Solar Impulse Logbook DE

156 Aufrufe

Veröffentlicht am

Rund um die Welt ohne Treibstoff
Wie bei allen großen Premieren gibt es keine Vorbilder. Solar Impulse möchte etwas erreichen, was noch kein Flugzeug zuvor geschafft hat. Dafür müssen die Strategien
von Grund auf entwickelt werden.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
156
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Solar Impulse Logbook DE

  1. 1. EXPLORATION TO CHANGE the WORLD
  2. 2. REF:EN–160810 FORSCHUNG, UM DIE WELT zu VERÄNDERN Eine Idee aus der Schweiz „Solar Impulse ist mehr als 40 000 Kilometer ohne Treibstoff, aber mit einem uner- schöpflichen Vorrat an Energie und Motivation geflogen. Es ist nicht nur ein historischer Tag für Kapitän Piccard und das Team von Solar Impulse, sondern für die ganze Menschheit. Auch wenn die Weltumrundung heute endet, ist diese Reise doch der Auftakt für eine nach- haltigere Welt. Das Team von Solar Impulse hilft uns, in diese Zukunft zu steuern.“ BAN KI-MOON, UNO GENERALSEKRETÄR
  3. 3. SOLAR IMPULSE EIN BOTSCHAFTER FÜR SAUBERE TECHNOLOGIEN Man hat das Gefühl, sich mitten in einem Roman von Jules Verne zu befinden: Ein Team will erneuerbare Energien fördern und fliegt in einem Solarflugzeug um die Welt, ganz ohne Treibstoff und ohne die Umwelt zu verschmutzen... Eine neue Utopie? Ein Science-Fiction-Film? Nein, eine beispiellose technologische Herausforderung! Dieses verrückt anmutende Projekt spricht Emotionen an und setzt Leidenschaft frei: saubere und erneuerbare Energien werden eingesetzt, um Tag und Nacht zu fliegen. Kann man eine bessere Zukunft erfinden? Die einzige Art, dies herauszufinden, ist es zu versuchen, und zwar mit den entsprechenden Mitteln. Während die nächsten Seiten in der Geschichte der solaren Luftfahrt geschrieben werden, verdeutlicht Solar Impulse das immense Potenzial sauberer Technologien, um Energie zu sparen und diese aus erneuerbaren Quellen zu produzieren. S.D. Prinz Albert II von Monaco „Ein technologisches und menschliches Abenteuer, das sich der Herausforderungen des 21. Jahrhunderts annimmt und beweist, dass Veränderungen möglich sind.“ James Cameron „Eine wunderbare Art, die Aufmerksamkeit auf Solarenergie zu lenken.“ 2 / WELTUMRUNDUNG LOGBUCH / SOLAR IMPULSE „EINE WIRKSAME WAFFE, UM DIE BEDEUTUNG SAUBERER TECHNOLOGIEN FÜR DEN ENERGIE- VERBRAUCH WELTWEIT ZU ZEIGEN.“SIR RICHARD BRANSON
  4. 4. 4 / WELTUMRUNDUNG LOGBUCH / PIONIERGEIST „EIN ENORMER SCHRITT NACH VORNE MIT EINER STARKEN BOTSCHAFT AN DIE GANZE WELT.“ BAN KI-MOON STRATOSPHÄREN- BALLON FNRS Auguste Piccard Erfindung der Druckkabine und erster Aufstieg in die Stratosphäre auf 16 000 Meter (1931). BATHYSCAPH TRIESTE Jacques Piccard Bau des Bathyscaph (Erfindung von Auguste) und Rekord- Tauchgang zum Boden des Marianengrabens in 10 916 Meter Tiefe. HEISSLUFTBALLON BREITLING ORBITER 3 Bertrand Piccard Erste Nonstop-Welt- umrundung in einem Heißluftballon und Rekord für die längste Flugdauer und -strecke in der Geschichte der Luftfahrt (45 000 km in 20 Tagen). PIONIERGEIST ERFORSCHUNG DES UNBEKANNTEN Bei jeder großen Premiere haben die Pioniere des vergangenen Jahrhunderts die Grenzen des Möglichen verschoben. Auch heute muss das menschliche und technologische Streben nach Fortschritt fortgesetzt werden, um die Lebensqualität auf unserer Erde zu verbessern. „Es stellt sich weniger die Frage, ob der Mensch noch weiter weg fliegen und andere Planeten bevölkern kann, sondern wie das Leben auf der Erde lebenswert zu organi- sieren ist“, schrieb Auguste Piccard 1931. Solar Impulse folgt dieser Familientradition, in der wissenschaftliche Forschung und der Schutz der Umwelt im Mittelpunkt stehen, und möchte zeigen, dass mit sauberen Technologien das Unmögliche möglich ist. Wenn ein Flugzeug Tag und Nacht ohne Treibstoff fliegen kann, dann können dieselben Technologien auch im Alltag eingesetzt werden, um die natürlichen Ressourcen zu schonen. Solar Impulse möchte herkömmliche Denkweisen hinterfragen, um Innovation, Hoffnung und aktives Handeln in der Bevölkerung und bei Entscheidungsträgern zu bewirken.
  5. 5. 6 / WELTUMRUNDUNG LOGBUCH / DIE PILOTEN Täglicher Ernährungsbedarf 2.4 kg Lebensmittel, 2.5 l Wasser und 1 l vitaminhaltige Getränke Schlafmanagement mittels Selbsthypnose und Meditation Kleidung aus „intelligenten“ Nylonfasern für eine stabile Körpertemperatur des Piloten 3.8 m3 großes Cockpit, ausgestattet mit einer Schlafkoje mit integrierter Toilette Live-Satelliten-Verbindung zum Mission Control Center Ruhestrategie von rund 12 x 20 Minuten während 24 Stunden über unbewohnten Gebieten Wachsamkeitstests 4x täglich Durchhaltevermögen für einen Flug von fünf aufeinanderfolgenden Tagen und Nächten Maßgeschneiderter Autopilot mit einem Flugüber- wachungssystem, das den Piloten durch Vibrationen am Arm warnt DIE PILOTEN DER ZUKUNFTS- FORSCHER In seinem kleinen Cockpit ohne Druckausgleich und ohne Heizung muss der Pilot während der Langzeitflüge eine beispiellose Ausdauer und Aufmerksamkeit unter extremen Bedingungen unter Beweis stellen. ANDRÉ BORSCHBERG Der ausgebildete Ingenieur und Absolvent des Massachussetts Institute of Technology (MIT) im Bereich Management Science verfügt über solide Kenntnisse bei der Gründung und Leitung von Unternehmen sowie als Pilot. Aufgrund seiner Leidenschaft für die Luftfahrt und seinem Interesse an innovativen Lösungen leitet er das Projekt und hat das technische Team zusammengestellt. BERTRAND PICCARD Der Psychiater, Forscher und Redner schafft die erste Nonstop-Weltumrundung in einem Heißluftballon. Als Initiator und Gründer von Solar Impulse überzeugt er die finanziellen Partner, diese Herausforderung zu unterstützen. Er verbindet Wissenschaft und Abenteuer zur Förderung sauberer Technologien. Dabei entwickelt er die Philosophie des Projekts und legt seine symbolische und politische Reichweite fest. DIE SYNERGIE ZWISCHEN DIESEN BEIDEN MÄNNERN IST EINER DER ERFOLGS- FAKTOREN DES PROJEKTS UND DER BEWEIS FÜR EIN BEGEISTERNDES MENSCH- LICHES ABENTEUER André über Bertrand Bertrand ist ein Pionier, aber kein Träumer. Seine Denkweise ist mitunter etwas befremdlich, weil er immer jenseits aller Gewissheiten argumentiert. Aber genau das braucht es, um das Unmögliche möglich zu machen. Bertrand über André Ich, der immer intuitiv und kreativ arbeitet, bekam es plötzlich mit einem Unternehmer zu tun, der über eine beeindruckende Arbeitsmoral verfügt. Wir taten uns zusammen, um die perfekte Gleichung zu schaffen: Aus 1 + 1 wurde 3. Alles Weitere ist bekannt.
