SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Reinigungs- und Pflege-Produkte

speziell für Reisemobile und Caravans

Politur und Versiegelung

RATGEBER
POLIEREN
►Handpolitur
►Poliermaschine
►Polycarbonat-Fenster
►Versiegelung
UMWELT

Umweltschutz und Nachhaltigkeit spielten bei
CLEANOFANT von Anfang an besonders wichtige
Rollen. Für ein Leben in und mit der Natur.
Dabei achten wir nicht nur auf umweltverträgliche
und biologisch abbaubare Inhaltsstoffe bei allen
CLEANOFANT-Produkten, sondern verzichten
komplett auf unnötige und bedenkliche Chemikalien sowie optische Aufheller.

Wo immer möglich, verwenden wir erneuerbare,
pflanzliche Rohstoffe. Unsere Produkte sind weitaus ökologischer als es die Gesetzgebung vorschreibt, CO² neutral produziert sowie schnell
und vollständig biologisch abbaubar.

geringer Verbrauch, weniger Wasserbedarf und
längere Sauberkeit der behandelten Oberflächen.
Doch nicht nur bei den Inhaltsstoffen legen wir
Wert auf Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit
und Umweltschutz:
Möglichst geringes Produkt-Gewicht und möglichst wenig Verpackungsmaterial schonen die
natürlichen Ressourcen und die Umwelt. CO²
neutraler Versand aller CLEANOFANT-Produkte
mit DHL GoGreen.
Nutzen auch Sie CLEANOFANT-Produkte:
Schonen Sie die Umwelt, Ihre Gesundheit und
die behandelten Oberflächen!

CLEANOFANT-Produkte und -Konzentrate sind
sehr ergiebig und effizient: Kraftvolle Wirkung,

www.cleanofant.de
VORWORT

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,
in diesem Booklet möchten wir Ihnen wertvolle
Ratschläge und Praxis-Tipps zur Politur und
Versiegelung Ihres Reisemobils bzw. Caravans
geben. Damit Sie noch sehr lange viel Freude an
und mit Ihrem mobilen Eigenheim haben.

Vertrauen auch Sie auf CLEANOFANT bei der
nachhaltigen Fahrzeugpflege, Reinigung und
Aufbereitung. Unsere langjährige Erfahrung
gibt Ihnen die Sicherheit, bewährte und hochqualitative Produkte zu erhalten.
Hersteller und Zulieferer, Wohnwagen- und
Wohnmobil-Händler, Fahrzeug-Pflegebetriebe,
Karosserie- und Lackierfachbetriebe und weitere
Branchen nutzen vertrauensvoll unsere Produkte.

INHALTSVERZEICHNIS
► Handpolitur

Seite 4

► Polycarbonat-Fenster

Seite 8

► Maschinenpolitur

Seite 9

► Schnell-Versiegelung

Seite 10

► Versiegelung

Seite 11

Herzliche Grüße und allzeit gute Reise
wünscht Ihnen

Rolf Schöntag
CLEANOFANT Geschäftsführung

www.cleanofant.de
POLIEREN

Hintergrund

Hintergrundwissen zu Polituren, Poliersystemen,
Füllstoffen, Lackkonservierung und Memory-Effekt

Polieren mit Füllstoffen: Verwitterungen oder
Mikrokratzer in der Lackierung: Die Oberfläche
erscheint matt, da Tageslicht ungleichmäßig
gebrochen wird. Poliermittel mit Füllstoffen
gleichen die mikrofeinen Riefen aus. Auf der
scheinbar glatten Oberfläche reflektiert das
Tageslicht ungebrochen. Der Lack erscheint
glänzend. Bis Regen oder Waschanlagen die
Füllstoffe auswaschen. Die Oberfläche ist wieder
matt.
Schleifendes / abrasives Poliersystem: LackVerwitterungen oder feine Kratzer in der
Lackierung, die das Tageslicht ungleichmäßig
brechen. Die Oberfläche erscheint matt. Durch
den gleichmäßigen Abtrag der Oberfläche
werden mikrofeine Riefen (Gebrauchsspuren)
weggeschliffen und die Oberfläche erhält eine
stabile Glätte – ohne Füllstoffe. Dies sorgt für lang
anhaltenden Glanz, das Tageslicht reflektiert.
Plötzlich ist sie wieder da: Die gestern noch
auspolierte matte Fehlstelle taucht wie aus dem
Nichts wieder auf. Durch den sogenannten
Memory-Effekt hat der Lack scheinbar über Nacht
an Glanz verloren. Was ist passiert?
Schuld ist eine Lack-Politur, die mit Füllstoffen
arbeitet. Der Effekt tritt vor allem bei High Solid
Klarlacken (kratzfeste Lacke) auf. Ein wesentlicher
Grund: Der höhere Festkörpergehalt des Lackes
erschwert die Polierbarkeit. Poliermittel mit

4

füllstoffhaltigen Gleitmitteln und Schleifmittel mit
geringem Härtegrad – oder falscher Abstimmung
– tragen zum Memory-Effekt bei.
Der Hintergrund: Während des Polierens hat sich
der Lack nur optisch verändert. Die raue
Oberflächenstruktur, die ausgefransten Kanten
der mikrofeinen Kratzer, sind nicht oder nur
teilweise abgetragen worden. Diese feinen Riefen
sorgen dafür, dass die Lackoberfläche plötzlich
wieder matt erscheint. Werden sie nicht
tatsächlich geglättet, sondern nur durch
füllstoffhaltige Gleit- und Hilfsmittel (z.B. Wachse)
der Politur gefüllt, kommt die Fehlstelle wie von
Geisterhand zurück wenn die Politur trocknet und
die polierte Stelle abkühlt.
Das Finish muss wiederholt werden. Das kostet
Zeit und Nerven.
Der Praxis-Tipp: Beim Finish gleich eine Politur
ohne Füllstoffe verwenden, die die Kanten
tatsächlich mechanisch abträgt / einebnet. Neben
aufeinander abgestimmten Produkten (als PolierSystem – Team-Work der Produkte wie bei einem
Motorsport-Team) ist die richtige Technik
mindestens genauso entscheidend.
Beim Polieren nicht auf die Poliermaschine oder
das Polierpad sehen, sondern immer die gerade
zu bearbeitende Lack-Stelle im Blick behalten.
Zum Schluss die Kontrolle: Mit einem weichen
Mikrofaser-Poliertuch (oder Lackfinish-Tuch)
werden die Polierreste vollständig entfernt
(abpoliert).

www.cleanofant.de
POLIEREN

Vorher: stumpf und matt
Polituren ohne Lackkonservierung:
Diese Polituren („flüssiges Schleifpapier“) dienen
nur zum Schleifen des Lacks im MikrometerBereich.
Mit einer Handpolitur lassen sich kleinere Riefen
entfernen und partiell verwitterter Lack abtragen.
Ist der Lack über große Flächen beschädigt, hilft
nur der Einsatz einer professionellen Poliermaschine.
Um den ungeschützten Lack vor Umwelteinflüssen
zu schützen, sollte direkt im Anschluss eine Konservierung erfolgen.
Polituren mit Lackkonservierung und Füllstoffen:
Weiter verbreitet als reine Schleif-Polituren sind
Produkte, die auch Stoffe zur Lack-Konservierung
(z.B. Wachs) enthalten. Nach dem Abpolieren
sind die schadhaften Stellen meistens verschwunden. Grund ist die Füllung der mikrofeinen Kratzer
mit Konservierungsstoffen bzw. Füllstoffen und der
dadurch entstehende Glanz. Per Hand ist es kaum
möglich den Lack großflächig so zu glätten, dass
tatsächlich keine Lackbeschädigungen mehr
vorhanden sind. Die Lackbeschädigungen bleiben
nur solange verborgen, bis Wachs und Füllstoffe
durch Umwelteinflüsse oder mehrfache
Fahrzeugwäsche wieder herausgewaschen
werden. Dies gilt auch für die Handpolitur mit
reinem Schleifmittel und separater LackKonservierung.

