SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
CO2 Ausgleich als Chance für klimabewussteres Mobilitätsverhalten?
Herausforderungen und Potentiale des CO2-Ausgleichs
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
EnergyCamp Hamburg
Hamburg, 22.-23.10.2010
Fanny Hor
f.hor@arktik.de
Dominic de Vries
d.devries@arktik.de
Klimaschutz bedeutet:
CO2 vermeiden, reduzieren und kompensieren.
Der beste Klimaschutz ist es, Treibhausgase zu vermeiden und zu
reduzieren – wo immer möglich.
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Solange jedoch Treibhausgase durch menschliches Handeln
entstehen, bietet der CO2-Ausgleich eine wichtige und wirkungsvolle
Alternative, um dem Klimawandel zu begegnen.
Ø CO2-Fußabdruck eines Bundesbürgers, 2009
15%
18%
25%
Lebensmittel
Heizung
Privater Konsum
Warum CO2-Ausgleich für Autofahrer?
Did you know?
Um die CO2-Emissionen auszugleichen,
die ein Auto im Jahr verursacht, müsste
ein durchschnittlicher deutscher Autofahrer
********
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
1%
7%
8%
11%
14%
Öffentlicher Verkehr
Energie
Flug
Gemeinemissionen
Individualverkehr
•* Ø jährlicher Energieverbrauch von Licht und Warmwasser eines Singlehaushalts (VDEW);
•** Privater Konsum inkludiert den Kauf von Bedarfsgütern und anderen Produkten wie z.B einen Neuwagen
•*** Gemeinemissionen sind Emissionen aus staatlichen Investitionen, die der Allgemeinheit zu Gute kommen
und gleichmäßig unter allen Bürgern verteilt werden. Daten für die Berechnung von CO2-Ausgleich
Potential basieren auf dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit;
Quelle: Umweltbundesamt (2009)
ein durchschnittlicher deutscher Autofahrer
… 6 Jahre auf warmes Wasser
verzichten*
… 20 Jahre kein Licht anschalten*
************
ARKTIK Report zeigt: CO2-Ausgleich ist ein akzeptierter Klimaschutzbaustein.
Repräsentative Umfrage (n=1.000 Autofahrer) in Deutschland, 2008
Handlungsbereitschaft
Wunsch zu Handeln
Das heißt…
Bereitschaft, einen persönlichen Beitrag zu
leisten.*
Hohe Bereitschaft, CO2-Emissionen für
PKW zu kompensieren.
Schon einmal gezielt nach Angeboten
CO2-Kompensation ist ein akzeptiertes
Mittel im Kampf gegen den Klimawandel.
Die Möglichkeit zur CO2-Kompensation ist
einem Großteil der Autofahrer nicht bekannt.
90%
72%
28%
39%
80%
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 4/24
Handlung
Angebotslücke
Schon einmal gezielt nach Angeboten
gesucht.
Kennen mindestens einen Anbieter zur
Kompensation.
Haben schon einmal ein bestehendes
Angebot genutzt.
Würden ein Produkt nutzen, das ihren
Vorstellungen entspricht.
Bestehende Angebote sind handlungsbe-
reiten Autofahrern bewusst.
Bestehende Angebote werden vom Groß-
teil der Kunden nicht akzeptiert.
Das Potenzial für kundenkonforme
Produkte ist enorm groß!
*Top 2 Antworten: "auf jeden Fall", "wahrscheinlich"
Quelle: ARKTIK Report
28%
20%
6%
48%
800%
30%
71%
ARKTIK – Klimaschutz im Alltag – unsere Idee.
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 5/24
ARKTIK integriert CO2-Ausgleich in die täglichen Routinen von Autofahrern.
• Eine Lösung für alle, die im Alltag nicht immer auf ihr Auto
verzichten können, aber dennoch ihren Beitrag zum
Klimaschutz leisten wollen.
• Ermittlung der CO2-Emissionen anhand der Kraftstoffart und
getankten Liter.
• Automatisch, verbrauchsgenau, TÜV geprüft und zu 100%.
ARKTIK …
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
ARKTIK …
• ermöglicht es Autofahrern direkt Verantwortung für ihre
CO2-Emissionen zu übernehmen.
