Musikverein Albaum e.V.
Die Geschichte Albaums und des Musikvereins

  Im schönen Sauerland, in der Gemeinde Kirchhundem, im Land der
tausend Berg...
Vor rund 140 Jahren gab es schon einmal einen Musikverein, welcher
    von biederen und heimatverbundenen Männern gegründe...
Der Musikverein Albaum seit 2005



   Was speziell seit 2005 an außergewöhnlichem Engagement und
        Idealismus aller...
Das bedeutet, dass folgende Arbeiten von Ehrenamtlichen erledigt
                               wurden:
                • ...
Nicht vergessen darf man natürlich nicht die vielen fleißigen Helfer ohne
handwerkliches Geschick, die sich ums schippen, ...
Impressionen vom Bau
Der Weg dorthin war natürlich nicht ganz einfach, gerade was das Thema
    Finanzierung angeht. Die Spendenbereitschaft im...
Impressionen von den Albaumer Meilertagen




       Ein Meiler nur für die Kinder                Ein Meiler nur für den K...
Jubiläumswochende zum 50jährigen
 Über Pfingsten 2006 fand das Festwochenende zum 50jährigen Jubiläum
                    ...
Fünfertreffen 2007
Am letzten Samstag im Oktober findet traditionell das Fünfertreffen statt.
  Die Musikkapellen Musikzug...
Einweihungsfeier Pfingsten 2008
 Die Einweihung des Musikhauses am Pfingstwochenende 2008 war der
 Meilenstein in der Gesc...
Das Musikalische des Musikvereins

                             Dirigat
  Seit März 2005 ist Daniel Ridder aus Gerlingen a...
Jugendarbeit
 Derzeit sind ca. 20 Kinder und Jugendliche in Ausbildung. Wir legen
 Wert darauf, dass die Ausbildung effizi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mv Albaum

854 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
854
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mv Albaum

