SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
MAS 555 MultiAnalyzer Software
Protokollanalyse-Software für digitale PMR-Standards (TETRA/DMR)
Modernes zeitnahes Monitoring
- Vorteile auf einen Blick -
• Herstellerunabhängig
• Datenausgabe in Echtzeit
• Auflösung der Daten pro Sekunde
• nachträgliche Analyse aufgenommener Daten
• neue Messmethoden ebenso anwendbar auf ältere Datensätze
• manipulationssichere Archivierung!
 MultiAnalyzer Software
 - Intuitive Software -
to record, monitor and analyse in real time
• TETRA ready (TS 100 392-2, SS, Encryption)
• TETRA-DMO ready (Gateway, Repeater)
• DMR ready (TIER I / II and III)
• TEDS on roadmap
• PDT on roadmap
• NXDN on roadmap
• P25 on roadmap
unterstützte Hardware
• RTL2832U DVB-T Stick (kostengünstig)
• Software Defined Radios z.B. AirSpy’s
• Empfänger bekannter Hersteller
• EM100 / PR100 from R&S®
• ESMD from R&S®
• gew SKY 7000i
• Anritsu MS 2710x
• TCP/IP input for analyzing SwMI export
Kontrolle der Sprachauslastung
- Problemstellungen -
schnelles Erkennen mit MAS von:
• Fremdkräften mit
Heimatgruppennutzung
• Punkt zu Punkt Rufen
• Rufaufbauverzögerungen (Call queued)
• Auslastung der Gruppenrufe
ermöglicht die aktive und effektive Gegensteuerung mittels MAS:
Optimierung der Sprachlast während einer „Lage“  sinnvolle Ressourcennutzung!
Identifikation von Datenanwendungen
- Problemstellung Lasterhöhung -
Datenanwendungen (SDS) führen zu erhöhtem
Lastaufkommen.
die Anzeige der MCCH-Load hilft bei der
Identifizierung der verursachenden Teilnehmer
(z.B. nicht-drahtgebundene Dispatcher)
funkgebundene Dispatcher können beispiels-
weise in eine weniger kritische bzw.
ausgelastete Zelle umgebucht werden
Identifikation von GPS-Nachrichten im Ruf
- Problem verminderte Sprachqualität -
GPS-Nachrichten können während eines Rufes
zu einer verschlechterte Sprachqualität oder zu
einer verzögerten Wiederaufnahme der
Sprachübertragung führen
Identifizierung der Rufe mit GPS-Daten 
sendende Mobile sind erkennbar und deren
Teilnehmernummer werden in der MAS
angezeigt
Identifikation unsymmetrischer Lasten
- erfolgreiche Nutzung des SCCH -
Zur Nutzung des SCCH müssen die Endgeräte
entsprechend konfiguriert sein.
Sind bspw. orts-/organisationsfremde Kräfte an
einer Lage beteiligt kommt es bei fehlender
Freischaltung zu einer unsymmetrischen Last.
Mit der MultiAnalyzer Software ist es möglich,
diese Kräfte einfach zu identifizieren und die
Ressourcen effektiver zu Nutzen.
Überwachung der Zellwechsel
- Last auf dem MCCH und schlechte Sprachqualität -
Das Umbuchverhalten der Endgeräten
beeinflusst die Last auf den Kontrollkanälen,
entsprechend ist es wichtig dieses genauer zu
betrachten. Bei einer Häufung von Umbuch-
vorgängen einzelner oder mehreren Geräten
führt dieses zum Anstieg der Last und zu einer
deutlichen Verschlechterung der Servicequalität.
Kritisch
• lange Zellwechselzeiten  kein Service
 Sprachrufe können nicht aufgebaut werden,
hörbare Lücken in der Sprachübertragung
Die Zeiten für den Zellwechsel werden mit dem MultiAnalyzer auch während einer Lage erhoben und
