Vorschau auf Silverlight 5

1.302 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Beta von Silverlight 5 erscheint im März und bringt viele spannende neue Features mit sich. Was diese sind und wie die Zukunft von HTML 5, Silverlight und WPF aussieht ist in dieser Präsentation kurz zusammengefasst.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.302
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
18
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vorschau auf Silverlight 5

  1. 1. Vorschau auf Silverlight 5<br />7. Mai 2011<br />Christian Moser<br />Folie 1<br />Christian MoserSoftware Architect and UX Designer<br />moc@zuehlke.com<br />www.wpftutorial.net<br />
  2. 2. Voraussichtliche Silverlight 5 Release Daten<br />Silverlight 3.0  Juli 2009<br />Silverlight 4.0  März 2010<br />Silverlight 5.0 Beta  ca. März 2011<br />Silverlight 5.0  ca. Q3 2011<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 2<br />
  3. 3. HTML5, Silverlight oder WPF? – Welche Technologie hat Zukunft?<br />HTML 5, optimal für interaktive Content-Seiten<br />Kein Plugin benötigt<br />Gute Suchmaschinen-Unterstützung<br />Silverlight, optimal für interaktive cross-platform Lösungen<br />Klar definierte Umgebung (Client-Runtime)<br />Konfortable Entwicklung mit C#, XAML und Visual Studio<br />WPF, optimal für umfangreiche Desktop Applikationen<br />Zugriff auf alle lokalen Ressourcen<br />3D Engine<br />Interaktion mit anderen Technologien<br />Alle drei Technologien haben ihre Daseinsberechtigung. Die Grenzen verschmelzen.<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 3<br />
  4. 4. Wachsen Silverlight und WPF zusammen?<br />WPF und Silverlight nähern sich von der Funktionalität immer mehr.<br />In einigen Jahren werden die beiden Technologien verschmelzen.<br />Bereits heute teilen sie sich einigen Quellcode (Bsp: VSM, DataGrid)<br />Egal, ob man heute auf Silverlight oder WPF setzt, beide Technologien haben Zukunft.<br />Für WPF spricht, dass Microsoft mit Visual Studio und Expression viel Geld investiert hat<br />Für Silverlight spricht, dass im Moment dort sehr viel Innovationskraft dahinter steckt<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 4<br />
  5. 5. Die neuen Features von Silverlight 5.0<br />Änderungen vorbehalten<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 5<br />
  6. 6. Multimedia<br />Hardwaremässige Dekomprimierung von H.264 (für HD streaming)<br />«TrickPlay»: Scheller Vor- und RücklaufvonVideos mit Audio-Pitch Korrektur<br />Bildschirmschoner deaktivieren während Video Wiedergabe<br />Remote-Control Support (externe Steuerung der Medienwiedergabe)<br />Bessere DRM unterstützung<br />IIS Media Services 4.0 (Streaming Add-On für IIS)<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 6<br />
  7. 7. DataBinding<br />Debuggen von DataBindings (Breakpoints in XAML setzen)<br />Unterstützung für eigene Markup-Extensions<br />Support für {Binding} in Style-Setters<br />DataContextChanged-Event<br />Support für RelativeSource.FindAcestor<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 7<br />
  8. 8. WCF & RIA-Services<br />Unterstützung des WS-Trust Standards<br />Schnelle Netzwerk-Kommunikation (Low-Latency)<br />MVVM-Freundliche DataSources (mit INotifyPropertyChanged unterstützung)<br />Übertragung von komplexen Typen von Backend zu Silverlight und zurück<br />Bessere Anbindung an Windows-Azure (z.Bsp. Table Storage)<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 8<br />
  9. 9. 2D und 3D-Grafik<br />Neue, schnelle «Immediate-Mode» API, um direkt in die GPU zu schreiben<br />Hardwarebeschleunigte 3D-Unterstützung<br />Einfache Animations-Effekte dank «Layout-Transitions»<br /><VisualStateManager.LoadTransition> <LoadTransition StartXOffset="300" GeneratedDuration="0:0:1.0« StartOpacity="0.2"> <LoadTransition.GeneratedEasingFunction> <CircleEase/> </LoadTransition.GeneratedEasingFunction> </LoadTransition></VisualStateManager.LoadTransition><br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 9<br />
  10. 10. Out-of Browser 2.0<br />Unterstützung von mehreren Fenstern<br />P/Invoke (Aufruf von WIN32 und unmanaged DLL)<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 10<br />
  11. 11. Testing <br />Unterstützung von Automated UI Testing(http://msdn.microsoft.com/en-us/vstudio/ff655021.aspx) <br />Profiling von<br />Memory<br />CPU<br />Threads<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 11<br />
  12. 12. Performance<br />Kürzere Ladezeiten<br />64-Bit Support<br />Hardware-Rendering in IE9<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 12<br />
  13. 13. Quellen<br />http://10rem.net/blog/2009/12/01/the-future-of-client-app-dev--wpf-and-silverlight-convergence<br />http://www.microsoft.com/silverlight/future/<br />http://blog.agafonov.net.ua/post/2010/12/03/New-Features-for-Silverlight-5.aspx<br />http://geekswithblogs.net/mbcrump/archive/2010/12/06/silverlight-5-ndash-whatrsquos-new-including-screenshots-amp-code-snippets.aspx<br />7. Mai 2008<br />Christian Moser<br />Folie 13<br />

×