SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Tagebuch in bz(2)
Freitag, den 8. 3. 2013Freitag, den 8. 3. 2013
Wir hatten unser selbstgemaltes Schild dabei und dann hieß
es warten, warten, warten.... Doch dann waren sie endlich da!
Begrüßt wurden wir auch gleich mit einem Küsschen rechts
und einem links. Das war für uns zwar ungewöhnlich, aber
dennoch half es gleich alle Förmlichkeit abzulegen. Nach jede
Menge Fotos sind wir mit unserem Austauschschüler nach
Hause gefahren.
Am Abend kamen wir alle wieder zusammen und haben
zuerst gegessen und uns mit Händen und Füßen verständigt.
Beim Spiel Wer wird Millionär? haben wir gemerkt was für
(teilweise lustige) Sachen und Begriffe es in unserer Kultur
gibt. Wir haben den Abend mit Musik und etwas tanzen
beendet.
Samstag, den 9. 3. 2013Samstag, den 9. 3. 2013
- Um 10:00 h haben wir uns in Oldenburg getroffen und ein Mann (Herr Munderloh)
hat uns die Stadt gezeigt. Er hat uns viel über die Geschichte von Oldenburg
erzählt.
- Danach hatten wir eine halbe Stunde Freizeit und wir sind zu einem
Einkaufszentrum gegangen. Dort haben wir uns alle in ein Café gesetzt.
- Wir sind in ein Museum gegangen. Der Name ist Museum Natur und Mensch und
eine Frau hat uns die Ausstellung über das Moor und die Küste gezeigt.
- Wir sind ins Ammerlandhaus gegangen und eine Gruppe von Kindern hat getanzt
(Volkstanz).
- Wir haben mit unseren Familien im Ammerlandhaus selbstgemachten Kuchen
gegessen und Kaffee und Tee getrunken.
- Um 20:00 haben sich viele Austauschpaare im Jugendzentrum getroffen. Hier
haben wir ein Konzert von einer Gruppe die Pieces heißt gesehen. Wir hatten viel
Spaß
Sonntag, den 10. 3. 2013Sonntag, den 10. 3. 2013
Mar und Anna-Lena
Morgens haben wir ausgeschlafen und um 11:00 Uhr haben wir ein
großes Frühstück mit der Familie gemacht. Es gab Brötchen :-)
Um 13:00 Uhr sind wir mit Anna-Lena Stahmer und Laura zum
Klimahaus in Bremerhaven gefahren. Dort haben wir uns ungefähr
drei Stunden die Ausstellung angeguckt.
Danach haben wir alle einen Frozen Joghurt gegessen.
Dann sind wir nach Haus gefahren und sind in ein italienisches
Restaurant gegangen.
Jonas und Alejandro:
Nach dem Aufstehen haben wir um ca. 10 Uhr ausgiebig
gefrühstückt. Danach haben wir zusammen eine Partie des Spiels
„Phase 10“ gespielt.
Am Nachmittag sind wir dann nach Bad Zwischenahn gefahren.
Dort haben wir einen Bummel durch die Innenstadt gemacht, wo
sonntags die Geschäfte geöffnet sind.
Nach einem kleinen Crêpes-Imbiss sind wir dann noch am
Zwischenahner Meer spazieren gegangen.
Nils und Carlos:
Heute sind wir um 9 Uhr aufgestanden, dann haben wir gefrühstückt.
Danach sind wir auf die Straße gegangen und haben eine
Schneeballschlacht gemacht. Nachher sind wir alle mit dem Auto nach
Oldenburg gefahren, da sind wir auf dem Landesmuseum für das Kunst
und Kulturgeschichte gegangen. Da kann man interessante Sachen
zusammenhängend mit der Kultur in dieser Stadt sehen, zum Beispiel
Bilder, mittelalterliche Waffen, Skulpturen, etc. Mittags haben wir in einem
Italienisches Restaurant gegessen und danach sind wir nach Hause
zurückgegangen. Da haben wir mit den Handys gespielt. Nachher haben
wir uns mit Alejandro und Jonas vor dem Rathaus getroffen und sind am
Zwischenahner Meer Spazieren gegangen. Dann haben wir Pralinen und
Schokolade für unsere Familie gekauft und haben in einer Crêperie
gegessen. Danach hat Nils von dem Haus der Großeltern ein Fahrrad für
mich geholt und sind wir nach Hause gekommen. Da haben wir gearbeitet
und zum Abend mit der Familie gegessen. Dann haben wir ein bisschen
mehr gearbeitet und sind endlich ins Bett gegangen.
Montag, den 11. 3. 2013Montag, den 11. 3. 2013
Heute hatten wir die ersten zwei Stunden Unterricht. Um 10:00 Uhr gab es eine
Begrüßung in der Schule, bei der wir Comenius-Teilnehmer, zwei Männer von der
Erwin-Roeske Stiftung, der Schulleiter Herr Friedrich, der stellvertretende
Bürgermeister Detlef Dierks, und Herr Minten von der Presse
zusammengekommen sind.
Danach sind wir zum Bauernhaus gelaufen, in dem wir eine Führung bekommen
haben. Im Anschluss haben wir uns die Mühle angesehen. Es folgte eine Pause
von 30 Minuten.
Dann haben sich alle die St.-Johannes-Kirche angesehen und Frau Neumann-
Gäßer hat uns etwas über dessen Vergangenheit erzählt.
Anschließend sind wir entlang des Zwischenahner Meers zur Bauschule Bruns in
Rostrup gelaufen. Dort haben wir einen Film über die Baumschule gesehen und
dann haben wir uns draußen angesehen wie die Pflanzen transportiert werden.
Danach sind wir zur Schule gefahren worden und haben dort noch über den
weiteren Verlauf der Woche gesprochen. Um 16:30 Uhr waren wir fertig.
Dienstag, den 12. 3. 2013Dienstag, den 12. 3. 2013
Heute sind wir um 8.13 Uhr mit dem Zug von Bad Zwischenahn nach Bremen
gefahren. Dort haben wir eine Führung durch und über die Bremer Innenstadt
sowie das Rathaus, welches UNESCO-Weltkulturerbe ist, gemacht.
Danach haben wir noch kurz gemeinsam das „Schnoor-Viertel“ besichtigt. Dann
konnten wir uns entweder in Kleingruppen in der Stadt aufhalten oder diverse
Museen, wie z.B. die Kunsthalle, besichtigen.
Um 17.00 Uhr sind wir dann mit dem Zug nach Oldenburg gefahren, wo wir
zusammen im BCO gebowlet haben. Danach haben wir noch zusammen zu Abend
gegessen und um 21.00 Uhr ging es dann wieder nach Hause.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Presenoso
PresenosoPresenoso
Presenoso
tuuuuyo
 
