SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Rolle
deines
Lebens?
kämpfen, prahlen, Stärke zeigen ...
Auch heute noch bestimmen Vorstellungen, was
typisch weiblich oder typisch männlich ist, das
Verhalten von Jugendlichen und Erwachsenen. Mit
„betrifft:rollenbilder” wollen wir länder­über­
greifend Jugendliche sowie Frauen und Männer
ermutigen, neue und unübliche Wege zu beschreiten,
damit sie sich entsprechend der persönlichen
Neigung und ihren Talenten entfalten können.
Landesrätin Dr.in
Greti Schmid, Vorarlberg,
Regierungsrat Martin Jäger, Graubünden,
Minister Dr. Mauro Pedrazzini, Liechtenstein
	„betrifft:rollenbilder“
Das Amt der Vorarlberger Landesregierung mit dem
Referat für Frauen und Gleichstellung ist Projekt­-
koordinatorin. Partnerinnen sind die Stabsstelle
für Chancengleichheit von Frau und Mann, Kanton
Graubünden und die Stab­sstelle für Chancengleich­­
heit Fürstentum Liechtenstein. Zudem wurde mit
den Gleichstellungsstellen aus dem süddeutschen
Raum (Ober- und Unterallgäu) eine Informations-
partnerschaft eingegangen. Das Projekt hat drei
Schwerpunkte: Befragung, Öffentlichkeitskampagne
und Wanderausstellung mit Vortragsreihe.
„betrifft:rollenbilder“ startete im Herbst 2013
mit einer Online-Befragung von Jugendlichen durch
die Fachhochschule Ostschweiz. Die Öffentlich-
keitskampagne, sowie die interaktive Wanderaus­
stellung mit Vortragsreihe werden in den drei
Ländern von März bis September 2014 durchgeführt.
Besonders angesprochen werden im Projekt Jugend­
liche, junge Erwachsene, sowie Multiplikatorinnen
und Multiplikatoren. Weiters richtet sich das
Projekt an die Bevölkerung ganz allgemein.
Das Interreg-Projekt
www.rollenbilder.org
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Fonds für
Regionale Entwicklung
teama5.com
die befragung
Vom 9. September bis 31. Oktober 2013 wurden
Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14
und 25 Jahren mittels einer Online-Befragung
interviewt. In den drei Ländern haben sich rund
800 junge Personen beteiligt. Die wichtigsten
Ergebnisse der Befragung:
> Die Jugendlichen glauben, dass Gleichstellung
verwirklicht ist – ihr konkretes Verhalten
unterscheidet sich jedoch stark von ihrer
Vorstellung.
 Stereotypische Rollenzuschreibungen sind
häufig bei Haushaltstätigkeiten, am stärksten
in Bezug auf Mütter mit kleineren Kindern.
 Junge Frauen wählen vornehmlich Berufe im
Sozial- und Gesundheitswesen, junge Männer
beginnen in einem Handwerks- oder in einem
technischen Beruf.
 Die 20- bis 25-Jährigen sind gegenüber neue-
ren Familienmodellen offener als die jünge-
ren Befragten, die noch stark traditionellen
Vorstellungen verhaftet sind.
 Über 70% der jungen Frauen und Männer möchten
später Kinder haben. Am liebsten möchten sich
die jungen Erwach­senen zukünftig die Arbeit
im Haushalt teilen, wobei sich dies Frauen
stärker wünschen als Männer.
 Rund 60% der jungen Frauen geben an, dass sie
schon mindestens einmal diskriminiert wurden.
Insbesondere haben sie sexuelle Belästigung
erfahren.
 Junge Männer haben mehrheitlich (64%) keine
Erfahrung mit Diskriminierung.
	Schlussbericht
zur Befragung unter: www.rollenbilder.org
Projektschwerpunkte
001
	Motto
„Die Rolle deines Lebens?“ ist das Motto der
Öffentlichkeitskampagne. Sie setzt durch starke
Bilder Impulse und vermittelt Denkanstösse,
damit sich Jugendliche, Frauen und Männer mit
ihren eigenen Geschlechtervorurteilen ausei­nan­
dersetzen können.
Die Kampagne regt mittels Folder, Inseraten,
Plakaten, eigener Website und auf Facebook
dazu an, das Rollenspektrum zu erweitern und
das eigene Rollenverhalten zu überprüfen.
Die Öffentlichkeitskampagne begleitet und unter­
stützt die Wanderausstellung und Vortrags­reihe
in den drei Ländern.
öffentlichkeitskampagne
002
		wanderausstellung
Interaktiv, spielerisch, humorvoll und
erlebnis­orientiert: Die Wanderausstellung
führt Jugendliche und junge Erwachsene an fünf
Stationen an das Thema Rollen und Stereotype
heran und ermöglicht „aha“-Erlebnisse. Der
rollen:parkour widmet sich den Themen Arbeit,
Medien, Kultur, Bildung und Gesundheit.
003
rollen:parkour
		vortragsreihe
Zum „rollen:parkour“ wurde für Multipli­ka­to­
r­innen und Multiplikatoren die begleitende
Vortragsreihe „rollen:talk“ konzipiert, welche
die Themen des ganzen Projekts aufgreift:
In Chur findet die Podiumsveranstaltung zum
Thema Gender  Schule mit den Referierenden
Prof.in
Dr.in
Elisabeth Grünewald und Jürgmeier
MAS statt.
In Bregenz stellt Dr.in
Susanne Feigl den
Gleichstellungsbericht Vorarlberg 2014:
Rollenbilder und ihre Auswirkungen auf die
Gleichstellung von Frauen und Männern vor.
Dr.in
Sabrina Unterstell beleuchtet das Thema
Rollenbilder und die Bedeutung der Medien für
Kinder in Liechtenstein und MA Karin Wohlgemuth
befasst sich mit dem Thema Berufsfindung/natio-
nale Herkunft.
rollen:talk
004

