SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vorstellung des Verlauf der Masterarbeit von Julian Dobczinski 2015 - 2016
Masterthesis – Vorschlag
108.07.2015 Julian Dobczinski
Eine Projektidee von:
Julian Dobczinski
Kurt-Eisner-Straße 72
04275 Leipzig
julian.dobczinski@gmail.com
+49 157 738 38 447
Agenda
2
1
3
4
5
Motivation und Grund
Verlauf der Masterarbeit
Ihre Vorteile
Voraussetzungen
2 Zeitraum und Bereiche
08.07.2015 Julian Dobczinski
Verlauf der Masterarbeit
308.07.2015 Julian Dobczinski
• Einarbeitung, Recherche, Konzeption, Herangehensweise,
Ausarbeitung in Deutschland (Zentrale) (4-6 Monate)
• Umsetzung, Einführung, Test, Analyse oder Rollout im
Ausland (Tochterwerk, Lieferant, Kunde, …) (4-6Monate)
• Z.B. in China oder USA
• Rückblick, Überprüfung, Ableitungen, Empfehlungen und
Ausblick in Deutschland (Zentrale) (1 Monat)
Abschnitte der Masterarbeit
Zeitraum und Bereiche
4
Zeitraum:
08.07.2015 Julian Dobczinski
3. Semester Master (4 Monate)
01. Oktober 2015 – 30. Februar 2016
4. Semester Master (6 Monate)
01. März 2016 – 30. Juli 2016+
10 Monate
Deutschland Ausland
Bereich:
• Alle Bereiche für Wirtschaftsingenieurswesen
• Logistik, Produktion, Qualitätsmanagement, Strategischer Ein- Verkauf, Prozessoptimierung,
Strategieentwicklung, Materialflussmanagement, …
• Interdisziplinäre Ausbildung als Wirtschaftsingenieur Schwerpunkt SCM und QM daher breit einsetzbar
Motivation und Grund
5
Grund für diese Art der Masterarbeit:
08.07.2015 Julian Dobczinski
Motivation:
• Masterarbeit soll eine Herausforderung sein
• Bearbeitung eines Themas verbunden mit der Umsetzung
• Möglichkeit für einen Auslandsaufenthalt in Verbindung mit
einem Unternehmen
• Erlerntes endlich umzusetzen – die „PS auf die Straße bringen“
• Durch das geplante Vorziehen von Kursen stehen 2 Semester
für die Masterthesis zur Verfügung
• Wunsch ein großes Projekt / Thema zu bearbeiten
Ihre Vorteile
6
Was sie davon haben:
08.07.2015 Julian Dobczinski
• Hoch und intrinsisch motivierter Mitarbeiter mit ersten
Auslandserfahrungen
• Fertiger Jungingenieur mit Masterandengehalt über 1 Jahr
(„günstig“ im Vergleich)
• Einfache und günstigere Handhabung der Auslandsentsendung
(Studentenvisum da noch Student, evtl. Versicherung über Uni)
• „Closed Loop Project“  Von Anfang bis Ende von einer Person
umgesetzt
• Wissenstransfer aus erster Hand in das Tochter- / Zulieferer- /
Kundenunternehmen
• 2 Semester Zeit für ein ausgiebiges Thema
Voraussetzung
708.07.2015 Julian Dobczinski
Entlohnung:
• Übernahme des Transports (Hin- und Rückreise)
• Übernahme der Kosten für Visa, Krankenversicherung und
sonstige organisatorische Kosten
• Entsprechende Entlohnung (landesbezogen), mindestens
jedoch mtl. 850 EUR
• Ansprechpartner sowohl in Deutschland als auch im Ausland
• Ausreichend Zeit zum Verfassen der Arbeit
• Wissenschaftliches Thema (Voraussetzung der Hochschule)
Rahmenbedingungen:
808.07.2015 Julian Dobczinski
Ich bin bereit,…
… und Sie?
Link
Quellen
908.07.2015 Julian Dobczinski
• Seite 1: Eigene Darstellung
• Seite 2: http://www.valgardena-groeden.com/de/berge-wandern/ueber-den-col-raiser-auf-die-seceda.html
• Seite 3: http://www.glatthaar.com/202-0-Das+bieten+wir.html
• Seite 3: http://www.automotiveit.eu/plugwork-system/produktion/id-003587/attachment/unbenannt4
• Seite 3: http://www.continental-corporation.com/www/presseportal_com_de/themen/pressemitteilungen/3_automotive_group/powertrain/press_releases/pr_2014_05_21_tcu_china_de.html
• Seite 3: http://www.lto.de/recht/job-karriere/j/vortragstechnik-mit-freier-rede-emotionen-wecken/
• Seite 3: http://www.finanzenmagazin24.de/2012/02/altersvorsorge-ein-blick-in-die-zukunft/
• Seite 5: http://www.iwkoeln.de/de/presse/interviews/beitrag/axel-pluennecke-im-dradio-wissen-frueher-fertig-frueher-verdienen-138581
• Seite 5: http://www.pfannenberg.com/de/produkte/klimatisierung/kuehlgeraete/ecool-kuehlgeraete/
• Seite 5: https://niklasbringtdieweltinordnung.wordpress.com/2012/03/19/abraham-maslow-und-seine-pyramide/
• Seite 6: http://www.up-aktuell.de/wp-content/uploads/2014/09/Gewinn.jpg
• Seite 6: http://www.um.edu.mt/__data/assets/image/0009/173484/Industry_Academia_Collaboration.jpg
• Seite 7: http://www.gdv.de/2013/07/deutsche-versicherer-fordern-verbesserte-rahmenbedingungen-fuer-langfristige-investitionen/
• Seite 7: http://momentum-magazin.de/de/gewerkschaft-mit-forderung-nach-66-mehr-lohn-fur-bauarbeiter/
• Seite 8: Eigene Darstellung
• Seite 8: VDI „Ingenieursgeschichten 2015“ https://www.youtube.com/watch?v=Wy3pIWdCYrM
Quellen der verwendeten Bilder:

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Fotos der bilderberg ankunft
Fotos der bilderberg ankunftFotos der bilderberg ankunft
Fotos der bilderberg ankunftAnonDownload
 
wemove_DIV_I_2_11_dt
wemove_DIV_I_2_11_dtwemove_DIV_I_2_11_dt
wemove_DIV_I_2_11_dtLucas Leal
 
Emerson Settlement Order
Emerson Settlement OrderEmerson Settlement Order
Emerson Settlement OrderJosh Stewart
 
Coulisses jt des services de la Région Auvergne
Coulisses jt des services de la Région AuvergneCoulisses jt des services de la Région Auvergne
Coulisses jt des services de la Région Auvergne
Université Blaise Pascal
 
Creative Session add-on Traumpartner #BWMasterclass
Creative Session add-on Traumpartner #BWMasterclassCreative Session add-on Traumpartner #BWMasterclass
Creative Session add-on Traumpartner #BWMasterclass
Textrapic
 
Motion Photography
Motion PhotographyMotion Photography
Motion Photography
Makenna4896
 
2015 03-12 projektschwerpunkte-2015
2015 03-12 projektschwerpunkte-20152015 03-12 projektschwerpunkte-2015
2015 03-12 projektschwerpunkte-2015
uganda-garbeck
 
Cours de degustation oenologique jmm
Cours de degustation oenologique jmmCours de degustation oenologique jmm
Cours de degustation oenologique jmmAlbert Antebi
 
Rapport Crédoc-IFM
Rapport Crédoc-IFMRapport Crédoc-IFM

Andere mochten auch (11)

Fotos der bilderberg ankunft
Fotos der bilderberg ankunftFotos der bilderberg ankunft
Fotos der bilderberg ankunft
 
wemove_DIV_I_2_11_dt
wemove_DIV_I_2_11_dtwemove_DIV_I_2_11_dt
wemove_DIV_I_2_11_dt
 
Dcm
DcmDcm
Dcm
 
Emerson Settlement Order
Emerson Settlement OrderEmerson Settlement Order
Emerson Settlement Order
 
Esquelet
EsqueletEsquelet
Esquelet
 
Coulisses jt des services de la Région Auvergne
Coulisses jt des services de la Région AuvergneCoulisses jt des services de la Région Auvergne
Coulisses jt des services de la Région Auvergne
 
Creative Session add-on Traumpartner #BWMasterclass
Creative Session add-on Traumpartner #BWMasterclassCreative Session add-on Traumpartner #BWMasterclass
Creative Session add-on Traumpartner #BWMasterclass
 
Motion Photography
Motion PhotographyMotion Photography
Motion Photography
 
2015 03-12 projektschwerpunkte-2015
2015 03-12 projektschwerpunkte-20152015 03-12 projektschwerpunkte-2015
2015 03-12 projektschwerpunkte-2015
 
Cours de degustation oenologique jmm
Cours de degustation oenologique jmmCours de degustation oenologique jmm
Cours de degustation oenologique jmm
 
