SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 9
VERGESSEN
   ERINNERN
Wir vergessen Ereignisse und Dinge, weil sie
von interessanteren, wichtigeren Dingen
überlagert werden. Vergessen ist in den meisten
Fällen ein "Verlernen" durch neu
hinzukommende, aktuellere Inhalte. Das
Verlernen ist eine Fähigkeit, die für ein
Individuum lebensnotwendig ist.

 "Die Vergangenheit ist nicht tot, sie ist nicht einmal
 vergangen." -William Faulkner
"It's not that I'm so
smart , it's just that I
stay with problems
longer. "

Albert Einstein
Jeder neue, frisch eingeprägte Inhalt versickert mit der
beachtlichen Halbwertszeit von etwa 30 Minuten!
Faustregel: Im Anschluss an einen Lernblock sollte die
erste Pause 5 Minuten betragen, die zweite 10 und die
dritte 20 Minuten.
Generell gilt für alles Einprägen, daß man die
Lernzeit über einen längeren Zeitraum aufteilt.
Einen Monat hindurch jeden Tag 10 Minuten lernen
(= 300 Minuten) bringt unvergleichlich mehr als
einmal im Monat 5 Stunden (= 300 Minuten)
büffeln.
Möglichkeiten, das Behalten zu fördern:
• Den Lernstoff sinnvoll strukturieren!
• Lernperioden zweckmäßig verteilen!
• Fest eingeprägten Stoff soll man nicht
  dauernd wiederholen!
• Lernen mit Einsicht!
• Multimedial lernen!
• Zusammenhänge im Lernstoff herausarbeiten!
  Einsicht in die Zusammenhänge erleichtert das
  Lernen von Details.
• Transferieren! Durch Einsicht gewonnenes
  Wissen und Verhalten läßt sich auf ähnlich
  strukturierte Situationen übertragen.
• Lernstoff strukturieren! Sinnvoll strukturierter
  Lernstoff läßt sich um vieles besser lernen und
  behalten als zusammenhanglose Faktenberge.
ES GIBT KEINE ‚DINGE‘, ES GIBT NUR PROZESSE!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Manual de pontif. univ. de valparaiso
Manual de pontif. univ. de valparaisoManual de pontif. univ. de valparaiso
Manual de pontif. univ. de valparaisolesliefiore
 
2do examen.elianacastillo
2do examen.elianacastillo2do examen.elianacastillo
2do examen.elianacastilloeliana castillo
 
W H A T A R E T H E Y D O I N G
W H A T  A R E  T H E Y  D O I N GW H A T  A R E  T H E Y  D O I N G
W H A T A R E T H E Y D O I N Gguest7c26bb0
 
Diego armando umbariba camargo
Diego armando umbariba camargoDiego armando umbariba camargo
Diego armando umbariba camargodiegou93
 
6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.
6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.
6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.PANORAMA3000
 
I dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacionI dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacionLara Bon Voyage
 
Un�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventos
Un�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventosUn�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventos
Un�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventossablescrutiny7271
 
MI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENA
MI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENAMI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENA
MI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENALiiz11
 
Basis Präsentation German
Basis Präsentation  GermanBasis Präsentation  German
Basis Präsentation Germanolafemker
 
Presentacion grupal mapas mentales
Presentacion grupal mapas mentalesPresentacion grupal mapas mentales
Presentacion grupal mapas mentalesAngietinjaca
 
Implantació del servei iArxiu a l'Albiol
Implantació del servei iArxiu a l'AlbiolImplantació del servei iArxiu a l'Albiol
Implantació del servei iArxiu a l'AlbiolLuis_UOC
 

Andere mochten auch (16)

Vorschau eKurse
Vorschau eKurseVorschau eKurse
Vorschau eKurse
 
Manual de pontif. univ. de valparaiso
Manual de pontif. univ. de valparaisoManual de pontif. univ. de valparaiso
Manual de pontif. univ. de valparaiso
 
