SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Anzeige




               Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität
                             Wie Kommunen bei ihrer dienstlichen Mobilität
                           Kosten sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen
           Um die aktuellen politischen und sozialen Herausforderungen zu meistern, müssen Kommunen alles geben.
           Problem: Es ist nicht mehr viel da, was man geben könnte. Die Kassen sind leer, die Pflichten aber bleiben.
                             Da heißt es Kosten senken, und zwar in allen Bereichen der Verwaltung.

Fast ein Drittel weniger                 Ökonomisch und ökolo-                          wie Dienstreisen, Dienst- und Trans-     einer speziell von EcoLibro entwi-
Fuhrpark- und Reisekosten                gisch im Gleichgewicht                         portfahrten sowie die Fahrten der        ckelten Software, der Grund- und
Ein bislang zu wenig beachteter          Michael Schramek, Geschäftsführer              Mitarbeiter zum Arbeitsplatz in den      Spitzenbedarf an Mobilität ermittelt.
Bereich mit hohen Einsparpotenzi-        von EcoLibro, erläutert den Zusam-             Fokus nehmen. Gleichzeitig wer-          Hier wird schnell die quantitative
alen ist die dienstliche Mobilität. In   menhang zwischen Ökonomisierung                den alle Arten von Verkehrsmitteln       und qualitative Über- beziehungs-
vielen Kommunen stehen Fahrzeuge         und Ökologisierung kommunaler                  berücksichtigt: Fahrzeuge aus dem        weise Unterdeckung an Fahrzeugen
zur Verfügung, die die Mitarbeiter       Mobilität: „Das richtige Mobilitäts-           eigenen Fuhrpark, Mietwagen oder         sichtbar. Kommunale Pkw-Flotten
für Dienstfahrten und -reisen nut-       mittel für den richtigen Zweck senkt           öffentlicher Nahverkehr. Außerdem        dürfen nie, so der Rat der Fachleute,
zen können. Oft werden für solche        Kosten in der Beschaffung und im               betrachtet der Dienstleister auch die    am Spitzenbedarf ausgerichtet sein,
Fahrten auch private Pkw gegen           Betrieb. Zudem spart jeder nicht               Verwaltungs- und Organisationsab-        denn damit wären die Fahrzeuge
Kilometergelderstattung       genutzt.   zurück gelegte Kilometer Geld und              läufe rund um die dienstliche Mobi-      nicht immer ausreichend ausgelas-
Berücksichtigt man alle Kosten für       CO2-Ausstoß, und der sorgsame                  lität. Mittels innovativer Softwarelö-   tet. Die Folge: Die Kosten pro Kilo-
die verschiedensten Mobilitätsmit-       Umgang mit Ressourcen verringert               sungen und der Verschlankung von         meter schnellen in die Höhe. Den
tel, also fixe und variable Kosten für   Verschleiß und Verbrauch.“ Um ein              Prozessen können auch hier Kosten        gleichen Effekt hätte die oft vorge-
eigene Fahrzeuge, Kilometergeld-         solches Ziel zu erreichen, erarbeitet          eingespart werden.                       nommene direkte Zuordnung vieler
abrechnungen sowie Kosten für öf-        EcoLibro ein ganzheitliches Konzept,                                                    Fahrzeuge zu einzelnen Ämtern und
fentliche Verkehrsmittel (Bahn, Flug,    bei dem auf Basis einer Ist-Analyse            Spitzen geschickt                        Abteilungen. Daher wird mittels
Taxi), summieren sich die Mobili-        der tatsächliche Mobiltätsbedarf               abdecken                                 FLEETRIS ein wirtschaftlicher und
tätskosten einer kleineren Großstadt     ermittelt wird. Dabei bedienen sich            Um beispielsweise Alternativen zum       ökologisch sinnvoller Mix aus ge-
schnell auf eine Million Euro im Jahr,   die Berater innovativer Lösungsan-             Fahrzeugpool oder Privat-Pkw zu          poolten, direkt zugeordneten und
ohne Einbeziehung der Nutz- und          sätze, die alle Formen von Mobilität,          entwickeln, wird mittels FLEETRIS,       extern angemieteten Fahrzeugen
Sonderfahrzeuge. Gleichzeitig kann                                                                                               (z. B. CarSharing) ermittelt. Zudem
man dabei von einem CO2-Ausstoß                                                                                                  macht die Software deutlich, welche
                                              Das Haus der intelligenten, kommunalen Mobilität
von rund 600 Tonnen pro Jahr aus-                                                                                                Wegstrecken alternativ mit öffentli-
gehen. Die EcoLibro GmbH hat sich                                                                                                chen Verkehrsmitteln oder Fahrrad
zur Aufgabe gemacht, kommunale                                                intelligente                                       bewältigt werden können.
                                                                               Mobilität
Mobilität mit dem Ziel nachhaltiger
Kostensenkung und Umweltentlas-                                    Prozess-                Software-          Change             Change-Management
                                                FlEEtRiS
tung – ohne Einschränkungen für                                  optimierung                toolS           Management           Veränderungen im Bereich der
den Dienstbetrieb – zu optimieren. In                              Mobilitäts-             termin- und          anreiz-          Mobilität betreffen viele Mitarbei-
                                                Fuhrpark-           prozesse            Routenoptimierung      systeme
mehreren kommunalen Beratungs-                  konzepte                                                                         terinnen und Mitarbeiter auf allen
                                                                    Bedarfs-            internes/externes    Mobilitäts-
projekten im Auftrag der Deutschen           Welche Fahrzeuge     optimierung              CarSharing         trainings          Ebenen. Daher hat EcoLibro ver-
Energie Agentur (dena) konnten die           werden gepoolt,                                                                     schiedene Change-Management-
                                                den Ämtern         Mobilitäts-             Fuhrpark-        Eco Change
Berater Einsparpotenziale von durch-         zugeordnet oder       controlling            management        Management           Module entwickelt, mit denen die
                                               bedarfsweise
schnittlich 25 Prozent der Kosten              angemietet?      Vollkostenorientierte    telefon-/Web-       Mitarbeiter-
                                                                                                                                 Veränderungsprozesse so gestaltet
bei gleichzeitiger Reduzierung des                                Beschaffung              Konferenz          Mobilität          werden können, dass eine hohe
CO2-Ausstoßes um ebenfalls durch-                                                                                                Akzeptanz für die innovativen Bera-
                                                                P o t E n z i a l a n a ly S E                                   tungsergebnisse geschaffen wird.
schnittlich 25 Prozent aufzeigen.