  6. 6. DAS FLUGZEUG DAS FLIEGENDE LABOR Das, was große zivile und militärische Luftfahrtkonstrukteure für unmöglich hielten, wurde von einem kleinen Ingenieursteam umgesetzt. EINE REVOLUTION UND EIN ENORMER FORTSCHRITT IM BEREICH LEICHT- GEWICHTIGER MATERIALIEN UND ENERGIEEFFIZIENZ, UM DAS POTENZIAL SAUBERER TECHNOLOGIEN ZU ZEIGEN André Borschberg Zwischen der Vision und ihrer Umsetzung mussten zahlreiche Herausforderungen gemeistert werden, um die Ideen in die Realität umzusetzen. Gewicht eines PKW 2300 kg Cockpit ohne Druckkabine und Heizung für einen einzelnen Piloten Maximalleistung von 13.5 kW (17.4 PS) für jeden der 4 Motoren Maximale Fluggeschwindigkeit von 90 km/h Maximale Flughöhe von 8500 m Durchschnittliche 24h-Leistung eines kleinen Motorrads 17.248 photo- voltaische Zellen, jede so dünn wie ein Haar (135 Mikrometer) Spannweite einer Boeing 747 72 m 8 / WELTUMRUNDUNG LOGBUCH / DAS FLUGZEUG
  7. 7. MISSION CONTROL CENTER 15%ANGLE DES RAYO 12° E N SOLEILLEMEN SUN ANGLE 11.6% 10% 9.2% SOLARIMPULSE.COM 10 / WELTUMRUNDUNG LOGBUCH / OHNE TREIBSTOFF UM DIE WELT DIE ETAPPEN RUND UM DIE WELT OHNE TREIBSTOFF Wie bei allen großen Premieren gibt es keine Vorbilder. Solar Impulse möchte etwas erreichen, was noch kein Flugzeug zuvor geschafft hat. Dafür müssen die Strategien von Grund auf entwickelt werden. DER CAPCOM ist verantwortlich für die direkte Funkverbindung mit dem Piloten. DER FLUGLEITER ist für das Team verantwortlich und trifft zusammen mit den Piloten die wesentlichen strategischen Entscheidungen. DIE INGENIEURE erstellen den Flugplan unter Berücksichtigung aller zur Verfügung stehenden Informationen. DIE MATHEMATIKER berechnen die Flug- parameter unter Berücksichtigung der meteorologischen Daten, der Sonnen- einstrahlung und der Einschränkungen seitens der Flug- verkehrskontrolle. DIE METEOROLOGEN analysieren die Wetterberichte, um ein entsprechendes Zeitfenster für den Flug und eine günstige Flugstrecke zu bestimmen. DIE FLUGLOTSEN koordinieren zusammen mit den regionalen Luftverkehrszentren die Flugroute. FOLGEN SIE UNS AUF: ABU DHABI VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE ABU DHABI VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE MUSCAT OMAN AHMEDABAD INDIEN VARANASI INDIEN MANDALAY MYANMAR CHONGQING CHINA NANJING CHINA SAN FRANCISCO USA DAYTON USA NEW YORK USA SEVILLE SPANIEN ÜBERQUERUNG DES ATLANTIKS NAGOYA JAPAN EINE HERAUSFORDERUNG IN 17 ETAPPEN 40 000 KM 25 FLUGTAGE ›500 FLUGSTUNDEN 3.8 M3 GROSSES COCKPIT OHNE DRUCKKABINE UND HEIZUNG EINE HISTORISCHE MEISTERLEISTUNG ÜBERQUERUNG DES PAZIFIKS HAWAII USA PHOENIX USA TULSA USA LEHIGH VALLEY USA KAIRO EGYPT
  8. 8. Pilot André Borschberg Flugsimulationen 300 Produzierte Solarenergie 383 kWh Flug 1 Flugzeit 13 h 01 m Entfernung 772 km Max. Flughöhe 6383 m Batterieladung bei Ankunft 36.9% 9. MÄRZ 2015 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST 14 / ETAPPE 1 / VON ABU DHABI NACH MUSCAT ETAPPE 1 / VON ABU DHABI NACH MUSCAT STARTKLAR! Nach monatelanger intensiver Vorbereitung, Training und Simulationen ist Solar Impulse 2 bereit für den Versuch, erstmals in einem Solarflugzeug um die Welt zu fliegen. Mit André Borschberg am Steuer startet Si2 am 9. März 2015 zur ersten Etappe der Weltumrundung. In Oman übernimmt Bertrand Piccard das Steuer, um den Flug fortzusetzen. Die beiden wechseln sich anschließend am Steuer dieses experimen- tellen einsitzigen Prototypen mit quasi unbe- grenzter Autonomie ab. Am Himmel wie auch bei den Zwischenstopps entlang der Strecke steht ihnen ein ganzes Team zur Seite, um Strategien zu entwickeln, Vorbereitungen zu treffen, den Flug zu verfolgen und den Empfang zu bereiten, aber auch um der Welt diese Herausforderung mitzuteilen. Leonardo DiCaprio Verfolgen Sie den waghalsigen Versuch von Solar Impulse, die Welt mit Solarenergie zu umrunden. Richard Branson Glückwunsch an Solar Impulse. Der Rekord von Virgin Global Flyer für den längsten Flug ohne Auftanken ist eingestellt. Ein Riesenschritt nach vorne. 20:16 – 10. März 2015 „DAS SOLARFLUGZEUG STARTET SEINEN HISTORISCHEN FLUG RUND UM DIE WELT“ CBS SAN FRANCISCO – CBS LOCAL André Borschberg Ich habe beobachtet, dass die Technologien sich erheblich schneller entwickeln als wir es uns vorstellen können. Der Mensch scheint immer hinter dieser Entwicklung zurückzubleiben. Wir müssen nun unseren Geist schärfen, damit wir mit dem Tempo dieser technologischen Veränderungen mithalten. André Borschberg Die omanische Bevölkerung hat uns einen unglaublichen Empfang bereitet. Mit ihren traditionellen Kleidern, geschmückten Turbanen und verzierten Dolchen bildeten sie einen klaren Kontrast zu unserem futuristischen Flugzeug. Kofi Annan Ich wünsche Bertrand Piccard und André Borschberg viel Glück für ihren ersten Solarflug rund um die Welt. 18:30 – 18. Mai 2015
  9. 9. 10. MÄRZ 2015 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST FAI-Weltrekorde 1 Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 270 Produzierte Solarenergie 304 kWh Flug 2 Flugzeit 15 h 20 m Entfernung 1593 km Max. Flughöhe 8874 m Batterieladung bei Ankunft 27.6% 16 / ETAPPE 2 / VON MUSCAT NACH AHMEDABAD ETAPPE 2 / VON MUSCAT NACH AHMEDABAD EINE BEGEISTERTE MENGE Während des Flugs überquerte Bertrand das Arabische Meer und einen Teil von Pakistan. Vor seiner Ankunft in Ahmedabad musste er mehrere Stunden auf die Landegenehmigung warten. Es war kein Zufall, dass das Flugzeug in dieser Provinz landen würde, um seine Botschaft über saubere Technologien zu verbreiten. In Gujarat wird nachhaltige Entwicklung aktiv gefördert. Der Bundesstaat produziert 15 % der erneuerbaren Energien in Indien und gehört auch zu den führenden Regionen des Landes bei photovoltaischen Einrichtungen. Vor dem Eingang des Zelts, in dem Si2 besichtigt werden konnte, war die Begeisterung und Neugier unzähliger Inder zu spüren, die lange Wartezeiten in Kauf nahmen, um sich stolz vor diesem zukunftsträchtigen Flugzeug ablichten zu lassen. „DAS SOLARFLUGZEUG VERLÄSST OMAN IN RICHTUNG INDIEN.“ HERALD TRIBUNE Bertrand Piccard Heute Abend landet zum ersten Mal ein Solarflugzeug auf indischem Boden! 20:16 – 10. März 2015 Bertrand Piccard Sonnenuntergang über einem Flusslauf in Pakistan. 18:14 – 10. März 2015
