REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 media data

508 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die zweite Ausgabe des REAL ESTATE BRAND BOOK steht ganz im Zeichen der TOP Real Estate Brands im europäischen Vergleich sowie der Standardisierung der Marken-Wert-Modelle und Ihrer Relevanz im Rahmen der Marken- und Unternehmensführung.

Darüber hinaus werden, wie schon in der ersten Ausgabe, die TOP 5 Ergebnisse des EUREB-Brand Rankings veröffentlicht. Die jährlich durchgeführte REAL ESTATE BRAND VALUE STUDY – die größte empirische Marken-Wert-Studie der Immobilienwirtschaft evaluiert rund 800 Marken aus insgesamt 11 Teilbranchen.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
508
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 media data

  1. 1. REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 Issue:No.2//November2014//PublishedbyEUREBInstitute//www.realestatebrandbook.eu MEDIA DATA
  2. 2. ON THE MONEY Nothing is as hard as a diamond and your brand. It‘s the hardest currency your company has to offer. Branches are the most important assets a com- pany has. For the EUREB Institute (European Real Estate Brand Institute) – the brand navi- gator of the real estate industry – this is reason alone to continue the success of and the de- mand from the first issue. The second issue of the REAL ESTATE BRAND BOOK is entirely dedicates to the TOP Real Esta- te Brands in the European competition and finan- cial brand value determination and its relevance within the scope of company management. However, the significance of market values shown simultaneously makes clear that subs- tantial requirements on the evaluation method in terms of the content and requirements in terms of comparability, verifiability and standar- disation are needed. In order to this, the knowledge gleaned from real estate market research is presented. The REAL ESTATE BRAND BOOK is the BRAND COMPENDIUM of the real estate industry which provides an optimal overview of the positioning of the TOP COMMERCIAL and TOP RESIDEN- TIAL brands in the real estate industry and re- aches around 25,000 industry experts directly. 2 www.realestatebrandbook.eu
  3. 3. INSIGHTS FOR YOUR GROWTH A survey has shown that knowledge about the relevance of strategic brand management for economic success deviates significantly from its implementation. We say that this is often due to a lack of insight The effect of the brand and the associated willingness to pay a little more can also be seen in all of the sub-sectors of the real estate industry. The REAL ESTATE BRAND BOOK gives an overview of the TOP brands in the European real estate market and their po- sitioning on the market. The findings from over 100,000 in- terviews and results from the various different market value studies are also presented. The basis of the behaviour-focused and finance-focused evaluation is the brand value model we have developed our- selves for the real estate industry. The REAL ESTATE BRAND BOOK – the BRAND NAVIGATOR for marketers and company managers. 3 www.realestatebrandbook.eu Marken Potential Wettbewerb Brand Trust Brand Experience Brand Success Brand Innovation
  4. 4. IN A NUTSHELL The REAL ESTATE BRAND BOOK is the BRAND COMPENDIUM of the real estate industry. The REAL ESTATE BRAND BOOK lists all of the current results of the EUREB BRAND RANKING, which has been carried out on an annual basis since 2009. CONTENTS • EUREB BRAND RANKING TOP 500 COMMERCIAL • EUREB BRAND RANKING TOP 150 RESIDENTIAL • EUREB BRAND RANKING EUROPEAN TOP 50 RETAIL DEVELOPER & OPERATOR • gif Project Real Estate Brand Equity Management • Key Players and their Brand Strategies • Development and Trends in the Real Estate Industry 4 www.realestatebrandbook.eu 5756 www.realestatebrandbook.euwww.realestatebrandbook.eu Marken & Macher DeutschlandMarken & Macher Deutschland „STARKE DACHMARKEN SIND EHER EIN PROBLEM ALS DIE LÖSUNG“ Mit schlankem Marketingbudget schwang sich Corpus Sireo zu Deutsch- lands führendem Immobilien Asset Manager