SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
M-Reihe Forum 2007




Zukunft ohne Auto?
Das Auto der Zukunft
Studententreff Schackstrasse

FTronik GmbH
Dornach, den 10.06.2010




FTronik Studententreff Schackstraße / 1   Copyright © FTronik GmbH 2010
Gliederung

        Einleitung


        Auto als Mobilitätsgarant?


        Hat das Auto eine Zukunft?


        Von Auto-Evolution zu Auto-Revolution


        Neue Antriebskonzepte


        Neue Geschäftsmodelle


        Ausblick



FTronik Studententreff Schackstraße / 2         Copyright © FTronik GmbH 2010
Einleitung: wer ist der Referent?
                                          Mit 6 Jahren: Entscheidung fürs Ingenieurstudium


                                          Mit 14 Jahren: Entscheidung für den Autoingenieur


                                          Mit 22 Jahren: Dipl.-Ing., TU Barcelona


                                          Mit 32 Jahren: Dr.-Ing., TU Berlin


                                          Bis heute: Automobilentwickler
                                                     Karosserie
                                                     Motor
                                                     Interior
                                                     Fahrwerk
                                                     Elektronik


FTronik Studententreff Schackstraße / 3                           Copyright © FTronik GmbH 2010
Einleitung: Wandel der Zeit?
                                          Leistung:100 PS, vmax = 220 km/h



                                                  Abs
                                                      tieg
                                               Neu        ?
                                                   eB
                                              Neu       esc
                                                            hei
                                                 es U           den
                                                       mw           hei
                                                           eltb         t?
                                                                ewu
                                                                    ssts
                                                                         ein
                                                                             ?




                                             Leistung: 5 PS, vmax = 46 km/h


FTronik Studententreff Schackstraße / 4                                          Copyright © FTronik GmbH 2010
Einleitung: wer ist FTronik?

                             FTronik




                                                                  Fa. Ergoneers,
                                                                  M-Reihe, 2010




        Audi Forum
        J-Reihe (4x), 2009

FTronik Studententreff Schackstraße / 5   Copyright © FTronik GmbH 2010
Was ist das Auto?




                                                  ?
                                               ieg
                                            fst
                                          Au




                                                 0,8 PS Motorwagen
                                                 Vmax = 18 km/h

                                                        Langsamer als ein Fahrrad
                                                        Langsamer als ein Fahrrad
                                                        Gefährlicher als ein Fahrrad
                                                        Gefährlicher als ein Fahrrad
2 PS Pferdekutsche                                      Pannenanfälliger als ein Fahrrad
                                                        Pannenanfälliger als ein Fahrrad
Vmax = 30 km/h
                                                        Geringe Reichweite
                                                        Geringe Reichweite

FTronik Studententreff Schackstraße / 6                      Copyright © FTronik GmbH 2010
Was meinte man so zum Auto?




FTronik Studententreff Schackstraße / 7   Copyright © FTronik GmbH 2010
Was meinte man so zum Auto?

Über die Erstfahrt im Juli 1886 schrieb die Mannheimer Presse:
Über die Erstfahrt im Juli 1886 schrieb die Mannheimer Presse:
"Schon bei dem ersten Versuch wurde uns Gewissheit, dass durch die Benz'sche Erfindung ein
"Schon bei dem ersten Versuch wurde uns Gewissheit, dass durch die Benz'sche Erfindung ein
Problem gelöst sei, mittels elementarer Kraft einen Straßenwagen herzustellen. ... Wir glauben,
Problem gelöst sei, mittels elementarer Kraft einen Straßenwagen herzustellen. ... Wir glauben,
dass dieses Fuhrwerk eine gute Zukunft haben wird, weil dasselbe ohne viel Umstände in
dass dieses Fuhrwerk eine gute Zukunft haben wird, weil dasselbe ohne viel Umstände in
Gebrauch gesetzt werden kann und weil es bei möglichster Schnelligkeit das billigste
Gebrauch gesetzt werden kann und weil es bei möglichster Schnelligkeit das billigste
Beförderungsmittel für Geschäftsreisende eventuell auch für Touristen werden wird."
Beförderungsmittel für Geschäftsreisende eventuell auch für Touristen werden wird."
Von diesem Zukunftsbild war man aber noch Jahrzehnte entfernt. Carl Benz erinnert sich:
Von diesem Zukunftsbild war man aber noch Jahrzehnte entfernt. Carl Benz erinnert sich:
"Überall in Stadt und Land wird der Kraftwagen zum sensationellen Ereignis. Aber ein Käufer
"Überall in Stadt und Land wird der Kraftwagen zum sensationellen Ereignis. Aber ein Käufer
findet sich nirgends im deutschen Vaterlande."
findet sich nirgends im deutschen Vaterlande."




FTronik Studententreff Schackstraße / 8                          Copyright © FTronik GmbH 2010
Was meinte man so zum Auto?