Nachher: hoch glänzend
KLEINE ÜBERSICHT DER FACHBEGRIFFE
► Abrasiv: schleifende, reibende Wirkung zum
Lack-Abtrag bzw. Einebnen des Fahrzeug-Lacks
► Füllstoffe: Zusatzstoffe und Bindemittel wie
Paraffin, Wachs und Fett
► Polierkorn: Das eigentliche Schleifmittel in
Polituren.

► Kreide und Tonerde (weich, wenig schleifend
/ abrasiv) werden überwiegend in StandardProdukten verwendet.
► Aluminiumoxid, Eisenoxid, Keramik und
Diamant (weich bis sehr hart, bis zu stark
schleifend / abrasiv) werden in hochwertigen
Polituren bzw. Profi-Polituren verwendet.
► Politur: Flüssiges Schleifpapier, Schleifmittel,
wasserbasiert, mit und ohne Lösemittel
► Industrieknetmasse: Auch Lack-ReinigungsKnetmasse oder Reinigungsknete genannt. Ein
Schleifmittel, das in verschiedenen Ausführungen
erhältlich ist (wenig, mittel und stark schleifend,
je nach Schleifkorn-Stärke und Qualität).
► Natürliche Wachse: z.B. Carnaubawachs,
Mineralwachs, Paraffin-Wachs
► Synthetische Wachse: z.B. Acryl PTFE (Teflon),
Copolymere, Polyethylene

www.cleanofant.de

5
POLIEREN

Vorbereitungen
Reinigung, Beurteilung des Lack-Zustandes und
Vorbereitungen für die Politur

Waschen Sie Ihr Fahrzeug vor der Politur sehr
gründlich. Evtl. vorhandene Wachs-Reste sollten
dabei entfernt werden. Sorgfältiges Trocknen ist
im Anschluss wichtig: Dabei ist insbesondere auf
Gummilippen und Schiebedachumrandungen zu
achten, da diese Wasser zurückhalten. Wasserreste können bei der anschließenden Politur
Schwierigkeiten bereiten.
Polieren Sie das Fahrzeug immer im Schatten, die
Lack-Oberflächen sollten nicht aufgeheizt sein.
Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

Mit der Lack-Reinigungs-Knetmasse die Lackoberfläche von Fremdstoffen befreien, bis keine
Unebenheiten oder raue Stellen spürbar sind.
Nach der Behandlung mit der Reinigungsknete
ist die Lackoberfläche matt. Deshalb ist eine
anschließende Hochglanzpolitur notwendig.
Kratzer im Bereich der Türgriffmulden je nach
Ausprägung (fein, mittel, stark) mit einer geeigneten Lack-Politur und einer sogenannten PolierMaus (Handpolierschwamm, Handpolier-Pad)
bearbeiten.

Das Fahrzeug je nach Lackzustand von Hand oder
mit der Poliermaschine bearbeiten:
 Neue Lacke von Hand und mit Finishspray
bearbeiten (Quickfinish)
 Verwitterte Lacke von Hand und mit LackPolitur bearbeiten
 Stark verwitterte Lacke mit professioneller
Poliermaschine mit Politur bearbeiten
Bei Ruß oder Baumharz auf der Lackoberfläche ist
im Vorfeld gegebenenfalls eine spezielle Bearbeitung mit Flecken- und Teerentferner notwendig:
Lackoberfläche nach der Fahrzeugwäsche partiell
mit Flecken- und Teerentferner einsprühen.
Industrieknetmasse (Reinigungsknete) ebenfalls mit
Flecken und Teerentferner benetzen.

6

www.cleanofant.de
POLIEREN

Handpolitur

Die eigentliche Handpolitur – immer mit System arbeiten

Achten Sie beim Polieren darauf, dass nicht zu viel
Politur verwendet wird. Viel Politur bedeutet nicht
gleichzeitig, dass das Fahrzeug danach auch gut
poliert ist – im Gegenteil: zu viel Politur bedeutet
viel mehr Arbeit beim Abpolieren (hoher Verbrauch und viel Material das nicht wirkt).
Kunststoffteile wie Stoßstangen, Zierleisten usw.
sollten nicht mit Politur überzogen werden
(Tipp: vorher abkleben).
Nach der kompletten Bearbeitung des Fahrzeuges
entsteht ein grau-weißer Schleier, der mit einem
sauberen Mikrofaser-Poliertuch oder LackfinishTuch abpoliert wird. Legen Sie vor Beginn der
Arbeit scharfkantige Gegenstände, wie z.B. Uhr,
Ringe und Gürtel, ab – diese könnten Kratzer im
Lack verursachen.

Nach dem Einpolieren folgt das Abpolieren:
Nach dem gleichen Schema werden mit sauberen
Mikrofaser-Tüchern die Reste der Politur (grauweißer Schleier) sanft abgetragen.
Sollten Kunststoffteile trotz aller Vorsichtsmaßnahmen mit Politur in Kontakt gekommen
sein, entfernt man diese am besten mit einem
Mikrofaser-Reinigungshandschuh (feucht,
lauwarmes Wasser) und z.B. Fahrzeug-Shampoo
von den betroffenen Stellen.

Der Lack wird mit kreisenden Bewegungen poliert.
Entscheidend für die Qualität der Handpolitur ist
ein gleichmäßiger Druck, sonst ist ein unbefriedigendes Ergebnis zu erwarten (z.B. Flecken- oder
Wolken-Bildung, Schlieren).
Verwenden Sie für das Polieren einen HandPolierschwamm, ein Handpad oder eine PolierMaus. Immer gegen die Kratzerrichtung arbeiten
und mit geraden, überlappenden Bahnen
polieren. Eine systematische Vorgehensweise im
Uhrzeigersinn ist empfehlenswert.

www.cleanofant.de

7
POLIEREN

Handpolitur

Politur sparsam auf Polier-Maus auftragen und mit gleichmäßigem
Druck in kreisenden Bewegungen arbeiten. Ebenso bei
Polycarbonat-Fenstern und lackierten Aufbauten.