auf. Marketingdirektor Harry Hohoff zeigt, was es heißt, intelligent zu sparen, wo Markenaufbau greift und wann es reicht, originell zu trommeln. Herr Hohoff, Corpus Sireo belegte er- neut Platz eins im EUREB Markenran- king. Was ist das Geheimnis Ihres Er- folges? Meiner Meinung nach sind die Er- folgstreiber unsere Evolution zur Sub- markenstrategie sowie die aktive Öf- fentlichkeitsarbeit. Wir sind ein vielfältig aufgestellter Dienstleister, da ist eine zu starke Dachmarke eher ein Prob- lem als die Lösung. Als ich 2010 ins Unternehmen kam, wurde die Marke als Mono-Lable geführt. Entsprechend schwer war es zu verstehen, was wir eigentlich machen. Unser Auftritt er- klärte sich weder den Kunden noch stiftete er bei Mitarbeitern Identität. Die sahen sich als Makler, Asset Manger oder Projektentwickler. Und heute? Inzwischen haben unsere Units je- weils ihre eigene Farbe, Bildsprache und Kernaussagen. Was alle miteinan- der verbindet ist unser Claim „The Real Estate People“. Es ist schön, wenn mir Kollegen heute zurückmelden: Früher musste ich erklären, was wir machen, heute steht es verständlich auf der Vi- sitenkarte und wird im Internetauftritt sofort deutlich. In der EUREB Marken- studie trifft wohlgemerkt der Markt die Aussage: „Corpus Sireo nehme ich am besten wahr.“ Von daher geht unsere Strategie der starken Einzelauftritte auf, die übergreifend aufs Dachmarkenkon- to Corpus Sireo einzahlen. Wie stark muss die Dachmarke sein, wie stark der Auftritt der Units? Wir arbeiten mit einem schlanken Budget. Zahle ich alles Geld auf die Dachmarke ein, bleibt nichts mehr für die Units übrig! Die aber sind der Kern der Company. Wie eigenständige Un- ternehmen müssen sie sich klar ge- genüber den Kunden profilieren. „Schlank“ heißt, mit welchen Res- sourcen sind Sie ausgestattet? Ich arbeite mit zehn Personen wie eine Marketing und PR Agentur im eigenen Haus. Das meiste machen wir inhouse, in besonderen Fällen oder auf Kundenwunsch arbeiten wir mit externen Agenturen zusammen. Was ich von Kollegen anderer Firmen weiß, arbeiten wir hier im Vergleich mit einem homöopathischen Budget. Neben der in Units unterteilten Unter- nehmensmarke arbeiten Sie mit Ob- jektmarken wie Flow, Le Marron oder Quartier Reiterstaffel. Wozu diese Ei- genmarken? Viele unserer Objektmarken sind ei- genständige Projekte. Flow z.B. ist ein Produkt von Garbe und der ABG, das wir exklusiv vermarkten und verkaufen. Je größer Objekte sind, umso wichtiger ist eine eigene Marke. Sie schafft Dif- ferenzierung im starken Wettbewerb, denn eine Straße mit Hausnummer hat jeder. Aber viele Kunden sagen lieber, sie habe im Flow oder in der Reiterstaf- fel gekauft als in der Bonner Str. 177. Markenaufbau für Wohnobjekte sei rausgeschmissenes Geld, meint Patrizia Marketingleiter Lanzrath und investiert in eine starke Unterneh- mensmarke. Wann bewähren sich Ob- jektmarken? Andere Marktteilnehmer machen Objekte überwiegend fürs eigene Buch, wir vermarkten neben eigenen Projektentwicklungen auch für Makler und Kunden. Dem Finanzinvestor ist es egal, ob das Objekt das „Quartier Reiterstaffel“ oder einfach eine Adresse ist, aber Privatleute kaufen emotional. Sie wollen einen emotionalen Gegen- wert, nicht nur den Bonner Wall. Des- halb schaffen Objektmarken Mehrwert. Sie steigern die Abverkaufsquoten im Vorfeld und sorgen unterm Strich für mehr Erlös. Bei Wohnobjektmarken reden wir wohlgemerkt von anspre- chenden Immobilien in beliebter Lage. In einfacheren Lagen werden sie keine 4000€/qm erzielen – ganz gleich, wel- ches Marketing! Lage, attraktive Architektur und Ausstattung sind wichtig, aber erst durch Marketing wird ein rundes Paket daraus. Jemand, der 4000€/qm oder mehr zahlt, möchte eine hochwertige Broschüre, die er seinen Nächsten zei- gen kann. Es ist nicht mehr wie in den 50ern bei der Neuen Heimat, wo güns- tiger Wohnraum am Fließband herge- stellt wurde. Wer nur Wohnraum baut oder für Investoren arbeitet, für den ist Marketing Nebensache. Sollen Assets jedoch verkauft werden, kommen auch sie zu uns. Bei Gewerbeobjekten