Auflösung der Sowjetunion und
Ende des Kalten Krieges.
Héctor González
E-1 Geschichte
Herr Braun
Einleitung
• UDSSR--> Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken.
• 30. Dezember 1922 gegründet.
• 21. Dezember 1991 als U...
Kalter Krieg (1945-1990)
• Nach dem Zweiten Weltkrieg (1938-1945):
 Sowjetunion und USA--> Supermächte .
 Sie bauten ihr...
Michail Sergejewitsch
Gorbatschow
 Russischer Politiker
 Von März 1985 bis August 1991
Generalsekretär des Zentralkomite...
1985 bis 1991: Das Ende des Ost-
West-Konflikts und Auflösung der
Sowjetunion
 Im Jahre 1989 fiel die Berliner Mauer.
 D...
1985 bis 1991: Das Ende des Ost-
West-Konflikts und Auflösung der
Sowjetunion
 1991 wurde die Sowjetunion aufgelöst
(Alma...
Das ende der sowjetunion
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das ende der sowjetunion

2.476 Aufrufe

Veröffentlicht am

lll

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.476
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das ende der sowjetunion

  1. 1. Auflösung der Sowjetunion und Ende des Kalten Krieges. Héctor González E-1 Geschichte Herr Braun
  2. 2. Einleitung • UDSSR--> Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken. • 30. Dezember 1922 gegründet. • 21. Dezember 1991 als Union aufgelöst (Alma-Ata- Deklaration) . • Regierungsform: Einparteiensystem, Kommunismus.  Fläche: 22.402.223 km².  Hauptstadt: Moskau.
  3. 3. Kalter Krieg (1945-1990) • Nach dem Zweiten Weltkrieg (1938-1945):  Sowjetunion und USA--> Supermächte .  Sie bauten ihre weltpolitische Stellung aus. Problem:  Ihre Vorstellung über die zukünftige Organisation von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft klafften zu stark auseinander:  Kapitalismus vs. Kommunismus. Spannung zwischen Washington und Moskau.  Weil sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zwei hochgerüstete Mächte und Militärblöcke gegenseitig bedrohten, bezeichnen einige Historiker diese Zeit als “Kalten Krieg”
  4. 4. Michail Sergejewitsch Gorbatschow  Russischer Politiker  Von März 1985 bis August 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion.  Von März 1990 bis Dezember 1991 Präsident der Sowjetunion.  Durch seine Politik der Glasnost (wörtlich: „Offenheit“) und der Perestroika (wörtlich: „Umbau“) leitete er das Ende des Kalten Krieges ein.
  5. 5. 1985 bis 1991: Das Ende des Ost- West-Konflikts und Auflösung der Sowjetunion  Im Jahre 1989 fiel die Berliner Mauer.  Die wirtschaftliche Entwicklung der Sowjetunion zeigte seit Anfang der achtziger Jahre einschneidende Wachstumsrückgänge.  Der Krieg in Afghanistan (1978-1992) verstärkte diese negative Entwicklung.  Ab 1985 wurden vom neu gewählten Generalsekretär Michail Gorbatschow erste Reformen eingeleitet.  Prozesse zum Umbau und zur Modernisierung des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Systems der Sowjetunion.  Gorbatschow Reformen brachten keine Wachstumssteigerung.  Das Volk war nicht zufrieden Soziale Konflikte!!!
  6. 6. 1985 bis 1991: Das Ende des Ost- West-Konflikts und Auflösung der Sowjetunion  1991 wurde die Sowjetunion aufgelöst (Alma-Ata-Deklaration). • Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan, der Ukraine und Usbekistan (10 neue Städte)  1991 der Warschauer Pakt wurde aufgelöst.  Viele Völker feierten diese Jahre zwischen 1989 und 1991 als grosse Jahre in der Geschichte von Freiheit und Demokratie. ENDE DES OST- WEST-KONFLIKTES BZW. KALTEN KRIEGES UND ZUSAMMENBRUCH DES KOMMUNISMUS

×