Sonn- und Feiertagsarbeit
Servicecenter müssen auch sonntags erreichbar sein!
1) „Allianz für den freien Sonntag“
2) Ver.di
3) Evangelische Kirche
in Hessen und Nassau
Warum ein freier Sonntag?
26.Feb...
Hessische Bedarfsgewerbeverordnung ist teilweise nichtig
- Unzulässigkeit der Beschäftigung von Arbeitnehmern an
Sonn- und...
- Verordnung ist nicht mit Arbeitszeitgesetz vereinbar
- Sonntagsruhe hat Vorrang - Freizeitgestaltung steht im
Vordergrun...
- Sofortiges Arbeits- und Beschäftigungsverbot an Sonn-
und Feiertagen in Hessen
- Nur Ausnahmen gemäß § 10 Arbeitszeitges...
Sonntagsarbeit grundsätzlich
nicht verboten in …
26.Februar2015CCW2015
6
Bulgarien
Finnland
Großbritannien
Italien
Irland
...
• „Dienstleistungsunternehmen mit der Entgegennahme
von Aufträgen, der Auskunftserteilung und der Beratung
per Telekommuni...
Quelle: Statistisches Bundesamt, 2015
Erste Branchenzahlen
26.Februar2015CCW2015
8
Berufsgruppe
Berufe im
Dialogmarketing
...
Quelle: CCV, verint
Verbrauchersicht
26.Februar2015CCW2015
9
Möchten Endverbraucher am Wochenende ein
Kundenzentrum kontak...
Bedürfnisse der Verbraucher
26.Februar2015CCW2015
10
• Keine Erreichbarkeit am Abend und in der
Nacht erwartet.
• Telekomm...
Rechtslage in Deutschland
26.Februar2015CCW2015
11
Arbeitszeit-Richtlinie
Europa
Arbeitszeitgesetz
Bund
Bedarfsgewerbeordn...
• Not- und Rettungsdienste (z.B.: EC- und Kreditkartensperrung)
• Gaststätten und andere Einrichtungen zur Bewirtung und
B...
- Positionspapier „Kundenservice ist ein Bedürfnis der
Bevölkerung“
- Kontakt zu Politik und Verwaltung (LaReg und BMAS)
-...
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
26.Februar2015CCW2015
14
FAZ
Frankfurt Neue Presse
Frankfurter Rundschau
dpa
Wiesbadener...
CCV Positionspapier
26.Februar2015CCW2015
15
• Erarbeitung im
CCV Arbeitskreis
Recht & Regulierung
• CCV Vorstandsbeschlus...
• Herstellung von Rechtssicherheit
• schnelle, bundeseinheitliche und
praxistaugliche Neuregelung der
Ausnahmevorschriften...
Enrico Rennebarth
Leiter Politik & Regulierung, Verbandsjustitiar
Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV)
Tel.: + 49 (...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sonn & Feiertagsarbeit

943 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zur Session beim Callcenter Barcamp in Berlin am 13. März 2015 von Enrico Rennebarth, Call Center Verband Deutschland e. V.

Veröffentlicht in: Serviceleistungen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
943
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
364
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sonn & Feiertagsarbeit