• ist eine zeitgemäße Lösung, solange es keine flächen-
deckenden Alternativen gibt, CO2 von vornherein zu
vermeiden.
• partizipiert als einziger Anbieter von CO2-Ausgleich in keiner
Weise an den verbrauchsabhängigen Gebühren.
• ist bester Kompensationsanbieter für Autofahrer*.
_______
*(Studie im Auftrag der Verbraucherzentrale (09/2010): ARKTIK Berechnungs- und
Kompensationsqualität „sehr gut“, Gesamturteil: 2.Platz von 20 Anbietern)
Innovation für nachhaltige Mobilität:
Die ARKTIK Karte ist in den Alltag von Autofahreren integriert.
Kundenbindung
CO2 neutral Auto fahren
Mitgliedschaft
12
5
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 7/24
Klimaprämien CO2-Ausgleich
3 4
1 2 3 4Mitglied werden Exklusiv Tanken Klimaprämien Kompensation 5 Kundennutzen
Autofahrer, die CO2-
Emissionen kom-
pensieren wollen,
werden ARKTIK
Mitglied.
ARKTIK Kunden
tanken exklusiv bei der
gewählten Tank-
stellenmarke und
bezahlen mit ihrer
ARKTIK Karte.
ARKTIK nutzt die
Klimaprämien vollständig
zur CO2-Kompensation
der verbrauchten
Kraftstoffmengen.
Als Ergänzung zu
Sachprämien oder
Volumenrabatten
subventioniert unser
Kooperationspartner die
Klimaprämien der
ARKTIK Kunden.
ARKTIK Mitglieder
fahren im Alltag CO2-
neutral Auto und
leisten einen Beitrag
zum Klimaschutz.
~50%
Kosten-
teilung
A
Verbrauchsabhängige
Beiträge für den CO2-
Ausgleich*
Gemeinsam etwas tun:
Strategischer Konsum als Motivationstreiber.
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Verbrauchsunabhängige Mitgliedsgebühr
* Zertifiziert durch den TÜV Nord
B
Klimaneutrales Tanken – eine Erfolgsgeschichte.
• Akzeptanznetz:
– Aktuell 10% aller Tankstellen in Deutschland (~ 540), mit Fokus auf
Metropolregionen
– Ausweitung des Netzes auf für Q4/2010 geplant (~ 4.500 Stationen)
• Partnerschaften:
– Empfohlen vom B.A.U.M. e.V., Europas größtem
Unternehmensverband für nachhaltiges Wirtschaften
– Auch AUTO BILD betankt mit der ARKTIK Karte alle Testwagen
Studie im Auftrag der
Verbraucherzentrale 09/2010
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
– Auch AUTO BILD betankt mit der ARKTIK Karte alle Testwagen
und kompensiert so den CO2-Ausstoß bei den Testfahrten.
• Umfassende Berichterstattung und Internationale Aufmerksamkeit:
Wir haben verstanden! Ganz einfach kompensierenÖffentliche Akzeptanz
Herausforderungen von CO2-Ausgleichsangeboten
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 10/24
Die Suche nach dem Klimaschutz – Kompensationsdebatte in der Öffentlichkeit.
„Wir denken, dass die Kompensation als Notlösung hier effektiv die eigentliche
Lösungen beeinträchtigt: Ob langsamer fahren, kleineren Wagen wählen, mit
öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder Fahrgemeinschaften bilden, jeder Autofahrer
kann direkt etwas tun. Wenn mit einem Cent pro Liter der Preis für die Kompensation so
gering ist, besteht die Gefahr, dass damit diese zunächst etwas unbequemen aber dafür
dauerhaft wirksamen Schritte unterbleiben, denn „ich fahre ja schon klimaneutral.“
(Dietrich Brockhagen, atmosfair, https://www.atmosfair.de/en/news/newsarchiv, 04 Februar 2010)
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 11/24
(Dietrich Brockhagen, atmosfair, https://www.atmosfair.de/en/news/newsarchiv, 04 Februar 2010)
„Doch oft genug dient das "Greenwashing", also Beruhigung des ökologischen
Gewissens mittels freiwilliger Investitionen, allein dem Umsatz und dem Ansehen der
Anbieter, aber nicht dem Klima.“ (Bernhard Pötter, taz Online, 02/2008)
„Der Mensch in seiner grundlegenden Mangelhaftigkeit ist ein Kompensationswesen.
