Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
WENDEPUNKTE www.matheportal.wordpress.com
MAXIMALE UND MINIMALE STEIGUNG
Die Funktion f hat in 𝑥0 eine
maximale Steigung, wenn
f‘(x) in 𝒙 𝟎ein Maximum
hat,
denn f‘(...
MAXIMALE UND MINIMALE STEIGUNG
f‘(x) hat in 𝑥0ein Maximum,
wenn
f‘‘(𝑥0) = 0
f‘‘‘(𝑥0) < 0
f‘(x) hat in 𝑥0ein Minimum,
wenn
...
MAXIMALE UND MINIMALE STEIGUNG
Die Funktion f hat in 𝑥0 eine
maximale Steigung, wenn
f‘‘(𝑥0) = 0
f‘‘‘(𝑥0) < 0
Die Funktion...
ZUSAMMENFASSUNG DER KRITERIEN FÜR MINIMALE UND
MAXIMALE STEIGUNG (AUCH WENDEPUNKTE GENANNT)
f‘‘(𝑥0) = 0
f‘‘‘(𝑥0) < 0 f‘‘‘(...
RECHENBEISPIEL
Berechnen Sie die Wendepunkte von f(x) = 2𝒙 𝟒+ 8x³ − 96x² + 36x + 72!
1. Schritt: Aufstellen der 1., 2. und...
2. SCHRITT
2. Schritt: Berechnung der Nullstellen von f‘‘(x):
f’’(x) = 24x² + 48x – 192 = 0
 24x² + 48x – 192 = 0
 x = −...
3. SCHRITT
3. Schritt: Einsetzen der Nullstellen in die 3. Ableitung:
f’’(x) = 0  x = −4 v x = 2
f’’’(x) = 48x + 48
f‘‘‘(...
ERGEBNIS
Die Funktion hat 2 Wendepunkte:
W1(−4/−1608) mit maximaler Steigung
W2 (2/−144) mit minimaler Steigung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wendepunkte

246 Aufrufe

Veröffentlicht am

www.matheportal.wordpress.com

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Wendepunkte

  1. 1. WENDEPUNKTE www.matheportal.wordpress.com
  2. 2. MAXIMALE UND MINIMALE STEIGUNG Die Funktion f hat in 𝑥0 eine maximale Steigung, wenn f‘(x) in 𝒙 𝟎ein Maximum hat, denn f‘(x) gibt die Steigung der Funktion f(x) an. hat. Die Funktion f hat in 𝑥0 eine minimale Steigung, wenn f‘(x) in 𝒙 𝟎ein Minimum hat, denn f‘(x) gibt die Steigung der Funktion f(x) an.
  3. 3. MAXIMALE UND MINIMALE STEIGUNG f‘(x) hat in 𝑥0ein Maximum, wenn f‘‘(𝑥0) = 0 f‘‘‘(𝑥0) < 0 f‘(x) hat in 𝑥0ein Minimum, wenn f‘‘(𝑥0) = 0 f‘‘‘(𝑥0) > 0
  4. 4. MAXIMALE UND MINIMALE STEIGUNG Die Funktion f hat in 𝑥0 eine maximale Steigung, wenn f‘‘(𝑥0) = 0 f‘‘‘(𝑥0) < 0 Die Funktion f hat in 𝑥0 eine minimale Steigung, wenn f‘‘(𝑥0) = 0 f‘‘‘(𝑥0) > 0
  5. 5. ZUSAMMENFASSUNG DER KRITERIEN FÜR MINIMALE UND MAXIMALE STEIGUNG (AUCH WENDEPUNKTE GENANNT) f‘‘(𝑥0) = 0 f‘‘‘(𝑥0) < 0 f‘‘‘(𝑥0) > 0 Wendepunkt mit Wendepunkt mit maximaler Steigung minimaler Steigung
  6. 6. RECHENBEISPIEL Berechnen Sie die Wendepunkte von f(x) = 2𝒙 𝟒+ 8x³ − 96x² + 36x + 72! 1. Schritt: Aufstellen der 1., 2. und 3. Ableitung: f’(x) = 8x³ + 24x² −192x + 36 f’’(x) = 24x² + 48x – 192 f’’’(x) = 48x + 48
  7. 7. 2. SCHRITT 2. Schritt: Berechnung der Nullstellen von f‘‘(x): f’’(x) = 24x² + 48x – 192 = 0  24x² + 48x – 192 = 0  x = −4 v x = 2 (p-q-Formel)
  8. 8. 3. SCHRITT 3. Schritt: Einsetzen der Nullstellen in die 3. Ableitung: f’’(x) = 0  x = −4 v x = 2 f’’’(x) = 48x + 48 f‘‘‘(−4) = −144 < 0 => WP mit maximaler Steigung f‘‘‘(2) = 48 > 0 => WP mit minimaler Steigung 4. Schritt: Berechnung der zugehörigen Funktionswerte: f(−4) = −1608 f(2) = −144
  9. 9. ERGEBNIS Die Funktion hat 2 Wendepunkte: W1(−4/−1608) mit maximaler Steigung W2 (2/−144) mit minimaler Steigung

×