8

www.cleanofant.de
POLIEREN

Poliermaschine

Politur auf Polierpad auftragen, systematisch und mit leichtem
Druck mit der Poliermaschine arbeiten. Polycarbonat-Fenster
und lackierte Aufbauten lassen sich genauso bearbeiten.

www.cleanofant.de

9
SCHNELLVERSIEGELUNG

Ganz schnell

Hintergrundwissen zum Quickfinish. Lackschutz mit
Finishspray als Schnell-Versiegelung.

Es gibt sie wirklich, diese Wundermittel.
Lackschutzsprays eigenen sich insbesondere für
die schnelle und einfache Fahrzeug-Pflege
zwischendrin. Eine langanhaltende, echte
Oberflächen-Versiegelung können sie jedoch
nicht ersetzen.
Diese Spezial-Produkte reinigen, pflegen und
versiegeln für Wochen – ganz ohne den Einsatz
von Wasser. Die Schnellversiegelung entfernt
Fingerabdrücke, oberflächlichen Schmutz und
Staub. Es verbleibt eine glatte und weiche
Schutzschicht. Lackschutz-Sprays sind oft nicht nur
für Lack-Oberflächen geeignet, sondern auch für
Kunststoffe, Glas, Chrom und vieles mehr – auch
im Fahrzeug-Innenraum.
Bitte unbedingt beachten: Es gibt unterschiedliche
Produkte für glänzende und matte Oberflächen,
die für Lacke, Aufkleber und Folierungen geeignet
sind. Schließlich soll eine hochwertige MattOberfläche nicht durch die Fahrzeugpflege
glänzend werden.

10

Tipps für das Quickfinish / Lackschutz mit
Schnellversiegelung
Vor der Oberflächen-Behandlung sollte das
Fahrzeug gründlich gewaschen werden.
Sorgfältiges Trocknen ist im Anschluss wichtig:
Wasserreste können bei dem anschließenden
Lackfinish Schwierigkeiten bereiten. Pflegen Sie
das Fahrzeug immer im Schatten, die Oberflächen sollten nicht aufgeheizt sein.
Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
Das Quickfinish – mit sogenanntem Lackschutzspray, Schnellwachsspray oder Finishspray – dient
dem einfachen und schnellen Schutz des
Fahrzeuglacks vor Umwelteinflüssen und
Straßenschmutz.
CLEANOFANT UniQuick SAUBER + PFLEGE
hauchdünn auf die Oberflächen aufsprühen, mit
einem Mikrofaser-Poliertuch Schmutz aufnehmen,
abreiben bzw. abpolieren.

www.cleanofant.de
VERSIEGELN

Hintergrund

Hintergrundwissen zu häufig verwendeten Materialien
und Versiegelungs- bzw. Beschichtungstechnik.

Häufig verwendeten Materialien

Natürliche und synthetische Wachse:
Das am häufigsten verwendete Naturwachs ist das
Carnauba-Wachs.
Bei den synthetischen Versiegelungen werden oft
Stoffe auf Acryl-Basis verwendet.
Teflon:
PTFE (PolyTetraFluorEthylen) – bekannt unter dem
Handelsnamen Teflon – ist ein thermoplastischer
Kunststoff. Aufgrund seiner besonderen Werkstoffeigenschaften nimmt er im Vergleich zu anderen
thermoplastischen Kunststoffen eine einzigartige
Stellung ein. PTFE wird weder von Lösungsmitteln
noch von anderen aggressiven Chemikalien angegriffen. Es zeigt nach Kontakt mit den meisten
Chemikalien keinerlei Veränderung. Seine
Oberfläche ist so glatt und gleitfähig, dass kaum
eine Fremdsubstanz – wie Baumsäure, Blütensaft
oder Vogelkot – daran haften bleibt. Teflon ist
extrem hitzebeständig (mehrere hundert Grad)
und daher auch ideal zur Felgen-Versiegelung
geeignet.

Tipps für die Oberflächen-Beschichtung bzw.
-Versiegelung
Vor der Lack-Beschichtung oder -Versiegelung
muss das Fahrzeug gründlich gewaschen werden.
Sorgfältiges Trocknen ist im Anschluss wichtig:
Dabei ist insbesondere auf Gummilippen und
Schiebedachumrandungen zu achten, da diese
große Mengen Wasser zurückhalten. Wasserreste
können bei der anschließenden Beschichtung
oder Versiegelung Schwierigkeiten bereiten.
Prüfen Sie die Lackoberfläche auf Kratzer.
Gegebenenfalls ist eine Lack-Politur vor der Versiegelung empfehlenswert. Bearbeiten Sie das
Fahrzeug immer im Schatten, die Lack-Oberflächen sollten nicht aufgeheizt sein. Direkte
Sonneneinstrahlung vermeiden.
Die Oberflächen-Versiegelung oder -Beschichtung
dient dem Schutz des Fahrzeuglacks vor Umwelteinflüssen und Straßenschmutz.
Falls Sie Ihr Fahrzeug mit einer Politur ohne
Füllstoffe (z.B. Wachse) bearbeitet haben, sollte
direkt im Anschluss eine separate Versiegelung /
Lack-Konservierung erfolgen.

www.cleanofant.de

11
VERSIEGELN

Versiegeln

Lackversiegelung mit Carnauba-Wachs oder einer
synthetischen Lackversiegelung.

Lack-Versiegelung per Hand:

Ein paar Tropfen des Wachses auf einen feuchten
Applikations-Schwamm, z.B. einen Viskoseschwamm, geben und damit das Wachs
hauchdünn auf der Lackoberfläche auftragen.
Ablüften lassen, bis auf der Oberfläche ein
leichter Grauschleier entsteht. Im Anschluss mit
einem Premium-Mikrofaser-Poliertuch abpolieren.
Lack-Versiegelung mit Carnauba-Wachs oder
einer synthetischen Lackversiegelung – mit
Exzenterpolierer oder Poliermaschine:
Ein paar Tropfen des Wachses auf den
Versiegelungs-Schwamm (super-soft) des
Exzenterpolierers geben. Gleichmäßig,
hauchdünn und daher sehr sparsam auf der
Lack-Oberfläche verteilen. Funktioniert auch
bei niedriger Drehzahl mit der rotierenden
Poliermaschine. Ablüften lassen, bis auf der
Oberfläche ein leichter Grauschleier entsteht.
Danach mit einem ochwertigen MikrofaserPoliertuch abpolieren.

12

www.cleanofant.de
VERSIEGELN

Versiegeln

Versiegelung auf Viskoseschwamm auftragen und mit kreisenden
Bewegungen auftragen. Mit Mikrofasertuch sanft abtragen.

www.cleanofant.de

13
CLEANOFANT

CLEANOFANT Universal-POLITUR SET

CLEANOFANT Universal-VERSIEGELUNG SET

Die CLEANOFANT Universal-POLITUR für das
Polieren von Glanzlack-Oberflächen der
Karosserie, Aufbau, Außenwänden, Waben- und
Riffelblechen, lackierte Seiten- und Dachflächen
aus Kunststoff und GFK / Gelcoat sowie Seiten-,
Front und Heckscheiben. Auch für PolycarbonatScheiben bestens geeignet.