              1888 wurde das neuartige Gefährt („Vollständiger Ersatz für Wagen mit Pferden!“) durch
              1888 wurde das neuartige Gefährt („Vollständiger Ersatz für Wagen mit Pferden!“) durch
              die Teilnahme an der Münchner Kraft- und Arbeitsmaschinenausstellung zwar über die
              die Teilnahme an der Münchner Kraft- und Arbeitsmaschinenausstellung zwar über die
              Grenzen Deutschlands bekannt, doch mögliche Käufer blieben zunächst skeptisch. 1889
              Grenzen Deutschlands bekannt, doch mögliche Käufer blieben zunächst skeptisch. 1889
              wurden die neuen Benz-Modelle auf der Pariser Weltausstellung präsentiert. In
              wurden die neuen Benz-Modelle auf der Pariser Weltausstellung präsentiert. In
              Frankreich, das damals über die besten Straßen verfügte, nahm dann auch die
              Frankreich, das damals über die besten Straßen verfügte, nahm dann auch die
              Verbreitung des Automobils ihren Anfang.
              Verbreitung des Automobils ihren Anfang.

FTronik Studententreff Schackstraße / 9                           Copyright © FTronik GmbH 2010
Auto: Vor- und Nachteile

         Vorteile
         Vorteile                                               Nachteile
                                                                Nachteile

         Mobilität
         Mobilität                                              Geräusch
                                                                Geräusch
         Unabhängigkeit
         Unabhängigkeit                                         Lebensgefahr (eigene & fremde)
                                                                Lebensgefahr (eigene & fremde)
         Transport vom Reisegepäck
         Transport vom Reisegepäck                              Kosten
                                                                Kosten
         Eigene „Vierwände“
         Eigene „Vierwände“                                     Energieverbrauch
                                                                Energieverbrauch
         Statussymbol
         Statussymbol                                           Platzverbrauch
                                                                Platzverbrauch
         Freude an der Dynamik
         Freude an der Dynamik                                  Emissionen
                                                                Emissionen


                                    Werden die Nachteile überwiegen?
                                    Werden die Nachteile überwiegen?

         Auto steht für Mobilität so wie
         Auto steht für Mobilität so wie
         Handy steht für Kommunikation
         Handy steht für Kommunikation

                                    Die Vorteile werden überwiegen!
                                    Die Vorteile werden überwiegen!


FTronik Studententreff Schackstraße / 10                               Copyright © FTronik GmbH 2010
Wie hat sich das Auto entwickelt?




                                                                                      ?

     Benz                Horch             BMW         VW       Porsche



                                                                                                 ??



     1880                 1930              1955      1973        2010              2020         2050
   18 km/h              150 km/h           60 km/h   100 km/h   330 km/h               ?          ??

FTronik Studententreff Schackstraße / 11                         Copyright © FTronik GmbH 2010
Bedeutung des Autos als Transportmittel




FTronik Studententreff Schackstraße / 12   Copyright © FTronik GmbH 2010
Gesamtfahrleistung nach Kraftfahrzeugarten




                                           Pkw




FTronik Studententreff Schackstraße / 13         Copyright © FTronik GmbH 2010
Auto: nur eine Erfolgsgeschichte?




FTronik Studententreff Schackstraße / 14   Copyright © FTronik GmbH 2010
Auto als Mobilitätsgarant? Daten vom VDA




                  Kraftfahrzeugdichte in D 2009: 511 / 1000 Einwohner

FTronik Studententreff Schackstraße / 15                          Copyright © FTronik GmbH 2010
Auto als sicheres Transportmittel?




FTronik Studententreff Schackstraße / 16   Copyright © FTronik GmbH 2010
Reaktion auf Kraftstoffpreise




FTronik Studententreff Schackstraße / 17   Copyright © FTronik GmbH 2010
Kriterien für den Autokauf 2010




FTronik Studententreff Schackstraße / 18   Copyright © FTronik GmbH 2010
Kriterien für den Autokauf 2006?




 Quelle: Automobilwoche 2006



FTronik Studententreff Schackstraße / 19   Copyright © FTronik GmbH 2010
Kriterien für den Autokauf 2006?




                                           Quelle: ATZ 2006



FTronik Studententreff Schackstraße / 20            Copyright © FTronik GmbH 2010
Wer kauft Neuwagen?




       Quelle: Automotive 2004



FTronik Studententreff Schackstraße / 21   Copyright © FTronik GmbH 2010
Können wir uns in Zukunft ein Auto leisten?




                                           + 300% in 30 Jahren




FTronik Studententreff Schackstraße / 22           Copyright © FTronik GmbH 2010
Was werden die neuen Generationen kaufen?




FTronik Studententreff Schackstraße / 23   Copyright © FTronik GmbH 2010
Die Neuwagen werden kleiner?



                                           Quelle: Spiegel Online




                                           Quelle: Automobil Produktion 2010




FTronik Studententreff Schackstraße / 24   Copyright © FTronik GmbH 2010
Was werden wir fahren?




