Anlegen. Sammeln. Schenken.
Silber-Niob-Münze „evolution“
(R)EVOLUTION
IN ZWEI FARBEN
INNOVATION IN SERIE
EINE NEUE
ÄRA BEGINNT
Mit der Verbindung von Silber und Niob gelang der Münze
Österreich AG eine Erfin...
Die streng limitierte Bimetallmünze „Evolution“ setzt in
der Münzwelt neue Maßstäbe. Sie besteht aus einem Ring
aus Silber...
6
2010 – Erneuerbare
Energie
2008 – Faszination
Licht
2006 – Europäische
Satellitennavigation
2004 – 150 Jahre
Semmeringba...
Die Münzen sind offizielle Zahlungsmittel in Österreich.
Erhältlich in Geldinstituten, im Münzhandel sowie
in den Münze Ös...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sammlermünzen (R)Evolution: neue Silber-Niob-Münzen von Münze Österreich

837 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mit der neuen Niobmünze Evolution bzw. (R)Evolution wird die Silber-Niob-Münzen Münzserie von Münze Österreich eine ganz besondere Sammlermünze bereichert. Die Niob Münze 2014 besteht zwar wie alle Bimetallmünzen von Münze Österreich aus Silber und Niob, der Kern strahlt jedoch in grün UND blau – eine echte Münzen (R)Evolution! Die 25 Euro Niobmünzen sind streng limitiert und ab sofort im Online Shop erhältlich. Jetzt Sammlermünze Evolution und weitere Silber-Niob-Münzen sammeln und die faszinierenden Farbeffekte der Niobmünze Evolution entdecken.

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
837
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
55
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sammlermünzen (R)Evolution: neue Silber-Niob-Münzen von Münze Österreich

  1. 1. Anlegen. Sammeln. Schenken. Silber-Niob-Münze „evolution“ (R)EVOLUTION IN ZWEI FARBEN
  2. 2. INNOVATION IN SERIE EINE NEUE ÄRA BEGINNT Mit der Verbindung von Silber und Niob gelang der Münze Österreich AG eine Erfindung mit Weltgeltung, die keine andere Prägestätte in dieser Qualität bisher erreichen konnte. Heute zählt diese österreichische Innovation gerade bei jungen Menschen zu den gefragtesten Münzen und origi- nellsten Geschenkideen überhaupt. Grund dafür ist sicher die leuchtende Farbe des Niobs, das nicht durch einen Farbauftrag, sondern durch präzise ­Oxidation erzeugt wird. Die unterschiedlichen Farben kommen ausschließlich durch Lichtbrechung zustande. Unser neuestes Glanzstück ist ein Pionier in Sachen Münzprägung und wird seinem Namen in jeder Hinsicht gerecht. „Evolution“ bringt die unterschiedliche Niob-­ Farbgebung einzigartig zum Ausdruck: die erste Silber- Niob-Münze in zwei Farben. 2
  3. 3. Die streng limitierte Bimetallmünze „Evolution“ setzt in der Münzwelt neue Maßstäbe. Sie besteht aus einem Ring aus Silber und einem Niob-Kern, der zum ersten Mal in zwei Farben glänzt: Eine harmonische Kombination aus Blau und Grün setzt einen Meilenstein in dieser einzigartigen Münzserie. Die Wertseite der Münze visualisiert mit unglaublicher Detailfreude Symbole aus der Evolutionsmedizin. Das Bild des DNA-Moleküls symbolisiert den Ursprung der gesamten Evolution und öffnet damit die Tür zu einem wirklich spannenden Thema. Die andere Seite thematisiert als Hauptmotiv die Entwick- lungsgeschichte des Menschen und die Vielfalt an Leben, welche die Evolution hervorgebracht hat. Entdecken Sie eine bunte Mischung an beeindruckenden Motiven und lassen Sie sich in eine neue Farbenwelt entführen. 25-Euro-Silber- Niob-Münze „Evolution“ TECHNISCHE DATEN Entwurf:Helmut Andexlinger Nennwert: 25 Euro Feinheit Ring: Silber Ag 900 Feinheit Kern: Niob Feingewicht: 9,00 g Gewicht: 16,50 g Durchmesser: 34,00 mm Auflage in „Handgehoben“: max. 65.000 Stück Ausgabetag: 22. Jänner 2014 (R)EVOLUTION DAS NEUE FARBWUNDER IN SILBER UND NIOB Die „Stärkeren“ und diejenigen, die sich besonders gut an ihren Lebensraum anpassen, überleben. Charles Darwin rief 1859 mit seiner Evolutionstheorie auch Kritiker auf den Plan. Biologisch gesehen hatte er aber weitgehend recht. Ein weiterer Meilenstein: die Entschlüsselung der Desoxy­ ribonukleinsäure – kurz DNA. James D. Watson, Francis Crick und Maurice Wilkins erhielten dafür den Nobelpreis. Ausgezeichnet werden müsste auch die bei der Münze Österreich zum ersten Mal eingesetzte Prägetechnologie, die bei der zweifärbigen Münze „Evolution“ angewandt wurde. In Kombination mit dem Silberring bildet der bunte Kern aus Niob eine unverwechselbare ästhetische Einheit mit unerreichter Brillanz. Als Innovativste der Niob-Reihe erzählt sie die Geschichte der Evolution. DER PASSENDE RAHMEN In diesem innovativen Rahmen setzen Sie Ihre Münzen auf völlig neue Art in Szene. Die von zwei durchsichtigen Silikonmembranen umschlossenen Stücke scheinen regelrecht zu schweben. Der Rahmen lässt sich per Magnetverschluss einfach öffnen und wieder verschließen. Zu beziehen in unserem Online-Shop unter www.muenzeoesterreich.at 4
  4. 4. 6 2010 – Erneuerbare Energie 2008 – Faszination Licht 2006 – Europäische Satellitennavigation 2004 – 150 Jahre Semmeringbahn 2012 – Bionik 2009 – Jahr der Astronomie 2007 – Luftfahrt in österreich 2005 – 50 Jahre Fernsehen 2013 – Tunnelbau 2003 – 700 Jahre Stadt hall in tirol 2011 – robotik GLÜCKWUNSCH AN ALLE SAMMLER UND ALLE, DIE SCHNELL GENUG WAREN Die Reihe dieser Münzen aus Silber und Niob steht nicht nur bei Münzexperten hoch im Kurs, sondern ist auch als außergewöhnliches Geschenk mit Wert äußerst beliebt. Die meisten Exemplare sind daher bei der Münze Öster- reich längst ausverkauft und nur noch am Sammlermarkt zu erhalten. Dort erzielen sie oft Preise, die weit über den üblichen Handelswert hinausgehen können. Nachstehend sehen Sie elf der begehrten einfärbigen Silber-Niob-Münzen. Sie alle haben Kultstatus erreicht. Nun beginnt eine neue Ära mit der zweifärbigen Serie. Sichern Sie sich rechtzeitig Ihr Exemplar. Der Farbton der Münzen kann von den Abbildungen abweichen.
  5. 5. Die Münzen sind offizielle Zahlungsmittel in Österreich. Erhältlich in Geldinstituten, im Münzhandel sowie in den Münze Österreich-Shops Wien und Innsbruck und unter www.muenzeoesterreich.at Kundmachung der MÜNZE ÖSTERREICH AG: 25-Euro-Silber-Niob-Münze „Evolution“ in der „Wiener Zeitung“ am 20.12.2013.

×