Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Bedürfnis und Bedarf
BWL-Wissen.net
Bedürfnis
= Streben nach dem Ausgleich eines Mangels
- natürliche Bedürfnisse (Essen)
- Grundbedürfnisse (Beruf)
- Kollekt...
Bedarf
= Bedürfnis + Kaufkraft
= Nachfrage am Markt an Wirtschaftsgütern
= rein ökonomisch
Gewerblicher Bedarf
- Primärbedarf: Bedarf an Produkten
- Sekundärbedarf: Bedarf an Einzelteilen,
Bauelementen und Rohstof...
Bedarfsermittlung
- deterministische Methode: Primärbedarf aus
Produktionsprogramm, Sekundärbedarf aus
Bauanleitungen, Rez...
Personal- und Kapitalbedarf
- Bedarf eines Unternehmens an Mitarbeitern
und Finanzkapital
- wichtig für Betriebablauf und ...
Zusammenfassung
- Bedarf ist das Verlangen nach Gütern zur
Bedürfnisbefriedigung
- Bedarf muss mit Kaufkraft einhergehen
-...
BWL-Wissen.net
Viel Spaß und Erfolg
beim Lernen von
Betriebswirtschaft!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bedürfniss und Bedarf | Unterschiede & Definition

748 Aufrufe

Veröffentlicht am

Was ist ein Bedürfnis? Was bedeutet Bedarf? In dieser Präsentation wird das erklärt!

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Bedürfniss und Bedarf | Unterschiede & Definition

  1. 1. Bedürfnis und Bedarf BWL-Wissen.net
  2. 2. Bedürfnis = Streben nach dem Ausgleich eines Mangels - natürliche Bedürfnisse (Essen) - Grundbedürfnisse (Beruf) - Kollektivbedürfnisse (Kultur) = älter als Ökonomie
  3. 3. Bedarf = Bedürfnis + Kaufkraft = Nachfrage am Markt an Wirtschaftsgütern = rein ökonomisch
  4. 4. Gewerblicher Bedarf - Primärbedarf: Bedarf an Produkten - Sekundärbedarf: Bedarf an Einzelteilen, Bauelementen und Rohstoffen - Tertiärbedarf: Bedarf an Werkzeugen, Betriebsstoffen und Hilfsstoffen
  5. 5. Bedarfsermittlung - deterministische Methode: Primärbedarf aus Produktionsprogramm, Sekundärbedarf aus Bauanleitungen, Rezepten oder Stücklisten - stochastische Methode: die Verbrauchswerte aus der Vergangenheit - heuristische Methode: Subjektive Einschätzung
  6. 6. Personal- und Kapitalbedarf - Bedarf eines Unternehmens an Mitarbeitern und Finanzkapital - wichtig für Betriebablauf und Investitionen
  7. 7. Zusammenfassung - Bedarf ist das Verlangen nach Gütern zur Bedürfnisbefriedigung - Bedarf muss mit Kaufkraft einhergehen - Zur Bedarfsermittlung gibt es verschieden Methoden Mehr Infos unter: www.bwl-wissen.net/definition/bedarf
  8. 8. BWL-Wissen.net Viel Spaß und Erfolg beim Lernen von Betriebswirtschaft!

×