SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Affinity Diagram
from Data to knowlege
contextual design
1. Contextual Inquiry
2. Interpretations Session
3. Work Models & Affinity Diagram
4. Visioning
5. Storyboarding
6. User Environment Design
7. Paper MockUp Interviews
8. Interaction & Visual Design
Worauf kommt es dem Nutzer an?
Was charakterisiert sein
Vorhaben?
Neue Ideen - neue Wege
Neugestaltung der Aktivitäten
und Technologien, um Werte zu
schaffen
Testen und iterieren mit Nutzern
affinity Diagram
Was ist ein Affinity Diagram?
Es ist ein Bottom-up-Prozess zur Organisation von Ideen
durch Ähnlichkeit, durch Gruppierung.
affinity diagram
Was ist ein Affinity Diagram?
Es ist ein Bottom-up-Prozess zur Organisation von Ideen
durch Ähnlichkeit, durch Gruppierung.
Warum ein Affinity Diagram?
Die Stimme des Kunden soll Design-Ideen stimulieren und
wird zur Basis der Anforderungen (Requirements).
affinity diagram
Was ist ein Affinity Diagram?
Es ist ein Bottom-up-Prozess zur Organisation von Ideen
durch Ähnlichkeit, durch Gruppierung.
Warum ein Affinity Diagram?
Die Stimme des Kunden soll Design-Ideen stimulieren und
wird zur Basis der Anforderungen (Requirements).
Wer macht mit und wie entsteht ein Affinity Diagram?
Das Usability-Team erstellt es. Es können aber auch
Stakeholder mit einbezogen werden. Eine Person kann am
Tag ca. 50-80 Notes bearbeiten, dh. bei 6-8 Personen schafft
man ca. 400 Notes pro Tag.
affinity diagram
Schritt 1
Die Interview-Daten defragmentieren, um sie
formbar zu machen.
Wichtig: Die Interviewdaten kennzeichnen,
damit sie rückverfolgbar sind.
affinity diagram
Schritt 2
Die Idee von Affinity Notes ist es, nach den Interviews oder
Beobachtungen die Erkenntnisse mit den anderen
Teammitgliedern zu teilen, zu dokumentieren und
auswertbar zu machen.
Note
-------------
Beobachtungen,
Interpretationen,
Zitate
affinity diagram
affinity diagram
Kodierung der Daten:
Überschrift für bis
zu 6 gelbe Post-Its
mindestens 2
----------
werden in ICH-
Botschaften des
Benutzers verfasst
key-issues
Überschrift für 2 - 6
blaue Überschriften
--------------
ebenfalls in der ersten
Person verfasst
Kernthema
maximal 6
---------------------------
Kernthemen werden
formuliert
Note
-------------
Beobachtungen,
Interpretationen,
Zitate
23 LS U1
QDI
23
kennzeichnet
die Stelle aus
dem Interview
LS - z.B. Lisa
Schmidt =
Name des
Interviewten
U1 -
Untersuchung 1
Q - Question
Frage, die noch
geklärt werden
muss
DI -
Kennzeichnung
Design-Idee
Haben eine
Relevanz für
das Design
affinity diagram
Beispiel:
Notes
Interview-Aussage:”Mist, ich habe mich vertippt”
Post-It: “Ärger über fehlgeschlagene Datenübertragung”
2. Post-It: “Macht Fehler bei Datenübertragung”
Überschriften
Nicht: “Ich will einen Button zur Umrechnung von Kilowatt in Euro”
Sondern: “Ich will Kilowatt in Euro umgerechnet haben”
affinity diagram
Nächste Schritte
Wallwalk:
● Teamverständnis für das Thema entwickeln
● Kernanforderungen herausarbeiten und auflisten
● Ideen entwickeln und auflisten
● Datenlücken aufdecken und bewerten
Visioning:
● Globale Vision entwickeln (Brainstorming)
● Storytelling

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Failure Mode & Effect Analysis
Failure Mode & Effect AnalysisFailure Mode & Effect Analysis
Failure Mode & Effect Analysis
ECC International
 
