noble food for
thought
Neue Medien – Earned Media – Paid Media – Owned Media – Blogger …
Als Spezialisten für Öffentlichke...
noble food for
thought
 Die Medienlandschaft wird nischiger – und so auch die PR-Arbeit:
Es gibt immer mehr Multiplikator...
noble food for
thought
 Earned Media vs. Paid Media:
Die Schere geht weiter auseinander zwischen Medien, die auf objektiv...
noble food for
thought
 Die Grenzen zwischen Web-Autor/Blogger und „traditionellem Journalisten“ verwischen:
Journalisten...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Food for thought - Wandel der Medienlandschaft

399 Aufrufe

Veröffentlicht am

Neue Medien - Earned Media - Paid Media - Owned Media - Blogger ...
Als Spezialisten für Öffentlichkeitsarbeit beobachten wir die rasanten Entwicklungen in der Print- und Online-Welt sowie im Mediennutzungsverhalten genau. Unsere Geschäftsführerin Marina Noble bezieht regelmäßig in Interviews, Gastbeiträgen oder Diskussionsrunden Stellung. Auf den folgenden Slides ein Blick auf die wichtigsten Entwicklungen aus unserer Sicht.
Happy Reading!

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
399
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Food for thought - Wandel der Medienlandschaft

  1. 1. noble food for thought Neue Medien – Earned Media – Paid Media – Owned Media – Blogger … Als Spezialisten für Öffentlichkeitsarbeit beobachten wir die rasanten Entwicklungen in der Print- und Online-Welt sowie im Mediennutzungsverhalten genau. Unsere Geschäftsführerin Marina Noble bezieht regelmäßig in Interviews, Gastbeiträgen oder Diskussionsrunden Stellung. Die Veröffentlichungen fassen wir auf unseren Agenturseiten zusammen. Schauen Sie hier: noble@media. Auf den folgenden Slides ein Blick auf die wichtigsten Entwicklungen aus unserer Sicht. Happy Reading! noble food for thought
  2. 2. noble food for thought  Die Medienlandschaft wird nischiger – und so auch die PR-Arbeit: Es gibt immer mehr Multiplikatoren. Im klassischen Printbereich gehen regelmäßig neue Special- Interest-Magazine an den Start – von Magazinen wie Freeman´s World für Männer über DogandTravel für Reisen mit Haustieren bis zu das vegan magazin, während „Massenmedien“ an Bedeutung verlieren. Die Bereiche Radio, TV und Online-Portale ergänzen Blogger und Meinungsführer in den Sozialen Medien. Dadurch steigen die Anforderungen, diese Multiplikatoren inhaltlich und technisch adäquat zu informieren.  Der klassische Reiseteil verliert (leider) an Bedeutung: Die klassischen Reiseteile vor allem im Printbereich werden ausgedünnt oder ganz abgeschafft. Gleichzeitig finden sich „Reise-Inhalte“ auf anderen Seiten wieder – ob bei Wellness, Lifestyle oder Küche. Das Thema Reise trägt heute viele verschiedene „Kleider“. Wir als Agentur arbeiten daher – neben den klassischen Reisejournalisten – verstärkt auch mit anderen Ressorts/Spezialisten zusammen – von Architektur über Kulinarik und Kultur bis Wirtschaft.
  3. 3. noble food for thought  Earned Media vs. Paid Media: Die Schere geht weiter auseinander zwischen Medien, die auf objektiven Qualitätsjournalismus (Earned Media) und denen, die auf bezahlte Inhalte wie Advertorials, Promotions oder Native Advertising (Paid Media) setzen. Dies gilt für den Print- und den Online-Bereich gleichermaßen. Im Interesse unserer Auftraggeber arbeiten wir mit Verlagen in beiden Bereichen zusammen. Dabei setzen wir uns für die Nutzer für eine transparente Unterscheidung zwischen redaktionellen Inhalten und Werbung ein.  Owned Media gewinnt an Bedeutung: Die eigenen Kommunikationskanäle wie Website, Blog oder Social Media Präsenzen gewinnen an Bedeutung und Qualität. Umso mehr werden die traditionellen und neuen Medien daran arbeiten (müssen), durch Einordnung und Analyse den Nutzern echten Mehrwert zu bieten. Dafür bedarf es der Kompetenz und Glaubwürdigkeit – ob als Autor, Medium oder in der Unternehmenskommunikation. Dies sind unsere Leitmotive für die von uns betreuten Websites und Social Media Kanäle.
  4. 4. noble food for thought  Die Grenzen zwischen Web-Autor/Blogger und „traditionellem Journalisten“ verwischen: Journalisten und Verlage, die sich bisher auf Print konzentriert haben, starten Blogs und stellen sich technisch im Online-Bereich neu auf. Auch sie setzen in Sachen Crossmedia und Multi-Channel vermehrt auf Ich-Perspektive, lockere Sprache sowie Feedback-Möglichkeiten und Dialog mit den Nutzern. Blogger andererseits erkennen, dass sie sich – wie traditionelle Medienprodukte – zur Marke entwickeln müssen, die Bekanntheit und Reichweite braucht, um sich auch finanziell zu tragen. In der Online-Welt entstehen so Kooperationsmodelle, die aus den „traditionellen Medien“ bekannt sind. noble kommunikation, Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, Tel: +49-(0)6102-3666-0

×