  1. 1. Musikverein Albaum e.V.
  2. 2. Die Geschichte Albaums und des Musikvereins Im schönen Sauerland, in der Gemeinde Kirchhundem, im Land der tausend Berge, Wiesen und Auen, eingebettet im Tal der Lütke-Aa und unter den wildromantischen Albaumer Klippen liegt der idyllische Ort Albaum. Der Name Albaum, zugleich Orts- und Familienname, ist zum erstenmal 1331 historisch im Güterverzeichnis des Arnsberger Grafen Wilhelm verzeichnet. Es wurden zwei Ortsteile genannt. Oberalbaum und seit dem Jahre 1562 auch Niederalbaum. Zu Albaum gehören geographisch außerdem noch das Örtchen Böminghausen und die Ansiedlung Böminghauserwerk. Zum romantischen Ortsbild gehören die schöne, im romanischen Stil erbaute Herz-Jesu-Kirche, wunderschöne historische Fachwerkhäuser, Siedlungen mit Alt- und Neubauten, einige Pensionen, Bauernhöfe, Land- und Forstbetriebe, Geschäfts-, Speditions- und Handwerksbetriebe, die staatliche Landesanstalt für Fischerei NRW (heutiger Name: Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten), zahlreiche Industrieunternehmen, wie die Firma Bals, Firma Rahmer, Firma Bever, Firma Funken, die aktiven Ortsvereine, und natürlich die zahlreichen gemütlichen Gastwirtschaften (einst waren es acht an der Zahl), wo sich die 830 heimat- und traditionsverbundenen Einwohner mit der Liebe zu Musik und Gesang nur allzu gern treffen.
  3. 3. Vor rund 140 Jahren gab es schon einmal einen Musikverein, welcher von biederen und heimatverbundenen Männern gegründet wurde. Man spielte auf bei Volksfesten und Unterhaltungen. Wie lang allerdings dieser Verein bestand, ist leider nicht bekannt. Nach dem Krieg wurden 1870 allerorts Gesangsvereine gegründet. Da durfte Albaum selbstverständlich nicht fehlen, denn dort waren die Einwohner sehr dem Liede verbunden. Es bestanden eine gewisse Zeit sogar zwei Gesangsvereine, und zwar Cäcilia und Harmonia Albaum. Letzterer erlebte noch das Jahr 1954. Eine Überraschung erlebte der Musikverein Albaum als 2008 die alte Fahne des MGV Harmonia auf einem Albaumer Dachboden wiederentdeckt wurde. Nach dem „qualvollen Sterben“ des MGV Harmonia Albaum scharten sich um dessen letzten Dirigenten Josef Hüttmann elf tollkühne Musikfreunde, Idealisten und Optimisten, sowie ehemalige Sänger und Mitglieder einer Musikgruppe, welche sich die „Todesangst- Kapelle“ nannte, einer göttlichen Eingebung folgend, um am Aschermittwoch im Jahre 1956, im Gasthof Schweinsberg einen Musikverein zu gründen. Die 2008 wiedergefundene Fahne des MGV Harmonia von 1873 Nachdem man Übungsräume in diversen Scheunen und sogar im alten Feuerwehrhaus nutzten, fand der Musikverein 1977 im Hause Hüttmann seine Heimat. Die „Musikbude“ wurde in Eigenleistung im alten Stall erbaut und dort sollten auch die Proben bis ins Jahr 2008 stattfinden. Musikalisch geleitet wurde der Musikverein in den ersten 45 Jahren von Josef Hüttmann und später von seinem Sohn Georg.
  4. 4. Der Musikverein Albaum seit 2005 Was speziell seit 2005 an außergewöhnlichem Engagement und Idealismus aller Mitglieder an den Tag gelegt wurde, sucht sicherlich seinesgleichen. Neubau eines Musikhauses Das wohl größte Projekt in der Vereinsgeschichte des Musikvereins Albaum nahm seinen Anfang im Rahmen der Generalversammlung 2005. Hier wurde entschieden, dass dem Vorstand der Auftrag erteilt wird, den Neubau eines eigenen Übungshauses auf Machbarkeit zu prüfen. Der Vorstand legte daraufhin erste Entwürfe und Berechnungen zur Finanzierung vor. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde schließlich entschieden, dass der Bau des Musikhauses neben dem alten Bahnhof gestartet werden soll. Der Bauplatz verfügte über eine intakte Bodenplatte, auf der „nur“ noch die Wohncontainer für Asylbewerber standen. Durch die Entsorgung der Container konnte der Musikverein einen der größten optischen Schandflecken Albaums beseitigen. Im Juli 2007 konnte es dann tatsächlich losgehen. Das Haus wurde in ökologischer Holzbauweise errichtet, so dass unsere Handwerker einen großen Teil der Arbeiten erledigen konnten. Durch Unternehmer wurde nur der nackte Holzrahmenbau aufgestellt, sowie Estrich- und Außenputzarbeiten erledigt.
