Diplom-Lehrgang Sachbearbeiter/in Export
Auf einen Blick 08.07.11 Seite  <ul><li>Das Wichtigste in Kürze  </li></ul><ul><li>Der Lehrgang im Überblick </li></ul><ul...
<ul><li>Dauer: 99 Lektionen </li></ul><ul><li>verteilt auf ca. 3-5 Monate </li></ul><ul><li>Preis: CHF 3‘800.- </li></ul><...
<ul><li>Fächer </li></ul><ul><ul><li>Exportgrundlagen </li></ul></ul><ul><ul><li>Incoterms® 2010  und Vertragswesen inkl. ...
<ul><li>Fächer </li></ul><ul><ul><li>Luftfrachtabwicklung, Besuch des Flughafens </li></ul></ul><ul><ul><li>Patent- und Ma...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Exportgrundlagen: (8 L.) </li></ul><ul><ul><li>Wirtschaftliche und politisc...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Incoterms® 2010  und Vertragswesen </li></ul><ul><li>inkl. Transportdokumen...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Akkreditivabwicklung : (8 L.) </li></ul><ul><li>In Zusammenarbeit mit einer...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Zollformalitäten, Warenursprung, </li></ul><ul><li>Zolltarif: (12 L.) </li>...
Der Lehrgang im Detail Seite  <ul><li>Distribution: (12 L.) </li></ul><ul><ul><li>Grundkenntnisse der Distribution </li></...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Besuch einer internationalen </li></ul><ul><li>Reederei / Spedition: </li><...
<ul><li>Luftfrachtabwicklung / Besuch des Flughafens: </li></ul><ul><li>Ein Tag am Flughafen Zürich </li></ul><ul><ul><li>...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Patent- und Markenschutz:  (4 L.) </li></ul><ul><ul><li>Grundkenntnisse zum...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Kundenorientiertes Telefonieren und  </li></ul><ul><li>Präsentieren: (8 L.)...
Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite  <ul><li>Kalkulation im Handels- und </li></ul><ul><li>Produktionsbetrieb:  (12 L.) ...
Was bringen Sie mit? 08.07.11 Seite  <ul><li>Voraussetzungen </li></ul><ul><ul><li>Kaufmännische Grundausbildung bzw. eine...
Was ist Ihr Nutzen? 08.07.11 Seite  <ul><li>Solides Wissen im Fachgebiet </li></ul><ul><li>Nationales Diplom Sachbearbeite...
Unsere Lehrpersonen 08.07.11 Seite  <ul><li>sind kompetente Fachpersonen mit langjähriger Praxiserfahrung </li></ul><ul><l...
Die Klubschule Business bietet 08.07.11 Seite  <ul><li>Einzigartiger Lehrgang Sachbearbeiter/in Export </li></ul><ul><li>K...
Wie geht es weiter? 08.07.11 Seite  <ul><li>Anmeldeverfahren </li></ul><ul><li>Aufnahmeverfahren  (z. B. Eintrittstest) </...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation sb export

846 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
846
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Inhaltsverzeichnis (Auf einen Blick): Hier kommen die einzelnen Kapitel/Punkte. Diese sollem dem Zuhörer einen Überblick verschaffen, wie die Präsentation aufgebaut ist.
  • Grobbeschreibung der Struktur, des Inhalts und der wichtigsten Eckdaten des Angebotes: Fakultative Angaben: Lernziele Preis pro Lektion etc.
  • Grobbeschreibung der Struktur, des Inhalts und der wichtigsten Eckdaten des Angebotes: Fakultative Angaben: Lernziele Preis pro Lektion etc.
  • Grobbeschreibung der Struktur, des Inhalts und der wichtigsten Eckdaten des Angebotes: Fakultative Angaben: Lernziele Preis pro Lektion etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Grobbeschreibung der Struktur, des Inhalts und der wichtigsten Eckdaten des Angebotes: Fakultative Angaben: Lernziele Preis pro Lektion etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Bitte Voraussetzungen, welche eine Person mitbringen muss, möglichst umfassend beschreiben. Nicht nur auf Kenntnisse + Erfahrungen beschränken, sondern auch falls notwendig Angaben zu Alter, Ausbildung, Berufspraxis, Diplome, etc.