ha- ben wir das häufig. Da zerbrechen wir uns dann den Kopf, wie wir aus einem Büro mit Hausnummer ein attraktives Gebäude machen. Wo liegt der Unterschied in der Ver- marktung von Gewerbe- und Wohnob- jekten? Ob Wohn- oder Gewerbeobjekt, erstmal sind wir an einer guten, emo- tionalen und werttreibenden Kommu- nikation interessiert. Im Wohnen arbei- ten wir vorwiegend im mittelpreisigen Neubau- oder im Luxussegment, bei Gewerbeimmobilien überwiegend im Refurbishment. Ein attraktiver Name allein reicht hier nicht aus, um ein B-Lage-Büro der 80er zu vermarkten. Ist aber die Miete im Keller und der Konkurrenzdruck hoch, helfen Positi- onierung und notfalls ein künstlicher USP, das Objekt besser an den Mann zu bringen als die anderen „grauen Hütten“. Das zumindest belegt unsere Erfahrung. TapeArt für die Öffentlichkeit, Kickern für die Makler – mit dieser Aktion brachten Sie letztes Jahr den Frankfur- ter Büroturm Volta Eins ins Gespräch. Hilft das gegen 3000 qm Leerstand? In der Tat! Mittlerweile ist die Fläche zur Hälfte vermietet, was ursächlich dieser Aktion zuzuschreiben ist. Viele Gewerbeimmobilien haben eine Ad- resse und einen hoffentlich mehr oder minder guten Gesamtzustand, aber keinen USP. Bei den Frankfurter Leer- standsquoten hat ein gut verdrahteter Makler mehr als 50 Objekte in petto. Wir müssen dafür sorgen, dass er un- ser Objekt erinnert. Ungewöhnliche Events generieren Aufmerksamkeit bei 76 www.realestatebrandbook.euwww.realestatebrandbook.eu New Brand WorldNew Brand World • Gibt es einen nachweisbaren Zusam- menhang zwischen Markenwert und Unternehmenswert? • Welchen Stellenwert hat die Marken- führung in der Unternehmensstrategie? • Kann man den Ergebnissen der Mar- kenwert-Studie trauen? • Wie kann ich die Ergebnisse der Mar- kenwert-Studie praktisch nützen? Es gibt – das wird auf diesen Seiten offensichtlich – im Immobiliengeschäft Unternehmen, die ihre Marke genauso professionell führen, wie Unternehmen der Konsum- und Luxusgüterindustrie. Es gibt außerdem Unternehmen, die hervorragende Marken entwickelt ha- ben, ohne lange darüber nachzuden- ken. Weil sie sich auf das konzentriert haben, was letzten Endes gute Mar- kenführung ausmacht: auf die Qualität ihrer gesamtheitlichen Leistung und deren Wahrnehmung. Es gibt aber auch Unternehmen, die Gewicht auf dem Markt ha- ben, bekannt sind und zweifelsohne energisch ihre Ziele verfolgen – aber trotzdem im Markenranking nicht vorne liegen. Das ist vor allem dann gefährlich, wenn die Ertragssituation trotzdem zufriendenstellend ist. Denn der besondere Charakter der Marken- wert-Studie liegt im Vorschaucharak- ter. Die Bewertung der Marke ist ein Vorläufersymptom. Ein hoher Marken- wert zeigt das Potential zukünftiger Marktanteilsgewinne und Ertragsstei- gerungen an. Ein sinkender und stetig niedriger Markenwert zeigt das Risiko zukünftiger Verluste im Markt und in der G+V an. Eine gute Ertragslage bei einem schwachen Markenwert ist ein Alarm- signal. Denn gute Erträge führen fast immer zu Selbstzufriedenheit und Veränderungslethargie. In Wahrheit sind sie aber das Abbild vergangener Anstrengungen und zurückliegender Entscheidungen. Der Markenwert ist natürlich auch das Ergebnis der Arbeit vergangener Perioden – er drückt aber vor allem die Erwartung des Marktes und der Kunden für die zukünftigen Leistungen unter dieser Marke aus. Ein hoher Markenwert lässt sich daher in einer simplen Formel ausdrü- cken: Positive Wahrnehmungen in der Vergangenheit lassen positive Erfah- rungen in der Zukunft erwarten. Die Schlussfolgerung ist offensichtlich. Mit einem hohen Markenwert hat ein Un- ternehmen an vielen Schlüsselstellen die Nase vorne: • Vertrauensvorschuss bei Kunden, Geschäftspartnern und Investoren • Bessere Chancen in die engere Wahl bei Auswahl-Entscheidungen zu kommen • Premiumanspruch in der Preisgestal- tung • Kostenvorteile als bevorzugter Ab- nehmer • Attraktiver Arbeitgeber (besserer Zu- gang zum Markt qualifizierter Arbeit- geber) • Höhere Motivation der Mitarbeiter • Höherer Return bei