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Flyer zum Projekt "betrifft: rollenbilder"

Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Simon Schnetzer
 
Oeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationen
Oeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationenOeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationen
Oeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationen
Bijan Kafi
 
Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Schulung zur elterlichen SexualerziehungSchulung zur elterlichen Sexualerziehung
Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Karel Van Isacker
 
Incluedusex IO1 Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Incluedusex IO1 Schulung zur elterlichen SexualerziehungIncluedusex IO1 Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Incluedusex IO1 Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Karel Van Isacker
 
Io1 incluedusex project course german
Io1 incluedusex project course germanIo1 incluedusex project course german
Io1 incluedusex project course german
Karel Van Isacker
 
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
betterplace lab
 
Demografie in Niedersachsen
Demografie in NiedersachsenDemografie in Niedersachsen
Demografie in Niedersachsen
Landesjugendring Niedersachsen e.V.
 
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
Simon Schnetzer
 
Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...
Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...
Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...
Axel Springer Marktforschung
 
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannoverFrau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Kinder haben Rechte
Kinder haben RechteKinder haben Rechte
Kinder haben Rechte
FESD GKr
 
Kinder haben Rechte
Kinder haben RechteKinder haben Rechte
Kinder haben Rechte
FESD GKr
 
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
Anastasios (Tassos) Fountis
 
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgenerationNeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
sform – brain | vision | design
 
Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014
Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014
Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014
Gerald Schömbs
 
Die Zukunft der Chancengleichheit
Die Zukunft der ChancengleichheitDie Zukunft der Chancengleichheit
Die Zukunft der Chancengleichheit
Elle Nerdinger
 
4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky
4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky
4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky
Wettbewerb
 
"Be Like" (Broschüre)
"Be Like" (Broschüre)"Be Like" (Broschüre)
"Be Like" (Broschüre)
Praktikant11
 

Ähnlich wie Flyer zum Projekt "betrifft: rollenbilder" (20)

Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013
 
Oeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationen
Oeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationenOeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationen
Oeffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige organisationen
 
Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Schulung zur elterlichen SexualerziehungSchulung zur elterlichen Sexualerziehung
Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
 
Incluedusex IO1 Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Incluedusex IO1 Schulung zur elterlichen SexualerziehungIncluedusex IO1 Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
Incluedusex IO1 Schulung zur elterlichen Sexualerziehung
 
Io1 incluedusex project course german
Io1 incluedusex project course germanIo1 incluedusex project course german
Io1 incluedusex project course german
 
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
 
Demografie in Niedersachsen
Demografie in NiedersachsenDemografie in Niedersachsen
Demografie in Niedersachsen
 
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
 
Jubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung Weltbevölkerung
Jubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung WeltbevölkerungJubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung Weltbevölkerung
Jubiläumsbroschüre – 20 Jahre Stiftung Weltbevölkerung
 
Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...
Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...
Neue BILD der FRAU-Studie: Der Mann 2013 – Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch...
 