Ohne Flügel geboren, baut er sich Flugzeuge. Doch weil dieser Akt wider seine Natur
sich als Akt wider die ganze Natur herausstellt, wird nun auch diese Kompensation
schon wieder kompensiert.“ (Andreas Dietrich, FR Online, 07/2007)
Offene Diskussion
Loyalty
CO2 neutral driving
Membership
15
4
• Könnten Sie sich vorstellen, die ARKTIK Karte zum Klimaschutz im Alltag zu
nutzen? Warum? Warum nicht?
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Climate bonus Joint CO2-Offsetting
2 3
Counteracting the tragedy of the CO2 commons:
Internalizing external costs through a voluntary but convenient offsetting model
• Denken Sie, die ARKTIK Karte ist eine “carte blanche” für Autofahrer?
• Werden Verhaltensänderungen und ein Umdenken durch CO2-Ausgleich
gehemmt?
Nachhaltiger Klimaschutz durch Verhaltenswandel.
Potentiale des CO2-Ausgleichs
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 13/24
Klimaschutz für Autofahrer.
Ganz einfach 100% CO2 ausgleichen.
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Das Online-Kundenkonto bietet ein Höchstmaß an Transparenz und
Nachvollziehbarkeit über den CO2-Ausgleich.
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Die regelmäßige Rückmeldung der individuellen Klimaschutzbeiträge als wichtiger
„Augenöffner“
Lieber Herr XXX,
vielen Dank für Ihren Beitrag zum Klimaschutz.
Vom 01.02.2010 bis 28.02.2010 haben Sie mit ARKTIK 594,28 kg CO2 ausgeglichen.
Bis heute haben Sie mit Ihrer ARKTIK Karte damit in Summe schon 841,19 kg CO2 kompensiert.
Zum Vergleich, um 841,19 kg CO2 auszugleichen, müsste ein Singlehaushalt:
Email zum CO2-Ausgleich
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
685 Tage beim Duschen auf warmes Wasser verzichten.
Oder 2.147 Tage zu Hause kein Licht anmachen.
Oder 2.241 Tage lang die Küche kalt lassen.
Auch interessant: Das von Ihnen kompensierte CO2 hat ein Volumen von ca. 429 m³
Ein Würfel mit diesem Volumen hätte die Kantenlänge von ungefähr 7,54 m
Mit besten Grüßen
Ihr ARKTIK Team
Alle Details zu Ihrem Klimabeitrag finden Sie auch in Ihrem persönlichen Online-Kundenkonto auf
www.arktik.de.
ARKTIK ist kein Alibi zum mehr Autofahren, sondern unterstützt einen
erkennbaren Verhaltenswandel und eine positive Klimabilanz der Mitglieder.
Regelmäßige Informationen zum CO2-Ausgleich
(SMS, Email, Online Konto) übersetzt in
Analogien aus dem Alltag
Internalisierung der externen Effekte des
1
Maßnahmen zum Mindset-Change…
und Ihre Wirkung
86%
Ja! Ich fahre jetzt
weniger, da ich weiß, wie
Nein! Ich fahre genauso
viel bzw. wenig wie
früher, da ich auf mein
Auto angewiesen bin.
Prozent, Antworten Onlinebefragung
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Internalisierung der externen Effekte des
Autofahrens
Klare Kommunikation des Dreiklangs:
1.Vermeiden, 2.Reduzieren, 3. Kompensieren
CO2-Einspartipps
2
3
4
2%
12%
Nein! Ich fahre sogar
mehr, da mein CO2 ja
jetzt zu 100%
ausgeglichen wird.
weniger, da ich weiß, wie
viel CO2 ich durch
Autofahren produziere -
auch wenn ARKTIK dies
dann zu 100%
ausgleicht.
Darstellung umfangreicher Tipps zum Einsparen von CO2
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Klare Kommunikation des Dreiklangs: Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Programa smagua 2014 reglamentación en contacto agua potable
Programa smagua 2014 reglamentación en contacto agua potablePrograma smagua 2014 reglamentación en contacto agua potable
Programa smagua 2014 reglamentación en contacto agua potable
rodolfovegascalderon
 
