Wieder leben finden

106 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wieder leben finden

Veröffentlicht in: Lebensmittel
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
106
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wieder leben finden

  1. 1. Wieder Leben finden An meiner Frau habe ich immer ihre Lebensfreude am meisten bewundert, welches sie dann nach der Geburt unserer Tochter irgendwie verloren zu haben schien. Sie kam nur schwer durch die Schwangerschaft und ist danach auch immer irgendwie, wie in einem Trancezustand gewesen.
  2. 2. Sie lief, wie eine lebende Leiche herum und sprach auch sehr wenig. Ich habe gewusst, dass sie überfordert gewesen ist und habe dann einige Tage in einem Hotel Eschenbach für uns drei gebucht, von welchem man mir auf der Arbeit erzählt hatte. Meine Arbeitskollgen haben dort rechtlich Spass gehabt, wobei ihnen auch das Essen sehr geschmeckt hatte. Meine Frau nahm auch sehr wenig zu sich und sieht auch ziemlich abgemagert aus. Dann habe ich meine Hoffnungen auf das Restaurant Eschenbach gelegt, um sie wieder zu besseren Mahlzeiten zu verführen. Natürlich machte sie keine Luftsprünge, als ich ihr von meiner Idee erzählt habe, wobei wir aber trotzdem hingefahren sind. Als wir angekommen sind, ist es schon etwas lauter gewesen, als man eigentlich an solchen Orten gewöhnt gewesen ist und haben dann mitbekommen, dass sie ein Bankett Eschenbach feierten.
  3. 3. Wir sind auch am späten Nachmittag angekommen und bin froh gewesen, dass die Leute hier etwas über´s Feiern verstanden. Dann haben wir es uns auf unser Zimmer gemütlich gemacht und sind dann später essen gegangen. Meine Frau musste die ganze Zeit in die Gegend gucken und schien sich wohlzufühlen. Ich habe sehen können, dass sie mit sich selber kämpfte und die gute Atmosphäre sie ansteckte. Dann haben wir uns das Programm zum Wandern St. Gallen angesehen und haben uns auch eingetragen. Meine Frau ass auch sehr eifrig und unterhielt sich sogar mit dem Personal, was mich sehr beeindruckt hatte. Dann sah ich ein, dass sie einfach jemanden gebraucht hatte, der sich ihr anpasste.
  4. 4. Die Atmosphäre ist im Hotel Eschenbach sehr lebendig gewesen, wo sich auch unsere Tochter wohlgefühlt hatte. Das Essen ist unglaublich gewesen und sind lange nicht mehr so satt geworden. Die Aussicht ist sehr schön gewesen und meine Frau taute auch immer mehr und mehr auf. Es wurde eine Truppe zusammengestellt, die dann gemeinsam Wandern St. Gallen gegangen ist. Die Zeit unter Menschen hat ihr sehr gut getan und ich bin auch derjenige gewesen, der sich die Zeit mit unserer Tochter vertreiben konnte. Dies ist es mir aber wert gewesen und habe gehofft, dass sich diese Freude auch weiterhin bei ihr zeigen wird, wenn wir dann wieder zu Hause sind. Wir haben auch sehr viel Zeit im Restaurant Eschenbach verbracht und haben zu jeder Mahlzeit ein neues Gericht ausprobiert.
  5. 5. Wir haben neue Freunde finden können und bin froh gewesen, dass wir somit auch neue Gesprächspartner bekommen hatten. Meine Frau bekam, im Laufe der Tage, auch ein neues Teint und bekam wieder Farbe im Gesicht. Der Aufenthalt hatte sich wirklich gelohnt und haben uns vorgenommen, dort den Geburtstag unserer Tochter, mit einem kleinen Bankett Eschenbach zu feiern.
  6. 6. Zuhause verbesserte sich die Lage meiner Frau nur noch mehr und ging auch wieder öfter aus. Ich bin froh, meine Frau wiederbekommen zu haben, weil wir nun beide, mehr Spass am Leben haben.

×