DER

MORD

- ein interaktives Detektivspiel im Rahmen der GENIALE 2011
mit 8 AGs aus 6 Fakultäten der Uni Bielefeld

Kirst...
Die GENIALE
Die MACHER & Das ZIEL
Die ZIELGRUPPE
Der PLOT
Die Kooperationspartner
Der ERFOLG
Die ZUKUNFT
Die GENIALE
Ein Sciencefestival am Hochschulstandort Bielefeld

(eine Universität, drei Hochschulen)

Ziel: Wissenschaft u...
Die GENIALE
2008 … 2011 … 2014

Stadt
Campus
Straßen / Plätze
Theater /Museen

Laboren
Forschungsstätten

über 450 Wissens...
Die MACHER & Das ZIEL
KIRSTEN BIEDERMANN
Lehrer, Ravensberger
Erfinderwerkstatt, Begabtenförderer
MINT-Botschafter, Projek...
Die MACHER & Das ZIEL

Ziel:

Kinder und Jugendliche in die Uni bringen
und dort Wissenschaft verschiedenster
Disziplinen ...
Die ZIELGRUPPE
Drei Schwierigkeitsgrade für drei unterschiedliche
Altersklassen

KIDS (8 – 12 Jahre)

JUNIORS (ca. 13 bis ...
Der PLOT

Anforderungen an das Detektivspiel:

„Rätsel“ soll von Kindern/Jugendlichen eigenständig gelöst
werden können

K...
Der PLOT
Tatortsituation
(inkl. Leiche)

• Zentrale Installation
(Innenstadt)
• Spuren
• Booklet
• Betreuung durch
Studier...
Der PLOT
Tatortsituation
(inkl. Leiche)

• Zentrale Installation
(Innenstadt)
• Spuren
• Booklet
• Betreuung durch
Studier...
Der PLOT

Lösungsansätze

• Stationen an den einzelnen
Lehrstühle/AGs
• Wissenschaflergespäche
• Führungen

Führungen durc...
Der PLOT

• Vorstellung der Spuren und
Wissenschaftler mit ihrem
Arbeitsgebiet
• Aufklärung des Mordes
• Preisverleihung

...
Die Kooperationspartner
Dr. Manfred Kraemer

Biologe

Biologische Sammlung der UNI Bi

Die Ameise unter dem Schuh

Dr. Oli...
Der ERFOLG
800 teilnehmende Kinder, Jugendliche und Erwachsene
(der älteste Teilnehmer war 78 Jahre)

250 Preise konnten v...
Die ZUKUNFT
Projektantrag GENIALE 2014
- zum 800 jährigen Bestehen der Stadt
Bielefeld:

Der GENIALE Schlüssel
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

STEINLEIN, T. & BIEDERMANN, K.: Der GENIALE Mord

521 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag beim 6. Forum Wissenschaftskommunikation in Karlsruhe - Wissenschaft im Dialog
http://www.wissenschaft-im-dialog.de/wissenschaftskommunikation/forum.html

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
521
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