ECARP for ORA
ECARP for ORAECARP for ORA
ECARP for ORA
Moore Dsl
 
Proyecto REDCNL (2/2)
Proyecto REDCNL (2/2)Proyecto REDCNL (2/2)
Proyecto REDCNL (2/2)
Santiago Bonet
 
Lista de asistencia primer s.
Lista de asistencia primer s.Lista de asistencia primer s.
Lista de asistencia primer s.
Blanca Alejandra Jaimes Gama
 
Carreras universitarias
Carreras universitariasCarreras universitarias
Carreras universitarias
emea2628
 
Clase 2 configurar blog con blogger
Clase 2 configurar blog con bloggerClase 2 configurar blog con blogger
Clase 2 configurar blog con blogger
Miryam Illangua
 
Social Media workshop for A&N Media
Social Media workshop for A&N MediaSocial Media workshop for A&N Media
Social Media workshop for A&N Media
Richard Sedley
 
Boss cdsm amp effects processor gt 100
Boss cdsm amp effects processor gt 100Boss cdsm amp effects processor gt 100
Boss cdsm amp effects processor gt 100
cromicom
 
Catalogue aurile 2
Catalogue aurile 2Catalogue aurile 2
Catalogue aurile 2
ISABERNE
 
Ivan
IvanIvan
The Jet Set
The Jet SetThe Jet Set
The Jet Set
Alain Uceda
 
Portoni garage basculanti
Portoni garage basculantiPortoni garage basculanti
Portoni garage basculanti
BusinessWeb srl
 
Mutualia jesus dalmau
Mutualia jesus dalmauMutualia jesus dalmau
Mutualia jesus dalmau
SEMATEC
 
Aves en la costa del litoral Chiclayo
Aves en la costa del litoral ChiclayoAves en la costa del litoral Chiclayo
Aves en la costa del litoral Chiclayo
Daniel Guevara
 
Perú “Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT
Perú“Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT Perú“Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT
Perú “Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT
FitelPeru
 
Catálogo a1 full textil
Catálogo a1 full  textilCatálogo a1 full  textil
Catálogo a1 full textil
Fernando Mendoza
 
Fases y fundamentacion ABP
Fases y fundamentacion ABPFases y fundamentacion ABP
Fases y fundamentacion ABP
Natividad Molina
 
05 unidades de medida
05 unidades de medida05 unidades de medida
05 unidades de medida
Domingo Cordova
 
Obesidad Tratamiento y Alimentacion Natural
Obesidad Tratamiento y Alimentacion NaturalObesidad Tratamiento y Alimentacion Natural
Obesidad Tratamiento y Alimentacion Natural
Jorge Valera
 

Andere mochten auch (20)

Programa smagua 2014 reglamentación en contacto agua potable
Programa smagua 2014 reglamentación en contacto agua potablePrograma smagua 2014 reglamentación en contacto agua potable
Programa smagua 2014 reglamentación en contacto agua potable
 
ECARP for ORA
ECARP for ORAECARP for ORA
ECARP for ORA
 
Proyecto REDCNL (2/2)
Proyecto REDCNL (2/2)Proyecto REDCNL (2/2)
Proyecto REDCNL (2/2)
 
Lista de asistencia primer s.
Lista de asistencia primer s.Lista de asistencia primer s.
Lista de asistencia primer s.
 
Carreras universitarias
Carreras universitariasCarreras universitarias
Carreras universitarias
 
CV
CVCV
CV
 
Clase 2 configurar blog con blogger
Clase 2 configurar blog con bloggerClase 2 configurar blog con blogger
Clase 2 configurar blog con blogger
 
Social Media workshop for A&N Media
Social Media workshop for A&N MediaSocial Media workshop for A&N Media
Social Media workshop for A&N Media
 
Boss cdsm amp effects processor gt 100
Boss cdsm amp effects processor gt 100Boss cdsm amp effects processor gt 100
Boss cdsm amp effects processor gt 100
 
Catalogue aurile 2
Catalogue aurile 2Catalogue aurile 2
Catalogue aurile 2
 
Ivan
IvanIvan
Ivan
 
The Jet Set
The Jet SetThe Jet Set
The Jet Set
 
Portoni garage basculanti
Portoni garage basculantiPortoni garage basculanti
Portoni garage basculanti
 