                                                                             2020, 650 PS, 566 CO2




                                           2010, 244 PS, 346 CO2



                                                                             2020, 8,5 PS, 23 CO2

    1955, 12 PS, 118 CO2

FTronik Studententreff Schackstraße / 25                           Copyright © FTronik GmbH 2010
Heutige Lösungen




                                                                            Audi A8, 250 PS, 174 CO2




                                           BMW 320d, 163 PS, 89 CO2




    2010, Elektrofahrzeug

FTronik Studententreff Schackstraße / 26                              Copyright © FTronik GmbH 2010
Was meinen die Kunden?




    Automobilspezialisten




FTronik Studententreff Schackstraße / 27   Copyright © FTronik GmbH 2010
Was meinen die Kunden?




 Deutsche Bank, 2010
                                           Quelle: Prof. Bratzel, 2010




FTronik Studententreff Schackstraße / 28         Copyright © FTronik GmbH 2010
Was muss geschehen?

                     Ein Paradigmenwechsel...

         Kunde
         Kunde                                                   Automobilindustrie
                                                                 Automobilindustrie

         Neue Bescheidenheit lernen
         Neue Bescheidenheit lernen                              Vom Getriebenen zum Treibenden
                                                                 Vom Getriebenen zum Treibenden
         Wissen, was er braucht und will
         Wissen, was er braucht und will                         Revolution statt Evolution
                                                                 Revolution statt Evolution
         Umdenken: kein Auto besitzen!
         Umdenken: kein Auto besitzen!                           Kein reiner Autoproduzent mehr
                                                                 Kein reiner Autoproduzent mehr
         Mehrere Verkehrsträger benutzen
         Mehrere Verkehrsträger benutzen                         Anbieter von Mobilität
                                                                 Anbieter von Mobilität


                                    Beispiele von anderen Industrien:
                                    Beispiele von anderen Industrien:

         Nokia: Anbieter von Kommunikation
         Nokia: Anbieter von Kommunikation

         Siemens: Anbieter von Energie
         Siemens: Anbieter von Energie

         Facebook: Anbieter von Social Media
         Facebook: Anbieter von Social Media

FTronik Studententreff Schackstraße / 29                                Copyright © FTronik GmbH 2010
Wie kommt der Paradigmenwechsel zustande?




         Wachsendes Umweltbewusstsein
         Wachsendes Umweltbewusstsein      Flottenverbrauch begrenzt (EU)
                                           Flottenverbrauch begrenzt (EU)
         Neue Generationen sind „grüner“
         Neue Generationen sind „grüner“   Grünerzonen
                                           Grünerzonen
         Statusgedanken bröckeln
         Statusgedanken bröckeln           Fahrverbote (Kalifornien)
                                           Fahrverbote (Kalifornien)
         Grenzen des Machbaren
         Grenzen des Machbaren             Fördermittel für Elektromobilität
                                           Fördermittel für Elektromobilität
         überschritten
         überschritten


         Freiwillig & Nutzengetrieben
         Freiwillig & Nutzengetrieben      Unfreiwillig & Kostengetrieben
                                           Unfreiwillig & Kostengetrieben




FTronik Studententreff Schackstraße / 30        Copyright © FTronik GmbH 2010
Initiativen der Hersteller



                                                    Quelle: Automobil Elektronik, Juni 2010




                                                    Quelle: Automotive Engineer, April 2010




                                                    Quelle: Spiegel Online, Oktober 2009




                                                    Quelle: Focus Online, April 2010




FTronik Studententreff Schackstraße / 31   Copyright © FTronik GmbH 2010
Initiativen der Regierungen




FTronik Studententreff Schackstraße / 32   Copyright © FTronik GmbH 2010
Gemeinsame Initiativen

                                                                   BMW, E.ON,
                                                                   BMW, E.ON,
                                                                   Siemens
                                                                   Siemens




     Daimler & RWE
     Daimler & RWE




FTronik Studententreff Schackstraße / 33   Copyright © FTronik GmbH 2010
Wohin steuert das Thema Auto?

                     Ein Paradigmenwechsel...

         Kunde
         Kunde                                           Automobilindustrie
                                                         Automobilindustrie

         Autobesitzer
         Autobesitzer         Mobilitätskunde
                              Mobilitätskunde            Autoproduzent
                                                         Autoproduzent          Mobilitätsanbieter
                                                                                Mobilitätsanbieter


                                    Lösungsansätze:
                                    Lösungsansätze:

         Stadtverkehr mit Elektrofahrzeugen
         Stadtverkehr mit Elektrofahrzeugen

         Überlandverkehr mit verbrauchsgünstigen Autos
         Überlandverkehr mit verbrauchsgünstigen Autos

         Mobilität über Carsharing
         Mobilität über Carsharing




FTronik Studententreff Schackstraße / 34                     Copyright © FTronik GmbH 2010
Carsharing: Stadt & Überland