Die CLEANOFANT Universal-VERSIEGELUNG
ergibt eine glasklare, kristallharte und ökologisch
unbedenkliche Schutzschicht auf synthetischer
Basis. Sie ist für fast alle Oberflächen geeignet
und bietet bis zu 12 Monaten Schutz.

Die CLEANOFANT Universal-POLITUR ist eine
einstufige Politur, die sehr schleifend / abrasiv ist
und gleichzeitig einen absoluten Hochglanz bietet.

Vorteile / Eigenschaften:
 Silikonölfrei
 Bis zu einer Woche beständig gegen Vogelkot,
Insekten, Klebstoffe, Harze, Salz und Teer.
 Fremdkörper wie Blütensaft, Blütenpollen,
Vogelkot und Insektenreste lassen sich leicht
von der Lackoberfläche entfernen.

SET-Inhalt:
1 x Universal-POLITUR 200 ml Dispencerflasche
1 x CLEANOFANT Poliermaus BLAU-medium
1 x CLEANOFANT Poliermaus ORANGE-soft
1 x CLEANOFANT MICRO Poliertuch BLAU MAXI
Premium-Mikrofaser 62x50cm
1 x CLEANOFANT Kunststoff-BOX 4 Liter

SET-Inhalt:
1 x CLEANOFANT Universal-VERSIEGELUNG
200 ml Dispencerflasche
1 x CLEANOFANT Viskoseschwamm
1 x CLEANOFANT MICRO Poliertuch BLAU MAXI
Premium-Mikrofaser 62x50cm
1 x CLEANOFANT Kunststoff-BOX 4 Liter

Produktionshinweis zu diesem Booklet:
© 2014 by CLEANCOMPANY Systemzentrale GmbH.
Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben wurden sorgfältig geprüft.
Für die Richtigkeit der Angaben kann jedoch keine Haftung
übernommen werden. Alle Angaben ohne Gewähr.
Fotohinweis: istockphoto, CLEANCOMPANY

14

www.cleanofant.de
CLEANOFANT

Zubehör

Praktische Helfer zum Polieren und Versiegeln

CLEANOFANT UniversalVERSIEGELUNG

CLEANOFANT Viskoseschwamm

Die Universal-VERSIEGELUNG ergibt
eine glasklare, kristallharte und
ökologisch unbedenkliche Schutzschicht auf synthetischer Basis. Sie ist
für fast alle Oberflächen geeignet und
bietet bis zu 12 Monaten Schutz.

CLEANOFANT Universal-POLITUR
Universal-POLITUR für das Polieren
von Glanzlack-Oberflächen der
Karosserie, Aufbau, Außenwänden,
Waben- und Riffelblechen, lackierte
Seiten- und Dachflächen aus
Kunststoff und GFK / Gelcoat sowie
Seiten-, Front und Heckscheiben –
auch für Polycarbonat-Scheiben
bestens geeignet.

Optimal zur Flüssigkeitsaufnahme,
für den Reinigungseinsatz von
Fahrzeug-Reinigungsmitteln, zur
Applikation von Versiegelungen,
Wachsen und Lack-Konservierungen.

CLEANOFANT Polier-MAUS
ORANGE-soft

Praktisches Hand-Polierpad aus
hochwertigem Schaumstoff.
Ermöglicht punktuelles Polieren
und Reinigen von Oberflächen
von Hand. Feine, weiche, leicht
schleifende / abrasive
Schaumstoffstruktur für
empfindliche Oberflächen.

CLEANOFANT MICRO Poliertuch
BLAU MAXI 62 x 50 cm

CLEANOFANT Polier-MAUS
BLAU-medium

Ein sehr weiches und aufnahmefähiges
Premium-Mikrofaser-Tuch für das
perfekte Oberflächenfinish. Zum
leichten und kratzfreien entfernen /
abpolieren von Polierresten, Wachsresten und Pflegeprodukte von
Oberflächen.

Praktisches Hand-Polierpad aus
hochwertigem Schaumstoff.
Ermöglicht punktuelles Polieren
und Reinigen von Oberflächen
von Hand. Grobe, schleifende /
abrasive Schaumstoffstruktur für
Oberflächen.

www.cleanofant.de

15
Reinigungs- und Pflege-Produkte
speziell für Reisemobile und Caravans
WEITERE INFORMATIONEN
UND ONLINE-SHOP
www.cleanofant.de
BESTELL-HOTLINE
UND BERATUNG
Tel: +49 (0)7134 – 13 825-0

CLEANOFANT
Ein Geschäftsbereich der
CLEANCOMPANY Systemzentrale GmbH
Schulstraße 2
D-74251 Lehrensteinsfeld
Fax: +49 (0)7134 – 13 825-55
E-Mail: info@cleanofant.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...
Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...
Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...
Qualiméditerranée
 
Tecnologìa trabajo de grupo-1
Tecnologìa trabajo de grupo-1Tecnologìa trabajo de grupo-1
Tecnologìa trabajo de grupo-1
Kyria Alfaro
 
Trabajo de sistemas
Trabajo de sistemasTrabajo de sistemas
Trabajo de sistemas
francisco giraldo
 
24 2005 reglamento tribunales penales
24 2005 reglamento tribunales penales24 2005 reglamento tribunales penales
24 2005 reglamento tribunales penales
Angeles Rivera
 
Unidad 4
Unidad 4Unidad 4
Unidad 4
MatGambale
 
Historia
HistoriaHistoria
Historia
Javier Sanchez
 
Curso introducción a la medición de nivel notas
Curso introducción a la medición de nivel notasCurso introducción a la medición de nivel notas
Curso introducción a la medición de nivel notas
Mauricio Molina Guerra
 
FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“
FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“
FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“
BurdaForward Advertising
 
Presentacion cuyagua
Presentacion cuyaguaPresentacion cuyagua
Presentacion cuyagua
Jean-Paul Guittard
 
C:\fakepath\tutorial de picasa
C:\fakepath\tutorial de picasaC:\fakepath\tutorial de picasa
C:\fakepath\tutorial de picasa
Escuela Normal Superior San Pedro Alejandrino
 
TIC
TICTIC
Soundshifts
SoundshiftsSoundshifts
Soundshifts
nblock
 
Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...
Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...
Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...
Robin
 
Meditaciones.6pdf
Meditaciones.6pdfMeditaciones.6pdf
Meditaciones.6pdf
Armando Jesús Cauich Muñoz
 
Matematicas septiembre 2003 profundizacion
Matematicas septiembre 2003 profundizacionMatematicas septiembre 2003 profundizacion
Matematicas septiembre 2003 profundizacion
william
 
Las avispas juan l[1].guerra
Las avispas juan l[1].guerraLas avispas juan l[1].guerra
Las avispas juan l[1].guerra
pedro picalua arias
 
Meditaciones.4pdf
Meditaciones.4pdfMeditaciones.4pdf
Meditaciones.4pdf
Armando Jesús Cauich Muñoz
 
Ley de-competencia
Ley de-competenciaLey de-competencia
Ley de-competencia
Save Solutions
 
Farinaceos
FarinaceosFarinaceos
Farinaceos
Francy Parra
 

Andere mochten auch (20)

Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...
Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...
Ticsad, un outil NTIC pour maitriser la qualité d'application des produits ph...
 
