Knautschzone?
Was ist das?
Das sind ausgewählte Bereiche des
Autos, die sich im Falle eines Unfalles
gezielt verformen und...
Wie funktioniert die
Knautschzone?
In dem folgendem Video wird ein
frontaler Crash von zwei Autos gezeigt,
in dem deutlich...
Unterschiedliche
Konzentration der Energie
vom Aufprall
Bei vielen modernen Autos
konzentriert sich die Energie vom
Aufpra...
Die Geschichte der
Knautschzone
 Sicherheit bei Autos:
Nicht wirklich wichtig
 Autos wurden sehr „Steif“
konstruiert, da...
Die Knautschzone
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Knautschzone

683 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Knautschzone

Folie 1:
Sicherheit im Auto spielt heutzutage eine große Rolle. Und damit das Auto noch sicherer wird, gibt es die Knautschzone.

Folie 2:
Die Knautschzone ist nicht wirklich bekannt, jedenfalls nicht so sehr wie z.B. der Airbag, aber sie ist trotzdem sehr wichtig für die Sicherheit im Auto. Die Knautschzone bzw. die Knautschzonen sind ausgewählte Bereiche des Autos, die sich im Falle eines Unfalles gezielt verformen und dabei einen Teil der Energie absorbieren (aufnehmen). Das Auto, und damit die Insassen, werden so etwas sanfter abgebremst. Aber, wo befinden sich die Knautschzonen? Ich habe die die Knautschzonen mit schwarzem Hintergrund markiert. Hier vorne ist die fordere Knautschzone und hier die hintere Knautschzone. Man sieht das aber deutlicher in der Skizze.

Folie 3:
Und das bringt mich auch zum nächsten Punkt, der heißt: Wie funktioniert die Knautschzone.
Die Knautschzone besteht aus vielen verformbaren Blechteilen, die sich bei einem Aufprall zusammendrücken bzw. verformen lassen, so dass die Insassen des Autos relativ langsam abgebremst werden.
In einem Video, das gleich kommt, wird ein frontaler Crash von einem normalen Kleinwagen und einem Truck gezeigt.
(Video)
In diesem Video wurde deutlich, wie sich die verformbaren Teile der Knautschzone verformt haben und die Dummys die in dem Auto saßen, etwas sanfter abgebremst wurden.

Folie 4:
Aber: Es gibt eine Unterschiedliche Konzentration der Energie vom Aufprall in der Knautschzone.
Bei vielen modernen Autos konzentriert sich die Energie vom Aufprall anders, denn sie haben sehr unterschiedlich konstruierte Fronten.
In dem Video das gleich kommt, wird alles noch einmal erklärt und veranschaulicht.
(Video)
Aber es gibt auch Autos die eine sehr kleine Knautschzone haben, wie z.B. die Autos des Autoherstellers Smart. In dem folgendem Video trifft eine Mercedes S Klasse auf einen Smart Fortwo.
Sicherheit wird bei dem Smart nicht durch die Knautschzone versichert, sondern durch andere Dinge wie z.B. eine sehr massive Fahrgastzelle, deswegen wurde die auch so deutlich gezeigt.




Folie 5:
Und jetzt komme ich zum letzten Punk meiner Präsentation: Die Geschichte der Knautschzone.

- Sicherheit bei Autos: Nicht wirklich wichtig
- Autos wurden sehr „Steif“ konstruiert, damit möglichst wenig am Auto beschädigt wird.
- Ein Mann wollte dies ändern: Béla Barényi
- Béla Barényi patentierte 1952 seine Idee: Die Knautschzone
- Das erste Auto mit Knautschzone wurde 1959 hergestellt: Mercedes-Benz W 111/ besser bekannt als Heckflossen Mercedes
Und ein Video, das gleich kommt, veranschaulicht das noch einmal.

WAS IST EIN PATENT?
Patente schützen Erfindungen. Sie gehören zu den gewerblichen Schutzrechen und geben dem Inhaber das Recht, allein über seine Erfindung zu verfügen.

Veröffentlicht in: Automobil
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Die Knautschzone

  1. 1. Knautschzone? Was ist das? Das sind ausgewählte Bereiche des Autos, die sich im Falle eines Unfalles gezielt verformen und dabei einen Teil der Energie absorbieren (aufnehmen). Das Auto, und damit die Insassen, werden so etwas sanfter abgebremst. Wo befinden sich die Knautschzonen im Auto? Fordere Knautsch- zone Hintere Knautsch- zone
  2. 2. Wie funktioniert die Knautschzone? In dem folgendem Video wird ein frontaler Crash von zwei Autos gezeigt, in dem deutlich wird, wie sich die Knautschzone verformtDie Knautschzone besteht aus vielen verformbaren Blechteilen, die sich bei einem Aufprall zusammendrücken lassen, so dass die Insassen des Autos relativ langsam abgebremst werden.
  3. 3. Unterschiedliche Konzentration der Energie vom Aufprall Bei vielen modernen Autos konzentriert sich die Energie vom Aufprall anders, denn sie haben sehr unterschiedlich konstruierte Fronten. In einem Video wird das ganze noch einmal veranschaulicht Aber es gibt auch Autos die eine sehr kleine Knautschzone haben, wie z. B. die Autos von dem Autohersteller Smart
  4. 4. Die Geschichte der Knautschzone  Sicherheit bei Autos: Nicht wirklich wichtig  Autos wurden sehr „Steif“ konstruiert, damit möglichst wenig am Auto beschädigt wird.  Ein Mann wollte dies ändern: Béla Barényi  Béla Barényi patentierte 1952 seine Idee: Die Knautschzone  Das erste Auto mit Knautschzone wurde 1959 hergestellt: Mercedes-Benz W 111 Ein kurzer Film fasst alles zusammen

×