                                               Initiative Daimler
                                               Initiative Daimler
                                               300 x Smart in Ulm
                                               300 x Smart in Ulm
                                               Tendenz: steigend
                                               Tendenz: steigend



                                               Initiative Sozialverein
                                               Initiative Sozialverein
                                               Diverse Autos, München
                                               Diverse Autos, München
                                               Tendenz: steigend
                                               Tendenz: steigend



                                               Initiative Bahn AG
                                               Initiative Bahn AG
                                               Diverse Autos, 120 Städten
                                               Diverse Autos, 120 Städten
                                               Tendenz: steigend
                                               Tendenz: steigend




FTronik Studententreff Schackstraße / 35   Copyright © FTronik GmbH 2010
Nächste Autolösungen




 Elektrofahrzeug für die Stadt
 Elektrofahrzeug für die Stadt             Hybridfahrzeug für Überland
                                           Hybridfahrzeug für Überland
 Reichweite: ca. 200 km
 Reichweite: ca. 200 km                    Reichweite: ca. 1.000 km
                                           Reichweite: ca. 1.000 km
 Ladezeiten: ca. 4 Std.
 Ladezeiten: ca. 4 Std.                    Ladezeiten: ---
                                           Ladezeiten: ---
 Aufpreis für E: 3 bis 5 T€
 Aufpreis für E: 3 bis 5 T€                Aufpreis für E: 5 bis 10 T€
                                           Aufpreis für E: 5 bis 10 T€




FTronik Studententreff Schackstraße / 36                     Copyright © FTronik GmbH 2010
Was passiert in den nächsten Jahren?

        Kunde:
        Kunde:
        muss sein Fahr- und Kaufverhalten ändern, weil
        muss sein Fahr- und Kaufverhalten ändern, weil
        • Die Autos werden teuerer
        • Die Autos werden teuerer
        • Die Kilometerkosten werden niedriger
        • Die Kilometerkosten werden niedriger
        • Die Reichweite wird geringer
        • Die Reichweite wird geringer
        • Wechsel von Autobesitzer zu Autonutzer
        • Wechsel von Autobesitzer zu Autonutzer


        Automobilindustrie:
        Automobilindustrie:
        muss sparsamere, konventionelle Autos bauen
        muss sparsamere, konventionelle Autos bauen
        muss Zwischenlösungen anbieten: Hybrid, Wasserstoff, etc.
        muss Zwischenlösungen anbieten: Hybrid, Wasserstoff, etc.
        muss Elektroautos entwickeln, bauen und verkaufen
        muss Elektroautos entwickeln, bauen und verkaufen
        braucht neue Lieferanten, neue Geschäftsmodelle, neue Infrastruktur, Fördermittel
        braucht neue Lieferanten, neue Geschäftsmodelle, neue Infrastruktur, Fördermittel
        muss Arbeitsplätze umbauen: Mechanik
        muss Arbeitsplätze umbauen: Mechanik       Elektronik
                                                   Elektronik



FTronik Studententreff Schackstraße / 37                        Copyright © FTronik GmbH 2010
Wie finden sie einander?

          Große Erwartung
          Große Erwartung




         Untaugliche Lösungen
         Untaugliche Lösungen


                 2010                                                      2015


FTronik Studententreff Schackstraße / 38   Copyright © FTronik GmbH 2010
Wie entwickelt sich das Auto?




                                                                                      ?

     Benz                Horch             BMW         VW       Porsche               ??           ??



                                                                                                   ??



     1880                 1930              1955      1973        2010              2020          2050
   18 km/h              150 km/h           60 km/h   100 km/h   330 km/h           150 km/h      90 km/h

FTronik Studententreff Schackstraße / 39                         Copyright © FTronik GmbH 2010
Wie entwickelt sich der Mensch?
                                       Leistung:100 PS, vmax = 220 km/h




                                              Neu
                                             Um e s
                                               wel
                                                   tbe
                                                       wu      ssts
                                                                   e   in!




                                           Leistung: 5 PS, vmax = 46 km/h


FTronik Studententreff Schackstraße / 40                                    Copyright © FTronik GmbH 2010
Mensch und Umwelt?




FTronik Studententreff Schackstraße / 41   Copyright © FTronik GmbH 2010
„The End“


              Wir bedanken uns für Ihre
              Wir bedanken uns für Ihre
              Aufmerksamkeit
              Aufmerksamkeit




FTronik Studententreff Schackstraße / 42   Copyright © FTronik GmbH 2010

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Proyecto reformatoria ley de minería
Proyecto reformatoria ley de mineríaProyecto reformatoria ley de minería
Proyecto reformatoria ley de minería
Fernando Cáceres
 
Presentaciónpáxina Jenni
Presentaciónpáxina JenniPresentaciónpáxina Jenni
Presentaciónpáxina Jenni
Jennifer Anllo
 
Presentación1yoraimammmma
Presentación1yoraimammmmaPresentación1yoraimammmma
Presentación1yoraimammmma
yoraimamartinez
 