Beautifully damaged.l.a fiore
Beautifully damaged.l.a fioreBeautifully damaged.l.a fiore
Beautifully damaged.l.a fiore
Cinthya González
 
Sistema de computolll
Sistema de computolllSistema de computolll
Sistema de computolll
saritaandia
 
Ensaladilla rusa
Ensaladilla rusaEnsaladilla rusa
Ensaladilla rusa
pepteyyol
 
4 months with my davorite person in this world... I love you my deer
4 months with my davorite person in this world... I love you my deer4 months with my davorite person in this world... I love you my deer
4 months with my davorite person in this world... I love you my deer
Diane Martínez
 
Evaluacion visual
Evaluacion visual Evaluacion visual
Evaluacion visual
tuuuuyo
 
Tingo Maria
Tingo MariaTingo Maria
Amador
AmadorAmador
Amador
2361111815
 
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-ATechnik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
MCP Deutschland GmbH
 
Autobiografía alvarez felipe
Autobiografía alvarez felipeAutobiografía alvarez felipe
Autobiografía alvarez felipe
davidecheverria97
 
Brasil
BrasilBrasil
Brasil
37544721720
 
Power poing
Power poingPower poing
Power poing
Cindy Mendoza
 
Eexel
EexelEexel
Conductor elegido presentación
Conductor elegido presentaciónConductor elegido presentación
Conductor elegido presentación
geofernandez10
 
Presentación taylor
Presentación taylorPresentación taylor
Presentación taylor
Jeimy_Ca
 
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información. Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
clarisa2014
 
Croquetas
CroquetasCroquetas
Croquetas
pepteyyol
 
Universidad Tecnológica Equinoccial
Universidad Tecnológica EquinoccialUniversidad Tecnológica Equinoccial
Universidad Tecnológica Equinoccial
blanquita_lucy
 
Ensayo rocio contreras manrique
Ensayo  rocio contreras manriqueEnsayo  rocio contreras manrique
Ensayo rocio contreras manrique
rociocontrerasmanrique
 

Andere mochten auch (20)

