SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
HUMAN DESIGN CLUB
HUMANDESIGNCLUB.COM
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
2
ÜBERBLICK
• Die Generatoren sind die Erbauer unserer Welt.
• Sie sind die treibende Kraft der Gesellschaft.
• Die Generatoren sind die Entwickler, die die Dinge entstehen lassen.
• Ohne Generatoren würde nichts vorwärts gehen.
• Der Generator hat die Fähigkeit, Projekte oder Ideen kontinuierlich bis zur Meisterschaft
durchzuziehen, wenn die Aufgabe Freude bereitet.
• Der Generator bringt sein Leistungsbewusstsein und Können aus dem Vorleben mit (z.B.
vom Maurer -> zum Steinmetz -> zum Architekten).
• Sein starkes Energiefeld kann anstecken und mitreißen.
• Er ist meistens nicht leicht beein
fl
ussbar und hält an Regeln fest.
GENERATOR (CA. 37 % DER BEVÖLKERUNG)
Das Halszentrum ist nicht
mit einem Motor
(Solarplexus, Sakral, Wurzel
oder Herz) verbunden.
Das Sakralzentrum
ist aktiviert.
H U M A N D E S I G N C L U B
3
GRUNDSÄTZLICH
EIGENSCHAFTEN
• Wenn der Generator seine Arbeit liebt, steigern sich seine Schaffenskraft und seine
Einsatzbereitschaft - das führt zur Zufriedenheit.
• Der Generator ist dazu geneigt, sich selbst zu verurteilen, wenn die Dinge nicht funktionieren.
• Meister seines Fachs.
• bewirkt in fast allen Bereichen Stabilität.
• Um nicht ausgenutzt zu werden, sollte der Generator Bedingungen aushandeln.
• Generatoren lassen sich eher auf Smalltalk ein als jeder andere Typ.
GENERATOR: ALLGEMEINE INFORMATIONEN
H U M A N D E S I G N C L U B
4
ANTRIEB
WÜNSCHE
• Generatoren sind ohne Rücksicht auf sich selbst für andere da.
• Generatoren übernehmen Verantwortung und wünschen sich im Gegenzug Vertrauen und
Anerkennung (Möchte „everybody’s darling“ sein.).
• Selbstmotivierend - sollte aber auf die Reize von außen reagieren und dann handeln.
• Social Media kann helfen, neue Ideen zu
fi
nden und dann zu reagieren.
• Eine wichtige Motivation in der Handlung ist die Begeisterung.
• Hat die Kraft, die Dinge aufrecht, am Laufen und am Leben zu erhalten.
GENERATOR: HALTUNG
H U M A N D E S I G N C L U B
5
STRATEGIE: REAGIEREN
• Die Strategie des Generators ist auf Außenreize zu reagieren.
Beispiel:
Der Generator sieht ein Problem und erkennt, dass es eine Lösung benötigt. Also reagiert er
auf das Problem und überlegt Lösungen. Wenn er sich dabei wohl fühlt und den Wunsch
hegt, die Lösung zu perfektionieren, ist er in seinem Element.
• Seine enorme Schaffenskraft ist seine besondere Fähigkeit.
• Der Generator ist nicht dazu bestimmt, die Dinge zu initiieren, sondern zu reagieren.
• Der Generator mit offenem Halszentrum sollte auf die Reaktionsmöglichkeit warten.
• Der Generator mit de
fi
niertem Halszentrum sollte mit Kommunikation reagieren.
• Der Generator ist dazu bestimmt, er selbst zu sein, indem er das tut, was er liebt. So erkennt
er sich selbst und lernt sich zu lieben.
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
6
SIGNATUR: ZUFRIEDENHEIT
• Das Gefühl von gut und sinnvoll investierter Energie und befriedigender Arbeit.
• Gefühle werden erst durch den Leistungswillen aktiviert.
• Zufriedenheit entsteht, wenn nach dem Typ, der Autorität und der Strategie gelebt wird.
• Für die Zufriedenheit des Generatoren ist es wichtig, dass er nicht nur über sein Vorhaben
nachdenkt und redet, sondern es auch umsetzt.
• Aus Selbsterkenntnis muss Selbstverwirklichung werden.
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
7
NOT-SELF-THEME: FRUSTRATION
• Wenn der Generator das Gefühl hat, festgefahren zu sein, zweifelt er seine Umsetzung /
Werk an.
• Ganz schlimm wird es, wenn es dem Generator nicht schnell genug geht, oder er
ausgebremst wird.
• Konsequenz: Steigende Frustration und nicht zu Ende führen der Dinge.
• Wenn der Generator gegen seine Natur initiiert statt zu reagieren, löst das Frustration aus.
Der Wille zu initiieren, kommt beim Generator aus dem Verstand. Er sollte jedoch seine
Autorität leben.
• Wenn der Generator in einer konditionierten Frustration feststeckt, kann er die Frustration an
sein Umfeld weitergeben. Daraus entsteht ein homogenes frustriertes Umfeld.
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
8
KARRIERE / LEISTUNGSWILLE
• Sollte nur Dinge tun, die Freude machen.
• Kann Projekte zu Ende bringen.
• Braucht Inspirationen, um zu reagieren.
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
9
LEISTUNGSBEWUSSTSEIN
• Der Generator ist ein leistungsbewusster Mensch, der viel arbeitet und oft seine Grenzen
überschreitet, weil er sich verantwortlich fühlt.
• Der Generator kann Projekte mit Intensität und Entschlossenheit in Angriff nehmen.
• Sobald alles in Schwung kommt, steigert sich seine Leistung.
• Wenn er nicht genügend gefordert ist, sucht der Generator Herausforderungen oder geht z.B.
zu sportlichen Aktivitäten über, um seinen inneren Antrieb auszuleben.
