Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Praesentation 100 jahre geschichte zukunft wirtschaft

289 Aufrufe

Veröffentlicht am

100 Jahre Verkehrsbüro

Veröffentlicht in: Reisen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Praesentation 100 jahre geschichte zukunft wirtschaft

  1. 1. PRESSEGESPRÄCH Wien, am 17. Mai 2017
  2. 2. 1917: Eine unwahrscheinliche Geburt 29. Dezember 1917 im Krieg: Geburtsstunde „Österreichisches Verkehrsbureau“ Bahnkarten-Verkauf für das Eisenbahnministerium Inlandstourismus neu beleben
  3. 3. Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen Reisefieber 1921 Das Geschäft mit der Sommerfrische boomt! Das Verkehrsbüro expandiert. • 363 Auslandsvertretungen • 3,7 Millionen verkaufte Eisenbahnfahrscheine (Franz Josefs-Bahnhof, 1925, Imagno)
  4. 4. Boom-Phase 1923 Das Verkehrsbüro wächst – und baut sich sein berühmtes Flaggschiff Das Geschäft floriert bis zur Wirtschaftskrise 1929 Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  5. 5. 1934 Um 2,60 Schilling von Bad Ischl nach St. Wolfgang, III. Klasse Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  6. 6. Auflösung des Verkehrsbüros – Neugründung nach dem Krieg 1945: 265 Tourismusbetriebe mit fast 7000 Betten komplett zerstört, 80 Prozent der Brücken zerstört, viele Bahnhöfe schwer beschädigt (Kaufmann, 2003) 1946 berät das Verkehrsbüro 750 Menschen pro Tag (Strouhal, 1988) Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen (Südbahnhof Wien 1945, ONB)
  7. 7. Die goldenen 50er – Preiswerter Urlaub für Alle! „Bäderdrahrer“ führen sonnenhungrige Österreicher an die Obere Adria. 1948 reisten 300 Österreicher mit dem Verkehrsbüro ins Ausland. 1951 bereits 13.000 (Italien, Jugoslawien). (Sonderfahrt an die Adria mit dem Wiener Kurier 1951, ONB) Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  8. 8. 1954 Mit dem neu gegründeten „Austropa Express“ führt das Verkehrsbüro die Österreicher auf Rundreise quer durch Italien - 700 bis 900 Teilnehmer (Strouhal, 1988) Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  9. 9. Flugreisen heben ab • 1960: Der Tourismus boomt, die Kassen klingeln! 520 Millionen Schilling Umsatz für das Verkehrsbüro • 1968: Flugreisen heben ab! Gemeinsam mit Ruefa und Austrian Airlines gründet das Verkehrsbüro Touropa – den ersten österreichischen Veranstalter für Flugreisen • 1970er: Das Verkehrsbüro baut viele Geschäftsfelder auf einmal aus und fährt ein dickes Minus ein – 67 Millionen Schilling Verlust. In den 80er Jahren wird rigoros saniert! Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen ©Imagno/Austrian Archive
  10. 10. 1990: Privatisierung des Verkehrsbüros Der ehemalige Staatskonzern gehört jetzt Girozentrale und Bank der österreichischen Sparkassen AG, Zentralsparkasse und Kommerzialbank AG und dem damaligen Generaldirektor Galler Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  11. 