archiviert, im Gegensatz zu einer vorbereitenden Messung mit einer Drive Test Lösung!
Identifikation von Lasttypen
Einfache, schnelle und effiziente
Identifizierung der Verursacher
von Last auf den Kontrollkanälen,
als auch die Bestimmung der
Lasttypen (GPS, Zellwechsel)
Individuelles QoS-Streaming
Die QoS-Streaming Option ermöglich beliebige
Ansichten (Layouts) welche unterschiedlich
konfigurierbar sind für die Adressaten.
So bietet sich für einen Taktiker beispielsweise ein
Layout an, welches einen schnellen Überblick
ermöglicht und für einen Techniker eines mit
spezialisierten Anzeigen für Details.
Betrieb abgesetzter Instanzen der MAS
• verteilte Aufnahme an unterschiedlichen Standorten
• Analyse an unterschiedlichen Arbeitsplätzen
NetzwerkAnalyzer (geographic-Mode)
detaillierte Soll-Ist-Analyse
anhand gemessener Daten aus
dem Echtzeitbetrieb
Anzeige von Problemstellungen,
wie z.B. doppelt vergebener
Frequenzen bei der Versorgung
Überprüfung der eingetragenen
Nachbarschaftsbeziehungen
NetzwerkAnalyzer (circle-Mode)
abstrakte Anzeige der Nachbarschaftsbeziehungen
Dongle Konzept
MAS 555 (grün) MultiAnalyzerSoftware (Viewer)
• Möglichkeit der Aufnahme und Anzeige von
MSC/QoS/Scanner/NetworkAnlayzer
MAS 555 (violett) QoS-Streaming (Client)
• abgesetzte Anzeige der QoS (Online)
MAS 555 (orange) Floating (Master)
• Verwaltung der Trägerlizenzen
MAS 555 (schwarz) Floating (Servant)
• Aufnahme der Träger
• QoS-Streaming (Server)
MAS 555 Viewer (grün)
• alle erworbenen Lizenzen sind freigeschaltet
• auch Floating möglich
• Aufnahme und Anzeige
• MSC
• QoS
• Viewer (Betrachtung der QoS in der Offline-Analyse)
• Server (Echtzeitübermittlung der QoS-Daten)
• Client (Echtzeitbetrachtung der übermittelten QoS-Daten)
• Scanner
• NetworkAnalyzer
• AIE-Option für TETRA möglich
• DCK-Server Betrieb und Benutzung der MAS-Decryptor-Box
MAS 555 QoS-Streaming (violett)
• dient zur Anzeige der QoS auf einen abgesetzten Arbeitsplatz
• Client (Echtzeitbetrachtung der übermittelten QoS-Daten)
• erweiterbar per Upgrade zu einer ViewerOffice (MSC/QoS)
• Viewer (MSC/QoS/NetworkAnalyzer in der Offline-Analyse)
• DCK-Server Betrieb und Benutzung der MAS-Decryptor-Box
MAS 555 Floating (Aufnahmeträger)
• MAS 555 Floating [Master] (orange)
• dient der Verwaltung der Träger-Lizenzen (schwarzer und grüner Dongle)
• MAS 555 Floating [Servant] (schwarz)
• örtlich unabhängige Aufnahme (Scanner und Träger)
• Anzeige des Spektrums des Aufnahmeträgers
• QoS-Streaming der Daten an beliebigen Standort möglich
• DCK-Server Betrieb und Benutzung der MAS-Decryptor-Box
Lösung für 20 Träger
- Streaming der QoS-Daten -
MD MD
MD
MD
MD
MD
MD
MD
MD
MD
MAS-Decryptor-Box erforderlich für:
offline Analyse
online Analyse
0
0
0
0
Einsatz in Rheinland-Pfalz
Quelle: https://digitalfunk.rlp.de/de/archiv/detail/news/detail/News/demonstrationen-gegen-tagung-der-enf-in-koblenz-auch-fuer-den-digitalfunk-ein-grosser-einsatz/
Ihr Ansprechpartner
Thomas Kröger
+49 441 94911 655 oder +49 151 40009836
tkroeger@rfe-global.com oder thomas.kroeger@femvenner.com