  10. 10. 18. MÄRZ 2015 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot André Borschberg Flugsimulationen 250 Produzierte Solarenergie 428 kWh Flug 3 Flugzeit 13 h 15 m Entfernung 1170 km Max. Flughöhe 5182 m Batterieladung bei Ankunft 37.1% ETAPPE 3 / VON AHMEDABAD NACH VARANASI EIN NÄCHTLICHER HALT IN DER HEILIGEN STADT „Stellen Sie sich Energiereserven vor, die während des Flugs ansteigen. Die Batterien von Si2 waren heute Morgen beim Start halb leer. Jetzt sind sie voll und wir können morgen weiterfliegen“, erklärte André bei seiner Landung in Varanasi, nachdem er der indi- schen Luftverkehrskontrolle für ihre außerordentliche Zusammenarbeit gedankt hatte. Ein nächtlicher Halt in der heiligen Stadt bot André die Gelegenheit, bei einer Gebets- und Segenszeremonie am Ufer des Ganges für das Leben zu danken. Anschließend konnte er sich einen Augenblick ausruhen, während Bertrand und das übrige Team den Flug für den darauffolgenden Tag vorbereiteten. Die Geburtstagsfeier von Gregory Blatt, dem Missions- und Marketingleiter, musste an diesem Abend leider ausfallen... Solvay Wir sind stolz darauf, Solar Impulse als Partner der Weltumrundung ohne Treibstoff zur Seite zu stehen. 11:59 – 9. März 2015 Bertrand Piccard Schulkinder besuchen Solar Impulse. Was für eine Freude, so viele begeisterte und lachende Kinder zu sehen. Swisscom AG Mit Solarenergie rund um die Welt! Wir unterstützen Solar Impulse, weil wir an erneuerbare Energien glauben. 15:08 – 18. März 2015 „SOLAR IMPULSE SETZT SEINE BEMÜHUNGEN UM DEN LÄNGSTEN FLUG FORT.“ THE TIMES OF INDIA 18 / ETAPPE 3 / VON AHMEDABAD NACH VARANASI
  11. 11. 19. MÄRZ 2015 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST FAI-Weltrekorde 1 Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 400 Produzierte Solarenergie 397 kWh Flug 4 Flugzeit 13 h 29 m Entfernung 1536 km Max. Flughöhe 8230 m Batterieladung bei Ankunft 32.1% 20 / ETAPPE 4 / VON VARANASI NACH MANDALAY ETAPPE 4 / VON VARANASI NACH MANDALAY WUNDERBARE LANDSCHAFTEN UND EINE BEGEISTERTE MENGE „Hinter mir erstreckt sich der Golf von Bengalen und das Meghna-Delta, wo überflutete Ebenen und unzählige Flussläufe eines der schönsten Naturschauspiele der Welt bieten. Die Luftströmung war mir freundlich gesinnt und ich konnte schneller als 200 km/h fliegen. Vor mir lag ein Land, das bereit ist, zu entdecken, dass saubere Technologien und Solarenergie eine Quelle sozialen Zusammenhalts, Frieden und wirtschaftlicher Entwicklung sein können.“ Bertrand absolvierte die beiden Flüge nach Mandalay und nach China. Er freute sich ganz besonders, die Tempel in der Region bei Sonnenaufgang zu überfliegen, aber der Start wurde auf 3.30 Uhr morgens vorverlegt, als es noch stockdunkel war. „Der Anblick der beleuchteten Tempel, die wie goldene Flecken auf meinem Weg lagen, ließ mich meine Enttäuschung rasch vergessen und hat mir ein noch schöneres Erlebnis als tagsüber beschert.“ ABB Mithilfe von ABB landen Solar Impulse und Solarstrom in Myanmar. Solar Impulse Eine fantastische Stimmung in Myanmar auf dem Rollfeld! Alle warten auf Bertrand Piccard, der in 2 Stunden landen soll. 20:16 –10. März 2015 Gisele Bündchen Herzlichen Glückwunsch! Solar Impulse hat nicht nur Luftfahrtgeschichte geschrieben, sondern auch in den Bereichen Energie und Clean Tech einen großen Schritt nach vorne gemacht. Solar Impulse Präsident U Thein Sein bei der Veranstaltung von Si2. „SOLARFLUGZEUG IN SICHT!“ THE MYANMAR TIMES
  12. 12. MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST 30. MÄRZ 2015 Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 750 Produzierte Solarenergie 440 kWh Flug 5 Flugzeit 20 h 29 m Entfernung 1636 km Max. Flughöhe 8634 m Batterieladung bei Ankunft 35.3% ETAPPE 5 / VON MANDALAY NACH CHONGQING DAS ERSTE SOLARFLUGZEUG IN CHINA Um die bergigen Provinzen von Yunnan und Sichuan zu überfliegen, musste der Pilot zu Beginn der Etappe einen Steigflug meistern. Während dieses Fluges in großer Höhe trug Bertrand Piccard die ganze Zeit eine Sauerstoffmaske und war Temperaturen von bis zu -20°C ausge- setzt. Außerdem führten die starken Winde über Chongqing dazu, dass dieser Flug zu den schwierigsten Manövern seit dem Start der Weltumrundung gehörte. Aber kein Gegenwind konnte Bertrand und André davon abhalten, vor 1600 Schülerinnen und Schülern der weiter- führenden Schule von Bashu von ihrem Abenteuer und ihrer Leidenschaft zu berichten. Dennoch hatte das Wetter das letzte Wort und das Team musste mehrere Wochen vor Ort ausharren. Bertrand Piccard Es ist immer eine enorme Freude, Schülerinnen und Schüler aus dem Gastland zu treffen. 9:51 – 31. März 2015 22 / ETAPPE 5 / VON MANDALAY NACH CHONGQING Schindler Aufzüge Die Mission von Solar Impulse zeigt, dass wir gemeinsam mit großen Ideen die Welt verändern können. SwissRe Corporate Solutions Wir teilen das Engagement von Solar Impulse für erneuerbare Energien und nach- haltige Entwicklung in China. 17:46 – 21. April 2015 „DAS GRÖSSTE SOLARFLUGZEUG DER WELT LANDET IN CHINA.“ CCTV NEWS
  13. 13. 21. APRIL 2015 24 / ETAPPE 6 / VON CHONGQING NACH NANJING MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 1300 Produzierte Solarenergie 325 kWh Flug 6 Flugzeit 17 h 22 m Entfernung 1384 km Max. Flughöhe 4270 m Batterieladung bei Ankunft 25.7% ETAPPE 6 / VON CHONGQING NACH NANJING EINE STARKE TEAMLEISTUNG „Aufgrund des Wetters warteten wir bereits seit drei Wochen in Chongqing und machten uns mittlerweile Sorgen, ob wir ein gutes Zeitfenster finden würden, um nach Nanjing zu fliegen. Der Flusslauf des Yangtze, den ich hinter jedem Hügel erneut erblickte, bewaldete Bergzüge, die von Schluchten und steilen Felsen durchbrochen wurden, tausende kleine Seen, in denen sich die untergehende Sonne spiegelte und immer wieder riesige Städte mit mehreren Millionen Einwohnern, deren Namen ich noch nie gehört hatte. Und gleich hinter den Lichtern von Nanjing bereitete mir das Team einen triumphalen Empfang, nachdem es zwischen Hoffen und Bangen geschwankt hatte, ob ich tatsächlich ankommen würde. Ein wunderbarer Augenblick großer Freude für alle.“ Bertrand Solar Impulse Der sechste Flug von Chongqing war wahrscheinlich der komplizierteste Flug, was das Wetter angeht! 04:30 – 21. April 2015 Bertrand Piccard Hinter den Lichtern von Nanjing bereitete mir das Team einen triumphalen Empfang, nachdem es zwischen Hoffen und Bangen geschwankt hatte, ob ich tatsächlich ankommen würde. André Borschberg Der chinesische Verband für Wissenschaft und Technik erkennt das Potenzial von Solar Impulse, um die junge Generation zu begeistern. „SOLARFLUGZEUG SCHREIBT GESCHICHTE“ DAILY SUN