Presentación sep junio 2011
Presentación sep junio 2011Presentación sep junio 2011
Presentación sep junio 2011
Edgar Linares
 
Olympique Lyonnais Apoel Nicosie Keyplayers
Olympique Lyonnais Apoel Nicosie KeyplayersOlympique Lyonnais Apoel Nicosie Keyplayers
Olympique Lyonnais Apoel Nicosie Keyplayers
nicolasetthomas
 
Historia de la informatica
Historia de la informaticaHistoria de la informatica
Historia de la informatica
Leonardo Barrantes
 
Evaluación material
Evaluación materialEvaluación material
Evaluación material
hrueda2
 
Ima...victor
Ima...victorIma...victor
Ima...victor
victorrl69
 
Initiation photoshop partie3
Initiation photoshop partie3Initiation photoshop partie3
Initiation photoshop partie3OneIDlille
 
European youth the citizens of tomorrow
European youth  the citizens of tomorrowEuropean youth  the citizens of tomorrow
European youth the citizens of tomorrow
mjaldudo
 
Anleitung für Tortenaufleger
Anleitung für TortenauflegerAnleitung für Tortenaufleger
Anleitung für Tortenaufleger
M. Schueler
 
La voiture-connectee fr
La voiture-connectee frLa voiture-connectee fr
La voiture-connectee frGroupe PSA
 
Antes de la cursiva
Antes de la cursivaAntes de la cursiva
Antes de la cursiva
archivosdelaescuela
 
Redes
RedesRedes
Redes
Cok391
 
E.learning expo..ppt1111111
E.learning expo..ppt1111111E.learning expo..ppt1111111
E.learning expo..ppt1111111
ruben huaynate zevallos
 
Sida Solidarité Magazine N°13
Sida Solidarité Magazine N°13Sida Solidarité Magazine N°13
Sida Solidarité Magazine N°13
Association de Lutte Contre le Sida
 
Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!
Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!
Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!
JederKann
 
Maltrato
MaltratoMaltrato
Maltrato
rfadictes
 

Andere mochten auch (18)

Proyecto reformatoria ley de minería
Proyecto reformatoria ley de mineríaProyecto reformatoria ley de minería
Proyecto reformatoria ley de minería
 
Presentaciónpáxina Jenni
Presentaciónpáxina JenniPresentaciónpáxina Jenni
Presentaciónpáxina Jenni
 
Presentación1yoraimammmma
Presentación1yoraimammmmaPresentación1yoraimammmma
Presentación1yoraimammmma
 
Presentación sep junio 2011
Presentación sep junio 2011Presentación sep junio 2011
Presentación sep junio 2011
 
Olympique Lyonnais Apoel Nicosie Keyplayers
Olympique Lyonnais Apoel Nicosie KeyplayersOlympique Lyonnais Apoel Nicosie Keyplayers
Olympique Lyonnais Apoel Nicosie Keyplayers
 
Historia de la informatica
Historia de la informaticaHistoria de la informatica
Historia de la informatica
 
Evaluación material
Evaluación materialEvaluación material
Evaluación material
 
Ima...victor
Ima...victorIma...victor
Ima...victor
 
Initiation photoshop partie3
Initiation photoshop partie3Initiation photoshop partie3
Initiation photoshop partie3
 
European youth the citizens of tomorrow
European youth  the citizens of tomorrowEuropean youth  the citizens of tomorrow
European youth the citizens of tomorrow
 
Anleitung für Tortenaufleger
Anleitung für TortenauflegerAnleitung für Tortenaufleger
Anleitung für Tortenaufleger
 
La voiture-connectee fr
La voiture-connectee frLa voiture-connectee fr
La voiture-connectee fr
 
Antes de la cursiva
Antes de la cursivaAntes de la cursiva
Antes de la cursiva
 
Redes
RedesRedes
Redes
 
E.learning expo..ppt1111111
E.learning expo..ppt1111111E.learning expo..ppt1111111
E.learning expo..ppt1111111
 
Sida Solidarité Magazine N°13
Sida Solidarité Magazine N°13Sida Solidarité Magazine N°13
Sida Solidarité Magazine N°13
 
Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!
Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!
Wie Verbrauchermacht organisiert werden kann!
 