  • Hinweise zu: Art und Anerkennung des Abschlusses Möglichkeiten mit dem Abschluss auf dem Markt Schul- oder angebotsspezifischen Zusatzleistungen erwähnen Einbettung der Ausbildung in einen grösseren Kontext (mögliche Aufbaumodule etc.)
  • Evtl. angebotsspezifisch ändern/ergänzen: Was zeichnet unsere Lehrpersonen aus? Wo sind sie besser als die unserer Konkurrenz?
  • Evtl. ergänzen mit angebotsspezifischen UAPs und USPs
  • Hinweise zu: Anmeldeverfahren (Verweis auf spezielles Anmeldeformular, z. B. aus der Broschüre) Aufnahmeverfahren (z. B. Eintrittstest) Infoabend Detailberatung
  • Präsentation sb export

    1. 1. Diplom-Lehrgang Sachbearbeiter/in Export
    2. 2. Auf einen Blick 08.07.11 Seite <ul><li>Das Wichtigste in Kürze </li></ul><ul><li>Der Lehrgang im Überblick </li></ul><ul><li>Der Lehrgang im Detail </li></ul><ul><li>Was bringen Sie mit? </li></ul><ul><li>Was ist Ihr Nutzen? </li></ul><ul><li>Unsere Lehrpersonen </li></ul><ul><li>Die Klubschule Business bietet </li></ul><ul><li>Wie geht es weiter? </li></ul>
    3. 3. <ul><li>Dauer: 99 Lektionen </li></ul><ul><li>verteilt auf ca. 3-5 Monate </li></ul><ul><li>Preis: CHF 3‘800.- </li></ul><ul><li>Leistungen: </li></ul><ul><ul><li>inklusive Lehrmittel und Prüfung </li></ul></ul><ul><ul><li>exklusive Reise nach Basel und Zürich Flughafen </li></ul></ul><ul><li>Prüfung: </li></ul><ul><ul><li>3 Stunden über alle Fächer </li></ul></ul><ul><li>Abschluss: </li></ul><ul><ul><li>Diplom Sachbearbeiter/in Export der Klubschule Business </li></ul></ul>Das Wichtigste in Kürze 08.07.11 Seite
    4. 4. <ul><li>Fächer </li></ul><ul><ul><li>Exportgrundlagen </li></ul></ul><ul><ul><li>Incoterms® 2010 und Vertragswesen inkl. Transportdokumente </li></ul></ul><ul><ul><li>Akkreditivabwicklung </li></ul></ul><ul><ul><li>Zollformalitäten, Warenursprung, Zolltarif </li></ul></ul><ul><ul><li>Distribution </li></ul></ul><ul><ul><li>Besuch einer internationalen Reederei </li></ul></ul>Der Lehrgang im Überblick 1 von 2 08.07.11 Seite
    5. 5. <ul><li>Fächer </li></ul><ul><ul><li>Luftfrachtabwicklung, Besuch des Flughafens </li></ul></ul><ul><ul><li>Patent- und Markenschutz </li></ul></ul><ul><ul><li>Kundenorientiertes Telefonieren und Präsentieren </li></ul></ul><ul><ul><li>Interkulturelle Kommunikation </li></ul></ul><ul><ul><li>Kalkulation im Handels- und Produktionsbetrieb </li></ul></ul>Der Lehrgang im Überblick 2 von 2 08.07.11 Seite
    6. 6. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Exportgrundlagen: (8 L.) </li></ul><ul><ul><li>Wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen von supranationalen (z.B. EU) und internationalen Organisationen (z.B. WTO, NAFTA, UNO) </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Europäische Union heute </li></ul></ul><ul><ul><li>Wechselkurse und internationaler Handel </li></ul></ul>
    7. 7. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Incoterms® 2010 und Vertragswesen </li></ul><ul><li>inkl. Transportdokumente : (12 L.) </li></ul><ul><li>In Zusammenarbeit mit dem </li></ul><ul><li>Swiss Shippers Council SSC </li></ul><ul><ul><li>Grundkenntnisse der Lieferbedingungen im Warenhandel (Incoterms® 2010), Rechte und Pflichten, Kosten- und Gefahrenübergang </li></ul></ul><ul><ul><li>Verständnis der häufigsten und wichtigsten Transportdokumente im Export </li></ul></ul><ul><ul><li>Erstellung einer Offerte mit den zentralen Exportbestandteilen </li></ul></ul>
    8. 8. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Akkreditivabwicklung : (8 L.) </li></ul><ul><li>In Zusammenarbeit mit einer Schweizer Grossbank </li></ul><ul><ul><li>Akkreditivabwicklung (Bedeutung, Usanzen, Inhalt und Anwendung) </li></ul></ul><ul><ul><li>Internationaler Zahlungsverkehr im Allgemeinen </li></ul></ul><ul><ul><li>Dokumentar-Inkasso und Bankgarantien </li></ul></ul>
    9. 9. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Zollformalitäten, Warenursprung, </li></ul><ul><li>Zolltarif: (12 L.) </li></ul><ul><li>In Zusammenarbeit mit der CH </li></ul><ul><li>Zollschule </li></ul><ul><ul><li>Zolltarif (Aufbau, Tarifierungs-regeln, Anwendung des elektronischen Zolltarifs Tares) </li></ul></ul><ul><ul><li>Freihandelsabkommen </li></ul></ul><ul><ul><li>Ursprungsregeln </li></ul></ul><ul><ul><li>Kalkulationsregeln </li></ul></ul><ul><ul><li>Gebräuchliche Zolldokumente </li></ul></ul>
    10. 10. Der Lehrgang im Detail Seite <ul><li>Distribution: (12 L.) </li></ul><ul><ul><li>Grundkenntnisse der Distribution </li></ul></ul><ul><ul><li>Arten der Vertriebswege und Absatz-/Handelskanäle </li></ul></ul><ul><ul><li>Formen der verschiedenen Handelspartner (Agent, Kommissionär, Tochter-gesellschaft etc.) </li></ul></ul><ul><ul><li>Logistik (Transportarten und Transportwege) </li></ul></ul>
    11. 11. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Besuch einer internationalen </li></ul><ul><li>Reederei / Spedition: </li></ul><ul><li>Ein Tag in Basel </li></ul><ul><ul><li>Praktisches Verstehen der Speditionsbedürfnisse </li></ul></ul><ul><ul><li>Verschiedene Containertypen mit Ab- und Aufladen der Container </li></ul></ul><ul><ul><li>Umschlagplatz einer Reederei/Grossspedition </li></ul></ul>
    12. 12. <ul><li>Luftfrachtabwicklung / Besuch des Flughafens: </li></ul><ul><li>Ein Tag am Flughafen Zürich </li></ul><ul><ul><li>Exportannahme der Fracht bis zum Verlad der Güter ins Flugzeug </li></ul></ul><ul><ul><li>Prozessabläufe für Spezial-Fracht (Gefahrengut-, Wert- und Express-Sendungen etc.) </li></ul></ul><ul><ul><li>Besichtigung der Cargo Infrastruktur </li></ul></ul>Der Lehrgang im Detail Seite
    13. 13. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Patent- und Markenschutz: (4 L.) </li></ul><ul><ul><li>Grundkenntnisse zum Patent- und Markenschutz </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzen der gewerblichen Patent- und Markenschutzrechte </li></ul></ul><ul><ul><li>Tätigkeit der Patentanwälte </li></ul></ul><ul><li>Interkulturelle Kommunikation: (4 L.) </li></ul><ul><ul><li>Umgang mit anderen Kulturen </li></ul></ul><ul><ul><li>Andere Sitten und Gebräuche </li></ul></ul><ul><ul><li>Informationsaustausch von Erlebnissen mit anderen Kulturen </li></ul></ul>