• Seine Ausdauer führt dazu, dass er den anderen Typen in der Leistung überlegen ist.
• Sein Leistungsbewusstsein schwindet, wenn er diktatorisch unter Druck gerät.
• Der Generator sollte sich seine Versprechungen gut überlegen. Es könnte sein, dass er sie
einhalten muss.
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
10
POTENZIAL
• Es ist Kraft ohne Ende vorhanden, wenn sich der Generator für etwas begeistert.
• Die Ausstrahlung und Energie des Generators wirkt anziehend.
• Es gibt keine festgefahrenen Wahrheiten. Die Wahrheit liegt für den Generator im Jetzt.
• Das Bauchgefühl des Generators gibt ihm ein klares Zeichen dafür, womit er in Resonanz ist.
• Das Bauchgefühl spricht in einer klaren körperlichen Reaktion zum Generator:
„Ja“ ist ein „mhhm-mhhm” oder ein „Juhuu".
Ein „nhnng-nhnng" heißt „nein" und
„hmmm" bedeutet „Warte ab!“.
Es sind klare Wegweiser für den Generator.
• Diese Laute sind im Gespräch mit einem Generator auch für andere klar zu hören oder durch
Körpersprache zu erkennen (z.B. hin und her bewegen oder Kopfbewegungen).
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
11
LEBENSEINSTELLUNG
• Der Generator lebt weitestgehend ohne Sorgen, weil er in der Gegenwart bleibt. Er kann sich
anpassen und Lösungen
fi
nden. Dadurch ist eine sichere Zukunft ersichtlich.
• Die Zeiteinteilung ist sehr wichtig, da es dem Generator Freude macht, seinen persönlichen
Rhythmus mit Leistung zu erfüllen.
• Wenn er seiner Sache sicher ist, steht er auch dafür ein. Er reagiert auf das Leben.
• Wenn der Generator reagiert, ist die Devise: „Gelebtes Wissen ist wahres Wissen.“ Der
Generator bleibt so lange an einer Sache dran, bis sie funktioniert oder nicht.
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
12
BEGEISTERUNGSFÄHIGKEIT
• Wenn der Generator sich mit Dingen auseinandersetzt, die ihm Freude bereiten und ein
Ergebnis liefern, fühlt sich der Generator zufrieden.
• Damit der Generator seine Richtung ändern kann, benötigt er die Aktivierung seines
Ausdruckszentrums entweder durch eine andere Person oder durch einen Transit.
• Das geschieht dadurch, dass der Generator über die Situation befragt wird, ihm zugehört
wird, und ihm dann die richtigen Fragen gestellt werden, auf die seine Autorität antworten
kann.
• Wenn er seinen Leistungswillen auslebt, arbeitet er ef
fi
zient und mit einer unvergleichlichen
Ausdauer, sofern ihn das Thema begeistert.
• Wenn die Konzentration auf eine Sache zu seinem Mittelpunkt wird, werden seine Talente
freigesetzt, ein Projekt zu perfektionieren und zu meistern.
• Wenn der Generator Begeisterung ausstrahlt, wird diese auf andere Menschen überspringen,
und es entsteht eine bereichernde Gruppendynamik.
• Wenn die Begeisterung versiegt, fühlt sich der Generator festgefahren, ist frustriert und zieht
sich zurück.
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
13
INNERE FRAGESTELLUNGEN
• Habe ich agiert statt zu reagieren?
• Wurde ich durch meinen Verstand motiviert, diese Sache anzufangen?
• Tue ich die Arbeit, die mir Freude bereitet?
• Habe ich auf mein Bauchgefühl gehört?
• Habe ich gewartet, bis ich spürte, ob sich meine Energie auf diese Sache konzentriert?
• Habe ich den inneren Widerstand meines Körpers ignoriert?
GENERATOR
H U M A N D E S I G N C L U B
14
GENERATOR: PERSÖNLICHKEITEN
DALAI LAMA
Der Dalai Lama ist buddhistischer Mönch und
Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen
Buddhismus.
CARL GUSTAV JUNG
ALBERT EINSTEIN
Albert Einstein gilt als einer der bedeutendsten
theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte
und weltweit als bekanntester Wissenschaftler der
Neuzeit.
BILL CLINTON
Bill Clinton ist ein US-amerikanischer Politiker der
Demokratischen Partei. Von 1993 bis 2001 war er der
42. Präsident der Vereinigten Staaten.
Carl Gustav Jung ist einer der wichtigsten Denker und
Begründer der analytischen Psychologie.
ELVIS PRESLEY
Elvis Presley war einer der wichtigsten Vertreter der
Rock- und Popkultur des 20. Jahrhunderts.
MAHATMA GANDHI
Weltweit bekannt wurde Mahatma Gandhi als Anführer
der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Wie er
seine Wahrheit lebte, hat viele Menschen inspiriert.
RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN:
Die Human Design Masterclass Inhalte der Corporate Influencer GmbH (inkl. humandesignclub.com) in dieser Präsentation wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach
bestem Wissen und Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt Corporate Influencer GmbH keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten
Inhalte. Die in dieser Präsentation veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht.
Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen
Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Scannen/Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen ist nicht gestattet und strafbar. | ab 2021
https:/
/humandesignclub.com/agb/