Herbst 2008
Herbst 2008Herbst 2008
Herbst 2008
 
Presenoso
PresenosoPresenoso
Presenoso
 
Beautifully damaged.l.a fiore
Beautifully damaged.l.a fioreBeautifully damaged.l.a fiore
Beautifully damaged.l.a fiore
 
Sistema de computolll
Sistema de computolllSistema de computolll
Sistema de computolll
 
Ensaladilla rusa
Ensaladilla rusaEnsaladilla rusa
Ensaladilla rusa
 
4 months with my davorite person in this world... I love you my deer
4 months with my davorite person in this world... I love you my deer4 months with my davorite person in this world... I love you my deer
4 months with my davorite person in this world... I love you my deer
 
Evaluacion visual
Evaluacion visual Evaluacion visual
Evaluacion visual
 
Tingo Maria
Tingo MariaTingo Maria
Tingo Maria
 
Amador
AmadorAmador
Amador
 
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-ATechnik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
 
Autobiografía alvarez felipe
Autobiografía alvarez felipeAutobiografía alvarez felipe
Autobiografía alvarez felipe
 
Brasil
BrasilBrasil
Brasil
 
Power poing
Power poingPower poing
Power poing
 
Eexel
EexelEexel
Eexel
 
Conductor elegido presentación
Conductor elegido presentaciónConductor elegido presentación
Conductor elegido presentación
 
Presentación taylor
Presentación taylorPresentación taylor
Presentación taylor
 
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información. Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
 
Croquetas
CroquetasCroquetas
Croquetas
 
Universidad Tecnológica Equinoccial
Universidad Tecnológica EquinoccialUniversidad Tecnológica Equinoccial
Universidad Tecnológica Equinoccial
 
Ensayo rocio contreras manrique
Ensayo  rocio contreras manriqueEnsayo  rocio contreras manrique
Ensayo rocio contreras manrique
 

Ähnlich wie Tagebuch in bz(2)

Echange Pertuis - Herborn 2011
Echange Pertuis - Herborn 2011Echange Pertuis - Herborn 2011
Echange Pertuis - Herborn 2011
mauc
 
Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller
Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüllerSpanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller
Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller
francisco gonzalez cano
 
Austausch in Coesfeld: Tagebuch von Melany Rodriguez
Austausch in Coesfeld: Tagebuch von  Melany RodriguezAustausch in Coesfeld: Tagebuch von  Melany Rodriguez
Austausch in Coesfeld: Tagebuch von Melany Rodriguez
Rosalía Santos
 
10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag
10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag
10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag
veltk057
 
Valencianer am ngo
Valencianer am ngoValencianer am ngo
Valencianer am ngo
oldenburgvalencia
 
Bilbao-Marburg elkartrukea
 Bilbao-Marburg elkartrukea Bilbao-Marburg elkartrukea
Bilbao-Marburg elkartrukea
Estibaliz Vivanco
 
Erfahrungsbericht 4 Plymouth
Erfahrungsbericht 4 PlymouthErfahrungsbericht 4 Plymouth
Erfahrungsbericht 4 Plymouth
IDUMO Köln - Integration durch Mobilität
 
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
rschmid
 
Power point daniela 4º a
Power point daniela 4º aPower point daniela 4º a
Power point daniela 4º a
Rosalía Santos
 
jugendtreffen2022.pptx
jugendtreffen2022.pptxjugendtreffen2022.pptx
jugendtreffen2022.pptx
AnnaGrzebie
 
Ausflug Nach Speyer 20100211
Ausflug Nach Speyer 20100211Ausflug Nach Speyer 20100211
Ausflug Nach Speyer 20100211
E.F. Roosegaarde Bisschop
 
Spiele aus aller Welt
Spiele aus aller WeltSpiele aus aller Welt
Spiele aus aller Welt
Praktikant11
 
Aleman marina herrero 3ºb
Aleman marina herrero 3ºbAleman marina herrero 3ºb
Aleman marina herrero 3ºb
Alcira Maorad
 
Schüleraustausch Triest - Berlin
Schüleraustausch Triest - BerlinSchüleraustausch Triest - Berlin
Schüleraustausch Triest - Berlin
Sabinavekk
 

Ähnlich wie Tagebuch in bz(2) (20)

Echange Pertuis - Herborn 2011
Echange Pertuis - Herborn 2011Echange Pertuis - Herborn 2011
Echange Pertuis - Herborn 2011
 
