Boos heizungen

167 Aufrufe

Veröffentlicht am

Boos heizungen

Veröffentlicht in: Geräte & Hardware
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
167
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Boos heizungen

  1. 1. Den Zweck erfüllt bekommen Mein Mann ist schon immer, wegen seinen etwas schrägen Ideen bekannt gewesen, welche eigentlich nicht so praktisch aussahen, aber trotzdem seinen Zweck überschritten. Er erlitt dann einen Unfall und konnte einige Wochen nicht zur Arbeit gehen, wobei er die Zeit genutzt hatte, auf neue Ideen zu kommen. Da der Sommer fast zu Ende war, riss er sich die Heizung Bern unter den Nagel. Er wollte eine neue und praktischere Heizanlage, welches auch weniger Energie benötigte. Unsere funktionierte eigentlich sehr gut, wobei er dann auch auf Photovoltaik Bern gestossen ist, aber erst später mit der Sprache rausrückte. Ich bin nicht direkt verwundert gewesen, wobei es mich schon etwas aufgeregt hatte. Er ist nur auf Arbeit aus gewesen, welche eigentlich nicht notwendig gewesen sind. Dann kam auch der Sanitär Bern vorbei, den er im Internet auffindig gemacht hatte. Mein Mann ist kaum wieder auf den Beinen gewesen und hatte trotzdem die Ausdauer gehabt, sich mit solchen Angelegenheiten rumzuschlagen. Als ich nach Hause kam, haben sie sich unser Haus angesehen und der Fachmann erkläerte ihn die Vorteile, die Solaranlagen Bern boten.
  2. 2. Ich habe mich zu ihnen gesellt und muss zugeben, dass ich kurz davor stand, den Fachmann wieder nach draussen zu befördern. Dann habe ich ihn doch aussprechen lassen und muss zugeben, dass ich auch sehr begeistert gewesen bin und mehr wissen wollte. Bevor er wieder ging, haben die zwei ein anderen Termin vereinbart und ich habe meinen Mann dann zur Rede gestellt. Er erzählte mir dann von seiner Entdeckung im Internet und meinte, dass wir mit dem ersparten Geld, viel sinnvollere Sachen machen können, was natürlich schon besser klang. Mal einen exklusiveren Urlaub zu verbringen, ist die Sache doch schon mal Wert gewesen. Der Sanitär Bern ist auch pünktlich gewesen und kam auch vollbepackt wieder vorbei. In der Zwischenzeit habe ich mich näher informiert und habe einige Leute befragt, die sich schon mit Photovoltaik Bern befasst haben. Alle sind sehr zufrieden gewesen und konnte somit auch meine Sorgen wieder ablegen. Der Fachmann übertrieb auch mit der Beratung nicht und gab uns auch alle Informationen, die nötig gewesen sind und so auch stimmten, was mir am wichtigsten war. Dann habe ich meinen Mann auch einfach machen lassen und verlangte nur, dass er sich das nächste Mal mit mir abspricht und nicht einfach alleine entschied, wenn er jemanden engergieren wollte. So ein Unternehmen in Anspruch zu nehmen, ist keine einfache Sache und wollte nicht die letzte sein, die so etwas mitbekam. Mein Mann entschuldigte sich dann auch bei mir und leistete den Fachmann dann auch bei den Installationen Gesellschaft, damit er nicht unnötig rumgraben brauchte.
  3. 3. Als erstes kümmerten sie sich um die Heizung Bern und arbeiteten sich dann langsam nach oben, auf den Dach. Die Herren verstanden sich sehr gut, weil ihnen auch mitten in der Arbeit, der Gesprächsstoff nicht fehlte. Ich muss zugeben, dass ich sehr begeistert von den Solaranlagen Bern gewesen bin und es auch immer noch bin. Besonders, weil sich unsere kosten auch wirklich gesenkt haben, es keinen Krach macht und somit auch besonders pflegeleicht ist.

×