  1. 1. Sonn- und Feiertagsarbeit Servicecenter müssen auch sonntags erreichbar sein!
  2. 2. 1) „Allianz für den freien Sonntag“ 2) Ver.di 3) Evangelische Kirche in Hessen und Nassau Warum ein freier Sonntag? 26.Februar2015CCW2015 2
  3. 3. Hessische Bedarfsgewerbeverordnung ist teilweise nichtig - Unzulässigkeit der Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen: Videotheken, öffentliche Bibliotheken, Callcentern, Lotto- und Totogesellschaften - Zurückweisung an Verwaltungsgerichtshof: Brauereien, Betriebe zur Herstellung von alkoholfreien Getränken oder Schaumwein, Fabriken zur Herstellung von Roh- und Speiseeis - Zulässig im Buchmachergewerbe Was hat das Bundesverwaltungs- gericht entschieden? 26.Februar2015CCW2015 3
  4. 4. - Verordnung ist nicht mit Arbeitszeitgesetz vereinbar - Sonntagsruhe hat Vorrang - Freizeitgestaltung steht im Vordergrund - Verschiebung der Tätigkeiten auf Werktage möglich - Bundes- und Landesgesetzgeber können Rechtslage durch Rechtsverordnung (RVO) regeln - Voraussetzungen von § 13 Abs. 1 Nr. 2a ArbZG müssen vorliegen, dh. „Befriedigung täglicher oder an diesen Tagen besonders hervortretender Bedürfnisse der Bevölkerung“ sind erforderlich - Erforderlichkeit liegt vor wenn, Unterbleiben der Sonn- und Feiertagsarbeit einen erheblichen Schaden für Bevölkerung darstellt - Erstellung von Ausnahmekatalog für einzelne Branchen Entscheidungsgründe… 26.Februar2015CCW2015 4
  5. 5. - Sofortiges Arbeits- und Beschäftigungsverbot an Sonn- und Feiertagen in Hessen - Nur Ausnahmen gemäß § 10 Arbeitszeitgesetz zulässig - Bundesländer überprüfen eigene Regelungen - Geldbuße bis zu 15.000 Euro bei Verstoß - Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bei Gesundheitsgefährdung oder im Wiederholungsfall Folgen für die Branche: 26.Februar2015CCW2015 5
  6. 6. Sonntagsarbeit grundsätzlich nicht verboten in … 26.Februar2015CCW2015 6 Bulgarien Finnland Großbritannien Italien Irland Türkei Portugal Polen Luxemburg Tschechische Republik Spanien SlowenienFrankreich Belgien Niederlande Österreich
  7. 7. • „Dienstleistungsunternehmen mit der Entgegennahme von Aufträgen, der Auskunftserteilung und der Beratung per Telekommunikation“ (Wortlaut § 1 Absatz 1 Nr. 9 Hess. Bedarfsgewerbeordnung) • Beispiele: Versandhandel: absolutes Verbot lt. BVerwG Bankgewerbe: nur Notdienste für Kartensperrung, kein Telefonbanking Einzelfallbetrachtung notwendig! Wer ist genau betroffen? 26.Februar2015CCW2015 7
  8. 8. Quelle: Statistisches Bundesamt, 2015 Erste Branchenzahlen 26.Februar2015CCW2015 8 Berufsgruppe Berufe im Dialogmarketing (9212) Insgesamt In den letzten drei Monaten sonntags gearbeitet, und zwar … Keine Sonntags- arbeit…ständig oder regelmäßig …ständig, an jedem Sonntag ….regelmäßig, aber nicht an jedem Sonntag …unregelmäßig oder gelegentlich an einem Sonntag Mikrozensus 2013 99.000 19.000 / 19.000 12.000 68.000 Mikrozensus 2012 94.000 20.000 / 19.000 11.000 64.000 Wirtschafts- gruppe Callcenter (822) Insgesamt In den letzten drei Monaten sonntags gearbeitet, und zwar … Keine Sonntags- arbeit…ständig oder regelmäßig …ständig, an jedem Sonntag ….regelmäßig, aber nicht an jedem Sonntag …unregelmäßig oder gelegentlich an einem Sonntag Mikrozensus 2013 92.000 20.000 / 19.000 9.000 63.000 Mikrozensus 2012 85.000 19.000 / 18.000 9.000 57.000
  9. 9. Quelle: CCV, verint Verbrauchersicht 26.Februar2015CCW2015 9 Möchten Endverbraucher am Wochenende ein Kundenzentrum kontaktieren? Ja 64% Nein 36%
  10. 10. Bedürfnisse der Verbraucher 26.Februar2015CCW2015 10 • Keine Erreichbarkeit am Abend und in der Nacht erwartet. • Telekommunikation und Mobilfunk, TV- und Kabelanbieter, Versandhandel und Reiseindustrie wichtigste Dienstleistungen. • Telefon, Email und Kontaktformular wichtigste Kontaktkanäle. Vollständige Studienergebnisse unter bit.ly/Studie_Sonntagsarbeit
  11. 11. Rechtslage in Deutschland 26.Februar2015CCW2015 11 Arbeitszeit-Richtlinie Europa Arbeitszeitgesetz Bund Bedarfsgewerbeordnungen Bundesländer
  12. 12. • Not- und Rettungsdienste (z.B.: EC- und Kreditkartensperrung) • Gaststätten und andere Einrichtungen zur Bewirtung und Beherbergung • Theatervorstellungen, Filmvorführungen, Schaustellungen, Darbietungen und ähnliche Veranstaltungen • Erholungs- und Vergnügungseinrichtungen, Fremdenverkehr und Museen • Rundfunk, Tages- und Sportpresse • Verkehrsbetriebe  Einzelfallprüfung erforderlich Ausnahmekatalog: § 10 Abs. 1 ArbZG 26.Februar2015CCW2015 12
  13. 13. - Positionspapier „Kundenservice ist ein Bedürfnis der Bevölkerung“ - Kontakt zu Politik und Verwaltung (LaReg und BMAS) - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Information der Mitglieder - Gespräche mit anderen Verbänden - Umfrage im B2C- und B2B-Bereich  Durchsetzung der Verbandsziele gegenüber Politik und Öffentlichkeit Engagement des CCV 26.Februar2015CCW2015 13
  14. 14. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 26.Februar2015CCW2015 14 FAZ Frankfurt Neue Presse Frankfurter Rundschau dpa Wiesbadener Tagblatt Saarbrücker Zeitung
  15. 15. CCV Positionspapier 26.Februar2015CCW2015 15 • Erarbeitung im CCV Arbeitskreis Recht & Regulierung • CCV Vorstandsbeschluss vom 16.12.2014
  16. 16. • Herstellung von Rechtssicherheit • schnelle, bundeseinheitliche und praxistaugliche Neuregelung der Ausnahmevorschriften • Primär: einheitliche Bundesregelung • Sekundär: Änderung der Bedarfsgewerbeverordnungen der Länder Forderungen des CCV 26.Februar2015CCW2015 16
  17. 17. Enrico Rennebarth Leiter Politik & Regulierung, Verbandsjustitiar Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV) Tel.: + 49 (030) 2061 328 - 11 Email: enrico.rennebarth@callcenter-verband.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 26.Februar2015CCW2015 17

×