    14. 14. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Kundenorientiertes Telefonieren und </li></ul><ul><li>Präsentieren: (8 L.) </li></ul><ul><ul><li>Inbound und Outbound (eintreffende und abgehende Anrufe) </li></ul></ul><ul><ul><li>Einsatz von Frage-/Antworttechnik, Argumentieren und Umgang mit Reklamationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Grundlegende Aspekte der Präsentationstechnik </li></ul></ul>
    15. 15. Der Lehrgang im Detail 08.07.11 Seite <ul><li>Kalkulation im Handels- und </li></ul><ul><li>Produktionsbetrieb: (12 L.) </li></ul><ul><ul><li>Einfache Kalkulationsmethoden für den Warenhandels- und Produktionsbetrieb </li></ul></ul><ul><ul><li>Währungsberechnungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Margenbetrachtungen </li></ul></ul>
    16. 16. Was bringen Sie mit? 08.07.11 Seite <ul><li>Voraussetzungen </li></ul><ul><ul><li>Kaufmännische Grundausbildung bzw. eine ähnliche Aus- oder Weiterbildung </li></ul></ul><ul><ul><li>Minimale Exportpraxis von Vorteil </li></ul></ul><ul><ul><li>Gute Deutschkenntnisse </li></ul></ul><ul><li>Mitarbeit im Unterricht </li></ul><ul><ul><li>Aufgrund unseren aktuellen Lehrmethoden werden Gruppenarbeiten, Übungen und Erfahrungsaustausch gross geschrieben </li></ul></ul><ul><li>Heimstudium </li></ul><ul><ul><li>Je nach Wissensstand und Modul mehrere Stunden pro Woche </li></ul></ul>
    17. 17. Was ist Ihr Nutzen? 08.07.11 Seite <ul><li>Solides Wissen im Fachgebiet </li></ul><ul><li>Nationales Diplom Sachbearbeiter/in Export der Klubschule Business </li></ul><ul><li>Vergrösserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt </li></ul><ul><li>Diverse Zusatzausbildungen in allen wichtigen Fremdsprachen wie auch im Marketing / Verkauf im gleichen Haus </li></ul><ul><li>Viele neue Kontakte als SB Export </li></ul>
    18. 18. Unsere Lehrpersonen 08.07.11 Seite <ul><li>sind kompetente Fachpersonen mit langjähriger Praxiserfahrung </li></ul><ul><li>Verfügen über eine fundierte didaktische Ausbildung </li></ul><ul><li>bilden sich kontinuierlich weiter </li></ul><ul><li>Der Unterricht </li></ul><ul><li>ist erwachsenengerecht und praxisorientiert </li></ul><ul><li>Interaktiver Unterricht nach neuesten Lernmethoden </li></ul><ul><li>unterliegt einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle </li></ul>
    19. 19. Die Klubschule Business bietet 08.07.11 Seite <ul><li>Einzigartiger Lehrgang Sachbearbeiter/in Export </li></ul><ul><li>Kooperation mit Partnern aus der Praxis </li></ul><ul><li>Qualität in Beratung und Betreuung </li></ul><ul><li>Engagierte und praxiserprobte Lehrpersonen </li></ul><ul><li>Transparente und faire Preise </li></ul><ul><li>Einheitliches, nationales Diplom Sachbearbeiter/in Export Klubschule Business </li></ul><ul><li>Moderne Center und Infrastruktur </li></ul><ul><li>Von Unabhängigen kontrollierte und zertifizierte Qualität </li></ul>
    20. 20. Wie geht es weiter? 08.07.11 Seite <ul><li>Anmeldeverfahren </li></ul><ul><li>Aufnahmeverfahren (z. B. Eintrittstest) </li></ul><ul><li>Infoabend </li></ul><ul><li>Fachberatung </li></ul><ul><li>… . </li></ul>Bitte mit Klubschul-/Center-spezifischen Angaben ergänzen.
    21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

    ×