Maschinensteuerung | weyer spezial

175 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die EN ISO 13849-1 konkretisiert im Bereich der Maschinenindustrie die allgemeinen steuerungstechnischen Anforderungen
der EG-Maschinenrichtlinie und stellt Sicherheitsanforderungen sowie einen Leitfaden für die Prinzipien der Gestaltung
und Integration sicherheitsbezogener Teile von Steuerungen bereit.

Als Ersatz für die EN 954-1 leistet die Norm im Rahmen der Risikobeurteilung einen wichtigen Beitrag zur Risikominderung
im Prozess zur Realisierung von sicheren Maschinen....

Viel Spass beim Lesen!

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
175
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Maschinensteuerung | weyer spezial

  1. 1. SC S U U Gweyer gruppeweyer spezial | funktionale sicherheit von maschinensteuerungenkomplett. durchdacht.www.weyer-gruppe.com
  2. 2. eine Risikoeinschätzung und die Risikobe-wertung. Hierbei werden die jeweiligenSicherheitsfunktionen durch die Spezia-listen der weyer gruppe identifiziert undfestgelegt.2 Risikoeinschätzung undBestimmung des erforder-lichen Performance-Levels(PLr)Nach der Identifizierung und Festlegungder Sicherheitsfunktionen im Rahmen derRisikobeurteilung, wird der erforderlichePerformance-Level (PLr) für die jeweiligeWirkungskette - bestehend aus Sensor/Logik/Aktor - durch eine Risikoeinschät-zung bestimmt. Anschließend muss diejeweilige Sicherheitsfunktion unter Be-rücksichtigung der eingesetzten geräte-Die EN ISO 13849-1 konkretisiert im Bereich der Maschinenindustrie die allgemeinen steuerungstechnischen Anforderun-gen der EG-Maschinenrichtlinie und stellt Sicherheitsanforderungen sowie einen Leitfaden für die Prinzipien der Gestal-tung und Integration sicherheitsbezogener Teile von Steuerungen bereit.Als Ersatz für die EN 954-1 leistet die Norm im Rahmen der Risikobeurteilung einen wichtigen Beitrag zur Risikominde-rung im Prozess zur Realisierung von sicheren Maschinen.Unsere Leistungen:À Festlegung der Sicherheits-funktionenÀ Risikoeinschätzung undBestimmung des PLrÀ Bewertung der Sicher-heitsfunktionenÀ Verifikation der Sicher-heitsfunktionenÀ Seminare und Inhouse-Schulungen1 Festlegung der Sicher-heitsfunktionenSeit dem 01. Januar 1995 müssen alle Ma-schinen, die innerhalb des europäischenWirtschaftsraumes in Verkehr gebrachtwerden, den grundlegenden Sicherheits-und Gesundheitsschutzanforderungender EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EGentsprechen. Die steuerungstechnischenAnforderungen werden durch die ENISO 13849-1 konkretisiert. Die Maschi-nenrichtlinie verlangt vom Hersteller vonMaschinen die Erstellung von technischenUnterlagen als Nachweisdokumentationgegenüber der Marktaufsichtsbehörde.Elementarer Bestandteil dieser Dokumen-tation ist die Risikobeurteilung. Das Ver-fahren zur Risikobeurteilung umfasst dieIdentifizierung von Gefährdungen sowieFunktionale Sicherheit von Maschinensteuerungenweyer spezial | funktionale sicherheit von maschinensteuerungen | seite 2weyer spezial | funktionale sicherheit von maschinensteuerungenabcdeLH1S1S2F1F2P1P2F1F2P1P2P1P2P1P21 - Ausgangspunkt zur Bewertung des Beitrags der RisikominimierungL - niedriger Beitrag zur RisikoreduzierungH - hoher Beitrag zur RisikoreduzierungPLr - Erforderlicher Performance LevelRisikoparameter:S - Schwere der VerletzungS1 leichte (üblicherweise reversible Verletzung)S2 ernste (üblicherweise irreversible Verletzungeinschließlich Tod)F - Häufigkeit und/oder Dauer der GefährdungsexpositionF1 selten bis weniger häufig und/oder die Zeit derGefährdungsexposition ist kurzF2 häufig bis dauernd und/oder die Zeit derGefährdungsexposition ist langP - Möglichkeit zur Vermeidung der Gefährdung oder Begrenzung desSchadensP1 möglich unter bestimmten BedingungenP2 kaum möglichPLr