Weitere ähnliche Inhalte

Empfohlen

ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Tessa Mero
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentLily Ray
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best PracticesVit Horky
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementMindGenius
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...RachelPearson36
 
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Applitools
 
12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at Work12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at WorkGetSmarter
 
Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...
Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...
Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...DevGAMM Conference
 
Barbie - Brand Strategy Presentation
Barbie - Brand Strategy PresentationBarbie - Brand Strategy Presentation
Barbie - Brand Strategy PresentationErica Santiago
 
Good Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them well
Good Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them wellGood Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them well
Good Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them wellSaba Software
 
Introduction to C Programming Language
Introduction to C Programming LanguageIntroduction to C Programming Language
Introduction to C Programming LanguageSimplilearn
 
The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...
The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...
The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...Palo Alto Software
 
9 Tips for a Work-free Vacation
9 Tips for a Work-free Vacation9 Tips for a Work-free Vacation
9 Tips for a Work-free VacationWeekdone.com
 
I Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from Prince
I Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from PrinceI Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from Prince
I Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from PrinceEmpowered Presentations
 
How to Map Your Future
How to Map Your FutureHow to Map Your Future
How to Map Your FutureSlideShop.com
 

Empfohlen (20)

ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
 
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
 
12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at Work12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at Work
 
ChatGPT webinar slides
ChatGPT webinar slidesChatGPT webinar slides
ChatGPT webinar slides
 
More than Just Lines on a Map: Best Practices for U.S Bike Routes
More than Just Lines on a Map: Best Practices for U.S Bike RoutesMore than Just Lines on a Map: Best Practices for U.S Bike Routes
More than Just Lines on a Map: Best Practices for U.S Bike Routes
 
Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...
Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...
Ride the Storm: Navigating Through Unstable Periods / Katerina Rudko (Belka G...
 