  5. 5. Das bedeutet, dass folgende Arbeiten von Ehrenamtlichen erledigt wurden: • die Wand- und Deckenisolierung • die Dacharbeiten • die Heizungs- und Sanitärarbeiten • Innenausbau mit Rigips und Innenputz • Schreinerarbeiten (Türen einsetzen, Küchenzeile bauen, Fenster einbauen, Boden verlegen etc.) • Erdarbeiten • Fliesen legen • Elektrik und, und, und Verbaut wurden u.a.:  200 m2 Schweißbahnen  300 m2 Gipskarton  300 m2 USB-Platten  285 kg Schrauben und Nägel  625 kg Innenputz MP 75  320 m Stromkabel  200 m2 Sichtschalung  200 m2 Dachdämmung  1 200 Dachpfannen  500 m Dachlatten  40 m2 Schiefer  25 m Kanalrohr  250 t Schotter für den Wegebau  35 m Wasserleitung  110 m2 Fliesen  125 kg Fliesenkleber
  6. 6. Nicht vergessen darf man natürlich nicht die vielen fleißigen Helfer ohne handwerkliches Geschick, die sich ums schippen, Schubkarre fahren, Bier holen, Suppe kochen und motivieren der Handwerker kümmern mussten. Insgesamt wurden über 7000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet, bis das neue Übungshaus Pfingsten 2008 feierlich eingeweiht werden konnte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auf einer Grundfläche von 10 x 16 mm entstand ein modernes Probenhaus mit der Außenansicht eines Einfamilienhauses. Im Innern lässt das Gebäude keine Musikerwünsche offen. Wir verfügen über einen 110 m2 Probenraum, über einen 20 m2 großen Besprechungsraum, über einen 20 m2 großen Jugendprobenraum, 10 m2 großen Abstellraum sowie moderne sanitäre Einrichtungen. Das neue Übungshaus kurz vor der Einweihung
  7. 7. Impressionen vom Bau
  8. 8. Der Weg dorthin war natürlich nicht ganz einfach, gerade was das Thema Finanzierung angeht. Die Spendenbereitschaft im Dorf war toll, der Heimat- und Förderverein konnte ebenso einen guten Anteil beisteuern, ein Bankkredit war nicht zu umgehen und der Rest musste aus Eigenmitteln beigesteuert werden. Um das Vereinsvermögen nicht völlig aufzufressen, mussten Feiern und Feste her. Zum Beispiel die... Albaumer Meilertage 2005 Im August 2005 veranstaltete der Musikverein eine 10tägige Eventreihe, im Sauerland auch Meilertage genannt. Wer Meilertage mal besucht oder sogar mit organisiert hat, kann sich vorstellen, was das für einen einzelnen Verein an Aufwand bedeutet. Die Arbeiten beginnen jedenfalls 6 Monate vorher mit dem Stellen des passenden Buchenholzes. Das Programm für 10 Tage musste erstellt und vorbereitet werden. Es wurden Buden, eine Bühne und Zelte aufgebaut. Der Festplatz musste neu gestaltet werden. Ein Feuerlöschteich wurde wieder aktiviert und die Verrücktesten von allen wurden Köhlergesellen. Die aktiven Mitglieder des Vereins nahmen sich Urlaub, um vor, während und nach den Meilertagen ehrenamtlich arbeiten zu können. Und das alles um den Albaumern unvergessene Tage zu bescheren und natürlich um Geld für den Bau zu verdienen. Die Meilertage verliefen klasse. Das Programmangebot reichte u.a. von einem Kindertag mit einem Kindermeiler und einem Schützenfest für die Kleinen, über einen Rockabend mit Live-Musik, einem Fußball-Turnier für Altliga bis hin zu einem bunten Seniorennachmittag. Leider machte der Wettergott ein noch besseres Ergebnis zunichte.
  9. 9. Impressionen von den Albaumer Meilertagen Ein Meiler nur für die Kinder Ein Meiler nur für den Köhler Die Original Saßmicker Blasmusik spielt zum Der Seniorennachmittag war super besucht Frühschoppen Der Meilerplatz Es wurde Kohle eingesackt