Mutualia jesus dalmau
Mutualia jesus dalmauMutualia jesus dalmau
Mutualia jesus dalmau
 
Aves en la costa del litoral Chiclayo
Aves en la costa del litoral ChiclayoAves en la costa del litoral Chiclayo
Aves en la costa del litoral Chiclayo
 
Perú “Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT
Perú“Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT Perú“Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT
Perú “Small Cells” - ESTEBAN DIAZGRANADOS ALCATEL LUCENT
 
Catálogo a1 full textil
Catálogo a1 full  textilCatálogo a1 full  textil
Catálogo a1 full textil
 
Fases y fundamentacion ABP
Fases y fundamentacion ABPFases y fundamentacion ABP
Fases y fundamentacion ABP
 
05 unidades de medida
05 unidades de medida05 unidades de medida
05 unidades de medida
 
Obesidad Tratamiento y Alimentacion Natural
Obesidad Tratamiento y Alimentacion NaturalObesidad Tratamiento y Alimentacion Natural
Obesidad Tratamiento y Alimentacion Natural
 

Ähnlich wie 101022 arktik session energy camp hh

Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AGNaturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Städtische Werke AG
 
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guideklima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv
 
Warum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchen
Warum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchenWarum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchen
Warum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchen
Oeko-Institut
 
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht? CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
Klima.Metrix
 
Atego Hybrid Freiburg.pdf
Atego Hybrid Freiburg.pdfAtego Hybrid Freiburg.pdf
Atego Hybrid Freiburg.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – AntriebswendeKlimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Oeko-Institut
 
Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - NachhaltigkeitVerantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
GCB German Convention Bureau e.V.
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BIMPRESS
 
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges KonjunkturpaketImpulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Oeko-Institut
 
Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)
Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)
Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)
Winkels-Herding Sabine
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BIMPRESS
 
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche UnternehmensmobilitätElektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Oeko-Institut
 
Green Meetings - Why?
Green Meetings - Why?Green Meetings - Why?
Green Meetings - Why?
Christian Oblasser
 
Modul 7 7.1 presentation_german
Modul 7 7.1 presentation_germanModul 7 7.1 presentation_german
Modul 7 7.1 presentation_german
TamunaNL
 
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackesWpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
IndiTango - nominiert in Kategorie III
IndiTango - nominiert in Kategorie IIIIndiTango - nominiert in Kategorie III
IndiTango - nominiert in Kategorie III
Netzwerk GreenIT-BB
 
Kommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezialKommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezial
weyer gruppe
 
Leitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommuneLeitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommunemetropolsolar
 
EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität
EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente MobilitätEcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität
EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität
Volker Gillessen
 
igus heute und morgen
igus heute und morgenigus heute und morgen
igus heute und morgen
igus® GmbH
 

Ähnlich wie 101022 arktik session energy camp hh (20)

Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AGNaturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
Naturgas - klimaneutrales Gas der Städtische Werke AG
 
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guideklima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guide
 
Warum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchen
Warum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchenWarum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchen
Warum wir Elektromobilität für die Verkehrswende brauchen
 
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht? CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
 
Atego Hybrid Freiburg.pdf
Atego Hybrid Freiburg.pdfAtego Hybrid Freiburg.pdf
Atego Hybrid Freiburg.pdf
 
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – AntriebswendeKlimaschutz im Verkehr – Antriebswende
Klimaschutz im Verkehr – Antriebswende
 
Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - NachhaltigkeitVerantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
Verantwortung - CSR - Nachhaltigkeit
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
 
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges KonjunkturpaketImpulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
 
Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)
Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)
Klimaschutz geht alle an - Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG)
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
 
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche UnternehmensmobilitätElektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
Elektrische Pkw-Flotten für eine klimafreundliche Unternehmensmobilität
 
Green Meetings - Why?
Green Meetings - Why?Green Meetings - Why?
Green Meetings - Why?
 