Tecnologìa trabajo de grupo-1
Tecnologìa trabajo de grupo-1Tecnologìa trabajo de grupo-1
Tecnologìa trabajo de grupo-1
 
Understanding PLI
Understanding PLIUnderstanding PLI
Understanding PLI
 
Trabajo de sistemas
Trabajo de sistemasTrabajo de sistemas
Trabajo de sistemas
 
24 2005 reglamento tribunales penales
24 2005 reglamento tribunales penales24 2005 reglamento tribunales penales
24 2005 reglamento tribunales penales
 
Unidad 4
Unidad 4Unidad 4
Unidad 4
 
Historia
HistoriaHistoria
Historia
 
Curso introducción a la medición de nivel notas
Curso introducción a la medición de nivel notasCurso introducción a la medición de nivel notas
Curso introducción a la medición de nivel notas
 
FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“
FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“
FORAG - Brand Effects Native – „Wer liefert was“
 
Presentacion cuyagua
Presentacion cuyaguaPresentacion cuyagua
Presentacion cuyagua
 
C:\fakepath\tutorial de picasa
C:\fakepath\tutorial de picasaC:\fakepath\tutorial de picasa
C:\fakepath\tutorial de picasa
 
TIC
TICTIC
TIC
 
Soundshifts
SoundshiftsSoundshifts
Soundshifts
 
Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...
Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...
Kann ich gelöschte Bilder vom Samsung Galaxy S6 Edge/S6/S5/S4/S3/S2/S wiederh...
 
Meditaciones.6pdf
Meditaciones.6pdfMeditaciones.6pdf
Meditaciones.6pdf
 
Matematicas septiembre 2003 profundizacion
Matematicas septiembre 2003 profundizacionMatematicas septiembre 2003 profundizacion
Matematicas septiembre 2003 profundizacion
 
Las avispas juan l[1].guerra
Las avispas juan l[1].guerraLas avispas juan l[1].guerra
Las avispas juan l[1].guerra
 
Meditaciones.4pdf
Meditaciones.4pdfMeditaciones.4pdf
Meditaciones.4pdf
 
Ley de-competencia
Ley de-competenciaLey de-competencia
Ley de-competencia
 
Farinaceos
FarinaceosFarinaceos
Farinaceos
 

Ähnlich wie CLEANOFANT Ratgeber Booklet Politur und Versiegelung 2014

Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015
Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015
Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015
Michael Windecker
 
Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015
Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015
Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015
Michael Windecker
 
CLEANOFANT Katalog 2013
CLEANOFANT Katalog 2013CLEANOFANT Katalog 2013
CLEANOFANT Katalog 2013
CLEAN COMPANY Systemzentrale GmbH
 

Ähnlich wie CLEANOFANT Ratgeber Booklet Politur und Versiegelung 2014 (6)

Clean&seal2
Clean&seal2Clean&seal2
Clean&seal2
 
02 waschen
02 waschen02 waschen
02 waschen
 
02 Waschen
02 Waschen02 Waschen
02 Waschen
 
Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015
Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015
Dekalin Caravaning Infobroschuere CSD-2015
 
Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015
Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015
Dekalin Infobroschuere Caravansalon 2015
 
CLEANOFANT Katalog 2013
CLEANOFANT Katalog 2013CLEANOFANT Katalog 2013
CLEANOFANT Katalog 2013
 