Julieta
JulietaJulieta
Julieta
 
Pte. paula
Pte. paulaPte. paula
Pte. paula
 
Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller
Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüllerSpanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller
Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller
 
Deutschland
DeutschlandDeutschland
Deutschland
 
Austausch in Coesfeld: Tagebuch von Melany Rodriguez
Austausch in Coesfeld: Tagebuch von  Melany RodriguezAustausch in Coesfeld: Tagebuch von  Melany Rodriguez
Austausch in Coesfeld: Tagebuch von Melany Rodriguez
 
10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag
10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag
10 6 Zeitung Aus Dld üBer Den Haag
 
Spanien austausch 2011 in rottenburg
Spanien austausch 2011 in rottenburgSpanien austausch 2011 in rottenburg
Spanien austausch 2011 in rottenburg
 
Marta
MartaMarta
Marta
 
Valencianer am ngo
Valencianer am ngoValencianer am ngo
Valencianer am ngo
 
Bilbao-Marburg elkartrukea
 Bilbao-Marburg elkartrukea Bilbao-Marburg elkartrukea
Bilbao-Marburg elkartrukea
 
Erfahrungsbericht 4 Plymouth
Erfahrungsbericht 4 PlymouthErfahrungsbericht 4 Plymouth
Erfahrungsbericht 4 Plymouth
 
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
 
Power point daniela 4º a
Power point daniela 4º aPower point daniela 4º a
Power point daniela 4º a
 
Urlaub in Deutschland
Urlaub  in DeutschlandUrlaub  in Deutschland
Urlaub in Deutschland
 
jugendtreffen2022.pptx
jugendtreffen2022.pptxjugendtreffen2022.pptx
jugendtreffen2022.pptx
 
Ausflug Nach Speyer 20100211
Ausflug Nach Speyer 20100211Ausflug Nach Speyer 20100211
Ausflug Nach Speyer 20100211
 
Spiele aus aller Welt
Spiele aus aller WeltSpiele aus aller Welt
Spiele aus aller Welt
 
Aleman marina herrero 3ºb
Aleman marina herrero 3ºbAleman marina herrero 3ºb
Aleman marina herrero 3ºb
 
Schüleraustausch Triest - Berlin
Schüleraustausch Triest - BerlinSchüleraustausch Triest - Berlin
Schüleraustausch Triest - Berlin
 

Tagebuch in bz(2)