Modul 7 7.1 presentation_german
Modul 7 7.1 presentation_germanModul 7 7.1 presentation_german
Modul 7 7.1 presentation_german
 
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackesWpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
Wpk2013 chemiebw statement_gerdbackes
 
IndiTango - nominiert in Kategorie III
IndiTango - nominiert in Kategorie IIIIndiTango - nominiert in Kategorie III
IndiTango - nominiert in Kategorie III
 
Kommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezialKommunalnutzen | weyer spezial
Kommunalnutzen | weyer spezial
 
Leitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommuneLeitfaden klimaneutrale kommune
Leitfaden klimaneutrale kommune
 
EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität
EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente MobilitätEcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität
EcoLibro: Haushaltsentlastung durch intelligente Mobilität
 
igus heute und morgen
igus heute und morgenigus heute und morgen
igus heute und morgen
 

101022 arktik session energy camp hh

  • 1. CO2 Ausgleich als Chance für klimabewussteres Mobilitätsverhalten? Herausforderungen und Potentiale des CO2-Ausgleichs ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 EnergyCamp Hamburg Hamburg, 22.-23.10.2010 Fanny Hor f.hor@arktik.de Dominic de Vries d.devries@arktik.de
  • 2. Klimaschutz bedeutet: CO2 vermeiden, reduzieren und kompensieren. Der beste Klimaschutz ist es, Treibhausgase zu vermeiden und zu reduzieren – wo immer möglich. ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 Solange jedoch Treibhausgase durch menschliches Handeln entstehen, bietet der CO2-Ausgleich eine wichtige und wirkungsvolle Alternative, um dem Klimawandel zu begegnen.
  • 3. Ø CO2-Fußabdruck eines Bundesbürgers, 2009 15% 18% 25% Lebensmittel Heizung Privater Konsum Warum CO2-Ausgleich für Autofahrer? Did you know? Um die CO2-Emissionen auszugleichen, die ein Auto im Jahr verursacht, müsste ein durchschnittlicher deutscher Autofahrer ******** ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 1% 7% 8% 11% 14% Öffentlicher Verkehr Energie Flug Gemeinemissionen Individualverkehr •* Ø jährlicher Energieverbrauch von Licht und Warmwasser eines Singlehaushalts (VDEW); •** Privater Konsum inkludiert den Kauf von Bedarfsgütern und anderen Produkten wie z.B einen Neuwagen •*** Gemeinemissionen sind Emissionen aus staatlichen Investitionen, die der Allgemeinheit zu Gute kommen und gleichmäßig unter allen Bürgern verteilt werden. Daten für die Berechnung von CO2-Ausgleich Potential basieren auf dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit; Quelle: Umweltbundesamt (2009) ein durchschnittlicher deutscher Autofahrer … 6 Jahre auf warmes Wasser verzichten* … 20 Jahre kein Licht anschalten* ************
  • 4. ARKTIK Report zeigt: CO2-Ausgleich ist ein akzeptierter Klimaschutzbaustein. Repräsentative Umfrage (n=1.000 Autofahrer) in Deutschland, 2008 Handlungsbereitschaft Wunsch zu Handeln Das heißt… Bereitschaft, einen persönlichen Beitrag zu leisten.* Hohe Bereitschaft, CO2-Emissionen für PKW zu kompensieren. Schon einmal gezielt nach Angeboten CO2-Kompensation ist ein akzeptiertes Mittel im Kampf gegen den Klimawandel. Die Möglichkeit zur CO2-Kompensation ist einem Großteil der Autofahrer nicht bekannt. 90% 72% 28% 39% 80% ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 4/24 Handlung Angebotslücke Schon einmal gezielt nach Angeboten gesucht. Kennen mindestens einen Anbieter zur Kompensation. Haben schon einmal ein bestehendes Angebot genutzt. Würden ein Produkt nutzen, das ihren Vorstellungen entspricht. Bestehende Angebote sind handlungsbe- reiten Autofahrern bewusst. Bestehende Angebote werden vom Groß- teil der Kunden nicht akzeptiert. Das Potenzial für kundenkonforme Produkte ist enorm groß! *Top 2 Antworten: "auf jeden Fall", "wahrscheinlich" Quelle: ARKTIK Report 28% 20% 6% 48% 800% 30% 71%