2do examen.elianacastillo
2do examen.elianacastillo2do examen.elianacastillo
2do examen.elianacastillo
 
W H A T A R E T H E Y D O I N G
W H A T  A R E  T H E Y  D O I N GW H A T  A R E  T H E Y  D O I N G
W H A T A R E T H E Y D O I N G
 
Diego armando umbariba camargo
Diego armando umbariba camargoDiego armando umbariba camargo
Diego armando umbariba camargo
 
Tabla de funciones de excel
Tabla de funciones de excelTabla de funciones de excel
Tabla de funciones de excel
 
6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.
6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.
6 Schnelle (Social Media) Inspirationen für Weihnachten - bevor es zu spät ist.
 
I dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacionI dot´n knowPresentacion
I dot´n knowPresentacion
 
Tabla de funciones de excel
Tabla de funciones de excelTabla de funciones de excel
Tabla de funciones de excel
 
Tipos de graficas
Tipos de graficasTipos de graficas
Tipos de graficas
 
Un�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventos
Un�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventosUn�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventos
Un�hMalbec Eventosh, organizaciA�n de eventos
 
MI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENA
MI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENAMI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENA
MI CONTEXTO DE FORMACIÓN SENA
 
Basis Präsentation German
Basis Präsentation  GermanBasis Präsentation  German
Basis Präsentation German
 
Presentacion grupal mapas mentales
Presentacion grupal mapas mentalesPresentacion grupal mapas mentales
Presentacion grupal mapas mentales
 
Implantació del servei iArxiu a l'Albiol
Implantació del servei iArxiu a l'AlbiolImplantació del servei iArxiu a l'Albiol
Implantació del servei iArxiu a l'Albiol
 
Lebkuchenhaus
LebkuchenhausLebkuchenhaus
Lebkuchenhaus
 

Erinnern,wiederholen, durcharbeiten

  • 1. VERGESSEN ERINNERN
  • 2. Wir vergessen Ereignisse und Dinge, weil sie von interessanteren, wichtigeren Dingen überlagert werden. Vergessen ist in den meisten Fällen ein "Verlernen" durch neu hinzukommende, aktuellere Inhalte. Das Verlernen ist eine Fähigkeit, die für ein Individuum lebensnotwendig ist. "Die Vergangenheit ist nicht tot, sie ist nicht einmal vergangen." -William Faulkner
  • 3. "It's not that I'm so smart , it's just that I stay with problems longer. " Albert Einstein
  • 4. Jeder neue, frisch eingeprägte Inhalt versickert mit der beachtlichen Halbwertszeit von etwa 30 Minuten!
  • 5. Faustregel: Im Anschluss an einen Lernblock sollte die erste Pause 5 Minuten betragen, die zweite 10 und die dritte 20 Minuten.
  • 6. Generell gilt für alles Einprägen, daß man die Lernzeit über einen längeren Zeitraum aufteilt. Einen Monat hindurch jeden Tag 10 Minuten lernen (= 300 Minuten) bringt unvergleichlich mehr als einmal im Monat 5 Stunden (= 300 Minuten) büffeln.
  • 7. Möglichkeiten, das Behalten zu fördern: • Den Lernstoff sinnvoll strukturieren! • Lernperioden zweckmäßig verteilen! • Fest eingeprägten Stoff soll man nicht dauernd wiederholen! • Lernen mit Einsicht! • Multimedial lernen!
  • 8. • Zusammenhänge im Lernstoff herausarbeiten! Einsicht in die Zusammenhänge erleichtert das Lernen von Details. • Transferieren! Durch Einsicht gewonnenes Wissen und Verhalten läßt sich auf ähnlich strukturierte Situationen übertragen. • Lernstoff strukturieren! Sinnvoll strukturierter Lernstoff läßt sich um vieles besser lernen und behalten als zusammenhanglose Faktenberge.
  • 9. ES GIBT KEINE ‚DINGE‘, ES GIBT NUR PROZESSE!