Maltrato
MaltratoMaltrato
Maltrato
 

Zukunft ohne Auto? Auto der Zukunft

  • 1. M-Reihe Forum 2007 Zukunft ohne Auto? Das Auto der Zukunft Studententreff Schackstrasse FTronik GmbH Dornach, den 10.06.2010 FTronik Studententreff Schackstraße / 1 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 2. Gliederung Einleitung Auto als Mobilitätsgarant? Hat das Auto eine Zukunft? Von Auto-Evolution zu Auto-Revolution Neue Antriebskonzepte Neue Geschäftsmodelle Ausblick FTronik Studententreff Schackstraße / 2 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 3. Einleitung: wer ist der Referent? Mit 6 Jahren: Entscheidung fürs Ingenieurstudium Mit 14 Jahren: Entscheidung für den Autoingenieur Mit 22 Jahren: Dipl.-Ing., TU Barcelona Mit 32 Jahren: Dr.-Ing., TU Berlin Bis heute: Automobilentwickler Karosserie Motor Interior Fahrwerk Elektronik FTronik Studententreff Schackstraße / 3 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 4. Einleitung: Wandel der Zeit? Leistung:100 PS, vmax = 220 km/h Abs tieg Neu ? eB Neu esc hei es U den mw hei eltb t? ewu ssts ein ? Leistung: 5 PS, vmax = 46 km/h FTronik Studententreff Schackstraße / 4 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 5. Einleitung: wer ist FTronik? FTronik Fa. Ergoneers, M-Reihe, 2010 Audi Forum J-Reihe (4x), 2009 FTronik Studententreff Schackstraße / 5 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 6. Was ist das Auto? ? ieg fst Au 0,8 PS Motorwagen Vmax = 18 km/h Langsamer als ein Fahrrad Langsamer als ein Fahrrad Gefährlicher als ein Fahrrad Gefährlicher als ein Fahrrad 2 PS Pferdekutsche Pannenanfälliger als ein Fahrrad Pannenanfälliger als ein Fahrrad Vmax = 30 km/h Geringe Reichweite Geringe Reichweite FTronik Studententreff Schackstraße / 6 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 7. Was meinte man so zum Auto? FTronik Studententreff Schackstraße / 7 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 8. Was meinte man so zum Auto? Über die Erstfahrt im Juli 1886 schrieb die Mannheimer Presse: Über die Erstfahrt im Juli 1886 schrieb die Mannheimer Presse: "Schon bei dem ersten Versuch wurde uns Gewissheit, dass durch die Benz'sche Erfindung ein "Schon bei dem ersten Versuch wurde uns Gewissheit, dass durch die Benz'sche Erfindung ein Problem gelöst sei, mittels elementarer Kraft einen Straßenwagen herzustellen. ... Wir glauben, Problem gelöst sei, mittels elementarer Kraft einen Straßenwagen herzustellen. ... Wir glauben, dass dieses Fuhrwerk eine gute Zukunft haben wird, weil dasselbe ohne viel Umstände in dass dieses Fuhrwerk eine gute Zukunft haben wird, weil dasselbe ohne viel Umstände in Gebrauch gesetzt werden kann und weil es bei möglichster Schnelligkeit das billigste Gebrauch gesetzt werden kann und weil es bei möglichster Schnelligkeit das billigste Beförderungsmittel für Geschäftsreisende eventuell auch für Touristen werden wird." Beförderungsmittel für Geschäftsreisende eventuell auch für Touristen werden wird." Von diesem Zukunftsbild war man aber noch Jahrzehnte entfernt. Carl Benz erinnert sich: Von diesem Zukunftsbild war man aber noch Jahrzehnte entfernt. Carl Benz erinnert sich: "Überall in Stadt und Land wird der Kraftwagen zum sensationellen Ereignis. Aber ein Käufer "Überall in Stadt und Land wird der Kraftwagen zum sensationellen Ereignis. Aber ein Käufer findet sich nirgends im deutschen Vaterlande." findet sich nirgends im deutschen Vaterlande." FTronik Studententreff Schackstraße / 8 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 9. Was meinte man so zum Auto? 1888 wurde das neuartige Gefährt („Vollständiger Ersatz für Wagen mit Pferden!“) durch 1888 wurde das neuartige Gefährt („Vollständiger Ersatz für Wagen mit Pferden!“) durch die Teilnahme an der Münchner Kraft- und Arbeitsmaschinenausstellung zwar über die die Teilnahme an der Münchner Kraft- und Arbeitsmaschinenausstellung zwar über die Grenzen Deutschlands bekannt, doch mögliche Käufer blieben zunächst skeptisch. 1889 Grenzen Deutschlands bekannt, doch mögliche Käufer blieben zunächst skeptisch. 