Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Friend Of A Friend (FOAF)
Das FOAF Vokabular als Einstieg ins Semantic Web
AG Metadaten 16.04.2014
Carsten Schulze IIE
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 2
Warum FOAF als Einstieg?
 relat. einfaches Vokabular
 über Dinge, die uns allen bekannt...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 3
Warum FOAF als Einstieg?
 UND
 über die Eigenschaften dieser oder die Beziehungen zwisc...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 4
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 5
Warum ist FOAF so erfolgreich?
„A little Ontology goes a long way“
 Hat sich mit dem Web...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 6
Wozu war nochmal das Semantic Web gut?
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 7
Wozu war noch mal das Semantic Web gut?
Wer ist das?
? ?
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 8
Die Nicht-Semantic-Web-Antwort
? ?
<img src="girl.jpg" title="Ellen Page">
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 9
<http://ia.media-imdb.com/images/girl.jpg> a foaf:Image ;
foaf:depicts <http://www.ellen-...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 10
Beispiele
 http://collidoscope.de
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 11
Beispiele
 http://rolschewski.de/kalliope/
 http://triplr.org/rdf-
turtle/rolschewski....
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 12
FOAF Klassen und Regeln
 Agent
 Document
 Group
 Image
 LabelProperty
 OnlineAccou...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 13
FOAF Klassen und Regeln
 Agent
 Organization
 Group
 Person
 Document
 PersonalPro...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 14
FOAF Eigenschaften und Regeln
 foaf:img
<http://www.ellen-page.net/#me> foaf:img
<http:...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 15
FOAF Eigenschaften und Regeln
 Merke: Eine bestimmte Eigenschaft zu haben impliziert
im...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 16
Reasoning
 Reasoning: Ableitung (implizit) von Regeln (explizit)
 Das ist der Untersch...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 17
Reasoning
 Beipiel 2:
<http://collidocope.de/> foaf:maker <http://collidocope.de#me> .
...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 18
Gibt es ein funktionierendes Semantic Web?
 Wir stehen noch ganz am Anfang
 Grundlage ...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 19
Gibt es ein funktionierendes Semantic Web?
 (* <http://xmlns.com/foaf/0.1/givenName> "C...
16.04.2014 |Carsten Schulze S. 20
Gibt es ein funktionierendes Semantic Web?
 "Without Linked Data, no Semantic Web!"
 "...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Friend of a friend (foaf)

546 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Internet
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Friend of a friend (foaf)

