Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Francisco coll 2015 deutsch

884 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation Centro Francisco Goll, Guatemala City

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Francisco coll 2015 deutsch

  1. 1. Das Erziehungszentrum Francisco Coll in Guatemala- Stadt, Relleno Sanitario, Zone 3, wird von den dominikanischen Schwestern de la Anunciata geleitet und betreut arme Mädchen und Jungen, die in den verschiedenen Siedlungen rund um den Müllplatz leben.
  2. 2. Das Zentrum wurde 1994 gegründet. Es vermittelt den Mädchen und Jungen, deren Familien vom Sortieren des Mülls leben, Bildung und integrale Erziehung. Im laufenden Schuljahr haben wir 310 SchülerInnen aufgenommen.
  3. 3. Das Sortieren von Müll auf dem Hauptmüllplatz der Stadt ist die Haupteinkommensquelle der Familien. Es bringt durchschnittlich 4 US$ ein.
  4. 4. Jede Hütte ist aus wiederver- wendetem Material gebaut. Benutzt werden Blechplatten, Holz, Karton und andere Materi- alien. Jedes Grundstück, genannt ”champitas” hat etwa 5 qm.
  5. 5. Wegen ihrer Armut und dem Mangel an Möglichkeiten überleben die Familien jeden Tag nur mit dem Stillen ihrer Grund- bedürfnisse.
  6. 6. Dank gutherziger und solidarischer Menschen finden die Mädchen und Jungen in der Ausbildung eine Hoffnung auf ein würdiges Leben.
  7. 7. Hier erhalten sie Erziehung und Bildung und die Lehren unseres Herrn Jesus Christus, damit sie zu ihrem eigenen Wohl ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen können.
  8. 8. Außer der Bildung und der integralen Erziehung bekommen die Mädchen und Jungen auch alle Tage eine Schulmahlzeit. Das ist ein sehr wichtiger Faktor, denn 90% der Kinder bekommen zuhause kein Frühstück und so ist die Schulmahlzeit für viele die erste Mahlzeit des Tages.
  9. 9. Danke, dass Sie Teil unserer Projektarbeitsgruppe sind, danke für Ihre Solidarität mit unseren Jungen und Mädchen. Der Herr des Lebens möge Sie erleuchten und Sie immer schützen bei Ihrer Hilfe der Bedürftigen und er möge Wirklichkeit werden lassen, was Sie sich selbst ersehnen.

×