Quality Function Deployment
Quality Function DeploymentQuality Function Deployment
Quality Function Deployment
guy_davis
 
ISO 9000
ISO 9000ISO 9000
ISO 9000
ISO 9000ISO 9000
Quality Function Deployment (QFD) Seminar Presentation
Quality Function Deployment (QFD) Seminar PresentationQuality Function Deployment (QFD) Seminar Presentation
Quality Function Deployment (QFD) Seminar Presentation
Orange Slides
 
Benchmarking
BenchmarkingBenchmarking
Benchmarking
Ramesh Babu Paladugu
 
ISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay Anand
ISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay AnandISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay Anand
ISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay Anand
Akshay Anand
 
Gap analysis
Gap analysisGap analysis
Gap analysis
Amit Upadhye
 
ISO 9000
ISO 9000ISO 9000
ISO 9000
17somya
 
Benchmarking ppt
Benchmarking pptBenchmarking ppt
Benchmarking ppt
AMARAYYA
 
QFD
QFDQFD
QUALITY FUCTION DEPLOYMENT
QUALITY FUCTION DEPLOYMENTQUALITY FUCTION DEPLOYMENT
QUALITY FUCTION DEPLOYMENT
ANNA UNIVERSITY
 
GAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagrams
GAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagramsGAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagrams
GAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagrams
Wei Koon GOH, MBA
 
Affinity diagram
Affinity diagramAffinity diagram
Affinity diagram
aliwaqas144
 
Benchmarking
BenchmarkingBenchmarking
Benchmarking
riyasrawther
 
Benchmarking
BenchmarkingBenchmarking
Benchmarking
Farhad Zargari
 

Andere mochten auch (16)

Failure Mode & Effect Analysis
Failure Mode & Effect AnalysisFailure Mode & Effect Analysis
Failure Mode & Effect Analysis
 
Quality Function Deployment
Quality Function DeploymentQuality Function Deployment
Quality Function Deployment
 
ISO 9000
ISO 9000ISO 9000
ISO 9000
 
ISO 9000
ISO 9000ISO 9000
ISO 9000
 
Quality Function Deployment (QFD) Seminar Presentation
Quality Function Deployment (QFD) Seminar PresentationQuality Function Deployment (QFD) Seminar Presentation
Quality Function Deployment (QFD) Seminar Presentation
 
Benchmarking
BenchmarkingBenchmarking
Benchmarking
 
ISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay Anand
ISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay AnandISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay Anand
ISO 9000 Quality Management System - A Presentation by Akshay Anand
 
Gap analysis
Gap analysisGap analysis
Gap analysis
 
ISO 9000
ISO 9000ISO 9000
ISO 9000
 
Benchmarking ppt
Benchmarking pptBenchmarking ppt
Benchmarking ppt
 
QFD
QFDQFD
QFD
 
QUALITY FUCTION DEPLOYMENT
QUALITY FUCTION DEPLOYMENTQUALITY FUCTION DEPLOYMENT
QUALITY FUCTION DEPLOYMENT
 
GAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagrams
GAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagramsGAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagrams
GAP Analysis, Decision Matrix & Affinity diagrams
 
Affinity diagram
Affinity diagramAffinity diagram
Affinity diagram
 
Benchmarking
BenchmarkingBenchmarking
Benchmarking
 
Benchmarking
BenchmarkingBenchmarking
Benchmarking
 

Ähnlich wie Affinity diagram

UX Methoden, Costumer Journey, Prototyping
UX Methoden, Costumer Journey, PrototypingUX Methoden, Costumer Journey, Prototyping
UX Methoden, Costumer Journey, Prototyping
Maria Mory
 
developer-experience.pdf
developer-experience.pdfdeveloper-experience.pdf
developer-experience.pdf
Konrad Ferdinand Heimel
 
Linkbuilding durch skalierbare Strategien und Prozesse
Linkbuilding durch skalierbare Strategien und ProzesseLinkbuilding durch skalierbare Strategien und Prozesse
Linkbuilding durch skalierbare Strategien und Prozesse
Dominique Seppelt
 