Marketinginvesti- tionen (positive Erwartung muss nur bestätigt werden und nicht mühevoll aus dem Nichts geschaffen) FAKTEN, SO VIELE FAKTEN! ABER WO BLEIBT DIE WAHRHEIT? Das Real Estate Brand Book ist zugegebenermaßen ziemlich dick geraten. Wir selbst lieben natürlich unser dickes Kind. Aber jeder andere wird selbstver- ständlich auch einen kritischen Blick auf die Sache werfen. Wer es geschafft hat, bis hierher zu lesen, stellt sich zumindest eine der nachfolgenden Fragen: Top 500 Real Estate Brands 18.000 Real Estate Experts Fonds/ InvestorenImmobilienberater Architekten Property Manager Asset Manager Projektsteuerer Facility Manager Immobilienmakler BankenProjektentwickler 14% 5% 17% 9% 10% 13% 3% 12% 11 % 6 % 51 43 43 4342 43 82 64 62 27 Architekten Asset Manager Projektsteuerer Facility ManagerImmobilienmakler Fonds/ InvestorenImmobilienberater BankenProjektentwickler Property Manager 159158 www.realestatebrandbook.euwww.realestatebrandbook.eu #4 Prof. Christoph Mäckler Architekten Im Jahr 1981 gründete Christoph Mäckler sein eigenes Architekturbüro in Frankfurt am Main, das seit seiner Berufung zum ordentlichen Professor an der Universität Dortmund 1998 un- ter PROF. CHRISTOPH MÄCKLER AR- CHITEKEN firmiert. Als Partner kamen 2001 Claudia Gruchow, 2002 Thomas Mayer und 2009 Mischa Bosch hinzu. #5 Allmann Sattler Wappner Architekten Allmann Sattler Wappner Architekten sind ein international tätiges Unternehmen mit Sitz in München. Derzeit werden 60 Mitarbeiter aus acht Ländern in verschie- denen Projektteams von den Geschäfts- führern Markus Allmann, Amandus Satt- ler und Ludwig Wappner geleitet. Die Arbeitsfelder des Büros umfassen das gesamte Spektrum architektonischen Gestaltens. Städtebauliche Planungen, öffentliche Bauten, Wohngebäude, ge- werbliche Bauten und Arbeiten im Be- reich des Produktdesigns dokumentieren den Ansatz einer vom Konzept bis zum Detail ganzheitlichen Entwurfsmethodik. #3 David Chipperfield Architects David Chipperfield eröffnete sein Büro 1984. Rund 150 Mitarbeiter ar- beiten für David Chipperfield Architects in London, Berlin, Mailand und Shang- hai. Das Büro hat mehr als 40 nationa- le und internationale Wettbewerbe und zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen, u.a. RIBA Stirling Pri- ze 2007, RFAC und AIA, für herausra- gende Entwurfsleistungen gewonnen. #1 RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau ist seit 60 Jahren prägend an der Entwicklung zeitgenössi- scher Wohn- und Arbeitswelten beteiligt. 1950 von Helmut Rhode in Düsseldorf gegründet, wird das Büro heute von einer Generationen übergreifenden Ge- meinschaft aus neun Gesellschaftern geleitet. Von drei innerdeutschen Stand- orten aus – dem Hauptsitz in Düsseldorf sowie Büros in Leipzig und München – agieren wir weltweit. #2 gmp von Gerkan, Marg und Partner Die Architektensozietät gmp wurde 1965 von Meinhard von Gerkan und Volkwin Marg gegründet. Mittlerweile sind vier weitere Partner, ein Partner für China und elf assoziierte Partner hinzu- gekommen. Mit über 500 Mitarbeitern, die sich auf dreizehn Büros verteilen, ist gmp im In- und Ausland aktiv. gmp gehört zu den wenigen Büros mit ei- ner generalistischen Position, die sich für ein Projekt von seiner entwurflichen Idee und deren Realisierung bis hin zum Interieurdesign verantwortlich fühlen. ARCHITEKTEN Die wertvollsten Marken DeutschlandDie wertvollsten Marken Deutschland REAL ESTATE BRAND BOOK Issue:No.1//Mai2014//ErschienendurchEUREB-Institute//www.realestatebrandbook.eu NEW BRAND WORLD Seite 6 BEST BRANDS PRACTICE Seite 56/Seite 142 REAL ESTATE BRAND RANKING Seite 152–267 8180 www.realestatebrandbook.euwww.realestatebrandbook.eu Nachhaltig EntscheidendNachhaltig Entscheidend DIE WERTVOLLSTEN MARKEN DEUTSCHLAND