  14. 14. 1. JUNI 2015 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST FAI-Weltrekorde 3 Pilot André Borschberg Flugsimulationen 2300 Produzierte Solarenergie 958 kWh Flug 7 Flugzeit 44 h 10 m Entfernung 2942 km Max. Flughöhe 8634 m Batterieladung bei Ankunft 28.3% André Borschberg Die Landung in Nagoya, Japan, war nicht geplant, aber es hat sicher einen guten Grund, warum uns das Schicksal heute hierher geführt hat. 11:20 – 1. Juni 2015 Bertrand Piccard Ein diplomatischer Eiertanz, der an Spannung nicht zu überbieten war, um die Landeerlaubnis zu erhalten und die Einfuhr unseres mobilen Hangars zu genehmigen. ETAPPE 7 / VON NANJING NACH NAGOYA GEGENWIND In Nanjing und Monaco bereitete sich das ganze Team auf den Versuch der Pazifiküberquerung vor. Am 31. Mai startete André in Richtung Hawaii. Nach 44 Flugstunden verschlechterten sich plötzlich die Wetteraussichten und das Mission Control Center entschied, Si2 nach Japan umzuleiten. Die Schlechtwetterfront holte das Flugzeug ein und direkt nach der Landung ging ein heftiger Regen auf die Landebahn nieder. In einem Rennen gegen die Zeit bemühte sich das Team, das Flugzeug vor den starken Winden zu schützen und den mobilen Hangar zu errichten. Nach einer anstrengenden Nacht hatte die 20-köpfige Bodencrew die Situation unter Kontrolle. Das Flugzeug stand nun sicher im Hangar, hatte aber den Wassermassen nicht standgehalten. Die Ingenieure waren besorgt. Am darauffolgenden Morgen untersuchten sie das ganze Flugzeug sehr sorgfältig. Es hätte eigentlich rasch weitergehen sollen, aber das unbeständige Wetter hielt Si2 für einen weiteren Monat am Boden. „DAS SOLARFLUGZEUG SOLAR IMPULSE LANDET WEGEN SCHLECHTEM WETTER IN JAPAN.“ ABC-7.COM Pharrell Williams Solar Impulse bekämpft den Klimawandel mit dem ersten solargetriebenen Flug rund um die Welt. 22:43 – 12. Mai 2015 26 / ETAPPE 7 / VON NANJING NACH NAGOYA
  15. 15. 03. JULY 2015 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST FAI-Weltrekorde 3 Pilot André Borschberg Flugsimulationen 3800 Produzierte Solarenergie 2409 kWh Flug 8 Flugzeit 117 h 52 m Entfernung 8924 km Max. Flughöhe 8634 m Batterieladung bei Ankunft 10.2% ETAPPE 8 / VON NAGOYA NACH HAWAII DER LÄNGSTE SOLO-FLUG IN EINEM FLUGZEUG In den ersten sieben Stunden konnte der Pilot bei Schwierigkeiten nach Nagoya zurückkehren, danach gab es kein Zurück mehr... Kurz nach dem Start fiel das Überwachungssystem des Autopiloten aus. Ein absolutes „No-Go“ für die Ingenieure! Das Wetter war so gut wie seit zwei Monaten nicht mehr und das Flugzeug funktionierte einwandfrei. Um einen Ozean zu überqueren, muss man die Küste aus den Augen verlieren, auch wenn diese Vorstellung beäng- stigend ist. Das ganze Team musste diese Lektion lernen, genau wie André, der in seinem kleinen Cockpit 5 Tage und Nächte bis zur Ankunft ausharrte. In diesen Extrembedingungen konnte er dank seiner außergewöhnlichen Konzentrationsfähigkeit länger als jedes andere Flugzeug in der Vergangenheit ohne Treibstoff fliegen. André Borschberg Am vierten Tag war ich sehr müde, nachdem ich quasi vier Mal hintereinander den Mount Everest erklommen habe. 4:50 – 3. Juli 2015 UN Environment Solar Impulse erreicht auf seinem Weg nach Hawaii erfolgreich den Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt. 18:05 – 30. Juni 2015 Solar Impulse 117 Stunden und 52 Minuten über dem Pazifik, um Hawaii zu erreichen. Ohne einen einzigen Tropfen Treibstoff. 21:00 – 3. Juli 2015 Joel Dicker Ich drücke André Borschberg die Daumen! Es ist einfach unglaublich, was sie gerade machen! 10:30 – 2. Juli 2015 Robert Swan Ich bin extrem stolz darauf, Schirmherr von Solar Impulse zu sein und heute diesen geschichtsträchtigen Moment zu feiern! Vielen Dank an das Team! Tolle Arbeit! 21:24 – 3. Juli 2015 „SOLAR IMPULSE 2 ERREICHT HAWAII UND BRICHT BEI DER HISTORISCHEN PAZIFIKÜBERQUERUNG REKORDE.“ FOX NEWS André Borschberg Ich kämpfe, es ist echt schwer...Das Energieniveau zu halten, ist nicht leicht. Ich muss einen Weg durch die Kaltfront finden. 16:29 – 2. Juli 2015 28 / ETAPPE 8 / VON NAGOYA NACH HAWAII
  16. 16. Um die Grenzen der Technologie unter Berücksichtigung verschiedener innovativer Aspekte zu verschieben, hat André ein Ingeni- eursteam zusammenge- stellt und die Strategien der Flüge rund um die Welt ausgearbeitet. Um eine erneute Überhitzung zu vermeiden, bauten die Ingenieure ein Kühlsystem ein. VON JULI 2015 BIS APRIL 2016 UNVORHERGESEHENE PAUSE Im Juli 2015 hat Solar Impulse nach acht erfolg- reich absolvierten Flügen knapp die Hälfte der Weltumrundung abgeschlossen. Rückschläge gehören jedoch immer zu derartig innovativen Projekten. Während des Flugs aus Nagoya über- hitzten die Batterien und wurden so stark beschä- digt, dass sie ersetzt werden mussten. Dies führte zu einer unvorhergesehenen Pause in Hawaii. Im Schutz eines riesigen Hangars und versteckt unter speziellen Decken wartete das Flugzeug darauf, dass die Tage länger und die Nächte kürzer wurden, um nach der Reparatur die Weltumrun- dung fortzusetzen. Solar Impulse Gouverneur David Ige erklärt den 3. Juli zum Solar- Impulse-Tag im Bundesstaat Hawaii. ALOHA 9:00PM – 3. Juli 2015 Ohne ein engagiertes und motiviertes Team, das bereit ist, sich allen Unwägbarkeiten zu stellen, wäre eine solche Herausforderung nicht möglich. „DIESER FLUG IST KEIN RENNEN GEGEN DIE ZEIT. WIR WOLLEN ZEIGEN, WAS WIRKLICH MÖGLICH IST, UND WEGE FINDEN, DIES AUCH ZU TUN.“ ANDRÉ BORSCHBERG 30 / RTW LOGBOOK / VON JULI 2015 BIS APRIL 2016