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Multi analyzer software (MAS 555)

Lasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentation
Lasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentationLasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentation
Lasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentationSOASTA
 
Global System for Mobile Communications
Global System for Mobile CommunicationsGlobal System for Mobile Communications
Global System for Mobile CommunicationsUlf Marxen
 
OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...
OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...
OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...NETWAYS
 
conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014
conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014
conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014mVISEAG
 
Service Mesh - Kilometer 30 im Microservices-Marathon
Service Mesh - Kilometer 30 im Microservices-MarathonService Mesh - Kilometer 30 im Microservices-Marathon
Service Mesh - Kilometer 30 im Microservices-MarathonMichael Hofmann
 
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.QAware GmbH
 
KoolZone Sensoren zur Überwachung von Kühlgeräten
KoolZone Sensoren zur Überwachung von KühlgerätenKoolZone Sensoren zur Überwachung von Kühlgeräten
KoolZone Sensoren zur Überwachung von KühlgerätenAndré Wessoly
 
Architecture Best Practices für Webanwendungen auf AWS
Architecture Best Practices für Webanwendungen auf AWSArchitecture Best Practices für Webanwendungen auf AWS
Architecture Best Practices für Webanwendungen auf AWSAWS Germany
 
MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2
MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2
MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2MongoDB
 
DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes
DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes
DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes QAware GmbH
 
Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011
Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011
Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011victorhino
 
OSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus Thiel
OSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus ThielOSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus Thiel
OSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus ThielNETWAYS
 
Lasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On DemandLasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On DemandSOASTA
 
micro services
micro servicesmicro services
micro servicessmancke
 
Webinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpaces
Webinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpacesWebinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpaces
Webinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpacesAWS Germany
 
batbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die Bahnproduktion
batbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die Bahnproduktionbatbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die Bahnproduktion
batbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die BahnproduktionBATbern
 
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText BasisAnwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basisnetmedianer GmbH
 
OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...
OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...
OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...NETWAYS
 

Ähnlich wie Multi analyzer software (MAS 555) (20)

Lasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentation
Lasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentationLasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentation
Lasttest auf Zuruf CloudTest on Demand webinar presentation
 
Global System for Mobile Communications
Global System for Mobile CommunicationsGlobal System for Mobile Communications
Global System for Mobile Communications
 
OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...
OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...
OSMC 2009 | Verteilte Monitoring-Umgebungen unter Verwendung eines ESBs by Be...
 
conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014
conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014
conVISUAL Vortrag "Mobile Payment Security" am IT Sicherheitstag NRW, Dez. 2014
 
Service Mesh - Kilometer 30 im Microservices-Marathon
Service Mesh - Kilometer 30 im Microservices-MarathonService Mesh - Kilometer 30 im Microservices-Marathon
Service Mesh - Kilometer 30 im Microservices-Marathon
 
Icecrypt
IcecryptIcecrypt
Icecrypt
 
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
 
KoolZone Sensoren zur Überwachung von Kühlgeräten
KoolZone Sensoren zur Überwachung von KühlgerätenKoolZone Sensoren zur Überwachung von Kühlgeräten
KoolZone Sensoren zur Überwachung von Kühlgeräten
 
Architecture Best Practices für Webanwendungen auf AWS
Architecture Best Practices für Webanwendungen auf AWSArchitecture Best Practices für Webanwendungen auf AWS
Architecture Best Practices für Webanwendungen auf AWS
 
MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2
MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2
MongoDB Atlas – der beste Weg, MongoDB in der Cloud zu betreiben 2
 
DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes
DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes
DevOps Prinzipien im Zusammenspiel mit Kubernetes
 
Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011
Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011
Tsm family ve_and_capacity_pricing_march2011
 
OSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus Thiel
OSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus ThielOSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus Thiel
OSMC 2008 | Monitoring von Messaging Systemen mit Nagios by Markus Thiel
 
Lasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On DemandLasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
Lasttest auf Zuruf CloudTest On Demand
 
VIT 3-2014
VIT 3-2014VIT 3-2014
VIT 3-2014
 
micro services
micro servicesmicro services
micro services
 
Webinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpaces
Webinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpacesWebinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpaces
Webinar Neues von der re:invent 2013 Teil 2: Kinesis, AppStream, WorkSpaces
 
batbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die Bahnproduktion
batbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die Bahnproduktionbatbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die Bahnproduktion
batbern43 Rail Control System: hochverfügbare Anwendungen für die Bahnproduktion
 
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText BasisAnwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
 
OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...
OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...
OSMC 2011 | Monitoring "wer kennt wen" mit free and open source software by J...
 