  1. 1. Friend Of A Friend (FOAF) Das FOAF Vokabular als Einstieg ins Semantic Web AG Metadaten 16.04.2014 Carsten Schulze IIE
  2. 2. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 2 Warum FOAF als Einstieg?  relat. einfaches Vokabular  über Dinge, die uns allen bekannt sind:  Personen  Dokumente  Gruppen  Projekte  Organisationen  Bilder  „Dinge“  Agenten
  3. 3. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 3 Warum FOAF als Einstieg?  UND  über die Eigenschaften dieser oder die Beziehungen zwischen diesen:  Name, E-Mailadresse, Geschlecht, Alter  Homepage, Weblog etc.  Interessen und Themen  Publikationen, Projektarbeit  Freundschaften/Bekannte  Verantwortlichkeiten, Zugehörigkeiten  etc.
  4. 4. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 4
  5. 5. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 5 Warum ist FOAF so erfolgreich? „A little Ontology goes a long way“  Hat sich mit dem Web 2.0 Umfeld etabliert  Ist sehr einfach gehalten
  6. 6. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 6 Wozu war nochmal das Semantic Web gut?
  7. 7. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 7 Wozu war noch mal das Semantic Web gut? Wer ist das? ? ?
  8. 8. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 8 Die Nicht-Semantic-Web-Antwort ? ? <img src="girl.jpg" title="Ellen Page">
  9. 9. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 9 <http://ia.media-imdb.com/images/girl.jpg> a foaf:Image ; foaf:depicts <http://www.ellen-page.net/#me> . <http://www.ellen-page.net/#me> a foaf:Person ; foaf:familyName „Page"@en ; foaf:givenName „Ellen"@en ; foaf:homepage <http://www.ellen-page.net/> ; foaf:img <http://ia.media-imdb.com/images/girl.jpg> ; rdfs:seeAlso <http://rdf.freebase.com/rdf/en.ellen_page> . Die Linked-Data-Antwort ! !
  10. 10. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 10 Beispiele  http://collidoscope.de
  11. 11. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 11 Beispiele  http://rolschewski.de/kalliope/  http://triplr.org/rdf- turtle/rolschewski.de/kalliope/foaf/118723146.xml
  12. 12. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 12 FOAF Klassen und Regeln  Agent  Document  Group  Image  LabelProperty  OnlineAccount  OnlineChatAccount  OnlineEcommerceAccount  OnlineGamingAccount  Organization  Person  PersonalProfileDocument  Project
  13. 13. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 13 FOAF Klassen und Regeln  Agent  Organization  Group  Person  Document  PersonalProfileDocument  Image  OnlineAccount  OnlineChatAccount  OnlineEcommerceAccount  OnlineGamingAccount  Project owl:Thing
  14. 14. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 14 FOAF Eigenschaften und Regeln  foaf:img <http://www.ellen-page.net/#me> foaf:img <http://ia.media-imdb.com/images/girl.jpg> .  having this property implies being a Person  every value of this property is a Image  foaf:depicts <http://ia.media-imdb.com/images/girl.jpg> foaf:depicts <http://www.ellen-page.net/#me> .  having this property implies being a Image  every value of this property is a Thing  foaf:depiction <http://www.ellen-page.net/#me> foaf:depiction <http://ia.media-imdb.com/images/girl.jpg> .  having this property implies being a Thing  every value of this property is a Image Inverse Functional Property
  15. 15. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 15 FOAF Eigenschaften und Regeln  Merke: Eine bestimmte Eigenschaft zu haben impliziert immer die Zugehörigkeit zu einer Klasse.  Der Wert einer Eigenschaft kann die Zugehörigkeit zu einer Klasse implizieren, wenn er eine Ressource ist. <http://www.ellen-page.net/#me> foaf:name "Ellen Page"@en . "Ellen Page" mag eine Person, ein Agent, ein Document etc. sein. Auf jeden Fall ist es ein Thing.
  16. 16. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 16 Reasoning  Reasoning: Ableitung (implizit) von Regeln (explizit)  Das ist der Unterschied zwischen Linked Data und Semantic Web  Baut auf den Regeln, die die Ontologien festlegen, auf  Beispiel 1: <http://staatsbibliothek-berlin.de/person/busse> foaf:workplaceHomepage <http://staatsbibliothek-berlin.de/> ; <http://staatsbibliothek-berlin.de/person/mueller> foaf:workplaceHomepage <http://staatsbibliothek-berlin.de/> . Daraus folgt, dass Herr Busse und Frau Müller Kollegen sein müssen.
  17. 17. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 17 Reasoning  Beipiel 2: <http://collidocope.de/> foaf:maker <http://collidocope.de#me> . <http://collidocope.de#me> a foaf:Person ; foaf:name "Carsten M. Schulze"@en . Dann kann daraus geschlossen werden: <http://collidocope.de/#me> foaf:made <http://collidocope.de> . <http://collidocope.de> dc:creator "Carsten M. Schulze"@en .
  18. 18. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 18 Gibt es ein funktionierendes Semantic Web?  Wir stehen noch ganz am Anfang  Grundlage eines Semantic Web sind genügend Triple um die Möglichkeiten des Reasoning auszuschöpfen  Die Grundlage bildet Linked Data
  19. 19. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 19 Gibt es ein funktionierendes Semantic Web?  (* <http://xmlns.com/foaf/0.1/givenName> "Carsten" AND * <http://xmlns.com/foaf/0.1/nick> "collidoscope")
  20. 20. 16.04.2014 |Carsten Schulze S. 20 Gibt es ein funktionierendes Semantic Web?  "Without Linked Data, no Semantic Web!"  "[...] we have a Semantic Web [...] it's messy an inconsistent, but it's real, and it's made of Linked Data." Tom Heath, Nodalities Magazine 11.2010  Wer mitmachen möchte, kann sich hier gleich sein FOAF- Profil erstellen (FOAF-a-Matic):  http://www.ldodds.com/foaf/foaf-a-matic.html

×