  3. 3. Zur Berechnung und Dokumentation desPerformance-Levels setzen die Ingenieureder weyer gruppe das Programm„Sistema“ des Instituts für Arbeitsschutz(IFA) ein, das auf Basis der EN ISO 13849-1entwickelt wurde.Erfolgt die Bewertung des Performance-Levels bereits in der Planungs- bzw. Kon-struktionsphase, können konzeptionelleSchwachstellen vor der Realisierung ver-mieden werden. Kosten für Nachrüstun-gen und Modifikationen entfallen.4 Verifikation der Sicher-heitsfunktionenDie Gestaltung einer sicherheitsrelevantenSteuerungsfunktion muss verifiziertund bauteilspezifischen Kenndaten bewer-tet und verifiziert werden. Der erreichtePerformance-Level (PL) wird durch die In-genieure der weyer gruppe rechnerischnachgewiesen.3 Bewertung der Sicher-heitsfunktionenDie Bewertung des Performance-Levelseiner Sicherheitsfunktion, die durch sicher-heitsbezogene Teile einer Steuerung aus-geführt wird, erfolgt durch die Bestim-mungderKategorie,derWahrscheinlichkeiteines gefährlichen Ausfalls pro Stundeund die Bestimmung des Diagnose-deckungsgrades.Die Bauteillieferanten stellen entwederdirekt die Daten zur Ausfallwahrscheinlich-keit und/oder dem Performance-Levelihrer Subsysteme zur Verfügung odermachen Angaben zur Anzahl der Betäti-gungen bis zu einem gefahrbringendenAusfall. Für bewährte Bauteile ohne Liefe-rantenangaben können Vorgabewerte ausTabellen der o.g. Norm verwendet werden.Dabei werden die einzelnen Subsystememiteinander verknüpft, um den Perfor-mance-Level des Gesamtsystems zu be-stimmen. Gemäß der Norm EN ISO13849-1 wird die Ausfallwahrscheinlich-keit und der Diagnosedeckungsgrad desGesamtsystems aus den Parametern derSubsysteme berechnet und einem Perfor-mance-Level für das Gesamtsystem der Si-cherheitsfunktion zugeordnet.weyer spezial | funktionale sicherheit von maschinensteuerungen | seite 3weyer gruppekomplett. durchdacht.werden. Die Verifikation ist beendet, wenngemäß EN ISO 13849-1 der erreichte Per-formance-Level größer oder gleich demgeforderten Performance-Level ist.5 Seminare und Inhouse-SchulungenDie Anforderungen der EN ISO 13849-1verpflichtet Hersteller, Zulieferer für Steue-rungstechnik sowie Betreiber aus dem Ma-schinen- und Anlagenbau zu einerintensiven Auseinandersetzung mit derThematik. Aus diesem Grund bietet dieweyer gruppe kompetente Unterstützungund Know-how in Form von Seminarenoder Inhouse-Schulungen an, angepasstan die konkreten Bedürfnisse der Kunden.Ihr Nutzen:À Einhaltung der gesetzlichenAnforderungen und NormvorgabenÀ Erhöhung der ArbeitssicherheitÀ Kostensenkung bereits in der Planungs-phaseÀ Erhöhung der sicherheitstechnischenVerfügbarkeit der AnlageÀ Kompetente Fortbildung Ihres Fach-personals3/ G ‡3)+3/DEFGH.DW % NHLQ.DW NHLQ.DW QLHGULJ.DW PLWWHO.DW QLHGULJ.DW PLWWHO.DW KRFK077)G QLHGULJ077)G PLWWHO077)G KRFK
  4. 4. Die weyer gruppe ist ein konzernunabhängiger Unternehmensverbund von Ingenieur-und Consulting-Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen und denNiederlanden.Immer ausgehend von den Erwartungen und Wünschen unserer Kunden hat dieweyer gruppe seit den Anfängen vor über 30 Jahren ein breites Spektrum an Kompetenzenentwickelt.weyer gruppekomplett. durchdacht.Ihr Ansprechpartnerwww.weyer-gruppe.comwww.weyer-gruppe.comBildquellen: © Vasily Smirnov - Fotolia.com, Titelbild mit freundlicher Genehmigung von SIG CombiblocReferenzen:À Aucos Elektronische Geräte GmbH,DE - AachenÀ Braun GmbH, DE - KronbergÀ CemeCon AG, DE - WürselenÀ Dürr Systems GmbH, DE - BietigheimÀ Hommel CNC-Technik GmbH, DE - KölnÀ konzept GmbH, DE - DürenÀ SGL CARBON GmbH, DE - BonnÀ ZJ Technologies GmbH, DE - Düren05/2012

×