Kosmologie: Niob Münze 2015 von Münze Österreich

328 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die zweifärbige Kosmologie Münze ist die Niob Münze 2015 der beliebten Silber Niob Münzen Serie von Münze Österreich. Diesmal glänzen die 25 Euro Bimetallmünzen in der Prägequalität handgehoben strahlend blau und gelb. Im Online Shop der Münze Österreich bestellen und kaufen Sammler und Numismatik Interessierte Silber Niob Münzen und andere Sammlermünzen einfach online. Hier die Niob Münze 2015 Kosmologie bei Münze Österreich kaufen und innovative Bimetallmünzen sammeln.

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
328
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kosmologie: Niob Münze 2015 von Münze Österreich

  1. 1. Anlegen. Sammeln. Schenken. 25-Euro-Silber-Niob-Münze „Kosmologie“ Nach den Sternen greifen
  2. 2. Wir sind Kinder der Sterne Was die ferne Zukunft bringen mag, versucht die Kosmolo- gie herauszufinden, indem sie in die ferne Vergangenheit blickt: Vor 13,8 Milliarden Jahren begann mit dem Urknall die Geschichte unseres Universums. Neben unserem gibt es noch unzählbar viele andere Universen. Es bestand zunächst aus einer Wolke aus Teilchen; erst eine halbe Milliarde danach bildeten sich die ersten Sterne. Wissen- schaftler berichten, dass diese damaligen Sterne die Kochtöpfe oder Hexenküchen waren, in denen die für das Leben unbedingt notwendigen chemischen Elemente erst zusammengebraut wurden, Elemente, die jedes Lebewesen, jedes Ding auf der Erde, ebenso wie die Erde selbst, die anderen Planeten und alle heutigen Sterne enthalten. Das Universum wird sich in Zukunft immer weiter ausdeh- nen; es wird nur mehr aus Teilchen bestehen, die sich immer weiter voneinander wegbewegen. Es wird immer dünner werden, bis es wieder wird, was es war: ein Vakuum. Bis dahin wird der menschliche Forscherdrang noch sehr viel, was in den Sternen geschrieben steht, entziffern, ja, Wissenschaftsabenteurer werden für uns die Sterne vom Himmel holen.
  3. 3. Die Münze thematisiert moderne Technik und ist selbst das Ergebnis einer solchen. Niob ist ein seltenes, graues Metall. Grau? Aber! Ja, erst die Innovation der Münze Österreich AG bringt Niob bunt auf Geldstücke. Das Besondere: Die Farben sind nicht aufgetragen, sondern das Ergebnis von exakt gesteuerter Oxidation und von Lichtbrechung. „Kosmologie“ erstrahlt passend in Nachtblau und Sternengelb! Die Münze zeigt einen Blick ins Weltall mit Sternen, mit dem Saturn und anderen Planeten sowie mit der Raumsonde Rosetta, die erstmals einen Kometen umrundet. Umschlossen wird die Niob-Pille von grafischen Elementen der Kosmologie. Die andere Seite zeigt das Modell des „European Extremely Large Telescope“. Daneben sieht man Planeten mit ihren Umlaufbahnen und Sterne; der Silberring illustriert Begriffe wie Sonnensystem, Galaxie, Universum und Multiversum. 25-Euro-Silber- Niob-Münze „Kosmologie“ TECHNISCHE DATEN Entwurf: Helmut Andexlinger Nennwert: 25 Euro Feinheit Ring: Silber Ag 900 Feinheit Kern: Niob Feingewicht: 9,00 g Gewicht: 16,50 g Durchmesser: 34,00 mm Auflage in „Handgehoben“: 65.000 Stück Ausgabetag: 21. Jänner 2015
  4. 4. Die Münzen sind offizielle Zahlungsmittel in Österreich. Erhältlich in den Geldinstituten, beim Sammelservice der Österreichischen Post AG, in den Filialen des Dorotheums, im Münzhandel, in den MÜNZE-ÖSTERREICH-Shops Wien und Innsbruck sowie unter www.muenzeoesterreich.at. Kundmachung der MÜNZE ÖSTERREICH AG: 25-Euro-Silber-Niob-Münze „Kosmologie“ in der „Wiener Zeitung“ am 16. Dezember 2014.

×