Google verstehen und nutzen
Wie Sie und Ihr Geschäft
besser gefunden werden.
Stephan Sperling, googlestratege
Wir sind die netzstrategen (GmbH)
○ 25 Digitale Strategie-Berater
○ Gegründet 2010 in Karlsruhe
○ 120 Jahre und ein paar S...
Preisfrage:
Was machen jetzt 82% der
Interessenten?
A) Sie befragen Freunde & Bekannte.
B) Sie suchen im Internet?
C) Sie ...
Quelle: http://www.ecommerce-leitfaden.de/download/studien/Studie_Multikanalvertrieb.pdf
Aufmerksamkeit
Anzeige | Beilage | Spot | Bekannte | Banner
Ladengeschäft besuchen Online-Recherche
Direkt mit Online-Vorb...
5,3 Mrd. Suchanfragen pro Tag weltweit.
4 Suchanfragen pro Deutschem Onliner
pro Tag.
90% Marktanteil von Google in
Deutsc...
634.000.000 Websites
100.000 Websites
130 Websites
1993
1996
2012
Das Problem dabei: Sie sind nicht allein!
463.000 Treffer
38.200 Treffer
98.400 Treffer
Zwischenfazit
dr um es kurz zu machen:
Wählt der Kunde den Weg “Internet” ist
das Risiko groß, dass er nicht zu Ihnen
zurü...
Ihr Ziel muss also sein:
Das bedeutet:
Nachfrage, die Sie (Offline) generieren,
müssen Sie Online/bei Google wieder
einfan...
Exkurs “Wie Google tickt”
Wie kommt man bei Google
eigentlich ganz nach oben?
Gegenfragen:
● bei wem?
● zu welcher Tageszeit?
● an welchem Ort?
● auf welchem Gerät?
Google stimmt die Suchergebnisse im...
“Das eine Oben”gibt es nicht (mehr).
Nahezu jeder Suchende sieht andere
Suchergebnisse.
Google belohnt Qualität
Der Nutzer soll genau das finden,
wonach er gesucht hat.
Zufriedene Nutzer:
● kehren nachdem sie a...
Daher unser Rat:
Machen Sie (einfach) Ihre Kunden glücklich!
Damit machen Sie auch Google glücklich und sichern sich
gute ...
Ganz konkret:
5 Grundsätze für eine gute Platzierung
bei Google.
Grundsatz 1:
Sagen Sie dem Interessenten,
was er tun soll.
Grundsatz 1:
Sagen Sie dem
Interessten, was er
tun soll.
Grundsatz 1:
Sagen Sie dem Interessenten,
was er tun soll.
Kommunizieren Sie Ihre Internetadresse!
Bieten Sie online echte...
Grundsatz 2:
Google findet nur,
was auch da ist!
Produkte (alle!)
Preise
News, Aktionen
Öffnungszeiten
Anfahrt, Kontakt
Se...
Grundsatz 2:
Google findet nur, was auch da ist!
Wenn auf Ihrer Internetseite nirgends
steht, dass Sie Laubsauger bieten, ...
Grundsatz 2:
Google findet nur, was auch da ist!
Achten Sie auf eine suchmaschinen-
freundliche Programmierung der Seite
(...
Grundsatz 3:
Die Internetseite allein ist nicht genug!
Nutzen Sie Branchenbücher (wie Google+
Local), Youtube etc. - und p...
© netzstrategen GmbH
Exkurs: Aufbau der Sucherergbnis-Seite
GOOGLE
ADWORDS
GOOGLE+ Local
ORGANISCHE
TREFFER
GOOGLE+ Local
...
Adwords
Qype
Youtube
Google+ (Local)
Grundsatz 3:
Ihre Internetseite
ist nicht genug!
In diesem Fall schafft
es die Intern...
Grundsatz 3:
Ihre Internetseite ist
nicht genug!
Google+ liefert aktuell
wenig Interaktion,
aber viel Extra-Platz
auf der
...
Grundsatz 4:
Schaffen Sie Inhalte für Ihre Kunden!
Überlegen Sie, wonach Ihre Kunden
tatsächlich suchen könnten und schaff...
Schaffen Sie Inhalte für Ihre Kunden!
Finden Sie heraus, wonach wirklich
gesucht wird & stimmen Sie Ihre Inhalte
darauf ab...
Grundsatz 5:
Nutzen Sie Google Adwords!
Wenn Sie zu bestimmten Suchbegriffen auf
jeden Fall “oben” stehen möchten, nutzen ...
Grundsatz 4:
Nutzen Sie Adwords!
Mit Adwords kommen
Sie sofort nach oben,
Sie bezahlen nur
tatsächliche Klicks.
