Mit Herz an der Arbeit 
Holz ist wirklich ein sehr vielseitiges 
Material, welches man so gut, wie überall 
verwenden kann...
Ich habe jemanden gewollt, dem das 
Holz auf der Seele liegt und das richtige 
Gefühl dabei bekommt. Ich habe mich 
zuerst...
Solche Fachmänner könnern wirklich 
ungemütlich werden, wenn man ihnen zu 
Nahe tritt und habe mich dann auch 
sofort von ...
Arbeiten gab, die gemacht werden 
mussten. 
Da es mit den ersten nicht hingehauen 
hatte, habe ich ihn auch nicht 
weitera...
Dann sind wir uns auch bezüglich der 
Treppen Bern einig geworden und danach 
konnte die Arbeit auch, wieder, los gehen. 
...
Türen mussten auch alle raus und habe 
mir da einige Modelle angesehen, weil 
sich da auch bessere finden liessen. Ich 
ha...
damit es am Ende billig aussieht, obwohl 
alles neu gewesen ist. 
Sobald alles wieder raus war, wurde 
mit dem Innenausbau...
Frage, ob mir auch so gefiele. Danach 
ging es mit der Küche Bern weiter und 
habe mir in der Zwischenzeit auch eine 
pass...
sehr zufrieden gewesen. Dann ging es 
auch im zweiten Stock so weiter und mein 
Schreiner Bern schaffte es auch mir die 
g...
bekommen und kann dann auch mit 
nichts falsch liegen.
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mit herz an der arbeit

236 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ich habe jemanden gewollt, dem das Holz auf der Seele liegt und das richtige Gefühl dabei bekommt. Ich habe mich zuerst mit ihnen unteralten wollen, bevor ich mich entscheide.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
236
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mit herz an der arbeit

  1. 1. Mit Herz an der Arbeit Holz ist wirklich ein sehr vielseitiges Material, welches man so gut, wie überall verwenden kann. Ich finde auch, dass es sehr elegant aussieht, naja, wenn man weiss, dieses auch richtig zu nutzen. In dieser Richtung habe ich schon meine schlechten Erfahrungen gemacht und habe mich dann, um einen anderen Schreiner Bern kümmern müssen.
  2. 2. Ich habe jemanden gewollt, dem das Holz auf der Seele liegt und das richtige Gefühl dabei bekommt. Ich habe mich zuerst mit ihnen unteralten wollen, bevor ich mich entscheide.
  3. 3. Solche Fachmänner könnern wirklich ungemütlich werden, wenn man ihnen zu Nahe tritt und habe mich dann auch sofort von ihnen verabschiedet. So ging es dann weiter, bis ich an den richtigen Mann gestossen bin. Ihm sind meine Fragen nicht unangenehm gewesen und beantwortete diese auch ausführlich. Dann habe ich ihn von meinem missglückten Innenausbau Bern erzählt und wollte, dass er es sich mal anschaut, weil es auch andere
  4. 4. Arbeiten gab, die gemacht werden mussten. Da es mit den ersten nicht hingehauen hatte, habe ich ihn auch nicht weiterarbeiten lassen. Ich habe noch keine Küche Bern gehabt und meine Möbel Bern mussten auch auf sich warten. Als sich der Fachmann meine Einrichtung dann ansah, bemerkte er, dass das Material nicht das beste gewesen ist und es deswegen auch nicht den gewünschten Wert mit sich gebracht hatte.
  5. 5. Dann sind wir uns auch bezüglich der Treppen Bern einig geworden und danach konnte die Arbeit auch, wieder, los gehen. Zuerst musste aber das verlegte Holz weggeschafft werden, um neues verlegen zu können. Dieses Mal sah es auch ganz anders aus und habe die Ehrlichkeit und Offenheit, vom Fachmann wirklich sehr geschätzt.
  6. 6. Türen mussten auch alle raus und habe mir da einige Modelle angesehen, weil sich da auch bessere finden liessen. Ich habe nicht so viel Geld investieren wollen,
  7. 7. damit es am Ende billig aussieht, obwohl alles neu gewesen ist. Sobald alles wieder raus war, wurde mit dem Innenausbau Bern begonnen, um die Bodenbeläge zu verlegen. Dieses Mal ist es dunkleres Holz gewesen, welches ich mir ausgesucht habe und habe auch den Unterschied bemerken können. Die ausführliche Beratung verhalf mir ein gewisses Auge anzunehmen, welches mich diese unterscheiden liess. Ich wurde auf den Laufenden gehalten und besonders gut gefiel mir die dauernde
  8. 8. Frage, ob mir auch so gefiele. Danach ging es mit der Küche Bern weiter und habe mir in der Zwischenzeit auch eine passende aussuchen können. Es sollte alles zusammenpassen und habe es auch schlicht halten wollten. Dunklere Farbtöne sind dafür auch besser geschaffen, wie ich immer fand. Meine Möbel Bern, hätten auch nicht besser ausfallen können und bin sehr froh gewesen, als sich mein Haus füllte. Natürlich ist es dieses Mal anders gewesen und bin mit dem Endergebnis
  9. 9. sehr zufrieden gewesen. Dann ging es auch im zweiten Stock so weiter und mein Schreiner Bern schaffte es auch mir die gewünschten Türen zu verschaffen. Als dann auch oben alles fertig war, kümmerte er sich noch, um die Treppen Bern und habe mich dann auch von ihm verabschieden können. Man muss halt etwas lieben, um einen sechsten Sinn zu
  10. 10. bekommen und kann dann auch mit nichts falsch liegen.

×