  5. 5. OPTIMAL RANGE By presenting your company in the REAL ESTATE BRAND BOOK, you reach around 25,000 decision makers in the European real estate industry. Around 25,000 professionals in the German, Austrian and European real estate industry receive the BRAND COM- PENDIUM. This means that you can use your marketing to reach all of the key sub-sectors – from architects, asset managers, bankers, facility managers, funds and investors through to real estate consultants, real estate agents, pro- ject developers and project managers and on to property managers. These can all be found in our distribution list, along with members of the most important associations of the German and Austrian real estate industries. The REAL ESTATE BRAND BOOK is available online and as a print version. Use the opportunity to disseminate your message in a unique and targeted manner. 5 Around 25,000 real estate experts Funds/ InvestorsReal estate consultants Architects Property managers Asset managers Project managers Facility managers Real estate agents BanksProject developers 14% 3% 19% 8% 11% 12% 2% 14% 10 % 7% www.realestatebrandbook.eu
  6. 6. Format Dimensions (w x h in mm) Price in € Incl. bleed* Print space b/w and 4-colour 2/1 page horizontal 420 x 297 390 x 237 9,900 1/1 page vertical 210 x 297 180 x 237 5,500 1/2 page vertical horizontal 87.5 x 237 180 x 116 2,900 2,900 THE PRESENTATION OF YOUR BRAND The REAL ESTATE BRAND BOOK brings your brand message to the insiders of the European real estate industry. We are giving you the unique opportunity to present your company in this exclusive environment. There is a limited amount of space available for advertisements. Decide today. 6 The prices do not include VAT. Special formats are available on request. * add a 3mm bleed margin on all sides. Publication date: April 2015 Type of publication: annual Agency commission: 15% Placement surcharge – inside front or back cover: + 20% (only 1/1 page possible) www.realestatebrandbook.eu
  7. 7. 7 www.realestatebrandbook.eu PRESENT YOUR BRAND You are one of the TOP brands in the real estate industry! Your company is one of the key players. Are you looking for a high visibility opportunity to integrate the positioning of your brand in your marketing mix in a competitive manner? The EUREB Institute is offering you the unique opportunity to use individually labelled copies of the REAL ESTATE BRAND BOOK for this. The offer: Volume discount 25 items: EUR 690 50 items: EUR 1,250 The prices do not include VAT. Delivery to one address.
  8. 8. TECHNICAL DATA These are the technical formats we need you to provide your advertisement in. Please contact us if you have any further questions. 8 Data transfer anzeigen@realestatebrandbook.eu FTP available on request Publisher EUREB-Institute European Real Estate Brand Institute GmbH Oranienburger Straße 66 10117 Berlin www.eureb-insitute.eu info@eureb.eu Tel.: +49 30 609 846 444 Fax: +49 30 609 846 449 Print copies Magazine format: 210 x 297 mm (w x h) Print space: 180 x 237 mm (w x h) Printing specifications Original size, printable PDF or TIF file, fonts em- bedded. CMYK colour space, no RGB or any proprietary color space, image resolution: 300 dpi, line graphics: 1,200 dpi Bleed margins Bleed of 3mm on all sides. Text and image ele- ments of importance must be placed at least 5mm inside the end format. File names Please name your file as shown below to enable a smooth booking process. Do not use any special characters or umlauts: Company_Format.FileFormat Sending the advertisement Please send the request and the advertisement motif to the advertising department via email before data transfer. www.realestatebrandbook.eu
  9. 9. OUR EXPERTISE FOR YOUR BUSINESS The REAL ESTATE BRAND BOOK is the BRAND NAVIGATOR for insiders in the real estate industry. The European Real Estate Brand Institute (EUREB Institute) is the leading platform for the finance-focused and behavi- our-focused evaluation of brands in the real estate industry and publisher of the REAL ESTATE BRAND VALUE STUDY – the largest empirical brand value study in the real estate in- dustry. The EUREB Institute analyses around 800 real esta- te brands in Germany, Austria and other relevant European markets as focused market research for brand-oriented company management. 9 www.realestatebrandbook.eu

×