Multi analyzer software (MAS 555)

  • 1. MAS 555 MultiAnalyzer Software Protokollanalyse-Software für digitale PMR-Standards (TETRA/DMR)
  • 2. Modernes zeitnahes Monitoring - Vorteile auf einen Blick - • Herstellerunabhängig • Datenausgabe in Echtzeit • Auflösung der Daten pro Sekunde • nachträgliche Analyse aufgenommener Daten • neue Messmethoden ebenso anwendbar auf ältere Datensätze • manipulationssichere Archivierung!
  • 3.  MultiAnalyzer Software  - Intuitive Software - to record, monitor and analyse in real time • TETRA ready (TS 100 392-2, SS, Encryption) • TETRA-DMO ready (Gateway, Repeater) • DMR ready (TIER I / II and III) • TEDS on roadmap • PDT on roadmap • NXDN on roadmap • P25 on roadmap
  • 4. unterstützte Hardware • RTL2832U DVB-T Stick (kostengünstig) • Software Defined Radios z.B. AirSpy’s • Empfänger bekannter Hersteller • EM100 / PR100 from R&S® • ESMD from R&S® • gew SKY 7000i • Anritsu MS 2710x • TCP/IP input for analyzing SwMI export
  • 5. Kontrolle der Sprachauslastung - Problemstellungen - schnelles Erkennen mit MAS von: • Fremdkräften mit Heimatgruppennutzung • Punkt zu Punkt Rufen • Rufaufbauverzögerungen (Call queued) • Auslastung der Gruppenrufe ermöglicht die aktive und effektive Gegensteuerung mittels MAS: Optimierung der Sprachlast während einer „Lage“  sinnvolle Ressourcennutzung!
  • 6. Identifikation von Datenanwendungen - Problemstellung Lasterhöhung - Datenanwendungen (SDS) führen zu erhöhtem Lastaufkommen. die Anzeige der MCCH-Load hilft bei der Identifizierung der verursachenden Teilnehmer (z.B. nicht-drahtgebundene Dispatcher) funkgebundene Dispatcher können beispiels- weise in eine weniger kritische bzw. ausgelastete Zelle umgebucht werden
  • 7. Identifikation von GPS-Nachrichten im Ruf - Problem verminderte Sprachqualität - GPS-Nachrichten können während eines Rufes zu einer verschlechterte Sprachqualität oder zu einer verzögerten Wiederaufnahme der Sprachübertragung führen Identifizierung der Rufe mit GPS-Daten  sendende Mobile sind erkennbar und deren Teilnehmernummer werden in der MAS angezeigt
  • 8. Identifikation unsymmetrischer Lasten - erfolgreiche Nutzung des SCCH - Zur Nutzung des SCCH müssen die Endgeräte entsprechend konfiguriert sein. Sind bspw. orts-/organisationsfremde Kräfte an einer Lage beteiligt kommt es bei fehlender Freischaltung zu einer unsymmetrischen Last. Mit der MultiAnalyzer Software ist es möglich, diese Kräfte einfach zu identifizieren und die Ressourcen effektiver zu Nutzen.
  • 9. Überwachung der Zellwechsel - Last auf dem MCCH und schlechte Sprachqualität - Das Umbuchverhalten der Endgeräten beeinflusst die Last auf den Kontrollkanälen, entsprechend ist es wichtig dieses genauer zu betrachten. Bei einer Häufung von Umbuch- vorgängen einzelner oder mehreren Geräten führt dieses zum Anstieg der Last und zu einer deutlichen Verschlechterung der Servicequalität. Kritisch • lange Zellwechselzeiten  kein Service  Sprachrufe können nicht aufgebaut werden, hörbare Lücken in der Sprachübertragung Die Zeiten für den Zellwechsel werden mit dem MultiAnalyzer auch während einer Lage erhoben und archiviert, im Gegensatz zu einer vorbereitenden Messung mit einer Drive Test Lösung!