  17. 17. 24. APRIL 2016 I NVENTING THE FUTURE AMERICA MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 2300 Produzierte Solarenergie 1121 kWh Flug 9 Flugzeit 62 h 29 m Entfernung 4086 km Max. Flughöhe 8634 m Batterieladung bei Ankunft 42% 32 / ETAPPE 9 / VON HAWAII NACH SAN FRANCISCO ETAPPE 9 / VON HAWAII NACH SAN FRANCISCO DER GOLDENE FLUG Amelia Earhart benötigte 18 Stunden, um allein von Hawaii nach Kalifornien zu fliegen. 81 Jahre später folgte Bertrand Piccard in über 62 Stunden ihren Spuren, allerdings ohne Treibstoff. Diese beiden Pioniere ihrer Zeit strebten nach der Erforschung des Unbekannten und dem Wunsch, die Grenzen menschlicher Abenteuer zu verschieben. Sie glaubten fest daran, dass Dinge, die aktuell unmöglich scheinen, in Zukunft zum Alltag gehören. Solar Impulse flog am Earth Day über den Pazifik und war für die 175 politischen Entscheidungsträger, die in New York zur Unterzeichnung des Weltklimavertrags zusammengekommen waren, ein deutliches Symbol, während sie der Live-Übertragung zwischen Ban Ki-moon und dem Piloten lauschten. Bertrand Piccard landete im Herzen des Silicon Valley, dem Tal der NASA-Astronauten, die ihn zu seiner Forschungstätigkeit inspiriert haben. Nun ermutigt er uns, das Zeitalter sauberer Technologien einzuläuten und sich den ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu stellen. „DIE GRENZENLOSE ENERGIEVERSORGUNG FÜR SOLAR IMPULSE IST MÖGLICH. WENN DIE MENSCHHEIT INTELLIGENT WÄRE, KÖNNTEN WIR AUF DIESE ART AUCH DIE WELT MIT ENERGIE VERSORGEN...“ BERTRAND PICCARD Ein bedeutendes Abenteuer Mit dieser neuen Expedition zeigt Bertrand, wie wissenschaftliche Forschung zum Schutz der Umwelt und der Verbesserung der Lebensqualität beiträgt. Diese Forschertradition wird seit drei Generationen in der Familie Piccard weitergegeben. Bertrand Piccard „Welcher Pilot neben Dick Rutan, Steve Fossett, Jeana Yeager, André Borschberg und mir selbst kann schon sagen: Ich verbringe bereits die zweite Nacht hintereinander im selben Flugzeug in der Luft?“ Bertrand Piccard Vielen Dank, dass Du an #SolarImpulse glaubst und heute Abend hier bist, Sergey Brin @google
  18. 18. 34 / ETAPPE 10 / VON SAN FRANCISCO NACH PHOENIX 3. MAI 2016AMERICAAMERICA MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot André Borschberg Flugsimulationen 550 Produzierte Solarenergie 480 kWh Flug 10 Flugzeit 15 h 52 m Entfernung 1199 km Max. Flughöhe 6706 m Batterieladung bei Ankunft 93% ETAPPE 10 / VON SAN FRANCISCO NACH PHOENIX VIELDISKUTIERTES THEMA Auf Wiedersehen San Francisco! Im Zentrum des Silicon Valley trafen die Piloten hochkarätige Forscher und Unter- nehmer der Technologiebranche, die sich ebenfalls der Veränderung der weltweiten Spielregeln verschrieben haben. Am Steuer erinnerte sich André Borschberg an die Emotionen während seines Rekord- flugs über den Pazifik. Auf seinem Weg nach Phoenix überquerte er zahlreiche Orte, an denen bahnbrechende Ideen entstanden sind, unter anderem den Luft- waffenstützpunkt SpaceX und die Mojave- Wüste, die für ihre experimentellen Luftfahrtgeschichten bekannt ist. Solar Impulse landete inmitten einer angeregten Debatte am Goodyear Airport in Phoenix, Arizona. Dabei ging es um den „rich- tigen“ Preis, den Energieversorger für im privaten Umfeld generierte Solarenergie zahlen sollen, die zurück in das Stromnetz eingespeist wird. „Net-Metering“ beein- flusst unmittelbar die wirtschaftliche Durchführbarkeit der Verteilung solarer Energiegewinnung und somit das zukünf- tige Wachstum sauberer Technologien. Sun Power Der Pilot, der die Rekorde für den längsten Solo- und Solarflug gebrochen hat, fliegt ohne Treibstoff nach Phoenix. „SOLAR IMPULSE 2 STARTET SEINE SOLARGETRIEBENE REISE ÜBER DIE USA.“ FOX NEWS SCIENCE Climate Action der Vereinten Nationen „Solar Impulse ist nach seinem Start in San Francisco ohne Treibstoff sicher in Phoenix gelandet.“ Christiana Figueres Generalsekretärin der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen „Diese Männer sind so cool! Sie sind meine Helden!“
  19. 19. J.-F. Lichtenstern, Generalkonsul der Schweiz in Los Angeles „Si2 steht für Schweizer Innova- tionsgeist. Er zeigt sich wiederholt in der beispiellosen Suche der Piloten nach einer besseren Welt auf Grundlage sauberer Technologien. Wir sind so stolz, Schweizer zu sein!“ AMERICAAMERICA 13. MAI 2016 36 / ETAPPE 11 / VON PHOENIX NACH TULSA MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 493 Produzierte Solarenergie 445 kWh Flug 11 Flugzeit 18 h10 m Entfernung 1570 km Max. Flughöhe 6706 m Batterieladung bei Ankunft 80% ETAPPE 11 / VON PHOENIX NACH TULSA DIE RUHE NACH DEM STURM Es dauerte 48 Stunden, um sich an die unvorhersehbaren Wetterbedingungen in den USA anzupassen, zahlreiche neue Strategien zur Überquerung des Landes zu entwickeln, einen ganzen Hangar zu räumen, um die 72 Meter breiten Flügel des Solarflugzeugs zu beherbergen, die Ankunft des Teams zu organisieren und alle in einer organisatorischen Meisterleistung zusammenzuführen, damit Bertrand zusammen mit dem in aller Stille dahin gleitenden Flugzeug auf dem Rollfeld des Flughafens von Tulsa, der Hauptstadt des „Schwarzen Golds“ in Oklahoma, begrüßt werden konnte. Die Welt ist tatsächlich in der Lage, in verschiedenen Geschwindigkeiten zu leben! Marion Cotillard „Zwei Pioniere fliegen in einem Solarflugzeug rund um die Welt, um für saubere Technologien zu werben. Bertrand Piccard, André Borschberg – ich bewundere euch so sehr! Mein Respekt! Ich bin begeistert!“ „WER HÄTTE GEGLAUBT, DASS FOSSILE BRENN- STOFFE KEINE ROLLE IN DER CLEAN-TECH REVOLUTION SPIELEN?“ „EIN SOLARGETRIEBENES FLUGZEUG BESTEHT ZU 99% AUS PRODUKTEN AUF ERDÖLBASIS.“ ANDRÉ BORSCHBERG Emotionen standen im Zentrum des Abenteuers eines cleveren Teams, das eine perfekte Strategie entwi- ckelte und alle Alternativen vorbereitete, um die Ankunft des Flugzeugs inmitten der Tornado Alley zu gewährleisten.