CLEANOFANT Ratgeber Booklet Politur und Versiegelung 2014

  • 1. Reinigungs- und Pflege-Produkte speziell für Reisemobile und Caravans Politur und Versiegelung RATGEBER POLIEREN ►Handpolitur ►Poliermaschine ►Polycarbonat-Fenster ►Versiegelung
  • 2. UMWELT Umweltschutz und Nachhaltigkeit spielten bei CLEANOFANT von Anfang an besonders wichtige Rollen. Für ein Leben in und mit der Natur. Dabei achten wir nicht nur auf umweltverträgliche und biologisch abbaubare Inhaltsstoffe bei allen CLEANOFANT-Produkten, sondern verzichten komplett auf unnötige und bedenkliche Chemikalien sowie optische Aufheller. Wo immer möglich, verwenden wir erneuerbare, pflanzliche Rohstoffe. Unsere Produkte sind weitaus ökologischer als es die Gesetzgebung vorschreibt, CO² neutral produziert sowie schnell und vollständig biologisch abbaubar. geringer Verbrauch, weniger Wasserbedarf und längere Sauberkeit der behandelten Oberflächen. Doch nicht nur bei den Inhaltsstoffen legen wir Wert auf Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und Umweltschutz: Möglichst geringes Produkt-Gewicht und möglichst wenig Verpackungsmaterial schonen die natürlichen Ressourcen und die Umwelt. CO² neutraler Versand aller CLEANOFANT-Produkte mit DHL GoGreen. Nutzen auch Sie CLEANOFANT-Produkte: Schonen Sie die Umwelt, Ihre Gesundheit und die behandelten Oberflächen! CLEANOFANT-Produkte und -Konzentrate sind sehr ergiebig und effizient: Kraftvolle Wirkung, www.cleanofant.de
  • 3. VORWORT Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesem Booklet möchten wir Ihnen wertvolle Ratschläge und Praxis-Tipps zur Politur und Versiegelung Ihres Reisemobils bzw. Caravans geben. Damit Sie noch sehr lange viel Freude an und mit Ihrem mobilen Eigenheim haben. Vertrauen auch Sie auf CLEANOFANT bei der nachhaltigen Fahrzeugpflege, Reinigung und Aufbereitung. Unsere langjährige Erfahrung gibt Ihnen die Sicherheit, bewährte und hochqualitative Produkte zu erhalten. Hersteller und Zulieferer, Wohnwagen- und Wohnmobil-Händler, Fahrzeug-Pflegebetriebe, Karosserie- und Lackierfachbetriebe und weitere Branchen nutzen vertrauensvoll unsere Produkte. INHALTSVERZEICHNIS ► Handpolitur Seite 4 ► Polycarbonat-Fenster Seite 8 ► Maschinenpolitur Seite 9 ► Schnell-Versiegelung Seite 10 ► Versiegelung Seite 11 Herzliche Grüße und allzeit gute Reise wünscht Ihnen Rolf Schöntag CLEANOFANT Geschäftsführung www.cleanofant.de
  • 4. POLIEREN Hintergrund Hintergrundwissen zu Polituren, Poliersystemen, Füllstoffen, Lackkonservierung und Memory-Effekt Polieren mit Füllstoffen: Verwitterungen oder Mikrokratzer in der Lackierung: Die Oberfläche erscheint matt, da Tageslicht ungleichmäßig gebrochen wird. Poliermittel mit Füllstoffen gleichen die mikrofeinen Riefen aus. Auf der scheinbar glatten Oberfläche reflektiert das Tageslicht ungebrochen. Der Lack erscheint glänzend. Bis Regen oder Waschanlagen die Füllstoffe auswaschen. Die Oberfläche ist wieder matt. Schleifendes / abrasives Poliersystem: LackVerwitterungen oder feine Kratzer in der Lackierung, die das Tageslicht ungleichmäßig brechen. Die Oberfläche erscheint matt. Durch den gleichmäßigen Abtrag der Oberfläche werden mikrofeine Riefen (Gebrauchsspuren) weggeschliffen und die Oberfläche erhält eine stabile Glätte – ohne Füllstoffe. Dies sorgt für lang anhaltenden Glanz, das Tageslicht reflektiert. Plötzlich ist sie wieder da: Die gestern noch auspolierte matte Fehlstelle taucht wie aus dem Nichts wieder auf. Durch den sogenannten Memory-Effekt hat der Lack scheinbar über Nacht an Glanz verloren. Was ist passiert? Schuld ist eine Lack-Politur, die mit Füllstoffen arbeitet. Der Effekt tritt vor allem bei High Solid Klarlacken (kratzfeste Lacke) auf. Ein wesentlicher Grund: Der höhere Festkörpergehalt des Lackes erschwert die Polierbarkeit. Poliermittel mit 4 füllstoffhaltigen Gleitmitteln und Schleifmittel mit geringem Härtegrad – oder falscher Abstimmung – tragen zum Memory-Effekt bei. Der Hintergrund: Während des Polierens hat sich der Lack nur optisch verändert. Die raue Oberflächenstruktur, die ausgefransten Kanten der mikrofeinen Kratzer, sind nicht oder nur teilweise abgetragen worden. Diese feinen Riefen sorgen dafür, dass die Lackoberfläche plötzlich wieder matt erscheint. Werden sie nicht tatsächlich geglättet, sondern nur durch füllstoffhaltige Gleit- und Hilfsmittel (z.B. Wachse) der Politur gefüllt, kommt die Fehlstelle wie von Geisterhand zurück wenn die Politur trocknet und die polierte Stelle abkühlt. Das Finish muss wiederholt werden. Das kostet Zeit und Nerven. Der Praxis-Tipp: Beim Finish gleich eine Politur ohne Füllstoffe verwenden, die die Kanten tatsächlich mechanisch abträgt / einebnet. Neben aufeinander abgestimmten Produkten (als PolierSystem – Team-Work der Produkte wie bei einem Motorsport-Team) ist die richtige Technik mindestens genauso entscheidend. Beim Polieren nicht auf die Poliermaschine oder das Polierpad sehen, sondern immer die gerade zu bearbeitende Lack-Stelle im Blick behalten. Zum Schluss die Kontrolle: Mit einem weichen Mikrofaser-Poliertuch (oder Lackfinish-Tuch) werden die Polierreste vollständig entfernt (abpoliert). www.cleanofant.de
  • 5. POLIEREN Vorher: stumpf und matt Polituren ohne Lackkonservierung: Diese Polituren („flüssiges Schleifpapier“) dienen nur zum Schleifen des Lacks im MikrometerBereich. Mit einer Handpolitur lassen sich kleinere Riefen entfernen und partiell verwitterter Lack abtragen. Ist der Lack über große Flächen beschädigt, hilft nur der Einsatz einer professionellen Poliermaschine. Um den ungeschützten Lack vor Umwelteinflüssen zu schützen, sollte direkt im Anschluss eine Konservierung erfolgen. Polituren mit Lackkonservierung und Füllstoffen: Weiter verbreitet als reine Schleif-Polituren sind Produkte, die auch Stoffe zur Lack-Konservierung (z.B. Wachs) enthalten. Nach dem Abpolieren sind die schadhaften Stellen meistens verschwunden. Grund ist die Füllung der mikrofeinen Kratzer mit Konservierungsstoffen bzw. Füllstoffen und der dadurch entstehende Glanz. Per Hand ist es kaum möglich den Lack großflächig so zu glätten, dass tatsächlich keine Lackbeschädigungen mehr vorhanden sind. Die Lackbeschädigungen bleiben nur solange verborgen, bis Wachs und Füllstoffe durch Umwelteinflüsse oder mehrfache Fahrzeugwäsche wieder herausgewaschen werden. Dies gilt auch für die Handpolitur mit reinem Schleifmittel und separater LackKonservierung. Nachher: hoch glänzend KLEINE ÜBERSICHT DER FACHBEGRIFFE ► Abrasiv: schleifende, reibende Wirkung zum Lack-Abtrag bzw. Einebnen des Fahrzeug-Lacks ► Füllstoffe: Zusatzstoffe und Bindemittel wie Paraffin, Wachs und Fett ► Polierkorn: Das eigentliche Schleifmittel in Polituren. ► Kreide und Tonerde (weich, wenig schleifend / abrasiv) werden überwiegend in StandardProdukten verwendet. ► Aluminiumoxid, Eisenoxid, Keramik und Diamant (weich bis sehr hart, bis zu stark schleifend / abrasiv) werden in hochwertigen Polituren bzw. Profi-Polituren verwendet. ► Politur: Flüssiges Schleifpapier, Schleifmittel, wasserbasiert, mit und ohne Lösemittel ► Industrieknetmasse: Auch Lack-ReinigungsKnetmasse oder Reinigungsknete genannt. Ein Schleifmittel, das in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist (wenig, mittel und stark schleifend, je nach Schleifkorn-Stärke und Qualität). ► Natürliche Wachse: z.B. Carnaubawachs, Mineralwachs, Paraffin-Wachs ► Synthetische Wachse: z.B. Acryl PTFE (Teflon), Copolymere, Polyethylene www.cleanofant.de 5