Barbie - Brand Strategy Presentation
Barbie - Brand Strategy PresentationBarbie - Brand Strategy Presentation
Barbie - Brand Strategy Presentation
 
Good Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them well
Good Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them wellGood Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them well
Good Stuff Happens in 1:1 Meetings: Why you need them and how to do them well
 
Introduction to C Programming Language
Introduction to C Programming LanguageIntroduction to C Programming Language
Introduction to C Programming Language
 
The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...
The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...
The Pixar Way: 37 Quotes on Developing and Maintaining a Creative Company (fr...
 
9 Tips for a Work-free Vacation
9 Tips for a Work-free Vacation9 Tips for a Work-free Vacation
9 Tips for a Work-free Vacation
 
I Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from Prince
I Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from PrinceI Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from Prince
I Rock Therefore I Am. 20 Legendary Quotes from Prince
 
How to Map Your Future
How to Map Your FutureHow to Map Your Future
How to Map Your Future
 

Human Design - Der Generator

  • 2. H U M A N D E S I G N C L U B 2 ÜBERBLICK • Die Generatoren sind die Erbauer unserer Welt. • Sie sind die treibende Kraft der Gesellschaft. • Die Generatoren sind die Entwickler, die die Dinge entstehen lassen. • Ohne Generatoren würde nichts vorwärts gehen. • Der Generator hat die Fähigkeit, Projekte oder Ideen kontinuierlich bis zur Meisterschaft durchzuziehen, wenn die Aufgabe Freude bereitet. • Der Generator bringt sein Leistungsbewusstsein und Können aus dem Vorleben mit (z.B. vom Maurer -> zum Steinmetz -> zum Architekten). • Sein starkes Energiefeld kann anstecken und mitreißen. • Er ist meistens nicht leicht beein fl ussbar und hält an Regeln fest. GENERATOR (CA. 37 % DER BEVÖLKERUNG) Das Halszentrum ist nicht mit einem Motor (Solarplexus, Sakral, Wurzel oder Herz) verbunden. Das Sakralzentrum ist aktiviert.
  • 3. H U M A N D E S I G N C L U B 3 GRUNDSÄTZLICH EIGENSCHAFTEN • Wenn der Generator seine Arbeit liebt, steigern sich seine Schaffenskraft und seine Einsatzbereitschaft - das führt zur Zufriedenheit. • Der Generator ist dazu geneigt, sich selbst zu verurteilen, wenn die Dinge nicht funktionieren. • Meister seines Fachs. • bewirkt in fast allen Bereichen Stabilität. • Um nicht ausgenutzt zu werden, sollte der Generator Bedingungen aushandeln. • Generatoren lassen sich eher auf Smalltalk ein als jeder andere Typ. GENERATOR: ALLGEMEINE INFORMATIONEN
  • 4. H U M A N D E S I G N C L U B 4 ANTRIEB WÜNSCHE • Generatoren sind ohne Rücksicht auf sich selbst für andere da. • Generatoren übernehmen Verantwortung und wünschen sich im Gegenzug Vertrauen und Anerkennung (Möchte „everybody’s darling“ sein.). • Selbstmotivierend - sollte aber auf die Reize von außen reagieren und dann handeln. • Social Media kann helfen, neue Ideen zu fi nden und dann zu reagieren. • Eine wichtige Motivation in der Handlung ist die Begeisterung. • Hat die Kraft, die Dinge aufrecht, am Laufen und am Leben zu erhalten. GENERATOR: HALTUNG