  • 5. ARKTIK – Klimaschutz im Alltag – unsere Idee. ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 5/24
  • 6. ARKTIK integriert CO2-Ausgleich in die täglichen Routinen von Autofahrern. • Eine Lösung für alle, die im Alltag nicht immer auf ihr Auto verzichten können, aber dennoch ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. • Ermittlung der CO2-Emissionen anhand der Kraftstoffart und getankten Liter. • Automatisch, verbrauchsgenau, TÜV geprüft und zu 100%. ARKTIK … ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 ARKTIK … • ermöglicht es Autofahrern direkt Verantwortung für ihre CO2-Emissionen zu übernehmen. • ist eine zeitgemäße Lösung, solange es keine flächen- deckenden Alternativen gibt, CO2 von vornherein zu vermeiden. • partizipiert als einziger Anbieter von CO2-Ausgleich in keiner Weise an den verbrauchsabhängigen Gebühren. • ist bester Kompensationsanbieter für Autofahrer*. _______ *(Studie im Auftrag der Verbraucherzentrale (09/2010): ARKTIK Berechnungs- und Kompensationsqualität „sehr gut“, Gesamturteil: 2.Platz von 20 Anbietern)
  • 7. Innovation für nachhaltige Mobilität: Die ARKTIK Karte ist in den Alltag von Autofahreren integriert. Kundenbindung CO2 neutral Auto fahren Mitgliedschaft 12 5 ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 7/24 Klimaprämien CO2-Ausgleich 3 4 1 2 3 4Mitglied werden Exklusiv Tanken Klimaprämien Kompensation 5 Kundennutzen Autofahrer, die CO2- Emissionen kom- pensieren wollen, werden ARKTIK Mitglied. ARKTIK Kunden tanken exklusiv bei der gewählten Tank- stellenmarke und bezahlen mit ihrer ARKTIK Karte. ARKTIK nutzt die Klimaprämien vollständig zur CO2-Kompensation der verbrauchten Kraftstoffmengen. Als Ergänzung zu Sachprämien oder Volumenrabatten subventioniert unser Kooperationspartner die Klimaprämien der ARKTIK Kunden. ARKTIK Mitglieder fahren im Alltag CO2- neutral Auto und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz.
  • 8. ~50% Kosten- teilung A Verbrauchsabhängige Beiträge für den CO2- Ausgleich* Gemeinsam etwas tun: Strategischer Konsum als Motivationstreiber. ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 Verbrauchsunabhängige Mitgliedsgebühr * Zertifiziert durch den TÜV Nord B
  • 9. Klimaneutrales Tanken – eine Erfolgsgeschichte. • Akzeptanznetz: – Aktuell 10% aller Tankstellen in Deutschland (~ 540), mit Fokus auf Metropolregionen – Ausweitung des Netzes auf für Q4/2010 geplant (~ 4.500 Stationen) • Partnerschaften: – Empfohlen vom B.A.U.M. e.V., Europas größtem Unternehmensverband für nachhaltiges Wirtschaften – Auch AUTO BILD betankt mit der ARKTIK Karte alle Testwagen Studie im Auftrag der Verbraucherzentrale 09/2010 ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 – Auch AUTO BILD betankt mit der ARKTIK Karte alle Testwagen und kompensiert so den CO2-Ausstoß bei den Testfahrten. • Umfassende Berichterstattung und Internationale Aufmerksamkeit:
  • 10. Wir haben verstanden! Ganz einfach kompensierenÖffentliche Akzeptanz Herausforderungen von CO2-Ausgleichsangeboten ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 10/24
  • 11. Die Suche nach dem Klimaschutz – Kompensationsdebatte in der Öffentlichkeit. „Wir denken, dass die Kompensation als Notlösung hier effektiv die eigentliche Lösungen beeinträchtigt: Ob langsamer fahren, kleineren Wagen wählen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder Fahrgemeinschaften bilden, jeder Autofahrer kann direkt etwas tun. Wenn mit einem Cent pro Liter der Preis für die Kompensation so gering ist, besteht die Gefahr, dass damit diese zunächst etwas unbequemen aber dafür dauerhaft wirksamen Schritte unterbleiben, denn „ich fahre ja schon klimaneutral.