Iak10 ikea family community
Iak10 ikea family communityIak10 ikea family community
Iak10 ikea family communityWebster59
 
Responsive Content Experience
Responsive Content ExperienceResponsive Content Experience
Responsive Content Experience
Peter Rozek
 
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
microTOOL GmbH
 
Main Session Lotus Software
Main Session Lotus SoftwareMain Session Lotus Software
Main Session Lotus Software
Andreas Schulte
 
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der PraxisResponsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Roberto Rizzi
 
Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)
Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)
Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)
Christoph Adler
 
Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!
Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!
Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!
Lukas Fischer
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Sascha Böhr
 
Vortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendet
Vortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendetVortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendet
Vortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendet
Lisa Reimer (geb. Wenzel)
 
Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009
Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009
Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009
Manuel Aghamanoukjan
 
Wie AI dein SEO ändert [DE] - John Muñoz
Wie AI  dein SEO ändert [DE] - John MuñozWie AI  dein SEO ändert [DE] - John Muñoz
Wie AI dein SEO ändert [DE] - John Muñoz
John Muñoz
 
Digital Banking: Simplicity and User Experience
Digital Banking: Simplicity and User ExperienceDigital Banking: Simplicity and User Experience
Digital Banking: Simplicity and User Experience
Jürg Stuker
 
eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...
eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...
eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...eparo GmbH
 
Interaktive Badges
Interaktive BadgesInteraktive Badges
Interaktive Badges
socialnetwork.de
 
Collaboration Award 2013
Collaboration Award 2013Collaboration Award 2013
Collaboration Award 2013
Herbert Wagger
 
denkwerk Ideation Workshops (2014)
denkwerk Ideation Workshops (2014)denkwerk Ideation Workshops (2014)
denkwerk Ideation Workshops (2014)
denkwerk GmbH
 

Ähnlich wie Affinity diagram (20)

UX Methoden, Costumer Journey, Prototyping
UX Methoden, Costumer Journey, PrototypingUX Methoden, Costumer Journey, Prototyping
UX Methoden, Costumer Journey, Prototyping
 
developer-experience.pdf
developer-experience.pdfdeveloper-experience.pdf
developer-experience.pdf
 
Linkbuilding durch skalierbare Strategien und Prozesse
Linkbuilding durch skalierbare Strategien und ProzesseLinkbuilding durch skalierbare Strategien und Prozesse
Linkbuilding durch skalierbare Strategien und Prozesse
 
Iak10 ikea family community
Iak10 ikea family communityIak10 ikea family community
Iak10 ikea family community
 
Responsive Content Experience
Responsive Content ExperienceResponsive Content Experience
Responsive Content Experience
 
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
Business Analyse - eine geeignete Basis für agiles Produktmanagement?
 
Main Session Lotus Software
Main Session Lotus SoftwareMain Session Lotus Software
Main Session Lotus Software
 
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der PraxisResponsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
 
Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)
Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)
Bluecue Event - Collaboration Monitoring (Analytics)
 
Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!
Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!
Design Thinking - Was niemand über Design Thinking sagt!
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
 
Vortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendet
Vortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendetVortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendet
Vortrag IA Konferenz: Partizipative Gestaltung erfolgreich angewendet
 
Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009
Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009
Gentics Webinar: Unser Intranet mit SAP Netweaver Portal und CMS 22-09-2009
 
Wie AI dein SEO ändert [DE] - John Muñoz
Wie AI  dein SEO ändert [DE] - John MuñozWie AI  dein SEO ändert [DE] - John Muñoz
Wie AI dein SEO ändert [DE] - John Muñoz
 
Ohswald Christian
Ohswald Christian Ohswald Christian
Ohswald Christian
 
Digital Banking: Simplicity and User Experience
Digital Banking: Simplicity and User ExperienceDigital Banking: Simplicity and User Experience
Digital Banking: Simplicity and User Experience
 
eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...
eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...
eparo – IA und agile Softwareentwicklung verbinden (Vortrag IA-Konferenz 2009...
 
