Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und relevantere Anzeigen zu schalten. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Präsentation                                                                                                              ...
Präsentation                                                                                                              ...
Präsentation                                                                                                              ...
Präsentation                                                                                                              ...
Präsentation                                                                                                              ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Spa Personal im Mittelpunkt

403 Aufrufe

Veröffentlicht am

Spa Personal im Mittelpunkt: Instrumente zur Spa-Mitarbeiterfindung und -bindung

Veröffentlicht in: Business, Lifestyle
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Spa Personal im Mittelpunkt

  1. 1. Präsentation März 2010 Beauty 2010 - Spa Business Lounge Inhalte Spa Personal i Mittelpunkt: S P l im Mitt l kt Instrumente zur 1. Die Stimmung am Arbeitsmarkt Spa-Mitarbeiterfindung und -bindung 2. Überblick aktuelle Gehälter 3. Szenario neue Berufe 4. Aus- und Weiterbildung im Spa Beauty Düsseldorf 5. Lücken schließen 27. März 2010 6. Möglichkeiten zur Mitarbeitersuche Raoul Kroehl 7. Mitarbeiterbindung 8. Fazit März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 2 Die Stimmung am Spa-Arbeitsmarkt Überblick aktuelle Gehälter  Internationale Wirtschaftskrise 4.000 €  Trend hin zu Heimaturlaub und 3 Sterne Hotels 3.500 €  Sinkende Hotelauslastung insbes. 4, 4S, 5 3.000 € 2.500 €  Auslastung der Spas sinkt um 20-30% Mittelwert 2.000 €  Sinkende Umsätze 1.500 € Spitzenwert  Steigender Kostendruck im Spa 1.000 €  Geringe Anzahl Neueinstellungen 500 €  Steigender Personalabbau Kosmetik Therapie Rezeption Spa-Manager Angaben: Bruttomonatslohn/12 Monate, ohne Leistungskomponenten März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 3 März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 4 © 2010 SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 1
  2. 2. Präsentation März 2010 Beauty 2010 - Spa Business Lounge Szenario neue Berufe Aus- und Weiterbildung im Spa  Spa-Guest-Relation-  Ernährungsberater  Spa-Berufseinstieg i.d.R. über Therapie oder Kosmetik Manager  Home-Consultant  Spa-Division-Manager  Köche  Spa-Berufsprofile meist nicht definiert  Spa -Salesmanager  Diätassistent  Weiterbildungsangebote vom Arbeitgeber selten  Qualitätsmanager  Kräuterexperten systematisch  Hygienebeauftragter  Personal Trainer  Kaum betriebsinterne Karrierewege vorhanden K b ti b i t K i h d  Spa-Concierge/-Butler  Psychologen  Ärzte  Lebensberater  Lücken vor allem im „nicht-manuellen“ Wissensbereich  Heilberufe  Anti-Aging Berater  Keine ausreichenden Qualitätskriterien für  Krankenschwester Weiterbildungsangebote März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 5 März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 6 Lücken schließen Ausbildungen National/International  Betriebswirtschaftliches Wissen für das Spa Management: Praktisch:  University of California,  Raffles  Führungskompetenz und Organisation Irvine  Mandarin Oriental  Spa-Qualitätsstandards  Cornell University, New York  Six Senses  Elmcrest College, Toronto  ESPA  Serviceverhalten und Etikette  University of Derby, Buxton  Beratung und Verkauf  E ôl Hôt liè L Ecôle Hôtelière Lausanne  Donau-Universität Krems  Fremdsprachen  Fachhochschule Salzburg  EDV Kenntnisse, insbes. Spa-Software  IST Studieninstitut, Düsseldorf  Beschwerde- und Konfliktmanagement März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 7 März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 8 © 2010 SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 2
  3. 3. Präsentation März 2010 Beauty 2010 - Spa Business Lounge Möglichkeiten zur Mitarbeitersuche Personalsuche im Web 2.0 Interne Besetzung Social Networking bei der Personalsuche bedeutet…  Ein genaues Stellenprofil zur Suche muss vorhanden sein Stellenanzeigen Print  Kenntnis der Sprache und Kommunikationsform ist notwendig Stellenanzeigen Internet  Aktiver dauerhafter Kontakt und tägliche Interaktion mit Aktiver, der Community wird gefordert Arbeitsagentur  Ziel ist es: a. Bestandteil der jeweiligen Community zu werden und Personalberater/-vermittlung b. Interesse zu wecken und zu überzeugen März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 9 März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 10 Employer Branding Employer Branding Fragen des Arbeitgebers an sich selbst:  Was sind unsere Stärken und Schwächen? Schaffung einer  Welches sind die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter? nach innen gelebten  Welche Vorteile können wir unseren Mitarbeitern und bieten? bi t ? nach außen kommunizierten, kommunizierten  Welche Mitarbeiter benötigen wir, wer passt zu uns? glaubwürdigen Arbeitgebermarke durch: März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 11 März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 12 © 2010 SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 3
  4. 4. Präsentation März 2010 Beauty 2010 - Spa Business Lounge Vision und Unternehmens- philosophie Mitarbeiterbindung Team- und Grundsätze und Organisations- Werte  Identifikation mit dem  Differenzierte struktur Unternehmen und seinen Leistungsbeurteilung und Dienstleistungen Lohnleistungssysteme  Gelebte Wertschätzung:  Attraktives Gehalt Vertrauen, Ehrlichkeit,  Fort- und Weiterbildung g , Zuverlässigkeit, Offenheit  Aufstiegsmöglichkeiten Weiterbildung W i bild Management- M und Förder- team und  Teambildung  Motivierendes programme Führungsstil  Interne Kommunikation, Arbeitsumfeld Mitarbeitergespräche,  Klare Führung Interne 360° Beurteilung Kommunikation März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 13 März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 14 Mitarbeiterbindung Fazit 1. Marksituation dieses Jahr weiter verhalten: „Qualität“ wird mehr denn je ums Überleben entscheiden „Das sind die besten Führer, von denen - wenn sie ihre 2. Weitere Entwicklung neuer Spa-Berufsfelder: Aufgabe vollendet haben - alle Menschen sagen: auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ‚Wir haben es selbst getan‘.“ 3. Akademisierung der Spa-Managementausbildung und Bedarf an fundierten neuen Ausbildungsbildern für Laotse Spa-Praktiker S 4. Neue Chancen der Vernetzungsmöglichkeiten der Spa-Welt im Internet: Wissen teilen, Erkenntnisse weitergeben 5. Der Mitarbeiter ist nicht nur Mittel, sondern Mittelpunkt - nur so wächst Erfolg nachhaltig: das spürt auch der Gast März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 15 März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 16 © 2010 SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 4
  5. 5. Präsentation März 2010 Beauty 2010 - Spa Business Lounge Vielen Dank für Ihr Interesse! SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheits- dienstleistungen www.spa-emotion.de März 2010 © 2010  SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 17 © 2010 SPA eMotion  Die Unternehmensberatung für Spa und Gesundheitsdienstleistungen 5

×