  20. 20. AMERICAAMERICA 38 / ETAPPE 12 / VON TULSA NACH DAYTON 22. MAI 2016 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot André Borschberg Flugsimulationen 787 Produzierte Solarenergie 460 kWh Flug 12 Flugzeit 16 h 34 m Entfernung 1113 km Max. Flughöhe 6401 m Batterieladung bei Ankunft 77% solarimpulse „Was haben die Piloten nach der Landung in Dayton gemacht? Sie haben natürlich das Flugzeug der Gebrüder Wright besichtigt!“ 12:26 Uhr – 24. Mai 2016 ETAPPE 12 / VON TULSA NACH DAYTON FLUG AUF DEN SPUREN DER GEBRÜDER WRIGHT Auf dem Weg nach Dayton, Ohio, zollte André Borschberg dem Pioniergeist der Brüder Wilbur und Orville Wright Tribut, die vor 113 Jahren zum ersten Mal ein motorengetriebenes Flugzeug geflogen sind. Zur Weiterentwicklung ihres Konzepts der Flügelverwindung nutzten die beiden Erfinder ihre Intuition und Beobachtungsgabe natürlicher Phänomene, um neuartige Ideen zu entwickeln. Sie setzten sich über das damals bekannte Wissen hinweg und trotzen allen Experten, die ihre Idee für unmöglich hielten. 1903 bildete ihre Leistung den Auftakt für die moderne Luftfahrt. Sie konnten nicht ahnen, dass hundert Jahre später zwei Pioniere ihren Spuren folgen und gegen alle Widerstände ohne einen Tropfen Treibstoff rund um die Welt fliegen würden. Dieser Flug vereint alle Forscher, die sich stets darum bemühten, das Unmögliche möglich zu machen. Er vereint kühne Männer, die so sehr an ihre Träume glaubten, dass sie wahr wurden. „DIE LEISTUNGEN DER PIONIERE SIND DER HERZSCHLAG DER MENSCHHEIT… SIE LASSEN UNS WEITER TRÄUMEN UND ZAUBERN EIN BREITES LÄCHELN AUF UNSERE GESICHTER. ZUSAMMEN MIT DEM TEAM SCHREIBT IHR GESCHICHTE.“ AMANDA WRIGHT    „ EURE MISSION IST EINE INSPIRATION UND GIBT DER WELT­ BEVÖLKERUNG EINEN GRUND, WIEDER NACH ‚OBEN‘ ZU SCHAUEN!“ STEPHEN WRIGHT „SOLAR IMPULSE LANDET IN DER HEIMAT DER GEBRÜDER WRIGHT.“ USA TODAY
  21. 21. AMERICAAMERICA 40 / ETAPPE 13 / VON DAYTON NACH LEHIGH VALLEY 25. MAI 2016 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 701 Produzierte Solarenergie 391 kWh Flug 13 Flugzeit 16 h47 m Entfernung 1044 km Max. Flughöhe 4572 m Batterieladung bei Ankunft 92% ETAPPE 13 / VON DAYTON NACH LEHIGH VALLEY FAST EINE BAUCHLANDUNG Die Starts und Landungen von Solar Impulse scheinen mittlerweile ein Kinder- spiel, auch wenn unerwartete Ereignisse immer wieder Teil des Abenteuers sind. Wegen der ultraleichten Karbonfasern führt selbst ein leichter Druck von außen auf den mobilen Hangar zu Schäden. Als beim Ausfall des Gebläses ein Teil des Hangars in sich zusammenfiel, mussten André Borschberg und die Ingenieure die Belastung auf das Flugzeug innerhalb der erlaubten Grenzen halten, damit das Flug- zeug in der Luft nicht auseinanderbricht. Bertrand saß am Steuer, als er diesen Flug den Ingenieuren widmete, die ihre Risikoeinschätzungen die ganze Nacht mit dem technischen Team in Dübendorf in der Schweiz ausgetauscht hatten, um die Sicherheit des Flugzeugs zu gewähr- leisten. Nach dieser aufregenden Aktion stand allen die Erleichterung ins Gesicht geschrieben! André Borschberg Ohne unsere Ingenieure hätten wir es nicht geschafft. Sie haben Si2 die ganze Nacht durchgecheckt. Ihr seid klasse! Bertrand Piccard Entscheide dich, Forscher und Pionier zu sein. Sei jeden Tag deines Lebens neugierig. Glaube fest an deine Träume, dann werden sie auch wahr. „SOLAR IMPULSE VOR DEM ABSCHLUSS DER ÜBERQUERUNG DER USA“ FLYING MAGAZINE
  22. 22. Tweet Öffentliche Schulen New York Gestern hatten 500 Schülerinnen und Schüler aus New York die einzigartige Gelegenheit, mehr über Solar Impulse und innovative, saubere Technologien zu erfahren. 16. Juni 2016 Tweet Vereinte Nationen Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Ban Ki-moon! Geburtstagsfeier am Hauptsitz der UNO und mit dem Team von Solar Impulse am Flughafen JFK! 13. Juni 2016 AMERICAAMERICA 44 / ETAPPE 14 / VON LEHIGH VALLEY NACH NEW YORK 11. JUNI 2016 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot André Borschberg Flugsimulationen 343 Produzierte Solarenergie 0 kWh Flug 14 Flugzeit 04 h41 m Entfernung 265 km Max. Flughöhe 915 m Batterieladung bei Ankunft 40% ETAPPE 14 / VON LEHIGH VALLEY NACH NEW YORK EINE WELLE DER FREIHEIT „Auf die Schwingen der Vögel schreibe ich deinen Namen“, schrieb der Dichter Paul Eluard. Als André Borschberg die riesigen Flügel des Solarflugzeugs über die Frei- heitsstatue lenkte, verwirklichte er mehr als einen Traum des gesamten Teams. Dieser symbolträchtige Flug markiert ein weiteres Element der Freiheit, welche dieses Denkmal seit 130 Jahren reprä- sentiert. Es steht für Wagemut, Pionier- geist, Abenteuer und den Willen zum Fort- schritt bei allen Menschen, die sich am Fuße dieser Statue auf die Suche nach einer hoffnungsvolleren Zukunft gemacht haben. Der stille Vogel, der 100 Jahre nach den Gebrüdern Wright New York ohne Treibstoff überfliegt, bietet neue Perspek- tiven und regt zu einem Umdenken über unsere Welt an. André Borschberg „Die Überquerung der USA war eine wahre Pionierleistung, denn bei jeder Etappe war höchste Flexibilität gefragt. Wir konnten die zahlreichen Hindernisse alle über- winden, indem wir über unsere eigenen Grenzen hinausgegangen sind und uns dabei immer besser auf den nächsten Schritt vorbereitet haben. Der Flug über die Frei- heitsstatue war der beste Lohn für unser Aben- teuer auf dem amerikani- schen Kontinent.“ Bertrand Piccard „Das Team von Solar Impulse feiert rund um die Freiheitsstatue die Möglichkeit, ohne Treib- stoff unbegrenzt fliegen zu können. Diese Freiheit wurde durch moderne, saubere Technologien machbar und ist ein Vorgeschmack darauf, wie die Welt sein könnte: sauber, respektvoll, effi- zient und umweltfreund- lich. Mit dieser Freiheit erhalten wir die Möglich- keit, offen in alle Rich- tungen zu denken und Lösungen für eine bessere Zukunft zu entwickeln.“ „SOLARFLUGZEUG FLIEGT BEI WELTUMRUNDUNG ÜBER DIE FREHEITSSTATUE“ NEW YORK TIMES
