Die 7 Todsünden auf Facebook

1.372 Aufrufe

Veröffentlicht am

Es gibt viele Fehler, die man mit einer Facebook-Fanpage begehen kann - sieben davon stelle ich hier vor. Inklusive Lösungsvorschlägen, Tipps und vielen Links.
Einstündige Präsentation im Rahmen des Unternehmerinnen-Tags 2013 "Siegerländer Frauen zeigen Vielfalt" am 12.10.2013.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.372
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
367
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die 7 Todsünden auf Facebook

  1. 1. Die sieben Todsünden auf Facebook Oktober 2013 1
  2. 2. April 2013 2 Verschiedene Marketingformen Klassisch Social Media Unternehmen definiert Marke Kunden definieren Marke Expertenempfehlung Kundenempfehlung - -Monolog (One way Marketing) Dialog (Interaktives Marketing) Kontrolle Offenheit, Vertrauen (Reputation) Hohe Streuverluste, schlecht messbar Geringe Streuverluste, gut messbar Teuer Kostengünstiger Generelles Umdenken ist erforderlich!
  3. 3. Todsünde 1 Personenprofil als Fanpage 3 Oktober 2013
  4. 4. 4 Die Folgen  Einfach mit einem Klick Fan werden nicht möglich, Besucher muss Freundesanfrage stellen  Risiko, dass Facebook Seite löscht wegen Verstoßes gegen die AGB  Bei 5.000 „Freunden“ ist Schluss (Fanpage nicht begrenzt)  Keine Öffnungszeiten/kein Facebook-Place  Keine Tabs möglich  Keine Statistiken über Zugriffe, Interaktionen etc. Oktober 2013
  5. 5. April 2013 5  Gleich eine Fanpage korrekt einrichten (Anleitung, Start)  Privatprofil in Fanpage umwandeln (Anleitung) So geht’s richtig!
  6. 6. Todsünde 2 Fehlendes Impressum 6 Oktober 2013
  7. 7. 7  Teure, nervenaufreibende Abmahnungen  Angriffsfläche für die Konkurrenz Die Folgen Oktober 2013
  8. 8. April 2013 8  Fanpage-Impressum einrichten (Anleitung)  Website-Impressum kontrollieren (Anleitung) So geht’s richtig!
  9. 9. Todsünde 3 Keine persönliche Note 9 Oktober 2013
  10. 10. 10  Die Inhalte werden nicht mit dem Absender verknüpft  Kein Wachstum der Seite  Gelangweilte Fans  Abwandernde Fans Die Folgen Oktober 2013
  11. 11. April 2013 11  Inhalte spannend aufbereiten  Persönliche Note entwickeln  Geschichten erzählen So geht’s richtig!
  12. 12. Todsünde 4 Facebook als PR-Schleuder 12 Oktober 2013
  13. 13. 13  Kein Dialog möglich  Kein Wachstum der Seite  Keine Interaktion  Langeweile bei den Fans Die Folgen Oktober 2013
  14. 14. April 2013 14  Sitten und Regeln von Facebook beachten  Interaktive Beiträge posten, Fragen stellen  Inhalte zielgruppengerecht aufbereiten So geht’s richtig!
  15. 15. Todsünde 5 Katzenbildchen und Sinnsprüche 15 Oktober 2013
  16. 16. 16  Kein Profil erkennbar  Kein Wiedererkennungswert  Kein Mehrwert für die Fans Die Folgen Oktober 2013
  17. 17. April 2013 17  Katzenbilder/Sinnsprüche nur bei Bezug zum Unternehmen  Selbst kreativ werden mit Fotos, personalisierten Sprüchen So geht’s richtig!
  18. 18. Todsünde 6 Falsche Reaktionen 18 Oktober 2013
  19. 19. 19  Negative Aufmerksamkeit  Unfreundliche Postings, Streit  Im schlimmsten Fall: Shitstorm Die Folgen Oktober 2013
  20. 20. April 2013 20  Freundlich reagieren, hilfsbereit sein  Fehler zugeben und korrigieren  Postings nur bei Beleidigungen/Aufforderungen zu Straftaten etc. löschen! So geht’s richtig!
  21. 21. Todsünde 7 Keine nachhaltige Pflege 21 Oktober 2013
  22. 22. 22  Seite wird von Facebook abgewertet  Seite verliert Reichweite  Fans vergessen die Seite  Immer weniger Interaktion möglich Die Folgen Oktober 2013
  23. 23. April 2013 23  Regelmäßig pflegen  Nachhaltige Postings schreiben  Redaktionsplan anlegen (Vorlage) So geht’s richtig!
  24. 24. 24 Oktober 2013 Beispiele
  25. 25. April 2013 25 Deutsche Fanpages  Traktorpool  Spax  Maler Deck  City2City Internationale Fanpages  Lufthansa Cargo  Liebherr Präsentationen  10 Tops und Flops bei Facebook-Posts  Facebook Studie Consumer Brands and Retail Brands Tolle Beispiele
  26. 26. April 2013 26 Fanpage Website Facebook Annette Schwindt https://www.facebook.com/schwindtpr http://blog.schwindt-pr.com/ Thomas Hutter https://www.facebook.com/thomashutterblog http://www.thomashutter.com/ AllFacebook https://www.facebook.com/marketingde http://allfacebook.de/ Recht eRecht24 https://www.facebook.com/eRecht24 http://www.e-recht24.de/ RA Schwenke https://www.facebook.com/raschwenke http://rechtsanwalt- schwenke.de/ Kanzlei WBS https://www.facebook.com/die.aufklaerer http://www.wbs-law.de Lese-, Abo- und Like-Tipps
  27. 27. 27 Herzlichen Dank fürs Zuhören, Fragen stellen und Diskutieren. Christa Goede im Internet: Christa Goede Viel Erfolg auf Facebook! Oktober 2013

×