Initiative für eine
Grüne Wirtschaft
Bastien Girod
Pressekonferenz
Bern, 10. März 2011
Art. 94a Nachhaltige und
ressourceneffiziente Wirtschaft
1.Ziel: Kreislauf-Wirtschaft.
2.Prozess: Zielpfad überprüfen, wen...
Tagi 2.Februar 2011 NZZ 2.März 2011
Essen  Landwirtschaft
WohnenWohnen  Bauunternehmen
Mobilität  Transportindustrie
Konsum  Hersteller
Zukunftsfähige CH-Wirtschaft
globale Nachhaltigkeit  Wettbewerbsfähigkeit
Vielen Dank für ihre
Aufmerksamkeit!
"Initiative Grüne Wirtschaft" Pressekonferenz in Bern, 10.01.2011
"Initiative Grüne Wirtschaft" Pressekonferenz in Bern, 10.01.2011
"Initiative Grüne Wirtschaft" Pressekonferenz in Bern, 10.01.2011
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

"Initiative Grüne Wirtschaft" Pressekonferenz in Bern, 10.01.2011

206 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
206
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

"Initiative Grüne Wirtschaft" Pressekonferenz in Bern, 10.01.2011

  1. 1. Initiative für eine Grüne Wirtschaft Bastien Girod Pressekonferenz Bern, 10. März 2011
  2. 2. Art. 94a Nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft 1.Ziel: Kreislauf-Wirtschaft. 2.Prozess: Zielpfad überprüfen, wenn nötig Massnahmen (Bund und Kanton). 3.Bund kann… a.Gezielte Wirtschaftsförderung (Innovation bis Vermarktung, Koordination); b.Umweltstandards (Produkte und Beschaffungen des Bundes); c. Umfassende ökologische Steuerreform (positive steuerliche Anreize bis Abgabe auf Verbrauch natürlicher Ressourcen); Übergangsbestimmung: Bis ins Jahr 2050 „ökologische Fussabdruck“ eine Erde.
  3. 3. Tagi 2.Februar 2011 NZZ 2.März 2011
  4. 4. Essen  Landwirtschaft
  5. 5. WohnenWohnen  Bauunternehmen
  6. 6. Mobilität  Transportindustrie
  7. 7. Konsum  Hersteller
  8. 8. Zukunftsfähige CH-Wirtschaft globale Nachhaltigkeit  Wettbewerbsfähigkeit
  9. 9. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!

×