Rapport Crédoc-IFM
Rapport Crédoc-IFMRapport Crédoc-IFM
Rapport Crédoc-IFM
 

Masterarbeit Projektidee Julian Dobczinski

  • 1. Vorstellung des Verlauf der Masterarbeit von Julian Dobczinski 2015 - 2016 Masterthesis – Vorschlag 108.07.2015 Julian Dobczinski Eine Projektidee von: Julian Dobczinski Kurt-Eisner-Straße 72 04275 Leipzig julian.dobczinski@gmail.com +49 157 738 38 447
  • 2. Agenda 2 1 3 4 5 Motivation und Grund Verlauf der Masterarbeit Ihre Vorteile Voraussetzungen 2 Zeitraum und Bereiche 08.07.2015 Julian Dobczinski
  • 3. Verlauf der Masterarbeit 308.07.2015 Julian Dobczinski • Einarbeitung, Recherche, Konzeption, Herangehensweise, Ausarbeitung in Deutschland (Zentrale) (4-6 Monate) • Umsetzung, Einführung, Test, Analyse oder Rollout im Ausland (Tochterwerk, Lieferant, Kunde, …) (4-6Monate) • Z.B. in China oder USA • Rückblick, Überprüfung, Ableitungen, Empfehlungen und Ausblick in Deutschland (Zentrale) (1 Monat) Abschnitte der Masterarbeit
  • 4. Zeitraum und Bereiche 4 Zeitraum: 08.07.2015 Julian Dobczinski 3. Semester Master (4 Monate) 01. Oktober 2015 – 30. Februar 2016 4. Semester Master (6 Monate) 01. März 2016 – 30. Juli 2016+ 10 Monate Deutschland Ausland Bereich: • Alle Bereiche für Wirtschaftsingenieurswesen • Logistik, Produktion, Qualitätsmanagement, Strategischer Ein- Verkauf, Prozessoptimierung, Strategieentwicklung, Materialflussmanagement, … • Interdisziplinäre Ausbildung als Wirtschaftsingenieur Schwerpunkt SCM und QM daher breit einsetzbar
  • 5. Motivation und Grund 5 Grund für diese Art der Masterarbeit: 08.07.2015 Julian Dobczinski Motivation: • Masterarbeit soll eine Herausforderung sein • Bearbeitung eines Themas verbunden mit der Umsetzung • Möglichkeit für einen Auslandsaufenthalt in Verbindung mit einem Unternehmen • Erlerntes endlich umzusetzen – die „PS auf die Straße bringen“ • Durch das geplante Vorziehen von Kursen stehen 2 Semester für die Masterthesis zur Verfügung • Wunsch ein großes Projekt / Thema zu bearbeiten
  • 6. Ihre Vorteile 6 Was sie davon haben: 08.07.2015 Julian Dobczinski • Hoch und intrinsisch motivierter Mitarbeiter mit ersten Auslandserfahrungen • Fertiger Jungingenieur mit Masterandengehalt über 1 Jahr („günstig“ im Vergleich) • Einfache und günstigere Handhabung der Auslandsentsendung (Studentenvisum da noch Student, evtl. Versicherung über Uni) • „Closed Loop Project“  Von Anfang bis Ende von einer Person umgesetzt • Wissenstransfer aus erster Hand in das Tochter- / Zulieferer- / Kundenunternehmen • 2 Semester Zeit für ein ausgiebiges Thema
  • 7. Voraussetzung 708.07.2015 Julian Dobczinski Entlohnung: • Übernahme des Transports (Hin- und Rückreise) • Übernahme der Kosten für Visa, Krankenversicherung und sonstige organisatorische Kosten • Entsprechende Entlohnung (landesbezogen), mindestens jedoch mtl. 850 EUR • Ansprechpartner sowohl in Deutschland als auch im Ausland • Ausreichend Zeit zum Verfassen der Arbeit • Wissenschaftliches Thema (Voraussetzung der Hochschule) Rahmenbedingungen:
  • 8. 808.07.2015 Julian Dobczinski Ich bin bereit,… … und Sie? Link
  • 9. Quellen 908.07.2015 Julian Dobczinski • Seite 1: Eigene Darstellung • Seite 2: http://www.valgardena-groeden.com/de/berge-wandern/ueber-den-col-raiser-auf-die-seceda.html • Seite 3: http://www.glatthaar.com/202-0-Das+bieten+wir.html • Seite 3: http://www.automotiveit.eu/plugwork-system/produktion/id-003587/attachment/unbenannt4 • Seite 3: http://www.continental-corporation.com/www/presseportal_com_de/themen/pressemitteilungen/3_automotive_group/powertrain/press_releases/pr_2014_05_21_tcu_china_de.html • Seite 3: http://www.lto.de/recht/job-karriere/j/vortragstechnik-mit-freier-rede-emotionen-wecken/ • Seite 3: http://www.finanzenmagazin24.de/2012/02/altersvorsorge-ein-blick-in-die-zukunft/ • Seite 5: http://www.iwkoeln.de/de/presse/interviews/beitrag/axel-pluennecke-im-dradio-wissen-frueher-fertig-frueher-verdienen-138581 • Seite 5: http://www.pfannenberg.com/de/produkte/klimatisierung/kuehlgeraete/ecool-kuehlgeraete/ • Seite 5: https://niklasbringtdieweltinordnung.wordpress.com/2012/03/19/abraham-maslow-und-seine-pyramide/ • Seite 6: http://www.up-aktuell.de/wp-content/uploads/2014/09/Gewinn.jpg • Seite 6: http://www.um.edu.mt/__data/assets/image/0009/173484/Industry_Academia_Collaboration.jpg • Seite 7: http://www.gdv.de/2013/07/deutsche-versicherer-fordern-verbesserte-rahmenbedingungen-fuer-langfristige-investitionen/ • Seite 7: http://momentum-magazin.de/de/gewerkschaft-mit-forderung-nach-66-mehr-lohn-fur-bauarbeiter/ • Seite 8: Eigene Darstellung • Seite 8: VDI „Ingenieursgeschichten 2015“ https://www.youtube.com/watch?v=Wy3pIWdCYrM Quellen der verwendeten Bilder: