Goethe

1.751 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.751
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
203
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Goethe

  1. 1. Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832 Eve Gross 2007
  2. 2. Kindheit und Jugend • 1749- wird am 28.August in Frankfurt am Main geboren • 1765-68 studiert Rechtswissenschaften in Leipzig • 1768-70 wieder in Frankfurt nach einer schweren Erkrankung • 1770/71 Abschluss des Studiums in Strassburg
  3. 3. Goethes GeburtshausFrankfurt am Main, am Groβen Hirschgraben
  4. 4. Johann Caspar Goethe• Goethes Vater• 1710 – 1782• Jurist• der erste Lehrer• mit vielseitigen Interessen ernst streng steif
  5. 5. Catharina Elisabeth Goethe • Goethes Mutter • 1731 – 1808 • Hausfrau fröhlich heiter warmherzig fantasiereich
  6. 6. Goethes Kindheit• Vater als erster Lehrer• Privatlehrer• Marionettentheater• Mit 7 Jahren schrieb Gedichte Briefroman Epos• Doktor Faustus
  7. 7. Die damalige Zeitim Staatswesen:• unmittelbar vor der Industrialisierung• das Heilige Römische Reich• Absolutismus• Franz I. und Maria Theresia• Friedrich II. von Preuβen• Zersplitterung in Fürstentümer
  8. 8. Das galante Zeitalter des Rokoko Frauenmode • schmale Taillen • riesige Haaraufbauten • viel Puder und wenig Wasser • Krinolinen Marie Antoniette mit groβen Paniers
  9. 9. Männermode • Kniehose • Perücke mit einem Zopf • Schuhe mit Absatz
  10. 10. • 1771 Besuch in Sesenheim• Liebe zu Friederike Brion• Erste Gedichte – Friederikenlieder• 1771 Tätigkeit als Rechtsanwalt• 1775 Verlobung mit Lili Schönemann Friederike Brion
  11. 11. Weimarer Periode• 1775 auf Einladung des Herzogs Karl August Niederlassung in Weimar und Eintritt in den Staatsdienst• 1776 Verleihung des Adeltitels• 1776-85 Freundschaft mit Charlotte von Stein• Naturwissenschaftliche Studien• Theaterdirektor• Farbenlehre• Morphologie: Zwischenkieferknochen
  12. 12. Goethes Wohnstätten in Weimar GartenhäuschenWohnhaus
  13. 13. Goethe-Schiller-Denkmal vor dem Weimarer Nationaltheater
  14. 14. Italienreisen• 1786-88 italienische Reisen• Begegnung mit Christiane Vulpius• Erstes Treffen mit Schiller• Fruchtbarste literarische Tätigkeit• 1990 zweite Italienreise
  15. 15. Heirat• 1789 Geburt des Sohnes August• 1793/94 Beginn der Freundschaft mit Schiller• 1798/99 Schiller zieht nach Weimar• 1806 Eheschließung mit Christiane• Abschluss Faust I• 1816 stirbt Goethes Frau (6.06)
  16. 16. Letzte Jahre • Ankunft seines• 1824/25 Sekretärs Eckermann Wiederaufnahme der in Weimar Arbeiten an Faust II • 1830 Tod des Sohnes• 1823 im Oktober August erkrankte Goethe • 1832 letzte schwer an Erkrankung und Tod Krampfhusten Goethes (22.03)
  17. 17. Goethes Werke• Götz von Berlichingen 1773• Prometheus 1774• Die Leiden des jungen Werther 1774-87• Egmont 1775• Iphigenie auf Tauris 1779• Faust I, II 1797-1832• Die Wahlverwandschaften 1809• Italienische Reise 1816/17
  18. 18. Tragödie Faust
  19. 19. Danke für die Aufmerksamkeit!

×