STEINLEIN, T. & BIEDERMANN, K.: Der GENIALE Mord

  1. 1. DER MORD - ein interaktives Detektivspiel im Rahmen der GENIALE 2011 mit 8 AGs aus 6 Fakultäten der Uni Bielefeld Kirsten Biedermann Dr. Thomas Steinlein Ravensberger Erfinderwerkstatt Bielefeld Universität Bielefeld Lehrstuhl Ökosystembiologie
  2. 2. Die GENIALE Die MACHER & Das ZIEL Die ZIELGRUPPE Der PLOT Die Kooperationspartner Der ERFOLG Die ZUKUNFT
  3. 3. Die GENIALE Ein Sciencefestival am Hochschulstandort Bielefeld (eine Universität, drei Hochschulen) Ziel: Wissenschaft und WissenschaftlerInnen in den öffentlichen Raum holen - Interaktion mit den BürgerInnen Bildquelle: http://www.geniale-bielefeld.de/
  4. 4. Die GENIALE 2008 … 2011 … 2014 Stadt Campus Straßen / Plätze Theater /Museen Laboren Forschungsstätten über 450 WissenschaftlerInnen aktuelle Forschungsfelder interdisziplinär und interaktiv Förderung aus (bisher) EU Mitteln und lokalen Sponsoren Bildquelle: http://www.geniale-bielefeld.de/
  5. 5. Die MACHER & Das ZIEL KIRSTEN BIEDERMANN Lehrer, Ravensberger Erfinderwerkstatt, Begabtenförderer MINT-Botschafter, Projektbetreuer div. Jugend forscht Projekte Dr. THOMAS STEINLEIN Ökosystembiologe und Alienforscher Ausstellungsmacher und Edutainer
  6. 6. Die MACHER & Das ZIEL Ziel: Kinder und Jugendliche in die Uni bringen und dort Wissenschaft verschiedenster Disziplinen gleichzeitig vor Ort kennenzulernen
  7. 7. Die ZIELGRUPPE Drei Schwierigkeitsgrade für drei unterschiedliche Altersklassen KIDS (8 – 12 Jahre) JUNIORS (ca. 13 bis 16 Jahre) SENIORS (fast und ganz Erwachsene) * Es stand den Teilnehmerinnen frei, die „nächsthöhere“ Stufe zu bearbeiten)
  8. 8. Der PLOT Anforderungen an das Detektivspiel: „Rätsel“ soll von Kindern/Jugendlichen eigenständig gelöst werden können Kinder sollen dies im Umfeld der Universität tun (Universität kennenlernen) Kinder / Jugendliche sollen Zugang zu den Arbeitsfeldern/Laboren der WissenschaftlerInnen bekommen die Aktualität und der Alltagsbezug aktueller Forschung soll erfahrbar werden Anreiz für das Lösen der Aufgaben soll geschaffen werden (Preise)
  9. 9. Der PLOT Tatortsituation (inkl. Leiche) • Zentrale Installation (Innenstadt) • Spuren • Booklet • Betreuung durch Studierende Lösungsansätze • Stationen an den einzelnen Lehrstühle/AGs • Wissenschaflergespäche • Führungen • Vorstellung der Spuren und Wissenschaftler mit ihrem Arbeitsgebiet • Aufklärung des Mordes • Preisverleihung
  10. 10. Der PLOT Tatortsituation (inkl. Leiche) • Zentrale Installation (Innenstadt) • Spuren • Booklet • Betreuung durch Studierende
  11. 11. Der PLOT Lösungsansätze • Stationen an den einzelnen Lehrstühle/AGs • Wissenschaflergespäche • Führungen Führungen durch die mitwirkenden WissenschaftlerInnen (je 45 Minuten) an vier Tagen der GENIALE Woche Zusätzliche Krimilesung eines namhaften Bielefelder Krimiautors „Norbert Horst“ in der Innenstadt
  12. 12. Der PLOT • Vorstellung der Spuren und Wissenschaftler mit ihrem Arbeitsgebiet • Aufklärung des Mordes • Preisverleihung 1 ½ stündige Aufklärungsshow am Ende der GENIALE Woche mit Filmen und Interviews der einzelnen Arbeitsgruppen inkl. Auflösung des Mordfalles und Preisverleihung
  13. 13. Die Kooperationspartner Dr. Manfred Kraemer Biologe Biologische Sammlung der UNI Bi Die Ameise unter dem Schuh Dr. Oliver Altmeier Chemiker Sonderabfallentsorgung UNI Bielefeld Inhaltsstoffe Schlaftabletten Dr. Martin Sagasser Molekularbiologe Lehrstuhl für Genomforschung Kaugummi unter der Bank Dr. Guido Elsner Mathematiker Studiendekan der Fakultät für Mathematik Die Buchstaben auf dem Geldschein Prof. Dr. Fred Becker Wirtschaftswissenschaftler Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre SPUR: Der Kündigungsbrief Udo Gollabeck Polizeihauptkommisar Polizei Bielefeld Beratung/Mitwirkung bei der Aufklärungsveranstaltung Junior Prof. Dr. Christiane Werner Biologin Lehrstuhl für Ökosystembiologie Das Haar an der Leiche Prof. Dr. Karsten Niehaus Biologe Prof. Dr. Elke Wild Psychologin Pädagogische Psychologie Der Abschiedsbrief Hening Vieker, Heiko Muzik, Andreas Winter Doktoranden der Physik Physik supramolekularer Systeme und Oberflächen Der Dreck unter dem Fingernagel
  14. 14. Der ERFOLG 800 teilnehmende Kinder, Jugendliche und Erwachsene (der älteste Teilnehmer war 78 Jahre) 250 Preise konnten vergeben werden Etwa 250 – 300 Besucher, die Führungen besucht haben Sehr hohes Medieninteresse (Printmedien Bielefelds und Umgebung), WDR und WDR regional (Fernsehen und Radio) Anfragen von Schulen, die Idee an Aktionstagen in der Schule durchzuführen
  15. 15. Die ZUKUNFT Projektantrag GENIALE 2014 - zum 800 jährigen Bestehen der Stadt Bielefeld: Der GENIALE Schlüssel
  16. 16. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×