  • 2. Freitag, den 8. 3. 2013Freitag, den 8. 3. 2013 Wir hatten unser selbstgemaltes Schild dabei und dann hieß es warten, warten, warten.... Doch dann waren sie endlich da! Begrüßt wurden wir auch gleich mit einem Küsschen rechts und einem links. Das war für uns zwar ungewöhnlich, aber dennoch half es gleich alle Förmlichkeit abzulegen. Nach jede Menge Fotos sind wir mit unserem Austauschschüler nach Hause gefahren. Am Abend kamen wir alle wieder zusammen und haben zuerst gegessen und uns mit Händen und Füßen verständigt. Beim Spiel Wer wird Millionär? haben wir gemerkt was für (teilweise lustige) Sachen und Begriffe es in unserer Kultur gibt. Wir haben den Abend mit Musik und etwas tanzen beendet.
  • 3. Samstag, den 9. 3. 2013Samstag, den 9. 3. 2013 - Um 10:00 h haben wir uns in Oldenburg getroffen und ein Mann (Herr Munderloh) hat uns die Stadt gezeigt. Er hat uns viel über die Geschichte von Oldenburg erzählt. - Danach hatten wir eine halbe Stunde Freizeit und wir sind zu einem Einkaufszentrum gegangen. Dort haben wir uns alle in ein Café gesetzt. - Wir sind in ein Museum gegangen. Der Name ist Museum Natur und Mensch und eine Frau hat uns die Ausstellung über das Moor und die Küste gezeigt. - Wir sind ins Ammerlandhaus gegangen und eine Gruppe von Kindern hat getanzt (Volkstanz). - Wir haben mit unseren Familien im Ammerlandhaus selbstgemachten Kuchen gegessen und Kaffee und Tee getrunken. - Um 20:00 haben sich viele Austauschpaare im Jugendzentrum getroffen. Hier haben wir ein Konzert von einer Gruppe die Pieces heißt gesehen. Wir hatten viel Spaß
  • 4. Sonntag, den 10. 3. 2013Sonntag, den 10. 3. 2013 Mar und Anna-Lena Morgens haben wir ausgeschlafen und um 11:00 Uhr haben wir ein großes Frühstück mit der Familie gemacht. Es gab Brötchen :-) Um 13:00 Uhr sind wir mit Anna-Lena Stahmer und Laura zum Klimahaus in Bremerhaven gefahren. Dort haben wir uns ungefähr drei Stunden die Ausstellung angeguckt. Danach haben wir alle einen Frozen Joghurt gegessen. Dann sind wir nach Haus gefahren und sind in ein italienisches Restaurant gegangen.
  • 5. Jonas und Alejandro: Nach dem Aufstehen haben wir um ca. 10 Uhr ausgiebig gefrühstückt. Danach haben wir zusammen eine Partie des Spiels „Phase 10“ gespielt. Am Nachmittag sind wir dann nach Bad Zwischenahn gefahren. Dort haben wir einen Bummel durch die Innenstadt gemacht, wo sonntags die Geschäfte geöffnet sind. Nach einem kleinen Crêpes-Imbiss sind wir dann noch am Zwischenahner Meer spazieren gegangen.
  • 6. Nils und Carlos: Heute sind wir um 9 Uhr aufgestanden, dann haben wir gefrühstückt. Danach sind wir auf die Straße gegangen und haben eine Schneeballschlacht gemacht. Nachher sind wir alle mit dem Auto nach Oldenburg gefahren, da sind wir auf dem Landesmuseum für das Kunst und Kulturgeschichte gegangen. Da kann man interessante Sachen zusammenhängend mit der Kultur in dieser Stadt sehen, zum Beispiel Bilder, mittelalterliche Waffen, Skulpturen, etc. Mittags haben wir in einem Italienisches Restaurant gegessen und danach sind wir nach Hause zurückgegangen. Da haben wir mit den Handys gespielt. Nachher haben wir uns mit Alejandro und Jonas vor dem Rathaus getroffen und sind am Zwischenahner Meer Spazieren gegangen. Dann haben wir Pralinen und Schokolade für unsere Familie gekauft und haben in einer Crêperie gegessen. Danach hat Nils von dem Haus der Großeltern ein Fahrrad für mich geholt und sind wir nach Hause gekommen. Da haben wir gearbeitet und zum Abend mit der Familie gegessen. Dann haben wir ein bisschen mehr gearbeitet und sind endlich ins Bett gegangen.
  • 7. Montag, den 11. 3. 2013Montag, den 11. 3. 2013 Heute hatten wir die ersten zwei Stunden Unterricht. Um 10:00 Uhr gab es eine Begrüßung in der Schule, bei der wir Comenius-Teilnehmer, zwei Männer von der Erwin-Roeske Stiftung, der Schulleiter Herr Friedrich, der stellvertretende Bürgermeister Detlef Dierks, und Herr Minten von der Presse zusammengekommen sind. Danach sind wir zum Bauernhaus gelaufen, in dem wir eine Führung bekommen haben. Im Anschluss haben wir uns die Mühle angesehen. Es folgte eine Pause von 30 Minuten. Dann haben sich alle die St.-Johannes-Kirche angesehen und Frau Neumann- Gäßer hat uns etwas über dessen Vergangenheit erzählt. Anschließend sind wir entlang des Zwischenahner Meers zur Bauschule Bruns in Rostrup gelaufen. Dort haben wir einen Film über die Baumschule gesehen und dann haben wir uns draußen angesehen wie die Pflanzen transportiert werden. Danach sind wir zur Schule gefahren worden und haben dort noch über den weiteren Verlauf der Woche gesprochen. Um 16:30 Uhr waren wir fertig.
  • 8. Dienstag, den 12. 3. 2013Dienstag, den 12. 3. 2013 Heute sind wir um 8.13 Uhr mit dem Zug von Bad Zwischenahn nach Bremen gefahren. Dort haben wir eine Führung durch und über die Bremer Innenstadt sowie das Rathaus, welches UNESCO-Weltkulturerbe ist, gemacht. Danach haben wir noch kurz gemeinsam das „Schnoor-Viertel“ besichtigt. Dann konnten wir uns entweder in Kleingruppen in der Stadt aufhalten oder diverse Museen, wie z.B. die Kunsthalle, besichtigen. Um 17.00 Uhr sind wir dann mit dem Zug nach Oldenburg gefahren, wo wir zusammen im BCO gebowlet haben. Danach haben wir noch zusammen zu Abend gegessen und um 21.00 Uhr ging es dann wieder nach Hause.