  • 5. H U M A N D E S I G N C L U B 5 STRATEGIE: REAGIEREN • Die Strategie des Generators ist auf Außenreize zu reagieren. Beispiel: Der Generator sieht ein Problem und erkennt, dass es eine Lösung benötigt. Also reagiert er auf das Problem und überlegt Lösungen. Wenn er sich dabei wohl fühlt und den Wunsch hegt, die Lösung zu perfektionieren, ist er in seinem Element. • Seine enorme Schaffenskraft ist seine besondere Fähigkeit. • Der Generator ist nicht dazu bestimmt, die Dinge zu initiieren, sondern zu reagieren. • Der Generator mit offenem Halszentrum sollte auf die Reaktionsmöglichkeit warten. • Der Generator mit de fi niertem Halszentrum sollte mit Kommunikation reagieren. • Der Generator ist dazu bestimmt, er selbst zu sein, indem er das tut, was er liebt. So erkennt er sich selbst und lernt sich zu lieben. GENERATOR
  • 6. H U M A N D E S I G N C L U B 6 SIGNATUR: ZUFRIEDENHEIT • Das Gefühl von gut und sinnvoll investierter Energie und befriedigender Arbeit. • Gefühle werden erst durch den Leistungswillen aktiviert. • Zufriedenheit entsteht, wenn nach dem Typ, der Autorität und der Strategie gelebt wird. • Für die Zufriedenheit des Generatoren ist es wichtig, dass er nicht nur über sein Vorhaben nachdenkt und redet, sondern es auch umsetzt. • Aus Selbsterkenntnis muss Selbstverwirklichung werden. GENERATOR
  • 7. H U M A N D E S I G N C L U B 7 NOT-SELF-THEME: FRUSTRATION • Wenn der Generator das Gefühl hat, festgefahren zu sein, zweifelt er seine Umsetzung / Werk an. • Ganz schlimm wird es, wenn es dem Generator nicht schnell genug geht, oder er ausgebremst wird. • Konsequenz: Steigende Frustration und nicht zu Ende führen der Dinge. • Wenn der Generator gegen seine Natur initiiert statt zu reagieren, löst das Frustration aus. Der Wille zu initiieren, kommt beim Generator aus dem Verstand. Er sollte jedoch seine Autorität leben. • Wenn der Generator in einer konditionierten Frustration feststeckt, kann er die Frustration an sein Umfeld weitergeben. Daraus entsteht ein homogenes frustriertes Umfeld. GENERATOR
  • 8. H U M A N D E S I G N C L U B 8 KARRIERE / LEISTUNGSWILLE • Sollte nur Dinge tun, die Freude machen. • Kann Projekte zu Ende bringen. • Braucht Inspirationen, um zu reagieren. GENERATOR
  • 9. H U M A N D E S I G N C L U B 9 LEISTUNGSBEWUSSTSEIN • Der Generator ist ein leistungsbewusster Mensch, der viel arbeitet und oft seine Grenzen überschreitet, weil er sich verantwortlich fühlt. • Der Generator kann Projekte mit Intensität und Entschlossenheit in Angriff nehmen. • Sobald alles in Schwung kommt, steigert sich seine Leistung. • Wenn er nicht genügend gefordert ist, sucht der Generator Herausforderungen oder geht z.B. zu sportlichen Aktivitäten über, um seinen inneren Antrieb auszuleben. • Seine Ausdauer führt dazu, dass er den anderen Typen in der Leistung überlegen ist. • Sein Leistungsbewusstsein schwindet, wenn er diktatorisch unter Druck gerät. • Der Generator sollte sich seine Versprechungen gut überlegen. Es könnte sein, dass er sie einhalten muss. GENERATOR
  • 10. H U M A N D E S I G N C L U B 10 POTENZIAL • Es ist Kraft ohne Ende vorhanden, wenn sich der Generator für etwas begeistert. • Die Ausstrahlung und Energie des Generators wirkt anziehend. • Es gibt keine festgefahrenen Wahrheiten. Die Wahrheit liegt für den Generator im Jetzt. • Das Bauchgefühl des Generators gibt ihm ein klares Zeichen dafür, womit er in Resonanz ist. • Das Bauchgefühl spricht in einer klaren körperlichen Reaktion zum Generator: „Ja“ ist ein „mhhm-mhhm” oder ein „Juhuu". Ein „nhnng-nhnng" heißt „nein" und „hmmm" bedeutet „Warte ab!“. Es sind klare Wegweiser für den Generator. • Diese Laute sind im Gespräch mit einem Generator auch für andere klar zu hören oder durch Körpersprache zu erkennen (z.B. hin und her bewegen oder Kopfbewegungen). GENERATOR