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannoverFrau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
Frau Christa Frenzel 20160816 lag soziale brennpunkte hannover
 
Kinder haben Rechte
Kinder haben RechteKinder haben Rechte
Kinder haben Rechte
 
Kinder haben Rechte
Kinder haben RechteKinder haben Rechte
Kinder haben Rechte
 
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-FountisStiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
 
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
 
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgenerationNeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
NeXTfolder zum Zukunftsprogramm neXTgeneration
 
Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014
Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014
Info-Booklet "Freunde fürs Leben e.V." 2014
 
Die Zukunft der Chancengleichheit
Die Zukunft der ChancengleichheitDie Zukunft der Chancengleichheit
Die Zukunft der Chancengleichheit
 
4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky
4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky
4-2_besteArbeit_Israilova_Kolesnikova_Morlon_Volovelsky
 
"Be Like" (Broschüre)
"Be Like" (Broschüre)"Be Like" (Broschüre)
"Be Like" (Broschüre)
 

Mehr von MediendienstKtGR

Energie-Apéro in Poschiavo und Chur
Energie-Apéro in Poschiavo und Chur Energie-Apéro in Poschiavo und Chur
Energie-Apéro in Poschiavo und Chur
MediendienstKtGR
 
Logo marche concours klein
Logo marche concours kleinLogo marche concours klein
Logo marche concours klein
MediendienstKtGR
 
Gemeindereformen in graubünden karte
Gemeindereformen in graubünden karteGemeindereformen in graubünden karte
Gemeindereformen in graubünden karte
MediendienstKtGR
 
Karte Abwanderungen Calandawölfe
Karte Abwanderungen CalandawölfeKarte Abwanderungen Calandawölfe
Karte Abwanderungen Calandawölfe
MediendienstKtGR
 
Gutschein Monatsabonnemente
Gutschein MonatsabonnementeGutschein Monatsabonnemente
Gutschein Monatsabonnemente
MediendienstKtGR
 
Gutschein Jahresabonnemente
Gutschein JahresabonnementeGutschein Jahresabonnemente
Gutschein Jahresabonnemente
MediendienstKtGR
 

Mehr von MediendienstKtGR (14)

Energie-Apéro in Poschiavo und Chur
Energie-Apéro in Poschiavo und Chur Energie-Apéro in Poschiavo und Chur
Energie-Apéro in Poschiavo und Chur
 
Denkmaltage Val Lumnezia
Denkmaltage Val LumneziaDenkmaltage Val Lumnezia
Denkmaltage Val Lumnezia
 
Logo marche concours klein
Logo marche concours kleinLogo marche concours klein
Logo marche concours klein
 
Gemeindereformen karte
Gemeindereformen karteGemeindereformen karte
Gemeindereformen karte
 
Gemeindereformen in graubünden karte
Gemeindereformen in graubünden karteGemeindereformen in graubünden karte
Gemeindereformen in graubünden karte
 
Karte Abwanderungen Calandawölfe
Karte Abwanderungen CalandawölfeKarte Abwanderungen Calandawölfe
Karte Abwanderungen Calandawölfe
 
Alpatlas
AlpatlasAlpatlas
Alpatlas
 
Artikel Bündner Tagblatt
Artikel Bündner TagblattArtikel Bündner Tagblatt
Artikel Bündner Tagblatt
 
Artikel Bündner Tagblatt
Artikel Bündner TagblattArtikel Bündner Tagblatt
Artikel Bündner Tagblatt
 
Artikel Bündner Tagblatt
Artikel Bündner TagblattArtikel Bündner Tagblatt
Artikel Bündner Tagblatt
 
Gutschein Monatsabonnemente
Gutschein MonatsabonnementeGutschein Monatsabonnemente
Gutschein Monatsabonnemente
 
Gutschein Jahresabonnemente
Gutschein JahresabonnementeGutschein Jahresabonnemente
Gutschein Jahresabonnemente
 
Einladung Infoanlass
Einladung InfoanlassEinladung Infoanlass
Einladung Infoanlass
 
Kmu einladung
Kmu einladungKmu einladung
Kmu einladung
 

Kürzlich hochgeladen

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 

Flyer zum Projekt "betrifft: rollenbilder"

  • 1. Die Rolle deines Lebens? kämpfen, prahlen, Stärke zeigen ... Auch heute noch bestimmen Vorstellungen, was typisch weiblich oder typisch männlich ist, das Verhalten von Jugendlichen und Erwachsenen. Mit „betrifft:rollenbilder” wollen wir länder­über­ greifend Jugendliche sowie Frauen und Männer ermutigen, neue und unübliche Wege zu beschreiten, damit sie sich entsprechend der persönlichen Neigung und ihren Talenten entfalten können. Landesrätin Dr.in Greti Schmid, Vorarlberg, Regierungsrat Martin Jäger, Graubünden, Minister Dr. Mauro Pedrazzini, Liechtenstein „betrifft:rollenbilder“ Das Amt der Vorarlberger Landesregierung mit dem Referat für Frauen und Gleichstellung ist Projekt­- koordinatorin. Partnerinnen sind die Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann, Kanton Graubünden und die Stab­sstelle für Chancengleich­­ heit Fürstentum Liechtenstein. Zudem wurde mit den Gleichstellungsstellen aus dem süddeutschen Raum (Ober- und Unterallgäu) eine Informations- partnerschaft eingegangen. Das Projekt hat drei Schwerpunkte: Befragung, Öffentlichkeitskampagne und Wanderausstellung mit Vortragsreihe. „betrifft:rollenbilder“ startete im Herbst 2013 mit einer Online-Befragung von Jugendlichen durch die Fachhochschule Ostschweiz. Die Öffentlich- keitskampagne, sowie die interaktive Wanderaus­ stellung mit Vortragsreihe werden in den drei Ländern von März bis September 2014 durchgeführt. Besonders angesprochen werden im Projekt Jugend­ liche, junge Erwachsene, sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Weiters richtet sich das Projekt an die Bevölkerung ganz allgemein. Das Interreg-Projekt www.rollenbilder.org EUROPÄISCHE UNION Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung teama5.com
  • 2. die befragung Vom 9. September bis 31. Oktober 2013 wurden Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren mittels einer Online-Befragung interviewt. In den drei Ländern haben sich rund 800 junge Personen beteiligt. Die wichtigsten Ergebnisse der Befragung: > Die Jugendlichen glauben, dass Gleichstellung verwirklicht ist – ihr konkretes Verhalten unterscheidet sich jedoch stark von ihrer Vorstellung. Stereotypische Rollenzuschreibungen sind häufig bei Haushaltstätigkeiten, am stärksten in Bezug auf Mütter mit kleineren Kindern. Junge Frauen wählen vornehmlich Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen, junge Männer beginnen in einem Handwerks- oder in einem technischen Beruf. Die 20- bis 25-Jährigen sind gegenüber neue- ren Familienmodellen offener als die jünge- ren Befragten, die noch stark traditionellen Vorstellungen verhaftet sind. Über 70% der jungen Frauen und Männer möchten später Kinder haben. Am liebsten möchten sich die jungen Erwach­senen zukünftig die Arbeit im Haushalt teilen, wobei sich dies Frauen stärker wünschen als Männer. Rund 60% der jungen Frauen geben an, dass sie schon mindestens einmal diskriminiert wurden. Insbesondere haben sie sexuelle Belästigung erfahren. Junge Männer haben mehrheitlich (64%) keine Erfahrung mit Diskriminierung. Schlussbericht zur Befragung unter: www.rollenbilder.org Projektschwerpunkte 001 Motto „Die Rolle deines Lebens?“ ist das Motto der Öffentlichkeitskampagne. Sie setzt durch starke Bilder Impulse und vermittelt Denkanstösse, damit sich Jugendliche, Frauen und Männer mit ihren eigenen Geschlechtervorurteilen ausei­nan­ dersetzen können. Die Kampagne regt mittels Folder, Inseraten, Plakaten, eigener Website und auf Facebook dazu an, das Rollenspektrum zu erweitern und das eigene Rollenverhalten zu überprüfen. Die Öffentlichkeitskampagne begleitet und unter­ stützt die Wanderausstellung und Vortrags­reihe in den drei Ländern. öffentlichkeitskampagne 002 wanderausstellung Interaktiv, spielerisch, humorvoll und erlebnis­orientiert: Die Wanderausstellung führt Jugendliche und junge Erwachsene an fünf Stationen an das Thema Rollen und Stereotype heran und ermöglicht „aha“-Erlebnisse. Der rollen:parkour widmet sich den Themen Arbeit, Medien, Kultur, Bildung und Gesundheit. 003 rollen:parkour vortragsreihe Zum „rollen:parkour“ wurde für Multipli­ka­to­ r­innen und Multiplikatoren die begleitende Vortragsreihe „rollen:talk“ konzipiert, welche die Themen des ganzen Projekts aufgreift: In Chur findet die Podiumsveranstaltung zum Thema Gender Schule mit den Referierenden Prof.in Dr.in Elisabeth Grünewald und Jürgmeier MAS statt. In Bregenz stellt Dr.in Susanne Feigl den Gleichstellungsbericht Vorarlberg 2014: Rollenbilder und ihre Auswirkungen auf die Gleichstellung von Frauen und Männern vor. Dr.in Sabrina Unterstell beleuchtet das Thema Rollenbilder und die Bedeutung der Medien für Kinder in Liechtenstein und MA Karin Wohlgemuth befasst sich mit dem Thema Berufsfindung/natio- nale Herkunft. rollen:talk 004