11. Das Verkehrsbüro expandiert sich zum Riesen: • 1997: 6500 Betten: Die Fusion von Austropa Hotels und Austria Trend Hotels macht das Verkehrsbüro zur größten Hotelgruppe Österreichs • 1998: Übernahme des größten Incoming Anbieter Österreichs, Eurotours und Aufbau als Reiseveranstalter mit Onlineverkauf • 2004: 240 Reisebüros: Die Übernahme des größten Konkurrenten, Ruefa, macht das Verkehrsbüro zum einzigen Big Player am Reisebüromarkt in Österreich • 2011: Übernahme bzw. Gründung von ATX Travel Management, Jumbo Touristik und Palais Events. Einstieg in den Budget-Design-Hotelmarkt mit Eröffnung der Motel One in Salzburg und Wien. Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  12. 12. Das Verkehrsbüro heute 2017: 100 Jahre am Markt Größter Reisekonzern Österreichs. umfasst 27 Austria Trend Hotels, 108 Ruefa-Reisebüros, Eurotours, Palais Events, Business-Travel und AX Travel. 2.800 Mitarbeiter servicieren über 2 Millionen Kunden. Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  13. 13. Umsatzentwicklung 1950 – 2016 (in Mio. Euro) Quelle: Verkehrsbüro Group 7,6 194.9 324.1 372.1 580.9 851.5 870.3 0 100 200 300 400 500 600 700 800 900 1000 1950 1960 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 1950 Ausbau günstiger Erholungsurlaube am Mittelmeer; Gründung Austropa Express 1954 1990 Privatisierung 1997 Übernahme Austria Trend Hotels und Fusion mit Austropa Hotels 1998 Übernahme Eurotours 2004 Übernahme Ruefa 2011 Expansionswelle (Kauf AX Travel, Jumbo, Palais Events); Eröffnung Motel One 2016 Umsatz 870,3 Mio. Euro
  14. 14. Gewinnentwicklung 1974 – 2016 (nach Steuern, in Mio. Euro) Quelle: Verkehrsbüro Group -4.9 0,5 2.0 5.9 13.4 9.2 -10.0 -5.0 0.0 5.0 10.0 15.0 20.0 25.0 30.0 35.0 1980 zu starke Expansion führt zu Verlusten 1984 Sanierung und Turnaround 1990 Privatisierung 1997 Übernahme Austria Trend Hotels 1998 Übernahme Eurotours 2004 Übernahme Ruefa 2011 Expansionswelle (Kauf AX Travel, Jumbo, Palais Events); Eröffnung erstes Motel One 2016 Gewinn 12,3 Mio. Euro 28,9 24,8 2008 Ausrichtung Kerngeschäft (Verkauf Kulinarik) EM ´08 30,8 9,8 2001 Verkauf Mietrechte 2005 Verkauf Werbecenter an ÖBB
  15. 15. Mitarbeiteranzahl 1951 – 2016 45 1105 1198 2465 2944 3580 2619 2749 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 1951 1967 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 1997 Übernahme Austria Trend Hotels 1979 erstmals mehr als 1.000 Mitarbeiter 2001 mehr als 2.000 Mitarbeiter 2004 Übernahme Ruefa 2011 Expansionswelle (Kauf AX Travel, Jumbo, Palais Events); Eröffnung erstes Motel One 2016 2749 Mitarbeiter 2008 Verkauf Kulinarik und Vitana 2746 1951 45 Mitarbeiter Quelle: Verkehrsbüro Group
  16. 16. Dividendenausschüttung 2007 - 2015 in EUR Ausschüttung 2016 für 2015 6.600.000 2015 für 2014 6.000.000 2014 für 2013 6.000.000 2013 für 2012 12.000.000 2012 für 2011 12.000.000 2011 für 2010 12.000.000 2010 für 2009 7.000.000 2009 für 2008 37.000.000 2008 für 2007 14.000.000 112,6 Mio. Euro
  17. 17. Verkehrsbüro Group: Jan bis Apr 2017 Umsatz 2017 Jan - April Abweichung VJ in % LEISURE Touristik 166.493 +5,5% BUSINESS Touristik 55.958 +6,4% HOTELLERIE (inkl. M1 49%) 51.735 +8,2% • Alle Geschäftsbereiche wachsen • Es wird so viel Geld für Urlaube ausgegeben • Konjunkturaufschwung in Österreich und Europa
