48 FACTS 10/201448 10/2014 FACTS 49
PraxisFrühdefibrillation
Sport, Erholung und etwas
					 für das HerzGäste im Sporthot...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SafeTIC FACTS Oktober 2014

248 Aufrufe

Veröffentlicht am

Sporthotel Reisch in Kitzbühel nutzt Defibrillator von SafeTIC.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
248
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SafeTIC FACTS Oktober 2014

  1. 1. 48 FACTS 10/201448 10/2014 FACTS 49 PraxisFrühdefibrillation Sport, Erholung und etwas für das HerzGäste im Sporthotel Reisch in Kitzbühel erwartet sowohl Entspannung pur als auch Unterhaltung in einer der schönsten Urlaubsregionen der Alpen. So gibt es im 4-Sterne-Etablissement alles fürs Herz, und zwar wirklich alles. Denn dort steht ein fernüberwachter Defibrillator zur Verfügung, der im Notfall vor dem Schlimmsten bewahren kann. G olfen und Wandern im Som- mer, Skiurlaub im Winter, je- derzeit im Wellnessbereich, in der Kältegrotte, in der Inf- rarotkabine, im Dampfbad oder in der Tiroler Sauna ent- spannen, im Restaurant Kaiserstuben genießen oder einfach im üppigen Garten oder auf der großzügigenTerrasse die Seele baumeln lassen: Im Sporthotel Reisch ist für jeden etwas dabei. Bereits vor hundert Jahren gründete Franz Reisch das heute in vierter Generation ge- führte 4-Sterne-Hotel – die hohen Erwartun- gen der Gäste erfüllen heute 30 kompetente, meist langjährige Mitarbeiter. „Unser Groß- und Urgroßvater war ein Querdenker und wurde zu einem Vorbild für die nächsten Ge- nerationen“, erzählt Familie Mayr-Reisch gerne. „Er war es, der den Skisport in die Gamsstadt Kitzbühel brachte und mitgehol- fen hat, aus dem einst verschlafenen Städt- chen eine international anerkannte Winter- sportmetropole zu machen.“ Liebe zum Detail Neben demWinterprogramm, das vom Ski- vergnügen auf den Pisten, Langlaufen und Schlittenfahren über Events bis zum Entspan- nen und Relaxen keine Wünsche offenlässt, bietet das Sporthotel Reisch seinen Gästen ebenfalls zahlreiche Aktivitäten für die warme Jahreszeit wie Tennis oder Golf, aber auch aus- gedehnte Radtouren, Bergfahrten undWande- rungen. Veranstaltungen wie etwa das Harley- Davidson-Treffen, das Musik- und Filmfestival in Kitzbühel oder die Gourmet-Tage runden das Angebot ab. Nach einem gut erfüllten Tag finden Gäste in den mit allem erdenklichen Komfort und viel Liebe zum Detail ausgestatteten Zimmern die nötige Nachtruhe. Für ein besonderes Ur- laubsgefühl sorgen die Suiten „Wilder Kaiser“ und „Hahnenkamm“ oder die neuen „Legen- den-Zimmer“, die sich sechzehn Kitzbüheler Legenden oder Persönlichkeiten widmen und deren Geschichten erzählen. Keine Frage: Im Sporthotel Reisch gibt es alles fürs Herz, und zwar wirklich alles. Denn Familie Mayr-Reisch hat vor anderthalb Jahr den fernüberwachten Defibrillator DOC von SafeTIC installieren lassen. Der DOC, der sich auch von in medizini- schen Angelegenheiten nicht ausgebildeten Personen leicht bedienen lässt, erlaubt es, die Zeitspanne bis zum Eintreffen des Ret- tungsdienstes zu verkürzen und zu nutzen. Er bietet eine automatische Diagnosefunkti- on, die das Herzflimmern erkennen und ei- nen angemessenen Stromstoß abgeben kann. Die stetige Einsatzfähigkeit des DOC garantiert eine Rund-um-die-Uhr-Fernfunk- tionsüberwachung des Systems sowie den sofortigen Einsatz eines Technikers vor Ort im Falle einer Funktionsstörung. Professionelle Schulung „Mit der Installation des Geräts war für SafeTIC aber keinesfalls alles erledigt. Darüber hinaus fand eine ausführliche, absolut profes- sionelle und für alle verständliche Schulung statt“, erinnert sich Mike Mayr-Reisch, Ge- schäftsführer im Sporthotel Reisch. „Vor allem schätzen wir den einwandfreien Service von SafeTIC sowie die stets gut funktionierende Kommunikation auf allen Ebenen.“ Glücklicherweise kam der DOC bisher noch nie zum Einsatz. „Und wir alle hoffen, dass es weiterhin so bleibt“, sagt Mayr-Reisch ab- schließend, der sich einen Ausbau der Koope- ration mit SafeTIC auf jeden Fall vorstellen kann. „Doch ist es beruhigend, zu wissen, dass wir im Fall der Fälle sofort handeln können.“ Graziella Mimic g „Vor allem schätzen wir den einwandfreien Service von SafeTIC sowie die stets gut funktionierende Kommunikation auf allen Ebenen.“ Mike Mayr-reisch, Geschäftsführer im Sporthotel Reisch in Kitzbühel Für alle Fälle: Vor anderthalb Jahren wurde der fernüberwachte Defibril- lator DOC aus dem Hause SafeTIC im Sporthotel Reisch installiert.

×