“ (Dietrich Brockhagen, atmosfair, https://www.atmosfair.de/en/news/newsarchiv, 04 Februar 2010) ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 11/24 (Dietrich Brockhagen, atmosfair, https://www.atmosfair.de/en/news/newsarchiv, 04 Februar 2010) „Doch oft genug dient das "Greenwashing", also Beruhigung des ökologischen Gewissens mittels freiwilliger Investitionen, allein dem Umsatz und dem Ansehen der Anbieter, aber nicht dem Klima.“ (Bernhard Pötter, taz Online, 02/2008) „Der Mensch in seiner grundlegenden Mangelhaftigkeit ist ein Kompensationswesen. Ohne Flügel geboren, baut er sich Flugzeuge. Doch weil dieser Akt wider seine Natur sich als Akt wider die ganze Natur herausstellt, wird nun auch diese Kompensation schon wieder kompensiert.“ (Andreas Dietrich, FR Online, 07/2007)
  • 12. Offene Diskussion Loyalty CO2 neutral driving Membership 15 4 • Könnten Sie sich vorstellen, die ARKTIK Karte zum Klimaschutz im Alltag zu nutzen? Warum? Warum nicht? ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 Climate bonus Joint CO2-Offsetting 2 3 Counteracting the tragedy of the CO2 commons: Internalizing external costs through a voluntary but convenient offsetting model • Denken Sie, die ARKTIK Karte ist eine “carte blanche” für Autofahrer? • Werden Verhaltensänderungen und ein Umdenken durch CO2-Ausgleich gehemmt?
  • 13. Nachhaltiger Klimaschutz durch Verhaltenswandel. Potentiale des CO2-Ausgleichs ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 13/24
  • 14. Klimaschutz für Autofahrer. Ganz einfach 100% CO2 ausgleichen. ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
  • 15. Das Online-Kundenkonto bietet ein Höchstmaß an Transparenz und Nachvollziehbarkeit über den CO2-Ausgleich. ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
  • 16. Die regelmäßige Rückmeldung der individuellen Klimaschutzbeiträge als wichtiger „Augenöffner“ Lieber Herr XXX, vielen Dank für Ihren Beitrag zum Klimaschutz. Vom 01.02.2010 bis 28.02.2010 haben Sie mit ARKTIK 594,28 kg CO2 ausgeglichen. Bis heute haben Sie mit Ihrer ARKTIK Karte damit in Summe schon 841,19 kg CO2 kompensiert. Zum Vergleich, um 841,19 kg CO2 auszugleichen, müsste ein Singlehaushalt: Email zum CO2-Ausgleich ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 685 Tage beim Duschen auf warmes Wasser verzichten. Oder 2.147 Tage zu Hause kein Licht anmachen. Oder 2.241 Tage lang die Küche kalt lassen. Auch interessant: Das von Ihnen kompensierte CO2 hat ein Volumen von ca. 429 m³ Ein Würfel mit diesem Volumen hätte die Kantenlänge von ungefähr 7,54 m Mit besten Grüßen Ihr ARKTIK Team Alle Details zu Ihrem Klimabeitrag finden Sie auch in Ihrem persönlichen Online-Kundenkonto auf www.arktik.de.
  • 17. ARKTIK ist kein Alibi zum mehr Autofahren, sondern unterstützt einen erkennbaren Verhaltenswandel und eine positive Klimabilanz der Mitglieder. Regelmäßige Informationen zum CO2-Ausgleich (SMS, Email, Online Konto) übersetzt in Analogien aus dem Alltag Internalisierung der externen Effekte des 1 Maßnahmen zum Mindset-Change… und Ihre Wirkung 86% Ja! Ich fahre jetzt weniger, da ich weiß, wie Nein! Ich fahre genauso viel bzw. wenig wie früher, da ich auf mein Auto angewiesen bin. Prozent, Antworten Onlinebefragung ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010 Internalisierung der externen Effekte des Autofahrens Klare Kommunikation des Dreiklangs: 1.Vermeiden, 2.Reduzieren, 3. Kompensieren CO2-Einspartipps 2 3 4 2% 12% Nein! Ich fahre sogar mehr, da mein CO2 ja jetzt zu 100% ausgeglichen wird. weniger, da ich weiß, wie viel CO2 ich durch Autofahren produziere - auch wenn ARKTIK dies dann zu 100% ausgleicht.
  • 18. Darstellung umfangreicher Tipps zum Einsparen von CO2 ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
  • 19. Klare Kommunikation des Dreiklangs: Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010
  • 20. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! ARKTIK © 2010, Alle Rechte vorbehalten 22.-23.10.2010