  • 11. H U M A N D E S I G N C L U B 11 LEBENSEINSTELLUNG • Der Generator lebt weitestgehend ohne Sorgen, weil er in der Gegenwart bleibt. Er kann sich anpassen und Lösungen fi nden. Dadurch ist eine sichere Zukunft ersichtlich. • Die Zeiteinteilung ist sehr wichtig, da es dem Generator Freude macht, seinen persönlichen Rhythmus mit Leistung zu erfüllen. • Wenn er seiner Sache sicher ist, steht er auch dafür ein. Er reagiert auf das Leben. • Wenn der Generator reagiert, ist die Devise: „Gelebtes Wissen ist wahres Wissen.“ Der Generator bleibt so lange an einer Sache dran, bis sie funktioniert oder nicht. GENERATOR
  • 12. H U M A N D E S I G N C L U B 12 BEGEISTERUNGSFÄHIGKEIT • Wenn der Generator sich mit Dingen auseinandersetzt, die ihm Freude bereiten und ein Ergebnis liefern, fühlt sich der Generator zufrieden. • Damit der Generator seine Richtung ändern kann, benötigt er die Aktivierung seines Ausdruckszentrums entweder durch eine andere Person oder durch einen Transit. • Das geschieht dadurch, dass der Generator über die Situation befragt wird, ihm zugehört wird, und ihm dann die richtigen Fragen gestellt werden, auf die seine Autorität antworten kann. • Wenn er seinen Leistungswillen auslebt, arbeitet er ef fi zient und mit einer unvergleichlichen Ausdauer, sofern ihn das Thema begeistert. • Wenn die Konzentration auf eine Sache zu seinem Mittelpunkt wird, werden seine Talente freigesetzt, ein Projekt zu perfektionieren und zu meistern. • Wenn der Generator Begeisterung ausstrahlt, wird diese auf andere Menschen überspringen, und es entsteht eine bereichernde Gruppendynamik. • Wenn die Begeisterung versiegt, fühlt sich der Generator festgefahren, ist frustriert und zieht sich zurück. GENERATOR
  • 13. H U M A N D E S I G N C L U B 13 INNERE FRAGESTELLUNGEN • Habe ich agiert statt zu reagieren? • Wurde ich durch meinen Verstand motiviert, diese Sache anzufangen? • Tue ich die Arbeit, die mir Freude bereitet? • Habe ich auf mein Bauchgefühl gehört? • Habe ich gewartet, bis ich spürte, ob sich meine Energie auf diese Sache konzentriert? • Habe ich den inneren Widerstand meines Körpers ignoriert? GENERATOR
  • 14. H U M A N D E S I G N C L U B 14 GENERATOR: PERSÖNLICHKEITEN DALAI LAMA Der Dalai Lama ist buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus. CARL GUSTAV JUNG ALBERT EINSTEIN Albert Einstein gilt als einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte und weltweit als bekanntester Wissenschaftler der Neuzeit. BILL CLINTON Bill Clinton ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Von 1993 bis 2001 war er der 42. Präsident der Vereinigten Staaten. Carl Gustav Jung ist einer der wichtigsten Denker und Begründer der analytischen Psychologie. ELVIS PRESLEY Elvis Presley war einer der wichtigsten Vertreter der Rock- und Popkultur des 20. Jahrhunderts. MAHATMA GANDHI Weltweit bekannt wurde Mahatma Gandhi als Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Wie er seine Wahrheit lebte, hat viele Menschen inspiriert.
  • 15. RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN: Die Human Design Masterclass Inhalte der Corporate Influencer GmbH (inkl. humandesignclub.com) in dieser Präsentation wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt Corporate Influencer GmbH keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Inhalte. Die in dieser Präsentation veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Scannen/Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen ist nicht gestattet und strafbar. | ab 2021 https:/ /humandesignclub.com/agb/