  • 6. POLIEREN Vorbereitungen Reinigung, Beurteilung des Lack-Zustandes und Vorbereitungen für die Politur Waschen Sie Ihr Fahrzeug vor der Politur sehr gründlich. Evtl. vorhandene Wachs-Reste sollten dabei entfernt werden. Sorgfältiges Trocknen ist im Anschluss wichtig: Dabei ist insbesondere auf Gummilippen und Schiebedachumrandungen zu achten, da diese Wasser zurückhalten. Wasserreste können bei der anschließenden Politur Schwierigkeiten bereiten. Polieren Sie das Fahrzeug immer im Schatten, die Lack-Oberflächen sollten nicht aufgeheizt sein. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Mit der Lack-Reinigungs-Knetmasse die Lackoberfläche von Fremdstoffen befreien, bis keine Unebenheiten oder raue Stellen spürbar sind. Nach der Behandlung mit der Reinigungsknete ist die Lackoberfläche matt. Deshalb ist eine anschließende Hochglanzpolitur notwendig. Kratzer im Bereich der Türgriffmulden je nach Ausprägung (fein, mittel, stark) mit einer geeigneten Lack-Politur und einer sogenannten PolierMaus (Handpolierschwamm, Handpolier-Pad) bearbeiten. Das Fahrzeug je nach Lackzustand von Hand oder mit der Poliermaschine bearbeiten:  Neue Lacke von Hand und mit Finishspray bearbeiten (Quickfinish)  Verwitterte Lacke von Hand und mit LackPolitur bearbeiten  Stark verwitterte Lacke mit professioneller Poliermaschine mit Politur bearbeiten Bei Ruß oder Baumharz auf der Lackoberfläche ist im Vorfeld gegebenenfalls eine spezielle Bearbeitung mit Flecken- und Teerentferner notwendig: Lackoberfläche nach der Fahrzeugwäsche partiell mit Flecken- und Teerentferner einsprühen. Industrieknetmasse (Reinigungsknete) ebenfalls mit Flecken und Teerentferner benetzen. 6 www.cleanofant.de
  • 7. POLIEREN Handpolitur Die eigentliche Handpolitur – immer mit System arbeiten Achten Sie beim Polieren darauf, dass nicht zu viel Politur verwendet wird. Viel Politur bedeutet nicht gleichzeitig, dass das Fahrzeug danach auch gut poliert ist – im Gegenteil: zu viel Politur bedeutet viel mehr Arbeit beim Abpolieren (hoher Verbrauch und viel Material das nicht wirkt). Kunststoffteile wie Stoßstangen, Zierleisten usw. sollten nicht mit Politur überzogen werden (Tipp: vorher abkleben). Nach der kompletten Bearbeitung des Fahrzeuges entsteht ein grau-weißer Schleier, der mit einem sauberen Mikrofaser-Poliertuch oder LackfinishTuch abpoliert wird. Legen Sie vor Beginn der Arbeit scharfkantige Gegenstände, wie z.B. Uhr, Ringe und Gürtel, ab – diese könnten Kratzer im Lack verursachen. Nach dem Einpolieren folgt das Abpolieren: Nach dem gleichen Schema werden mit sauberen Mikrofaser-Tüchern die Reste der Politur (grauweißer Schleier) sanft abgetragen. Sollten Kunststoffteile trotz aller Vorsichtsmaßnahmen mit Politur in Kontakt gekommen sein, entfernt man diese am besten mit einem Mikrofaser-Reinigungshandschuh (feucht, lauwarmes Wasser) und z.B. Fahrzeug-Shampoo von den betroffenen Stellen. Der Lack wird mit kreisenden Bewegungen poliert. Entscheidend für die Qualität der Handpolitur ist ein gleichmäßiger Druck, sonst ist ein unbefriedigendes Ergebnis zu erwarten (z.B. Flecken- oder Wolken-Bildung, Schlieren). Verwenden Sie für das Polieren einen HandPolierschwamm, ein Handpad oder eine PolierMaus. Immer gegen die Kratzerrichtung arbeiten und mit geraden, überlappenden Bahnen polieren. Eine systematische Vorgehensweise im Uhrzeigersinn ist empfehlenswert. www.cleanofant.de 7
  • 8. POLIEREN Handpolitur Politur sparsam auf Polier-Maus auftragen und mit gleichmäßigem Druck in kreisenden Bewegungen arbeiten. Ebenso bei Polycarbonat-Fenstern und lackierten Aufbauten. 8 www.cleanofant.de
  • 9. POLIEREN Poliermaschine Politur auf Polierpad auftragen, systematisch und mit leichtem Druck mit der Poliermaschine arbeiten. Polycarbonat-Fenster und lackierte Aufbauten lassen sich genauso bearbeiten. www.cleanofant.de 9
  • 10. SCHNELLVERSIEGELUNG Ganz schnell Hintergrundwissen zum Quickfinish. Lackschutz mit Finishspray als Schnell-Versiegelung. Es gibt sie wirklich, diese Wundermittel. Lackschutzsprays eigenen sich insbesondere für die schnelle und einfache Fahrzeug-Pflege zwischendrin. Eine langanhaltende, echte Oberflächen-Versiegelung können sie jedoch nicht ersetzen. Diese Spezial-Produkte reinigen, pflegen und versiegeln für Wochen – ganz ohne den Einsatz von Wasser. Die Schnellversiegelung entfernt Fingerabdrücke, oberflächlichen Schmutz und Staub. Es verbleibt eine glatte und weiche Schutzschicht. Lackschutz-Sprays sind oft nicht nur für Lack-Oberflächen geeignet, sondern auch für Kunststoffe, Glas, Chrom und vieles mehr – auch im Fahrzeug-Innenraum. Bitte unbedingt beachten: Es gibt unterschiedliche Produkte für glänzende und matte Oberflächen, die für Lacke, Aufkleber und Folierungen geeignet sind. Schließlich soll eine hochwertige MattOberfläche nicht durch die Fahrzeugpflege glänzend werden. 10 Tipps für das Quickfinish / Lackschutz mit Schnellversiegelung Vor der Oberflächen-Behandlung sollte das Fahrzeug gründlich gewaschen werden. Sorgfältiges Trocknen ist im Anschluss wichtig: Wasserreste können bei dem anschließenden Lackfinish Schwierigkeiten bereiten. Pflegen Sie das Fahrzeug immer im Schatten, die Oberflächen sollten nicht aufgeheizt sein. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Das Quickfinish – mit sogenanntem Lackschutzspray, Schnellwachsspray oder Finishspray – dient dem einfachen und schnellen Schutz des Fahrzeuglacks vor Umwelteinflüssen und Straßenschmutz. CLEANOFANT UniQuick SAUBER + PFLEGE hauchdünn auf die Oberflächen aufsprühen, mit einem Mikrofaser-Poliertuch Schmutz aufnehmen, abreiben bzw. abpolieren. www.cleanofant.de
  • 11. VERSIEGELN Hintergrund Hintergrundwissen zu häufig verwendeten Materialien und Versiegelungs- bzw. Beschichtungstechnik. Häufig verwendeten Materialien Natürliche und synthetische Wachse: Das am häufigsten verwendete Naturwachs ist das Carnauba-Wachs. Bei den synthetischen Versiegelungen werden oft Stoffe auf Acryl-Basis verwendet. Teflon: PTFE (PolyTetraFluorEthylen) – bekannt unter dem Handelsnamen Teflon – ist ein thermoplastischer Kunststoff. Aufgrund seiner besonderen Werkstoffeigenschaften nimmt er im Vergleich zu anderen thermoplastischen Kunststoffen eine einzigartige Stellung ein. PTFE wird weder von Lösungsmitteln noch von anderen aggressiven Chemikalien angegriffen. Es zeigt nach Kontakt mit den meisten Chemikalien keinerlei Veränderung. Seine Oberfläche ist so glatt und gleitfähig, dass kaum eine Fremdsubstanz – wie Baumsäure, Blütensaft oder Vogelkot – daran haften bleibt. Teflon ist extrem hitzebeständig (mehrere hundert Grad) und daher auch ideal zur Felgen-Versiegelung geeignet. Tipps für die Oberflächen-Beschichtung bzw. -Versiegelung Vor der Lack-Beschichtung oder -Versiegelung muss das Fahrzeug gründlich gewaschen werden. Sorgfältiges Trocknen ist im Anschluss wichtig: Dabei ist insbesondere auf Gummilippen und Schiebedachumrandungen zu achten, da diese große Mengen Wasser zurückhalten. Wasserreste können bei der anschließenden Beschichtung oder Versiegelung Schwierigkeiten bereiten. Prüfen Sie die Lackoberfläche auf Kratzer. Gegebenenfalls ist eine Lack-Politur vor der Versiegelung empfehlenswert. Bearbeiten Sie das Fahrzeug immer im Schatten, die Lack-Oberflächen sollten nicht aufgeheizt sein. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Die Oberflächen-Versiegelung oder -Beschichtung dient dem Schutz des Fahrzeuglacks vor Umwelteinflüssen und Straßenschmutz. Falls Sie Ihr Fahrzeug mit einer Politur ohne Füllstoffe (z.B. Wachse) bearbeitet haben, sollte direkt im Anschluss eine separate Versiegelung / Lack-Konservierung erfolgen. www.cleanofant.de 11
  • 12. VERSIEGELN Versiegeln Lackversiegelung mit Carnauba-Wachs oder einer synthetischen Lackversiegelung. Lack-Versiegelung per Hand: Ein paar Tropfen des Wachses auf einen feuchten Applikations-Schwamm, z.B. einen Viskoseschwamm, geben und damit das Wachs hauchdünn auf der Lackoberfläche auftragen. Ablüften lassen, bis auf der Oberfläche ein leichter Grauschleier entsteht. Im Anschluss mit einem Premium-Mikrofaser-Poliertuch abpolieren. Lack-Versiegelung mit Carnauba-Wachs oder einer synthetischen Lackversiegelung – mit Exzenterpolierer oder Poliermaschine: Ein paar Tropfen des Wachses auf den Versiegelungs-Schwamm (super-soft) des Exzenterpolierers geben. Gleichmäßig, hauchdünn und daher sehr sparsam auf der Lack-Oberfläche verteilen. Funktioniert auch bei niedriger Drehzahl mit der rotierenden Poliermaschine. Ablüften lassen, bis auf der Oberfläche ein leichter Grauschleier entsteht. Danach mit einem ochwertigen MikrofaserPoliertuch abpolieren. 12 www.cleanofant.de
  • 13. VERSIEGELN Versiegeln Versiegelung auf Viskoseschwamm auftragen und mit kreisenden Bewegungen auftragen. Mit Mikrofasertuch sanft abtragen. www.cleanofant.de 13
  • 14. CLEANOFANT CLEANOFANT Universal-POLITUR SET CLEANOFANT Universal-VERSIEGELUNG SET Die CLEANOFANT Universal-POLITUR für das Polieren von Glanzlack-Oberflächen der Karosserie, Aufbau, Außenwänden, Waben- und Riffelblechen, lackierte Seiten- und Dachflächen aus Kunststoff und GFK / Gelcoat sowie Seiten-, Front und Heckscheiben. Auch für PolycarbonatScheiben bestens geeignet. Die CLEANOFANT Universal-VERSIEGELUNG ergibt eine glasklare, kristallharte und ökologisch unbedenkliche Schutzschicht auf synthetischer Basis. Sie ist für fast alle Oberflächen geeignet und bietet bis zu 12 Monaten Schutz. Die CLEANOFANT Universal-POLITUR ist eine einstufige Politur, die sehr schleifend / abrasiv ist und gleichzeitig einen absoluten Hochglanz bietet. Vorteile / Eigenschaften:  Silikonölfrei  Bis zu einer Woche beständig gegen Vogelkot, Insekten, Klebstoffe, Harze, Salz und Teer.  Fremdkörper wie Blütensaft, Blütenpollen, Vogelkot und Insektenreste lassen sich leicht von der Lackoberfläche entfernen. SET-Inhalt: 1 x Universal-POLITUR 200 ml Dispencerflasche 1 x CLEANOFANT Poliermaus BLAU-medium 1 x CLEANOFANT Poliermaus ORANGE-soft 1 x CLEANOFANT MICRO Poliertuch BLAU MAXI Premium-Mikrofaser 62x50cm 1 x CLEANOFANT Kunststoff-BOX 4 Liter SET-Inhalt: 1 x CLEANOFANT Universal-VERSIEGELUNG 200 ml Dispencerflasche 1 x CLEANOFANT Viskoseschwamm 1 x CLEANOFANT MICRO Poliertuch BLAU MAXI Premium-Mikrofaser 62x50cm 1 x CLEANOFANT Kunststoff-BOX 4 Liter Produktionshinweis zu diesem Booklet: © 2014 by CLEANCOMPANY Systemzentrale GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben wurden sorgfältig geprüft. Für die Richtigkeit der Angaben kann jedoch keine Haftung übernommen werden. Alle Angaben ohne Gewähr. Fotohinweis: istockphoto, CLEANCOMPANY 14 www.cleanofant.de
  • 15. CLEANOFANT Zubehör Praktische Helfer zum Polieren und Versiegeln CLEANOFANT UniversalVERSIEGELUNG CLEANOFANT Viskoseschwamm Die Universal-VERSIEGELUNG ergibt eine glasklare, kristallharte und ökologisch unbedenkliche Schutzschicht auf synthetischer Basis. Sie ist für fast alle Oberflächen geeignet und bietet bis zu 12 Monaten Schutz. CLEANOFANT Universal-POLITUR Universal-POLITUR für das Polieren von Glanzlack-Oberflächen der Karosserie, Aufbau, Außenwänden, Waben- und Riffelblechen, lackierte Seiten- und Dachflächen aus Kunststoff und GFK / Gelcoat sowie Seiten-, Front und Heckscheiben – auch für Polycarbonat-Scheiben bestens geeignet. Optimal zur Flüssigkeitsaufnahme, für den Reinigungseinsatz von Fahrzeug-Reinigungsmitteln, zur Applikation von Versiegelungen, Wachsen und Lack-Konservierungen. CLEANOFANT Polier-MAUS ORANGE-soft Praktisches Hand-Polierpad aus hochwertigem Schaumstoff. Ermöglicht punktuelles Polieren und Reinigen von Oberflächen von Hand. Feine, weiche, leicht schleifende / abrasive Schaumstoffstruktur für empfindliche Oberflächen. CLEANOFANT MICRO Poliertuch BLAU MAXI 62 x 50 cm CLEANOFANT Polier-MAUS BLAU-medium Ein sehr weiches und aufnahmefähiges Premium-Mikrofaser-Tuch für das perfekte Oberflächenfinish. Zum leichten und kratzfreien entfernen / abpolieren von Polierresten, Wachsresten und Pflegeprodukte von Oberflächen. Praktisches Hand-Polierpad aus hochwertigem Schaumstoff. Ermöglicht punktuelles Polieren und Reinigen von Oberflächen von Hand. Grobe, schleifende / abrasive Schaumstoffstruktur für Oberflächen. www.cleanofant.de 15
  • 16. Reinigungs- und Pflege-Produkte speziell für Reisemobile und Caravans WEITERE INFORMATIONEN UND ONLINE-SHOP www.cleanofant.de BESTELL-HOTLINE UND BERATUNG Tel: +49 (0)7134 – 13 825-0 CLEANOFANT Ein Geschäftsbereich der CLEANCOMPANY Systemzentrale GmbH Schulstraße 2 D-74251 Lehrensteinsfeld Fax: +49 (0)7134 – 13 825-55 E-Mail: info@cleanofant.de