Grundsatz 5:
Nutzen Sie Google Adwords!
Achten Sie darauf, dass Suchbegriffe,
Anzeigentexte und Landeseiten perfekt
zueina...
Grundsatz 5:
Nutzen Sie Google Adwords!
Werten Sie die Klicks aus, messen die
Wandlungen (mit Google Analytics) oder
befra...
Grundsatz 5:
Die 5 Grundregeln
Wenn Sie alle Regeln beachten, stehen die
Chancen gut dass Sie besser gefunden
werden & sig...
Zusammenfassung
● Halten Sie auf Ihrer Internetseite alle Basis-
Informationen bereit (“Öffnungszeiten”).
● Überzeugen Sie...
...und dann klappt‘s auch
mit diesem Internet.
Noch einmal nachlesen:
www.netzstrategen.com/nwz
20130918   netzstrategen - NWZ - Vortrag Google verstehen und nutzen
20130918   netzstrategen - NWZ - Vortrag Google verstehen und nutzen
20130918   netzstrategen - NWZ - Vortrag Google verstehen und nutzen
20130918   netzstrategen - NWZ - Vortrag Google verstehen und nutzen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20130918 netzstrategen - NWZ - Vortrag Google verstehen und nutzen

653 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag innerhalb der NWZ-Veranstaltungsreihe "Online-Werbung leicht gemacht"

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
653
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
259
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20130918 netzstrategen - NWZ - Vortrag Google verstehen und nutzen

  1. 1. Google verstehen und nutzen Wie Sie und Ihr Geschäft besser gefunden werden. Stephan Sperling, googlestratege
  2. 2. Wir sind die netzstrategen (GmbH) ○ 25 Digitale Strategie-Berater ○ Gegründet 2010 in Karlsruhe ○ 120 Jahre und ein paar Sekunden Digital-Wissen Online business strategy E-commerce Google & SEO User Experience & Design Hosting & Web development Mobile App development Project management Online marketing & Social media ...
  3. 3. Preisfrage: Was machen jetzt 82% der Interessenten? A) Sie befragen Freunde & Bekannte. B) Sie suchen im Internet? C) Sie gehen zum Fachhändler?
  4. 4. Quelle: http://www.ecommerce-leitfaden.de/download/studien/Studie_Multikanalvertrieb.pdf
  5. 5. Aufmerksamkeit Anzeige | Beilage | Spot | Bekannte | Banner Ladengeschäft besuchen Online-Recherche Direkt mit Online-Vorbereitung Google Händler-Website Hersteller Mitbewerber 82% der Kaufinteressierten schlagen diesen Weg ein!
  6. 6. 5,3 Mrd. Suchanfragen pro Tag weltweit. 4 Suchanfragen pro Deutschem Onliner pro Tag. 90% Marktanteil von Google in Deutschland. Das führt zu... Quelle: http://www.statisticbrain.com/google-searches/, Comscore
  7. 7. 634.000.000 Websites 100.000 Websites 130 Websites 1993 1996 2012 Das Problem dabei: Sie sind nicht allein!
  8. 8. 463.000 Treffer 38.200 Treffer 98.400 Treffer
  9. 9. Zwischenfazit dr um es kurz zu machen: Wählt der Kunde den Weg “Internet” ist das Risiko groß, dass er nicht zu Ihnen zurück kommt. Dann haben Sie zwar den Impuls gesetzt, es profitieren aber andere.
  10. 10. Ihr Ziel muss also sein: Das bedeutet: Nachfrage, die Sie (Offline) generieren, müssen Sie Online/bei Google wieder einfangen.
  11. 11. Exkurs “Wie Google tickt” Wie kommt man bei Google eigentlich ganz nach oben?
  12. 12. Gegenfragen: ● bei wem? ● zu welcher Tageszeit? ● an welchem Ort? ● auf welchem Gerät? Google stimmt die Suchergebnisse immer stärker auf die Situation des Suchenden ab. Suchmaschinenoptimierung wird damit deutlich schwieriger.
  13. 13. “Das eine Oben”gibt es nicht (mehr). Nahezu jeder Suchende sieht andere Suchergebnisse.
  14. 14. Google belohnt Qualität Der Nutzer soll genau das finden, wonach er gesucht hat. Zufriedene Nutzer: ● kehren nachdem sie auf ein Suchergebnis geklickt haben nicht (so schnell) zu Google zurück, ● nutzen Google immer wieder (und sichern so den Erfolg von Google)
  15. 15. Daher unser Rat: Machen Sie (einfach) Ihre Kunden glücklich! Damit machen Sie auch Google glücklich und sichern sich gute Platzierungen.