  23. 23. 46 / ETAPPE 15 / VON NEW YORK NACH SEVILLA AMERICA 23. JUNI 2016 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 679 Produzierte Solarenergie 1388 kWh Flug 15 Flugzeit 71 h08 m Entfernung 6765 km Max. Flughöhe 8534 m Batterieladung bei Ankunft 30% ETAPPE 15 / VON NEW YORK NACH SEVILLA „MEINE SEELE IST IM HIMMEL“ William Shakespeare hatte sich sicher nicht vorgestellt, was 2016 mit menschlichem Durchhaltevermögen und wissenschaftli- cher Forschung möglich sein würde. Und dennoch befand sich Bertrands Seele während seines persönlichen Sommer- nachtstraums tausende Meter über dem Atlantik. Drei Tage und drei Nächte navi- gierte das Solarflugzeug zwischen den Wolken von New York nach Sevilla, der spanischen Stadt, aus der Christoph Kolumbus bei seiner Entdeckungsreise Richtung Westen aufgebrochen war. Zu jener Zeit war die Trennung zwischen der alten und der neuen Welt rein geogra­ fischer Art. Heute geht es eher um Energiefragen und eine generelle Haltung: einerseits fossile Brennstoffe und umwelt- verschmutzende Emissionen, andererseits saubere Technologien. Als die Sonne im Zenit stand, war es Zeit für eine deutliche Botschaft. Die Piloten kündigten die Grün- dung einer internationalen Kommission für saubere Technologien an und bieten so ganz neue Perspektiven für das Vermächtnis von Solar Impulse. Bertrands Vision, Lösungen zur Verbesserung der Lebensqualität auf der Erde zu finden, wird so einen weiteren Schritt nach vorne gebracht. André Borschberg „Den Erfolg dieser unglaublichen Landung nach der Überquerung des Atlantiks haben wir unseren Partnern und dem fantastischen Team zu verdanken. Sie sind es, die dies alles ermöglicht haben. Die Reife und Verläss- lichkeit sauberer Tech- nologien wurde mit der Überquerung des Atlantiks symbolisch bestätigt. Es ist eine historische Meisterleis- tung im Bereich erneu- erbarer Energien!“ „NACH DER ÜBERQUERUNG DES ATLANTIKS WÄHREND DER SOLAREN WELTUMRUNDUNG LANDET SOLAR IMPULSE IN SEVILLA“ EL MUNDO Bertrand Piccard „Dieser Flug ist ein Aufruf zum Handeln und ein Sprungbrett für saubere Technologien, so wie Charles Lind- berghs Flug 1927 der Auftakt für die kommerzielle Luftfahrt war. Wir beabsichtigen die Gründung einer internationalen Kommission für saubere Technologien. In dieser Nichtregie- rungsorganisation sollen Experten zusam- menkommen, die gemeinsam Einfluss auf globale Entscheidungs- träger nehmen.“ Tweet Europäische Kommission @EUmadrid „75 % des histori- schen Flugs voll- endet, um Europa zu erreichen. Sind Sie bereit, Si2 will- kommen zu heißen @visitseville?“
  24. 24. 48 / ETAPPE 16 / VON SEVILLA NACH KAIRO EGYPT_BADGE_ETAPE_AUTOCOLLANT_PROD.pdf 1 11.07.16 11:35 11. JULI 2016 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot André Borschberg Flugsimulationen 1169 Produzierte Solarenergie 808 kWh Flug 16 Flugzeit 48 h50 m Entfernung 3745 km Max. Flughöhe 8534 m Batterieladung bei Ankunft 18% ETAPPE 16 / VON SEVILLA NACH KAIRO SOL-RÂ IMPULSE Nach zwei Tagen und zwei Nächten und dem symbolischen Überflug der ägyptischen Pyramiden landete André Borschberg am internationalen Flughafen von Kairo. Im Rahmen der Weltumrundung saß er zum letzten Mal am Steuer von Si2, da Bertrand das Flugzeug auf der letzten Etappe nach Abu Dhabi lenken wird. In einer einzigen Etappe quer über das Mittelmeer traf die neue Welt sauberer Technologien auf die Welt des alten Ägyptens. Sie begann mit der Überquerung des Solarkraftwerks GemaSolar in Spanien, dem ersten Kraftwerk, das Tag und Nacht Solarstrom produziert, und endete in Ägypten über dem letzten der noch existierenden sieben Weltwunder der Antike. Die Weltumrundung wird nun im Rahmen ihrer letzten Etappe nach Abu Dhabi enden, genau an dem Ort, an dem das Flugzeug im März 2015 gestartet war. Wir stehen vor dem Abschluss der ersten Weltumrundung in einem Solarflugzeug, aber vor uns liegt noch eine schwierige Etappe, bevor wir sagen können: „Geschafft“. André Borschberg „Dies ist wahrschein- lich mein letzter Flug mit Solar Impulse, da Bertrand bei der letzten Etappe der Weltumrundung das Steuer übernimmt. Als Pilot endet dieses Abenteuer nun für mich. Wenn ich auf die vergangenen Jahre zurückblicke, dann erinnere ich mich vor allem an dieses unglaubliche Team, das sich gegenseitig ständig zu Höchst- leistungen anspornte und immer bereit war, alles aus sich herauszuholen.“ „SOLAR IMPULSE 2 LANDET BEI DER VORLETZTEN ETAPPE DER WELTUMRUNDUNG IN ÄGYPTEN“ THE GUARDIAN Bertrand Piccard „André beim Über- flug der großen Pyramiden zu beobachten, erinnert mich daran, dass die Menschen einst die Sonne angebetet haben. Heute sollte sie als kraftvolle Energiequelle betrachtet werden.“ Markus Leitner, Schweizer Botschafter in Ägypten „Solar Impulse ist eine Idee aus der Schweiz, deren Ursprünge allerdings nach Ägypten zurückreichen. Als Bertrand 1999 bei seiner Nonstop-Weltumrundung in einem Heißluftballon aus Sorge um einen Mangel an Treibstoff hier gelandet war, gab er sich das Versprechen, die Welt erneut zu umrunden, dieses Mal aber ohne Treibstoff.“
  25. 25. 50 / ETAPPE 17 / VON KAIRO NACH ABU DHABI EGYPT_BADGE_ETAPE_AUTOCOLLANT_PROD.pdf 1 11.07.16 11:35 26. JULI 2016 MÄRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST Pilot Bertrand Piccard Flugsimulationen 1456 Produzierte Solarenergie 917.9 kWh Flug 17 Flugzeit 48 h37 m Entfernung 2694 km Max. Flughöhe 8534 m Batterieladung bei Ankunft 42% „HISTORISCHE LANDUNG VON SOLAR IMPULSE 2 IN ABU DHABI“ GULF NEWS ETAPPE 17 / VON KAIRO NACH ABU DHABI DAS ENDE DES ANFANGS Tage vor dem Start zur letzten Etappe bemühten sich die Ingenieure im MCC in Monaco darum, trotz der hohen Temperaturen über Saudi-Arabien und der übermäßig starken Winde beim Start in Kairo und bei der geplanten Landung ein günstiges Wetterfenster für den Flug nach Abu Dhabi zu finden. Aber auch nachdem sich die Wetterlage stabilisiert hatte, war die Arbeit noch nicht vorbei. Fast das ganze Team half mit, Si2 zwei Stunden lang in der Dunkelheit der Nacht auf das Rollfeld zu bringen, um das Flugzeug startklar zu machen und Bertrand bei den Vorbereitungen zu seinem letzten Flug zu unterstützen – eine letzte Aufgabe und ein gemeinsamer Augenblick vor dem großen Erfolg. Schon bald nach seinem Start zu der 48-stündigen Etappe schien es aber, als ob Bertrand tatsächlich bis ganz zum Ende würde kämpfen müssen, um seinen Traum zu verwirklichen. In der ersten Nacht musste er das Steuer mit beiden Händen festhalten und konnte aufgrund der starken Turbulenzen weder essen, trinken noch schlafen. Der Ausgang des Abenteuers war bis zu dem Moment offen, als Bertrand endlich dort ankam, wo André im März 2015 gestartet war. Bei der Ankunft versammelten sich offizielle Vertreter, Partner und traditionelle Musiker und Tänzer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten unter den Flügeln von Si2. Sie alle einte die Erleichterung, das Glück und der feste Wille, die erfolgreiche Umsetzung dieses 15 Jahre alten Projekts und den Auftakt in das Zeitalter der Nutzung sauberer Technologien zu feiern. Bertrand erklärte: „Wir haben ein Lebensprojekt geteilt und unser Leben geht hier nicht zu Ende.