Fallstudie Nº 1: Gesundheit am Arbeitsplatz. Der Verkehrs-                   und Transportsektor.  Entwickelt von: XXI Inv...
EinführungDer Transportsektor ist einer der am stärksten umkämpften aller Wirtschaftssektoren.Jedoch führt gerade dieser W...
Beschreibung Teil 1ATM Transportunternehmen.                                                                       http://...
Beschreibung Teil 2ATM Transportunternehmen.                                                                        http:/...
Was können Sie aus dieser Fallstudie lernen?Wenn Sie ein Arbeitnehmer im Straßenverkehr- oder Transportsektor sind(Fahrer,...
SchlussbemerkungDiese Fallstudie zeigt ein Beispiel zur Stressprävention am Arbeitsplatz durch ein Programm zur betrieblic...
Die Projektpartnerschaft                           7
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Case study module1 german

329 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
329
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
78
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Case study module1 german

  1. 1. Fallstudie Nº 1: Gesundheit am Arbeitsplatz. Der Verkehrs- und Transportsektor. Entwickelt von: XXI Inveslan S.L.Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Inhaltliche Verantwortung für diese Veröffentlichung trägt allein derVerfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Informationen. 1
  2. 2. EinführungDer Transportsektor ist einer der am stärksten umkämpften aller Wirtschaftssektoren.Jedoch führt gerade dieser Wettbewerb zu einem scheinbaren Interessenkonflikt zwischen betrieblicherGesundheitsförderung und den wirtschaftlichen Druck seitens der Unternehmen. Darüber hinaus verstärkt sich dieserKonflikt durch die derzeitige Wirtschaftskrise, die leider die Kluft zwischen wirtschaftlichen Interessen und Interessender Arbeitnehmer größer werden lässt.Allerdings erkennen mittlerweile einige Transportunternehmen, dass eine wirksame betrieblicheGesundheitsförderung nicht nur gesundheitliche Probleme der Mitarbeiter verringert, sondern gleichzeitig auch zuerheblichen Einsparungen führen kann, schon allein durch die Verminderung von Fehlzeiten.Dieses Beispiel basiert auf dem Bericht E-Fact 47 “Gesundheitsförderung im Transportsektor“ der EuropäischenAgentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.Der vorliegende Fall ist ein gutes Beispiel für die Einführung eines Programmes zur Gesundheitsförderung durch daserkennen und verwalten von arbeitsbedingten Stress in einem Transportunternehmen. 2
  3. 3. Beschreibung Teil 1ATM Transportunternehmen. http://www.atm-mi.itItalienATM stellt öffentliche Verkehrtsmittel in Mailand und 72 anderen Städten bereit. Die Organisation hat mehr als 8,700Mitarbeitern in 28 verschiedenen Standorten. ATM ist bewusst, dass alle Arbeitnehmer, egal ob Fahrer oderMitarbeiter in der Verwaltung und egal, ob sie reguläre Arbeitszeiten haben oder in Schichten arbeiten, eine gesundeBalance zwischen Arbeit und Leben brauchen.Aus diesem Grund hat ATM eine spezielle Abteilung (DRU-S), innerhalb der Personalabteilung zusammengestellt.Diese besteht aus einem Manager und zwei Experten: einem Psychologen und einem Ernährungsberater. Beide führenBeratungsgespräche mit Mitarbeitern durch und geben praktische Ratschläge zu gesunder Ernährung, körperlicherBetätigung und Arbeitsstress-Management.Seit 2005 hat diese Abteilung in Zusammenarbeit mit öffentlichen Arbeitsschutzinstitutionen die Gesundheit und dasWohlbefinden ihrer Mitarbeiter durch gezielte Kommunikationsinitiativen verbessert. Ein Beispiel dafür ist eineZeitschrift, die jeder Mitarbeiter nach Hause geschickt bekommt und die klare als auch interessante Informationen zuErnährung und gesundem Lebensstil enthält. 3
  4. 4. Beschreibung Teil 2ATM Transportunternehmen. http://www.atm-mi.itItalienATMs soziales System basiert hauptsächlich auf der Erforschung von Bedürfnisse der Mitarbeiter und der qualitativen/ quantitativen Analyse von gefährlichen Ereignissen, die am Arbeitsplatz auftreten.Die Ergebnisse, die Probleme, Lösungsvorschläge und auch Neuerungen in Arbeits- undGesundheitsschutzmaßnahmen sind in einem monatlichen internen Bericht dargestellt.ATM versucht durch verschiedene Aktionen jeden einzelnen Mitarbeiter zu stärken und so ein Gefühl dergegenseitigen Verantwortung zwischen Unternehmen und Arbeitnehmer zu schaffen.Ein Beispiel dafür sind von der Firma organisierte Schulungen für neu eingestellte Fahrer und Lagerarbeiter. Die Kursebehandeln Themen wie gesunde Ernährung, chronische Erkrankungen und Risikofaktoren, Risikoprävention undgesunde Lebensweise mit besonderem Schwerpunkt auf die Balance zwischen Arbeit und Privatleben. 4
  5. 5. Was können Sie aus dieser Fallstudie lernen?Wenn Sie ein Arbeitnehmer im Straßenverkehr- oder Transportsektor sind(Fahrer, Verwaltungspersonal, Lager-und Wartungs-Mitarbeiter etc.) ...• Können Sie aus diesem Beispiel lernen, dass Ihr eigener Lebensstil Ihre Arbeitsbedingungen stark beeinflussen kann.• Denken Sie einmal über Ihren eigenen Lebensstil nach: Schlafen Sie genug? Ernähren Sie sich ausgewogenund bewegen Sie sich ausreichend häufig?Wenn Sie Manager eines Transportunternehmens sind…• Von diesem Beispiel können Sie lernen, dass es notwendig für alle Menschen ist, egal, ob Fahrer oderBüroangestellter, eine gute Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu haben.• Die betriebliche Gesundheitsförderung muss beachtet werden. Geeignete Präventionsmaßnahmen werdenimmer zu positive Reaktionen wie Einsparungen und Kostensenkungen führen!• Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber müssen eine aktive Rolle bei der Gesundheitsförderung amArbeitsplatz haben. Das Beste, was Unternehmen tun können, ist, ihre Mitarbeiter in diesen ProzessEinzubinden. Dies erzeugt Gefühle der gegenseitigen Verantwortung und beseitigtEntfremdung. 5
  6. 6. SchlussbemerkungDiese Fallstudie zeigt ein Beispiel zur Stressprävention am Arbeitsplatz durch ein Programm zur betrieblichenGesundheitsförderung der italienischen Firma ATM.Es zeigt wie wichtig eine Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und den Arbeitnehmern bei der Vermeidung vonarbeitsbedingtem Stress ist.ATM dient als gutes Beispiel und Inspiration für andere Firmen.Im Internet findet man noch weitere gute Beispiele. Wir empfehlen zudem einen Besuch der Internetseite derEuropäischen Agentur für Arbeitsschutz und Sicherheit http://osha.europa.eu 6
  7. 7. Die Projektpartnerschaft 7

×