  10. 10. Jubiläumswochende zum 50jährigen Über Pfingsten 2006 fand das Festwochenende zum 50jährigen Jubiläum des Musikvereins Albaum statt. Freitags wurde im Rahmen eines Kommersabends ein großes Konzert gespielt. Unter der Leitung von Ingo Samp, der unseren verhinderten Dirigenten Daniel Ridder vertrat, verließen die Festgäste begeistert die Schützenhalle in Albaum, um den „Großen Zapfenstreich“ mit Unterstützung des Tambourkorps Altenhundem zu sehen und zu hören. Der Samstag und Sonntag stand im Zeichen der Gastvereine. Es wurden jeweils vier befreundete Vereine eingeladen ein gemeinsames Konzert zu geben und anschließend mit den Albaumern zu feiern. Jubilarehrung im Rahmen des Kommersabends Empfang der Gastvereine auf dem Kirchplatz Stimmung am Abend
  11. 11. Fünfertreffen 2007 Am letzten Samstag im Oktober findet traditionell das Fünfertreffen statt. Die Musikkapellen Musikzug Brachthausen, Musikverein Heinsberg, Musikverein Langenei, Musikverein Rinsecke-Oberthundem und Musikverein Albaum veranstalten einen gemeinsamen Konzertabend mit anschließender Party. 2007 war der Musikverein Albaum an der Reihe und das mitten in der „heißen“ Bauphase. Was in den 70er Jahren als gemütliches Treffen begann, hat sich mittlerweile zu einem so großen Fest gemausert, dass der Musikverein zum ersten Mal in die Würdinghauser Schützenhalle ausweichen musste, da die Halle in Albaum zu klein war. Das Fünfertreffen wurde so eines der bestbesuchtesten überhaupt. Auch diese organisatorische Hürde überwand der Musikverein Albaum. Der Musikverein Albaum kurz vor dem Die vollbesetzte Würdinghauser Schützenhalle Fünfertreffen
  12. 12. Einweihungsfeier Pfingsten 2008 Die Einweihung des Musikhauses am Pfingstwochenende 2008 war der Meilenstein in der Geschichte des Musikvereins Albaum. An zwei Tagen wurde der Albaumer Bevölkerung das Ergebnis einjähriger Bauzeit präsentiert. Feierlich eingeweiht wurde das neue Übungshaus im Rahmen des Pfingsthochamts von Pastor Wagener. Dass alle Helfer ordentlich feierten versteht sich von selbst. Die Rede vom Bürgermeister Frühschoppen mit der Egerländer Besetzung
  13. 13. Das Musikalische des Musikvereins Dirigat Seit März 2005 ist Daniel Ridder aus Gerlingen als Dirigent im Musikverein Albaum tätig. Der heute 26jährige Tubist des Musikcorps der Bundeswehr in Siegburg legt viel Wert auf Jugendarbeit und Jugendförderung. Unter seiner Stabführung wurden neue Herausforderungen in der konzertanten Blasmusik angenommen und bewältigt, wovon sich die Besucher der Frühlingskonzerte des Musikvereins überzeugen konnten. Daniel Ridder Orchester Derzeit ist das Hauptorchester des Musikvereins mit 42 Musikern besetzt. Zu den im Durchschnitt 40 Auftritten pro Jahr zählen u.a. weltliche und kirchliche Konzerte, Festmusik bei Schützenfesten, Ständchen und Unterhaltungsmusik. Neben dem Orchester spielt ein Bläserkreis zu in erster Linie kirchlichen Anlässen wie die Adventszeit oder Hochzeiten und bei der Egerländer Besetzung ist der Name Programm. Rosenmontagsmusik Schützenfestmusik
  14. 14. Jugendarbeit Derzeit sind ca. 20 Kinder und Jugendliche in Ausbildung. Wir legen Wert darauf, dass die Ausbildung effizient, qualitativ hochwertig und interessant angelegt wird. Die D-Lehrgänge des Volksmusikerbundes sind in den Lehrplan integriert. Einmal im Jahr fahren die jungen Musiker des Vereins gemeinsam auf eine Städtetour. Besucht wurden z.B. Nürnberg und Aachen. Diese Fahrten haben sich bewährt, da der Zusammenhalt der Jugendlichen und die Integration in die Gruppe gestärkt werden. Seit ca. einem Jahr existiert ein gemeinsames Jugendorchester zusammen mit den befreundeten Verein aus Heinsberg, Oberhundem und Brachthausen. Die Jungmusiker auf Tour in Nürnberg

×