Aktien einfach erklärt

649 Aufrufe

Veröffentlicht am

Viele Informationen gibts hier:
http://www.aktienrunde.de/
&
http://www.aktienrunde.de/aktiendepot/
&
http://www.aktienrunde.de/cfd-handel/

Bei der Gründung einer Aktiengesellschaft wird in der Anzahl der Aktien erstellt wird, wird das Grundkapital eingeteilt. Diese Aktien können entmaterialisiert oder gedruckt werden und in einem Buch veröffentlicht verbrieft. Die Ausgabe von Aktien ist als Broadcast. Ein weiteres Problem ist, im Rahmen einer Kapitalerhöhung möglich.

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
649
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Aktien einfach erklärt

  1. 1. Aktien einfach erklärt
  2. 2. Was ist eine Aktie?  Eine Aktie ist nach dem deutschen Aktiengesetz (AktG):  ein Bruchteil des Grundkapitals (§§ 1 Abs. 2, 29 AktG)  der Inbegriff der Rechte und Pflichten derjenigen, welche ihre Einlagen auf die Aktie im Sinne von Nr. 1 geleistet haben (Aktionär) gegenüber der Gesellschaft (etwa §§ 11, 12, 64 AktG, vergleichbar mit dem Geschäftsanteil an einer GmbH)  ein Wertpapier, welches den Anteil an einer Gesellschaft (auch Anteilsschein) verbrieft.  Aktien sind von Aktienoptionen zu unterscheiden − dem Recht, den Kauf oder Verkauf einer Aktie durch einseitige Erklärung ausüben zu dürfen.
  3. 3. Was ist eine Aktiengesellschaft?  Eine Aktiengesellschaft (Abk. der deutschen Rechtsform: AG; Abkürzungen ausländischer Aktiengesellschaften siehe unten) ist eine privatrechtliche Vereinigung und wird durch das Aktienrecht geregelt. Dabei handelt es sich um eine Kapitalgesellschaft, deren Grundkapital in Aktien zerlegt ist.
  4. 4. Was ist eine Kapitalgesellschaft? (1)  Die Kapitalgesellschaft ist eine auf einem Gesellschaftsvertrag beruhende Körperschaft des privaten Rechts, deren Mitglieder einen gemeinsamen, meist wirtschaftlichen, Zweck verfolgen. Sie ist eine juristische Person. Kapitalgesellschaften sind durch gesetzlich festgelegte Kapitalaufbringungs- und -erhaltungsvorschriften gekennzeichnet.
  5. 5. Was ist eine Kapitalgesellschaft? (2)  In Deutschland gibt es folgende Kapitalgesellschaften, (vgl. auch die Überschrift zum zweiten Abschnitt des 3. Buchs des HGB, welche sämtliche rechnungslegungspflichtige Gesellschaften benennt):  die Aktiengesellschaft (AG) mit der besonderen Form der Europäischen Gesellschaft (SE)  die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA)  die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)  die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) (als Unterform einer GmbH)  Die Rechtsform der bergrechtlichen Gewerkschaft wurde abgeschafft.
  6. 6. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!  Mehr finden Sie z.B. hier: http://www.aktienrunde.de/

×