  16. 16. Ganz konkret: 5 Grundsätze für eine gute Platzierung bei Google.
  17. 17. Grundsatz 1: Sagen Sie dem Interessenten, was er tun soll.
  18. 18. Grundsatz 1: Sagen Sie dem Interessten, was er tun soll.
  19. 19. Grundsatz 1: Sagen Sie dem Interessenten, was er tun soll. Kommunizieren Sie Ihre Internetadresse! Bieten Sie online echte Mehrwerte, um die Chance auf einen direkten Besuch (ohne Google-Suche) zu erhöhen.
  20. 20. Grundsatz 2: Google findet nur, was auch da ist! Produkte (alle!) Preise News, Aktionen Öffnungszeiten Anfahrt, Kontakt Services & Vorteile
  21. 21. Grundsatz 2: Google findet nur, was auch da ist! Wenn auf Ihrer Internetseite nirgends steht, dass Sie Laubsauger bieten, können Sie auch nicht gefunden werden.
  22. 22. Grundsatz 2: Google findet nur, was auch da ist! Achten Sie auf eine suchmaschinen- freundliche Programmierung der Seite (SEO). Verwenden Sie z.B. keinen Text als Bild, damit Google den Inhalt auch verstehen kann.
  23. 23. Grundsatz 3: Die Internetseite allein ist nicht genug! Nutzen Sie Branchenbücher (wie Google+ Local), Youtube etc. - und pflegen Sie diese Profile aktiv!
  24. 24. © netzstrategen GmbH Exkurs: Aufbau der Sucherergbnis-Seite GOOGLE ADWORDS GOOGLE+ Local ORGANISCHE TREFFER GOOGLE+ Local GOOGLE ADWORDS
  25. 25. Adwords Qype Youtube Google+ (Local) Grundsatz 3: Ihre Internetseite ist nicht genug! In diesem Fall schafft es die Internetseite nicht auf Seite 1 der Suchergebnisse - und trotzdem ist die Firma 4 Mal auf der Seite zu finden!
  26. 26. Grundsatz 3: Ihre Internetseite ist nicht genug! Google+ liefert aktuell wenig Interaktion, aber viel Extra-Platz auf der Suchergebnisseite.
  27. 27. Grundsatz 4: Schaffen Sie Inhalte für Ihre Kunden! Überlegen Sie, wonach Ihre Kunden tatsächlich suchen könnten und schaffen Sie dazu passende Inhalte (Landingpages).
  28. 28. Schaffen Sie Inhalte für Ihre Kunden! Finden Sie heraus, wonach wirklich gesucht wird & stimmen Sie Ihre Inhalte darauf ab (trends.google.com)
  29. 29. Grundsatz 5: Nutzen Sie Google Adwords! Wenn Sie zu bestimmten Suchbegriffen auf jeden Fall “oben” stehen möchten, nutzen Sie Google Adwords (kostenpflichtige Werbeanzeigen bei Google).
  30. 30. Grundsatz 4: Nutzen Sie Adwords! Mit Adwords kommen Sie sofort nach oben, Sie bezahlen nur tatsächliche Klicks.
  31. 31. Grundsatz 5: Nutzen Sie Google Adwords! Achten Sie darauf, dass Suchbegriffe, Anzeigentexte und Landeseiten perfekt zueinander passen und inhaltlich abgestimmt sind.
  32. 32. Grundsatz 5: Nutzen Sie Google Adwords! Werten Sie die Klicks aus, messen die Wandlungen (mit Google Analytics) oder befragen Sie einfach Ihre Kunden: Waren Sie auf unserer Internetseite? Haben Sie bei Google gesucht?
  33. 33. Grundsatz 5: Die 5 Grundregeln Wenn Sie alle Regeln beachten, stehen die Chancen gut dass Sie besser gefunden werden & signifikant Besucher über Google erhalten.
  34. 34. Zusammenfassung ● Halten Sie auf Ihrer Internetseite alle Basis- Informationen bereit (“Öffnungszeiten”). ● Überzeugen Sie mit eigenen Inhalten zu Ihren Produkten und Service-Angeboten. ● Versetzen Sie sich in Ihre (potenziellen) Kunden: Wonach könnten diese suchen? ● Nutzen Sie neben der eigenen Internetseite auch andere Plattformen wie Google+ Local ● Nutzen Sie Google Adwords um schnell & gezielt bei Google nach oben zu kommen. ● Verlinken Sie Adwords-Anzeigen immer mit inhaltlich abgestimmten/passenden Landeseiten.
  35. 35. ...und dann klappt‘s auch mit diesem Internet. Noch einmal nachlesen: www.netzstrategen.com/nwz

×