Gizem Yücel
Steckbrief Mustafa Kemal, seit 1934 Atatürk geb. 1881, Selânik (heute Thessaloniki) † 10. November 1938, Istanbul Grün...
Familie Ehepartner: Latife Uşşaki  (verh. 1923–1925) Kinder: Sabiha Gökçen, Afet İnan Eltern: Ali Rıza Efendi, Zübeyde ...
Übersicht       Geburt Mustafas, Sohn von Zübeyde und Ali Riza, in Saloniki in1881       der osmanischen Provinz Mazedonie...
Übersicht       Erster Pariser Kongress des "Komitees für Einheit und1902       Fortschritt".       Mustafa Kemal verlässt...
Übersicht       Gründung der "Liberalen Partei" mit Unterstützung Mustafa Kemals (12.August).1930   Freundschaftsvertrag z...
Übersicht       Unterzeichnung des Meerengenvertrages von Montreux1936       (20.Juli).       Unterzeichnung eines Pakts z...
Quellen http://www.tuerkeiteam.de/atatuerk.htm http://de.wikipedia.org/wiki/Mustafa_Ke  mal_Atat%C3%BCrk http://www.goo...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mustafa kemal atatürk

971 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
971
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mustafa kemal atatürk

  1. 1. Gizem Yücel
  2. 2. Steckbrief Mustafa Kemal, seit 1934 Atatürk geb. 1881, Selânik (heute Thessaloniki) † 10. November 1938, Istanbul Gründer Republik Türkei der erste Staatspräsident
  3. 3. Familie Ehepartner: Latife Uşşaki (verh. 1923–1925) Kinder: Sabiha Gökçen, Afet İnan Eltern: Ali Rıza Efendi, Zübeyde Hanım Geschwister: Makbule Atadan
  4. 4. Übersicht Geburt Mustafas, Sohn von Zübeyde und Ali Riza, in Saloniki in1881 der osmanischen Provinz Mazedonien. militärische Grundschule in Saloniki, wo er den zweiten1893 Vornamen Kemal erhält Gründung des "Komitees für Einheit und Fortschritt" durch die1894 Jungtürken. Aufnahmeprüfung, Militärgymnasium, Monastir (Bitola)1895 bestanden1899 13.März,Kriegsakademie in Istanbul aufgenommen
  5. 5. Übersicht Erster Pariser Kongress des "Komitees für Einheit und1902 Fortschritt". Mustafa Kemal verlässt die Akademie im Rang eines Stabs-1905 Oberleutnants. erster Einsatz als Offizier in Syrien Mustafa Kemal gründet mit Freunden in Damaskus die1906 "Gesellschaft für Vaterland und Freiheit". Mehrmonatiger unerlaubter Aufenthalt in Saloniki. Versetzung Mustafa Kemals nach Saloniki, dem heimlichen1907 Zentrum der Jungtürken. Die Jungtürken einigen sich auf ihrem 2. Pariser Kongress auf ein Aktionsprogramm.
  6. 6. Übersicht Gründung der "Liberalen Partei" mit Unterstützung Mustafa Kemals (12.August).1930 Freundschaftsvertrag zwischen Griechenland und der Türkei in Ankara unterzeichnet (30.Oktober)1931 Gründung der "Gesellschaft für Türkische Geschichte". Gründung der "Gesellschaft für Türkische Sprache". Die Türkei tritt dem Völkerbund bei.1932 Beginn der Universitätsreformen, dazu Einladung zahlreicher Wissenschaftler und Künstler aus Deutschland und Österreich. Fünfjahresplan für industrielle Entwicklung (9.Januar). Einführung des aktiven und passiven1933 Wahlrechts für Frauen (8.Dezember).
  7. 7. Übersicht Unterzeichnung des Meerengenvertrages von Montreux1936 (20.Juli). Unterzeichnung eines Pakts zwischen der Türkei, dem Irak,1937 dem Iran und Afghanistan. Erste Bekanntgabe der Erkrankung Atatürks (11.März). Tod1938 Atatürks im Dolmabahce-Palast (10.November) Wahl Ismet Inönüs zum Nachfolger des Staatspräsidenten (11.November). Umbettung von Atatürks Leichnam in das neu erbaute1953 Mausoleum auf dem "Denkmalshügel" in Ankara (10.November).
  8. 8. Quellen http://www.tuerkeiteam.de/atatuerk.htm http://de.wikipedia.org/wiki/Mustafa_Ke mal_Atat%C3%BCrk http://www.google.at/

×