         in einem persönlichen Gespräch mit einem Berater von Ecolibro kann ihr individueller Bedarf definiert werden.
                Machen Sie sich ein Bild davon, welche Einsparungen auch für ihre Stadt realisiert werden können.
                             Erste informationen bietet ihnen auch die Homepage www.ecolibro.de




  Kontakt: EcoLibro GmbH | An den Eichen 1 | 53721 Siegburg | Tel: +49 (0)2203 5 99 00 60 | info@ecolibro.de | www.ecolibro.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität

EcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in Unternehmen
EcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in UnternehmenEcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in Unternehmen
EcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in Unternehmen
Volker Gillessen
 
Vom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
Vom ich zum wir - Potentiale neuer MobilitätskonzepteVom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
Vom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
Oeko-Institut
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Oeko-Institut
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Stephan Tschierschwitz
 
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Oeko-Institut
 
Vernehmlassung öV-Vertrieb Marktöffnung
Vernehmlassung öV-Vertrieb MarktöffnungVernehmlassung öV-Vertrieb Marktöffnung
Vernehmlassung öV-Vertrieb Marktöffnung
EcoValens
 
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility DeutschZ_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
Z_punkt GmbH The Foresight Company
 
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdfWhitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Stephan Tschierschwitz
 
Eu live projekt-overview-final-de
Eu live projekt-overview-final-deEu live projekt-overview-final-de
Eu live projekt-overview-final-de
stwirtschaft
 
Behm_Herne_NeMo_akt.pptx
Behm_Herne_NeMo_akt.pptxBehm_Herne_NeMo_akt.pptx
Behm_Herne_NeMo_akt.pptx
FIWARE
 
Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
 Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
FIWARE
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – AntriebswendeKlimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Oeko-Institut
 
Behm_Herne_NeMo.pptx
Behm_Herne_NeMo.pptxBehm_Herne_NeMo.pptx
Behm_Herne_NeMo.pptx
FIWARE
 
Präsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic Hotel
Präsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic HotelPräsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic Hotel
Präsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic Hotel
GCB German Convention Bureau e.V.
 
Leitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommuneLeitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommune
metropolsolar
 
Klimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNV
Klimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNVKlimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNV
Klimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNV
Winkels-Herding Sabine
 
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen MobilitätAllianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Open Knowledge
 

Ähnlich wie EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität (20)

EcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in Unternehmen
EcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in UnternehmenEcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in Unternehmen
EcoLibro: Zukunftsfähige Mobilität in Unternehmen
 
Vom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
Vom ich zum wir - Potentiale neuer MobilitätskonzepteVom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
Vom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
 
Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15
 
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
 
Vernehmlassung öV-Vertrieb Marktöffnung
Vernehmlassung öV-Vertrieb MarktöffnungVernehmlassung öV-Vertrieb Marktöffnung
Vernehmlassung öV-Vertrieb Marktöffnung
 
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility DeutschZ_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
 
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdfWhitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
Whitepaper I Close the autonomous Gap.pdf
 
Eu live projekt-overview-final-de
Eu live projekt-overview-final-deEu live projekt-overview-final-de
Eu live projekt-overview-final-de
 
Behm_Herne_NeMo_akt.pptx
Behm_Herne_NeMo_akt.pptxBehm_Herne_NeMo_akt.pptx
Behm_Herne_NeMo_akt.pptx
 
Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
 Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
 
2_Broschuere
2_Broschuere2_Broschuere
2_Broschuere
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – AntriebswendeKlimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
 
Behm_Herne_NeMo.pptx
Behm_Herne_NeMo.pptxBehm_Herne_NeMo.pptx
Behm_Herne_NeMo.pptx
 
Präsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic Hotel
Präsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic HotelPräsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic Hotel
Präsentation Michael Schramek, NiMo e.V. und Steffen Seichter, Scandic Hotel
 
Leitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommuneLeitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommune
 
Klimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNV
Klimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNVKlimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNV
Klimaschutz geht alle an - CO2-Neutralität im ÖPNV
 
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen MobilitätAllianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
Allianz Risk Pulse: Zukunft der indivduellen Mobilität
 

EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität

  • 1. Anzeige Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität Wie Kommunen bei ihrer dienstlichen Mobilität Kosten sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen Um die aktuellen politischen und sozialen Herausforderungen zu meistern, müssen Kommunen alles geben. Problem: Es ist nicht mehr viel da, was man geben könnte. Die Kassen sind leer, die Pflichten aber bleiben. Da heißt es Kosten senken, und zwar in allen Bereichen der Verwaltung. Fast ein Drittel weniger Ökonomisch und ökolo- wie Dienstreisen, Dienst- und Trans- einer speziell von EcoLibro entwi- Fuhrpark- und Reisekosten gisch im Gleichgewicht portfahrten sowie die Fahrten der ckelten Software, der Grund- und Ein bislang zu wenig beachteter Michael Schramek, Geschäftsführer Mitarbeiter zum Arbeitsplatz in den Spitzenbedarf an Mobilität ermittelt. Bereich mit hohen Einsparpotenzi- von EcoLibro, erläutert den Zusam- Fokus nehmen. Gleichzeitig wer- Hier wird schnell die quantitative alen ist die dienstliche Mobilität. In menhang zwischen Ökonomisierung den alle Arten von Verkehrsmitteln und qualitative Über- beziehungs- vielen Kommunen stehen Fahrzeuge und Ökologisierung kommunaler berücksichtigt: Fahrzeuge aus dem weise Unterdeckung an Fahrzeugen zur Verfügung, die die Mitarbeiter Mobilität: „Das richtige Mobilitäts- eigenen Fuhrpark, Mietwagen oder sichtbar. Kommunale Pkw-Flotten für Dienstfahrten und -reisen nut- mittel für den richtigen Zweck senkt öffentlicher Nahverkehr. Außerdem dürfen nie, so der Rat der Fachleute, zen können. Oft werden für solche Kosten in der Beschaffung und im betrachtet der Dienstleister auch die am Spitzenbedarf ausgerichtet sein, Fahrten auch private Pkw gegen Betrieb. Zudem spart jeder nicht Verwaltungs- und Organisationsab- denn damit wären die Fahrzeuge Kilometergelderstattung genutzt. zurück gelegte Kilometer Geld und läufe rund um die dienstliche Mobi- nicht immer ausreichend ausgelas- Berücksichtigt man alle Kosten für CO2-Ausstoß, und der sorgsame lität. Mittels innovativer Softwarelö- tet. Die Folge: Die Kosten pro Kilo- die verschiedensten Mobilitätsmit- Umgang mit Ressourcen verringert sungen und der Verschlankung von meter schnellen in die Höhe. Den tel, also fixe und variable Kosten für Verschleiß und Verbrauch.“ Um ein Prozessen können auch hier Kosten gleichen Effekt hätte die oft vorge- eigene Fahrzeuge, Kilometergeld- solches Ziel zu erreichen, erarbeitet eingespart werden. nommene direkte Zuordnung vieler abrechnungen sowie Kosten für öf- EcoLibro ein ganzheitliches Konzept, Fahrzeuge zu einzelnen Ämtern und fentliche Verkehrsmittel (Bahn, Flug, bei dem auf Basis einer Ist-Analyse Spitzen geschickt Abteilungen. Daher wird mittels Taxi), summieren sich die Mobili- der tatsächliche Mobiltätsbedarf abdecken FLEETRIS ein wirtschaftlicher und tätskosten einer kleineren Großstadt ermittelt wird. Dabei bedienen sich Um beispielsweise Alternativen zum ökologisch sinnvoller Mix aus ge- schnell auf eine Million Euro im Jahr, die Berater innovativer Lösungsan- Fahrzeugpool oder Privat-Pkw zu poolten, direkt zugeordneten und ohne Einbeziehung der Nutz- und sätze, die alle Formen von Mobilität, entwickeln, wird mittels FLEETRIS, extern angemieteten Fahrzeugen Sonderfahrzeuge. Gleichzeitig kann (z. B. CarSharing) ermittelt. Zudem man dabei von einem CO2-Ausstoß macht die Software deutlich, welche Das Haus der intelligenten, kommunalen Mobilität von rund 600 Tonnen pro Jahr aus- Wegstrecken alternativ mit öffentli- gehen. Die EcoLibro GmbH hat sich chen Verkehrsmitteln oder Fahrrad zur Aufgabe gemacht, kommunale intelligente bewältigt werden können. Mobilität Mobilität mit dem Ziel nachhaltiger Kostensenkung und Umweltentlas- Prozess- Software- Change Change-Management FlEEtRiS tung – ohne Einschränkungen für optimierung toolS Management Veränderungen im Bereich der den Dienstbetrieb – zu optimieren. In Mobilitäts- termin- und anreiz- Mobilität betreffen viele Mitarbei- Fuhrpark- prozesse Routenoptimierung systeme mehreren kommunalen Beratungs- konzepte terinnen und Mitarbeiter auf allen Bedarfs- internes/externes Mobilitäts- projekten im Auftrag der Deutschen Welche Fahrzeuge optimierung CarSharing trainings Ebenen. Daher hat EcoLibro ver- Energie Agentur (dena) konnten die werden gepoolt, schiedene Change-Management- den Ämtern Mobilitäts- Fuhrpark- Eco Change Berater Einsparpotenziale von durch- zugeordnet oder controlling management Management Module entwickelt, mit denen die bedarfsweise schnittlich 25 Prozent der Kosten angemietet? Vollkostenorientierte telefon-/Web- Mitarbeiter- Veränderungsprozesse so gestaltet bei gleichzeitiger Reduzierung des Beschaffung Konferenz Mobilität werden können, dass eine hohe CO2-Ausstoßes um ebenfalls durch- Akzeptanz für die innovativen Bera- P o t E n z i a l a n a ly S E tungsergebnisse geschaffen wird. schnittlich 25 Prozent aufzeigen. in einem persönlichen Gespräch mit einem Berater von Ecolibro kann ihr individueller Bedarf definiert werden. Machen Sie sich ein Bild davon, welche Einsparungen auch für ihre Stadt realisiert werden können. Erste informationen bietet ihnen auch die Homepage www.ecolibro.de Kontakt: EcoLibro GmbH | An den Eichen 1 | 53721 Siegburg | Tel: +49 (0)2203 5 99 00 60 | info@ecolibro.de | www.ecolibro.de