1889 wurden die neuen Benz-Modelle auf der Pariser Weltausstellung präsentiert. In wurden die neuen Benz-Modelle auf der Pariser Weltausstellung präsentiert. In Frankreich, das damals über die besten Straßen verfügte, nahm dann auch die Frankreich, das damals über die besten Straßen verfügte, nahm dann auch die Verbreitung des Automobils ihren Anfang. Verbreitung des Automobils ihren Anfang. FTronik Studententreff Schackstraße / 9 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 10. Auto: Vor- und Nachteile Vorteile Vorteile Nachteile Nachteile Mobilität Mobilität Geräusch Geräusch Unabhängigkeit Unabhängigkeit Lebensgefahr (eigene & fremde) Lebensgefahr (eigene & fremde) Transport vom Reisegepäck Transport vom Reisegepäck Kosten Kosten Eigene „Vierwände“ Eigene „Vierwände“ Energieverbrauch Energieverbrauch Statussymbol Statussymbol Platzverbrauch Platzverbrauch Freude an der Dynamik Freude an der Dynamik Emissionen Emissionen Werden die Nachteile überwiegen? Werden die Nachteile überwiegen? Auto steht für Mobilität so wie Auto steht für Mobilität so wie Handy steht für Kommunikation Handy steht für Kommunikation Die Vorteile werden überwiegen! Die Vorteile werden überwiegen! FTronik Studententreff Schackstraße / 10 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 11. Wie hat sich das Auto entwickelt? ? Benz Horch BMW VW Porsche ?? 1880 1930 1955 1973 2010 2020 2050 18 km/h 150 km/h 60 km/h 100 km/h 330 km/h ? ?? FTronik Studententreff Schackstraße / 11 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 12. Bedeutung des Autos als Transportmittel FTronik Studententreff Schackstraße / 12 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 13. Gesamtfahrleistung nach Kraftfahrzeugarten Pkw FTronik Studententreff Schackstraße / 13 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 14. Auto: nur eine Erfolgsgeschichte? FTronik Studententreff Schackstraße / 14 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 15. Auto als Mobilitätsgarant? Daten vom VDA Kraftfahrzeugdichte in D 2009: 511 / 1000 Einwohner FTronik Studententreff Schackstraße / 15 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 16. Auto als sicheres Transportmittel? FTronik Studententreff Schackstraße / 16 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 17. Reaktion auf Kraftstoffpreise FTronik Studententreff Schackstraße / 17 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 18. Kriterien für den Autokauf 2010 FTronik Studententreff Schackstraße / 18 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 19. Kriterien für den Autokauf 2006? Quelle: Automobilwoche 2006 FTronik Studententreff Schackstraße / 19 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 20. Kriterien für den Autokauf 2006? Quelle: ATZ 2006 FTronik Studententreff Schackstraße / 20 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 21. Wer kauft Neuwagen? Quelle: Automotive 2004 FTronik Studententreff Schackstraße / 21 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 22. Können wir uns in Zukunft ein Auto leisten? + 300% in 30 Jahren FTronik Studententreff Schackstraße / 22 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 23. Was werden die neuen Generationen kaufen? FTronik Studententreff Schackstraße / 23 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 24. Die Neuwagen werden kleiner? Quelle: Spiegel Online Quelle: Automobil Produktion 2010 FTronik Studententreff Schackstraße / 24 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 25. Was werden wir fahren? 2020, 650 PS, 566 CO2 2010, 244 PS, 346 CO2 2020, 8,5 PS, 23 CO2 1955, 12 PS, 118 CO2 FTronik Studententreff Schackstraße / 25 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 26. Heutige Lösungen Audi A8, 250 PS, 174 CO2 BMW 320d, 163 PS, 89 CO2 2010, Elektrofahrzeug FTronik Studententreff Schackstraße / 26 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 27. Was meinen die Kunden? Automobilspezialisten FTronik Studententreff Schackstraße / 27 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 28. Was meinen die Kunden? Deutsche Bank, 2010 Quelle: Prof. Bratzel, 2010 FTronik Studententreff Schackstraße / 28 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 29. Was muss geschehen? Ein Paradigmenwechsel... Kunde Kunde Automobilindustrie Automobilindustrie Neue Bescheidenheit lernen Neue Bescheidenheit lernen Vom Getriebenen zum Treibenden Vom Getriebenen zum Treibenden Wissen, was er braucht und will Wissen, was er braucht und will Revolution statt Evolution Revolution statt Evolution Umdenken: kein Auto besitzen! Umdenken: kein Auto besitzen! Kein reiner Autoproduzent mehr Kein reiner Autoproduzent mehr Mehrere Verkehrsträger benutzen Mehrere Verkehrsträger benutzen Anbieter von Mobilität Anbieter von Mobilität Beispiele von anderen Industrien: Beispiele von anderen Industrien: Nokia: Anbieter von Kommunikation Nokia: Anbieter von Kommunikation Siemens: Anbieter von Energie Siemens: Anbieter von Energie Facebook: Anbieter von Social Media Facebook: Anbieter von Social Media FTronik Studententreff Schackstraße / 29 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 30. Wie kommt der Paradigmenwechsel zustande? Wachsendes Umweltbewusstsein Wachsendes Umweltbewusstsein Flottenverbrauch begrenzt (EU) Flottenverbrauch begrenzt (EU) Neue Generationen sind „grüner“ Neue Generationen sind „grüner“ Grünerzonen Grünerzonen Statusgedanken