  18. 18. Große Umwälzungen im Tourismus • 2001: 9/11 verändert das Reiseverhalten nachhaltig, das Sicherheitsbedürfnis wächst • 2007: Online Reiseportale boomen • 2008: Gründung von AirBnB • Ab 2008 Unruhige Zeiten, wirtschaftlich und politisch, verändern das Urlaubsverhalten. Sichere Länder sind gefragt: Österreich-Urlaube steigen und Verschiebung auf westliche Mittelmeerziele; Türkei bricht ein. • Rezession • Arabischer Frühling • IS-Terroranschläge in einigen europäischen Ländern • Flüchtlingsströme aus Syrien Verkehrsbüro Group: 100 Jahre Reisen
  19. 19. Herausforderungen – Programm 2020 • Leisure Tourismus • Möglichkeiten der Digitalisierung ausschöpfen bei Eurotours und Ruefa • Zusammenwirken beider Marken intensivieren – nach innen wird die geballte Einkaufspower für beiden Reisemarken genutzt • Ruefa als Marke beim österreichischen Endkunden – offline und stärker online erlebbar • Eurotours als Reiseveranstalter mit standardisierten Produkten über vertriebsstarke Partner einem großen, internationalen Publikum online zugänglich - tritt selbst als Marke beim Endkunden nach außen nicht auf • Hotellerie und Veranstaltungen • Modernisierung und mehr Authentizität in den Austria Trend Hotels, um das echte Österreich-Gefühl zu erleben; österreichischer Gastgeber mit bestem Service • Innovationsoffensive und Wachstum • Expansion mit Motel One im Budget Design Bereich
  20. 20. REISEN 2033
  21. 21. Urlaub im Jahr 2033 Urlaubsverhalten wird noch fragmentierter • Destinationen schneller und günstiger erreichbar • Transkontinentale Billigflieger, Highspeed-Züge, vollautomatisierte Budget-Hotels, etc. • Sun & Beach dominiert weiterhin • aber: Reiseströme verschieben sich von Süd nach Nord • Hot Spots werden zu Cool Spots: z.B. Biking in Norwegen, Wandern in Island, Baden in Südschweden
  22. 22. Urlaub im Jahr 2033 Städteurlaube und Fernreisen weiterhin im Wachsen • Globale Mittelklasse – hungrig nach neuen Erfahrungen • Dichte Verbindungen zwischen Metropolen, z.B. via Hyperloop u.a. • Top-Destinationen werden zum Teil limitiert: Venedig, Dubrovnik & Co sind nur noch mit Voranmeldung zu besichtigen • Spezielle Tarife (Sundowner u.a.)
  23. 23. • Oben • Weltraumflüge: werden nur langsam kostengünstiger (z.B. 60.000 US-Dollar bei UberSpace) • Unten • Unterwasser: U-Boote sind die neuen Kreuzfahrtschiffe, Unterwasser-Lodges-/Hotels Urlaub im Jahr 2033 Die Vertikale als Destination
  24. 24. Urlaub im Jahr 2033 Trend-Destinationen • Lost Places (Iran, Nordkorea etc.) • Skifahren in Masikryong (Nordkorea), Downhill-Biking in Afghanistan u.a. • Edge of the World-Trips • Sibirien (z.B. Vulkan Kamchatka, alte Sowjet-Militäranlagen), Spitzbergen/Pyramiden • T3: Trendstädte - Teheran, Tirana und Trondheim
  25. 25. Urlaub im Jahr 2033 Europe First • Europa als History Destination für ferne Quellmärkte (Asien, LA etc.) • Historic Highlights (Originale in Zeiten der Fakes und Kopien (vgl. Hallstatt in China) • Alpen als Winter-Prestige-Ziel für Chinesen