  • 10. Identifikation von Lasttypen Einfache, schnelle und effiziente Identifizierung der Verursacher von Last auf den Kontrollkanälen, als auch die Bestimmung der Lasttypen (GPS, Zellwechsel)
  • 11. Individuelles QoS-Streaming Die QoS-Streaming Option ermöglich beliebige Ansichten (Layouts) welche unterschiedlich konfigurierbar sind für die Adressaten. So bietet sich für einen Taktiker beispielsweise ein Layout an, welches einen schnellen Überblick ermöglicht und für einen Techniker eines mit spezialisierten Anzeigen für Details.
  • 12. Betrieb abgesetzter Instanzen der MAS • verteilte Aufnahme an unterschiedlichen Standorten • Analyse an unterschiedlichen Arbeitsplätzen
  • 13. NetzwerkAnalyzer (geographic-Mode) detaillierte Soll-Ist-Analyse anhand gemessener Daten aus dem Echtzeitbetrieb Anzeige von Problemstellungen, wie z.B. doppelt vergebener Frequenzen bei der Versorgung Überprüfung der eingetragenen Nachbarschaftsbeziehungen
  • 14. NetzwerkAnalyzer (circle-Mode) abstrakte Anzeige der Nachbarschaftsbeziehungen
  • 15. Dongle Konzept MAS 555 (grün) MultiAnalyzerSoftware (Viewer) • Möglichkeit der Aufnahme und Anzeige von MSC/QoS/Scanner/NetworkAnlayzer MAS 555 (violett) QoS-Streaming (Client) • abgesetzte Anzeige der QoS (Online) MAS 555 (orange) Floating (Master) • Verwaltung der Trägerlizenzen MAS 555 (schwarz) Floating (Servant) • Aufnahme der Träger • QoS-Streaming (Server)
  • 16. MAS 555 Viewer (grün) • alle erworbenen Lizenzen sind freigeschaltet • auch Floating möglich • Aufnahme und Anzeige • MSC • QoS • Viewer (Betrachtung der QoS in der Offline-Analyse) • Server (Echtzeitübermittlung der QoS-Daten) • Client (Echtzeitbetrachtung der übermittelten QoS-Daten) • Scanner • NetworkAnalyzer • AIE-Option für TETRA möglich • DCK-Server Betrieb und Benutzung der MAS-Decryptor-Box
  • 17. MAS 555 QoS-Streaming (violett) • dient zur Anzeige der QoS auf einen abgesetzten Arbeitsplatz • Client (Echtzeitbetrachtung der übermittelten QoS-Daten) • erweiterbar per Upgrade zu einer ViewerOffice (MSC/QoS) • Viewer (MSC/QoS/NetworkAnalyzer in der Offline-Analyse) • DCK-Server Betrieb und Benutzung der MAS-Decryptor-Box
  • 18. MAS 555 Floating (Aufnahmeträger) • MAS 555 Floating [Master] (orange) • dient der Verwaltung der Träger-Lizenzen (schwarzer und grüner Dongle) • MAS 555 Floating [Servant] (schwarz) • örtlich unabhängige Aufnahme (Scanner und Träger) • Anzeige des Spektrums des Aufnahmeträgers • QoS-Streaming der Daten an beliebigen Standort möglich • DCK-Server Betrieb und Benutzung der MAS-Decryptor-Box
  • 19. Lösung für 20 Träger - Streaming der QoS-Daten - MD MD MD MD MD MD MD MD MD MD MAS-Decryptor-Box erforderlich für: offline Analyse online Analyse 0 0 0 0
  • 20. Einsatz in Rheinland-Pfalz Quelle: https://digitalfunk.rlp.de/de/archiv/detail/news/detail/News/demonstrationen-gegen-tagung-der-enf-in-koblenz-auch-fuer-den-digitalfunk-ein-grosser-einsatz/
  • 21. Ihr Ansprechpartner Thomas Kröger +49 441 94911 655 oder +49 151 40009836 tkroeger@rfe-global.com oder thomas.kroeger@femvenner.com