bröckeln Statusgedanken bröckeln Fahrverbote (Kalifornien) Fahrverbote (Kalifornien) Grenzen des Machbaren Grenzen des Machbaren Fördermittel für Elektromobilität Fördermittel für Elektromobilität überschritten überschritten Freiwillig & Nutzengetrieben Freiwillig & Nutzengetrieben Unfreiwillig & Kostengetrieben Unfreiwillig & Kostengetrieben FTronik Studententreff Schackstraße / 30 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 31. Initiativen der Hersteller Quelle: Automobil Elektronik, Juni 2010 Quelle: Automotive Engineer, April 2010 Quelle: Spiegel Online, Oktober 2009 Quelle: Focus Online, April 2010 FTronik Studententreff Schackstraße / 31 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 32. Initiativen der Regierungen FTronik Studententreff Schackstraße / 32 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 33. Gemeinsame Initiativen BMW, E.ON, BMW, E.ON, Siemens Siemens Daimler & RWE Daimler & RWE FTronik Studententreff Schackstraße / 33 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 34. Wohin steuert das Thema Auto? Ein Paradigmenwechsel... Kunde Kunde Automobilindustrie Automobilindustrie Autobesitzer Autobesitzer Mobilitätskunde Mobilitätskunde Autoproduzent Autoproduzent Mobilitätsanbieter Mobilitätsanbieter Lösungsansätze: Lösungsansätze: Stadtverkehr mit Elektrofahrzeugen Stadtverkehr mit Elektrofahrzeugen Überlandverkehr mit verbrauchsgünstigen Autos Überlandverkehr mit verbrauchsgünstigen Autos Mobilität über Carsharing Mobilität über Carsharing FTronik Studententreff Schackstraße / 34 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 35. Carsharing: Stadt & Überland Initiative Daimler Initiative Daimler 300 x Smart in Ulm 300 x Smart in Ulm Tendenz: steigend Tendenz: steigend Initiative Sozialverein Initiative Sozialverein Diverse Autos, München Diverse Autos, München Tendenz: steigend Tendenz: steigend Initiative Bahn AG Initiative Bahn AG Diverse Autos, 120 Städten Diverse Autos, 120 Städten Tendenz: steigend Tendenz: steigend FTronik Studententreff Schackstraße / 35 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 36. Nächste Autolösungen Elektrofahrzeug für die Stadt Elektrofahrzeug für die Stadt Hybridfahrzeug für Überland Hybridfahrzeug für Überland Reichweite: ca. 200 km Reichweite: ca. 200 km Reichweite: ca. 1.000 km Reichweite: ca. 1.000 km Ladezeiten: ca. 4 Std. Ladezeiten: ca. 4 Std. Ladezeiten: --- Ladezeiten: --- Aufpreis für E: 3 bis 5 T€ Aufpreis für E: 3 bis 5 T€ Aufpreis für E: 5 bis 10 T€ Aufpreis für E: 5 bis 10 T€ FTronik Studententreff Schackstraße / 36 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 37. Was passiert in den nächsten Jahren? Kunde: Kunde: muss sein Fahr- und Kaufverhalten ändern, weil muss sein Fahr- und Kaufverhalten ändern, weil • Die Autos werden teuerer • Die Autos werden teuerer • Die Kilometerkosten werden niedriger • Die Kilometerkosten werden niedriger • Die Reichweite wird geringer • Die Reichweite wird geringer • Wechsel von Autobesitzer zu Autonutzer • Wechsel von Autobesitzer zu Autonutzer Automobilindustrie: Automobilindustrie: muss sparsamere, konventionelle Autos bauen muss sparsamere, konventionelle Autos bauen muss Zwischenlösungen anbieten: Hybrid, Wasserstoff, etc. muss Zwischenlösungen anbieten: Hybrid, Wasserstoff, etc. muss Elektroautos entwickeln, bauen und verkaufen muss Elektroautos entwickeln, bauen und verkaufen braucht neue Lieferanten, neue Geschäftsmodelle, neue Infrastruktur, Fördermittel braucht neue Lieferanten, neue Geschäftsmodelle, neue Infrastruktur, Fördermittel muss Arbeitsplätze umbauen: Mechanik muss Arbeitsplätze umbauen: Mechanik Elektronik Elektronik FTronik Studententreff Schackstraße / 37 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 38. Wie finden sie einander? Große Erwartung Große Erwartung Untaugliche Lösungen Untaugliche Lösungen 2010 2015 FTronik Studententreff Schackstraße / 38 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 39. Wie entwickelt sich das Auto? ? Benz Horch BMW VW Porsche ?? ?? ?? 1880 1930 1955 1973 2010 2020 2050 18 km/h 150 km/h 60 km/h 100 km/h 330 km/h 150 km/h 90 km/h FTronik Studententreff Schackstraße / 39 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 40. Wie entwickelt sich der Mensch? Leistung:100 PS, vmax = 220 km/h Neu Um e s wel tbe wu ssts e in! Leistung: 5 PS, vmax = 46 km/h FTronik Studententreff Schackstraße / 40 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 41. Mensch und Umwelt? FTronik Studententreff Schackstraße / 41 Copyright © FTronik GmbH 2010
  • 42. „The End“ Wir bedanken uns für Ihre Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit Aufmerksamkeit FTronik Studententreff Schackstraße / 42 Copyright © FTronik GmbH 2010