  26. 26. • Persönliche Dienstleistungen • in einer automatisierten und von Algorithmen, Bots und Avataren gelenkten Welt (z.B. Chauffeur statt Taxi-Drohne, Gastgeber statt Rezeptions-Roboter) • Außergewöhnliche Erlebnisse (nicht Produkte) • z.B. Retreat in Butan, Expedition zu Königspinguinen auf Feuerland, Volunteering in einem Waisenhaus in Kambodscha • Branded Lifestyle: Kooperation Luxus-Marken & Hotels • Bereitstellung von Fashion, Sportartikel u.a. im Zimmer, auf Gast algorithmisch zugeschnitten Urlaub im Jahr 2033 Luxus
  27. 27. Urlaub im Jahr 2033 Reisebüro der Zukunft • Aus dem Reise-Büro wird eine Experience World • Repräsentative Concept Stores in Hochfrequenz-Lagen (City, Airport-Malls, Bahnhöfe), spezialisierte Zielgruppen • Multisensuelle Erfahrungen (Seamless Experiences, on-/offline), Buchung selbst wird zum Erlebnis • Multifunktionale Erlebnislandschaften mit Indoor-Kletterwand, Food-Court, Adventure-Zone u.a., Mixed-Reality-Kino; Locals & Influencer werden - als Hologramme ins Verkaufsgespräch projiziert
  28. 28. Urlaub im Jahr 2033 Reise des Kunden BEST AGER • Sarah (55) und Michael (58) • Beruf: Lehrerin, Möbel-Tischler • Reisemotiv: Romantik, Spa, Kulinarik • Destination: Istrien Romantik & Genusshotel (Sarah und Michael feiern ihr 20-jähriges Kennenlern-Jubiläum auf Tinder) DIGITAL NATIVE/GEN Z • Lukas (29) • Beruf: Data Scientist • Reisemotiv: Aktive Erholung & Regeneration (Burn-Out) • Destination: Thailand Club (Sport-Resort)
  29. 29. Urlaub im Jahr 2033 Inspiration/Buchung • KI (Künstliche Intelligenz) erkennt Stimmung bei Online-Recherche und schlägt passende Destination vor • Happiness-Master des Hotels führt mit Virtual Reality durchs Haus, Romantik- Zimmer via Big Data vorgeschlagen • Buchung • Algorithmus wertet Daten aus sozialen Netzen und Lukas‘ Wearables aus • Lebensstil-Trainer des Resorts erscheint als Hologramm, Besprechung des Bewegungs- und Ernährungskonzepts • Buchung
  30. 30. • Selbstfahrendes Auto (Stressfreie Anreise; rechte Autobahnspur reserviert für autonomen Verkehr) • Travel-Mate (Bot) leitet durch gesamte Customer Journey • Biometrischer Scan am Airport, Gepäcks-Roboter • Sitznachbar nach Lifestyle-Affinität (z.B. Sport) über Big Data ausgesucht • Smarte Kabinenbeleuchtung im Flieger Urlaub im Jahr 2033 Anreise
  31. 31. Urlaub im Jahr 2033 Hotel vor Ort • Einchecken mit persönlicher Begrüßung und Welcome-Drink • Service-Roboter für Gepäck • Matratze, Kissen etc. passen sich biometrischen Daten an (Schlafrhythmus u.a.) • Einchecken via Gesichtserkennung, Welcome-Smoothie von humanoidem Rezeptions-Roboter überreicht • Mood-Pad zur individuellen Gestaltung des Zimmers • Vitamin C-Duschen, intelligente Kissen, die in den Schlaf massieren
  32. 32. Urlaub im Jahr 2033 Aktivitäten & Erinnerung • Ausflüge zu Hidden Places mit VIP-Taxi-Drohne • Romantisches Fotoshooting mit Fotografin • Individualisierte Spa- und Kosmetik- Anwendungen nach DNA-Analyse • Sundowner-Konzerte (Elīna Garanča, 59) holographisch projiziert • Magic Moments aus Fotoshooting in edlem Fotobuch (analog) als Reminder • Move & Relax-Programm, Mixed Reality-Formate • Smarte Sportkleidung kontrolliert Körperfunktionen • Mix Outdoor-Training (Fat Bike u.a.) und virtuelle Challenges • Kurztrips (Bangkok etc.) mit Airbnb Travel Scouts • Persönliche Leistungsdaten in Story verpackt (Personal Hero) und als Video-Clip überreicht

×