“ Um es mit den Worten von Winston Churchill zu sagen: „Das hier ist nur das Ende des Anfangs“… Leonardo DiCaprio „Glückwunsch an @SolarImpulse für eine fantastische und innovative Reise um die Welt in einem Solarflugzeug.“ 26. Juli 2016 Martin Schulz Glückwunsch an @bertrandpiccard @andreborschberg und @solarimpulse für den Abschluss dieser unglaublichen Reise um die Welt! #futureisclean 26. Juli 2016 Bertrand Piccard „Wir haben es geschafft. Wir sind 40 000 km ohne Treibstoff geflogen. Eine echte Pionierleistung in der Luftfahrt, aber auch ein Novum in der Energie­branche. Jetzt liegt es an Ihnen, mehr daraus zu machen! Mit der Landung ist es noch lange nicht vorbei. Die neu gegründete ‚Internationale Kommission für Saubere Technologien‘ wird diese Botschaft noch weit über Solar Impulse hinaus tragen.“ André Borschberg „Als wir anfingen, sagten die Leute: ‚Das ist unmöglich‘. Vor zwei Jahren sagten sie: ‚Das ist echt schwer‘. Heute sagen einige: ‚Es war klar, dass es funktionieren würde‘. All das zeigt nur, dass Bertrands Idee einen weiten Weg gegangen ist.“
  26. 26. „WAS WIR IN DER LUFT ERREICHEN, KÖNNEN ALLE MENSCHEN AM BODEN SCHAFFEN.“ BERTRAND PICCARD SAUBERE REVOLUTION AUF DEM VORMARSCH 40 000 KM, UM EIN DEUTLICHES ZEICHEN FÜR DIE ZUKUNFT ZU SETZEN Solar Impulse hat mit der Weltumrundung ohne einen Tropfen Treibstoff das enorme Potenzial moderner Technologien zur Nutzung sauberer Energien gezeigt. Wir können dieselben energieeffizienten Lösungen in größerem Umfang bereits in unserem Alltag nutzen, um unseren CO2-Fussabdruck auf der Erde um bis zu 50 % zu verringern! AUS DER BOX DENKEN Nachhaltiges Wachstum kann nur durch Produkte entstehen, die Energie sparen und die Umwelt schützen. Den Klimawandel aufzuhalten, ist kein teures Problem, das finanzielle Opfer und Verhaltensänderungen verlangt, sondern vielmehr eine einzigartige Gelegenheit, Gewinne zu erwirtschaften und Jobs zu schaffen. Es ist möglich, Ökologie und Ökonomie miteinander in Einklang zu bringen. Über Solar Impulse hinaus... Während seines Flugs über den Atlantik verkündete Bertrand seine Absicht, eine internationale Kommission für saubere Technologien zu gründen. Es handelt sich um eine Nichtre- gierungsorganisation, in der die wichtigen globalen Akteure im Bereich sauberer Technologien zusam- menkommen, um Regierungen und Unternehmen unab- hängige und glaubwür- dige energiepolitische Handlungsempfeh- lungen zu geben. DIES IST BERTRAND PICCARDS ÜBERZEUGUNG. ER HAT SIEBEN PRINZIPIEN ZUR LÖSUNG DER PROBLEME DES KLIMAWANDELS ANHAND SAUBERER TECHNOLOGIEN, WIE SIE BEI SOLAR IMPULSE EINGESETZT WURDEN, ENTWORFEN. Auf Lösungen, nicht auf Probleme konzentrieren Menschlichen Komfort nicht bedrohen – es gibt keinen Grund, Opfer zu bringen Rentable Investitionen anstelle von hohen Kosten ansprechen Reichen und armen Ländern einen Teil des Investitionsertrags anbieten Keine Ziele setzen, ohne zu definieren, wie diese zu erreichen sind Im Interesse der aktuellen Generation und nicht nur für zukünftige Generationen handeln Gesetzgebung und private Initiativen miteinander verbinden: es muss einen gesetzli- chen Rahmen für Energieeffizienz geben 52 / WELTUMRUNDUNG LOGBUCH / SAUBERE REVOLUTION WEITERE INFORMATIONEN AUF FUTUREISCLEAN.ORG
  27. 27. 54 / RTW LOGBOOK / ZAHLEN UND FAKTEN VON MÄRZ 2015 BIS AUGUST 2016 ZAHLEN UND FAKTEN PRODUZIERTE SOLARENERGIE 11 000 kWh ENTFERNUNG 43 000 km FLUGSIMULATIONEN 17 000 FLUGZEIT 550 Stunden = 23 Tage • Naher Osten & Asien • Nordamerika • Europa • Nordafrika • Pazifischer Ozean • Atlantischer Ozean • Arabisches Meer • Mittelmeer • Rotes Meer Insgesamt 19 FAIRekorde (11 ausstehend) WELTREKORDE Kategorie „solargetriebene Flugzeuge“ • Weltrekorde für Flugstrecke und Flugdauer für André Borschbergs Flug über den Pazifik (von Japan nach Hawaii): 8924 km in 5 Tagen und 5 Nächten – 117 Stunden und 52 Minuten. • Weltrekord für Höhenge- winn für Bertrand Piccards Flug über den Pazifik (von Hawaii nach San Francisco): 9102 Meter. Kategorie „Elektroflugzeuge“ Weltrekorde für Flugstrecke und absolute Flughöhe für Bertrand Piccards Atlantik­ überquerung (von New York nach Sevilla): 5739 km bzw. 8535 Meter. André Borschbergs Flug von Japan nach Hawaii ist der längste Soloflug in einem Flugzeug. Hauptrekorde Längster Soloflug 4 Kontinente, 2 Ozeane und 3 Meere überflogen Große Scheich-Zayid- Moschee in Abu Dhabi Ganges-Fluss in der heiligen Stadt Varanasi Tempel von Mandalay Jangtse-Fluss in Chongqing Bund und Pudong in Shanghai Waikiki Beach in Hawaii Golden-Gate-Brücke in San Francisco Freiheitsstatue in New York Pyramiden in Kairo Symbolträchtige Orte entlang der Strecke REICHWEITE • 22 Millionen Seitenaufrufe, 3,5 Millionen Einzelnutzer und 12 106 Fragen, die von Zuschauern auf der Website von Solar Impulse gestellt wurden • 30 Live-Interviews aus dem Cockpit • 25 Millionen Live-Video- Aufrufe auf allen Plattformen (YouTube, Livestream, Periscope) • 2 570 439 Gefällt mir, 274 790 Teilen, 133 290 Kommentare auf Facebook • 1150 Mrd. Medienaufrufe und 150 000 #futureis clean-Einträge auf Twitter  • Ban Ki-Moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen • Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments • Maroš Šefcˇovicˇ, Vize- Präsident der Europäischen Kommission • Christina Figueres, Generalsekretärin der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen • SD Prinz Albert II. von Monaco • Guy Parmelin, Schweizer Bundesrat PolitischDigital Insgesamt 170 Mio. beschaffter Mittel $ 15 Jahre Projekt- arbeit SEIT 2003 10 Jahre Design und Berechnungen 2 experimentelle Flugzeuge HB-SIA HB-SIB Pädagogisch Bei unseren Followern Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten haben uns mit ihren Posts unterstützt: Marion Cotillard Leonardo Di Caprio Gisele Bundchen Akon Sir Richard Branson … • Ansprache vor Universitätsabsolventen • TED-Ed-Video „Wie fliege ich ohne Treibstoff um die Welt?“ (in Englisch) • Hangout on Air mit der Georgia Tech University

×