World Cup Kick Boxing Weltmeisterschaften Campionato mondiale di kickboxing 25.- 26.10. Brtonigla Dani gljiva / Mushroom Days Tage des Pilzes / Giornate dei funghi 25.10. - 02.11. Umag 5. Melia Hotels International Teniski turnir za seniore Tennis tournament for seniors Tennisturnier für Senioren Torneo di tennis seniores 25.10. Marušići (Buje) Dom kulture Susret pjevačkih klapa Istre i Kvarnera The meeting of klapas of Istria and Kvarner / Treffen der Gesangsgru- 05. - 08.12. Brtonigla 30. Festival Istarske malvazije Malvasia Wine Festival Malvasia Wein Festival Festival della Malvasia istriana 12. - 14.12. Novigrad Veliki trg Novigradske božićne radosti Christmas festivity in Novigrad Weihnachtsfreude in Novigrad Gioie Natalizie cittanovesi 14.12. Savudrija, Novigrad Istra u vašem srcu Istria in your heart Istrien in unseren Herzen L’Istria nel vostro cuore 9. International Ultra Marathon 14.12. Buje 10:00 Pješačko-biciklistički pohod Parenzanom Walking and cycling tour on the Parenzana trace Fußgänger-Radfahrer Rundgang durch die Parenzana Raduno ciclistico e passeggiata lungo la Parenzana 17. - 23.12. Buje Božićno-novogodišnje svećanosti Christmas & New Year Festivities Weihnachts-Neujahrsfestlichkeiten Celebrazioni di Natale e Capodanno 20.12. Grožnjan 3. božićna biciklijada Christmas Cycling Ride Weinachtsradtour Giro ciclistico natalizio 20. - 24.12. Grožnjan Božićna bajka u Grožnjanu Christmas Fairytale in Grožnjan Weihnachtsmärchen in Grožnjan Fiaba natalizia a Grisignana Manifestazione gastronomica Novigrad, Veliki trg 13.09. / 20.09. ... - 07.09. Grožnjan 45. HGM-JRE Grožnjan Međunarodni kulturni centar Hrvatske glabene mladeži International Cultural Centre of Juenesses Musicales Croatia Internationale Kulturzentrum der musikalischen Jugend Kroatiens Centro culturale internazionale della Gioventù musicale Croata Međunarodni kulturni laboratorij: radionice, seminari i simpoziji International cultural laboratory: wor-kshops, semimars and syposiums Internationalen Kulturlaboratorium: Workshops, Seminare und Symposien Laboratorio di cultura internazionale: laboratori, seminari e simposi ... - 30.10. Novigrad Gallerion Prvi svjetski rat na Jadranu World War First in the Adriatic Erste Weltkrieg an der Adria La Grande guerra nell’Adriatico Izložba/Exhibitoon/Ausstellung/Mostra 05. - 07.09. Brtonigla U bojama tradicije... In the colors of tradition... In den Farben der Tradition... Nei colori della tradizione... 08.09. Buje Dan Grada Buja Town of Buje Celebration Tag der Stadt Buje Giornata della Città di Buie Seniorenmeisterschaft Kroatiens Campionato croato a numero aperto di golf 24. - 28.09. Umag 15. Musifest Koncertne večeri / Concert evenings Konzertabende / Serate concertistiche 25. - 28.09. Grožnjan Ex tempore Međunarodna slikarska manifestacija International art manifestation Internationale Kunstveranstaltung Manifestazione artistica internazionale 26.09. Novigrad Mandrač Fischerfest Ribarska fešta / Fisherman’s festival Fischerfest / Festa dei pescatori 30.09. Valica (Umag) Valica Bike Tour 01.10. - 02.11. Umag Umag Welldays 02. - 04.10. Novigrad Zajednica Talijana (Italian Community) 9. Photo Ex Tempore Novigrad Interactive photo-session 03.10. Novigrad Mandrač Fischerfest Ribarska fešta / Fisherman’s festival Fischerfest / Festa dei pescatori 04. - 05.10. Umag, Novigrad Istria Granfondo Međunarodni biciklistički maraton International bicycle marathon Internationaler Radmarathon Maratona ciclistica internazionale 04.10. Savudrija (Umag) 15. Svjetsko prventsvo u pljočkanju International championship in pljočkanje ppen aus Istrien und dem Kvarner Incontro dei cori dell’Istria e del Quarnero 01. - 09.11. Umag 6. Melia Hotels International Teniski turnir za seniore Tennis tournament for seniors Tennisturnier für Senioren Torneo di tennis seniores 03. - 11.11. Kremenje (Momjan) Dani momjanskog muškata i tartufa Days of Momjan Muscat and Truffles Tage des Muskats und der Trüffeln aus Momjan Le Giornate del moscato di Momiano e del tartufo 08. - 11.11. Momjan (Buje) Martinje Festival 09.11. Momjan (Buje) 11:00 Momjan Bike Marathon 13. - 15.11. Umag CONPASTA - Međunarodni kongres do-maće tjestenine/International congress of homemade pasta/Internationaler Kongress hausgemachter Nudeln/ Congresso internazionale della pasta casereccia 01.12. - 06.01. Umag, Novigrad, Buje, Brtonigla Dani jadranskih lignji Adriatic squid Days Tage des adriatischen Tintenfisches Giornate dei calamari dell’Adriatico 01.12. - 01.01. Umag Umagični blagdani i doček Nove godine Umagic Holidays and New Year’s Eve Umagische Feiertage und Silvesterfeier Le festività umaghesi e il Veglione di Capodanno POREČ Tar-Vabriga Porec Kaštelir-Labinci 01.01. - 31.12. Poreč Viale 08 - 15 Petkom/ Fridays/Freitags/Venerdi Sajam antikviteta i umjetnosti Antiques and numismatics fair Antiquitäten - und Kunstmesse Fiera dell’arte e dell’antiquariato ... - 06.09. Poreč Istarska sabornica, 10 - 13, 18 - 22 54. Annale: The Great Decomposition Izložba/Exhibition/Ausstellung/Mostra 05.09. Poreč Eufrazijeva bazilika Koncerti u Eufrazijani Concerts in the Euphrasiana Konzerte in der Euphrasiana Concerti nell’Eufrasiana Ensemble Il terzo suono (SLO) 06. - 07.09. Poreč plaža Pical 15. Porečki delfin / Poreč Dolphin Porečer Delphin / Delfino parentino Plivački maraton/Swimming marathon Schwimm-Maraton/Maratona di nuoto enjoyevents www.istra.com