Interaktive Badges
Interaktive BadgesInteraktive Badges
Interaktive Badges
 
Collaboration Award 2013
Collaboration Award 2013Collaboration Award 2013
Collaboration Award 2013
 
denkwerk Ideation Workshops (2014)
denkwerk Ideation Workshops (2014)denkwerk Ideation Workshops (2014)
denkwerk Ideation Workshops (2014)
 

Affinity diagram

  • 2. contextual design 1. Contextual Inquiry 2. Interpretations Session 3. Work Models & Affinity Diagram 4. Visioning 5. Storyboarding 6. User Environment Design 7. Paper MockUp Interviews 8. Interaction & Visual Design Worauf kommt es dem Nutzer an? Was charakterisiert sein Vorhaben? Neue Ideen - neue Wege Neugestaltung der Aktivitäten und Technologien, um Werte zu schaffen Testen und iterieren mit Nutzern
  • 3. affinity Diagram Was ist ein Affinity Diagram? Es ist ein Bottom-up-Prozess zur Organisation von Ideen durch Ähnlichkeit, durch Gruppierung.
  • 4. affinity diagram Was ist ein Affinity Diagram? Es ist ein Bottom-up-Prozess zur Organisation von Ideen durch Ähnlichkeit, durch Gruppierung. Warum ein Affinity Diagram? Die Stimme des Kunden soll Design-Ideen stimulieren und wird zur Basis der Anforderungen (Requirements).
  • 5. affinity diagram Was ist ein Affinity Diagram? Es ist ein Bottom-up-Prozess zur Organisation von Ideen durch Ähnlichkeit, durch Gruppierung. Warum ein Affinity Diagram? Die Stimme des Kunden soll Design-Ideen stimulieren und wird zur Basis der Anforderungen (Requirements). Wer macht mit und wie entsteht ein Affinity Diagram? Das Usability-Team erstellt es. Es können aber auch Stakeholder mit einbezogen werden. Eine Person kann am Tag ca. 50-80 Notes bearbeiten, dh. bei 6-8 Personen schafft man ca. 400 Notes pro Tag.
  • 6. affinity diagram Schritt 1 Die Interview-Daten defragmentieren, um sie formbar zu machen. Wichtig: Die Interviewdaten kennzeichnen, damit sie rückverfolgbar sind.
  • 7. affinity diagram Schritt 2 Die Idee von Affinity Notes ist es, nach den Interviews oder Beobachtungen die Erkenntnisse mit den anderen Teammitgliedern zu teilen, zu dokumentieren und auswertbar zu machen. Note ------------- Beobachtungen, Interpretationen, Zitate
  • 9. affinity diagram Kodierung der Daten: Überschrift für bis zu 6 gelbe Post-Its mindestens 2 ---------- werden in ICH- Botschaften des Benutzers verfasst key-issues Überschrift für 2 - 6 blaue Überschriften -------------- ebenfalls in der ersten Person verfasst Kernthema maximal 6 --------------------------- Kernthemen werden formuliert Note ------------- Beobachtungen, Interpretationen, Zitate 23 LS U1 QDI 23 kennzeichnet die Stelle aus dem Interview LS - z.B. Lisa Schmidt = Name des Interviewten U1 - Untersuchung 1 Q - Question Frage, die noch geklärt werden muss DI - Kennzeichnung Design-Idee Haben eine Relevanz für das Design
  • 10. affinity diagram Beispiel: Notes Interview-Aussage:”Mist, ich habe mich vertippt” Post-It: “Ärger über fehlgeschlagene Datenübertragung” 2. Post-It: “Macht Fehler bei Datenübertragung” Überschriften Nicht: “Ich will einen Button zur Umrechnung von Kilowatt in Euro” Sondern: “Ich will Kilowatt in Euro umgerechnet haben”
  • 11. affinity diagram Nächste Schritte Wallwalk: ● Teamverständnis für das Thema entwickeln ● Kernanforderungen herausarbeiten und auflisten ● Ideen entwickeln und auflisten ● Datenlücken aufdecken und bewerten Visioning: ● Globale Vision entwickeln (Brainstorming) ● Storytelling