Hinweis der Redaktion

  1. AIE – Air Interface Encryption CB – Crypto Box DCK – Derived Cipher Key DL – Downlink LAC – Local Area Code MCC – Mobile Country Code MCCH – Main Control CHannel MNC – Mobile Network Code MSC – Message Sequence Chart SCCH – Secondary Control CHannel QoS – Quality of Service TCH – Traffic CHannel UL – Uplink
  2. TETRA (TS 100 392-2, Supplementary Services, Encryption) TEDS (25/50/100/150kHz; QAM4/16/64) DMR (TIER I, II and III)
  3. Kontrolle der Sprachauslastung Die Grafik zeigt die aktuelle Sprachauslastung im Zeitverlauf. Der aktuelle Status wird in Form eines Tortendiagramms angezeigt. Zudem bietet sich auch ein Blick in die Rufliste an, wobei die Top-Ten-Ruflast ebenfalls als Tortendiagramm abgebildet wird. Wenn Rufe aufgrund von ausgelasteten Sprachressourcen nicht durchgeschaltet werden können (Call queued), kann dies mithilfe des MultiAnalyzers erkannt werden. Während einer „Lage“ kann dem aktiv entgegengewirkt werden, indem Fremdkräfte die Heimatgruppen abschalten, Punkt zu Punkt-Rufe unterbunden werden oder Gruppen zusammen geschaltet werden In der Nachbereitung ist eine Bewertung möglich, ob die im Vorfeld angeforderten Ressourcen (Gruppen) in sinnvollem Maße genutzt wurden oder ob eine Optimierung erforderlich ist.
  4. Identifikation von Lasterhöhungen durch Datenanwendungen Über SDS-Nachrichten können Datenanwendungen realisiert werden. Diese erzeugen, insbesondere dann, wenn ein nicht-drahtgebundener Dispatcher angeschlossen ist, eine erhöhte Last. Durch die Anzeige der Kontrollkanallast können die verursachenden Teilnehmer identifiziert werden. Der funkgebundene Dispatcher kann dann zum Beispiel in eine weniger kritische/ausgelastete Zelle eingebucht werden.
  5. Identifikation von GPS-Nachrichten im Ruf Während eines Rufes mit Sprachübertragung vermindern GPS-Nachrichten die Sprachqualität. Bei dem Auslaufen des Rufes (keine aktive Sprachübertragung) sorgen GPS-Nachrichten dafür, dass sich eine Wiederaufnahme der Sprachübertragung verzögern kann. Mithilfe der MultiAnalyzer Software können Rufe, in denen die GPS-Nachrichten gesendet wurden, identifiziert werden, sodass die aussendenden Mobiles erkennbar sind.
  6. Identifikation unsymmetrischer Lasten Um eine erhöhte Last zu verteilen, wird ein zweiter Kontrollkanal (SCCH) genutzt. Damit dies erfolgreich funktioniert, müssen die Mobiles für die Benutzung des SCCH in der Konfiguration freigeschaltet werden. Bei einer fehlenden Freischaltung kommt es zu einer unsymmetrischen Last, wenn sich beispielsweise orts-/organisationsfremde Kräfte an einer Lage beteiligen. Mit der MultiAnalyzer Software ist es möglich, diese Kräfte einfach zu identifizieren.
  7. Überwachung der Zellwechsel Zellwechsel machen einen großen Teil der Kontrollkanallast aus, insbesondere dann, wenn eine Zelle viele Teilnehmer hat. Abhängig von der Funkversorgung (Trageweise, defekte Komponenten/Verdrahtung) können sich Mobiles permanent umbuchen. Dies führt zu einer deutlichen Verschlechterung der wahrgenommenen Servicequalität. Die Mobiles mit häufigem Umbuchverhalten können mithilfe des MultiAnalyzers identifiziert werden. Ebenso werden die Zeiten der Zellwechsel gemessen. In der Zeit des Zellwechsels steht kein Service zur Verfügung, sodass Sprechrufe nicht angenommen oder aufgebaut werden können (fehlende Worte/zähes Aufbauverhalten). Während eines Sprachrufes entsteht zudem eine hörbare Lücke innerhalb der Übertragung. Im Gegensatz zu einer vorbereitenden Messung werden diese Zeiten mit dem MultiAnalyzer auch während einer Lage erhoben und archiviert.
  8. Identifikation von Lasttypen
  9. Individuelles QoS-Streaming Mit einer Aufnahme können verschiedene Terminals (QoS-Clients) beliefert werden. Jeder dieser Viewer kann mit völlig unterschiedliche Anzeigen (Layouts) konfiguriert werden. So bietet sich für einen Taktiker beispielsweise ein Layout, das einen schnellen Überblick ermöglicht und für einen Techniker ein Layout mit spezialisierten Anzeigen für Details.
  10. MAS 555 (grün) MultiAnalyzerSoftware (Viewer) MAS 555 (violett) QoS-Streaming (Client) MAS 555 (orange) Floating (Master) MAS 555 (schwarz) Floating (Servant)
  11. Updates zur Erweiterung als MultiAnalyserLicenceClient nur mittels Master-Dongle (orange) möglich